Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'zug'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

13 Ergebnisse gefunden

  1. So guys, hi everybody! Hab was Neues ausprobiert, und das Ganze endete ein bisschen unerwartet, für jemanden, der immer viel zu hohe Erwartungen hegt,... aber ich bin ja der Ansicht, dass viele Storys nur dann cool sind, wenn der Held am Ende stirbt, was auch viel zu selten passiert,... Plot armor und so,... tot bin ich nicht, habe bis zum Schluss gekämpft, ein erbitterter Kampf gegen ein Wassermonster, mit mir als Glumanda, das sich für Glurak hält. Ich wollte gestern (= Samstagnacht) rausgehen, war mir aber unschlüssig, was ich machen soll. Meine Alternativen waren: 1) In irgendeinen Club gehen wie am Wochenende zuvor. Letztes Wochenende fand ich aber mega-ätzend, weil mir die sozialen Dynamiken in Clubs (immer noch) extrem auf die Nerven gingen. Wollte ich mir nicht nochmal antun. War letztens bei größeren Events draußen, und die waren sehr cool, aber an einem normalen Wochenende rausgehen, geht mir einfach an die Substanz. Außerdem hätte ich dann keinen Field Report schreiben brauchen – was ist denn spannend an einem normalen Club-Aufriss? Gar nichts. Davon hätte ich welche in petto, aber wie gesagt: interessiert eh keinen. 2) Ins Kitkat. Ja ich liebe es. Ich mag die Atmosphäre dort. Hätte bisschen getanzt und vor mich hin gechillt. Geflirtet. Ist aber auch mega-oberflächig. Zu oberflächig. Wollte ich mir auch nicht antun. Habe mir auch geschworen, nur mehr in Begleitung dahin zu gehen. Dann besteht auch noch die Hälfte aus Touristen, und da man auch kein Handy mithaben darf, kann man schwer mit jemandem Kontakt halten. Wollte ich dann auch nicht. Wäre auch nur ein singuläres Event gewesen. Eine einmalige Sache in einer Reihe von Einmaligkeiten. 3) S-Bahn. Was spricht eigentlich dagegen, einfach in der Ringbahn rumzufahren, und Frauen dort anzusprechen? Da hätte ich Vorteile des Daygames (wie fehlendes Bitch Shield) und des Nightgames. Ich hatte keine Vorstellung davon, wie das abläuft. Wieso nicht einfach ausprobieren? Wäre ein großes Experiment. Viel Potential in beide Richtungen. Kann entweder grandios, oder ansonsten auch im Desaster enden. Dann habe ich überlegt… …und überlegt… War irgendwie den ganzen Tag schon deprimiert und wollte Action. Ich wollte was Neues ausprobieren. Ich wollte weg von Monotonie und Oberflächigkeit. Ich wollte eine Herausforderung. Ich wollte mich möglichst intensiv ablenken und mich fordern. Ich wollte mich aus dem Alltag herausreißen. …und so bin ich 4 Stunden in der Ringbahn von Berlin rumgefahren. Die Zeit verlief übrigens tatsächlich viel schneller als erwartet. Wen es interessiert, wie so ein Abend ausschauen kann, und welche Lehren ich draus gezogen habe, soll hier weiterlesen. Challenge accepted! Nightgame in der Berliner Ringbahn Ich habe bereits positive Erfahrungen in der Berliner Öffis gemacht. Eines Nachts bin ich zum Beispiel aus dem Kitkat so um 4 Uhr rausspaziert und habe ein Mädel in der U-Bahn angesprochen, dass mir gegenübersaß. Ich habe damals relativ schnell Kino über Handshake gemacht. Zu dem Zeitpunkt war ich noch in Stimmung vom Kitkat. Wir haben uns innerhalb von ein paar Stationen darauf geeinigt, gemeinsam noch „einen Kaffee trinken“ zu gehen und sind gemeinsam ausgestiegen. Sie wohnte in einer Nebenstadt und war zum Feiern hier, und zwar im Tresor nebenan. Anstatt des Kaffees wollte ich lieber in einen Park spazieren gehen, und so kam es dann auch - Führung und so. Wir setzten uns schließlich gemeinsam auf eine Parkbank, vor uns war der ganze Park wie ausgestorben. Nach dem Kissclose habe ich sie gebeten, sich auf meinen Schoß zu setzen (so konnte auch keiner was sehen, selbst wenn es jemand darauf angelegt hätte) und so haben wir angefangen, uns gegenseitig zu fingern. Das war nicht so schwer, da sie einen Rock anhatte, und ich immer noch mein Fetisch-Outfit vom Kitkat. Richtig, ich habe sie in der U-Bahn im Fetisch-Outfit angesprochen. FC hatten wir letztlich keinen, da sie Sex in der Öffentlichkeit abschreckte, wir hatten aber trotzdem viel Spaß. Sie hat mich immer wieder geshit-tested, dass ich sowas doch öfter machen müsse. War insgesamt ein lustiger Abend. Soviel als Anekdote. Fangen wir doch mit dem gestrigen Abend an. Beginn: 20:30. Für die, die es nicht wissen: Es gibt eine S-Bahn in Berlin, welche über eine Stunde im Kreis fährt, die 41 nach rechts, die 42 nach links. Sie trennt die Kernzone in Berlin von der umliegenden Zone und verbindet auch wichtige Verkehrsknotenpunkte. Erste Stunde. Machen wir eine Zählung: 2 hooked Approaches, beide hätten einen Freund. 