Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'studenten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. Ich möchte parallel zum Tinder-Thema noch eine zweite kontroverse Diskussion anfangen. Mit ein wenig Abstand habe ich jetzt die erste Hälfte meiner Studentenzeit im Hinblick auf Frauen nochmals betrachtet und versucht nützliche Schlüsse zu ziehen, welche den anderen Usern vielleicht weiterhelfen könnten oder mir zumindest beim zweiten Teil meines Studiums (Master) ab Herbst einen Vorteil bringen könnten. Ich denke die meisten User werden beim Alter irgendwo im Bereich Ü18 - U30 sein, viele davon treiben sich im studentischen Milieu herum und sind von dieser Thematik sicher betroffen. Ich begrenze die Diskussion dabei bewusst auf Studenten, weil es sich bei diesen um die soziale und bildungstechische Oberschicht handelt. Ich weiß nicht wie die Realität in den anderen sozialen Gruppen aussieht und habe keinerlei Erfahrungen dazu. In einem anderen Thread habe ich mal den folgenden Ratschlag gegeben, welchen ich gerne als Zitat hier reinpacken möchte: Leider führt die überzogene Erwartungshaltung und das Frauenbild, welches hier im Forum verbreitet wird, oftmals zu falschen Hoffnungen und mündet letztendlich in Enttäuschung. Wie oft sehe ich in letzter Zeit hier irgendwelche Leute rumheulen und am eigenen Game zweifeln, weil sie beim zweiten Date noch keinen Blowjob von der schüchternen 18-jährigen Erstsemesterstudentin bekommen haben, die Frau deshalb als komplett verklemmt abstempeln und sämtliche weiteren Kontaktversuche blockieren. Dabei steht ihnen in diesem Fall einfach nur die eigene Erwartungshaltung im Weg, das Game läuft eigentlich gut und es wäre mit der Frau sicher eine schöne Zeit möglich gewesen, wenn man einen Gang runterschaltet und einfach dranbleibt. Deshalb werfe ich einfach mal ein paar Standpunkte zur Diskussion in den Raum: Die ganze Hookup Culture (ONS, F+) ist medial total überrepräsentiert. Der Trend spielt sich vor allem an amerikanischen Colleges ab und selbst dort gibt es repräsentative Umfragen, welche zum Ergebnis haben, dass ein Anteil von höchstens 20-30% der Studenten in irgendeiner Form an lockerem Sex partizipiert. Der geringere Anteil, welcher beim Casual Sex teilnimmt, ist in der studentischen Gemeinschaft sehr laut und besitzt z.B. auf Jodel (bekannte Studenten-App) die Meinungshoheit. Die meisten Frauen haben mit Anfang 20 wesentlich weniger sexuelle Erfahrung (2-3 Freunde) als hier im Forum gerne behauptet wird. Die meisten Universitäten haben den Charakter eines kleinen Dorfes und eine dementsprechend starke soziale Beobachtung und gesellschaftliche Verurteilung. Sex beim ersten Date ist die absolute Ausnahme und entspricht auf keinen Fall der Norm. Der erste Kuss kann in der Regel sehr schnell erfolgen und ist in der weiteren Folge überhaupt kein Indikator für die Bereitschaft zu schnellem Sex. Die meisten Frauen haben einen recht normalen Sexdrive und träumen tatsächlich nicht andauernd von irgendwelchen 3ern, 4ern und Gangbangs. Die Frauen, welche auf Tinder oder im Club für einen ONS zur Verfügung stehen, sind optisch und charakterlich nicht in der oberen Liga. Für LTRs findet man an der Uni hingegen eine unglaubliche Auswahl an High Potentials, welche man im späteren Leben so nicht mehr finden wird. Looksmaxing und gutes Textgame sind bei Studenten der essentielle Standard und keine netten Ergänzungen. Wer herkömmliches Pick-Up (z.B. Streetgame) auf dem Campus oder in den Öffis betreibt, hat zu Beginn bereits einen krassen Creep-Faktor und wird vermutlich scheitern. Die Friendzone existiert bei Studenten in der Realität nicht. Die meisten sexuellen Geschichten entstehen zwischen Leuten, welche sich ohnehin schon länger kennen. Ein stabiler Social Circle und viele Freunde sind der Schlüssel zum Erfolg. Mit eurer Pushiness, Neediness, Aufdringlichkeit und einer schlechten sozialen Kalibrierung verbaut ihr euch extrem viele gute Chancen. Hört auf mit dieser unangemessenen Eskalation um jeden Preis. Zuerst eine feste Beziehung miteinander einzugehen und erst im Anschluss Sex zu haben, ist zwar aus der Sicht eines Verführers nicht der Optimalfall aber stellt bei Frauen in diesem Alter und sozialen Umfeld die Norm dar. In der weiteren Folge bedeuten meine Erfahrungswerte nicht, dass man keine lockeren Sexabenteuer in seiner Studentenzeit haben kann. Man sollte aber realistische Erwartungen haben, die richtigen Frauen dafür wählen und seine Erfolgschancen durch die Berücksichtigung der vorherrschenden Umstände optimieren. Ich freue mich auf euren Input und euer Feedback!
