Warum dein Verstand dich davon abhält erfolgreich mit Frauen zu sein

22 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ja, so ist das - aber wenn sich jeder "vernünftig" verhalten und das einsehen würde, dann bräuchte es denn ganzen PU Firlefanz nicht mehr.

Desshalb machen sich die Leute gegenseitig auch weiterhin verrückt, indem sie sich gegenseitig erklären, wie schwierig es ist, hübsche Frauen anzusprechen.

Wisst ihr was: Es ist nicht schwierig.

Rob

bearbeitet von Rob103

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sag doch ihr denkt alle zu viel.

SUPER das sich jemand mit der gleichen Meinung die mühe gemacht hat das genauer auszuführen.

:clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping:

das ist ein fast ein

instand Schatztruhe close

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"TU ES EINFACH, NICE, YAAY, WUHU"..... :lazy:

Das sich der Inhalt dieser Neo-Hobby-Messias-Threads nie ändert, ist ansich ja nichts neues; aber die Form wird einfach immer - mit Verlaub - beschissener und ermüdender.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy,

so siehts aus!

P.S. Bist du der Autor oder kannst du noch die Ursprungsquelle angeben? (con caro-blog)

Greetz

bearbeitet von gene85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rob103:

Word! Das Frauen ansprechen und kennenlernen ist an sich nicht schwierig. Schwierig ist es produktiv mit dem Mindfuck umzugehen, der einen gerade am Anfang (aber auch später immer wieder an neuen Punkten) davon abhält es einfach zu tun.

@farbenfroh:

Vielen Dank :)

@kRush:

Solche Kommentare helfen niemandem.

@gene85:

Alles gut, ich bin der Autor :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es immer wieder lustig, wenn jemand "Jetzt!" von E. Tolle (oder vergleichbares) liest, dabei die eine oder andere kleiner Erleuchtung erfährt und dann auf der Entzückungsspitze dieser Euphoriewelle irgendwelche Foren dazu benutzt, nun selber den Tolle zu mimen.

Sieh dir mal den Thread von Dreamcatcher an:

http://www.pickupforum.de/topic/28007-jetzt-denke-nicht-zu-viel/

Abgesehen davon, dass der um Welten besser geschrieben ist (kommt beispielsweise fast gänzlich ohne Fäkalsprache aus) sagt er auch gleich zu Beginn, wo er die Anregungen für das Thema her hat - und das ist wichtig, weil er sich damit ganz klar als Interpret, und nicht als Urheber darstellt. den kleinsten Anschein zu erwecken, man wäre letzteres, ist gerade bei einer solchen ausgelutschten Thematik einfach peinlich.

Es gibt einfach so massig Threads hier mit dem gebieterischen "DU sollst, DU tust, DU machst... ICH sage DIR, DU sollst..." - das meiste einfach eben irgendwo angelesen, meist noch aus dem Zusammenhang gerissen und keinerlei Praxis (Erfahrung) dahinter.

Was macht den Lob des Sexismus beispielsweise so interessant und unterhaltsam?

Da sind auch nicht reihenweise neue Erkenntnisse drin (es sei denn, man hat noch nie Kontakt zu einer Frau gehabt), aber es ist witzig und intelligent geschrieben und kann mit einer Vielzahl an netten (praktischen) Geschichten aufwarten- es ist sympathisch und hat nicht dieses esoterischen Zen Meister/ Messiaston.

Mag sein, dass ich eine kleine Aversion gegen jegliche Art von Autoritätsgetue habe, aber ich lasse mir ein "DU sollst" (und ähnliches) nur von einem gefallen, von dem ich weiß, dass ER auch GENAU weiß, wovon er spricht (Fieldtested bis ins Grab)- das liegt meistens im einstelligen Prozentbereich.

Dass ich für einen athletischen Körper Sport betreiben, mich gesund ernähren und zum Frauen kennenlernen raus gehen soll... ich muss nicht die größte Leuchte sein, um alleine auf sowas zu kommen, oder?

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kRush:

Ja, der Post von Dreamcatcher ist wirklich sehr gut.

Das tut mir leid für dich, dass dir meine Wortwahl nicht passt.

Ich denke es gibt sehr viele Möglichkeiten lehrreichen Inhalt zu vermitteln. Nicht jede dieser Möglichkeiten sagt jedem zu.

