Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'unerfahren'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

24 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, ich habe in letzter Zeit große Probleme mich zu konzentrieren bzw. mich auch nur erfolgreich abzulenken. Ich muss andauernd an ein Mädchen denken was ich letzte Woche kennengelernt habe (ONS) und kann mich davon nicht lösen. Bevor ich loslege erstmal paar Hintergründe warum mich das im ALter von satten 25 Jahren so sehr aus der Bahn wirft: -noch nie eine Freundin -mit 21 das erste Mal -danach bis letzte Woche nix -das war nicht nur erst die zweite Frau sondern das zweite Mal Sex überhaupt -keine platonischen weiblichen Freunde, nicht mal im Ansatz, in der Stadt in der ich aktuell wohne habe ich ohne Untertreibung einen sc von genau 3 Leuten Wenn ich mir das selbst vor Augen führe kommt mir das absolut erschreckend vor, wenn ich über mich selber angucke kam ich mir eigentlich wie ein normaler Durchschnittstyp vor, was für manche Menschen ja auch schon deprimierend wäre aber ich bin ja selbst vom Durchschnitt meilenweit entfernt. Aktuell ist das konkrete Problem meine chronische Unglücklichkeit und mein Unvermögen produktiv irgendwas zu tun. Als ich mit 21 Sex hatte und sie natürlich mit meiner needyness verscheucht habe wozu Einiges nötig war, hatte ich auch einen heftigen psychischen Absturz welcher zumindest dafür gesorgt hat dass ich ein paar Sachen halbwegs unter Kontrolle gebracht habe. Aktuell gehts es mir noch nicht ganz so scheiße aber ich habe bereits eine Riesenparanoia das ich dorthin abrutsche. Hat auch sein Gutes, ich fühle mich dazu getrieben rauszugehen und Aktion zu ergreifen, Menschen insbesondere Frauen kennzulernen und mich in der Hinsicht endlich weiterzuentwickeln aber gleichzeitig weiß ich gar nicht genau was ich tun soll: -streetgame? Habe ich schonmal probiert, kam mir wie ein gigantischer creep vor, ca. 90 approaches keine lays paar flakige Nummern (hab allerdings auch nur ca 4 davon probiert) und ein Kuss der reichlich awkward war. -nightgame/clubgame? Hat zwar neulich immerhin geklappt aber seien wir mal ehrlich das kann Gott weiß was für Gründe gehabt haben, ich war druff wie sonstwas und daher vermutlich sehr selbstbewusst und locker, das will ich auf Dauer so nicht beibehalten -onlinegame? Hatte ich auch keinen Erfolg mit, sehe allerdings mittlerweile auch besser aus und lebe in einer größeren Stadt. Ich stell hier demnächst mal Fotos rein und hol mir hier mal feedback. Ich bin Student daher habe ich mir parallel die Veranstaltungen die diesbezüglich in der nächsten Zeit stattfinden (Wohnheimsspielabend, gemeinsamer Museenbesuch, gemeinsamer Sport) notiert und werde das alles abklappern damit ich mal ein Sozialleben entwickle. Da sich hier manche eventuell fragen wie man überhaupt so erfolglos sein kann stell ich mal im Vorab einiges klar -kein Übergewicht, Behinderungen, Entstellungen, bin zwar klein aber noch im Rahmen (1,73m)
  2. Hi Dieses Thema hier ist ein Test-Thema für meinen Vorschlag, ein Ethik-Unterforum aufzumachen. Hier habe ich ein Beispiel gebracht, über das ich eine ethische Diskussion anstoßen möchte: Copy und Paste: --------------- Aus persönlicher Erfahrung als Mid-20-iger, der in Kontakt mit PU gekommen ist, war ein Großteil meiner Zielgruppe sexuell unerfahren. Da sehe ich spontan zumindset ein großes Problem: Naivität und Selbstüberschätzung der Frau Die Naivität als ein Gefühl, dass eh schon nichts Schlimmes passieren kann, dass man sowieso alles unter Kontrolle hat, und dass man die Situation ohnehin voll überblicken kann. Das führt dann zur Selbstüberschätzung und zum Entstehen von unerwarteten Situationen, die einen überfordern. Plötzlich muss sehr spontan entschieden werden, was man eigentlich will bzw. was man nicht will. Möglicherweise hat man in dem Moment nicht die notwendige Stärke, vehement genug Nein zu sagen, weil es zu schnell geht und die eigene ungezügelte Begierde die Dinge zusätzlich verkompliziert. Vermutlich ist man auch noch betrunken. Vielleicht sitzt man schon im Taxi und jetzt weiß man nicht, wie man die Situation einschätzen soll, weil man ja schon quasi eine "Zusage" gegeben hat - also das Problem, wie man sowas zurückzieht. Vielleicht liegt man im Bett nebeneinander, und der Mann hat schon 3 mal versucht ins Höschen zu kommen - und jedes Mal kam von ihr ein Nein. Jetzt weiß sie nicht, wie sie mit zusätzlichen Avancen umgehen soll, vielleicht weil sie schüchtern ist oder den Mann nicht beleidigen will. Da kann es schwer sein, volle Verantwortung zu übernehmen. Hätten wir es nur mit sexuell erfahrenen, völlig selbstbewussten Frauen zu tun, die genau wissen, was sie wollen, und auch genau wissen, wie sie ihre Wünsche umsetzen, gäbe es viele Probleme mit Consent überhaupt nicht. Insgesamt entledigt das schließlich einen Verführer nicht von seiner Verantwortung, einen respektvollen und empathischen Umgang mit den "Objekten" seiner Begierde zu pflegen; und auch eine Verantwortung dann zu übernehmen, wenn sich die Frau, aus welchem Grund auch immer, in einem Zwiespalt befindet oder nicht klar ihr Befinden für sich selbst beurteilen kann. Der Standard-Modus des PUA ist, die Zweifel vorerst als ein Ja zu deuten bzw. zu einem Ja zu pushen. Oder anders rum einfach solange weiterzumachen, bis ein eindeutiges Nein kommt. Und das halte ich durchaus für problematisch. --------------- Hier könnte man über Verschiedenes diskutieren, zum Beispiel eine Grundsatzdiskussion über die Verantwortung der Frau führen. Mir geht es aber besonders um die Hartnäckigkeit bei sexuell unerfahrenen Frauen. Wird hier überhaupt eine Problemzone gesehen?
  3. Hätte ne allgemeine Frage, da mir in letzter Zeit vermehrt komische Situationen im Hinblick auf Frauen unterlaufen sind, die sehr unerfahren sind bzw. noch nie einen Freund hatten, obwohl beide sehr hübsch sind. Neulich eine HB kennengelernt, laut ihren Aussagen noch nie einen Freund gehabt, hab sie getroffen und keine Ahnung, sie strahlte halt extreme Unsicherheit aus, weiß oft nicht was sie reden soll und generell fehlt es mir da mit so verklemmten Frauen Spaß zu haben, da ich nicht ständig der Alleinunterhalten sein möchte und sie nur lacht und nichts sagt. Sämtlicher Körperkontakt wurde außerdem geblockt also Next von mir weil ich mit solchen Damen keinen Spaß haben kann, sorry bin nur ehrlich. So erneut identische Situation, wieder eine 18 Jährige kennengelernt, wieder laut ihren Aussagen sehr unerfahren, auch kein Freund bisher(fragt mich nicht wie wahrscheinlich es ist zwei solche Damen innerhalb von 2-3 Wochen kennenzulernen aber ist nunmal so passiert). So und mit der schreib ich halt und ich checke sie einfach nicht. Sie lässt sich zwischen den Antworten immer ewig Zeit und weicht Treffenvorschlägen aus, indem sie sowas sagt wie (wir können uns ja dort auf dem Fest sehen, wo sie halt mit ihren Freundinnen hingeht) aber persönlich treffen will sie sich dann aber doch nicht. Naja sie schreibt aber so immens viel und stellt Gegenfragen, dass das ultra komisch ist. So und dann antworte ich ihr auf ihre Fragen und plötzlich antwortet sie halt garnicht mehr, obwohl sie in der Disco 100% attracted war, sich ebenfalls isolieren hat lassen und mir bereitwillig ihre Nummer gab und wie gesagt ständig Gegenfragen gestellt hat um von eins auf zwei nicht mehr zu antworten und das ist halt dennoch sau komisch, weil die hätte viel früher Ghosten können als 1 Woche halt ständig Gegenfragen zu stellen und Romane zu schreiben und ka. Oder einfach in paar Tagen konkret mit einem Datevorschlag anpingen(bisher hab ich erst 1 gemacht) Was hält ihr von solchen Frauen? Und wie weiter vorgehen? In meinen Augen machen die nur Probleme ?
