glaubt ihr an Verschwörungstheorien?

5.648 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast Juninho
vor 10 Stunden schrieb endless enigma:

Eins kann und will ich doch beitragen, weil es eventuell neu ist oder einem als Deutscher, "von innen" quasi, generell nicht so auffällt: Ihr seht aus allen Richtungen derzeit SO RICHTIG DÄMLICH AUS.

Wie Mats Hummels gestern. Es reden vielleicht alle drüber aber wenn man oben steht, kann einem seine Frisur egal sein. Und wenn man bei Darmstadt spielt, kämpfst du ums Überleben und es fällt noch nicht mal jemandem deine scheiß Frisur auf. So ist es auch in Deutschland. Deutschland ist ein Paradies. Das Wetter könnte zwar ab und an wirklich besser sein. Und es gibt auch mal Ärger. Aber dieser ist einkalkuliert. Ist halt so. Sowas juckt aber wie die Frisur von Hummels nicht weiter. 

vor 10 Stunden schrieb endless enigma:

Ist euch das eigentlich bewusst? Dass derzeit die ganze Welt *facepalm* macht, wenn von Deutschland die Rede ist? Weils einfach niemand kapiert, warum ihr so vor euch hinblutet und euch nicht wehrt?

Gegen was denn wehren? Wir sind hier nicht in Österreich oder der Schweiz. Deutschland kennt man, Deutschland hat globale Relevanz. Dementsprechend sind auch globale Themen interessant. Uns interessiert die EU. Darüber hinaus was die USA macht, was China macht und was Russland macht. Da greifen wir an und wehren uns, wenn nötig und alle anderen sind das geostrategische Spielfeld dafür. Der Islam ist die Antiideologie und soll darüber hinaus besiegt werden.  

Wenn jetzt 12 Menschen aus der Normalbevölkerung auf einem Weihnachtsmarkt draufgehen, interessiert das niemanden. Nicht mal die Normalbevölkerung selbst. Oder kann irgendjemand die 12 Namen der Verstorbenen ad-hoc aufzählen? Es interessiert schlicht niemanden. Gut es wird viel drüber im Internet geschrieben aber Müll wird halt bei allem produziert. Halt wie Hummels Frisur. Sieht blöd aus, ändert nichts.

Wirklich blöd ist halt nur der Aufstieg der Rechten, der mit dem ganzen Spiel verbunden ist. Es ändert zwar nicht viel, ist aber leicht nervig und Produziert noch mehr Gewalt im Inneren. Ist ja klar. Hass*Hass=Hass². Islamistische Anschläge sind einkalkuliert. Rechte Anschläge sind auch ok. Politisch sollten die Rechten aber bitte nichts zu melden bekommen. Es passiert also im Grunde erstmal innenpolitisch nichts gegen das man sich wehren müsste, außer eben die politische Rechte. 

Würden jetzt 12 Menschen aus der politischen und wirtschaftlichen Elite draufgehen, wäre es was anderes. Aber die halten sich nicht auf Weihnachtsmärkten auf, fahren keine U-Bahn etc., sondern haben sich schon lange zurückgezogen. Auch auf die wichtigen Wirtschaftszentren gibt es hier kein Anschläge. Es passiert also nichts, was den eingeschlagenen Kurs gefährdet. 

Ja ehh aber in der USA haben sie sich mit Trump gewehrt. Ja genau. Man hat sich gegen Deutschland gewehrt. Man hat sich vorher bereits gegen die Deutsche Bank gewehrt und man hat sich gegen VW gewehrt und mit Trump hat man sich gegen TTIP gewehrt. Das ist auch schon (fast) alles. 

 

 

 

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was passiert ist: Islamistischer Anschlag.

Worüber sich die Leute aufregen: AFD, CSU, BILD.

Gab doch da gestern tatsächlich in Berlin eine Demo gegen Nazis.

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." (Napoleon)

 

@Juice Terry Wow, Populismus vom feinsten: Du setzt Aufregung über Tote gleich mit Aufregung über ausgefallenen Sportunterricht! Menschen zu helfen beinhaltet nicht, bekannte Gewalttäter noch finanziell zu versorgen. Kriminelle Ausländer nicht abzuschieben (und das ist momentan gelebte Praxis!) das ist ein epic facepalm.

 

Wo verdammt nochmal ist denn der Gegensatz zwischen Bedürftigen helfen und Kriminellen nicht helfen??