Trotzdem danke für dein Feedback.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den TE:

Ich glaube, das Problem ist, dass viele Menschen den Bezug zu Ihrer Sexualität verloren haben. Deshalb sollten PU-Foren, Bücher, etc. eher weniger darauf abzielen, gewissen Techniken zu lehren (Mindfuck), als vielmehr einfach versuchen das ursprüngliche sexuelle Gefühl in Einem zu wieder zu erwecken. Dann läuft's von selbst (Natural).

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut geschrieben. Erkenne mich darin wieder.

Der Verstand und das ewige Nachdenken sind ganz klar ein Hindernis.

Denke dass es deswegen auch die 3 Sekunden Regel gibt, die einen davon abhalten soll in gewissen Situationen nachzudenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Mmh,

also im direkten Vergleich zu Dreamcatcher lese ich hier nur, wie die PU-Binsenweisheiten breitgetreten wurden. Außerdem gibst du wenige Anweisungen, wie etwas verbessert werden kann, sondern nur das allseits beliebte, das Problem auf den verhinderten PUA abwälzende "Mach es einfach!" Die Anweisungen, die du zum Teil gibst, finde ich sogar eher unsinnig. "Leb dein cooles Selbst aus." Schön und gut, die meisten hier bekommen doch das große Flattern, wenn sie mal vor einer Frau stehen. Genau dagegen helfen PU-Tricks. Der ganze Abschnitt mit dem Verstand ist zwar lustig, aber mein "Verstand ist nicht klug". Er ist sogar ausgesprochen dumm. Wäre er klug, dann würde ich all die Handlungsanleitungen ausführen, ohne mich stundenlang einlesen zu müssen.

Wenn es so einfach wäre, wie du beschreibst, dann wäre dieses Forum binnen Wochenfrist tot.

Mal davon abgesehen, hättest du dir all den Aufwand sparen können, denn die Quintessenz deines Threads ist: "Learning by doing." Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wer sich nichts traut, verliert zwar nicht, wird aber auch nicht besser. Kann natürlich daran liegen, dass ich mit solchen Posts nicht viel anfangen kann, weil ich diese ganze Stufe längst hinter mir hab.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bezweifle ob das Verstecken hinter "PU-Tricks" langfristig zu Erfolg führen wird.

Wenn du den Plan hast, dich einmal länger auf eine Frau einzulassen, werden dir ziemlich schnell die Tricks ausgehen.

Ich denke das Problem, dass viele "das große Flattern" bekommen, wenn sie vor einer Frau stehen, gründet auf einer Fehlbewertung der Situation (die aus sozialer Konditionierung, destruktiven Bewertungen vorangegangener Situationen, negativer Selbsteinschätzung, usw. resultiert).

So werden Frauen als fremde Wesen gesehen, die einen höheren Wert haben als man selbst und die durch irgendwelche "PU-Tricks" überlistet werden müssen.

Klar sind viele Tricks hilfreich um positive Referenzerlebnisse am Anfang zu gewinnen und zu erleben, dass JEDER gut bei Frauen ankommen kann.

Dennoch halte ich Ehrlichkeit und Authentizität für den Weg, der einem schon zu Beginn zu deutlich mehr Zufriedenheit verhilft.

Ich habe schon bei vielen Anfängern erlebt, dass sie wenn sie einfach MACHEN (statt erst ihren Kopf voll PU-Theorie zu pumpen) viel schneller ihren individuellen und somit authentischen Weg einschlagen und sich nicht mit Fragen herumquälen müssen wie: War das jetzt ein Shittest? Soll ich ein Freeze-out machen? Bin ich auch Alpha, wenn ich dies oder jenes mache? usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich stimme dir zu, ich sehe nur nicht, wo du etwas Neues erzählst. Jeder PU-Anfänger geht durch verschiedene Phasen.

Die erste ist mit dem Kontakt durch PU geprägt. Er ist völlig unkalibriert und falls LdS sein erstes Buch war, benimmt er sich in neun von zehn Fällen wie ein Vollidiot. --> ein Problem, falls PU nur zum Aufreissen aber nicht als Weg zur Selbstverbesserung verstanden wird. Hier steigen viele Neulinge aus und verbreiten das Gerücht, bei PU würde es nur um das Vögeln von Weibsbildern, Mannsweibern oder Männern gehen.