1 geburned, die 17 war. 1 mega-weirder Approach von meiner Seite. Zu viele Stationen, wo ich nichts machen konnte, weil gerade ein Fußballmatch im Olympiastadion aus war, und die Leute dachten: Hey, warum fahren wir nicht alle auf einmal mit der S-Bahn? Noch zusätzlich 2 geburnte Sets und die erste Stunde war rum. Zweite Stunde. 6 gehookte Sets. Zwei hatten einen Freund. Eine, die 17 war. Haben länger geredet, sie sehr süß, aber schüchtern. Sie war sehr ambivalent und ich habe letztlich nicht gedrängt. Eine kein Interesse. Eine andere nicht von hier. Eine mit offener Beziehung und Number Close, die ich interessant fand. Ich erwarte, nicht von ihr zu hören. Jep, ich will mir angewöhnen, Frauen danach zu fragen, wie offen sie ihre Beziehung führen. Muss allerdings noch lernen, das richtig ins Gespräch einzubauen. Dritte Stunde. 4 gehookte Sets. Eine Frau, die lesbisch war. Dann einen Hot Dog in der Zwischenzeit verspeist. Eine Frau, die einen Freund hatte und meine Nummer genommen hat. Ein Number Close, wo wir auch länger geredet haben. Fand sie sehr interessant, aber erwarte auch hier nicht, eine Antwort zu bekommen. Und noch einer anderen Frau meine Nummer gegeben, die liiert ist. Bis dahin ziemlich unrühmlich. Wollte eigentlich nach Hause fahren, habe aber leider Gottes meinen Zug verpasst, also musste noch eine Stunde her. Vierte Stunde. 6 geburnte Sets. Viermal kein Interesse, einmal zu alt, und einmal kurz vor dem Aussteigen der Frau. 5 gehookte Sets. Dreimal Freund, einmal kein Interesse. Eine Frau war ein wenig älter. Naja, sie war 40. Habe sie verführerisch angesprochen, und nach dem Nehmen der Hand die Sanftheit derselben geprüft. Daraufhin wollte ich sie spielerisch (und kalibriert) nicht loslassen, weil ich gemerkt habe, dass sie on war. Habe bisschen mehr Kino gemacht. Bin mit ihr ausgestiegen, habe gemeint, sie müsse meine Hand nehmen, damit ich mich nicht verlaufe, und sie ihr wie ein kleiner Junge hingehalten. Sie hat mich dann spielerisch mit dem Händchenhalten aufgezogen. Wirkte sehr verspielt von ihr, aber sagte mir gleichzeitig, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat - in Bezug auf die Leichtigkeit, mit der sie die Situation gemanaged hat. Sie musste zu einer Party mit Freunden. Habe einen Abschiedskuss eingefordert und einen Kuss auf die Lippen bekommen. Sie ist Mama und hat wenig Zeit, erwarte also nicht sie wiederzusehen, obwohl sie meine Nummer hat. Fand sie megahot, sie hatte eine extrem starke sexuelle Ausstrahlung. Fand sie extrem fasizinierend. Schade eigentlich. Sie hatte mir auch angeboten, mitzukommen - dafür fehlte mir dann aber doch die Energie; und irgendwie wäre mir das zu unberechenbar gewesen. That’s it. Das ist das unrühmliche Ende des Abends. Highlight: Ein Kiss Close. Ich selber fand es schon geil, einen Kiss-Close im S-Bahn-Game erreicht zu haben. Leider aber nicht mehr. Aber hey, das war das erste Mal, da ist Potential nach oben! Ich hatte meinen Spaß in der Herausforderung, war also recht spannend. Weiß jetzt auch, was ich das nächste Mal anders machen muss. Kommen wir zu meinen Beobachtungen und Hinweisen für diejenigen, die es mir nachmachen wollen: -) Wichtigster Punkt: Die Ring-Bahn lohnt sich nicht zum gezielten Aufreißen. Nicht zwischen 20:30 und 00:30. Tut sie einfach nicht. Period. Vielleicht ist das bei den anderen S-Bahnen, insbesondere den zentrumsnahen, anders - aber ich erwarte, dass die Charakteristika im Wesentlichen dieselben sind. Ich habe es so gemacht, dass ich in jeder Station den Wagon gewechselt habe. Aber ganz ehrlich? Es war Samstag zwischen 20:30 und 00:30 und es war verdammt wenig los. Zumindest wenn man auf einen einzelnen Wagon beschränkt ist. Ein Wagon war einfach viel zu klein, auch der