  4. Guten Tag Com :) Ich bin selber ein Frischling im Pick Up und ich bin 18 Jahre alt und gehe noch zur Schule (letztes Jahr im Gymnasium). Nun will ich ein ziemlich schüchternes Mädchen (gleiches Alter und Klasse) verführen. Sie ist wie gesagt sehr schüchtern und ich auch noch ein bisschen. Dazu kommt noch, dass ich auf einer sehr kleinen Schule bin und ich will, dass da eher unter uns bleibt. Meine Frage: Wie bekomme ich es hin, sie zu verführen? (Will keine Beziehung)
  5. Hallo zusammen, Eine Bekannte hat mir ans Herz gelegt mich auf dieser Seite anzumelden und mich einmal Vorzustellen, meine Probleme offen zu legen, für Hilfe und Tipps und den gegenseitigen Austausch von Erfahrungen. Dann beginne ich mal damit mich vorzustellen. Ich bin 28, wohne in der Bodenseeregion, habe einen festen Arbeitsplatz, Haushalt und Auto. Hobbytechnisch gehe ich gern in die Natur, suchte Serien und betreibe mittelalterlichen Waffenkampf und was so dazugehört. Ich hatte leider keine schöne Kindheit, weswegen ich recht Introvertiert gegenüber Fremden bin und auch sonst in einer Gruppe nicht all zu viel von mir gebe. Sowas gibt sich allerdings mit der Zeit wenn ich mit den Leuten warm geworden bin. Dementsprechend ist es für mich auch sehr schwer überhaupt mit Frauen zu sprechen, bzw. diese anzusprechen, z.B. in einer bar oder Ähnlichem, ich wüsste nicht wie. Das ganze Drumherum um Dating Beziehung und co ist mir einfach komplett Fremd. Ich habe Jahrelang nur für mich gelebt, bin nie raus auf Partys, denn ich habe mich nie getraut einfach mal diesen Schritt zu machen und aus mir herauszugehen - Bis Anfang dieses Jahres. Ich Sprang über meinen Schatten und bin allein in eine Disco gefahren, dort tatsächlich mit ein Paar Leuten gesprochen und Festgestellt dass das ja doch gar nicht so schlimm ist. Soweit so gut. Ich hatte bis Heute jedoch noch kein einziges Date, eine Freundin hatte ich zwar schon mal aber da bin ich aufs Heftigste verkuppelt worden (damals mit 19), das war dann auch nicht so toll und auch sehr komisch und hat nicht Funktioniert. Ich bin einfach total unerfahren was Dating, Beziehung und Sex angeht, in diesen Bereichen dann auch wenig bis gar kein Selbstvertrauen. Mein Antrieb hierfür ist es, einfach endlich mein Leben zu leben, es auszukosten, Neue Erfahrungen sammeln und vielleicht wenn mir das Schicksal gewogen ist irgendwann einmal eine Freundin zu finden und ich hoffe dass sich hier Leute finden lassen die mir dabei helfen können und mich auf meinem Weg mit Rat und Geschichten unterstützen. Wie war das denn bei Euch? Wie habt ihr Eure ersten Schritte gemacht? LG Yagus
  6. Hi Leute, Mein Alter: 21 Ihr Alter: 19 Also ich date jetzt seid etwa zwei Monaten dieses Mädchen und wir verstehen uns echt gut und es läuft eigentlich alles super. Sie ist jedoch schüchtern und sexuell noch eher unerfahren. Sie hatte zwar mal eine Beziehung, jedoch denke ich, dass da bis auf Missionars-Stellung nicht viel gelaufen ist. Wenn wir uns sehen kommt es in letzter Zeit eigentlich immer zum Sex, auch von ihr aus und sie man merkt auch, dass sie es geniesst und Spass daran hat. Jedoch merke ich, dass es sobald ich eine andere Stellung als Missionar einleite, sie sich beginnt unsicher zu fühlen. Ich denke, dass das auch daran liegt, dass sie merkt, dass ich sexuell deutlich erfahrener bin und sie immer Angst hat etwas falsch zu machen. Bei so etwas wie Doggy geht es noch, da sie da selber nicht viel machen muss, jedoch merke ich auch da, dass sie unsicher ist. Aber z.B. bei der Reiter-Stellung merkt man ihre Unsicherheit deutlich. Beim ersten Mal habe ich nur gemerkt, dass sie es anscheinend noch nie gemacht hat und etwas unbeholfen war, was für mich auch voll okay ist, aber als ich es beim nächsten Mal wieder versuchen wollte meinte sie "Das kann sie nicht so gut und deswegen gefällt es mir nicht so". Auch BJ und so fällt deswegen eher aus. Ich versuche ihr dabei eigentlich Sicherheit zu geben und die Unsicherheit zu nehmen und sage, dass wir es ja gemeinsam üben können, sie soll dabei versuchen einfach es selbst zu geniessen und ich gebe ihr dann weiteres Feedback, dann wird das alles schon gut klappen. Allgemein versuche ich ihr möglichst ein gutes Gefühl zu geben und mache ihr Komplimente a la "du riechst heute echt gut", "ich finde deine rote Wangen, wenn du erregt bist echt unfassbar heiß" etc. Ausserdem versuche ich sehr den offenen Dialog bezüglich Sex zu suchen und herauszufinden auf was sie genau steht und dass sie mir sagen soll, wenn ihr etwas besonders gefällt oder eben nicht was ich mache. Da kommen dann immer eher zurückgehaltene Antworten. Gleichzeitig geht sie jedoch, wenn sie sich wohlfühlt ziemlich ab. Genießt den Sex in der Missionarsstellung, kratzt mir dabei den Rücken auf und kommt beim Oralex ohne Probleme. Jedoch sobald es darüber hinaus geht, wirkt sie komplett unsicher und möchte schnell wieder zurückwechseln. Da für mich Abwechslung sehr entscheidend für guten Sex ist und ich nicht in ein stupides Muster hineinfallen will brauche ich Tipps von euch. Ich hätte ja jetzt als Idee gehabt, sie versuchen durch Sex an speziellen Orten, im Freien oder Auto, sie etwas aus der Komfort-Zone zu lecken, dies fällt jedoch derzeit aus, da wir an der Uni gerade Prüfungsphase die nächsten drei Wochen haben und uns deswegen nur Abends (22:00) nach der Bib bei mir zu Hause treffen und am nächsten Tag wieder sehr früh an die Uni gehen. Also schon einmal Danke für eure Hilfe.
  7. 1. Mein Alter: 182. Alter der Frau: 17 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 4. Etappe der Verführung: Kleine sexuelle Berührungen, mehrmals geküsst und rumgeschmust 5. Beschreibung des Problems: Hallo werte Pick Up Gemeinde! Da ich noch ein ziemlicher Anfänger im Bereich Pick Up und Verführung bin, habe ich dieses Thema erstellt um eure Hilfe aufzusuchen. Mit dem Mädchen habe mich schon öfters getroffen, nach dem 4 Treffen haben wir uns plötzlich eine Woche später ganz zufällig auf einer Party gesehen, wo ich dann auch eskaliert bin. Wir hielten und dort stundenlang in den Armen, ich habe mit ihren Haaren gespielt, sie gestreichelt. Danach habe ich einen Kuss eingeleitet, welchen sie nicht abgeblockt hat. Der Kuss war lang, intensiv und mit ziemlicher Initiative ihrerseits (obwohl ich merkte, dass sie sehr anfängerhaft küsste) Das hielt sie jedoch nicht davon ab, mich halb aufzufressen. ;) Danach hingen wir noch so bisschen ab, weiter geschmust und mehrmals nochmal geküsst. Weiteres Treffen bei ihr daheim ausgemacht. Dort viel geredet, geschmust und herausbekommen, dass sie sehr sehr unerfahren ist und sich wirklich erst an körperliche Nähe gewöhnen muss. Sie ging wieder und wieder auf Abstand, dann als ich sie küsste kam sie wie von selbst immer näher zu mir. Ich denke, dass ich mit ihr eine tolle Beziehung aufbauen kann, wäre da nicht diese Barrikade ihrerseits. Bei meiner Ex war es so, dass sie, als ich sie fragte, warum sie mich immer so anschaute als wir uns das erste mal getroffen haben oder auch allgemein, sie meinte, dass es nur zufällig war: ''Wohin sollte ich sonst schauen?'' sagte sie damals. Als wir uns besser kennen lernten gestand sie mir, dass es nicht zufällig war und sie mich einfach anschauen musste, da sie mich so toll fand. Bei dem letzten Treffen mit dem Mädchen erging es mir genauso. Ich fragte sie, warum sie mich immer so anschaut, immer und überall. Daraufhin: ''Das passiert nur zufällig.'' Das kann gar nicht sein, da ich es doch sehe wie oft und schnell sie immer wieder zu mir schaut. ;) 6. Frage/n: 6.1 Wie erreiche ich einen Punkt, an dem man sich seine Gefühle gesteht, sprich wie taue ich sie auf und bekomme sie dazu (auch in eine Beziehung)? PS: Dürfte bei ihr ziemlich schwierig sein, da sie eben sehr unerfahren ist. 6.2 Habe ihr aber auch mehrmals gesagt, dass ich sie süß finde, sollte ich das lassen, um sie nicht abzuschrecken/zu aufdringlich zu wirken? LG