Die zweite Phase ist geprägt vom Einlesen in Routinen, erlernen von Phasen und vor allem dem praktischen Teil, bei dem er immer besser wird. --> hier helfen Tricks und Kniffe, aber es ist nicht mehr als "Learning by doing."

Die dritte Phase ist die, wo er vieles kritisch hinterfragt. Vielleicht liest er Bücher wie David Deidas "Der Weg des wahren Mannes." Er wird innerlich ruhiger und strahlt diese Ruhe auf das Gegenüber aus. --> Das entspricht deinem Punkt von Ehrlichkeit und Authentizität.

Die vierte Phase, er wird zu so einer Art Norm-PUA. Nicht zu einem überdrehten Spinner, der alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, vögeln will.

Die fünfte Phase, die durchaus mit der vierten austauschbar ist, er wird zu einem Superhecht, der alles knallt oder aber er verliebt sich und geht in eine Beziehung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist so einfach.

Du läufst die Straße entlang und siehst eine Frau die dir gefällt.

Du sprichst sie an, ihr unterhaltet euch eine Weile und dann geht ihr zusammen einen Kaffee trinken. Wenn ihr euch gut versteht, kommt ihr euch näher.

Du küsst sie, ihr lacht, habt Spaß und entscheidet dann auf ein Glas Wein zu dir zu gehen. Kaum betretet ihr deine Wohnung, fallt ihr übereinander her und habt wilden Sex bis die ersten Strahlen der Morgensonne euch blenden.

Erleichtert und glücklich schlaft ihr nebeneinander ein.

Wo ist das verfickte Problem???

Das Problem ist, dass Du in Deinem Text eigtl. ausschließlich das Thema "Approach Anxiety" (Ansprechangst) behandelst und dann Sex als logische Konsequenz aus dem Überwinden dieser Angst darstellst.

Dazwischen fehlt alles. Das ist ein extrem verkürzter Weg und hat auch überhaupt nichts mit Verführung zu tun.

Aus mehreren Gründen ist das für viele nicht hilfreich:

- Wenn Du mal ein bisschen im Forum stöberst, dann wirst Du auf Threads stoßen, die ca. folgende Inhalte besitzen: "Ich habe mittlerweile 200 Aproaches getätigtet, hatte erst 10 Dates und dabei nicht einen einziges Kissclose!"

Das sind Leute, "einfach ihren Arsch hochkriegen", aber null Erfolg haben. Weil sie einen Fehler in ihrem System haben. Und wenn sie sich selbst reflektieren, diesen Fehler erkennen, ihn auf systematische Weise bekämpfen, dann werden sie Erfolg haben.

Diese Herangehensweise ist viel effizienter und wird für sie auf Dauer erfüllender sein, als ein einfaches ""just do it!!!!"

Deswegen wurde genau solchen Leuten in der Vergangenheit zu Workshops geraten. Und ich habe bisher noch nicht gelesen, dass ein Teilnehmer einen solchen bereut hat.

- Du implizierst hier gewissermaßen, dass jeder Mann ein "Natural" wäre, er keine "psychologischen Tricks oder Routinen" bräuchte. Es ist aber nicht jeder ein Natural. Wenn überhaupt, dann könnte man eher setzen: "Jeder Mann, der keiner Disposition unterliegt, ist ein sexuelles Wesen."

Diese Erkenntnis alleine und auch ihr Ausleben sagen aber noch rein gar nichts über den (zwingenden) Erfolg bei Frauen aus. Es ist unsinnig zu glauben, dass zwischen "zu seiner Sexualität stehen" und "Ficken" so eine vereinfachte Kausalität besteht, wie Du es hier darstellst.

- Manche mögen auch einfach "das Spiel". Zum Beispiel ich. Es macht Spaß, Reaktionen beeinflussen oder gar provozieren zu können. Und auch zu verstehen, warum ne Frau positiv oder negativ auf mich reagiert.

Genau dieses Verständnis ist wichtig und hilfreich für erfolglose Beginner. Du untergräbst es hier aber.

- Jeder benutzt Routinen. Auch "Naturals". Nur eben unterbewusst.