Kriminelle aus Marokko und Tunesien durchzufüttern hat null mit Menschlichkeit zu tun, das ist einfach nur Dummheit. Jeder dieser Typen hat einen Platz für ein Kleinkind aus Aleppo weggenommen. Und unverbesserliche protestieren dann auch noch gegen jede Abschiebung.

 

Lest mal "Der gute Mensch von Sezuan".

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Marcio:

Worüber sich die Leute aufregen: AFD, CSU, BILD.

Ja. Weil sie genau das füttern, was Terror bezweckt. Eigentlich schlau die Leute. Du scheinbar nicht.

 

vor 4 Minuten schrieb Marcio:

Du setzt Aufregung über Tote gleich mit Aufregung über ausgefallenen Sportunterricht! Menschen zu helfen beinhaltet nicht, bekannte Gewalttäter noch finanziell zu versorgen.

Lustig. Auch Knastis bekommen Essen und eine Bleibe. Die kostet richtig. Dusseliges Argument.

 

vor 5 Minuten schrieb Marcio:

Kriminelle Ausländer nicht abzuschieben (und das ist momentan gelebte Praxis!) das ist ein epic facepalm.

Dazu braucht es auch nen Abnehmer. Oder willst du sie ins Weltall schiessen?

 

vor 7 Minuten schrieb Marcio:

Jeder dieser Typen hat einen Platz für ein Kleinkind aus Aleppo weggenommen.

Hier trieft es ja richtig. Wenn schon die "Was istr denn mit unseren Obdachlosen?" (um die sonst auch keiner schert) Rhetorik nicht verfängt, dann kommt man jetzt also mit Kleinkindern. Verschluck dich bloß nicht an deiner Heuchelei.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb endless enigma:

Ah, ihr habt mal wieder die 2012er-Debatte am Laufen, sehr interessant!

Kann ich jemand grüßen lassen?

Eins kann und will ich doch beitragen, weil es eventuell neu ist oder einem als Deutscher, "von innen" quasi, generell nicht so auffällt: Ihr seht aus allen Richtungen derzeit SO RICHTIG DÄMLICH AUS.

Ist euch das eigentlich bewusst? Dass derzeit die ganze Welt *facepalm* macht, wenn von Deutschland die Rede ist? Weils einfach niemand kapiert, warum ihr so vor euch hinblutet und euch nicht wehrt?

und das von nem Ösi? Dein Ernst???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 34 Minuten schrieb Marcio:

Lest mal "Der gute Mensch von Sezuan".

Könntest du da näher drauf eingehen? Beziehungsweise auf deine Interpretation im Zusammenhang mit deinem Geschriebenen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb endless enigma:

Ist euch das eigentlich bewusst? Dass derzeit die ganze Welt *facepalm* macht, wenn von Deutschland die Rede ist? Weils einfach niemand kapiert, warum ihr so vor euch hinblutet und euch nicht wehrt?

Interessant ist, dass sich die Provinz jeweils viel mehr mit solchen Ereignissen beschäftigt, als die Epizentren selbst.
Hier wird weiter zur Arbeit gegangen, werden die Bahnen genutzt, wird ins Kino, einen Trinken und feiern gegangen.

Wieviele Tote fordert der Straßenverkehr im Jahr.. gibt´s da tägliche Aufschreie? Nein. Die Toten sind für die Mobilität eingepreist. Hat keiner ein Problem mit. Aber sporadisch marginale Kollateralschäden für eine freiheitliche Gesellschaft sind plötzlich Existenzbedrohend?? Come on.
Schon okay so. Tragisch für die Familien. Aber das wär´s auch bei ner anderen Todesursache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast barsky
vor 39 Minuten schrieb Easy Peasy:

Interessant ist, dass sich die Provinz jeweils viel mehr mit solchen Ereignissen beschäftigt, als die Epizentren selbst.
Hier wird weiter zur Arbeit gegangen, werden die Bahnen genutzt, wird ins Kino, einen Trinken und feiern gegangen.

Wieviele Tote fordert der Straßenverkehr im Jahr.. gibt´s da tägliche Aufschreie? Nein. Die Toten sind für die Mobilität eingepreist. Hat keiner ein Problem mit. Aber sporadisch marginale Kollateralschäden für eine freiheitliche Gesellschaft sind plötzlich Existenzbedrohend?? Come on.
Schon okay so. Tragisch für die Familien. Aber das wär´s auch bei ner anderen Todesursache.