  8. 1. Mein Alter 17 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 4. Etappe der Verführung: "unabsichtliche" Berührungen, Touchy Verhalten 5. Beschreibung des Problems Hallo freunde der PU Community! Ich habe mal eine Frage zu einem speziellen Fall. Ich habe heute Abend eine Verabredung mit einem Mädchen aus meiner Stufe. Um auf den Punkt zu kommen sind unsere Charaktere was den Lebensstil betrifft ziemlich unterschiedlich. Ich bin eher so der Partymensch, viele Bekanntschaften und sie eher so der lern "strebertyp" Wir treffen uns nun heute zum kochen und anschließend chillen. Ich bin sonst immer relativ direkt beim treffen und setzte auch relativ schnell zum KC an nur kann ich es nicht einschätzen wie ich das bei zurückhaltenderen HBs machen soll. Da sie mich eigentlich gut kennt kann ich mir jetzt nicht vorstellen das sie zu LJBF herkommt vor allem da sie weiss dass ich auf sowas keine Lust habe. Nun meine Frage ist wie kann ich die Blockade in meinem Kopf überwinden um durchzueskalieren. Ihr bisher jungfräulicher Lebensstil verunsichert mich extrem. Liebe Grüße
  9. bremu

    Ich suche einen Coach/Wing

    Hallo meine Brüder, über mich: 20Jahre jung. Wohne seit einem halben Jahr in Bonn und versuche mich seit einiger Zeit mit Pickup, ohne Erfolg. Ich schaffe es einfach nicht alleine. Ich traue mich nicht mal in der Vorlesung eine Frau anzusprechen. Mein Äußeres lässt definitiv was anderes vermuten und meine Freunde können mir nicht helfen. Ich suche jemanden der mir die Hand gibt bis ich ich auf eigenen Füßen laufen kann. Jemand, der mir zeigt wie es geht. Ich freue mich auf euch :)
  10. Hallo Allerseits, habe mich vor kurzem hier ein bisschen eingelesen und möchte meine krasse Schüchternheit gegenüber Frauen ablegen, selbstbewusster werden und mehr Erfolg bei Frauen haben. Kurz zu mir: Mein Name ist Andreas, ich bin 24 Jahre alt und wohne gerade noch Zuhause bei meiner Mom in einer Kleinstadt. Meine Vorgeschichte: - Mobbing von Kindergarten bis Ausbildung -> extreme Minderwertigkeitskomplexe und habe mich sehr zurückgezogen -> starke Depressionen im Alter von 15 - ca 20 mit Suizidgedanken -> 0 Erfolg bei Frauen und null Selbstwert Dies führte nun dazu, dass ich 24 Jahre alt bin und ich bei Frauen noch NICHTS auf die Reihe bekommen habe (kein Kuss, keine Sex, kein Date, NIX) - Mit 21 auf Persönlichkeitsentwicklung gekommen -> seitdem viel an meinem Innergame gearbeitet und konnte auch schon viele Unsicherheiten ablegen (allgemein auf Leute zugehen, Bewerbungsgespräche, quasi alles außer Thema Frauen) Auf Pick-UP bin ich gekommen als ich bei einem Seminar von Max P. war und habe dort auch zum ersten Mal in meinem Leben Frauen angesprochen. Vor ein paar Monaten hatte ich dann meinen ersten Sex, natürlich nur gegen Geld. -.- Ich habe bisher zwar viel an mir gearbeitet, doch mittlerweile wird mir klar, dass ich alles mögliche gemacht habe (Meditation, positive Affirmationen...), jedoch mich vor dem aktiven Ansprechen von Frauen sehr gedrückt habe weil es warscheinlich meine größte Angst in meinem Leben ist. Meiner Meinung nach meine größten Probleme bei Frauen sind: - Ansprechangst, - Nervosität - Rede über Standard-Zeugs (Beruf, Hobby...) und Frauen finden mich dadurch als langweilig und verlieren schnell das Interesse - Unglaubliche Angst vor Berührungen Vom Thema Frauen mal abgesehen bin ich ganz zufrieden mit meinem Leben (Habe ein erfüllendes Hobby gefunden, habe jetzt nicht sehr viele dafür aber sehr gute Freunde), es ist jedoch schon sehr frustrierend kein Liebesleben zu haben. Werde momentan etwas panisch, da mir erst jetzt wirklich bewusst wurde, wie viel ich verpasst habe und wie viel ich aufholen muss beim Thema Frauen. Werde ab morgen mit diesen 50 Hi´s in einer Woche anfangen und mit dem Bootcamp auf jeden Fall weiter machen, evtl. bringt es ja etwas. Problem ist natürlich auch, dass ich in einer Kleinstadt mit 8000 Einwohnern wohne und es hier halt auch an Frauen auf der Straße fehlt. (Klingt jetzt nach Ausrede aber ohne Frauen wird das anquatschen natürlich schwierig.) Was sind eure Lösungsvorschläge und glaubt ihr dass trotz NULL Erfahrung mit Frauen noch Hoffnung besteht? Die Vergangenheit kann ich schließlich nicht ändern, nur die Gegenwart...
  11. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates: 4-6 (2x spazieren, 2x bei mir, 2x Feiern inkl. anderen Leuten) 4. Etappe der Verführung: KC 5. Beschreibung des Problems: Ich lernte sie im November letztes Jahres auf einem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin kennen. Damals hatte sie noch nen Freund, aber wir hatten dennoch über immer mal wieder und auch über längere Zeit EC. Habe mir dann über Umwege ihre Handynummer besorgt und wir haben angefangen, nen bisschen zu texten. Wollte ihre LTR aber nicht kaputtmachen, von daher war das Schreiben eher sporadisch. Haben uns in der Zeit auch 1x getroffen, aber eher so zum Kennenlernen. Lief nix oder so. Ende März dieses Jahres habe ich dann erfahren, dass sie wieder Single ist und ich habe sie noch am selben Tag gefragt, ob sie tags darauf was unternehmen will. Zusage ihrerseits, habe sie dann von zu Hause abgeholt, bisschen in der City unterwegs gewesen, super verstanden - alles gut! Am Ende vor ihrer Tür kein KC (wohnt noch bei den Eltern, daher wäre Reinkommen eher schlecht gewesen). Die Woche darauf haben wir uns wieder getroffen, erst spazieren gewesen, später bei mir - KC! Paar Tage später wieder dasselbe! Da sie mir nicht sonderlich erfahren scheint und mit dem Freund auch nur 4-5 Monate zusammen war, habe ich nur so weit gefummelt, wie sie es zugelassen hat. FC war meines Erachtens nach nicht drin. Wiederrum einige Tage später kam sie auch zu meiner Geburtstagsfeier, obwohl sie dort niemanden kannte und war auch mal mit, als ich mit meinen Leuten feiern war. Bei den beiden Feiern war allerdings kein KC drin, weil sie das nicht wollte. Lag wohl daran, dass andere dabei waren. Fand ich auf jeden Fall etwas merkwürdig. Bis dahin lief dennoch alles echt super! Prächtig verstanden und es ging ja auch schon was... Nach der letzten Feier haben wir uns allerdings nur noch ein weiteres Mal getroffen, bei dem nichts ging und sie mir sagte, sie könnte sich nicht mehr vorstellen. Dennoch schrieb sie mich weiterhin nahezu jeden Tag an und fragte, wie mein Tag war und was ich so mache etc. Da sie von Anfang Juli bis jetzt Ende Juli Prüfungen hat/hatte und im Vorhinein schwer am Lernen war, haben wir uns in dieser Zeit gar nicht gesehen, aber jeden Tag getextet. Teilweise habe ich auch mal kleinere Freezes eingebaut (2-3 Tage), um zu sehen, wie sie reagiert. Jedes Mal meldete sie sich wie geplant von sich aus wieder. Da sich das aber alles mittlerweile echt lange hinzieht und ich die Kleine wirklich gerne mag und gerne sehen würde, wohin sich das noch entwickeln könnte (mal abgesehen vom FC), habe ich dann eine andere gemeinsame Freundin eingeschaltet, die mir gegenüber loyaler eingestellt ist als ihr gegenüber. Die sollte dann mal vorfühlen, wie sie die Situation aktuell so sieht. Da schrieb sie dann so Sachen wie: "Ich mag ihn echt gerne" und "Ja, wir treffen uns bestimmt bald wieder", allerdings auch so Sachen wie "Nein, ich will nicht, dass das was läuft" und "Wir sind nur normale Freunde" ... Durch dieses ständige Texten habe ich das Gefühl, dass ich heftig an Attraction verloren habe, die anfangs ja ohne Frage vorhanden war. Ich bin daher aktuell etwas ratlos, was ich machen soll. Die gemeinsame Freundin habe ich komplett in der Hand. Wenn ich der sage, was sie mal schreiben oder fragen soll, dann macht sie das. Also, die redet mich auf jeden Fall gut bei ihr, wenn es sein muss. Aber eigentlich muss das gar nicht nötig sein. Ich habe echt einfach momentan das Gefühl, die Luft ist raus, ohne, dass es überhaupt richtig losging. Wie gesagt, anfangs richtig gut verstanden und dann war da irgendwann nen Cut, ab dem wir uns nicht mehr getroffen haben (trotz mehrmaliger Nachfrage) und im Allgemeinen auf einmal gar nichts mehr ging. Dennoch haben wir so gut wie jeden Tag geschrieben. Ich hoffe, dass ich da nicht in der Friendzone gelandet bin, es fühlt sich aber fast schon so an. Ich hätte jetzt zwei Ideen: 1. Das ganze Schreiben größtenteils lassen, sich treffen, wenn ihre Prüfungen jetzt bald vorbei sind und nochmal versuchen, zu eskalieren oder 2. Erstmal komplett freezen, Ruhe einkehren lassen, vielleicht die gemeinsame Freundin bisschen texten lassen und abwarten, was passiert Ansonsten geht's mir jetzt nicht schlecht. Habe hier und da auch noch andere am Start, aber bei der ist es irgendwie was Besonderes und es ärgert mich, dass das stagniert, weil ich von der Art wie wir zwischenmenschlich so harmonieren und uns verstehen, gerne sehen würde, wie weit das geht bzw. bis wohin sich das noch entwickelt. Wie seht ihr das?