doppelte. Deshalb ist es auch relativ fail gewesen – man hat einfach nicht genug Auswahl. Schließlich will ich nicht irgendwen ansprechen, sondern nur die, wo auch ein echtes Interesse dahintersteckt. -) Was man allerdings machen könnte, ist das Bahngleis nutzen! Bahngleis ist großartig! Einige Frauen habe ich am Gleis und nicht im Zug angesprochen. Leider zu wenige. Ich hätte mich tatsächlich auf das Gleis konzentrieren sollen. Wenn man sowieso in dieselbe Richtung fahren will, kann sich das lohnen. Da hat man ein langes Gleis mit vielen Menschen, die auf die Bahn warten. Alle stehen sie schön angereiht und sind in sich ruhend. Dazu hat man vielleicht ein paar Minuten, je nachdem wie lange es dauert, bis die Bahn kommt. An den Verkehrsknotenpunkten ist das echt eine Überlegung wert. Allerdings muss man dann die Zeiten timen. Denn wenn gerade der Zug wegfährt, sind keine Leute da. Wenn man zusätzlich noch in einen Zug einsteigt, muss man irgendwann wieder aussteigen und retour fahren. Alles recht doof. -) Approach Technik. Hat mich relativ lang gedauert, meine Technik im Verlauf des Abends auszureifen. Am besten hat für mich gezogen, mich außerhalb der Sicht der Frau kommend im Armabstand hinzusetzen und freundlich, aber bestimmend (!) auf mich aufmerksam zu machen. Der Gedanke ist, dass es wichtig ist, was man zu sagen hat. Ich habe sie freundlich angelächelt und ein statement gemacht, welches die Situation entschärft, in Folge dann direct geworden. Hat in dieser Form für mich am besten funktioniert. -) Der Zug ist beheizt! Das war großartig. Und das wollte ich hier erwähnen. Es war ständig wohlig warm im Zug, trotz Winter. Für mich ist das eine wichtige Info, ich habe nämlich keine Lust, im Winter auf der Straße zu gamen. Verbesserungsvorschläge: Ich werde es nicht noch einmal in der S-Bahn probieren. Nope, einmal hat gereicht. Zu wenig Passagierumsatz, nicht die Möglichkeit, den ganzen Zug zu durchlaufen. Fährt in kürzester Zeit weite Strecken, relativ unkontrollierbar. Das nächste Mal (falls es ein solches gibt) wird es eine zentrumsnahe U-Bahn werden. Idealbedingungen: 1) Man kann den ganzen Zug von vorne bis hinten durchlaufen, und muss nicht den Wagon wechseln. Ohne diese Bedingung würde ich es im Zug gar nicht erst versuchen. Es sei denn: 2) Hoher Passagierumsatz, aber nicht überfüllt. Ansonsten: 3) Immer zuerst am Bahngleis approachen als im Zug selber. Wie oben schon erwähnt. Kann man sehr schön approachen. Es ist ruhig und die Frauen sind in sich ruhend, weil sie gerade warten. 4) Fokussieren auf Verkehrsknotenpunkte. Einen Ort, wo viel Passagierumsatz ist. Was die Uhrzeit angeht, bin ich mir selbst noch unsicher. Würde es selber gerne einmal nachts probieren, nach Mitternacht, und schauen, wohin das führt. Als neue Challenge. Ich erinnere mich an früher, wo ich nach Clubabenden immer in der U-Bahn am Heimweg approacht habe und es jedes Mal mindestens ein cooles Gespräch gab, und auch einige Numbercloses. Wohne momentan in einem Kleinstadt-Kaff, das macht das Ganze leider umständlich für mich. Aber jetzt habe ich den Zug für mich entdeckt. Mal schauen, wohin das führt. Vielleicht konnte ja der eine oder andere aus dieser Erzählung was lernen. Ich wollte immer schonmal Zug-Game machen, jetzt habe ich es endlich durchgezogen.
  2. Gerry

    [Wingsuche] Zug

    In diesem Thread findest du die Wings aus dem jeweiligen Kanton. Um einen Wing zu suchen, gehe wie folgt vor: 1. Schreibe User in diesem Thread per Mail an. Nutze dazu die Mailfunktion des Forums. 2. Erstelle einen Post, damit Du angeschrieben werden kannst. Halte Dich dabei an folgende Formatierung: Jahrgang: 1986 Wohnort: Esslingen Stand: Anfänger / Fortgeschrittener / Routiniert Präferenz: bspw. Club / Street / Bar / Daygame / Nightgame Kurze Vorstellung: Kurze Beschreibung deiner Person in 2-3 Sätzen. WICHTIG! Die Kontaktaufnahme erfolgt per Mailfunktion des Forums und NICHT als Antwort in diesem Thread. Des Weiteren bitten wir dich keine Telefonnummern oder Emailadressen öffentlich zu posten. Öffentliche Posts mit Telefonnummern, Emailadressen, Facebook Profilen oder anderweitigen persönlichen Daten, werden kommentarlos gelöscht und bei Wiederholung verwarnt.