  2. Ist klassisches Pick-Up, im Sinne von Eier auspacken und Mut beweisen, eigentlich schon längst tot? Gerade einige Kollegen in einer Unistadt in Süddeutschland besucht (ehemalige PUAs und Redpiller), welche im Moment ihren Master dort machen. Natürlich auch über das Thema Frauen gesprochen und dabei (für mich) Erstaunliches zum State of the Art im Game erfahren. Keiner macht mehr Approaches, keiner macht mehr Clubgame, keiner macht mehr ordentliche Eskalation, keiner geht mehr auf echte Dates und niemand wagt sich noch irgendwie aus der sozialen Comfortzone. Alle machen nur noch übertriebenes Looksmaxing (Fitnesstraining) und klären sich ausschließlich Sexdates über Tinder. Offenbar scheint es auch nach diesem Schema recht gut zu funktionieren. Meine Kollegen sind alle um 22-26 Jahre herum und machen sich nur an Studentinnen ran (zwischen 18 und 26). War auch immer auf Looksmaxing bedacht aber Tinder war immer nur ein unbedeutender Nebenschauplatz. Offenbar machen die sich aber tatsächlich im Vorhinein ein Date mit definitvem Sex aus, die Frauen tauchen dann auch auf und erfüllen ihre Versprechungen ohne mühselige Eskalation. Habe ich die letzten zwei/drei Jahre zufällig massiv etwas verpasst? War zwar sicher früher auch möglich aber garantiert nicht der Standard.
  3. Ich habe mehrere Social Circles, Stundeten wie auch Business Leute mit denen ich mich gern austausche. Nun dachte ich mir neulich dass ich mal versuche Leute aus beiden Social Circles einander bekannt zu machen, zumindest mit einem aus dem Business Social Circle mit dem ich sehr sehr gut befreundet bin. Der besagte Kollege ist relativ jung, in den frühen 20igern und verdient seit mehreren Jahren auf die Monate runterberechnet ~9-10k im Monat. Er geht damit nicht hausieren, man merkt aber dass er definitiv einen gewissen Lebensstil genießt. Meine Studi-Freunde hingegen leben ganz normal wie Studenten nun mal leben. Wir hatten eine kleine Hausparty geschmissen mit den Studis und ich hab den Kollegen eingeladen. Hab den Business Kollegen den Studi Leuten vorgestellt, augenscheinlich lief alles ziemlich gut. Bis ich dann hinterher zu hören bekommen hab dass der Kerl angeblich unangenehm und etwas arrogantes an sich hätte was ich im Übrigen absolut nicht bestätigen kann. Er hat sich kein bisschen aufgeführt oder sonst irgendwas. Ich hab den Studileuten halt erzählt dass er ziemlich gut ist in dem was er macht, einer von denen hat mich unbedingt ausgequetscht was das nun Geldmäßig heisssen würde, hab ihn einen groben Rahmen gesagt. Das hat er whl den anderen erzählt und die haben ihn wohl direkt als arrogant abgestempelt. Wie soll man sowas machen, ist es überhuapt möglich solche unterschiedlichen Leute zu vereinen? Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen den Studentenfreunden und dem Business Kollegen würde ich letzteren auswählen. Ich kenne ihn lang, wir haben eine sehr tiefe Verbindung und sind einfach total auf einer Wellenlänge.
  4. Kontaktfreudig und intelligent sind sie ja alle, aber optisch gibt es doch Unterschiede. BWL Fachschaft: http://fsbwl.de/fachschaft/about Informatik Fachschaft unserer Nachbar-Uni https://www.fsmpi.rwth-aachen.de/fachschaft/ (Also hier würde ich besser passen )
  5. 1. Mein Alter: 25 2. Alter des Mannes: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 5. Beschreibung des Problems: Ich hatte heute das 5te Training mit meinem Personal Trainer (wir studieren beide und sind gleichalt). Als wir über unsere Vorhaben am Wochenende sprachen kam es zu diesem Dialog: [...] ich: "und was machst du am wochenende?" er: "mal gucken. vielleicht probier ich tinder mal aus" ich: "tinder? das ist doch diese sex-app, um one-nights-stands zu finden" er: "neeein, das ist nur in großbritannien so (anm.: lol), meine freundinnen sagen, hier kann man bei tinder ganz coole mädels zum daten kennenlernen. aber ich verstehe was du meinst, eigtl ist es ja viel cooler und romantischer, wenn man sich so kennenlernt. bist du da auch?" ich: "nein, aber wenn da so typen wie du sind sollte ich mich da wohl auch mal anmelden" er: fettes grinsen warum erzählt er mir das? wenn ich einem typen das erzählen würde, würde das übersetzt heißen: 1. ich bin single, 2. ich bin auf der suche, 3. bist du interessiert? (wegen der frage "bist du da auch"). oder wollte er sagen, ich bin auf der suche und signalisiere dir hiermit, dass ich nicht an dir interessiert bin und alle anderen kanäle ausprobiere, bevor ich dich date. mal ganz abgesehen davon, dass ich ihm die romantik-nummer nicht abkaufe. wieso würdet ihr sowas erzählen? kontext, falls wichtig: er ist mein peronal trainer und da das training super läuft würde ich mir ungern an ihm die finger verbrennen. habe ihn schon gefriendzoned, bevor ich ihn kennengelernt hab, weil ich mich eigtl mit intensivem sport von einem angeknacksten herzen erholen wollte und mädels sich ja häufig in ihre personal trainer verknallen.. leider ist er auch extrem charmant, verlässlich, sexy, sozial, freundlich - alles was frau sich wünschen kann. allerdings bezahle ich ihn ja auch dafür, dass er nett zu mir ist.. also geplant habe ich da datingmäßig nichts mit ihm. ist alles nur eine theoretische frage, wie offen und warum man über tinder spricht.