  12. Hallo bin 20 und hab noch kaum Erfahrung! Bin überhaupt erst durch das Buch Lob des Sexismus vor ca 3-4 Wochen in die Szene gestoßen. Davor hatte ich noch NIE irgendeinen nennenswerten Erfolg beim weiblichen Geschlecht. Meine Angst Frauen anzusprechen vergeht von Tag zu Tag und komme eigentlich gut zu recht. Erste Erfolge machen sich definitiv bemerkbar!! Im Buch ist zwar geschrieben, dass das eigene Aussehen nicht so entscheiden ist. Jedoch ist mein Problem, dass ich SUPER jung aussehe. Also so richtig jung. Stimme ist auch sehr kindlich. Bin zwar 185 und kräftig, aber sehe im Gesicht aus wie ein Bub. Kann mir auch kein Bart wachsen lassen, und mit Kleidung lassen sich auch keine Jahre rausholen. Hatte dadurch enorme Komplexe, die ich mittlerweile aber größtenteils überwunden hab. Werde übrigens sogar gelegentlich beim Bier bestellen nach dem Ausweis gefragt, weil ich nun mal so jung aussehe. Kann auch schon drüber lachen und finde es eigentlich ganz witzig. Probleme macht es mir mittlerweile nur mehr beim Frauen ansprechen. Mir werden schon zu Beginn der Konversation Phrasen wie: "Wie alt bist du eigentlich?" "Was so alt?" "Du siehst doch noch so jung aus, dass hätte ich mir nie gedacht." "Ich hätte hätte dich auf 16 geschätzt!". Manchmal direkt Dinge wie "Du, wir/ich sind/bin dir zu alt.", oder ähnliche Phrasen, die mein Alter auf schroffe Art in Frage stellen. Leider Gottes erwischen sie damit meine größte Unsicherheit. Da fällt es mir schwer den Frame zu halten und ich interpretiere das sofort so, dass ich aufgrund meines Aussehens de qualifiziert wurde. Zumal mir vor kommt, ich werde dann oft wie ein Bub behandelt (nicht mehr richtig ernst genommen), anstatt wie ein Mann. Hab es übrigens auf Damen zwischen 18 und 30 abgesehen und möchte meine Zielgruppe nicht nach unten ausweiten. Kenne persönlich niemanden, der so jung aussieht und bei Frauen gut ankommt. Mein Bruder sieht zwar selber aus wie 16-18, obwohl er sogar 24 ist, aber der ist homosexuell. Aus seinen Erfahrungen weiß ich zumindest, dass es auf Männer keinen Unterschied macht, denn den laufen die Typen(jeden Alters) hinterher, als ob er ein Gott wäre. Meine Fragen sind jetzt: Ist das für Frauen wirklich ein Problem, wenn ich so jung aussehe? Oder rede ich mir das bloß selber ein? Wie kann ich clever auf oben genannte Fragen(oder ähnliche) antworten? (Wird ja sehr schnell angesprochen, also wäre es wohl sinnvoll, paar gute Ansagen parat zu haben) Wäre es mir zu raten, dass ich gleich zu beginn mein Alter klar stelle, dass ich nicht versehentlich für einen 15 Jährigen gehalten werde? Gäbe es vielleicht Art und Weisen, wie ich das zu meinen Vorteil nutzen könnte? (Vielleicht irgend einen Frame, den ich dadurch besonders gut verkörpern könnte? Wobei ich mir nix ausmalen kann, wo man auf kleiner Bub macht und trotzdem Alpha verhalten zeigt. Das kann ja nicht funktionieren?) Wäre für jede Antworten jeglicher Form super dankbar!! PS: Bitte nicht das Dafür-schaust-du-mit-30-aus-wie-20-Argument. Ist zwar nett gemeint, aber daran möchte ich mich jetzt auch nicht klammern.
  13. Hallo zusammen, Beziehungserfahrung: weniger als 0,5 Jahre. Alter: 24 Sie: 22 ich bin momentan dabei eine Beziehung mit einer HB 8 zu starten. Mein Studium habe ich jetzt seit Januar fertig und habe mich in das eine oder andere Thema schon eingelesen. Einige Frauen habe ich bisweilen auch getroffen und je nach dem ist es weiter gegangen oder man hat sich eben nicht so gut verstanden und dann sich NEXT gesagt. Ich habe nun ein Mädel kennengelernt wo es funkt. Wir haben uns nun zweimal getroffen und beim zweiten Date waren wir bei ihr in der Wohnung und haben rumgeknuscht und Petting betrieben. Ich glaube, da wäre auch mehr gelaufen, aber ich wollte es irgendwo langsam angehen lassen. Ist schon ziemlich animalisch. Einfach nur wow! Nun gibt es etwas, was mir doch etwas Schwierigkeiten bereitet und das liegt denke ich mal sehr an meiner Unerfahrenheit, was Beziehungen angeht. Ich muss jetzt noch gute zwei Monate warten, bis bei mir der Job losgeht und habe daher viele Freiräume. Sie hingegen muss ihre Masterarbeit noch schreiben, ist viel unterwegs und hat viele Hobbies. Sie plant sozusagen jeden Plan. Wir schreiben an bestimmten Tagen viel mit Whatsapp - sind schon lustige Dinge dabei, dass es nicht schlecht ist, aber ich glaube, dass könnte auf Dauer zu viel sein. Morgen haben wir uns verabredet gemeinsam zum Chinesen zu gehen. Das Treffen wird lediglich nur eine Mittagspause sein. Dann muss sie noch Arbeiten gehen. Bisher war es so, dass sie Treffvorschläge gemacht hat, und ich bisher nur alles abgenickt habe. Normalerweise schlage ich Frauen was vor, aber hier ist das irgendwie anders- ich könnte schon Gefahr laufen zu needy zu werden auf Kurz oder lang. Daher meine Fragen: 1. Whatsapp weiter nutzen oder stark reduzieren und vermehrt auf Telefonate und Treffen den Fokus legen? Wie gesagt, sie ist fast durchgehend durchgeplant - so mein Eindruck und sie schickt mir auch ab und zu Bilder, was sie gerade macht usw. 2. Einen guten Vorschlag für ein nächstes Treffen könnte ich auch gut gebrauchen, worauf sollte ich achten? 3. Wie kann ich der Gefahr entgehen bei ihr zu needy rüber zu kommen 4. Alle anderes Auffälligkeiten wären auch hilfreich wenn ihr mich darauf hinweisen könntet.
  14. 1.) 20 2.) 17 3.) einige 4.) Sesxuelle Berührungen 5.) Also, ich habe gerade ein sehr unerfahrenes Target, das immer noch keine richtigen Erfahrungen mit Männern gemacht hat. Ich bin ihr erster richtiger Freund, und sie ist so eine, die zuerst eine Beziehung führen muss, bevor sie auch nur an Sex denkt, also bin ich halt mit ihr in eine Beziehung gegangen (habe eig auch vor, eine weile in einer zu bleiben ;) Ich habe sie die ganze Zeit über genau beobachtet, und es schien auch alles zu passen, sie hat Pläne geschmiedet, sie wollte von mir berührt werden, usw., nur Sex wollte sie erst nach ihrem Geburtstag (nachdem sie noch überhaupt keine Erfahrung hat, hab ich auch nicht sehr gedrängt, schien mir iwie unpassend wegen ihrem Alter), und wollte viel mit ihr unternehmen. Und dann kam etwas, mit dem ich wirklich nicht gerechnet habe, und zwar haben wir zu Silvester in der Nacht zuerst 1h telefoniert, ich hab versucht, das Gespräch ein klein wenig "intensiver" werden zu lassen, lief auch alles ganz normal, und dann nachher haben wir noch mal telefoniert, und da hat sie mir gesagt, dass sie mich mehr als einen Freund haben will, nachdem sie zuerst so verliebt getan hat (bis wenige Tage vorher), denn, die Gefühle seien nicht mehr genau die selben wie am Anfang (Schmetterlinge und so). Ich hab ihr gesagt, dass das völlig normal ist, und dass ich sicher NIE nur ihr Freund sein werde, worauf sie gesagt hat, dass ich vermutlich recht habe. Wir sind jetzt immer noch zusammen, ich kann die Lage aber iwie grad nicht einschätzen. Scheiß Hollywood mit ihren dämlichen Paradigmen! Vl hab ich sie auch mit dem Gespräch davor verschreckt... Bin natürlich nicht in sie verliebt (nur falls jemand denkt,...) 6.) a.) Kann ich sie noch halten? (sie ist echt hübsch, und ich bringe so Sachen gerne wenn möglich zu Ende) b.) Kann ich ihre Gefühle iwie wieder erwecken? (Auch zu Übungszwecken) c.) Kann ich aus diesem Vorfall iwie Kapital schlagen? (Sie ins Bett kriegen) Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen, ich will jetzt keineswegs aufgeben! Euer Nibelung