  3. Mahlzeit Männerse, Gestern bin ich 4h Zug gefahren, von der Kaserne nach Hause, in Uniform. Das hat beim gamen den Vorteil das es gut ankommt und man nicht creepy ist bei den Mädels, ich mich aber unwohl fühle mit Direct openern und escalation in der Öffentlichkeit. Ich approache set 1: zwei hbs, "Hey könnt ihr mir kurz helfen..blabla" Am Ende Sitze ich mit einer von ihnen im Zug wir finden uns toll. Ich schlage vor zusammen essen zu gehen, im Kasino wo man nur mit Soldaten rein kommt. Sie sagt sie hat einen Freund, ich sage bring ihm mit: NC Dann im Hamburg am Hbf Rede ich mit ner Milf. Richtig heiß die Frau. Wir reden über hobbys, ich schreibe selber Geschichten, ebenso wie sie einen Roman schreibt, wir kommen gut ins Gespräch, aber sie hat einen Mann. Eine extrem intelligente Frau. Sie appelliert das ich meine Träume weiterverfolgen soll und geht. Dann im Zug eine hübsche Asiatin mit der ich mich auf englisch unterhalte. Sie hat vor kurzem geheiratet. Aber es ist schön mich mit ihr zu unterhalten da lerne ich selbst etwas besser englisch zu sprechen. Dann die letzte junge Dame: eine hb8 mit Hut, ich sage du siehst irgendwie französisch aus. Das fand sie lustig wir kamen ins Gespräch. Sie lachte viel, wir hatten Körperkontakt, aber ich merkte später das ich ihre negs und shittests verkackte. Ich war nicht der coole Typ der sie zum lachen brachte sondern wohl eher ein Clown. Ich bekam ihre Nummer aber sie meldete sich nicht bisher. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben um mich zu verbessern. Ps.: die Uniform trage ich aus Faulheit wenn ich nach Hause fahre damit ich meinem Zug noch bekomme und mich nicht umziehen muss.
  4. Hallo Community, ich bin neu hier in diesem Forum und das ist mein erster Beitrag über mein erstes Game. Ich hoffe, dass ich den richtigen Thread erwischt habe. Kurze Vorstellung zu mir: Ich bin 23 Jahre alt und auf keinen Fall unerfahren mit Frauen sowie dem Umgang mit diesen. Allerdings habe ich mich noch nie bewusst mit den Themen des PUs beschäftigt. Meine bisherigen Erfolge sind wahrscheinlich aufgrund meines (richtigen?!) Verhaltens entstanden. Ich bin ziemlich sportlich und achte sehr auf mein Erscheinungsbild. Auf PU bin ich durch "Die perfekte Masche" erst richtig aufmerksam geworden. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich total mit PU identifiziere und kann nicht aufhören darüber zu lesen. Nun zu meinem ersten bewussten Game, welches sich gestern auf der Strecke Düsseldorf - Siegen ergeben hat: Ich wartete am Bahnhof Düsseldorf auf meinen Zug, als ich ein minimal älteres Mädchen dort sitzen saß. Geprägt von diversem Input, den ich die Tage zuvor gelesen hatte wollte ich sie ansprechen. Zunächst wusste ich keinen geeigneten Opener, außer den Standartphrasen. Zu meinem Glück kam ein Mann, welcher kein Deutsch sprach (und wie sich rausstellte auch kein Englisch) auf mich zu und fragte mich wo er hin müsse. Ich positionierte mich so, dass sie mich reden hören konnte. Da der Mann kein Wort verstand, kam sie hinzu um ebenfalls zu helfen. Lange Rede, kurzer Sinn - wir kamen somit ins Gespräch. Wie das Schicksal es wollte, hatten wir die selbe Zugfahrt vor uns. Da wir beide aus dem Urlaub kamen (sie aus dem Iran, ich aus der Türkei) hatten wir uns sofort viel zu erzählen. Natürlich hatte ich vor sie anzumachen, da mir die Situation optimal in die Karten gespielt hat. Ich habe ihr auch sofort durch mein Verhalten und meine Gestik und Mimik dargestellt, dass ich ziemlich selbstbewusst bin. Das hat sie sogar nach ein paar Minuten durch die Blume zu mir gesagt. Wir lachten sehr viel, da wir witzigerweise viele Gemeinsamkeiten haben. Ich habe immer wieder an verschiedene Dinge aus "Die perfekte Masche" gedacht und versucht sie anzuwenden (ihre Bewegungen hin und wieder nachmachen oder Dinge, die sie gesagt hat zu wiederholen, hin und wieder Körperkontakt zu erzeugen, rhetorische Fragen stellen). Ich merkte, dass sie verstanden hat dass ich mehr als Smalltalk erreichen wollte und sie spielte