Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'unerfahrenheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

7 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Forum! Ich habe immer mal wieder Phasen, wo ich etwas an meiner Situation verändern möchte. Dann bin ich total motiviert, gehe zwanzig Sachen gleichzeitig an und verliere nach kurzer Zeit die Motivation für alles. Kleine Teilerfolge ergeben sich daraus dann zwar immer mal wieder, aber nichts was nachhaltig ist. Nach Monaten der Tristesse geht das ganze dann wieder von vorne los. Den ersten wichtigen Schritt habe ich vor einigen Monaten gemacht, als ich mich hier im Forum angemeldet habe. In dieser Zeit habe ich wirklich mehr über Frauen, Dating etc. gelernt als zuvor. Mit dieser Basis möchte ich nun meine weitere Entwicklung beschreiten. Warum hat es zuvor nicht geklappt? Ich bin Dinge angegangen und habe sie nicht zu Ende gebracht. Dem möchte ich nun einen Riegel vorschieben. Ich möchte jeden Schritt, jeden Erfolg und vor allem jede Niederlage hier dokumentieren. Ich möchte in einem Jahr auf dieses Thema zurückblicken und sehen, dass ich etwas getan habe. Das ich mich meinem Schicksal nicht länger hingegeben habe und mein Leben selbst in die Hand genommen habe. Kurze Eckdaten zu meiner Person: Ich bin 27 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung mit einer Frau. Ich war lange ziemlich isoliert, habe keinen Wert auf einen Social Circle gelegt und habe dadurch ziemlich viel verpasst. Vor 3 Jahren kam dann die Wende und ich habe vieles in meinem Leben zum Positiven verändert. Der Rückstand im Umgang mit Frauen konnte ich aber bis jetzt nicht aufholen. Deswegen hatte ich bis jetzt auch noch keinen Sex. Eine Knutscherei kann ich zumindest auf meine Haben-Liste buchen. Ich möchte vorrangig Nachhaltigkeit in meiner Entwicklung erzeugen. Ich kam zu der Idee, mir für jeden Monat eine Liste mit Zielen zu erstellen. Am Ende des Monats wird dann abgerechnet. Mein Ziel wird es natürlich sein, möglichst viele dieser Punkte abzuarbeiten. Dies werde ich hier dokumentieren und auch ab und an mal über den Stand der Dinge berichten. Das wird kein klassisches Tagebuch, aber zumindest einmal pro Woche möchte ich hier eine Wasserstandsmeldung abgeben. Let's go! Ziele für Januar: ein Date haben mindestens 3 Frauen approachen 4x mal Sport machen 3 fremde Menschen kennenlernen Für den ein oder anderen werden die Ziele vielleicht als zu niedrig erscheinen. Für mich sind sie aber passend und werden mir trotzdem Mühe bereiten sie zu erreichen. Mal ein Fun-Fact. Im ganzen Jahr 2017 hatte ich Dates mit nur 2 unterschiedlichen Frauen (mit einer davon mehrfach). Approached habe ich gar keine. Bis zum nächsten Post! Danke fürs Lesen und Kommentieren. :)
  2. Hallo Zusammen, ich möchte mich erst einmal für die vielen hilfreichen Tipps hier im Forum bedanken. Alleine das Lesen der alten Guides sowie der Pflichtlektüre haben mich schon ein Stück weiter gebracht. Nun wende ich mich aber persönlich an euch, weil ich euch gerne meinen Fall schildern möchte und von euch Unterstützung benötige. Man möge es mir bitte verzeihen, sollte ich einen dazu passenden Guide und/oder ähnliches Thema übersehen haben. Ist-Situation Ich bin 27 Jahre alt, hatte noch keine LTR und ebenfalls keinen Sex. Ich bin vor zirka 2 1/2 Jahren erst richtig aufgewacht und habe erkannt, dass ich aktiv etwas verändern muss. Vor allem habe ich festgestellt, dass dieses Problem tiefer liegt und habe mich daher vor allem mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt. Ich bin bis zum heutigen Tag in vielen Bereichen gewachsen. Eine Entwicklung die noch lange nicht am Ende ist. Ich bin selbstständiger geworden, offener gegenüber anderen Menschen und generell positiver im Leben unterwegs. Ich habe stark an meinem Inner Game gearbeitet. Ursachensuche Ich habe versucht zu reflektieren und herauszufinden, warum ich mit 27 Jahren so erfolglos bei Frauen bin. Dabei bin ich auf 3 Gründe gestoßen. Ich bin zu kopflastig und denke über alles viel zu viel nach. Zudem bin ich früher extrem schüchtern gewesen und selten aus meiner Komfortzone raus gekommen. Das ist heute noch nicht optimal, aber ich habe schon starke Fortschritte gemacht. Und zu guter letzt, habe ich es auch einfach nie versucht. Wenn ich an die letzten 10 Jahre zurück denke, komme ich nicht mal auf 10 Versuche/Körbe. Aktuelle Problematik Ich bin im Moment sehr verkrampft. Die Tatsache mit 27 Jahren noch nie eine LTR gehabt zu haben, belastet mich mittlerweile doch wieder stärker. Ebenso der fehlende Sex. Persönlich würde ich den Sex derzeit sogar noch vor eine Beziehung stellen. Für Menschen, die nicht in dieser Situation stecken, schwer nachvollziehbar. Im Moment ist es sehr schwierig für mich, wirklich glücklich zu sein und mein Inner Game leidet darunter. Ich bin mit meinem Leben ansonsten in allen Bereichen sehr zufrieden. Ich habe einen tollen Freundeskreis, super Kontakt mit meiner Family und tue viele Dinge, die mir Spaß machen. Trotzdem lässt sich der Zustand einfach nicht weg denken. Frage an die Community Wie schaffe ich es aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen? Kein Erfolg bei Frauen = geringes Selbstbewusstsein. Geringes Selbstbewusstsein = kein Erfolg bei Frauen? Ich habe mittlerweile auch schon fast eine Blockade, wenn sich wirklich mal eine Option ergibt. Langsam merke ich aufgrund der oben genannten Fortschritte, dass sich doch immer mal wieder Möglichkeiten ergeben mit Frauen in Kontakt zu kommen. Ich habe aufgrund der fehlenden Erfahrung, aber einfach Null sexuelle Austrahlung und komme gar nicht in die Eskalation. Das klingt vielleicht überzogen und blöd, aber in solchen Situationen komme ich mir vor, als würde man mich ohne Führerschein hinters Lenkrad setzen. Ich bin gut in Dingen, die ich schon mal gemacht habe und wo ich weiß, dass ich sie kann. Da traue ich mir dann auch deutlich mehr zu. In meinen Augen brauche ich in der jetzigen Situation einfach dieses eine Erfolgserlebnis, welches mich wahrscheinlich um einen Quantensprung nach vorne bringen würde. Außerdem, wie würdet ihr an meiner Stelle die Unerfahrenheit verkaufen? Irgendwann kommt ja mal der Punkt, wo ich der Frau gegenüber erklären muss, dass ich mit 27 Jahren noch Jungfrau bin. Im Prinzip müsste ich mir ja schon fast einen passenden Frame aufbauen, um diesen durch diese Tatsache nicht zu zerhageln. Um Vorschläge, wie ich damit am besten umgehen sollte und wie ich mich dadurch nicht unattraktiv mache, wäre ich euch sehr dankbar. Das wars erstmal fürs Erste.. das sind Fragen, wo ich derzeit nicht wirklich weiterkomme.
