Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'wohnung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

76 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, Ich bin in der Großstadt aufgewachsen und möchte zumindest hier im Umkreis bleiben. Fühle hier meine Heimat. Trotzdem finde ich Natur und etwas mehr Ruhe nicht schlecht. Mit meinem Job ist es nämlich so, dass ich überall ortsunabhängig arbeiten kann. Wie würdet ihr so eine Frage für euch entscheiden? Irgendwie gibt es für jede Option sowohl Pro- und Contraargumente (Auto, kein Auto, Ausgehmöglichkeiten, außerhalb etwas günstiger als direkt in der City etc. pp) Dann stellt sich noch die Frage, ob zur Miete oder Eigentum...Fragen über Fragen... Wie habt ihr das so für euch entschieden? Vielleicht hilft mir der Austausch hier das besser zu reflektieren. Vielen Dank vorab.
  2. Hallo Leute, heute gibt's eine coole Story über eine heiße Spendensammlerin, welche ich euch nicht vorenthalten möchte. Das ganze geschah vor etwa 3 Wochen. Ich kam zurück von meinem entspannten Urlaub in Malle und wurde danach instant krank - yeah! Aber halb so schlimm, noch eine Woche zuhause bleiben ist jetzt auch nichts tragisches, bisschen Netflix und Chill - alles easy. Mir gings dann relativ schnell wieder besser und wollte zum Arzt mich gesund schreiben lassen. Kurz bevor ich los gehen wollte, klingelte es plötzlich an meiner Haustür - doch wer kann das sein? Der DPD (ein Lieferant in Österreich) hat heute schon angeläutet und sonst kommt relativ selten Besuch (vor allem am Vormittag). Ich hörte aber auch, dass bei meinem Nachbarn geklingelt wurde, interessant, dieser machte dann auch die Tür unten auf, dass die Person reinspazieren konnte. Ich war natürlich neugierig und guckte aus dem Türspion um herauszufinden, wer da nun reinspaziert. Ich sah, wie eine hübsche schwarzhaarige junge Dame die Stiege raufging und sah schon anhand des T-Shirts, dass sie von einer Spendenorganisation ist (für die ich bereits spende). Sie ging aber noch einen Stock höher, um dort den Nachbarn zuzulabern, kam dann runter und läutete bei mir an. Ich mache dir Tür auf und - WOW, von nahem sieht sie ja noch besser aus. Wir laberten ein wenig und merkte der Vibe war ziemlich gut. Sie fragte, ob ich noch ihre Wasserflasche auffüllen kann, da sie schon fast am verdursten ist - kein Problem, hab ne Leitung zuhause, wo Wasser rauskommt, kann ich gerne machen. Haben noch ein wenig geredet und sie musste dann auch schon weiter. Verdammt, wollte mit ihr Nummern tauschen, aber was solls... Ich gehe also am nächsten Tag Pakete abholen - aber wen sehe ich da in die Seitengasse gehen? Yeah, die Spendensammlerin - das ist meine Chance - jetzt oder nie. Ich fahre also mit meinem Auto langsam in die Seitengasse, schaue sie an und sie hat mich auch sofort gesehen. Ich - lässig mit der Sonnenbrille - lasse die Autoscheibe runter und sie grüßte mich auch gleich mit meinem Namen. Laberten noch ein wenig, hab abgecheckt, wie lange sie noch da ist, hab direkt ein Treffen für den nächsten Tag am Abend ausgemacht und haben Nummern ausgetauscht - nice. Das war einfach Schicksal. Am besagten Tag - wir trafen uns erst um 11 am Abend, da sie länger zu tun hatte - zog plötzlich ein Unwetter auf. Wir sind dann beide klitschnass beim Treffpunkt angekommen, was irgendwie doch funny war. Haben in der Bar noch ein wenig getrunken und es stellte sich dann heraus, dass sie aus Russland kommt, aber in Deutschland aufgewachsen ist. Sie war auf jeden Fall sehr trinkfest. Ich war zum Glück eine Woche vorher am Ballermann und war dadurch auch trinkfester. Hatten Spaß, gut unterhalten, Nähe aufgebaut, Körperkontakt usw. Habe dann gemeint, yo lass uns noch zu mir Heim ein bisschen chillen. Haben uns dann noch ein Wegbier geholt und sind zu mir nach Hause. Haben schon bisschen intus gehabt, finden wir plötzlich einen Einkaufswagen, mit dem wir noch durch die Gegend gecruised sind. Am Bordstein bin ich dann irgendwie auf die Straße gedriftet, so dass es sie rauskatapultiert hat haha, aber nix passiert, keine Verletzten. Wir kommen zuhause an und hab noch gefragt, ob sie nicht noch bei dem ein oder anderen Nachbarn nochmal anläuten möchte, vl. haben sich ja manche umentschieden und wollen doch etwas spenden, hehe. Sind dann auf meine Balkon, haben die Sterne beobachtet, hab sie gestreichelt, sie hat sich dann auf meinen Schoß gelegt. Später sind wir dann rein, rauf auf die Couch, und haben dann schlussendlich rumgemacht, kein LMR. Wollte nur mal kurz aufstehen, ein Wasser holen - zieht sie mir auf einmal die Hose aus, packt meinen Schwanz aus und bläst einfach drauf los - ein Traum! Hatten guten Sex, sie wollte krass gewürgt werden, musste mich aber bisschen zurückhalten, der Kopf lief schon krass rot an hehe. Sie hat dann bei mir übernachtet und ist am nächsten Tag auch schon relativ früh los, da an diesem Tag Abreisetag war. Vor der Verabschiedung hat sie mich noch umarmt und gemeint "Ich habe keinen Plan, wie du das gemacht hast, dass wir beide im Bett landen, aber das hast du auf jeden Fall richtig gut gemacht" War ein schönes Kompliment, hab mich sehr darüber gefreut. Wobei ein Großteil wahrscheinlich auch dem Alkohol zu verdanken war, lel. That's the story - kurz und knackig, hoffe euch hats gefallen.