  6. Ich habe mal einen FR geschrieben, ist mein erster Bericht dieser Art, seht mir das bitte nach. Bin mit dem Game ganz zufrieden, allerdings hatte ich oft Unsicherheiten was mein Innergame betrifft Erste Begegnung: Mittwoch 20 Uhr, ich komme vom Sport/ noch voll mit Adrenalin/ Vorfreude/ nacher Party auf einer Studentenverbindung/ Ich sehe fucking gut aus/ overdressed für die Stadt – scheiß drauf / Rote Stoffhose, Lackschuh, blau-weißes Kontrastkragenhemd mit Haifischkragen, dunkelblaues Sakko, knalliges Einstecktuch, Pin am Revers, Patrick-Bateman-Gedenk-Frisur, natürliche Bräune, Augenringe mit Concealer gefixt In 30 min treffe ich meine Begleitung, ich habe Zeit zu überbrücken, ich hasse warten. Treffe einen Kommilitonen/ Smalltalk/ Wir holen uns ein Bier Eine Freudin von ihm kommt an (HB7,5)/ sie stellt sich vor/ hübsch aber irgendwie strahlt sie geistige Tristesse aus/ nichts für mich Da sehe ich SIE – ihre Freundin/ kommt nicht rüber/ 10m bis zum Target/ Blazer, Bluse, lange blonde Haare, gelbe Hotpants, hohe Absätze und lange Beine/ verdammt lange Beine. Ich muss unfreiwillig an Office-Porns denken/ Jackpot, sie lächelt mich an Gehe auf sie zu/ mache auf halben Weg Stop/ winke sie zu mir rüber Wer mich so lieb anlächelt darf ruhig rüberkommen!/ ich setzte mein Vertreterface auf/ Alexander Markus/ Florian Silbereisen ist ein scheiß gegen mich „Ich bin Lynx, Hey!“ „Ich bin Pia (Name geändert)“ Sie hat hohe Wangenknochen, volle Lippen, blau-grüne Augen und eine ausgeprägte Mimik beim Kommunizieren./ HB 9 würd ich sagen/ 10nen gibt es nicht/ Sie hat eine richtig versaute Stimme, egal ob sie sich recht gewählt auszudrücken scheint. Aus ihrer Tasche lukt ein Hemmerskript/ Sie studiert also auch Jura/ Verdammt warum kenn ich sie nicht? Wissensvorsprung nutzen; Cold Read: „Lass mich raten du studierst auch Jura?“ „Ja stimmt“/ Gemeinsames Thema/ super Ich erzähle ihr, dass ich parallel ein Managementstudium absolviert habe und auch kurz vorm Examen stehe (Sie ist attracted) Ihre Freundin und mein Kumpel sind dazugekommen/ Wir gehen kurz Richtung einen Supermarkt. Pias Zug fährt in 20 Min. Ich drück ihr mein Handy in die Hand: „Adde dich mal gerade bei Facebook, ich will dich kennenlernen“ „Wir haben uns doch schon bei Facebook, ich hab dich mal geaddet, weil mir dein Bild gefallen hat“ „Echt? Sorry, wenns Unileute sind, nehme ich sie eigentlich immer an, ohne nachzusehen“ „Du hast sogar ein Foto von mir geliket neulich“ „Das kann sein, sowas mache ich HaHa…was für ein Foto denn?“ „Das Bild, wo ich den Kopf in Nacken geworfen habe, meine Freunde fanden es zu arrogant“ „Ich liebe arrogante Frauen, deshalb habe ich wohl dein Bild geliked…zufällig in Sepia gehalten und du trägst Perlenohrringe?“ „Ja genau, daran erinnerst du dich, aber an mich nicht!“ „Dann hast du wohl das Glück zu den wenigen Menschen zu gehören, die in Natura schöner als im Internet sind…naja bisschen verbraucht vielleicht“ (C&F) Sie haut mir auf den Arm/ ich schubs sie spielerisch weg (Kino, hier Kino verdammt!) (hier dachte ich vergeige es, ohne Scheiß) Wir sind mittlerweile im Supermarkt/ Die Mädels kaufen Süßigkeiten/ Mein Kumpel feuert auch C&F: „So viele Süßigkeiten, nicht dass ihr irgendwann mal in der Hölle landet, wenn ihr vom Einser springt!“ Ich quatsche mit ihrer Freundin und mache ihr mehr oder weniger ernst-gemeinte Komplimente. (Konkurrenz wecken) Pia kommt näher, den Zug hat sie mittlerweile Verpasst/ das heißt weitere 20 minuten für mich/ Ich rufe meine Begleitung an, dass ich später komme und bestelle sie zum Bahnhof, statt in die Altstadt. Mein Kumpel kauft sich noch ein Bier/ Pia erzählt, dass sie letze Woche trotz Repetitorium jeden Abend Sekt getrunken hat und deshalb heute nichts trinken will/ Ich stelle sie als versoffen dar/ in dem Kontext lässt sie die Bemerkung fallen: „Ich habe schon ein Tischkärtchen in der Hölle!“/ Ciah, sie wird flirty.. Ich schlag vor: „Lass uns ne Vip-Ecke nehmen“ bla bla Bisschen C&F/ ich plaziere ein paar DHV-Storys, als wir über Hobbys reden, erzähle von meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Hochschul und Kommunalpolitik und im Vorstand eines Wohltätigkeitsclubs/ Sie ist attracted/ Statusgame und SocialProof zünden bei ihr (merken) Zur Verabschiedung umarme ich sie länger als normal, erzwinge ein Küsschen links/rechts auf die Wange, halte sie in der Umarmung und frage sie, ob wir demnächst nicht mal feiern gehen wollen. Meine Begleitung kommt gerade noch zeitig an, dass Pia sie sieht. Südländischer Typ, auffällig teuer gekleidet (HB 7), Sie küsst mich auf den Mund Pias Blick ist leicht schmächtig. 