Wie funktioniert hier eigentlich "Daumen runter"?

Flüchtlinge ertrinken, Flugzeuge stürzen ab, Kinder werden im Krieg verstümmelt aber hey... sterben müssen wir alle ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht ist ein sehr empfehlenswertes "Buch" (eigentlich ja ein Theaterstück) mit zig Bezügen zu unserer Lebenswelt. Auch weil es immer wieder aufzeigt, dass im Leben vieles nicht Schwarz-Weiß ist.

Der zentrale Punkt für den Kontext hier ist, dass sich die Hauptfigur in eine moralische-gute und lebensfähig-harte Person "aufspalten" muss, um zu überleben.

Zunächst ist sie die Güte in Person, optimistisch, voller Glauben an das Gute im Menschen. hat Mitleid, hilft allen. Das bringt sie wirtschaftlich und persönlich rasch an die Grenzen - jeder will Hilfe von ihr, teils auch völlig zu unrecht (viele lassen sich von ihr "durchfüttern"). Um weiter helfen zu können verkleidet sie sich teilweise in einen klassischen kapitalistischen Ausbeuter. So  sichert sie ihr Geschäft und auch, dass sie weiter helfen kann (wobei Brecht das Ende ausdrücklich offen lässt).

Zusammenhänge sollten sich doch jetzt deutlich aufzeigen. Allen können wir definitiv nicht helfen, wir werden entscheiden müssen, wem wir helfen. Und da dann auch Gefühlskälte zeigen müssen. Sonst ist unser kleiner Laden "Deutschland" irgendwann am Ende. Dass wir überhaupt helfen können liegt auch daran, dass wir unsere Luxusposition auf Ausbeutung stellen. Refugees welcome und bei Primark kaufen. Schon wieder ein politisch eingefärbtes Beispiel, aber es soll nur die Richtung zeigen. Wir alle unterstützen täglich schrecklichste Dinge, damit es uns gut geht. Und nur selten ist es so offensichtlich wie bei Nestle und Monsanto. Und gleichzeitig hilft es nichts diese Großkonzerne zu verteufeln, weil es ohne sie teilweise noch viel düsterer aussieht.

So traurig wie es ist, aber viel unserer "Hilfe" ist Augenwischerei. Besänftigung für die eigene Seele, moralische Kosmetik. Aus den Müllbergen mit denen wir letztes Jahr hunderttausende vermeintlich gerettet haben (Plastikwasserflaschen, Schokoriegel, whatever....) entsteht schon wieder das Leid der nächsten, noch viel Schwächeren.

Letztlich können so wie wir leben nicht alle Menschen dieser Erde leben. Ich merke es wird alles sehr wirr, ich breche an der Stelle lieber ab

 

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb barsky:

Wie funktioniert hier eigentlich "Daumen runter"?

Mods und AMs konnten das mal kurz.  Ansonsten kannst du etwas liken und dein Like demonstrativ zurück ziehen.^^

 

vor 10 Minuten schrieb barsky:

Flüchtlinge ertrinken, Flugzeuge stürzen ab, Kinder werden im Krieg verstümmelt aber hey... sterben müssen wir alle ^^

Völlig aus dem Kontext. Ging hier gerade nicht ums gesamte Elend der Welt. sondern darum, dass irgendwelche rechten Hanseln jetzt mit dem "wir haben es euch ja gesagt" Finger wedeln. Den können sie sich aber dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint. Ne Mauer und Überwachungsstaat hatten wir schon.  Kennen wir. Will keiner bei Sinnen wieder haben.  In einer offenen Gesellschaft passieren Dinge. Isso. Früher waren´s RAF, IRA, die Basken und co.  Jetzt sind es eben Islamisten, Anders Breivik und die Uwes.

Sobald Terror signifikante Ausmasse annimmt, können wir uns nochmal über Grenzen zu und flächendeckende MP5en in Fußgängerzonen unterhalten. Bis dahin aber, ist das nur viel Lärm um (im Vergleich verdammt) wenige Tote. Bei dem Getöse geht´s auch gar nicht um die Toten. Die werden von Rechts nur instrumentalisiert, um hier ein Bedrohungsszenario aufzubauen, das so gar nicht existiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
2 hours ago, Marcio said:

Was passiert ist: Islamistischer Anschlag.