mit. Wir mussten umsteigen, tranken einen Kaffee und kauften uns Bier am Bahnhof für die nächste Zugfahrt (was ihre Idee war und ich sofort annahm). Die weitere Zugfahrt verlief ähnlich der ersten. Allerdings kam ich über einen bestimmten Punkt nicht hinaus. Wir hatten viele Gesprächsthemen und die Situation wurde immer lockerer. Ich versuchte immer wieder mit NEGs oder Sprüchen sie zu verunsichern. Das merkte sie auch und fragte mich, ob das meine (noch) verspielte jugendliche Art sei oder meine wirkliche Art (übrigens stellte sich raus, dass sie 27 ist und somit nur knappe 3 Jahre älter als ich). Das war kein Dämpfer für mich, aber machte es nicht einfacher. Nichts desto trotz ging das Game genauso weiter wie zuvor. Wir unterhielten und sehr gut und neckten uns immer wieder zwischendurch. Wir hatten uns zwischendurch bei Instagram gegenseitig geaddet, was dazu führte, dass ich sie (dummerweise) nicht nach ihrer Handynummer gefragt habe bzw. sie dazu zu führen, dass sie mir ihre gibt. Ich dachte mir, dass ich ihr ja auch bei Instagram schreiben kann. Wir stiegen in Siegen aus wo sich unsere Wege nun trennten. Abschließend sagte sie noch, dass ich sie ja mal in Bonn (wo sie wohnt) besuchen kommen könne. Nun, das war mein erstes (bewusstes!) Game. Vielleicht gibt es ja jemanden, der sich zu der Story äußern möchte und mir Feedback geben kann. Liebe Grüße, M4j3sty
  5. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Mittagessen 4. Etappe der Verführung Keine, nur ein Mittagessen 5. Beschreibung des Problems - Frau im Zug auf dem Weg zur Arbeit kennengelernt. - Frau arbeitet in der Selben Firma, aber in einer anderen Abteilung, die mit meiner nichts zu tun hat. - Ich habe ihr meine Visitenkarte gegeben - Sie hat mich am nächsten Tag auf Facebook hinzugefügt. - 1 Woche später (organisatorisch nicht früher möglich) habe ich Sie über Fb-Chat zum Mittagessen eingeladen. Sie wollte zwar länger chatten und mich über mich ausfragen, aber ich habe nach 25min. bzw. 20 Chatnachrichten (10 von ihr / 10 von mir) gesagt, dass ich schlafen gehen will und es beim abgemachten Treffen belassen, ihr aber gesagt, sie soll mich in meinem Büro abholen. - Beim Mittagessen auf der Arbeit, ist sie gerne auf meine Gesprächsthemen eingegangen, hat selber nur wenig beigetragen. Dazu gehörten Kommentare zu Sachen, die wir beim Vorbeigehen gesehen haben. Das von mir initiierte und aufrechterhaltenen Hauptgesprächsthema war Reisen. Sowohl vergangene, als auch gewünschte zukünftige (Wohin? Wie? Mit wem?) - Sie hat latent einfließen lassen, dass Sie einen Freund hat. Ich habe kurz darauf auch etwas von "der Freundin" (nebenbei) einfließen lassen. (Obwohl das gar nicht stimmt). - Es gab keine Berührungen. Ihre Körpersprache war zurückhaltend, unpersönlich. - Das Mittagessen hat 1 Stunde gedauert. - Als es Zeit war sich zu verabschieden, ist sie stehen geblieben und hat auf etwas gewatet. Da ich nicht wusste, wie ich diese Abschieds-Szene würdevoll abschließen sollte, ohne mehr zu tun, als Sie wollte, habe ich mich entschieden weniger zu tun. Also habe ich Ihr die Hand gegeben und gesagt: "War nett, dass machen wir wieder" Fragen: - Wie erkenne ich, ob sie (egal ob Freund, oder nicht) Treffen mit mir als Dates sieht, oder mich schon als reinen "Mittagessen"-Kompagnon abgestempelt hat? - Ist noch ein "Mittagessen" erforderlich, oder schon ein Treffen außerhalb der Firma? - Wie mache ich sie locker/persönlicher/offener? Gerne auch Kommentare zu etwaigen Fehlern meinerseits bzw. Detail- Empfehlungen. Dankeschön
  6. Hi Leute! Ich habe derzeit Kontakt mit ner neuen Flamme, HB 8. Da ich mich am Dienstag gerne mit ihr treffen möchte, leider kein Auto an dem Tag habe, habe ich gemeint ich kann auch mit dem Zug kommen und wir treffen uns irgendwo. Leider musste ich schon letzte Woche ein Treffen absagen, weil ich das Auto an dem Tag nicht hatte. Blöde Frage, aber kommt das blöd wenn ich mit dem Zug komm? ? Bei uns in der Gegend ist es schon völlig normal dass man ein Auto hat bzw. ein Muss.