  3. 1. Dein Alter (33 Jahre) 2. Ihr/Sein Alter (26 Jahre) 3. Art der Beziehung (monogam) 4. Dauer der Beziehung ( 3 Jahre) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR ( 2 Monate) 6. Qualität/Häufigkeit Sex (Am Anfang häufig und sehr gut / später seltener / von meiner Seite aus 7. Gemeinsame Wohnung? (Ja ) 8. Probleme, um die es sich handelt  Hallo alle zusammen,i hier soll es nicht um ein Exback oder wie man da irgendwas retten kann/könnte gehen. Ich erhoffe mir in dem Thread für die kommenden Wochen ein paar Ratschläge, Tipps und Tricks mitnehmen zu können um die weitere gemeinsame Zeit in der Wohnung respektvoll zu Ende zu bringen. Gleichzeitig tut es in so einer Situation immer gut ein wenig Frust niederzuschreiben. Ich will garnicht lange über die Beziehung schreiben, sondern lieber auf das was jetzt kommt blicken. Das letzte halbe Jahr war eine Katastrophe.Wir haben kaum Dinge miteinander unternommen, nichts erlebt. Natürlich spielt Corona da ne Rolle bezüglich den ganzen abgesagten Veranstaltungen / Konzerten whatever. Mit dieser Corona Müdigkeit in der Beziehung kam dann auch noch die nicht-Verlängerung meines Arbeitsvertrages dazu und ich wurd arbeitslos. Diese Arbeitslosigkeit dauerte zum Glück nur 3 Monate und ich hab einen Betrieb gefunden der besser nicht passen könnte. Also beruflich ging's bergauf. In der Beziehung allerdings immer weiter bergab. Sie, regt sich tierisch auf weil ich wenig bis überhaupt keinen Drang mehr habe mit ihr zu kuscheln und auch ne längere Zeit eher auf der Couch als im Bett geschlafen hab. Ich, reg mich auf weil Sie von der Arbeit nach Hause kommt und im Haushalt überhaupt garnichts passiert. Das ist kein Altes Weltbild Gebrabbel von wegen Frau macht den Haushalt...da sollte schon zusammengearbeitet werden. Ich habe den Grossteil selbst erledigt. ( Wäsche gewaschen, aufgehangen, gebügelt, gesaugt, ) Kochen war das Einzige was von ihr kam. Ich musst Sie förmlich zwingen den Müll runterzubringen. Aus diesem ganzen Gegeneinander statt einem Miteinander ist es für mich auch kein Wunder dass ich da nicht mega die Lust verspüre, die zu vögeln. Sie wollte jedoch ziemlich oft und hat sich teilweise auch drüber lustig gemacht dass wir nur noch ne WG sind....und genau das wurden wir dann.... Mitbewohner. _________ Wohnsituation: Wir wohnen aktuell zusammen und ich stehe auch im Mietvertrag. Keiner von uns könnt aber allein auf Dauer diese Stadtwohnung halten, deswegen würde ich ausziehen....was Sie dann macht, bleibt ihr überlassen. Die Fakten sind : 1. 1 Jahr befristeter Arbeitsvertrag 2. Erst 3 Monate angestellt 3. Damals aus meiner eigenen Wohnung ausgezogen und bei Ihr eingezogen mit NICHTS ausser meinen Klamotten und Unterlagen. Bett / TV existiert noch eingelagert bei meinen Eltern, genau wie Besteck, Handtücher, Teller usw. Möbel gibt es keine. ______________ Nun lass ich das mal so stehen und hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten, Anregungen...was auch immer mir die weitere Zeit erträglicher macht. Natürlich wird sich nicht sehr viel ändern am Tagesablauf und Verhalten, aber die Situation ist dann jetzt als single doch nochmal ne andere. Gruß Woodman
  4. Ich wohne in einer Stadt und suche schon länger immer mal wieder nach einer neuen Wohnung in der gleichen Stadt. Es eilt nicht und meine Ansprüche an die Wohnung sind nicht so leicht zu erfüllen. Jedenfalls habe ich mittlerweile das Gefühl, dass der Grund, weshalb ich eine neue Wohnung suche, potentielle Vermieter eventuell abschrecken könnte und ich wollte mal Meinungen von Außenstehenden dazu hören. Ich gebe als Grund an, dass mir meine aktuelle Wohnung zu klein ist. Gleichzeitig suche ich aber nach keiner großen Wohnung und Vermieter empfinden ihre Wohnungen mit 40m² - 50m² oft selbst als klein, auch wenn es für mich im Alltag ein riesiger Unterschied wäre. Meine aktuelle Wohnung hat ca. 30m², keinen Keller und nur eine Küche mit zwei Kochplatten, die ich nicht gleichzeitig nutzen kann. Bezüglich der Größe sind meine Kriterien für eine neue Wohnung mindestens 40m² und möglichst eine separate Küche mit 4 Herdplatten und einem Ofen. Mehr brauche ich nicht und die Stadt ist teuer. Kann es sein, dass ich dadurch Vermietern das Gefühl vermittle, dass mir ihre Wohnung auch relativ schnell zu klein werden oder mir sonst etwas nicht passen wird und dass deshalb die Gefahr besteht . dass ich deshalb nicht lange als Mieter bleibe und mir einfach wieder was Neues suchen werde oder denkt ihr das ist eher Quatsch und die Vermieter juckt das nicht?