10 min später schickt sie mir bei Facebook ihre Handynummer und wünsch mir viel Spaß Text&Telefongame: Ich habe sie dann 3 Tage nicht angeschrieben, Sonntag gab es sporadischen Whatsapp-Kontakt Sonntag hatte ich zufällig mein erstes Shooting/ ich spiele in einem aufwendigen Werbespot mit Ich antworte ihr nicht auf ihre Nachrichten. Sonntagabend rufe ich sie angetrunken und völlig erschöpft vom Shooting aus einer Cocktailbar an und erzähle ihr, was ich gemacht habe (DHV-Story) Ich schicke ihr paar Pics vom Shooting/ unter anderen mit einem Ford Mustang und einem Kamerawagen und ein bild wo ich mit einem Model drauf bin. Sie erzählt mir, dass sie auch mal gemodelt hat und dann gekniffen hat, als sie zu so einer bestimmten Agentur gehen sollte. Sie sagt sie sei schüchtern. „Das nehme ich dir nicht ab, wer eine Tischkarte in der Hölle hat, der kann doch nicht schüchtern sein. Vielleicht gibt’s du dich nur nicht so leicht her, was nicht schüchtern ist sondern geil“ „Hm kann nein, irgendwie fand ich den Scout auch komisch und naja…im Nachhinein finde ich das total dumm von mir“ „Ich glaube du hast alles richtig gemacht: Entweder man findet etwas und denkt „Verdammt man, das ist jetzt das Ding überhaupt! …oder man denkt, Joa…aber wenn man nicht gleich Feuer und Flamme für etwas ist, dann ist es auch nichts. Einfach weils mittelmäßig ist. Wir fahren ja auch nicht mit der Absicht in die Stadt, mittelmäßige Schuhe zu kaufen. (Sie sammelt Schuhe) Ich frage sie, ob sie Lust hat, Mittwoch mit auf eine Jura-Party zu kommen. Sie pendelt jeden Tag eine Stunde nach hause. (Sie ist Einzelkind, wohnt auf 170m2 Fachwerkhaus in eigener Etage bei ihren Eltern, kann weder kochen noch waschen noch aufräumen und findet es auch nicht schlimm, dass ich noch zuhause wohne – nur mal so zu dem hier diskutierten Thema, dass man nicht landen kann, wenn man zuhause wohnt) Sie braucht einen Schlafplatz/ findet keinen/ fragt mich nach einem Gästezimmer/ ich schreibe, dass ich sie gerne bei mir aufnehme, aber dass sie kein Gästezimmer kriegt/ Sie besteht auf ein Gästezimmer/ ich sage ihr ein Gästezimmer zu (Hier habe ich kein C&F gewählt, um ihren Aufenthalt in trockene Tücher zu bringen) Danach Funkstille, sie schickt mir ab und an Fotos von Klamotten, die sie Online gekauft hat. Cocktailkleider usw. Ich mache einmal ein Kompliment, dass sie sicherlich heiß darin aussieht Der Tag X: Sie will um 19 Uhr bei mir sein/ Sie ist verspätet/ Ich habe mich schön gemacht, wieder so ein richtig schmerzfreies Schnöseloutfit mit korallfarbener Hose und Sakko/Hemd-Kombi Ich werde nervös/ stehe in der Hofeinfahrt und trinke einen Gin-Tonic zur beruhigung Sie kommt vorgefahren/ ihr Auto ist laut, sie hat scheinbar eine Sportauspuffanlage und Dämmwolle rausgenommen wie ich vermute/ Sie steigt aus/ abgehetzt Enge schwarze Jeans, Bluse, Patch-Blazer, Pumps mit ca. 13cm Pfennig-Absätze, sie stinkt nach Haarspray und zuviel Parfum/ Sie ist aufgedreht Scheiße sieht sie geil aus, ich bin nervös/ wirke reserviert/ schüchtern Ich rette mich in ein selbstgefälliges Mindset/ ich habe mich versucht dem State auf so eine Fingerbewegung zu ankern und dabei an einen Song zu denken: Bright Lites – Lana Del Rey: "I look for you in magazines, I look for you in magazines, I look for you in magazines, I'm taking off my wedding ring" Der Track macht mich geil Ich fange mich/ Pia ist ganz begeistert von meinen beiden übergewichtigen British Kurzhaar Katern/ Sie platzt ins Wohnzimmer, mit jeden ihrer Schritte leide ich mit dem Stäbchenpakett mit, ich sage aber nichts. Ich zeig ihr das Gästezimmer/ wir setzen uns in Wohnzimmer/ ich gieße ihr einen Prosecco ein Wir quatschen etwas/ schlechte Nachicht, sie will nicht wie angedacht auf mein Vortrinken mitkommen, sondern trinkt mit 5 Freunden in einer Bar vor und wir sehen uns dann erst auf der Party in der Uni (Shittest?) Ich sag, dass das kein Problem ist und wir uns dann einfach dort treffen/ ich spiele so fucking gelassen Sie sagt, dass ihre Freunde, mit denen sie vortrinkt cool sind, aber etwas langweilig, weshalb sie auf der Party dann zu mir kommen will. Dass ihre Freunde aber auf sie stehen und ihr geraten haben, nicht bei mir zu pennen. Ich frage „Und, was für dich dabei, kannst ruhig einen Typen mitnehmen hierhin, haha“ „Nein, ich steh nicht auf die. Das sind gute Freunde, nur die stehen auf mich, kommt mir manchmal so vor. Kennste dass, wenn die einen so angucken“ „Ja cool Pia, du hast Fans. Jede hübsche Frau hat Fans. Ich habe auch solche Freundinnen, gönn dir!