Worüber sich die Leute aufregen: AFD, CSU, BILD.

Gab doch da gestern tatsächlich in Berlin eine Demo gegen Nazis.

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde." (Napoleon)

 

Die Demo zeugt von vielem, aber nicht von Leichtgläubigkeit. Der AFD geht es keine Sekunde um Opfer. Der AFD geht es keine Sekunde um die Einheit unter "Deutschen". Die AFD beschuldigt, spaltet und grenzt aus. Der Anschlag ist  ein grausames Übel, über das diskutiert werden muss. Mit dem ersten islamistischen Anschlag wird aber nochmal deutlich, wie absurd diese Partei ist. Denn indem sie bewusst spaltet, leckt sie genau den Islamisten die Stiefel, die genau das in unseren Gesellschaften erreichen wollen.  Deshalb, leichtgläubige Deutsche findet man aktuell besonderes dolle bei der AFD. Alles easy, einfach Grenzen dicht, alle auf ne Insel packen und weiter fröhlich Weihnachten unter Deutschen feiern. Ist aber nicht. Den Part den die AFD einnimmt, ist lediglich Zwiespalt säen, ja. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 24 Minuten schrieb Marcio:

"Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht ist ein sehr empfehlenswertes "Buch" (eigentlich ja ein Theaterstück) mit zig Bezügen zu unserer Lebenswelt.

Ja, es ist eine Kapitalismuskritik. Jede Kapitalismuskritik hat natürlich iwie Bezüge zu unserer Welt. 

vor 26 Minuten schrieb Marcio:

Der zentrale Punkt für den Kontext hier ist, dass sich die Hauptfigur in eine moralische-gute und lebensfähig-harte Person "aufspalten" muss, um zu überleben.

Zunächst ist sie die Güte in Person, optimistisch, voller Glauben an das Gute im Menschen. hat Mitleid, hilft allen. Das bringt sie wirtschaftlich und persönlich rasch an die Grenzen - jeder will Hilfe von ihr, teils auch völlig zu unrecht (viele lassen sich von ihr "durchfüttern"). Um weiter helfen zu können verkleidet sie sich teilweise in einen klassischen kapitalistischen Ausbeuter. So  sichert sie ihr Geschäft und auch, dass sie weiter helfen kann (wobei Brecht das Ende ausdrücklich offen lässt).

Zusammenhänge sollten sich doch jetzt deutlich aufzeigen. Allen können wir definitiv nicht helfen, wir werden entscheiden müssen, wem wir helfen. Und da dann auch Gefühlskälte zeigen müssen. Sonst ist unser kleiner Laden "Deutschland" irgendwann am Ende.

Genau das hat Deutschland doch auch getan. Wir helfen nicht jedem. Sondern nur denen, die es hierher schaffen. Da gibt es schon die oder andere Hürde wie das Mittelmeer, Erdogan etc.

Wieso man nicht gegen Nazis demonstrieren oder sich nicht über die AfD aufregen sollte, erschließt sich mir überhaupt nicht. Insbesondere unter Kenntnis dieses Buches. Ganz im Gegenteil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
6 minutes ago, barsky said:

Erster Anschlag in Deutschland? Echt?

Zumindest der mit der größten Tragweite. Ändert aber auch nix an der Aussage, da die Instrumentalisierung durch die AFD unabhängig der Opferzahl immer gleich lächerlich ausfällt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast barsky
vor 5 Minuten schrieb DonHannibal:

Zumindest der mit der größten Tragweite. Ändert aber auch nix an der Aussage, da die Instrumentalisierung durch die AFD unabhängig der Opferzahl immer gleich lächerlich ausfällt. 

Und damit macht die AFD genau was anders als alle anderen Parteien? Naja is wohl so mit Feindbildern ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast ImWithNoobs
vor 2 Stunden schrieb Easy Peasy:

Wieviele Tote fordert der Straßenverkehr im Jahr.. gibt´s da tägliche Aufschreie? Nein. Die Toten sind für die Mobilität eingepreist. Hat keiner ein Problem mit. Aber sporadisch marginale Kollateralschäden für eine freiheitliche Gesellschaft sind plötzlich Existenzbedrohend?? Come on.
Schon okay so. Tragisch für die Familien. Aber das wär´s auch bei ner anderen Todesursache.