  5. Liebes Forum, folgendes Thema das mit Finanzen zu tun hat treibt mich seit einiger Zeit um: Ich wohne in einer Großstadt und habe dort meine Wohnung in der ich alt werden möchte. Nun beobachte ich seit einiger Zeit die galoppierenden Immobilienpreise und sehe bekannte, die auf Kredit Wohneigentum gekauft haben und sich über ständige erhebliche Wertzuwächse freuen. Nun frage ich mich, ob ich es Ihnen gleich tuen soll, um nicht die Chance zu verpassen. Gleichzeitig schrecke ich davor zurück, einen Kredit aufzunehmen und mich so in eine gewisse Abhängigkeit zu begeben, obwohl mir klar ist, dass die Chance, dass etwas "passiert", denkbar gering ist, nachdem mein Job sehr sicher ist. Andererseits ärgere ich mich, dass es keinen Zinsen mehr gibt. Sicher, man kann in Aktien investieren, das tue ich auch, aber sollte das der einzige Weg sein, an den Finanzen und dem Vermögen zu arbeiten? Würde mich über Input sehr freuen. Viele Grüße Tom
  6. Hallo Leute, Ich habe mal letztens ein Artikel gelesen wo drin stand das viele Frauen, Männer ohne eigenes Auto nicht attraktiv finden bzw. Manche erst garnicht daten würden. Weil das Auto, falls überhaupt vorhanden, viel über den Mann aussagen würde. Dann habe ich mich mal durch einpaar Foren durchgelesen, und tatsächlich findet die Mehrheit der Frauen, Männer ohne eigenes Auto garnicht attraktiv und würden solche , wie Oben beschrieben garnicht erst daten. Weil viele selber gerne mitfahren anstatt den Mann zu fahren oder hätten keine Lust darauf dass der Mann sich dann ständig mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln rumschlägt, da es zu stressig für Sie wäre. Interessant ist auch das viele Schreiben dass es bei den ersten einpaar Dates nichts ausgemacht hat, und dann mit der Zeit sie einfach keine Lust mehr auf sowas hatten. Ob das jetzt wirklich der Realität entspricht oder nicht sei mal dahingestellt. Dennoch hört es sich einfach logisch an. Als ich mir dann mal Gedanken darüber gemacht habe , habe ich mich wirklich plötzlich ziemlich wertlos gefühlt. Ich meine , ich habe kein Eigenes Auto und Muss meinen Führerschein wiederholen (MPU) und dazu kommt noch das ich immernoch mit 29 bei den Eltern Wohne. Natürlich kümmere ich mich derzeit darum diese Sachen zu ändern aber trotzdem. Ich habe viele Dates über Tinder und hatte mir über sowas (bisher) wenig bis keine Gedanken gemacht, aber jetzt habe ich sogar Angst vor den Dates und werde es wahrscheinlich vor mich hinschieben, da ich mich dadurch einfach nicht Wertvoll genug für eine Frau fühle. Stellt euch mal vor, ein 29 Jähriger Mann Ohne Auto und Wohnung kommt zu nem Date und die Frau erfährt es Dann. Was soll sie denn noch mit so einem Typen? Manchen interessiert es sicherlich auch nicht wieso man Kein Auto hat oder Keine Wohnung hat. Da wird wohl auch die "ich bin einfach ehrlich" Einstellung nicht ziehen. Das zeigt doch einfach das man im Leben bisher nichts erreicht hat und nicht auf einem Level mit einer Frau ist , die schon alles hat. Warum sollte Sie also so einen wie mich auswählen, wenn es genug andere Gibt die ne Wohnung und Auto usw. Haben? Ich bekomme dieses Thema leider nicht mehr aus dem Kopf. Natürlich weiß ich das ich es Für mich machen sollte und nicht für andere Menschen. Das ist einfach nur Peinlich wenn ich es mir so überlege und sicher werde ich wenn ich der Frau beim Date erzähle das ich nicht mal ein auto oder Wohnung hab einfach uninteressant für Sie. Oder wie seht ihr das? Ich weiß einfach nicht ob es sich überhaupt Lohnt in solch einer Lage weiter Dates zu haben oder ob ich in dieser Lage sowieso bei den Meisten Damen nicht Punkten werde. Sympathisch und Gutaussehend zu sein reicht heutzutage eben nicht mehr aus.
  7. Dekker

    Wohnungskredit

    Hallo zusammen ich würde gern eure Meinung hören. ich hab mir vor 3 Jahren ne Wohnung gekauft die ich gerade abbezahle. Ich weis wir haben niedrigzinsumfeld und ich hab nen guten Kredit das ist auch kein Thema. Ich stelle fest ich bin einfach nicht der Typ der sich was leiht oder Geld aufnimmt, zumindest nicht ohne schlechtes Gewissen. Ich zahl den Kredit brav zurück und das passt. Ich hab nebenbei mit Aktien irgendwie in den letzten Jahren und dazu weil ich wahrscheinlich einfach ein sparsamer Typ bin gutes Geld gemacht und frag mich: warum zahl ich nicht gleich die Wohnung ab, dann wäre ich schuldenfrei? Ich hab nicht vor außer zu investieren das Geld anderweitig zu verwenden und würd somit die Kreditzinsen auch erschlagen. klar ist dass dann Investment Kapital fehlt aber auf der anderen Seite steht das ich keine Zinsen mehr bedienen muss. was würdet ihr an der Stelle machen? danke schon mal
  8. Hallo, ich habe mir eine Eigentumswohnung ohne Kredit gekauft und ziehe mit meiner Freundin dort ein. Die Wohnung ist abbezahlt und ich zahle ca. 250 EUR Wohngeld + ganz normal Nebenkosten. Im Prinzip ist mein gespartes weg, werde aber von meinen Eltern noch Geld und ein Haus erben. Mein Freundin hat zuvor in einer Mietswohnung gewohnt und hat ca. 1000 EUR Miete + Nebenkosten bezahlt. Netto hat sie ca. 4.000 EUR pro Monat zur Verfügung. Ich bin aktuell im Zwiespalt wie viel ich von Ihr monaltich verlangen soll. Das wir uns die Nebenkosten teilen sollte klar sein, aber wie soll ich mit dem Wohngeld und evtl. Miete von Ihr umgehen? Finanziell stehen wir beide ganz gut da und müssen nicht jeden Cent umdrehen. Ich bin mit Ihr noch nicht so lange zusammen, deshalb habe ich eigenltich schon vor etwas von Ihr zu verlangen. Sie nutzt natürlich auch irgendwo die Wohnung ab und kann Ihr gespartes Geld anderweitig anlegen. Ich dachte an so ca. 500 EUR + Nebenkosten, wobei man für meine Eigentumswohnung denke ich so um die 1.500 EUR Miete zahlen würde. Vielen Dank.
  9. Hi hab ne 1 ZI Wohnung (ca 35 qm) zum neu einrichten, da ich frisch einziehe. Bin single. ich habe mir sowas in der Art vorgestellt: Bisher habe ich drei Wände weiß und eine Wand mintgrün gestrichen. Außerdem habe ich noch so ein Bett: Jetzt weiß ich aber nicht weiter...ich brauch noch ein TV-Lowboard, Kleiderschrank, Schreibtisch und TV Sessel. Tu mich aber mit sen ganzen Grautönen schwer und ob weiß auch geht etc. Kann mir da jemand helfen?