- Die Selbstwahrnehmung unterscheidet sich teilweise beträchtlich von der Fremdwahrnehmung. Wenn ich eine Frau auf direkte sexuelle Weise anspreche, weil ich mich dabei kongruent fühle, die Frau mich aber als extrem creepy empfindet, dann bin ich nichts weiter als ein unkallibrierter, erfolgloser Mann, der mit seiner Sexualität zu ungestüm vorprescht.

Dass Frauen genau so sexuell sind wie Männer, bedeutet nicht, dass sie genauso auf direkt kommunizierte Sexualität abfahren (manche schon). Wenn man sich mit den Dynamiken in der Interaktion beschäftigt, weiß man ganz gut, auf welche Weise man Sexualität kommunizieren kann und sollte.

Und nichts anderes als eine Beschäftigung mit diesen "Dynamiken" stellen die von dir verteufelten "Tricks" dar.

Abgesehen davon: Ich geb Dir Brief und Siegel, wenn Du hier jedem (noch) erfolglosen Mann vor die Wahl stellst:

1. Ich gebe dir jetzt nen detaillierten Gameplan und ein schönes Repertoire an Routinen, Pattern, Coldreads, Heartmeltern usw. und dadurch schaffst Du von 100 Approaches 50 dates und 20 "Lays", ODER

2. Du bist "einfach Du selbst", "stehst zu Deinen Wünschen" und scheißt auf diese ganzen "psychologischen Tricks", dann hast Du von 100 Approaches 10 Dates und 2 "Lays",

dann wird hier jeder Option 1 wählen. Weil hier alle mehr ficken wollen. Deswiegen sind sie hergekommen. Auch wenn der Verführergeist hier immer mehr vergiftet wird, dass es gar nicht so sei und Pickup ja die "Selbstentwicklung" schlechthin ist und uns zu besseren Menschen im Allgemeinen macht. So dass man sich ja fast schon schämen sollte, wenn man nur hier ist, weil man lernen will, schneller und effektiver und zahlreicher zu Sex zu kommen. Aber das ist ein anderes Thema.

Dieses "scheißt auf Routinen" scheint mir gewissermaßen immer die Flucht vor der Selbstreflektion zu sein und die Bequemlichkeit, sich nicht detailliert mit dem Thema "Verführen" auseinander setzen zu müssen/wollen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich Cooler Beitrag,

Das mit dem Zuvielen denken ist natürlich absolute Tatsache.

aber solche Beiträge mit dem Thema "machs einfach" gehen leider sehr schnell unter, aus dem Grund das in den vordensten Reihen Pu Anfänger stehen und laut schreien "Aber wie denn?", natürlich auch völlig berechtigt.

Ich predige es immer und immer wieder, legt euch ein paar Routinen zu, probiert aus und aus und aus. Fahrt euer game bewusst gegen die Wand, einfach nur um die Erfahrung daraus zu ziehen. InnerGame ist meiner Meinung nach sowieso viel zu überbewertet, nur weil du einen guten State hast und Alpha bist heißt das nicht das du zwangsläufig Frauen vögelst, ich sag euch das aus eigener Erfahrung, ihr zieht Sie an, ja richtig, Sie sind attracted wie Sau, auch richtig, aber wie bekomsmt du die kleine in dein Bett? Das entscheidet euer Game.

Also lasst die Kirche mal im Dorf stehen, Amen.

bearbeitet von Sheytan
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Männer, die neu auf Pickup stoßen werden erst einmal sehr lange zu Leseratten. Ich habe gerade gesehen, dass dieses Forum 92530 Mitglieder hat.

Wieviele von denen haben wohl wirklich schonmal eine Frau angesprochen?

Klar ist es wichtig einen gewissen Fahrplan zu haben, nachdem man die Frau angesprochen hat. Dieser kann entweder aus vorgefertigten Routinen von "Power PUA XY" bestehen, oder sich aus deinen persönlichen Zielen ergeben. Der Unterschied hierbei ist: Die Frau findet die Sprüche von "Power PUA XY" geil oder die Frau findet DICH geil.

Das Erste bestärkt deine Überzeugung, dass diese Sprüche und Tricks wirklich funktionieren und du immer neue brauchst (die "Power PUA XY" zufällig verkauft).

Das Zweite bestärkt deinen Glauben, dass du ein cooler, attraktiver Typ bist und nichts von dir verstecken brauchst.