  15. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates: 6 (1x spazieren, 2x Bar/Restaurant, 1x Kirmes, 2x bei mir) 4. Etappe der Verführung: Leichter Körperkontakt bei mir zu Hause (leichte Umarmungen auf dem Sofa beim TV schauen, flüchtige Berührungen der Hände) 5. Beschreibung des Problems: Ich sag's vorweg: Es könnte etwas länger werden... Vorgeschichte: Habe das HB (würde sagen HB8) im Urlaub Ende August in der Disco zusammen mit ihrer Schwester (HB7-8) kennengelernt und war vom ersten Moment an wirklich geflasht von ihr. Das habe ich mir allerdings nicht wirklich anmerken lassen. Es war noch mein Wingman dabei, der sich ein wenig mehr um die Schwester gekümmert hat. Ganzen Abend zusammen was getrunken, unterhalten und 1A verstanden. Dabei aber schon eine unglaublich schüchterne und zurückhaltende Art (von ihr und der Schwester) festgestellt, die ich in so einer ausgeprägten Form noch nie erlebt habe. Am nächsten Tag sind wir abgereist, sodass es nicht auf eine übliche Urlaubs-Affäre hätte hinauslaufen können. Also, anschließend aus der Heimat weiter getextet (sie wohnt nur ca. 20 Minuten von mir entfernt --> Zufälle gibt's :P) und auch dabei wieder diese merkwürdige Art bemerkt. Schrieb ich 5 Zeilen, bekam ich drei Wörter zurück, schrieb ich 10 Zeilen, war's bei ihr eine Zeile... Egal, nicht entmutigen lassen und stur weitergemacht. Schien sie auch nicht zu stören, denn geantwortet hat sie relativ zeitnah immer. Hauptteil: Irgendwann nach ca. zwei Wochen täglichen Schreibens habe ich sie dann nach einem Treffen gefragt. Sie hat zu meiner Überraschung zugesagt. Ich sie also abgeholt und nen bisschen spazieren gegangen. Was aber auffiel, war wieder ihre super schüchterne Art. Ich musste ca. 90 % des Gesprächs lenken und leiten und mir immer wieder neue Themen aus den Fingern saugen, was mich zwar schon ein bisschen störte, aber sie ist es auf jeden Fall wert, dachte ich. Danach wieder jeden Tag geschrieben. Drei weitere Male getroffen (Kirmes, Bar, Restaurant) und sie wurde zumindest ein bisschen offener und hat auch von sich aus viele Dinge erzählt. Von Körperkontakt beim Rumlaufen oder so keine Spur. Durch ihre sehr gehemmte Art, war ich selber unsicher und habe keinen Angriff gestartet. Hände in den Jackentaschen bei ihr und so... Danach wieder jeden Tag wie üblich geschrieben (ich mehr, sie weniger) und dann Treffen bei mir zu Hause geklärt. Dachte mir, wenn ich sie so weit schon habe, heißt das ja eigentlich was. Sie kommt also zu mir und setzt sich mit noch angezogener/en Jacke und Schuhen bei mir auf die äußerste Kante des Sofas. Musste sie drauf hinweisen, dass sie das ruhig ausziehen kann... Der Gedanke, dass sie absolut unerfahren ist, kam bei mir natürlich schon früher auf, aber da wurde es mir total klar. Dann den ganzen Abend TV/Filme/Serien geguckt ohne, dass großartig was kam von ihr. Saß aufrecht bei mir auf dem Sofa ohne sich auch nur ans Kissen hinter ihr anzulehnen... Ich dann hier und da mal versucht, sie von hinten nen bisschen zu umarmen, als sie mir z. B. was auf dem Handy zeigen wollte. War wohl kein Problem. Lag sogar zeitweise mit meinem Kopf bei ihr auf dem Oberschenkel (ich weiß, ist normalerweise andersrum :P). war auch kein Problem. Nur, wenn ich mit meinem Kopf ihrem ein bisschen näher kam, wurde sie total hektisch und nervös, fast panisch. Hat dann schnell ihr Handy rausgeholt, um irgendwas Unwichtiges nachzugucken oder hat irgendwelche Sachen angefangen, zu erzählen, die vorher gar nicht Thema waren. Hab das natürlich gemerkt und es dann gelassen. Ich habe dann beim weiteren Schreiben erfahren, dass sie noch nie einen Freund hatte (was mich bei dem Aussehen mehr als überrascht). Ich vermute sogar, dass sie noch nie einen geküsst geschweige denn Sex gehabt hat. Ihre Schwester, die wohl eine sehr ähnliche Art hat (Zwillinge) hatte auch noch keinen Freund. Es würde mich sogar wundern, wenn sie sich überhaupt schon mal so oft mit einem Kerl getroffen hat wie mit mir. Ihre Unerfahrenheit in gewissen Situationen wird einfach überdeutlich. Was mich aber zwischen den ganzen Dates auch immer sehr gestört hat, war, dass ICH jedes Mal fragen musste, ob wir was machen wollen. Von ihr kam nie etwas, sie hat aber immer zugesagt. Mir wurde dann natürlich auch immer die Planung und währenddessen wie erwähnt der Großteil des Gesprächs überlassen. Wobei sich Letzteres ja etwas gebessert hat... Habe das bis dahin dann immer ohne was zu sagen, hingenommen... Nach dem letzten Treffen bei mir zu Hause, bin ich dann aber etwas eskaliert und habe ihr freundlich geschrieben, dass mich das ein wenig stört, dass von ihrer Seite so gar nichts kommt, was Treffen angeht. Ihre ungefähre Antwort daraufhin: "Kann ich verstehen, ich find dich wirklich sympathisch und kann mich gut mit dir unterhalten. Ich würde mich auch immer wieder mit dir treffen wollen, weil ich mich gut mit dir verstehe, aber nur freundschaftlich." Boooom! Klassische Friendzone! Gibt jetzt zwei Möglichkeiten: 1. es ist erst mal ein Schutzmechanismus, weil sie wie gesagt noch nie so weit war mit einem Typen, Angst hat und vielleicht noch mehr Vertrauen aufbauen muss 2. ich vielleicht aggressiver hätte rangehen müssen, weil sie sich bis dahin ja schon 5x mit mir getroffen, was ja eigentlich schon zeigt, dass sie attracted ist/war. Man kommt sich aber einfach total bescheuert vor, sie z. B. einfach aus dem Nichts zu küssen, wenn vorher nicht das geringste Anzeichen vorhanden war, dass das gewollt ist. Aktuelle Situation: Ich hab's erst mal so hingenommen und deutlich weniger geschrieben als sonst. Inklusive ein paar kleinen Freezes von 2-3 Tagen. Die haben dann aber auch gewirkt, denn jedes Mal, wenn das Gespräch dann wieder Fahrt aufgenommen hat, schrieb sie plötzlich mehr und war offener als sonst, sodass der Vorschlag für's sechste und bislang letzte Treffen mehr oder weniger von ihr kam. Waren dann wieder bei mir und sie war auch hier viel lockerer und hat sich endlich mal entspannt auf's Sofa gechillt. Wieder der gleiche Körperkontakt wie oben beschrieben. Mehr konnte und wollte ich nicht riskieren, weil sie mich ja vorher in die Friendzone gepackt hat. Wäre ja schon sehr merkwürdig, wenn ich da jetzt was versucht hätte, oder? Hätte ich sie einfach mal alles oder nichts packen sollen?? Auf jeden Fall ist mein Plan jetzt, sie weiterhin ein paar Tage zu freezen und mich hier und da mit anderen Frauen zu treffen. Es gibt da noch so ein paar Sidechicks, mit denen ich ein bisschen schreibe, die ich aber wegen ihr erst mal außen vor gelassen habe. Habe mich um die noch nicht wirklich gekümmert, weil ich mir da nichts wirklich vorstellen kann, aber um zu zeigen, dass ich ihr nicht hinterherlaufe und keine Lust habe, sie immer in ne comfortable zone zu katapultieren, damit dann nachher doch nichts geht, ist es doch ganz gut, oder sehe ich das falsch? Würde die Info über Treffen mit anderen Frauen natürlich dezent im Gespräch mit ihr streuen. Wir sind ja schließlich "Freunde". Wobei sich ne Freundschaft für mich auch anders anfühlt, als das, was wir da haben :P... Am Rande noch: Ihre Schwester, die wohl wie gesagt ähnlich verklemmt ist, hatte wohl in letzter Zeit bereits drei Dates mit einem Typen und hat davon schon 2x bei ihm übernachtet. Gelaufen ist aber auch nichts. Was diese Infos angeht, ist sie sehr offen mir gegenüber und schreibt mir dann immer: "Nein, haben sich nicht geküsst usw..." Nur wenn es um sie selber geht, ist es strange! Kann mir auf jeden Fall wirklich was Ernsthaftes mit ihr vorstellen, weil ich sie wirklich super süß, interessant und, nachdem sie sich dann geöffnet hat, auch richtig witzig und charakterlich anziehend finde. Habe zumindest nicht einfach nur ne Bettgeschichte im Sinn, aber es ist halt deprimierend, weil es teilweise keinen Millimeter vorangeht und mir mittlerweile die Ideen ausgehen...
  16. Hallo zusammen, 1. Was wäre eure Altersuntergrenze mit 19? (bald 20) Hatte mich da auf 16 festgelegt, aber 3 Jahre ist doch ein ganz schöner Unterschied. Zumindest ist der gefühlte Unterschied größer als bei einem Pärchen das 25 und 28 ist, da in dem jungen Alter ja sehr viel Entwicklung passiert. 2. Leider habe ich immer noch das Problem hier http://www.pickupforum.de/topic/144143-selbstwertproblem-wenn-es-mit-frauen-gut-laeuft/ Habe mir gerade nochmal die Antworten dort durchgelesen. Nur die bisherigen Dates waren immer ungefähr gleich alt. Habe mich mit der 16 jährigen super verstanden, aber auch das Gefühl das sie denkt "Oh, ein 19 jähriger, der hat bestimmt viel Erfahrung" So, und ich bin eben total unerfahren und unsicher. Und einer 16 jährigen ein eventuell schlechtes Date zu bescheren, macht mir nochmal mehr Angst als die bei den gleichaltrigen. Weil die gleichaltrigen die kleine Enttäuschung sicher besser weg stecken können. Wie gehe ich damit am besten um?