  10. Hi, ich arbeite bald in Stuttgart-Mitte und suche leider immer noch eine Wohnung zur Miete in meinem Preisrahmen (500-600€ warm). Ich möchte eine einfache 1 Zi. Wohnung und bisher war es entweder überm Budget oder einfach so verratzt, dass ich die Wohnung nicht wollte. Jetzt überlege ich in der Umgebung von Stuttgart zu schauen. Wichtig wäre mir halt, dass es sich finanziell dann lohnt (Wenn die Fahrtkosten und Miete die selben sind wie die Miete einer zentralen Wohnung in Stuttgart, machts natürlich keinen Sinn) und die Fahrtzeit sich in Grenzen hält (~30 min). Weiterhin sollte ich wochenends nachts auch heimkommen können mit S-Bahn etc. Habt ihr da irgendwelche Tipps, welche Städte / Regionen sich da am Besten eignen? DANKE
  11. Hi, ich würde mir gerne mal ein paar Meinungen zur Einrichtung bezüglich Bettdecken, Stoffen, Kissen etc. einholen. Ich werde meine Wohnung etwas in Richtung skandinavischer Stil einrichten. Ich habe mich für eine Sofa und Hocker mit grauem Stoff entschieden. Hier ist das Sofa: https://www.maisonsdumonde.com/DE/de/p/skandinavisches-4-5-sitzer-ecksofa-hellgrau-brooke-166163.htm Mein Bett befindet sich im gleichen Zimmer und ich bin mir jetzt nicht sicher, welche Farben und Muster die Bezüge für Bettdecke, Matratze und Kissen haben sollte, so dass es passt. Hellgraue Bezüge für Bettdecke und Kissen ohne Muster? Eher mit Muster, da sonst zu eintönig? Farbe vom Matratzenbezug? Ich dachte z.B. an einen Bezug für Kissen und Decke wie diesen hier: https://www.westwingnow.de/renforce-bettwaesche-mirja-mit-grafischem-muster-79166.html?simple=DEQ17BY462090-98993 Bei dem Matratzenbezug bin ich mir allerdings nicht sicher. Mit welcher Farbe soll ich Akzente zum Grau setzen? Beispielsweise wenn ich noch eine Tagesdecke auf das Sofa lege. Soll der Matratzenbezug dann die gleiche Farbe haben, wie die Akzente? Salbeigrün? Beige? Das Bett selbst hat einen hellen Holzton.
  12. 1. Dein Alter : 34 2. Ihr/Sein Alter : 19 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) : Monogam 4. Dauer der Beziehung : 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex : guter Sex / sehr oft 7. Gemeinsame Wohnung? : sie wohnt bei mir in meiner Wohnung 8. Probleme, um die es sich handelt : Freundin meint ich will zu viel Sex und ist genervt und mach Drama. Hallo zusammen, Ich bin jetzt gute 7 Monate zusammen mit meiner Freundin und bis vor ungefähr zwei Monaten lief alles mehr oder weniger super gut. Sie meinte auf einmal dass ich zu viel Sex möchte und sie wäre überfordert damit und zickt dann oft rum. An der Häufigkeit hat sich aber nichts geändert, das war von Anfang an so. Durch die aktuelle Situation bin ich sehr viel im Home Office und hab natürlich auch sehr viel Zeit übrig und so auch fast immer Lust auf Sex. Meistens hatten wir dann morgens und abends Sex was ja auch nicht übertrieben viel ist. Also finde ich zumindest. Am Anfang machte sie das auch alles gerne mit. Aber jetzt will sie nur noch abends und dann am Morgen wenn wir noch im Bett liegen möchte sie nicht mehr dass ich sie ficke. Sie holt mir dann nur noch einen runter und das wars. Danach geht sie genervt ins Bad und zickt rum. Ich hab sie auch drauf angesprochen und sie meint ich meine sexuellen Ansprüche wären zu hoch für sie. Und dann vor einer Woche hab ich ihr gesagt wir sollen mal ne Auszeit machen und sie soll für ne Zeit wieder zurück zu ihren Eltern ziehen. Und dann plötzlich meinte sie es würde ihr leid tuen sie hätte einfach schlechte Laune gehabt wegen der Corona Situation usw und es wäre jetzt wieder besser bei ihr und wir könnten auch wieder mehr Sex haben... was denkt ihr zu dem ganzen? Danke im Voraus an alle
  13. Ich bin momentan nicht so ganz zufrieden mit meiner Wohnung. Ich für mich bin schon zufrieden so lange ich alleine darin wohne, aber ich habe immer negative Gedanken, wenn es darum geht, dass Leute die ich noch nicht so gut kenne in die Wohnung kommen. Vor allem wenn eine neue Frau zum ersten mal in die Wohnung kommt. Ich bin die letzten Jahre sehr viel gereist und habe gelernt über Monate aus einem Rucksack zu leben. Wenn ich mal in Airbnb Apartments war, habe ich gemerkt, dass ich gar keine große Wohnung für mich selbst brauche und habe neue Prioritäten gesetzt. Ich hatte damals nach einer Reise genau einen Monat Zeit um eine neue Wohnung zu finden. Jetzt habe ich eine 1 Zimmer Wohnung mitten im Zentrum einer schönen Universtitätsstadt, welche auch viele Touristen