  3. Hallo Community! Zunächst einmal möchte ich mich bei "Euch" - der Community und eben dieser Seite bedanken - dass es Euch gibt. Mag komisch klingen, aber was will ich damit sagen? Hier gibt es ne ganze Menge an hilfreichen Informationen (Stichwort Schatztruhe), Tipps, Tricks und Ratgeber bzw. Experten. Danke. In vielen Belangen hat mir diese Seite die Augen geöffnet, und wird sie mir hoffentlich noch oft öffnen. Bisher bin ich stiller Mitleser auf dieser Seite gewesen, habe glaube ich ab und zu mal etwas kommentiert?! Zumindest sehr, sehr selten. Nun möchte ich selbst ein Tagebuch eröffnen, damit mir vielleicht der ein oder andere mit Rat und Tat zur Seite steht und bestimmte Situationen kommentiert & einschätzt. Warum das Tagebuch? Ich bin mit meinem Leben absolut zufrieden, und kann eigentlich nicht meckern.. erwischt.. 😄 Natürlich gibt es Dinge, an denen ich arbeiten muss. Sogar ne ganze Menge. Sonst wäre ich ja nicht hier. Wie so oft sind mir diese Gedanken besonders um Neujahr und folglich auch in den letzten zwei Monaten durch den Kopf gegangen. Nach dem Motto "Jetzt muss ich was ändern, sonst wird das nie was!". Gesagt, und ansatzweise getan. Bezüglich meines Threads, mir sind der Aufbau (Struktur) und die Orthographie meiner Texte sehr wichtig, damit es für Dich Leser so gut verständlich wie nur möglich ist. Sofern es Nachfragen, Tipps oder ähnliche Dinge geben sollte, immer her damit ;) Ich würde mir natürlich wünschen - wie ich es bei vielen Threads von Usern und deren Tagebücher gesehen habe - hier auch ein gewisser Traffic stattfindet, und mir Leute bei bestimmten Sachen helfen und den Thread verfolgen. Das wäre eines der Ziele. Wie möchte ich den Thread strukturieren? Ne Reihenfolge hab ich mir nicht überlegt, noch nicht. Keine Ahnung.. erfahrt ihr im nächsten Post. Wenn ihr aber Handlungsstränge als besonders wichtig empfindet, ziehe ich dir vor. Inhalte: - kurz zu meiner Person - meine von mir ausgemachten Probleme - meine allttägliche Entwicklung (Stichwort "Welche Dates hatte ich in den letzten Tagen", "mit welchen HB habe ich Bekanntschaft gemacht" etc.) - Tinder (-Erlebnisse/Bekanntschaften/Dates) - meine Entwicklung und Geschichten aus der Vergangenheit ("Wen habe ich schon mal gekennen gelern" und "wie ist es ausgegangen" etc.). Damit verbunden meine zurückliegende Onenitis, wobei es nicht nur eine war, sondern zwei (mit zwei unterschiedlichen Frauen)! Doppelt hält besser Soviel kann ich spoilern: Beide sind überwunden ;) Aber wenn ich es Euch erzähle, könnt Ihr natürlich selbst urteilen. - Ziele, was will ich ändern. - Literatur, die ich im Kontext PU lese (gerne sind weitere Literaturhinweise (gerne auch mit kurzem Kommentar warum Ihr es empfiehlt) gesehen - Sonstiges (Vllt wollt Ihr noch was wissen? Vllt. fällt mir noch was ein..) - für konstruktive Vorschläge bezüglich des Threads bin ich dankbar Warum lautet der Titel des Threads so? Falls durch die Wahl lateinischer Phrasen ein arroganter Eindruck meinerseits entstanden sein sollte, weil Du denkst "man man man, will er sich jetzt hier mit dem Scheiß profilieren und auf Akademiker machen?" Nein. Latein und die Philosophie sind zwei meiner Leidenschaften, sodass dadurch eben einiges hängen geblieben ist. Zumindest bin ich der Meinung, dass etwas hängen geblieben ist Entscheidet selbst. Beruflich habe ich allerdings mit keinem der zwei Dinge zu tun. Beim Stöbern auf der Seite habe ich eben viele Inhalte gelesen, und irgendwie hatte jeder "seine" Leidenschaft, sei es die Physik, die Psychologie oder Mathematik [...]. Falls Du kein Latein können solltest oder aber zu faul bist die Sprüche bei Tante Google zu erfragen, helfe ich natürlich aus. Quo vadis? - "Wohin gehst du?" Wobei ich diese Phrase als Anreiz auf mich selbst ummünzen mag und aussagen will: Wohin gehe ich eigentlich? Welchen fucking Kurs habe ich eingeschlagen? Was möchte ich in 2018 erreichen? Bezogen auf die Vergangenheit, was habe ich in den letzen Tagen, Wochen, Monaten und Jahren erreicht. Carpe diem! - im dt. Sprachgebrauch bekannt als "Genieße den Tag!" oder "Nutze den Tag!". Wörtlich eher "Pflücke den Tag", Wortherkunft aus dem lateinischen von carpere (pflücken). Für mich ist es die erste Vorform des "YOLO" „you only live once“. Wobei ich das von der Gesellschaft gelebte, heutige YOLO, insbesondere der Generation "Ich bin noch keine 18", nicht mag. Wie macht es dann Sinn, wenn ich doch Carpe diem mag... Mit Carpe diem verbinde ich: Schau in den Spiegel, begutachte dich. Du bist ein ganz feiner Kerl. Nicht perfekt. Aber das ist niemand. Niemand ist perfekt. Behaupte ich jetzt einfach mal ganz provokant. Scheiß auf das, was andere sagen (es sei denn Freunde, enge Bekannte oder die Familie sagt dir etwas, das sind natürlich - in der Regel - die besten und meist fairsten Hinweise, die Du bekommen kannst). Wenn aber Uschi Dir in der Disco sagt, dass Du Dich gefälligst verpissen sollst, weil Du ein kleiner hässlicher Gnom bist.." Lächle, reagiere wie ein echter Gentleman und bedanke Dich höflich bei Ihr." Insgeheim