  17. Vorne weg: Ich hätte meinen Thread hier eher in den Beginner Bereich bepackt, weil ich trotz Beziehung eher in andere Richtung abschweife, ich hoffe, dass das kein großes Problem ist. Dein Alter: 21Ihr Alter: 21Dauer der Beziehung: 2 MonateArt der Beziehung: Für mich eigentlich noch nicht klar, für sie auf jeden fall LTRProbleme, um die es sich handelt: Erste Beziehung für uns beide, dazu beide Jungfrau und ich hab Probleme damitFragen an die Community:Vorgeschichte: Date im April, sie war nicht bereit für mehr. War sie aber wirklich nicht. Sie ist Christin und hatte Angst mich weiter zu daten, weil ich kein Christ bin und sie Angst vor Vorwürfen hatte seitens Freunden/Eltern. Bis vor 2 Monaten dann freundschaftlicher Kontakt, bis wir uns dann doch küssten. Ab da gabs dann alles bis auf Sex. Ich wollte viel früher, sie jedoch nicht. Vor ca 2 Wochen dann wollten wir Sex haben, aber mein kleiner Freund hat die Arbeit verweigert. Seitdem habe ich Schiss. Ich spüre den Druck, der aus meinem Kopf kommt.Ich besorge es ihr mit dem Finger etc, sie geht auch gut ab und hat ihren Spaß. Ich verzichte da auf meinen. Sie ist halt genau so unerfahren und weiß gar nicht, wie was wo geht. Sie weiß aber auch nicht, dass ich noch Jungfrau bin. Sie fragte halt nie und ich habs nicht für nötig gehalten es ihr zu sagen. Sie geht wohl davon aus, dass ich paar Frauen vor ihr hatte. Ich würde sagen sie ist verliebt in mich, für sie ist das alles auch schon eine Beziehung. Hab mich zu dem Thema immer neutral verhalten. Ich hätte im Prinzip nichts gegen eine Beziehung, aber wir hatten halt noch keinen Sex. Ich finds generell ja nicht schlecht, dass wir beide unsere ersten Erfahrungen miteinander machen. Bloß weiß sie das nicht und ich hab halt dann den Druck es zu führen. Gut, habe ich als Mann sowieso, aber gerade wenn es ums Verführen geht, "arbeite" ich anstatt dass ich genieße. Und ich denke das ist das Problem.. Manchmal hab ich beim Kuscheln schon einen Ständer, wenn ich es ihr aber besorge kann er schlaff werden oder bevor es dann zur Sache geht. Schwul bin ich nicht. Was soll ich tun? Ihr alles offenbaren und ehrlich sein? Darüber reden? Oder versuchen es selbst hinzukriegen ohne Reden? Wie kriege ich dominante sexuelle Führung hin? Ich hab gelesen, dass es helfen könnte, wenn man sich nackt gegenüber steht und das so zur Normalität wird. Sie zum Beispiel kann sich ohne Probleme nackt zeigen, ich habe Probleme damit meine Unterhose auszuziehen vor ihr. Kann das ein Grund sein? Habe generell Mini Komplexe sag ich mal wegen meines Körpers.. Ansonsten habe ich auch Schwierigkeiten mit dem Konstrukt Beziehung. Ich hab mir jahrelang endlich eine Beziehung gewünscht und jetzt, wo es so weit ist, geht mir das irgendwie zu schnell. Sie ist meines Erachtens verliebt in mich, sie klebt förmlich an mir, ich genieße auch ihre Anwesenheit, spüre aber jetzt nichts in Richtung "verliebt sein". Ich finde sie attraktiv (sonst hätte ich sie ja nicht angesprochen damals..) und vom Charackter auch top, bloß bin ich halt nicht unsterblich verliebt in sie. Und ich hab irgendwie ein schlechtes Gewissen dabei. Als wenn ich sie ausnutzen würde, was ich nicht möchte. Ich vermisse sie, wenn sie nicht da ist und bin traurig, wenn sie geht. Zumindest für die ersten Stunden. Das zeigt mit doch, ich mag sie sehr, weil ich das sonst nie habe. Aber wie gesagt, mehr spüre ich irgendwie nicht. Sehen wir uns zu oft? Wir verbringen unsere gemeinsame Zeit bei mir zu Hause (oder sind unterwegs) und wenn sie zu mir kommt (sie wohnt ca 40 km entfernt), bleibt sie für ein paar Tage hier. Manchmal 1 oder 2, es waren auch schon mal 4. Ansonsten lebt jeder sein Leben. Schreiben tun wir jeden Tag, sie telefoniert auch gerne länger mit mir. Danke für jeden Hilfe im Vorraus!
  18. Kurzbeschreibung: 19, Jungfrau, einmal im Club vor zwei Jahren geknutscht, trau mich Frauen auf der Straße anzusprechen, Smalltalk halten, wenige Nummern bekommen Zuletzt hatte ich dieses Thema eröffnet, weil ich es schwierig finde: Auf der eine Seite steht eine Frau die viel in unsere gemeinsame Zeit investiert (Zeit, bisschen Geld, Gespräch halten) und auf der anderen Seite ein (noch!) nicht so cooler Typ , mit nicht so vielen Freunden, der nicht mal wirklich knutschen kann. Hatte gestern dann das erste „Date“ seit einem Jahr. (von Instant Dates abgesehen) War mehr so das aktiviere Treffen mit sehr viel Sport aber auch immer wieder mal hinsetzen und einfach nur reden. Beim letzten Date mit einer anderen hatte ich mich hinterher geärgert, nicht probiert zu haben sie zu küssen. Dieses mal war es so awkward: Ich habe mich 0 getraut, ungefähr 8 mal mir gedacht „mach einfach“. („Die meisten Dates sind nur Ok, warte nicht auf dem perfekten Moment“) liefner Irgendwann dann gesagt „komm mal her“, den Kopf mit viel zu viel Kraft zu mir gezogen und kurz auf den Mund geküsst. Fühlte sich auch nicht richtig an. (Es war immerhin der Mund und nicht die Nase!!) Sie hat dann 2 Sekunden perplex währenddessen überlegt und dann gesagt lass uns das langsam angehen, wegen Beziehung was weiß ich. Falls jemand in der selben Situation ist wie ich: Sie war tatsächlich noch cool zu mir. Hat sich sogar quasi entschuldigt dass sie da langsamer ist. Ich: „Ich wollte es probieren und ich habs probiert. *grins*“ Schneller Location wechsel. „Wollen wir noch zu X gehen oder willst du nach Hause“ Und dann hat sie tatsächlich noch zwei Stunden mit mir verbracht also halb so wild. Gut: Ich hab es probiert. Das ich mich überwunden habe, fühlte sich gut an Sie hatte die Möglichkeit, sich zu verabschieden und wollte trotzdem weiter mit mir Zeit verbringen Nicht so toll: Küssen an sich kann doch nicht so schwer sein -.- viel smoother, dieses Ruckartige „los jetzt mach ich es“ muss weg seitdem heftige Scham Attacken wenn ich an den Moment denke. Die Arme, was habe ich da nur gemacht.. Ich hatte immer Angst dieser Typ zu sein, der sich da aufzwingt und es dann verkackt. War aber wohl nötig. :/ Jetzt weiß ja was anders laufen muss. Was sagt ihr zu der Situation? Soll ich weitermachen wie bisher? Vor dem Date hatte ich mir diese Liste mit Tipps zum Küssen aus Planet Liebe und dem ganzen Quatsch zusammengestellt: http://pastebin.com/2KJKHQ12 Kann ich das bringen, sie nochmal anzuschreiben? Ich schäme mich voll im Nachhinein.