“ „Naja, manchmal nervt das!“ „Augen zu und durch, Fans sind doch super Taschenträger, so Freundschaften musste pflegen…eine Freundin von mir, nennt die Leute Schmetterlinge, weil sie einen ansehen, wie verliebte Schmetterlinge…so herrlich kitschig der Vergleich haha“ Wir quatschen weiter, ich fahre leichtes Kino, bringe DHV-Storys und switche auf persönliche Themen. Sie schüttet zum Teil ihre Seele aus, ich pace ihre Bewegungen und ihren State. Sie erzählt was von der 4 Temperamentenlehre und dass sie sanguin mit allen negativen Facetten sei, dass sie rücksichtslos ist und deshalb mit vielen Leuten aneckt und dass sie richtig ausrasten kann und das sie mich vorwarnen will. (Okay, Dramaqueen, passt zu ihrer ausgeprägten Mimik) Sie erzählt, dass sie bestimmte Merkmale von Persönlichkeitsstörungen zeigt, sie habe im Inet einen Test gemacht. Ich versuchs mit Cold-Reading: Lass mich raten histrionische Persönlichkeitsstörung und viele Merkmale vom Narzissmus, oder?/ ich grinse sie an Sie schaut ertappt/ hm, ja stimmt, woher weißte das? „Das sind diese Merkmale da …Cluster-B oder was das war…ich habe so einen Test auch mal gemacht… Haha du bist eine von den guten“ Grinse sie verschwörerisch an/ Sie grinst auch Sie versuch sich im Cold Reading: „Du bist früher bestimmt auch ständig ausgerastet, bevor du durch die Mühlen der Softskills-Mafia gegangen bist, oder? Und du warst früher ein Arschloch-Kind“ (Treffer) Sie merkt an, dass sie eigentlich nie über solche Themen spricht und das sie einiges das außer mir nur 3 Leuten erzählt hat und sie gar nicht weiß warum sie das getan hat. Wir reden über unsere Lieblingsfilme/ Wir teilen 3 Lieblingsfilme/ Im Auftrag des Teufels (Deshalb wollte sie immer Jura studieren), Wallstreet 1 (Sie kann Gekkos Greed-is-Good-Zitat auch angetrunken und fehlerfrei in Englisch aufsagen) und American Psycho (Sie hat dazu Filmszenen auf den Handy die sie mir zeigt) -…jetzt bin ICH attracted. Wir gehen zum Zug, weiterhin auf dem Weg zu getrennten Vortrinktreffen. Ich nehme sie an die Hand/ mit Schuhen ist sie einen halben Kopf größer (ich bin 183, sie 176 plus 13 Absatz) Sie geht auf der Straße/ „damit ich dich nicht überrage!“ (shittest?) „Stört mich nicht, bin ich gewohnt, außerdem hat das Stil…Sarkozy-Swag, Haha“ Wir trennen uns/ auf zum Vortrinken Die schickt mir ein Pic mit 4 Kerlen drauf, 2 im Arm (na will mich a jemand eifersüchtig machen??) Auf meinem Vortrinken sind 11 Mädels eingeladen. Ich mache ein Pic, wo ich mit 7 von ihnen drauf bin. (HB 6 bis 8 alles dabei, hauptsächlich Jura-Stereotypinnen) Ich spiele mit den Mädels Looping Lui, ein trinkspiel/ scheiße, ich muss halbwegs fit bleiben! Bin zu spät/ Sie schreibt, sie ist schon da!/ 2 andere HBS habe ich vor den Eingang bestellt/ Social-Proof ihr Hafensänger In der Unihalle, ich sehe sie dort stehen/ ich werde nervös, noch 50 meter bis zum Target/ Ich gehe zwischen 2 Schwestern/ Zwischen 2 Schwestern aufzumarschieren kommt immer geil/ es weckt 3er-Asoziationen, begründet oder nicht/ bin da Schüttel paar Hände/ gehe zu ihr Pia ist gut angetrunken, hat wohl noch Cocktails gekippt und eine Whiskey-Cola. Die nette Studentin (HB6,5) an der Kasse shakert mich an und möchte scherzhaft meinen meinen Perso sehen./ Pia stellt mich ihren Fans vor/ einer ist mein Parteifreund/ Sie muss auf Toilette Ich quatsche die „Fans“ mit irgendeinen Mist voll/ ziehe vor ihren Augen mein Handy, gehe zu dem Mädel an der Kasse und lande einen NC Pia wieder da/ ich habe vielleicht 60-70 Shakehands, sie als Pendlerin kennt kaum Mitstudenten/ Wir gehen rein, es spielt die Juraband (Professoren- und Studentenband) „Hey, kaufst du mir einen Whiskey Cola?“/ vorher hat sie sich beschwert, dass zu wenig Whiskey drin ist/ Einzelkind :P „Nee, ich kaufe Frauen grundsätzlich nichts, aber komm mit, ich hole uns Mischen“ Ich nehme die Barkeeperin in Arm (Kenn sie aus der Fachschaft) shaker sie ein wenig an, bekomme 2 Mischen umsonst und sage „Hey, aber mach mal bitte RICHTIGE Juristenmischen, haha“ Sie macht 2 50-50 Mischen klar/ Pia strahlt über beide Ohren/ Ach du scheiße, das muss ich alles trinken??