scheiß natürlich auf den Blödsinn, den sie Dir gerade gesagt hat. Sie hat Dir aber einen hilfreichen Tipp gegeben - Du standest zwischen der schwierigen Entscheidung, ob Du zunächst die geile Uschi ansprechen sollst, oder die süße Barkeeperin, welche Dir bereits den 10. heißen Blick zugeworfen hat Schnapp sie Dir und fick sie hinter die/der Theke Apropos dieser Smilie In vielen Threads wurde dieser oft eingesetzt, wenn es zum Sex kam bzw. eine sexuelle Handlung mit einer Frau illustriert wurde (zumindest kann ich mich daran halbwegs erinnern). Wer auch immer auf diese verflucht coole Idee gekommen ist, vermutlich während er gerade gekommen ist. (Sorry, der musste sein). Ich kann nur sagen Dieser Smilie ist so dermaßen feierbar und stellt die sexuelle Situation und Lust auf so verflucht geile Art und Weise dar. Ich bekringel mich jedes mal wenn ich ihn sehe vor Lachen. Dementsprechend möchte ich diese Art der Notation hier aufnehmen und als Vorschau / Spoiler angeben. Immer wenn dieser Smilie gesetzt ist geht es um? Richtig. Ich hatte Sex. Hat jemand eigentlich schonmal nen Lay mit einer Barkeeperin hinter der Theke oder Abstellkammer erlebt/gehabt? Ich leider nicht, aber der Gedanke ist cool. Ich komme vom Thema ab.. (wird mir noch häufiger passieren, man mag es mir bitte verzeihen). Cogito ergo sum. Im lateinischen glaube? ich eher als "ego cogito, ergo sum" bekannt. Im deutschen übesetzt als "Ich denke, also bin ich". Nunja, wir sind menschliche Individuen, die eigenständig Scheiße. Mir ist bei der ganzen Schreiberei der Fuß eingeschlafen. Ich brauch' ne kurze Pause. Warum eigentlich der Fuß, und nicht die Hand? Weiter im Text. die eigenständig denken! Oder es zumindest können sollten, es aber nicht tun? Ihr wisst was ich meine. Aus dem Thread-Titel leite ich logischerweise meine Probleme und Ziele ab, die da lauten: ad Problem I: Ansprechangst. Damit ist glaube ich alles gesagt? Nee. Wenn es um Frauen aus meinem SC geht, die ich also kenne. Mit denen ich mich schon getroffen habe (nicht unbedingt alleine, aber innerhalb der Gruppe des SC), mit dieser Art von Frau habe ich keine Probleme, sie anzusprechen oder ein Date auszumachen. Handelt es sich um eine Tinderbekanntschaft habe ich in der Regel kein Problem auf den Punkt zu kommen. Dates mache ich schnell aus, zumindest versuche ich es. Handelt es sich um eine Kommilitonin von mir (mit der ich zumindest einmal ein Wort oder paar Worte ausgetauscht habe - vllt auf Latein? grrrrrr - (nee, spricht ja zum Glück kein Mensch mehr :D) und auch Kurse / Module besuche) habe ich keine Problem. Mit wem habe ich denn dann so meine Probleme? - Frauen im Club / Disco ansprechen - wildfremde Frauen, die mir gefallen, im täglichen Leben (in der Bahn, der Post, Freibad, ...) anzusprechen. Wobei ich Euch da von Erfolgen berichten kann! An dieser Front tut sich was, lasst Euch also überraschen. Nichtsdestotrotz will ich mich hier noch immens verbessern und sehe ne Menge Verbesserungspotential. Ironischerweise habe ich überhaupt keine Berührungsängste, wenn es darum geht Frauen an "unseren Tisch" im Urlaub zu lotsen. Wenn ein Kollege sagt, "siehst Du die zwei süßen Mädels an der Theke da, sprich, die mal bitte an und hol die an den Tisch, damit wir Trinkspiele (oder was auch immer) machen können. Zu meiner Überraschung liegt die "Ich frage Frau(en), ob sie Interesse haben an den Tisch von mir und meinen Freunden zu kommen, wobei an den Tisch gelangen im ersten Schritt vollkommen reicht. Wir lassen die Kirche bekanntlich im Dorf und unsere Schwänze in der Hose. Hab den Spruch irgeeeendwo exakt "so" aufgeschnappt. Schätze ich. Ich habe wieder komplett den Pfaden verloren, was wollte ich eigentlich sagen? Achja, die Quote. Diese ist - es überrascht mich immer wieder! - bei soliden 85 Prozent würde ich sagen. Also bin ich hoffentlich nicht der hässlichste. Und ich kann mich anscheinend ansatzweise eloquent artikulieren. Nun denn. Oder es liegt einfach an der Urlaubsstimmung (gutes Wetter, kein Stress, alle sind locker drauf)... ad Ziel I: Schlichtweg die Probleme angehen. Arsch aus der Hose bekommen. Öfter in die Disco gehen. Wingman suchen? Diverse Erlebnisse in einem Tagebuch sammeln und analysieren. Wie gut, dass ich gerade an Text 1 / Beitrag 1 meines Tagebuches hier auf der Seite schreibe. Ich merke gerade, dass ich schon unheimlich lange an diesem Text sitze.. ich hoffe wirklich, dass der Text bis hierhin O.K. ist? Lass es mich wissen. Frauen im echten Leben gamen. Punkt. Aus. ad Problem II: Ich bin ein sehr verkopfter Mensch, schreibt man das so? Ich weiß es nicht. Ich mache mir auf jeden Fall viel zu viele und vor allem völlig unnötige Gedanken in Bezug auf das sinnliche weibliche Geschlecht. In vielen Situationen habe ich das Gefühl, dass eine imaginäre Mauer mich aufhält. Mir fehlt schlichtweg der Letzte Biss auf's Ganze zu gehen und auch mal ein Risiko einzugehen. Ironischerweise trifft es - in der Regel - nicht meine, denn ich habe keine Regel - lediglich auf Frauen bzw. Kontext Frau zu. Nicht aber im SC (Freundeskreis, Studium, sonstige Ziele, die ich mir stecke). Da läuft es meist glatt. Abgesehen von den zwei Onenitis der Vergangenheit. ad Ziel II: Bei Dates lässiger werden. Das von mir vorgegebene "Carpe diem!" wirklich ausleben. Einfach mal die Sau rauslassen. Kein Nein, kein vielleicht, sondern JAAAAAA! Und später dann hoffentlich ein yaaaaaaahaaahhhhhhhhha ad Problem III: Mode. Ich glaube ich bin durchaus modebewusst. Zumindest sagen mir das recht häufig Leute aus meinem SC (Frauen wie Männer). Somit vermute ich - komplett scheiße bin ich nicht gekleidet. Warum also Mode als Problem aufgelistet. Ich glaube einfach, dass hinter Mode (damit verbinde ich nicht nur Kleidung, sondern auch Frisur, Bart und äußeres Erscheinungsbild) - vllt sollte ich den Punkt Mode lieber umbennen? Egal. Ihr wisst was ich meine. [...] hinter Mode verbirgt sich ne Menge Potential. Der erste Eindruck zählt. Punkt. Aus. Fertig. Ich bin der Meinung, dass folglich in Sachen Mode (zumal sie von Jahr zu Jahr, teilweise von Monat zu Monat gänzlich wandelbar sein kann bzw. ist) ne Menge möglich ist. ad Ziel III: Sich im Netz, in Zeitschriften informieren, "auf was Frau bei Mann steht und sie um ihren fuckin' Verstand bringt". Si Du nicht weißt, was "ad" bedeutet.. es ist wieder Latein und lautet "zu, nach". Falls Du Dich fragst, was das "Si" zu Beginn des Satzes zu suchen hat, empfehle ich Dir diesen einen Satz nochmal genau durchzulesen Ich habe mir einen kleinen Scherz erlaubt. Naja, Scherz vllt. nicht unbedingt, vllt kannst Du ja darüber lachen. Die lateinische Redewendung "Hannibal ante portas" war im Ursprung "Hannibal ad portas". An dieser Stelle möchte ich den Bereich Ziele / Probleme schließen. Es waren weiß Gott nicht alle, aber es sind diejenigen, die mir auf der Seele brennen und die ich unbedingt sofort angehen möchte. Daher.. mir wird sicherlich noch einiges einfallen, sodass ich nachfolgende Punkte involvieren werde. Versprochen. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Da der Text an dieser Stelle bereits durchaus lang ist, möchte ich hier eine Zäsur setzen. (ich muss nämlich dringend auf's Klo pissen). --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wieder da. Also: Ich habe Euch versprochen, was ich heute "tolles" erlebt bzw. geschafft habe. Zumindest war es für mich eine große Überwindung, die ich für mich erzielen konnte. Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten: HB1': Wie bewerte ich sie? Als ich sie von weiter weg am Bahngleis gesehen habe, würde ich sagen HB8. Aus näherer Betrachtung vllt. eher ne HB7. So oder so, sie hat mir gut gefallen, also habe ich sie angesprochen. Mooooooment! Hast Du nicht vorhin noch gesagt, dass Du keine wildfremden Frauen ansprechen kannst, weil Du ne verdammte scheiß Pussy bist und keine Eier in der Hose hast? Korrekt. Und aus dem Hintergrund ertönt eine laute Stimme "Wie kam es denn dann dazu?". Ich habe versprochen, dass ich mich ändern möchte und werde. Das habe ich heute das aller erste mal gemacht. Ort: Am Bahngleis gesehen, angesprochen im Zug. Ich: Hi, kann ich Dich kurz stören? (Sie hatte Kopfhörer im Ohr und hörte (vermutlich) Musik. ) HB8: (wirkte etwas überrascht, hat nicht mit der Situation gerechnet (meine Vermutung): Ja klar. Ich: Habe dich vorhin am Bahngleis Ort X stehen sehen und muss sagen, dass du einen sympathischen Eindruck machst! Sie: (positive Reaktion): Danke, du machst auch einen netten Eindruck. Ich: Daher die Frage, bist Du Single oder hast einen Freund? Wenn nein, magst Du mir Deine Nummer geben und wir Treffen uns mal auf nen Kaffee? Sie: (weiterhin durchaus positiv, aber auch bestimmend): Ich habe allerdings einen Freund. Ich: Alles klar, dann noch eine schöne Weiterfahrt, mach's gut! Sie: Danke, dir auch. Meine Einschätzung: Kann durchaus sein, dass sie nen Freund hat, wobei es mir eigentlich egal ist. Wenn sie gelogen haben sollte, dann war ich schlichtweg nicht ihr Typ. So ist das Leben. Ich hab's aber zumindest probiert! HB2': Was es geht noch weiter? Du hast noch eine angesprochen? Nein, das glaube ich Dir nicht! Dann berichte ich Dir ;) Einschätzung HB6, verglichen mit HB'1 eher unscheinbarer (so Typ Graue-Maus, aber mit Potential), was auch am Kleidungsstil lag. Dennoch irgendwie ganz süß. Ort: Nächster Bahnhof, neue Gleise, neue HB. Punkt. Ich: Hi, kann ich Dich kurz stören? (Wobei ich mir da was besserers einfallen hätte lassen können, da sie da einfach nur rum stand und die frische Luft genoss. Sie: Ja was gibt's denn? Ich: Du machst einen coolen Eindruck, gefällst mir. Magst Du mir Deine Nummer geben und wir treffen uns auf nen Kaffee? Sie: (kurze Pause) ich bin (Pause) les (Pause) lesbisch. Ich: Alles klar, dann hat sich das erledigt. Dennoch danke und Dir ne gute Weiterfahrt. Sie: Danke, dir auch. Ciao. (Während ich mich dann wieder (ca. 3 Meter entfernt von ihr hinstellte) sah ich dennoch ihre (jetzt plötzlich) erröteten Wangen und einen suchenden Blick auf den Boden - aus dem Augenwinkel. Meine Einschätzung: Zwar keinen Freund, aber dafür lesbisch. Ich fand's irgendwie positiv witzig. Heute ist scheinbar alles mal dabei. Vllt ist die nächste ja single und hat Bock auf mich? Gibt mir die Chance sie kennen zu lernen? Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei. HB3': Ja, ich habe tatsächlich noch eine angesprochen. Heute lief's gewissermaßen, auch wenn noch keine Nummer haraussprang. Einschätzung. Jung (Alter), ich konnte ihr Alter nicht einschätzen, also von 18 bis 22/23 möglich, tendenziell aber eher 18/19. Einschätzung HB8 oder HB8.5, sehr süß. Tolles Gesicht und Ausstrahlung. Ort: Im Zug. Ja ich bin heute viel Bahn gefahren, fahre aber generell viel und gerne. Bin aber kein Lokführer, wer hätte auch sonst den Zug gesteuert? Natürlich war der Zug super voll. Sie stand, ich stand. Sie stand allerdings "auf der anderen Seite". Plötzlich wurden bei ihrer Seite - wie es der Zufall wollte - zwei Plätze frei. Diese Chance wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Und ich hatte ehrlicherweise auch keine Lust mehr zu stehen. Also hin. Ich: Entschuldige, ist der Platz noch frei? Sie: (grinsend) Ja klar! (sie nimmt ihren Rucksack von dem Platz, ich kann mich setzen). --> diesmal wollte ich eine andere Strategie wählen, da ich ja neben ihr saß. Man könnte ja mal nen Gespräch anfangen mit "Und, wohin geht deine Reise heute?". Gesagt getan. Ich: (während der Zugkontrolldingensmensch die Tickets prüft und sie zusätzlich ihren Ausweis zeigen muss und den nicht sofort findet wiederhole ich die Aussage des Kontrolleurs "Ausweis". Sie grinst mich an, ich grinse natürlich zurück und ergreife die Chance: Und wohin gehts? Sie: Ach, für das Wochende zu Freunden. Ich: Schön, klingt gut. Mit Freunden ist man ja immer gerne unterwegs. Schade nur, dass der Zug heute so übertrieben voll ist. Sie: Das stimmt. Wohin fährst du? Ich: Bin auf dem Weg vom Studium heim, jetzt gehts ins Wochenende. Sie: Alles klar. (Hier weiß ich nicht ganz genau wie es weiter ging), aber irgendwie kamen wir darauf zu sprechen, was wir machen. Sie FSJ, ich Studium. Und bisschen bla bla. Eine wichtige Info. Sie erzählte mir, dass sie letztes Jahr Abi gemacht hat. Meine anfängliche Vermutung sie sei jung, hat sich also bestätigt. Ich glaub 18 / 19 trifft es ganz gut, oder sogar 17?! Nee denke schon mindestens 18. Ehm, ja. Hab ich erstmal zur Kenntnis genommen). (Irgendwann ertönte dann ein "Nächste Haltestelle X", welche meine war, achso unser Gespräch ging ungefähr .. 10-12 Minuten. Da ich also gleich raus muss, frage ich nach ihrer Nummer. Sie lächelt. Ist sich aber sichtlich unsicher, schwankt. Kurze Pause. Es ertönt ein: Sie: "Ich finde dich zwar auch wirklich nett (Pause) aber, da wir an unterschiedlichen Orten wohnen (mit dem Zug schon so 1 1/2 h meine ich, also wir haben jeweils gesagt wer von wo kommt..) glaube ich, dass das nicht passt. Ich: Alles klar, danke für deine Antwort. Wünsche dir dann noch ein schönes WE bei deinen Freunden, hat mich gefreut. Sie: Danke, mich auch. Dir auch. Ciao. (Ich bin ausgestiegen). So, meine Analyse. Wir haben uns gut unterhalten, sie konnte den "süßen" positiven Eindruck definitiv bestätigen. Sie hat ein unglaublich tolles Lächeln (tolle Zähne!!!) gehabt. Die Geschichte mit der Entfernung könnte passen. Ich beiße mir nur ein wenig in den Hintern, da ich glaube ich doch sowas hätte einwenden können wie "Ach, wenn man sich versteht und die Chemie stimmt, dann kriegen wir sicherlich auch ein Treffen bei guten Kaffee hin, auch wenn die Entfernung weiter weg ist. Der erste Kaffee geht auf mich ;)". Naja, danach ist man immer schlauer. Hätte aber vllt auch nix gebracht. Wäre, wäre Fahrradkette würde Loddar im Sky Bundesliga Talk sagen. Nichtsdestotrotz hätte ich sie gerne näher kennen lernen wollen, aber in Anbetracht dessen, dass Sie (vermutlich) erst 18 ist und ich .. bereits 24 ist es so vllt das beste? Achso, eine wichtige Information. Da ich ihr sagte, dass ich derzeit studiere, nämlich im Master, kann sie sich mein Alter also relativ gut aufaddiert / abgeleitet haben. Explizit habe ich es ihr glaube ich nicht gesagt. Aber daran kann ich mich jetzt nimmer erinnern. Alle Gespräche aus meinem Gedächtnisprotokoll. Fazit: Wie oft hab ich es probiert? 3 Mal. War es erfolgreich? Ja. Ich habe mich getraut, und besonders ein ziemlich gutes Gespräch mit einer tollen jungen Frau gehabt. Ansonsten immerhin zwei - auch wenn sehr kurze - Gespräche. Handy-Nummern bekommen im Verhältnis zu Frauen, die ich gefragt habe: 0/3. So ist das eben. Das soll es dann für heute auch gewesen sein. Der Text ist schon viel zu lang, und die Uhrzeit weit fortgeschritten. Was erhoffe ich nun? - Wenn jemand den ganzen Quatsch von mir gelesen haben sollte und sich im Thread beteiligen mag, gerne. Kommentare / Bewertungen / Analysen / Sonstiges sind absolut erwünscht! - Wenn Euch mein Latein-Gehabe auf den Sack gehen sollte: Gelobe ich Besserung. - War der Text [in Bezug auf die Länge] eher zu kurz / ok / zu lang / viel zu lang? Würd mich echt interessieren.. Dann passe ich es bei zukünftigen Posts an. In diesem Sinne.. Causa.