 

Das grenzt ja schon an Kollaboration.

 

vor 1 Stunde schrieb DonHannibal:

Die Demo zeugt von vielem, aber nicht von Leichtgläubigkeit. Der AFD geht es keine Sekunde um Opfer. Der AFD geht es keine Sekunde um die Einheit unter "Deutschen". Die AFD beschuldigt, spaltet und grenzt aus. Der Anschlag ist  ein grausames Übel, über das diskutiert werden muss. Mit dem ersten islamistischen Anschlag wird aber nochmal deutlich, wie absurd diese Partei ist. Denn indem sie bewusst spaltet, leckt sie genau den Islamisten die Stiefel, die genau das in unseren Gesellschaften erreichen wollen.  Deshalb, leichtgläubige Deutsche findet man aktuell besonderes dolle bei der AFD. Alles easy, einfach Grenzen dicht, alle auf ne Insel packen und weiter fröhlich Weihnachten unter Deutschen feiern. Ist aber nicht. Den Part den die AFD einnimmt, ist lediglich Zwiespalt säen, ja. 

 

Nein, die AfD sät keinen Zwiespalt - sie ist eine Manifestation dessen. Der Zwiespalt ist schon lange da.

bearbeitet von ImWithNoobs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb endless enigma:

Ist euch das eigentlich bewusst? Dass derzeit die ganze Welt *facepalm* macht, wenn von Deutschland die Rede ist? Weils einfach niemand kapiert, warum ihr so vor euch hinblutet und euch nicht wehrt?

Mit "die ganze Welt" meinst du dich selbst, oder?

Wir wehren uns selbstverständlich. Nur ist das "Wir" nicht die nationale Volksgemeinschaft, in der du fest hängst, sondern die zivilisierte Gesellschaft. Und wir müssen uns gerade gegen zwei Dinge wehren. Gegen menschenverachtende Islamisten, die uns die Hölle ins Land bringen wollen und menschenverachtende Nationalisten, die andere in die Hölle abtransportieren wollen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb Juninho:

in der USA haben sie sich mit Trump gewehrt. Ja genau. Man hat sich gegen Deutschland gewehrt. Man hat sich vorher bereits gegen die Deutsche Bank gewehrt und man hat sich gegen VW gewehrt und mit Trump hat man sich gegen TTIP gewehrt. Das ist auch schon (fast) alles. 

Ach komm. Das glaubst du doch selbst nicht. Das war doch keine Wahl. In Wirklichkeit wars ein IQ-Test. Ein von Ausserirdischen inszenierter. Die bauen gerade eine neue intergalaktische Umgehungsstrasse. Und eruieren in der Planungsphase, welche Planeten messbar schützenswerte Intelligenz beheimaten. Die werden dann umgesiedelt. Und die Dummen weggesprengt.

Ist zwar bischen diskriminierend -also den Dummen gegenüber- aber wir würden sonst halt dem Fortschritt im Weg stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast barsky
vor 33 Minuten schrieb Aldous:

Ach komm. Das glaubst du doch selbst nicht. Das war doch keine Wahl. In Wirklichkeit wars ein IQ-Test. Ein von Ausserirdischen inszenierter. Die bauen gerade eine neue intergalaktische Umgehungsstrasse. Und eruieren in der Planungsphase, welche Planeten messbar schützenswerte Intelligenz beheimaten. Die werden dann umgesiedelt. Und die Dummen weggesprengt.

Ist zwar bischen diskriminierend -also den Dummen gegenüber- aber wir würden sonst halt dem Fortschritt im Weg stehen.

Nach dem Wahlerfolg Trumps lief ja am Ende der Dankesrede "You can´t always get what you want" von den Stones... Deutet ja schon an das er nichts von seinen Wahlversprechen halten wird ^^

Würden Ausserirdische uns selbst an unserem besten Tag erwischen, die würden doch einfach weiterwarpen (also nachdem alle Delfine eingesammelt wurden)... dafür brauchste keinen Test, dafür reicht normaler Alienverstand!

 

Und noch so als Kirsche auf der Torte

http://www.sueddeutsche.de/politik/us-wahl-mehr-wahlmaenner-rebellieren-gegen-clinton-als-gegen-trump-1.3303283#redirectedFromLandingpage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho

Inb4: Diskussion über linksgrün versiffte Außerirdische vs. gibt keine Außerirdische, weil Erde flach!!!!!!111111 vs. Hurra, kein reality TV mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb barsky:

Das war keine "Kirsche auf der Torte" bzw. keine zusätzliche Demütigung Clintons. Dass diese Demokraten gegen Clinton stimmten, war Teil einer konstitutionell angelegten Anti-Trump-Taktik, die der so genannten Hamilton Electors.