anlockt, umgeben von Natur. Mit Zentrum meine ich wirklich, dass es keine zentralere Wohnung in der Stadt gibt und ich trotzdem innerhalb von 5 Minuten im schönen, ruhigen Wald bin und Wandern kann. Egal ob Kleidung, Haushaltswaren, Lebensmittel, durch die Alstadt oder am Fluss entlang laufen, ich kann überall innerhalb von 5 Minuten zu Fuß sein. Die Wohnung ist hell und relativ ruhig. Die Wohnung ist allerdings auch klein, sehr klein. Als ich mal etwas über eBay Kleinanzeigen verkauft habe und der Käufer zwei Kinder mitgebracht hat, meinte der kleine Junge ob ich ein Student sei. Kinder können so schön ehrlich sein :) Als ich in der großen und extrem schön eingerichteten Wohnung von einer Freundin und ihrem Partner war, kamen in mir schon Zweifel im Bezug auf meine eigene Wohnung und meinen Lebensstil auf. Auch wenn ich diesen Lebensstil bewusst gewählt habe, ist es einfach schwer wenn der Großteil der Gesellschaft diesen Lebensstil gefühlt als minderwertig ansieht. Ohne einen Freundeskreis, der die Werte teilt, macht es manchmal einsam. Was mich davon abhält eine größere Wohnung zu suchen: Ist mir zu viel Arbeit schon wieder umzuziehen :D Mit meinen Werten und Zielen geht es einfach nicht klar, mehr als 1/4 vom Gehalt für die Warmmiete zu zahlen. Die Lage wird definitiv schlechter werden. Ich würde es in erster Linie nur machen, um mich wieder mehr an die Werte der Gesellschaft anzupassen. Um einen besseren Eindruck bei anderen zu hinterlassen. Auch um eine Chance bei den Frauen zu haben, bei denen mich Wohnen in einer "Studentenbude" mit 30 Jahren disqualifiziert. Vor allem zu den letzten beiden Punkten würden mich reflektierte Meinungen und nicht nur nachgesprochene Mindsets aus irgendwelchen Büchern und Foren ala "Scheiß drauf was andere denken", "Arbeite an deinem "Inner Game" usw. interessieren. Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, meine aktuelle kleine Wohnung besser einzurichten und zu gestalten, so dass ich mich wohler fühle, wenn ich Menschen einlade, die ich noch nicht so gut kenne oder in eine größere Wohnung zu ziehen. Momentan ist es nicht nur die Größe, die mich im Bezug auf die "Vorzeigbarkeit" stört, sondern auch, dass ich kaum was aus der Wohnung gemacht habe. Ist zwar sauber und ordentlich, aber einfach nur auf Funktion eingerichtet. In der kleinen Wohnung bleiben und aus ihr das beste herausholen oder gleich in eine größere Wohnung umziehen? WG hatte ich schon zwei mal und ich habe mich momentan bewusst dagegen entschieden.
  14. 1. Dein Alter : 35 2. Ihr/Sein Alter : 18 und 6 Monate 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) : Monogam 4. Dauer der Beziehung : 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex : sehr guter Sex, fast immer wenn wir uns sehen (5-6 mal in der Woche) 7. Gemeinsame Wohnung? : Nein, aber sie möchte jetzt bei mir einziehen 8. Probleme, um die es sich handelt : Großer Altersunterschied Hallo erstmal, ich bin neu hier. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Meine Freundin und ich sind jetzt fast 4 Monate zusammen. Sie lebt noch bei ihren Eltern. Wir sehen uns deshalb immer nur bei mir. Was mich auch nicht weiter stört oder so. Letzte Woche meinte sie dann sie wolle zu mir ziehen, worüber ich mich auch erstmal gefreut habe denn ich liebe es soviel Zeit mit ihr zu verbringen wie möglich. Aber wie gesagt sie ist erst 18. Ihre Eltern sind komplett dagegen. Was ich auch mit nachvollziehen kann. Am Anfang hab ich auch einige Male bei ihr übernachtet aber ich hab mich nie sehr wohl dort gefühlt allein schon der Gedanke die Eltern würden uns beim Sex hören. Wir waren also nicht sehr frei. Deshalb kommt sie nur noch zu mir. Was für mich bis jetzt natürlich toll war. In meiner Wohnung können wir machen was wir wollen. Ich muss auch ehrlich sagen dass ich am Anfang nur mit ihr zusammen war des Sexes wegen... was ihr euch ja auch sicher denken könnt. Bis jetzt läuft alles super aber ich hab Angst das würde sich ändern wenn sie bei mir einzieht. Ihre Freunde sind halt alle in ihrem Alter und meine fast alle in meinem Alter. Das ist ja nur eine Sache jetzt. Meine Frage auch an euch. Kann eine Beziehung mit einem solchen Altersunterschied überhaupt funktionieren wenn mann zusammen wohnt und sie nicht nur sieht um zu ficken? Ich glaube auch sie ist wirklich in mich verliebt aber sie will auch unbedingt von zu Hause weg. Ich weiß nicht richtig was jetzt auf mich zukommen wird. Danke erstmal an alle.