  4. Es hört sich vielleicht verrückt für manche an aber: Ich 26 Sie 22 Dates 6 Stufe: Sex ich hatte vor kurzen mein erstes mal... mit 26..., hab es ziemlich lange rausgezögert weil ich einfach nie die richtige dafür gefunden habe. Es mangelte mir nicht an Möglichkeiten, bin weder Introvertiert noch sehe ich schlecht aus. Ich konnte es einfach nie durchziehen. Ich war der Vorstellung verfallen, dass es was Besonderes sein sollte, mit einer Person die ich wirklich gerne habe. Ich beschloss also nichts zu überstürzen und ließ mir auf der Suche nach ihr wirklich viel Zeit. Naja nun kam Sie dann tatsächlich und es war alles perfekt. Unser erstes mal war super. Sie war ziemlich aufgeregt. Angeblich brachte ich Sie sogar zum Orgasmus. Hab da zwar keine Referenz aber es wirkte wirklich so als wäre sie gekommen. Sie war echt happy. Beim letzten mal (5tes) war es komisch. Sie war verkrampft meinte sie könne sich nicht entspannen. Es läge überhaupt nicht nicht an mir… Blabla. Tage später meinte sie, dass die Chemie wohl nicht stimmt. Hab ihr nie gesagt dass es das erste Mal für mich war. Ich glaube dass es wohl auch an meiner Unerfahrenheit lag. Sie hatte tatsächlich schon mehrere Affären und Freunde. Soll ich ihr es noch sagen? Könnte das ihre Meinung vielleicht nochmal ändern? Bin ziemlich verunsichert. Vielleicht sollte man das ganze auch aus einer nicht PU nicht sehen, dafür hab ich hier sowieso zu viel falsch gemacht. - jonas
  5. Ich: 28 Sie: 26 Dauer: 1 Monat Problem: Unerfahrenheit Ich habe nun seit Anfang April eine neue Beziehung begonnen. Zu meiner Person. Ich bin 28, hatte meine erste Beziehung mit 26. Die Jahre davor habe ich mich nicht getraut eine Frau zu küssen, weil ich jahrelang unter Mundgeruch litt und nicht deshalb abgewiesen werden wollte. Leider habe ich mich auch nicht getraut mit einem Arzt zu sprechen, weil mir das Thema sehr peinlich war, bis ich es dann doch getan habe. Nun bin ich auf dem Gebiet eine Beziehung aufzubauen recht unerfahren. Meine ersten beiden Beziehungen hielten gerade mal drei Monate, aber es wird von mal zu mal besser. Meine letzte „Beziehung“ war vor einem Jahr. Leider bin ich da an eine Frau rangekommen, die mir nicht so gut getan hat und ich vermutlich auch nur ein Übergangsfreund war. Daran hatte ich schon mehr als ein dreiviertel Jahr dran zu knappern, obwohl ich mich auch mit anderen Frauen getroffen habe. Jetzt habe ich mein Studium abgeschlossen und verstehe mich mit meiner neuen Freundin gut. Allerdings merke ich einfach, dass meine Unerfahrenheit gegebenenfalls kontraproduktiv ist. Wir haben beim letzten Treffen erstmalig über unsere letzten Beziehungen gesprochen und habe ihr gesagt, dass ich erst zwei hatte und zwar mit 26. Sie hingegen hatte schon mehrere Beziehung seit sie 14 ist und die liefen nicht länger als 6 Monate. Sie bemängelte, dass viele eifersüchtig wurden, sie kontrolliert haben, eingeengt haben usw. Ich muss dazu sagen, dass wir uns nur einmal die Woche sehen und ich mir schon zwischendrin anfangs die Frage gestellt habe, ob es das ist was ich will - ich weiß nicht ob ihr euch auch solche Fragen stellt. Mittlerweile komme ich damit gut zurecht, denn wir sehen uns nun in der Woche zweimal. Sie hat mir die Frage gestellt, wann sie mich ihren Eltern vorstellen kann. Sie findet mich süß, kann sich einfach mehr vorstellen und wäre auch das erste mal, dass sie einen ihrer Freunde den Eltern vorstellen würde. Ihre Eltern wohnen zwei Autostunden entfernt. Um was es mir geht: Ich würde gerne endlich mal eine LTR schaffen. Die Frage für mich ist nur wie ich das schaffe Irgendwie bin ich entweder in den letzten zwei Beziehungen an die falschen Frauen geraten und haben mich ein Stück weit zerstört oder ich bin einfach überhaupt nicht erfahren genug, dass ich weiß, wie man eine Beziehung führt. Ich denke irgendwie an letzteres. Wie schaffe ich das?