/ ich werde nervös Pia erzählt, dass ein Prof der da ist (richtiger Aufreißer mit Jaguar usw. vögelt immer Studentinnen) ihr versaute Mails geschickt hat und sie versucht hat abzuschleppen und sie hätte nicht gewollt und seit dem habe er ein halbes Jahr nicht mit ihr geredet, obwohl sie bei ihm im Kurs ist (DHV ihrerseits) Der Prof ist da, diesmal an der Theke, direkt gegenüber/ 5m Abstand „Wie der mich anguckt, siehst du das?“ Er guckt tatsächlich rüber/ ich fahre Kino, lege meinen Arm um Sie/ er guckt Ích flüster ihr ins Ohr „Weißt du was unbezahlbar ist?“ Sie überrascht „nein?“ Ich packe sie am Haarschopf, ziehe sie sanft aber bestimmt zu mir hin und küsse sie/ Sie sperrt nicht und ich habe direkt die Zunge in der Frau (KC) Ich ziehe zurück/ Sie ist überfordert/ der Prof guckt uns immer noch an Ich sage „Sein Blick!“ „Wie böse du bist“ Sie lacht/ zieht mich ran/ küsst mich wieder/ ich gehe ihr an die Wäsche/ Hände an die Hüften/Oberschenkel (Makeout) Sie muss auf Toilette/ wir gehen Arm in Arm in die Richtung/ Sie sagt 20 m vom Klo „Warte hier bitte“/ Sie befürchtet wohl Eskalation Sie kommt 15min nicht vom Klo (Shittest?) Ich gehe zu einer Gruppe von 3 Mädels die in der Unihalle rumstehen und trinke ihnen etwas von ihren Hugo weg und laber sie mit Müll voll/ fahre leichtes Kino/ bin sehr angetrunken/ touchy Pia kommt vom Klo zurück/ aufgedreht schwankt leicht/ aber strahlt/ schieft paar mal auf/ hat gezogen oder geheult Sie hat sich beim Händewaschen die Hose nassgekleckert „Guck mal, ich bin feucht“ sie spielt mit ihren Haaren und schmatzt auffällig mit ihrem Kaugummi Wir gehen wieder in den Partyraum/ Habe meine Hand in ihrer Arschtasche geparkt Ich besorge noch 2 Mischen Wir setzen uns auf die mittlerweile leere Bühne/ der DJ hat übernommen/ er ist schlecht/ kenne den nicht/ laber trotzdem kurz mit ihm/ Er soll mehr Electro spielen/ Social Proof Im Sitzen küsse ich sie wieder/ gehe mit der Hand in ihren Schritt unter die Bluse/ liege mittlerweile auf ihr/ Drücke ihr meine Erektion entgegen/ Sie sagt mir versaute Sachen ins Ohr Ich will von der Bühne runter, andere machen Fotos von uns und geben Kommentare ab/ Ich frage sie, ob sie es mag, beim Küssen an die Wand gedrückt zu werden Sie nickt und grinst versaut/ Ich stehe auf, nehme sie an die Hand, tanze kurz mit ihr/ Sie tanzt meinen Schritt mit ihrem Arsch an und bückt sich usw./ großes Kino/ alle gucken Wir gehen zur Wand, ich drück sie an die Wand und mache mit dem Makeout weiter Sie will raus rauchen/ wir gehen raus/ treffen einen Kumpel von mir/ völlig schmerzfreier Natural / krasser Typ/ High Value/ leider amogt er alles, wenn sie ihm gefällt/ Er kennt sie, meinte wir beide auf einem Haufen, da wäre der Exzess ja vorprogrammiert/ hält sich gottseidank zurück in einem Moment, weil er eine andere an der Angel hat./ Wir Draußen Sie: „Gut dass ich keinen Rock anhabe“ Ich „Hm..sonst würdest du ihr jetzt mit der Kippe danach stehen, weißte, oder?“ Sie „Du hast mich noch gar nicht gefragt, ob ich einen Freund habe“ Ich „Meinst du, ich würde dann irgendwas anders machen, haha“ Küsse sie/ sie haut mich auf den Arm/lacht sich kaputt/ „Und du bist Single sagt Facebook, das glaub ich dir nicht“ „Doch seit über 6 Jahren“ (das stimmt sogar) Sie zittert ein bisschen/ ihr ist kalt/ sie will nach Hause Ich rufe meinen Bruder an, er ist so lieb und spielt heut Taxi Wir gehen zum Ausgang/ Es kommt wieder zum Makeout/ ich habe die Hand in ihrem Schritt/ Der Sicherheitsmann guckt uns zu/ Sie bemerkt das und geht verstärkt aufs Makeout ein/ Sie winkt dem Sicherheitsmann dabei und meint, sie fände es geil, wenn andere zugucken Mein Bruder ist da/ Wir setzen uns auf den Rücksitz, ich habe die Hand in ihrem Schritt und sie lutscht an meinen Zeigefinger rum/ mein Bruder fährt wie ein bescheuerter/ 140 innerorts usw. gib ihn… Ich sag er soll langsamer fahren/ Pia nörgerlt rum, er soll lieber heizen, sie hat nie Angst Zuhause trinken wir Wasser/ sie will eine doppelte Asperin-Komplex/ Makeut in der Küche Wir gehen hoch/ ich steuer meine Zimmertür an/ sie ist unentschlossen/ schaut auf die Gästezimmertür/ sie zögert „Naaa, und jetzt ins Gästezimmer oder doch lieber zu mir?