  15. Hallo zusammen, Ich möchte hier gerne einen Thread über spezielle und besondere Einrichtungsgegenstände für die eigene Wohnung starten. Ich werde demnächst neben eine coole Bar einziehen, wo ich dann auch mit meinen Dates hingehen werde. Ziel wäre es dem Date in alter PU-Manier was cooles in der Wohnung zu zeigen. Leider sind mir bis jetzt noch keine coolen Dinge eingefallen, deshalb wäre ich um eure Mithilfe froh. Meine Hobbies geben auch nicht wirklich was her (DJ-Controller, Samuraischwert sind auch eher Meh...). Also, her mit den besonderen Tipps und Ideen. Speziell an die Cats, was sind eure Erfahrungen? Was hat euch umgehauen? Was findet ihr interessant? Erzählt mir von euren lustigen Erlebnissen. Schon Mal herzlichen Dank Farfi
  16. Hallo Cats, aktuell bin ich dabei durch PU einiges in meinem Leben wieder auf die Reihe zu bringen. Allerdings habe ich mir die Frage gestellt, warum nur um mich selbst kümmern, warum nicht auch die Wohnung Optimieren. Gerne hätte ich eure (Cats) Meinung dazu, da die Wohnung bei meinen Weiblichen Besuchern auf Wohlwollen stoßen soll. Natürlich möchte ich, dass Sie mir auch weiterhin gefällt, aber ich denke, dass euch vielleicht das ein oder andere in die Augen fallen könnte und als störend Hervorsticht, dass mir nicht auffallen würde. Hier das Video Danke euch 😘 Greetz Chris
  17. Hey Leute, sagt mal: ich war in meinem Leben nur ein einziges mal auf Wohnungssuche, und das is' über 10 Jahre her und war in Wien mit einem fünf Jahre alten Gemeinde-Vormerkschein. Für Nicht-Wiener: das is' insofern super, als Gemeindewohnungen günstig zu mieten sind, und außerdem unbefristet - sogar die Kinder übernehmen sie. Es is' extrem schwer, eine solche Wohnung zu bekommen, mit einem 5 Jahre alten Vormerkschein hat man aber die besten Voraussetzungen. Da ich gehört hab', dass die Wohnungssuche in Hamburg so ziemlich das Gegenteil is', will ich mal extrem früh damit beginnen, mir zumindest Infos und Tipps zu holen. Meinen Umzug mag ich gut planen. Der is' voraussichtlich/vielleicht eh erst im März um - diese zeitliche Unklarheit ist coronabedingt, weil mein zukünftiger Arbeitgeber meinte, dass ich voraussichtlich "mindestens mal bis April" von Wien aus arbeiten könne - allerdings kann es sein, dass meine 50%-Stelle schneller aufgestockt wird als gedacht, und wie' dann mir Homeoffice von Wien aus ausschaut, weiß ich nicht. Zu den Anforderungen und Wünschen: Ich bin's derzeit gewohnt alleine auf über 50m² zu wohnen und genieße das schon sehr. Da werd' ich definitiv Abstriche in Kauf nehmen müssen, und das ist okay. Ich mag's nur nicht "zu extrem" haben. Dafür ist die "allgemeine Qualität" der Wohnung bisher nicht so wichtig gewesen. Klar mag keiner Schimmel haben und so, aber ich brauch' keine eingebaute Luxusküche und so weiter. Preislich is' es halt schwer. Wenn ich sag': "So billig wie möglich" ... ich schätze, ab 600 Euro wird's echt schwer un kompliziert. Auch mit hohen Anzahlungen wird's hart. Eine WG wäre für mich ungewünscht, aber ich könnte es mir vorstellen, wenn es sein muss. Wäre das erste mal. Zur Wohngegend: in "vernünftiger Distanz" zur Gegend Marienthal, Wandsbek, Jenfeld. Also 'ne Halbe Stunde entfernt geht schon, und wenn die Wohnungen in dem Bereich 800 Euro Miete kosten, dann hab' ich sowieso ein Problem. Aber zumindest einmal als Richtlinie. Ich mag nicht unbedingt 'ne Stunde brauchen, um auf die Arbeit zu fahren. Eine Befristung auf 3-6 Jahre wäre in Ordnung. 😅 -------------------- Kennt wer die Gegend bzw. Hamburg allgemein gut genug, um mir zu sagen, was ich tun muss, um in etwa sowas zu bekommen? Ist das eine heillose Illusion? Welche anderen Ideen habt ihr zum Wohnen in Hamburg oder zur Wohnungssuche allgemein?
  18. Hallo, Meine Mutter kennt einen Arzt der sie auch behandelt und sie hat letztens gelesen, dass er auch im Bereich Psychosomatik weitergebildet ist und von ihm wollte sie sich einen neuen Rat wegen mir einholen. Dann waren wir nun bei ihm in der Praxis und er meinte, ich muss unbedingt ausziehen. Er meinte zwar nicht sofort, da der Markt wegen Semesterbeginn überhitzt ist, aber wir haben ein Vertrag unterschrieben, dass ich bis Ende Februar draußen sein muss. Sehe ich auch irgendwo ein aber es fällt mir sehr schwer. Abgesehen davon dass ich sehr gerne mit meiner Mutter wohne habe ich seit geraumer Zeit eine Angststörung, dass ich meiner Mutter überall hinflogen muss. Da ich Angst habe ihr könnte was passieren. Entwischt sie mir doch mal, kann ich keinen klaren Gedanken fassen bis sie wieder daheim ist und muss Rituale vollziehen. Ich weiß gar nicht wie das alleine werden soll. Wenn sie dauernd alleine fährt. Aber nun zu meiner eigentlich Frage. Der Arzt meinte München wäre eine Idee und das stimmt, weil ich ja auch mein Abitur nachholen will und dort sind die ganzen Privatakademien. Ich bin der Meinung eine WG wäre finanziell das Realistischste. Nun frage ich mich ob ich überhaupt eine realistische Chance habe genommen zu werden. Also ich würde gerne ins Glockenbachviertel ziehen. Mag sich wählerisch anhören, aber da ist mein Psychotherapeut und ich habe mir immer gedacht, wenn ich mal woanders wohne, würde ich gerne dort wohnen. Da sind die Frauen die mir gefallen, die Künstler und meine Stammclubs vor Corona wenn man nach München reingefahren ist.Das motiviert mich