  7. Hallo Folgendes Problem: Hab den Eindruck, dass mit der hiesigen Damenwelt einfach NICHTS mehr geht! Hauptprobleme die ich dabei sehe: Zunächst der aktuelle "Background": - stark unterdurchschnittliches Aussehen (zwar meiner Meinung nach etwas besser als vor einigen Jahren war, dennoch nach wie vor alles andere als gut!) - mittlerweile 30+ - arbeitslos (berufliche Aussichten schlecht) - überschuldet - kaum Bekannte (kenne momentan vl. noch maximal 3 Leute, die jedoch nicht wirklich scharf auf Unternehmungen sind, und auch schon etwas älter sind, wir haben mehr rein "geschäftlich" zutun...) - weitere familiäre, gesundheitliche und anderweitige Probleme, die jedoch zum großen Teil nicht auf die Schnelle lösbar sind... - Derzeit kommt hinzu, dass ich den ganzen Tag auf eine psychisch kranke Angehörige aufpassen muss, die nonstop Anfälle schiebt und überall mit will... Meine Hauptprobleme: Bei Frauen läuft nichts wirklich rein garnichts mehr! Weiß dabei nicht ob ich einfach aus der Übung bin (komme aus einer mehrjährigen LTR), ob es die o.g Umstände sind oder ob sich einfach die Zeiten geändert haben? - Simpler Augenkontakt mit einer HB scheint mittlerweile hochgradig utopisch zu sein (funktioniert nicht, egal bei wievielen!) - Direktes Ansprechen von Frauen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Hab auch den Eindruck, dass viele Frauen mittlerweile vollkommen paranoid sind und z.T richtig seltsame Filme schieben... - selbst wenn ich mich mit einer unterhalten könnte, weiß ich fucking nicht über WAS. Wie gesagt scheint es kaum Sympathien oder ähnlich gelagerte Ebenen mehr zu geben... Wenn ich so an früher (die Zeit von 17-23 denke) war das scheinbar alles noch deutlich anders! Da kamen öfters mal echt interessante Dinge zustande, EC, KC, längere Gespräche war bei den Meisten kein Problem, ich hatte öfters, manchmal sogar mehrfach in Serie Geschichten mit HB8+ , und auch dieses irremäßig paranoide Verhalten gab es damals nicht! Selbst an "reguläre" Körbe kann ich mich zu dieser Zeit nicht wirklich erinnern...!? (meistens war ich damals nur zuviel mit einer einzigen Frau beschäftigt!!!!!!) Wenn ich so an 2005 zurückdenke, wie ich nur kurz einmal in den Chat gehe und 20 Minuten später hab ich ein Blind Date mit 2 Schönheiten klargemacht... Danach geh ich raus und werde von der heißesten Braut im ganzen Club angetanzt! (kein Witz, solche Dinge passierten damals einfach so und das mehrmals!) oder damals einfach so irgendwelche Bräute in Gästebücher oder Foren angeschrieben alles kein Problem. Sehr oft ergaben sich daraus Dinge, von denen ich mich heute frage wie sie eigentlich möglich waren! Ich weiß nicht mal genau wieso das irgendwann so gekippt ist... Sogar im Jahr 2009 und 2010 ist es noch vorgekommen, dass hin und wieder von der Umwelt mal einfach so Signale kamen, auch wenn es schon weniger wurde... Nun geht seit ca. 3-4 Jahren (bis auf die LTR, die ich geführt hab) absolut nichts mehr! Sense! Es herrscht eine grausige Totenstille, nahezu überall, und das obwohl meine Optik seither definitiv zumindest nicht noch schlechter geworden ist. Wenn ich heute allein auf Partys gehe (ich mache es erst garnicht mehr) hab ich den Eindruck DAS schwarze Scharf zu sein, es ist wie als lebe man in einer völlig anderen Dimension.... Wer hat eine Idee oder kann sagen was sich im Vgl zu früher geändert haben kann? Und ist der Zug, auch in Hinsicht auf den "aktuellen Background" nun endgültig abgefahren?
  8. Letztens stieg so ein Typ ein (äußerlich wie ein Punk gekleidet) und hat sich kurz vorgestellt. Er erzählte, dass er kein Platz zum schlafen hat und sich über ein wenig Geld oder etwas zum Essen freuen würde. Dann hat er sich bedankt und jedem einen schönen Tag gewünscht. Er war weder aufdringlich, noch kam er mit irgendwelchen Maschen. Geld spende ich zwar nur ungerne, aber wer Hunger hat, bekommt verdammt nochmal mein Sandwich! Doch irgendwie verstehe ich die Situation auch nicht. Was wenn ich ihm gar nichts gegeben hätte?! In Deutschland wird man doch gut versorgt, zumindest muss man nicht hungern. Wir haben immer mehr Bettler auf der Straße und immer wenn ich da vorbei laufe, bekomme ich ein schlechtes Gewissen. Wie ist es bei euch so? Kann man sich darauf verlassen, dass der Staat oder NGOs die passenden Hilfe anbieten oder sind die Obdachlosen (vor allem die, die etwas zu essen wollen) auf das Straßengeld angewiesen?