  19. Hey, folgendes "Problem", Seit knapp 2 Monaten befinde ich mich in einer Beziehung, wir verstehen uns super, sind total auf einer Wellenlänge und ich merke wie sie sich mir immer mehr öffnet. Vor ein paar Tagen hat sie dann das Thema Sex angesprochen und gefragt auf was ich denn so stehe. Dabei ist dann rausgekommen, dass sie eher unerfahren ist was den sex angeht. Wir haben recht oft sex, nur halt immer Standard Sex. Nie irgendwas ausgefallenes oder oder wirklich besonderes. Ich will nicht sagen das der Sex nicht gut ist, aber ich bin halt anderes gewohnt. Sie ist recht schüchtern wenn es um Sex geht und ich würde halt gerne, für Sie neue Sachen, mit ihr ausprobieren. Meine Frage nun, Soll ich beim nächsten Mal einfach drauf los machen und einfach irgendwas neues ausprobiere oder vorher nochmal mit ihr drüber quatschen, von wegen ob sie damit einverstanden ist das wir dies und jenes mal ausprobieren? Ich habe das Gefühl bei ihr, dass sie wirklich noch nie richtig durchgevögelt worden ist (obwohl wie sie selbst sagt, schon häufiger Sex hatte). Danke
  20. Hi Leute, zunächst vorweg, soll jetzt kein weiterer Jammerthread werden! …all diejenigen, die mein Anliegen so interpretieren, bitte ich deshalb darum auf ihren Beitrag zu verzichten!!! …war bis jetzt nur stiller Mitleser, aber nach langem Überlegen und zunehmender Abwärtsspirale entschloss ich mich diesen Text zu verfassen und ehrlich meine aktuelle Situation zu schildern. Erhoffe mir Meinungen, Ansätze oder konstruktive Kritik, vielleicht gerade auch von Leuten die ähnliches durchlebt haben. Nach einem weiteren zuhause verschwendeten Wochenende, nun zu mir. Bin 27, komme aus der Nähe von Stuttgart und bin zur Zeit noch BWL-Student kurz vor dem Abschluss (davor Ausbildung und kurzeitiges Einschlagen von Polizeilaufbahn), wohne leider aufgrund des Studiums und Heimatnähe meines Studienortes auch noch bei meinen Eltern. Rein äußerlich würde ich mich eigentlich als leicht überdurchschnittlich attraktiv bezeichnen, bin 183cm groß und von der Figur her athletisch, aufgrund von jahrelangem Fitnesstraining. Von einigen Mädels (u.A. „Dates“) auch gesagt bekommen, am Aussehen sollte es bei dir mit dem anderen Geschlecht auf keinen Fall scheitern. Beziehungserfahrung trotzdem im Prinzip gleich NULL, abgesehen von 3 monatiger Fernbeziehung, 2012 mit LSE-HD Urlaubsbekanntschaft (23), welche mit dementsprechendem Drama zu Ende ging. Darüber hinaus hatte ich Ende letzten Jahres noch eine kurzzeitige „Beziehung“ (ohne sexuelle Komponente) mit einer netten aber verzweifelten hier in D lebenden russischen Studentin (31). Beide Mädels also mehr oder weniger per Zufall beim Weggehen kennengelernt. Weitere sexuelle Erfahrungen durch gelegentliche Bordellbesuche. Soziales Umfeld sehr klein, bestehend aus wenigen Freunden von früher (auch ein Mädel, die nicht versteht warum ich frauentechnisch nichts gebacken bekomme), einem ehemaligen Polizeikollegen und einigen Studienkollegen. Hatte was meiner Meinung nach eines meiner Hauptprobleme ist, nie einen richtig „typischen“ Freundeskreis. Charakterlich „zwiegespalten“, früher immer der extrovertierte ja fast „Klassenclown“ (selbst in der Polizeizeit vor dem Studium) und auch heute im Studium immer noch für jeden Spass zu haben, aber Frauen gegenüber schon immer introvertiert und unsicher, klingt vielleicht Paradox entspricht aber der Realität. Hatte zwischenzeitlich aber auch mal ein Schuljahr in ner weiterführenden Schule, in dem ich im Prinzip totaler Außenseiter war, Mitschülerinnen dort aber komischerweise meine Nähe suchten, wie ich es eigentlich sonst nie erlebt habe. Nun zu meinen momentanen Problemen. Bin eigentlich meiner Situation zum Trotz oftmals lebensfroh und versuche positiv zu sein. Gehe an Wochenenden und teils auch unter der Woche, insofern sich die Möglichkeit ergibt, so oft wie möglich weg. Bin auch seit Studiumbeginn 2012, im Prinzip mindestens zweimal im Jahr im Partyurlaub oder an Karneval in Köln. Also führe im Prinzip kein total langweiliges Leben. Nur momentan fällt es mir sehr schwer positiv zu bleiben. Mein bester Kumpel ist beruflich ins Ausland, Kontakt dementsprechend minimal. Zudem viele Leute in meinem sozialen Umfeld einfach extreme Egoisten, nur auf Ihren eigenen Vorteil bedacht, sei es was Frauen angeht oder in anderen Bereichen. Vorschläge für Unternehmungen gehen oftmals auch nur von mir aus. Dementsprechend sind das für mich Leute, auf die ich am liebsten ganz verzichten würde, da diese mir sämtliche Energie/Positivität rauben. In den letzten zwei drei Wochen verbringe ich deshalb mangels sinnvoller Alternativen auch viel Zeit daheim an Wochenenden. Beschäftige mich deshalb auch desöfteren, mit dem Gedanken alleine wegzugehen oder mal einen Lair zu besuchen, wobei mir für ersteres momentan der Mumm fehlt und der Lair für mich evtl. nicht das richtige ist. Hinzu kommt über allem schwebend noch, dass sich meine frauentechnisch zwischenmenschlich/sexuelle Unzufriedenheit, die bislang erträglich war, so langsam in Frustration, ja sogar Abneigung gegenüber Frauen umwandelt. Kontakt zu Frauen momentan nicht existent, hatte auch immer schon irgendwie das Gefühl von potentiell interessanten Frauen (damit meine ich mittlerweile, fast alle halbwegs attraktiven Mädels in dementsprechendem Alter) eine gewisse Ablehnung gegenübergebracht zu bekommen. Hab aber grundsätzlich keine Angst vor Ablehnung, bin mir schon bewusst das diese dazu gehört, nur eben nicht in dem Maße. Hab zudem zwar viele Leute um mich rum, die frauentechnisch zwar auch nicht erfolgreich sind, aber dann doch immer noch erfolgreicher als ich, aber das wiederum auf für mich nicht nachvollziehbare Art und Weise. Haben kein „Game“, sprechen bei weggehen kaum bzw. viel seltener als ich Frauen an und sind dann teilweise einfach creepy aufdringlich!!! …soll jetzt bitte nicht als Neid interpretiert werden, meine ich eher als Wahrnehmung am Rande. Gönne im Prinzip jedem, nicht nur in meinem Umfeld, Glück in sämtlichen Bereichen und natürlich auch bei Frauen. Denk mir aber aufgrund dieser jahrelangen Erfahrungen deshalb oft, dass Erfolg auch wenn hier sehr ungern gehört, letztendlich doch zu einem großen Teil vom Aussehen abhängig ist!!!
  21. Hallo Forum, Bin Max, 21 und habe euch vor einigen Wochen hier entdeckt und mich seit her etwas eingelesen, besonders die Threads hier im Beginner Bereich waren recht interessant für mich. Jedoch habe ich ein Problem, das ich nicht so leicht lösen kann.. Ich habe wochenlang dran gesessen und obwohl es so offensichtlich war, bin ich nicht drauf gekommen. Vielleicht wollte ich auch nicht drauf kommen. Und zwar bin ich ja erst hier her geraten, weil ich kein Erfolg bei Frauen habe und dementsprechend unerfahren bin. Kein Sex, nichts Intimes, nur Umarmungen/Küsse. Ein wenig später habe ich dann mein aller erstes HB6 angequatscht. Zugegeben, sie war mir nicht fremd, weil ich sie schon länger aus der Uni kannte, aber wir sprachen so gut wie nie miteinander, so dass ich sie als "fremdes HB" abbuche. Wir hatten 2 Dates, dannach wollte sie nicht mehr. Auf den 2 Dates erzählte sie mir auch viel über sich, vorallem wie unerfahren sie wäre (Es war ihr 1. Date) und dass sich ein Kerl überhaupt für sie interessieren würde etc. Das habe ich ihr abgekauft, weil sie in den Dates und generell wirklich eher so das langweilige Mädel von Nebenan war/ist. Ich fands im ersten Moment eigentlich nicht schlimm, dass sie mich abgewiesen hat, weil sie mich jetzt auch nicht soo vom Hocker riss. Irgendwie bin ich dann aber nicht weitergekommen mit dem Daten von anderen Frauen und ich hab mich auf sie fokusiert. Bis heute. Mittlerweile schreiben wir uns ganz offen, reden miteinander, aber halt wie Freunde. Und ich hoffe im Hinterkopf noch, dass daraus doch was wird. Ich suche ihre Nähe und versuche sie zu beeindrucken. Dämlich, Zeitverschwendung, ich weiß. Aber nicht, weil sie so geil aussieht, sondern weil ich mich selbst schützen will und mein erstes mal Sex mit einer Jungfrau haben möchte. Oder zumindest mit jemand Unerfahrenem. Ich habe Schiss, es irgendwann mit einer heißen HB9 treiben "zu müssen", die wahrscheinlich mit 16 zum ersten mal weggeknallt wurde und ich mich da anstellen werde. Es gibt einfach so viele heißere Girls, aber bei denen habe ich kein Interesse, obwohl ich es eigentlich haben sollte. Und ich glaube, das ist der Grund. Wie komm ich denn davon los? Neue Frauen ansprechen hört sich leicht an, aber die Blockade ist ja vorher da, die muss ich erstmal loswerden..