ein bisschen.Nun habe ich online schon ein bisschen geschaut und mit 800€ haben wir schon gerechnet, aber da habe ich gesehen dass viele sogar über 1000 verlangen und das ist einfach zu krass. Aber es gibt auch ein paar zwischen 700-900 aber das sind nicht viele. Und die haben Ansprüche. Erstmal fast alle keine Raucher. Ich könnte mir zwar vorstellen zum rauchen ganz rauszugehen und der Arzt meinte falls ich doch mal nach Rauch riechen sollte „Dinge können sich ändern." Also das könnte man weglassen. Dann denke ich mir, da das fast alle Studenten sind wollen sie unter sich bleiben und jemanden der auch studiert. Weiter bin ich übergewichtig geworden, bin dabei abzunehmen und in der Zeit würde ich was wegkriegen, aber wenn es gemischte WGs sind wollen Sie wahrscheinlich einen recht gutaussehenden und ich bin zu schüchtern um mich wirklich gut zu präsentieren. Ist es wirklich so wie es immer heißt, dass es praktisch schon Castings gibt weil es so überlaufen ist? Und wie stehe ich das mit meinen Ängsten durch? LG
  19. Hallo liebes Forum, ich benötige mal wieder eure Hilfe 😉 Ich werde zum 01.10 einen neuen Job anfangen. Ich habe vor 10 Tagen erfahren das ich genommen werde und letzte Woche den Arbeitsvertrag erhalten. Es geht fast 500 km von meiner Heimat weg, nämlich ins Allgäu (Kempten/ Kaufbeuren). Derzeit bin ich als Ingenieur angestellt in meinem jetzigen Unternehmen und kündige zum 30.09. Und das derzeitige Unternehmen ist das Problem. Meine Vorgehensweise sollte die sein, das ich Anfang August mehrere Tage Urlaub nehme und Wohnungen besichtige. Vorher natürlich im Internet informieren, Vermieter kontaktieren und Besichtigungstermin ausmachen. Die Zeit ist knapp, der Wohnungsmarkt ist im Allgäu knapp und daher wollte ich so schnell wie möglich eine Wohnung finden. Letzte Woche habe ich jedoch erfahren, das ich bis Anfang der KW 34 (17.08) zur Baustellenbetreuung muss, weil der Kunde es so verlangt. Daher arbeite ich auch an den Wochenenden und habe dann nur ein Wochenende frei. Ich bin also absolut unflexibel. Ich habe in meinem derzeitigen Unternehmen schon die Kündigung eingereicht und auch angesprochen das ich mich dringendst um eine Wohnung kümmern muss. Da auch noch gravierender Personalmangel ist, ist es nicht möglich das ein anderer einspringt. Auch ein Aufhebungsvertrag ist nicht möglich. Was ist aus eurer Sicht jetzt die sinnvollste Vorgehensweise? 1) Ich könnte ab dem 18.08 ganze Tage absetzen und dann nochmals 5 Tage Urlaub nehmen, sodass ich fast zwei Wochen Zeit hätte vor Ort eine Wohnung zu suchen. Jedoch ist dann schon Ende August und die Zeit ist sowas von knapp bis 01.10. Ich würde natürlich vorher mit den Vermietern telefonieren und Termine für die Besichtigung ausmachen (innerhalb der letzten 2 August Wochen). Großer Nachteil ist natürlich das wenn ich jetzt die Vermieter kontaktiere, viele Wohnungen Ende August schon wieder weg sind. Weiterhin gebe ich selbst an das ich auf Wohnungssuche bin (z Bsp Ebay Kleinanzeigen). 2) Wohnen auf Zeit. Das wäre auch eine Option. Nachteil ist, das es sehr teuer ist und ich meine jetzigen Möbel irgendwie unterbringen muss. Vorteil ist natürlich, das ich dann vor Ort mehr Ruhe für die Wohnungssuche habe. 3) Möglichkeit 1 + 2 miteinander kombinieren. Ich danke bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten :)
  20. 1. Dein Alter 22 2. Ihr/Sein Alter 20 3. Art der Beziehung Monogam / LDR 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex mehrmals täglich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein - demnächst möglich 8. Probleme, um die es sich handelt Da wir mehrere Stunden auseinander wohnen sehen wir uns meist immer einige Tage(mindestens immer 3 Tage alle 2 Wochen). Die Zeit mit ihr(HB9) ist toll und wenn wir nicht beisammen sind telefonieren wir stundenlang und schreiben auch den ganzen Tag über. Wir lieben uns und der Sex ist perfekt (Sie plant schon weit vorraus - gibt mir ein gutes Gefühl). Mittlerweile hat sie schon öfters das Thema zusammenziehen angesprochen (Sie würde zu mir kommen bzw. zusammen neue/eigene Wohnung). Ich habe ihr klar und deutlich gemacht das ich da nichts gegen habe aber dies noch zu früh sei. Sie denkt das mir andere Frauen stark hinterher rennen was sich allerdings extrem reduziert hat seitdem ich in der Beziehung mit ihr bin. Nun habe ich das Gefühl wenn ich mit ihr später wirklich mal zusammen ziehe verringert sich ihr Interesse da auch keine Mädels mehr in meinen Umfeld Aktiv sind die mich begehren. Die Zeit bevor ich mit Ihr zusammen gekommen bin habe ich verschiedene Mädels gedatet mit und ohne Sex wovon sie auch weiß (Sie hat sich auch schon gut ausgelebt was mich zwar stört aber womit ich klar komme). Ich bin mir nicht ganz sicher wie ich reagieren soll wenn sie oder wenn ich eifersüchtig bin. Ich habe den "Konsum" von anderen Mädels für sie eingestellt was mich allerdings auch nicht stört. Im Gegenzug musste sie auch einige "Abstriche" machen was das angeht. 9. Fragen an die Community Bisher habe ich nur Lob des Sexismus gelesen. Welche Bücher würdet ihr in meiner Situation noch empfehlen? Wie reagiere ich richtig darauf wenn sie eifersüchtig ist oder wenn ich eifersüchtig werde? Hatte das so noch nie Habt ihr noch andere Tipps? Ich habe schon öfters gehört das alles blöd werden soll wenn man zusammen zieht?