  9. Hallo! Montags treffe ich meistens eine frühere Bekannte von mir. Wir waren auf der selben Schule. Würde gerne wissen ob ihr es für Ratsam haltet die Eskalations-Leiter im Zug anzunfangen. Oder ob ihr andere Ideen, Einschätzungen habt. Sie ist nicht immer allein. Manchmal sind auch ein oder zwei dabei die sie kennt. Btw: Sie kommt urpsrünglich aus Sri-Lanka. Würde sie aber durchaus westlich orientiert einschätzen. Bin auf eure Tipps gespannt. Und wenn ihr noch was wissen wollt, einfach fragen
  10. Liebe Playergenossen Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Mein Alter: 19 Ihr Alter: 21 Etappen: tiefgründige Unterhaltung Keine Dates, nur 2x kurz über den Weg gelaufen Vor etwa einem halben Jahr habe ich eine HB im Zug angesprochen. Wir verstanden uns toll und am Schluss gab ich ihr meinen vollen Namen, sie schickte mir darauf eine FB-Anfrage. Haben viel gechattet, aber nicht nur Smalltalk, nein. Eher tiefgründig. Themen wie psychische Krankheiten, Bedeutungen unserer Tattoos, Sinn des Lebens etc. Auch wichtig zu wissen, sie ist in einer Beziehung seit ich sie kenne. Nun meine Frage, ich bin etwas verwirrt. Sie schrieb mir ein Silvester-SMS worin sie schrieb, sie sei froh mich kennengelernt zu haben im letzten Jahr. Ich versicherte, dass auch ich froh sei. Darauf sprach sie, dass es wohl Schicksal sei! Wie soll ich das interpretieren? Was denkt ihr dazu? Gruss slyrd
  11. Hi Leute, während man im street game immer schön direct und dreist sein kann, einfach weil es möglich ist, sofort zu nexten und aufgrund der höheren Flukation immer gleich ein neues Set vor die Nase bekommt. Nun hat ,am aber nicht immer die zeit, raus sargen zu gehen, sondern möchte das ganze lieber in den Alltag einbauen. Mir schweben da diese Situationen vor. 1. Ein (oder sehr wenige) Set(s), begrenzter Raum an den man zumindest eine kurze Zeit gebunden ist: Öffentliche Verkehrsmittel, Haltestellen, Warteschlangen Bringst du hier nen direkten opener, kann der, trotz guter Bodylanguage und richtigem Tonfall, auch mal in die Hose gehen und du fliegst raus. Wäre in einer der obigen Situationen etwas unangenehm für alle und kommt mir doch daher recht unnötig vor, auch wenn man seinen Frame hält. Ein indirekter (ala "wie viel uhr/wie komme ich nach xy") hilft einem entweder nicht wirklich Richtung #c oder kann auch übel unauthentisch kommen (Meinungsopener morgens im Bus ). Standardopener sind also nicht wirklich effektiv. Erfolg hatte ich bisher, wenn wir i-was gemeinsam hatten, schonmal in einer Vorlesung gesehen, gleiches Handy o.ä. dann kann man darauf aufbauen und kommt leicht auf eine persönliche Ebene. Was ist also die richtige Mischung, wenn mir nichts dergleichen auf/einfällt? 2. Wenige Sets, begrenzter Raum, an den man lose für beliebige Zeit gebunden ist: Bibliothek, Einkaufen, Fitnessstudio Ähnliche wie oben, man kann vllt. ein bisschen mehr Risiko gehen, weil man die sich der Situation zumindst selber entziehen kann, trotzdem sind meiner Erfahrung nach Standard direct opener in dieser situation genauso überzogen. Indirect gleiches Problem wie oben. Den Gemeinsamkeitskram kauft sie aber hier auch nicht, weil sie was zu tun hat. Hab in der Lage auch noch keinen wirklichen close hinbekommen, nur Smalltalk. Wie sollte also ein zielführender Opener ungefähr aussehen? Wär cool, wenn jemand diesbezüglich seine Erfahrungen teilen könnte, denke dass man sich doch öfters in solchen Situationen wiederfindet.