“ „Ich weiß nicht, normalerweise mache ich sowas ja nicht so em…ich würd ja schon gerne“ Habe dann ihre Hand genommen und gesagt „jaa jaa das Gewissen…ich empfehle dir die Verantwortung einfach outzusourcen, du machst dich jetzt ganz locker und dann ziehe ich dich gaaaanz unerwartet ins Zimmer, okay? Schuld sind immer die anderen, so lebt es sich besser! Sie lacht dreckig/ ich ziehe sie ins Zimmer/ Makeout… Sie erwiedert die Nähe nicht mehr/ aber sie ist definitiv erregt/ jetzt schon Buyers Remorse?? – Ihre Smokeyeyes tränenverschmiert/ das sah einfach unglaublich geil aus, ohne Witz Sie „Eigentlich fischt man ja nicht in eigenen Gewässern, wir studieren zusammen und so, verstehste…man sieht sich immer zwei mal“ Ich: „Pia guck mal, jeder von uns hat sein eigenes Gewässer, zwei richtig schöne Privatseen, die jeweils nur uns beiden gehören und die Seen liegen ganz nah beieinander – es sind aber eigene Gewässer und dazwischen liegt nur ein ganz langer begrünter Steg und es duftet nach Zitronenbäumen …(ich streichel ihren Bauch und gehe dabei ganz langsam südwärts Schritt) Sie guckt entspannt, lächelt ein bisschen Ich weiß nicht weiter/ rich discriptions hin oder her, ich weiß nicht was ich sagen soll/ ich bin kein Yogalehrer verdammt/ nimmt die mir das überhaupt ab??? /ich werde nervös Ich entscheide mich für eine humorvolle Option, indem ich die Situation bewusst unpassend crashe: „…und auf diesem Steg können wir beide den ganzen Tag in der Sonne liegen, uns zusaufen und rummachen soviel wir wollen“ Sie lacht wieder „Du hast das doch von Anfang an geplant, dass ich nicht ins Gästebett gehe, oder?“ „Genauso wenig wie du vorhattest wirklich drüben zu schlafen, HaHa“ „Du bist fies, seit wann hattest du das vor?“ /Sie lächelt/ räkelt sich/ ich streichel ihren flachen Bauch und ihre markanten Hüftknochen (sie scheint etwas wenig zu essen) „Als du mich letzte Woche Mittwoch das erste mal angelächelt hast“ …Makeout geht weiter/ sie geht über mich, reißt mir das Hemd auf/ wir liegen halbnackt übereinander/ ich gehe mit der Hand unter ihr Höschen, es ist schon von außen nass/ ich küsse sie dabei, sauge an ihrer vollen Oberlippe, fange immer wieder mit den Zähnen sanft ihre Zunge ein, küsse zwischendurch ihre Nippel… Ich merke dass ich zuviel getrunken hab/ der Max steht halbwegs, aber ich müsste, dass ich nicht komme oder erst nach ganz langer Zeit/) Ich bin wieder nervös/ was tun?/ ich kann super lecken, das weiß ich/ Ich küsse sie langsam den Bauch runter/ küsse die Innenseiten ihrer Schenkel, ziehe immer wieder die Zunge zurück und mache pausen um sie zu teasen/ gehe nochmal hoch küsse sie/ forder einen weiteren Kuss ein und gehe genau so weit auf Distanz, dass sie nicht an mich rankommt/ Sie hat ihre Zunge ausgestreckt, ich berühre sie minimal/ gehe wieder runter fange an sie zu lecken/ Sie atmt schneller, wimmert etwas/ ich höre auf sie zu lecken/ sie wird endlich bissiger/ „mach weiter!“ Ich tue einfach gar nichts, bleibe aber mit dem Kopf zwischen ihren Beinen und schaue sie an mit so einer Art Hundeblick/ Sie packt mich am Hinterkopf und drückt meinen Kopf in ihrem Schritt/ ich lecke sie/ mache bestimmte Zungenbewegungen ähnlich wie ABC-Lecken und sauge immer wieder an ihr/ Sie ist komplett nass/ Sie drückt mir ihr Becken ins Gesicht und grindet mit ihrer Pussy meine Nase/ Sie kommt Sie geht mit mit der Hand in den Schritt/ ich bin geil/ ich weiß dennoch, das wird nichts mehr Ich lache (scheiße, bin ich nervös) „Das wird heute nichts mehr, das nächste mal musste besser auf mich aufpassen und mir nicht so viel Whiskey-Cola geben..er hat heut Urlaub…wir holen das nach“ „Macht nichts, hauptsache ich habe meinen Spaß“ /ich liebe diese Selbstgefälligkeit, andere fragen dann obs an ihnen liegt/ Sie spreizt ihre Beine, ich finger sie relativ grob mit 2 Fingern und drücke ihren unteren Bauch dabei/ Sie kommt wieder/ meine Hand ist klatschnass/ ciah! Hab sie dann noch 2 mal so gefingert und am Ende war sie total erschöpft hat mich dann so zwischen ihren Beinen eingeklemmt und meinte „jetzt hätte sie mich gefangen und sie möchte so einschlafen.“ Morgens mussten wir relativ früh raus, da wir Termine hatten, also blieb keine Zeit um Sex nachzuholen oder zusammen zu duschen. Aber dafür waren wir gefühlt auch zu fertig Wir haben dann schnell einen Kaffee und ne Aspirin-Komplex getrunken und dann mussten wir zu den Autos. Hatten dann noch einmal ein relativ intensives Makeout, als ich sie an die Heckklappe gedrückt habe. Seit dem haben wir uns noch einmal getroffen und wir schreiben viel. Geplant ist ein Revival, auf der nächsten Party dieser Art, nächstes mal wollen wir die Vorstellung nochmal toppen. :D Gebt mir mal Tips, ich betreibe PU erst seit einigen Monaten, musste aber nicht von Null aufbauen