  22. Hallo allerseits, ich hab heut n Date mit ner HB und jetzt bissl kalte Füße bekommen; könnte bisschen Rat gebrauchen... :) 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Date 4. Etappe der Verführung Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Ich mach jetzt noch nicht lange PU und komm jetzt langsam in Schwung. Hab die 15 Lektionen von Pook durch, die mir sehr geholfen haben, Lob des Sexismus hab ich auch angefangen. Mit Nummern bekommen hab ich jetzt kein Problem mehr und noch 3 in der Hinterhand, die aber alle erst nachm Abi in paar Wochen Zeit haben. Einziges Problem ist, dass ich noch nie n Mädchen geküsst oder mehr hab und das will ich jetzt schleunigst mal ändern ;) Jedenfalls hab ich da eine flüchtig kennengelernt über Freunde und wollt mal was mit ihr machen. Nachdem sie paar Mal hintereinander keine Zeit hatte (hab aber auch immer spontan gefragt), meinte sie, sie geht mit Freundinnen auf ne Street Art Ausstellung und ob ich gern mitkommen würde. Da waren wir dann und ham uns sehr gut verstanden; ihre Freundinnen schienen uns von den Blicken her auch süß zu finden. Die ham sich dann am Abend irgendwann verdrückt ("Wir lassen euch mal allein") und danach sind wir noch ne Weile zu zweit rum. Ich bin die C&F Schiene gefahren, hab auch mit ihren Freundinnen geflirtet, mich auch mal unabhängig von ihr umgesehen; war also glaub ich "Solide gemacht". Als wir dann jedenfalls draußen waren, hat sie sich bei mir eingehackt. Später hab ich dann ihre Hand genommen, was ihr wohl gefallen hat. Sie hat meine auch immer von selber wieder genommen, gestreichelt etc. Wir sind dann noch bisschen rumgegangen und sie meinte, wir könnten ja noch was zusammen Essen gehen (war schon so halb 10 Nachts). Wir warn dann in nem Laden, der leider keine Plätze mehr frei hatte. Wir ham was mitgenommen und haben uns in ne U-Bahn Station gehockt, dort gegessen und uns weiter unterhalten. Wir kamen dann auf das Thema Beziehung und sie hat mich gefragt was denn bei mir "bis jetzt so lief". Ich wusste, dass ich da leicht in Fettnäpfchen treten kann und hab ehrlich gesagt, dass ich noch nie was festes/langfristiges hatte, hab aber bisschen durchblicken lassen, dass ich paar Nummern in der Hinterhand hab etc. Ich glaub ich habs einigermaßen geschafft, dass sie mich für etwas erfahrener hält, aber ich hab ihr dann auch offen gesagt, dass ich nicht gern so ausgehorcht werde und dass sie mich, egal was ich sage, in irgendwelche Schubladen stecken wird. Das war ihr dann etwas peinlich und ich wollte, dass sie dann wenigstens auch was von sich erzählt. Sie meinte dann sie hätte einmal fast was mit einem gehabt, der dann gemerkt hat, dass er schwul ist, was sie ziemlich fertig gemacht hat, weil sie total auf den stand :D Außerdem hat sie angedeutet, dass sie mal ne Fickbeziehung hatte! Jetzt muss man dazu sagen, dass sie sehr schüchtern wirkt und von allen dafür gehalten wird; meine Einschätzung: HSE und faustdick hinter den Ohren! Hab ich ihr neulich dann auch mal gesagt, um sie bisschen aus der Reserve zu locken. Jedenfalls wollte sie noch zu unsren Freunden schauen, die in der Nähe auf ner Wiese waren, weil da ihre beste Freundin war. Die ist gut mit meinem Bruder befreundet und hat scheinbar schon mit ihm über uns geredet an dem Abend und fand auch wir würden voll gut zusammen passen blabla (was immer von Vorteil ist^^). Dort wollte sie dann nicht, dass die uns Händchen halten sehen (kann ich noch verstehen). Sie hat sich dann mit ihrer BF abgekapselt und offensichtlich über uns geredet. Ich hab sie dann nicht weiter beachtet; am Ende war sie dann bisschen komisch/zurückhaltend drauf. Ham uns zum Abschied nur kurz umarmt... Sie hat sich dann aber von sich aus bei mir gemeldet; letzte Woche ging nix, heute geht endlich was. Wir hatten etwas über Whatsapp Kontakt und sie hat mich auch 2 Mal angerufen. Scheint Lust auf Morgen zu haben... Ich habs jetzt so eingefädelt, dass wir spontan entscheiden was wir machen. Sie meinte sie geht gern einfach mal spazieren, also hab ich gesagt ich könnt ihr paar coole Ecken im Stadtpark zeigen. Außerdem wollt ich mit ihr Mittag und Abend essen. Habs dann geschickt so hingelenkt, dass wir bei uns Pfannkuchen zu Abend essen können. Da könnt ich dann mit ihr kochen und gut Kino fahren (hab schon mal den Fehler gemacht und für eine gekocht, womit ich mich damals total zum Diener degradiert hab). Von ihr kam jetzt noch der Vorschlag zu nem Konzert zu gehen, wo auch ihre BF und noch eine die ich kenne, hingehen. Aber sie meinte, definitiv nur wenn ich Lust hab, weil sie ja was mit mir machen will... 6. Frage/n Anknüpfen: Soll ich gleich Händchen halten, oder erst schaun wie sie sich verhält? Soll ich dann zu "Arm in Arm" übergehen, oder was wär die beste Reihenfolge?^^ Soll ich zu dem Konzert? Ich hätt schon Bock drauf, aber ich find das ungeeignet um sie zu küssen und danach ist es halt schon 12-1 Uhr um den Dreh... Wenn ich sie frag, ob wir danach noch zu mir wollen, könnte ihr das zu direkt sein (das Schüchtern dürfte nicht komplett gespielt sein m.M.n...). Außerdem ist das zu spät für den "Abendessen" Vorwand... Sie wohnt zwar recht weit weg, aber wenn ich Pech hab, sagt sie sie schläft bei ihrer Freundin (wie könnt ich da reagieren/sie überreden?) Im Endeffekt: Wie und Wo kann ich nen KC bei ihr "idiotensicher" einleiten? Ich hab Schiss, dass ich kurz vorher wieder den Mut verlier, also wär n guter Plan und Umgebung sehr hilfreich :/ Und wie seht ihr generell ihr Verhalten?^^ Danke, hoffe ihr könnt mir schnell helfen! :)
  23. Hey Leute des Forums, Ich beschäftige mich seit einem Monat mit PU und es hat mich jetzt schon bereichert. Insgesamt komme ich sehr gut voran, habe natürlich meine Ängste meine Bequemlichkeiten and so on, aber ich merke, dass sich etwas verändert. Nun zu meiner Situation, zu der ich gerne Meinungen hätte. Ich bin noch Jungfrau (18). Ich sehe das als mein großes Problem, da es mir viel Sicherheit im Umgang mit Frauen wegnimmt. Nun habe ich ein Mädchen kennengelernt, das noch einiges weniger an Erfahrungen auf diesem Gebiet hat. Meine Frage ist jetzt. Macht es Sinn mit diesem Mädchen zusammen, ich sag mal, die Schritte zu gehen und es zusammen zu erfahren oder schlagt ihr vor, das alles mit einer erfahreneren Person zu erleben? Grüße von StateNewbie
  24. Hi, - Dein Alter 19 - Ihr/Sein Alter 17 - Dauer der Beziehung 1 Monat - Art der Beziehung monogame Beziehung - Probleme um die es sich handelt s.u. - Fragen an die Community s.u. Hab die Schatztruhe zum Thema LTR zwar mehrfach durchgearbeitet und es waren gute Posts dabei, allerdings merkt man schon, dass im PU-Forum der Fokus logischerweise nicht auf LTRs liegt. Trotzdem brauche ich ein paar Tipps, weils meine erste LTR ist. Ich bin 19 und sie ist LSE und 17. Habe sie im Clubgame kennengelernt vor 3 Monaten circa. Iniative ging von Anfang an nur von ihr aus, sie hat mich mehrfach täglich angeschrieben, ist mir förmlich hinterher gelaufen und so weiter. Hatte dann paar Dates mit ihr und hab gemerkt, dass es gefunkt hat, verbringe sehr gern Zeit mit ihr. Wie schon erwähnt, läuft sie mir ziemlich hinterher und ich genieße das eigentlich auch. Klingt vielleicht komisch, aber mir ist eine solche, relativ unausgewogene Beziehung lieber als eine auf Augenhöhe. Kritisiert mich dafür, aber das ist nun mal meine subjektive Wahrnehmung. Jedenfalls sieht unsere LTR momentan so aus, dass sie mich jeden Tag mehrfach über WhatsApp antextet, wir oft Smalltalk haben, uns aber auch via Whatsapp über unsere Probleme usw. unterhalten. Außerdem fragt sie mich immer, was ich so mache, ich kann dann immer ein paar DHVs bringen. -> 1. Frage: Ist das viele Getexte ein Problem? Wir telefonieren fast nie, sie ist auch etwas schüchtern und ich finde es persönlich auch besser. Wenn man telefoniert kommts einfach komisch und gezwungen, bei der Whatsapp-Kommunikation kann man mehrfach pro Tag schreiben, wenn einem gerade was lustiges oder interessantes passiert ist. Aber 90% unserer Kommunikation läuft halt schon über Whatsapp. Dann fragt sie mich sehr oft, ob ich Zeit habe. So nach dem Motto "Willst du heute rumkommen?" - Ich: "Ne, keine Zeit, chille mit Kumpel" - Sie: "Ohh schade, bitte komm rum, überlegs dir nochmal" - Ich: "Ne, wie gesagt Kumpel da". Momentan treffen wir uns meistens an einem Tag am Wochenende, an dem sie dann auch bei mir übernachtet und wir (guten) Sex haben. Für mich persönlich ist das so optimal. Für mehr als 1 Tag am Wochenende hab ich eigentlich nicht so Nerv, verbringe schon lieber Zeit mit meinen Freunden. Allerdings möchte ich sie auch nicht dadurch verlieren oder unglücklich machen, weil ich ihr zu wenig Zeit widme? Muss allerdings auch anmerken, dass sie 30km von mir entfernt wohnt und wir beide keinen Führerschein haben und die Bus-/Zugverbindung sehr schlecht ist. So ist man immer auf meine Freunde, ihre Eltern oder Taxi angewiesen. Ist mir aber ganz recht so, würde sie in meiner Stadt wohnen, wärs mit nur 1x die Woche wohl schwierig. -> 2. Frage: Als Alpha sollte ja eigentlich ich bestimmen, wie oft und wann ich sie sehen möchte. Wie gesagt, für mich ist es optimal, ein Tag am Wochenende inkusive Übernachtung. Die Frage ist, ob sie sich damit mittel- oder langfristig zufrieden gibt? Was kann man mit 'ner 17 Jährigen so unternehmen? Momentan gehen wir meistens ins Kino oder gucken Serien (mögen wir beide zum Glück total, also da haben wir auch beide viel Spaß bei), hab sie auch schon mal zum Essen eingeladen oder wir gehen mit Freunden von ihr oder mir feiern. Ehrlich gesagt sind das die Sachen, die mir mit Abstand am meisten Spaß bereiten. Also auch optimal für mich. -> 3. Frage: Auch hier ... Ist das ausreichend? Oder zu monoton? Was könnte man noch so machen? Habe halt die Befürchtung, dass es ihr auf Dauer zu wenig ist und sie unglücklich wird, wenn die rosarote Brille mal verschwunden ist. Also wäre für ein paar Antworten und Tipps sehr dankbar. Gruß