  12. Hi, bis jetzt habe ich hier im Forum nur gelesen und muss sagen dass es hier doch einige Jungs gibt die was vom Leben verstehen. Aus aktuellem Anlass brauche ich aber konkrete Ratschläge. Erst mal zu mir: Männlich, 20Jahre, Aussehen normal-gepflegt (180cm, 79Kg), bis jetzt noch nie den ersten Schritt bei einer Frau gemacht (3 feste Beziehungen zwischen 1Monat-2Jahre) eher introvertiert Single seit fast einem Jahr Jungfrau Zur Situation: Ich arbeite seit 2 Jahren in einer anderen Stadt und fahre jeden Tag mit dem Zug zur Arbeit. Seit ein paar Wochen fällt mir immer eine HB in meiner Altersklasse auf (18-19, geschätzt). Wir hatten auch schon einige Male Blickkontakt und oft lächelt sie mich auch ganz nett an Natürlich will ich sie auch ansprechen. Problem: Wie gesagt bin ich ziemlich schüchtern was so gar nicht zu meinem Aussehen passt. Und ich sehe sie jeden Tag was die Sache wegen Korbrisiko nicht einfacher macht. Ich vertraue euch deshalb dieses Problem an weil ich einfach nicht weiß wie man in so einer Situation handelt, die Kleine ist aber auch so Interessant dass die Chance einfach genutzt werden muss. Genug geredet, its your turn und danke für eure Hilfe
  13. Hi Leute! Ich habe am Sonntag ein sehr tolles Mädel kennengelernt, nur leider das Gefühl dass ich irgendwie nicht genug Attraction aufgebaut habe, dass es später für ein Date reicht. Da es jedoch einige Möglichkeiten gibt, wollte ich euch Fragen ob ihr eine Idee habt, wie es weiter geht für mich. Hier erst ein mal ein paar Fakten: Mein Alter: 20 Ihr Alter: 18 Sie war locker eine HB7 Wie haben uns so kennengelernt: Ich habe mich im Zug ans Fenster gesetzt, der Zug füllte sich und sie kam an und fragte mich ob noch Platz ist. Ich: klar pflanz dich her... Ich:Und neben wem sitze ich jetzt? HB7: *Name* Ich: Hi! ich bin der *Name* Dann haben wir noch ein paar Witze gemacht über die Leute die sie zum Bahnhof gebracht haben und nicht mehr vorm Fenster verschwinden wollten. Mal ganz abgesehen davon hatte ich das Gefühl dass ich ein bisschen gemuchtet habe, weil ich von einer Party kam und keine weiteren Wechselklamotten mehr mit hatte. Das und die Tatsache, dass ich zudem auch noch optisch nicht meinen besten Tag hatte, hat mich sehr gestört. Aber zurück zum Gespräch: Wir stellten fest, dass wir 5 km voneinander entfernt wohnen und auch die gleiche Heimat haben (also auch 5 km). Rapport..... Als ich ihr erzählte dass ich Gitarre spielte meinte sie: "Uhh du spielst Gitarre? Das musst du mir mal beibringen, ich habe mir erst eine gekauft". Attraction... Anschließend haben wir dann ewig lang belanglosen Smalltalk gehalten. Und ich bin mir sicher dass ich auch die eine oder andere Geschichte erzählt hab, die total sinnlos war. In einem Zug mit einer Stunde Fahrzeit hat man leider nicht die möglichkeit zu gehen, wenn es am schönsten ist. Wir haben dann noch am Zielbahnhof zusammen auf die S-Bahn gewartet und dort einen alten Kumpel von mir getroffen. Ich wünschte ich hätte sie vorstellen können, doch irgendwie hatte ich ihren Namen vor Aufregung vergessen (wustte jedoch wie ich sie im facebook finde) deswegen wollte ich nicht nochmal nachfragen. Schon wieder beschissene Situation. Da mein Kumpel irgendwie fragwürdig drauf war, meinte er "und habt ihr schon die Nummern getauscht" - was mich wieder blöd dastehen ließ. Allerdings habe ich sie bekommen, da ich ihr im Zug angeboten hatte, sie mal mit dem Auto mitzunehmen. Wir sind dann alle zusammen zu einer anderen Haltestelle gelaufen und ich war später wieder mit ihr alleine. Da habe ich sie gefragt, ob sie mit mir mal auf den Weihnachtsmarkt geht - worauf sie jedoch gesagt hat, dass sie wohl keine Zeit hat wegen ihrer Arbeit. Zusammengefasst ist mein Problem jetzt das - ich habe irgendwie nich gezeigt, dass ich lustig und cool drauf bin, sondern habe eben diesen langweiligen smalltalk gehabt. Deswegen habe ich die Vermutung, dass ich nicht gerade den schönsten Eindruck hinterlassen habe. Ich will Sie auf jeden Fall daten, aber dass sie beim Weihnachtsmark nein gesagt hat, zeigt mir ja, dass es nicht die besten Chancen gibt. Bisher habe ich sie noch nicht im facebook geaddet, möchte es auch vermeiden, über irgend ein rumchatten auf der LJBF-Liste zu landen. Was ich jetzt habe: -Handynummer -Möglichkeit, sie mit dem Auto mitzunehmen -evtl. die Möglichkeit, ihr mal etwas auf der Gitarre zu zeigen (falls sie noch drauf anspringt) -Facebook-Account Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Rat für mich hätte, wie ich noch mal Attraction aufbauen kann und wie ich sie Daten kann... Bis dahin, euer Bro.