Stell einen Anfänger vor die Wahl, welcher von diesen beiden Punkten ihm besser gefällt.

Ich will damit nicht sagen, dass alle Opener, Routinen, usw. scheiße sind. Ich finde ziemlich viel sehr cool, witzig und clever.

Ich habe nur bei vielen Anfängern die Erfahrung gemacht (undzwar wieder und wieder und wieder), dass sie oft deutlich schneller Erfolge erzielen, wenn sie nicht glauben, dass man das Game in Phasen aufteilen muss und man an dieser Stelle das und an dieser Stelle jenes sagen sollte.

Und selbst wenn man sich dazu entscheidet, es erst einmal mit "Canned Material" zu probieren, führt kein Weg daran vorbei rauszugehen und es auszuprobieren. KEIN EINZIGER WEG!!!

Wenn du vorgefertigte Sachen verwenden willst, cool. Such dir EINEN Opener aus und lerne ihn. Such dir EINE Transition aus. EIN oder ZWEI Attraction Gimicks und dann GEH RAUS!

Das Stöbern nach besseren, cooleren, effektiveren Sprüchen hilft dir erst weiter, WENN DU IRGENDWAS PRAKTISCH AUSPROBIERT HAST.

Viel Erfolg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Thread "ItsMeAlladin"! Kann dir in allen Punkten nur zustimmen! :D

Ich merk das bei mir immer und immer wieder aufs neue! Wenn ich überlege ein Mädel anzusprechen, sagt mir mein Verstand die ganze Zeit Dinge wie "Aber kommt das nicht blöd, sie einfach so anzusprechen?", "Was wenn sie kein Interesse hat?", und so weiter! Wenn ich das dann einfach ignorier, kommt es eigentlich so gut wie immer komplett anders, als es mein Verstand mir vorher ausgemalen hat!

Danke nochmal für den Beitrag!

Ösi-Grüße, Clayton

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Männer, die neu auf Pickup stoßen werden erst einmal sehr lange zu Leseratten. Ich habe gerade gesehen, dass dieses Forum 92530 Mitglieder hat.

Wieviele von denen haben wohl wirklich schonmal eine Frau angesprochen?

Klar ist es wichtig einen gewissen Fahrplan zu haben, nachdem man die Frau angesprochen hat. Dieser kann entweder aus vorgefertigten Routinen von "Power PUA XY" bestehen, oder sich aus deinen persönlichen Zielen ergeben. Der Unterschied hierbei ist: Die Frau findet die Sprüche von "Power PUA XY" geil oder die Frau findet DICH geil.

Das Erste bestärkt deine Überzeugung, dass diese Sprüche und Tricks wirklich funktionieren und du immer neue brauchst (die "Power PUA XY" zufällig verkauft).

Das Zweite bestärkt deinen Glauben, dass du ein cooler, attraktiver Typ bist und nichts von dir verstecken brauchst.

Stell einen Anfänger vor die Wahl, welcher von diesen beiden Punkten ihm besser gefällt.

Ich will damit nicht sagen, dass alle Opener, Routinen, usw. scheiße sind. Ich finde ziemlich viel sehr cool, witzig und clever.

Ich habe nur bei vielen Anfängern die Erfahrung gemacht (undzwar wieder und wieder und wieder), dass sie oft deutlich schneller Erfolge erzielen, wenn sie nicht glauben, dass man das Game in Phasen aufteilen muss und man an dieser Stelle das und an dieser Stelle jenes sagen sollte.

Und selbst wenn man sich dazu entscheidet, es erst einmal mit "Canned Material" zu probieren, führt kein Weg daran vorbei rauszugehen und es auszuprobieren. KEIN EINZIGER WEG!!!

Wenn du vorgefertigte Sachen verwenden willst, cool. Such dir EINEN Opener aus und lerne ihn. Such dir EINE Transition aus. EIN oder ZWEI Attraction Gimicks und dann GEH RAUS!

Das Stöbern nach besseren, cooleren, effektiveren Sprüchen hilft dir erst weiter, WENN DU IRGENDWAS PRAKTISCH AUSPROBIERT HAST.