  6. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates: 6 (1x spazieren, 2x Bar/Restaurant, 1x Kirmes, 2x bei mir) 4. Etappe der Verführung: Leichter Körperkontakt bei mir zu Hause (leichte Umarmungen auf dem Sofa beim TV schauen, flüchtige Berührungen der Hände) 5. Beschreibung des Problems: Ich sag's vorweg: Es könnte etwas länger werden... Vorgeschichte: Habe das HB (würde sagen HB8) im Urlaub Ende August in der Disco zusammen mit ihrer Schwester (HB7-8) kennengelernt und war vom ersten Moment an wirklich geflasht von ihr. Das habe ich mir allerdings nicht wirklich anmerken lassen. Es war noch mein Wingman dabei, der sich ein wenig mehr um die Schwester gekümmert hat. Ganzen Abend zusammen was getrunken, unterhalten und 1A verstanden. Dabei aber schon eine unglaublich schüchterne und zurückhaltende Art (von ihr und der Schwester) festgestellt, die ich in so einer ausgeprägten Form noch nie erlebt habe. Am nächsten Tag sind wir abgereist, sodass es nicht auf eine übliche Urlaubs-Affäre hätte hinauslaufen können. Also, anschließend aus der Heimat weiter getextet (sie wohnt nur ca. 20 Minuten von mir entfernt --> Zufälle gibt's :P) und auch dabei wieder diese merkwürdige Art bemerkt. Schrieb ich 5 Zeilen, bekam ich drei Wörter zurück, schrieb ich 10 Zeilen, war's bei ihr eine Zeile... Egal, nicht entmutigen lassen und stur weitergemacht. Schien sie auch nicht zu stören, denn geantwortet hat sie relativ zeitnah immer. Hauptteil: Irgendwann nach ca. zwei Wochen täglichen Schreibens habe ich sie dann nach einem Treffen gefragt. Sie hat zu meiner Überraschung zugesagt. Ich sie also abgeholt und nen bisschen spazieren gegangen. Was aber auffiel, war wieder ihre super schüchterne Art. Ich musste ca. 90 % des Gesprächs lenken und leiten und mir immer wieder neue Themen aus den Fingern saugen, was mich zwar schon ein bisschen störte, aber sie ist es auf jeden Fall wert, dachte ich. Danach wieder jeden Tag geschrieben. Drei weitere Male getroffen (Kirmes, Bar, Restaurant) und sie wurde zumindest ein bisschen offener und hat auch von sich aus viele Dinge erzählt. Von Körperkontakt beim Rumlaufen oder so keine Spur. Durch ihre sehr gehemmte Art, war ich selber unsicher und habe keinen Angriff gestartet. Hände in den Jackentaschen bei ihr und so... Danach wieder jeden Tag wie üblich geschrieben (ich mehr, sie weniger) und dann Treffen bei mir zu Hause geklärt. Dachte mir, wenn ich sie so weit schon habe, heißt das ja eigentlich was. Sie kommt also zu mir und setzt sich mit noch angezogener/en Jacke und Schuhen bei mir auf die äußerste Kante des Sofas. Musste sie drauf hinweisen, dass sie das ruhig ausziehen kann... Der Gedanke, dass sie absolut unerfahren ist, kam bei mir natürlich schon früher auf, aber da wurde es mir total klar. Dann den ganzen Abend TV/Filme/Serien geguckt ohne, dass großartig was kam von ihr. Saß aufrecht bei mir auf dem Sofa ohne sich auch nur ans Kissen hinter ihr anzulehnen... Ich dann hier und da mal versucht, sie von hinten nen bisschen zu umarmen, als sie mir z. B. was auf dem Handy zeigen wollte. War wohl kein Problem. Lag sogar zeitweise mit meinem Kopf bei ihr auf dem Oberschenkel (ich weiß, ist normalerweise andersrum :P). war auch kein Problem. Nur, wenn ich mit meinem Kopf ihrem ein bisschen näher kam, wurde sie total hektisch und nervös, fast panisch. Hat dann schnell ihr Handy rausgeholt, um irgendwas Unwichtiges nachzugucken oder hat irgendwelche Sachen angefangen, zu erzählen, die vorher gar nicht Thema waren. Hab das natürlich gemerkt und es dann gelassen. Ich habe dann beim weiteren Schreiben erfahren, dass sie noch nie einen Freund hatte (was mich bei dem Aussehen mehr als überrascht). Ich vermute sogar, dass sie noch nie einen geküsst geschweige denn Sex gehabt hat. Ihre Schwester, die wohl eine sehr ähnliche Art hat (Zwillinge) hatte auch noch keinen Freund. Es würde mich sogar wundern, wenn sie sich überhaupt schon mal so oft mit einem Kerl getroffen hat wie mit mir. Ihre Unerfahrenheit in gewissen Situationen wird einfach überdeutlich. Was mich aber zwischen den ganzen Dates auch immer sehr gestört hat, war, dass ICH jedes Mal fragen musste, ob wir was machen wollen. Von ihr kam nie etwas, sie hat aber immer zugesagt. Mir wurde dann natürlich auch immer die Planung und währenddessen wie erwähnt der Großteil des Gesprächs überlassen. Wobei sich Letzteres ja etwas gebessert hat... Habe das bis dahin dann immer ohne was zu sagen, hingenommen... Nach dem letzten Treffen bei mir zu Hause, bin ich dann aber etwas eskaliert und habe ihr freundlich geschrieben, dass mich das ein wenig stört, dass von ihrer Seite so gar nichts kommt, was Treffen angeht. Ihre ungefähre Antwort daraufhin: "Kann ich verstehen, ich find dich wirklich sympathisch und kann mich gut mit dir unterhalten. Ich würde mich auch immer wieder mit dir treffen wollen, weil ich mich gut mit dir verstehe, aber nur freundschaftlich." Boooom! Klassische Friendzone! Gibt jetzt zwei Möglichkeiten: 1. es ist erst mal ein Schutzmechanismus, weil sie wie gesagt noch nie so weit war mit einem Typen, Angst hat und vielleicht noch mehr Vertrauen aufbauen muss 2. ich vielleicht aggressiver hätte rangehen