  21. Hey folks, ich stehe vor einer Entscheidung und möchte diesbezüglich viele verschiedene Meinungen hören. Ich wohne derzeit in Köln in einer sehr kleinen 1-Zimmer-Wohnung (unter 20qm). Hab vor ein paar Monaten mit meinem ersten richtigen Job angefangen. Diese 1-Zimmer-Wohnung hat eine kleine Küchenzeile und ein Schreibtisch und Bett sind auch im selben Zimmer. Ich zahle aktuell um die 300€ pro Monat. Nun war ich am Überlegen, mir eine größere Wohnung anzuschaffen. Und siehe da, ich habe eine gefunden: 600€ warm 3 mal so groß wie meine jetzige Wohnung (von m^2 her) Nicht ganz zentral, aber am Rhein und gute Verkehrsanbindung Jetzt bin ich natürlich am Schwanken. Ich wollte schon immer eine größere Wohnung. Aber soll ich wirklich 300€ monatlich mehr ausgeben für eine Wohnung? Ich kann das Geld nämlich auch ansparen, um mir irgendwann eine eigene Wohnung zu kaufen, das ist nämlich mein Wunsch. Aber mein Wunsch ist es auch, bis dahin nicht wie ein Kaninchen im kleinsten Raum zu wohnen. Klar, theoretisch kann ich hier gerade wohnen, es ist nicht allllzu eng, aber mich sehnt es nach mehr. Wie ihr sehen könnt, bin ich also hin und her zwischen Lebensqualität auf der einen und Geld sparen auf der anderen Seite. Wie seht ihr das? Was ist eure Meinung dazu? LG Hitch
  22. 1. Dein Alter: 20 2. Ihr/Sein Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: nahezu jedes treffen (2-3x die Woche) 7. Gemeinsame Wohnung? Noch nicht 8. Probleme, um die es sich handelt: Zusammenziehen 9. Fragen an die Community Guten Tag an alle! Da ich jetzt mit meinem Abitur fertig bin, strebe ich demnächst ein Studium an. Ich will dann auch mit meiner Freundin zusammenziehen und stelle mir schon seit einiger Zeit die Frage, ob ich meinen Frame dazu erweitern sollte und an die neue Beziehungsebene (gemeinsame Wohnung etc) neue Regeln verknüpfen sollte. Bisher waren „Regeln“ in meinem Frame beispielsweise: dass wir uns schreiben sobald wir mit Freunden woanders hinfahren, damit der Partner Bescheid weiß. Jedoch frage ich mich ob es sich lohnen würde den Frame zu erweitern um Konflikte bzw. Probleme zu verhindern. Mir persönlich fallen jedoch keine weiteren Punkte ein. Im Groben könnte das Thema Freiraum für das Lernen und der Haushalt ein Thema werden; mehr fällt mir da jedoch nicht ein. Daher würde ich gerne von euch wissen, in welchen Bereichen leicht ein Konflikt möglich ist und inwiefern man das Ganze am besten thematisieren sollte um Probleme vorzubeugen. Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Antworten!
  23. Ich möchte umziehn und verdiene 1700 € Netto. Die Wohnung wird 605€ warm kosten und damit 200€ teurer sein als meine jetzige. Ich habe irgendwie ein schlechtes Gewissen soviel Geld auszugeben. Ist das zu viel oder im Rahmen? Was zahlt ihr für eure Wohnungen? Die Wohnung hat 2 Zimmer, Balkon und Einbauküche und liegt in einer Kleinstadt im Norden.
  24. Ich (26) habe vor ein paar Monaten eine Nummer bekommen und es hat sich verlaufen. Habe jetzt aus Spaß nochmal geschrieben und wir haben das erste Treffen in meiner Wohnung, sie bringt Bier mit. Da ich zur Zeit viel anderes am Laufen habe, ist das Treffen 10 Tage später und ich wüsste gerne, was ihr in der Zwischenzeit zu den Frauen schreibt. Reicht es sonst am Vortag einfach die Adresse und nochmal eine Bestätigung zu geben? Würde mich über Ideen freuen :)
  25. 1. Mein Alter 34, selbständig, Unternehmer 2. Ihr Alter 27, Russing ohne Akzent, hot, Instagram Influenzarin, vollzeit berufstätig, vom Typ aber schon eher Häuslich, prüde. 3. Art der Beziehung (monogam) 4. 5 J 5. 2-4 Monate 6. sex abnehmend, zu selten 7. Gemeinsame Wohnung? ja, meine Wohnung Hallo, ich habe festgestellt das mit unserer Beziehung was nicht stimmt aber Sie lässt nicht recht mit Ihr reden. Blockt ab wenn ich mit Ihr reden will. 5 Jahre habe ich meine Finger von Ihrem Handy gelassen aber das war für mich Grund genug zu kontrollieren. I wollte wissen woran ich bin. Fakt ist Sie chattet: Mit nem Kerl per Whtsapp, der aber 400km weit weg wohnt. Der Typ ist mir von der Figur deutlich überlegen. Er Gamt Sie nach allen regeln der Kunst. Er ist nächste Woche in unserer Stadt und fragt nach einen Treffen. Eventuell haben Sie sich shon mal getroffen aber maximal 1x für 2std. Sie hat erst alles abgestritten. Lügt mir voll ins Gesicht! (was ich ihr natürlich so nicht sage) Ich hab Sie gefragt wo für Sie betrügen anfängt. Sie: Im Kopf. Später hat Sie zugegeben, dass Sie mit jemanden schreibt. Aber angeblich war das für Sie belanglos. Glaube ich aber nicht. Sie schreib Ihm immer noch aber nur: "Im momentan viel Arbeit und weiß nicht ob es klappt nächste Woche." Anderseits habe ich festgestellt, dass SIe sich bereits nach einer Wohnung umschaut. Aktiv bewirbt und auch schon eine oder mehrere besichtigt hat. Ich habe mehrfach das Gespräch gesucht. Sie sagt dass Sie wirklich überlegt hat die Beziehung zu beenden. Aber SIe jetzt gesehen hat "dass mir doch noch was an Ihr liegt" und Sie verspricht mir es nochmal zu versuchen. Dann ist Sie sogar wieder auf mich zugegangen und es gab Sex. Am nächsten Tag hatt Sie sich aber wieder eine Wohnung angeschaut. Davonr erzählt hat Sie mir nicht. Und sie schriebt weiter mit dem Typen aber nur belangloses. Ich habe den Fehler gemacht unsere Beziehung weiter zuzereden und Sie hat daraufhin umgeschwenkt ich bedränge Sie zu sehr. Ich frage mich einfach besteht noch eine Chance die Beziehung zu retten? (Das wäre mein Wunsch) Wie geh ich am besten vor? Freez? aus dem Weg gehen? Aber das gabs davor schon lange genug und damit habe ich SIe verkrault. Ich habe zu viel gearbetet (Bin Unternehmer und habe 3 gutlaufende FIrmen) und hab mich um Sie nicht gekümmert. Ihr aus dem Weg gehen ist schwer, ich arbeite auch viel zuhause im Büro und Sie wohnt bei mir. Oder hat Sie eh Ihre Entscheidung längst getroffen? Und hält mich nur hin bis Sie eine Wohnung gefunden hat, weil dass für Sie sonst extem problematisch wäre weil Sie könnte weder bei Etern noch Freunden vorrübergehend wohnen.. Sollte ich meinen Mut zusammen nehmen und sagen es ist aus! und Sie auffordern unverzüglich auszuziehen? Um am schluss nicht als Depp darzustehen? Bin für jeden erst gemeinte Empfehlung dankbar!!