Viel Erfolg :)

Sorry aber absoultuer Bullshit, wenn hier im Forum wenigstens die hälfte alles User sich an EINE mehtode halten würden, und diese auch durchziehen würden könnten wir den Beginner´s Bereich schließen,

ne aber die großen Prediger der Persöhnlichkeits entwicklung stellen ja alles in Frage. Ahhh wie ich einfach nur kotzen könnte wenn ich sehe was aus Pu geworden ist.

Ich meine ich finde es wirklich gut an seinem Charakter weiter zu etwickeln und bla.

aber Pu hat doch den großen Sinn Frauen zu vögeln. vergesst das bitte nicht, so hart und unmoralisch es auch ist, pu dreht sich um Lay´s.

Und verteufelt nicht immer die Leute die mit Routinen und Schlachtplan an die Sache rangehen, denn ich bin einer von ihnen, und ich wette hier und jetzt 50 € das ich 1. mehr abschleppe als die großen prediger(grüße an den erfinder der MM :rofl: ) und 2.es viel effektiver ist, als irgendeinen Newbie in einen Club zu schubsen mit dem git gemeinten Rat, "finde deinen eigenen Weg."

Deshalb, ausprobieren, dann mitreden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ich meine ich finde es wirklich gut an seinem Charakter weiter zu etwickeln und bla.

aber Pu hat doch den großen Sinn Frauen zu vögeln. vergesst das bitte nicht, so hart und unmoralisch es auch ist, pu dreht sich um Lay´s."

Das eine ist die Konsequenz aus dem anderen. Wenn du jemand bist, der riesen Angst davor hat fremde Frauen anzusprechen, entwickelst du deinen Charakter weiter, indem du dich dieser Angst stellst.

Und was ist hart und unmoralisch daran, dafür zu sorgen ein gesundes, glückliches Sexleben zu haben?

Ein "Schlachtplan" ist cool. Wenn du damit erfolgreich bist, wirst du sagen "Mein Schlachtplan ist der Hammer!" und diese Struktur hilft dir eine Menge.

Wenn du aber nicht ohne kannst, was sagt das dann über dich aus?

"Deshalb, ausprobieren, dann mitreden." -> WORD!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr redet einander vorbei?

Es geht für mich vielmehr, dass ich als Anfänger, als AFC mich doch erstmal aus meinem Tief entbanne. Ich hatte keine Erfolge mit Frauen bis ich PU lernte. Meint ihr wirklich, dass die ganzen Routinen und Opener funktionieren, wenn man einen verfälschten Frame fährt?

PU ist ein langer Prozess. Erst musst du dich geistig entwickeln. Man muss die Theorien verstehen, sie anwenden und dann nochmal verstehen.

Es ist beides sehr wichtig.

Persönlichkeitsentwicklung als auch meiner Meinung nach später Routinen, Opener, C&F Werkzeuge sind sehr wichtig fürs Game.

Es ist jedem selbst überlassen wie er es macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Sorry aber absoultuer Bullshit, wenn hier im Forum wenigstens die hälfte alles User sich an EINE mehtode halten würden, und diese auch durchziehen würden könnten wir den Beginner´s Bereich schließen,

ne aber die großen Prediger der Persöhnlichkeits entwicklung stellen ja alles in Frage. Ahhh wie ich einfach nur kotzen könnte wenn ich sehe was aus Pu geworden ist.

Ich meine ich finde es wirklich gut an seinem Charakter weiter zu etwickeln und bla.

aber Pu hat doch den großen Sinn Frauen zu vögeln. vergesst das bitte nicht, so hart und unmoralisch es auch ist, pu dreht sich um Lay´s.

Und verteufelt nicht immer die Leute die mit Routinen und Schlachtplan an die Sache rangehen, denn ich bin einer von ihnen, und ich wette hier und jetzt 50 € das ich 1. mehr abschleppe als die großen prediger(grüße an den erfinder der MM :rofl: ) und 2.es viel effektiver ist, als irgendeinen Newbie in einen Club zu schubsen mit dem git gemeinten Rat, "finde deinen eigenen Weg."

Deshalb, ausprobieren, dann mitreden.

Mal ganz ehrlich. So schwierig ist der PU-Kram ja wohl nicht, dass man nicht ficken UND sich selbst weiter entwickeln könnte. Schumi ist nur deshalb der Gott der Rennstrecke geworden, weil er ein grandioser Fahrer aber auch ein toller Mechaniker ist. Ich finde diese Trennung in "entweder, oder..." illegitim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.