Man ist davon ausgegangen, dass kaum ein Republikaner sich überzeugen lassen würde Clinton zu wählen. Deshalb versuchten diese demokratischen Wahlleute einen alternativen Republikaner – statt Trump – ins Spiel zu bringen, den die republikanischen Wahlleute dann hätten wählen können.

Die Chance war von Anfang an gering, aber ein Schlag gegen Clinton war es nicht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast barsky

Nope... Aldous und General Beta haben doch schon recht ausführlich dargelegt, weshalb Protestwählen ganz fürchterlich dämlich ist. Wohl eher ein kindisches Trotzverhalten was ja bei Politikern häufiger zu Tage kommt und keine geniale backdoor Strategie ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb Easy Peasy:

 

 

Völlig aus dem Kontext. Ging hier gerade nicht ums gesamte Elend der Welt. sondern darum, dass irgendwelche rechten Hanseln jetzt mit dem "wir haben es euch ja gesagt" Finger wedeln. Den können sie sich aber dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint. Ne Mauer und Überwachungsstaat hatten wir schon.  Kennen wir. Will keiner bei Sinnen wieder haben.  In einer offenen Gesellschaft passieren Dinge. Isso. Früher waren´s RAF, IRA, die Basken und co.  Jetzt sind es eben Islamisten, Anders Breivik und die Uwes.

 

Natürlisch, was ist schon so ein Terroranschlag? Nichts, dass ist ja gang und gäbe in einer offenen Gesellschaft... gelle solang du jedes Wochenende ein Bier nach dem anderen saufen kannst ist alles easy peasy, ich meine 12 Tote?12???Lolz are u fckng kidding me? Im Vergleich zu Syrien oder Irak sind das Peanuts und ich meine jährlich sterben ja über x hundert Leute bei Verkehrsunfälle und da schreit auch niemand auf. 

 

vor 20 Stunden schrieb DonHannibal:

Die Demo zeugt von vielem, aber nicht von Leichtgläubigkeit. Der AFD geht es keine Sekunde um Opfer. Der AFD geht es keine Sekunde um die Einheit unter "Deutschen". Die AFD beschuldigt, spaltet und grenzt aus. Der Anschlag ist  ein grausames Übel, über das diskutiert werden muss. Mit dem ersten islamistischen Anschlag wird aber nochmal deutlich, wie absurd diese Partei ist. Denn indem sie bewusst spaltet, leckt sie genau den Islamisten die Stiefel, die genau das in unseren Gesellschaften erreichen wollen.  Deshalb, leichtgläubige Deutsche findet man aktuell besonderes dolle bei der AFD. Alles easy, einfach Grenzen dicht, alle auf ne Insel packen und weiter fröhlich Weihnachten unter Deutschen feiern. Ist aber nicht. Den Part den die AFD einnimmt, ist lediglich Zwiespalt säen, ja. 

Nein mein lieber Hannibal, dir geht es nicht um die Opfer, du bist derjenige, genauso wie EasyPeasy und andere hier drin, dem die Toten egal sind. Was du betreibst ist Projektion. Du projizierst deine nicht vorhandenen Gefühle auf andere, welche um die Opfern trauern möchten. In deiner Welt kann es einfach nicht sein, dass ein AfDler oder "Rechter" ehrliches Mitgefühl mit den Toten und Hinterbliebenden haben kann. Aber hey, ab mit dir an die "Gemeinsam gegen Rächtz" Demo und bei we are the world mitsingen, dann wird alles wieder gut, versprochen. Währenddessen gibt es laut BBC und einem ehemaligen MI6 Head, um die 7000 potentielle Terroristen in Deutschland und davon 550 die jederzeit zuschlagen können, Hallelujah.

 Ein frohes und gesegnetes Winterfest wünsch ich euch. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
1 hour ago, farfalla said:

Natürlisch, was ist schon so ein Terroranschlag? Nichts, dass ist ja gang und gäbe in einer offenen Gesellschaft... gelle solang du jedes Wochenende ein Bier nach dem anderen saufen kannst ist alles easy peasy, ich meine 12 Tote?12???Lolz are u fckng kidding me? Im Vergleich zu Syrien oder Irak sind das Peanuts und ich meine jährlich sterben ja über x hundert Leute bei Verkehrsunfälle und da schreit auch niemand auf. 