müssen, weil sie sich bis dahin ja schon 5x mit mir getroffen, was ja eigentlich schon zeigt, dass sie attracted ist/war. Man kommt sich aber einfach total bescheuert vor, sie z. B. einfach aus dem Nichts zu küssen, wenn vorher nicht das geringste Anzeichen vorhanden war, dass das gewollt ist. Aktuelle Situation: Ich hab's erst mal so hingenommen und deutlich weniger geschrieben als sonst. Inklusive ein paar kleinen Freezes von 2-3 Tagen. Die haben dann aber auch gewirkt, denn jedes Mal, wenn das Gespräch dann wieder Fahrt aufgenommen hat, schrieb sie plötzlich mehr und war offener als sonst, sodass der Vorschlag für's sechste und bislang letzte Treffen mehr oder weniger von ihr kam. Waren dann wieder bei mir und sie war auch hier viel lockerer und hat sich endlich mal entspannt auf's Sofa gechillt. Wieder der gleiche Körperkontakt wie oben beschrieben. Mehr konnte und wollte ich nicht riskieren, weil sie mich ja vorher in die Friendzone gepackt hat. Wäre ja schon sehr merkwürdig, wenn ich da jetzt was versucht hätte, oder? Hätte ich sie einfach mal alles oder nichts packen sollen?? Auf jeden Fall ist mein Plan jetzt, sie weiterhin ein paar Tage zu freezen und mich hier und da mit anderen Frauen zu treffen. Es gibt da noch so ein paar Sidechicks, mit denen ich ein bisschen schreibe, die ich aber wegen ihr erst mal außen vor gelassen habe. Habe mich um die noch nicht wirklich gekümmert, weil ich mir da nichts wirklich vorstellen kann, aber um zu zeigen, dass ich ihr nicht hinterherlaufe und keine Lust habe, sie immer in ne comfortable zone zu katapultieren, damit dann nachher doch nichts geht, ist es doch ganz gut, oder sehe ich das falsch? Würde die Info über Treffen mit anderen Frauen natürlich dezent im Gespräch mit ihr streuen. Wir sind ja schließlich "Freunde". Wobei sich ne Freundschaft für mich auch anders anfühlt, als das, was wir da haben :P... Am Rande noch: Ihre Schwester, die wohl wie gesagt ähnlich verklemmt ist, hatte wohl in letzter Zeit bereits drei Dates mit einem Typen und hat davon schon 2x bei ihm übernachtet. Gelaufen ist aber auch nichts. Was diese Infos angeht, ist sie sehr offen mir gegenüber und schreibt mir dann immer: "Nein, haben sich nicht geküsst usw..." Nur wenn es um sie selber geht, ist es strange! Kann mir auf jeden Fall wirklich was Ernsthaftes mit ihr vorstellen, weil ich sie wirklich super süß, interessant und, nachdem sie sich dann geöffnet hat, auch richtig witzig und charakterlich anziehend finde. Habe zumindest nicht einfach nur ne Bettgeschichte im Sinn, aber es ist halt deprimierend, weil es teilweise keinen Millimeter vorangeht und mir mittlerweile die Ideen ausgehen...
  7. Kurzbeschreibung: 19, Jungfrau, einmal im Club vor zwei Jahren geknutscht, trau mich Frauen auf der Straße anzusprechen, Smalltalk halten, wenige Nummern bekommen Zuletzt hatte ich dieses Thema eröffnet, weil ich es schwierig finde: Auf der eine Seite steht eine Frau die viel in unsere gemeinsame Zeit investiert (Zeit, bisschen Geld, Gespräch halten) und auf der anderen Seite ein (noch!) nicht so cooler Typ , mit nicht so vielen Freunden, der nicht mal wirklich knutschen kann. Hatte gestern dann das erste „Date“ seit einem Jahr. (von Instant Dates abgesehen) War mehr so das aktiviere Treffen mit sehr viel Sport aber auch immer wieder mal hinsetzen und einfach nur reden. Beim letzten Date mit einer anderen hatte ich mich hinterher geärgert, nicht probiert zu haben sie zu küssen. Dieses mal war es so awkward: Ich habe mich 0 getraut, ungefähr 8 mal mir gedacht „mach einfach“. („Die meisten Dates sind nur Ok, warte nicht auf dem perfekten Moment“) liefner Irgendwann dann gesagt „komm mal her“, den Kopf mit viel zu viel Kraft zu mir gezogen und kurz auf den Mund geküsst. Fühlte sich auch nicht richtig an. (Es war immerhin der Mund und nicht die Nase!!) Sie hat dann 2 Sekunden perplex währenddessen überlegt und dann gesagt lass uns das langsam angehen, wegen Beziehung was weiß ich. Falls jemand in der selben Situation ist wie ich: Sie war tatsächlich noch cool zu mir. Hat sich sogar quasi entschuldigt dass sie da langsamer ist. Ich: „Ich wollte es probieren und ich habs probiert. *grins*“ Schneller Location wechsel. „Wollen wir noch zu X gehen oder willst du nach Hause“ Und dann hat sie tatsächlich noch zwei Stunden mit mir verbracht also halb so wild. Gut: Ich hab es probiert. Das ich mich überwunden habe, fühlte sich gut an Sie hatte die Möglichkeit, sich zu verabschieden und wollte trotzdem weiter mit mir Zeit verbringen Nicht so toll: Küssen an sich kann doch nicht so schwer sein -.- viel smoother, dieses Ruckartige „los jetzt mach ich es“ muss weg seitdem heftige Scham Attacken wenn ich an den Moment denke. Die Arme, was habe ich da nur gemacht.. Ich hatte immer Angst dieser Typ zu sein, der sich da aufzwingt und es dann verkackt. War aber wohl nötig. :/ Jetzt weiß ja was anders laufen muss. Was sagt ihr zu der Situation? Soll ich weitermachen wie bisher? Vor dem Date hatte ich mir diese Liste mit Tipps zum Küssen aus Planet Liebe und dem ganzen Quatsch zusammengestellt: http://pastebin.com/2KJKHQ12 Kann ich das bringen, sie nochmal anzuschreiben? Ich schäme mich voll im Nachhinein.