  7. Crossroads

    Passau

    Liebe Community, würde gern in Passau einen Lair starten. Studiere an der Universität und habe guten Kontakt auch zu den ausländischen Erasmus Studenten. Verfüge über Seduction Skills auf Deutsch, Polnisch, Englisch und Spanisch. Bin derzeit in Passau schreib locker an meiner Bachelorarbeit und gern Abends, aber auch tagsüber für ein lockeres Streetgame zu haben. Lasst die Spiele beginnen
  8. Hi. Ein Mann (im Folgenden: Joe), eine Frau (im Folgenden: HB). Studenten. Ich approache sie beide mit einem Frage-Opener. Aus der Nähe stelle ich fest, dass sie nicht so HB ist. Aber egal: Frau ist Frau, und sie wird ähnlich reagieren wie die meisten Frauen. Wir führen zu dritt ein lockeres Gespräch. Der andere Typ ist in etwa wie ich. Kein Alpha, aber in Ordnung. Wir reden recht lange (ca. 30min), meist übers Studium. Ich habe gar nicht das Ziel HB zu gamen, sondern achte eher auf ihre Gestik, auf die Sprache (Subkommunikation), bringe hin und wieder einen C & F / Neg, ob sie IOIs sendet... Ab und zu schon, könnte aber auch Zufall gewesen sein. Irgendwie stimmt die Chemie mit HB nicht. Trotzdem ist das Gespräch insgesamt durchaus positiv. Sie ist Deutsche, wir andern beiden nicht. Joe und HB haben denselben Studiengang, und manchmal reden sie über irgendeinen Prof, von dem ich keine Ahnung habe, und von einem Labor, das ich nicht kenne. Dennoch bin ich nicht submissiv, sondern es ist ein Gespräch auf gleicher Ebene von allen drei Beteiligten. Irgendwann kommt ein 2m-Typ ("AMOG") im Hemd und bringt uns ne Pizza, weil sie sonst kalt wird. Dafür verlangt er von Joe eine Zigarette, die ihm dieser auch gibt. AMOG ist so aufdringlich, dass er das Gespräch mit HB übernimmt. Er "gamed" sie eigentlich nicht mal, sondern er hat sich mehr oder weniger eingemischt. Joe und ich fühlen uns eher ausgeschlossen. Er ist auch Deutscher, und ich merke sofort, dass die beiden sich besser verstehen als Joe und ich mit HB (hierzulande sind Deutsche Ausländer - Rapport ist also zwischen den beiden wohl schon deswegen vorhanden). Der Typ ist deutlich älter als wir andern, grossgewachsen, sehr offen, ein guter Geschichtenerzähler, aber kaum C & F. Gestik ist ok, nicht speziell Alpha, aber sicher nicht verschlossen. Irgendwann ist die Rede von einer speziellen Vorrichtung, die nur Studenten dieser Fachrichtung kennen. Ich frage Joe, was das sei, denn die andern beiden reden noch miteinander. Und da kriege ich mit einem Ohr noch mit, dass AMOG die Nummer von HB holt! Leider weiss ich nicht, wie er es gemacht hat, denn ich habe ja mit Joe geschwatzt. Interessant ist, dass HB GAR keine IOIs zu ihm gesendet hat, und sie und Joe haben nur einmal über einen Studiengang-Insider-Spruch gelacht, was jedoch von ihnen aus kam, und nicht etwa, weil AMOG was Lustiges erzählt hat. Dass AMOG mehr Value hatte als wir andern, war offensichtlich. Nicht, weil er so "Alpha" war, sondern weil er 1) dieselbe Herkunft hatte wie HB, 2) grösser war als wir, 3) besser aussehend, 4) besser gekleidet, 5) älter, 6) etwas offener, aber auch hektischer/nicht so "meditativ", nicht so C & F. Die Frage ist nun, was man gegen so einen Typen machen kann, der sich irgendwie aufdrängt. Er war nett, keine Frage. Aber es war ein Einmischen und kein "sich ins Gespräch integrieren". Er hatte viel mehr Value, was nützt mir all mein C & F, wenn er vom Outer Game eh besser aussieht als ich und ihre Sprache besser spricht. AMOG-Taktiken wie auf die Schulter fassen oder eine "Mauer" zwischen ihm und HB bilden ging nicht, weil er eh viel grösser war und wir ohnehin in einer "Reihe" sassen. Natürlich wird hier gern eingeredet, die Herkunft und/oder Körpergrösse spiele keine grosse Rolle. Nun, ich sehe das doch anders, da ich es hier, wo die Leute deutlich verschlossener und grösser sind, klar als Handycap empfinde. In Frankreich z.B. hatte ich mehr "Value" und hab ein Viererset (Strasse) dominiert bzw. war schon eher ein "Alpha", obwohl ich ja kein Französischmuttersprachler bin. Find's jetzt nicht schlimm, aber ich wüsste schon gern, wie man solche Situationen mit Bravour meistert.