 

Nein mein lieber Hannibal, dir geht es nicht um die Opfer, du bist derjenige, genauso wie EasyPeasy und andere hier drin, dem die Toten egal sind. Was du betreibst ist Projektion. Du projizierst deine nicht vorhandenen Gefühle auf andere, welche um die Opfern trauern möchten. In deiner Welt kann es einfach nicht sein, dass ein AfDler oder "Rechter" ehrliches Mitgefühl mit den Toten und Hinterbliebenden haben kann. Aber hey, ab mit dir an die "Gemeinsam gegen Rächtz" Demo und bei we are the world mitsingen, dann wird alles wieder gut, versprochen. Währenddessen gibt es laut BBC und einem ehemaligen MI6 Head, um die 7000 potentielle Terroristen in Deutschland und davon 550 die jederzeit zuschlagen können, Hallelujah.

 Ein frohes und gesegnetes Winterfest wünsch ich euch. 

Eine gewagte These und absurd mehreren Usern hier Anteilnahme abzusprechen, um sie für sich selbst zu beanspruchen.

Jetzt plötzlich soll man euch aufrichtiges Mitgefühl abkaufen. Unmöglich nach beleidigenden, ausgrenzenden und menschenverachtenden Positionen in den letzten 2 Jahren, wo alles dabei war außer Mitgefühl. Wenn in Berlin 3 von 12 Toten Flüchtlinge wären, gibt’s dann 9/12 aufrichtige Anteilnahme? Deshalb, schwierig mit dem ehrlichen Mitgefühl, wenn man hier ankommende Flüchtlinge direkt nach Aleppo zurückschicken möchte, um dort in der Heimat zu „kämpfen“.

Frohes Fest.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Letzlich war es doch nur eine Frage der Zeit. Ich will ja nicht zynisch klingen, aber eigentlcih kann man froh sein, wenn man mal nach Ländern wie Frankreich, den USA usw. guckt. DIe haben noch deutlich größere Probleme mit Terroranschlägen als WIr, was ehrlich gesagt schon verwunderlich ist. Entweder lag es an guter Arbeit der Polizei und anderer Dienste oder daran, dass man Deutschland bisher nicht so als Ziel nutzen wollte wie oben genannte Nationen.

Es ist ebenso nur eine Frage der Zeit, dass hier noch ein deutlich schlimmerer Anschlag geschieht. Ich will auf keinen Fall böse Geister beschwören, aber es ist naiv zu glauben, dass sowas hier nicht passieren kann oder passieren wird. Jederzeit ist das möglich, sei es durch Reichsbürger, "bösen Flüchtlingen" oder einem Polizisten, der durchdreht und auf Passanten feuert. Man weiß nie.

 

Wo ich von rede: DIe Polizeiarbeit war ja mal wieder vorzüglich!! WOW!!! Selten so gute Polizisten gesehen.

Klar, der Job ist schwer und ich will mir teilweise gar nicht ausmalen, durch welche Arbeit man sich schlagen muss, um Täter zu bekommen.

Aber wenn man hier in Deutschland ständig das Image einer einwandfreien Polizei pflegt, muss man Sie auch bieten können. Wenn dann wieder Frauen in Köln allein gelassen werden und schießwütige Psychopathen frei rumlaufen frage ich mich ernsthaft, inwiefern das Image der Polizei sich mit der tatsächlichen Arbeit Dieser deckt. EIgentlich gar nicht.

PS: Ein Freund studiert in Berlin und wurd am selben Tag, als der Anschlag stattfand, wegen einer Lapalie von Polizisten belästigt und auf die Wache genommen.

Dann heißt es wieder, man hatte nicht genug Leute, um den Täter zu fassen. Klar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb farfalla:

In deiner Welt kann es einfach nicht sein, dass ein AfDler oder "Rechter" ehrliches Mitgefühl mit den Toten und Hinterbliebenden haben kann.

Das hat er auch nicht. Sonst würde er nicht tagtäglich lauthals plärrend fordern unschuldige Zivilisten dahin abzuschieben, wo dieser Terror Alltag ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.