DCISG-don`t call it Shoeguide

72 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Habe jetzt noch "braune Derbys" ergänzt. Leider ist der Oberbegriff so umfassend, dass es kaum möglich ist mit wenigen Beispielen das gesamte Spektrum abzudecken. Deswegen sind die genannten Schuhe eher - wie bei den anderen Kategorien auch - als Inspiration zur eigenen Recherche zu verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie kommst du auf Rancourt? Bootsschuhe: €€ Red Wing, € Sebago

Churchs raus, die sind nur überteuert. Genauso Wolverine.

Rein sollte auf jeden noch:

Loafer:

€ Scarosso

€€ Tods

€€€ Gucci

Alle Anderen

€€ markowski-chausseur

€€€ Santoni

€€€ Alden

€€€ Vass

€€€€ Gaziano & Girling

€€€€ E. Green

€€€€ Lobb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie kommst du auf Rancourt?

Weil ich die habe und empfehlen kann. Hab breite Füße da sind die US Hersteller mit EEE super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loafer:

€ Scarosso

€€ Tods

€€€ Gucci

Loafer sind nicht meins. Willst du da nicht was zu schreiben und die Links raussuchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Churchs raus, die sind nur überteuert. Genauso Wolverine.

Wolverine sind in den USA durchaus fair bepreist finde ich. Ist immerhin Horween Leder. Sind nur - genau wie Allen Edmonds und Alden - in Deutschland schwer für vernünftige Preise zu bekommen. Aber sind tolle Schuhe, finde schon, dass die in die Liste von Engineer Boots gehören.

Braune/Bordeauxfarbene Oxfords fehlen noch, also Halfbrogues/Cap-toes wie C&J Westfield, Meermin, L&M Premium, etc.. In Glattleder gleichermaßen wie in Velours (L&M Berlin, Meermin). <- Imho sollte das der Standardschuh sein und daher die meiste Aufmerksamkeit bekommen. :-) Sind meist schöner als Derbies.

Wenn Bootsschuhe genannt werden, müssten imho auch Tassel Loafer (C&J Cevendish, Alden <3) und Double Monks rein.

Und wieso so einen komischen - imho hässlichen - Converse für 80€ statt normaler weißer Allstars (low/high top), die immer irgendwo für 40€ im Sale sind?

Ansonsten super Sache.

bearbeitet von S. Moon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieso so einen komischen - imho hässlichen - Converse für 80€ statt normaler weißer Allstars (low/high top), die immer irgendwo für 40€ im Sale sind?

Haben ein besseres Fußbett als die Allstars. Zumindest finde ich sie bequemer ;)

Das ist halt das Problem, eigentlich müsste man dann irgendwie alle Schuharten nennen. Mit Loafern(erst recht solche mit Tasseln) und Monks kann ich nixs anfangen. Wenn dir etwas fehlt, bitte gerne ergänzen, ich pflege das dann ein.

bearbeitet von necron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find die Kappe vorn bei dem Converse ja so extrem hässlich. :D

Und ja, man müsste eigentlich alle Arten nennen - oder nur die wichtigsten. Da du aber bereits angefangen hast, Dinge wie Chukkas, Chelsea Boots, Moc Toes und Bootsschuhe aufzuzählen (mit all denen ich überhaupt nichts anfangen kann :D), dürfen andere speziellere Arten eigentlich nicht fehlen.

Allerdings finde ich, dass man eigentlich fast nur braune Oxfords und Worker Boots braucht. Fast immer mit cap toe und gern auch Broegueing. Daher wunderte es mich, dass du lauter speziellere Typen aufführst, aber nicht diese essentiellen.

bearbeitet von S. Moon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings finde ich, dass man eigentlich fast nur braune Oxfords und Boots braucht. Fast immer mit cap toe und gern auch Broegueing. Daher wunderte es mich, dass du lauter speziellere Typen aufführst, aber nicht diese essentiellen.

Da merkt man wie die persönliche Prägung durchkommt. Oxfords interessieren mich nicht, weil ich mit meinem hohen Spann keine passenden RTW-Schuhe finde. Dazu kommt, dass ich kaum Anzüge trage und häufig Jeans, wozu ich Oxfords nicht passend finde. Wenn also jeder seins einbringt wirds rund.

bearbeitet von necron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loafer:

€ Scarosso

€€ Tods

€€€ Gucci

Loafer sind nicht meins. Willst du da nicht was zu schreiben und die Links raussuchen?

Loafer/Mokassins sind eine gute Alternative zu Sneakern und Bootschuhen. Gehen mit quasi allem, bevorzugt im Sommer.

Scarosso

z.Zt keine im Portfolio

Tods

http://store.tods.com/Tods/DE/categories/Shop-Herren/Schuhe/Gommini/c/217-Tods

Gucci (Horsebit ist der Klassiker)

http://www.gucci.com/de/category/m/men_s_shoes/moccasins___loafers_eu#look2181060lookA113

@Wolverine: Was bringt gutes Leder, wenn die restliche Verarbeitung schlecht ist. Kann man drüber streiten.

Selbes Spiel mit AE + fehlende Gelenkfeder. jaja, Glaubensfrage, Leichtigkeit, Sicherheitskontrollen blabla

Alden sind in D nicht zu teuer und Retail wert. Im Sale nur für manche erschwinglicher.

Was noch dazu gehört ist Cheaney: http://www.cheaney.co.uk/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur Schuhe mit persönlicher Erfahrung?

Loafers:

(€) Hugs&Co

€ Bexley

€ Scarosso

Gibt es in dem Forum keine Spoiler-Funktion?

Gute Idee! Geht über

[/ SPOILER]. Leerzeichen nach / entfernen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Braune/Bordeauxfarbene Oxfords fehlen noch, also Halfbrogues/Cap-toes wie C&J Westfield, Meermin, L&M Premium, etc.. In Glattleder gleichermaßen wie in Velours (L&M Berlin, Meermin). <- Imho sollte das der Standardschuh sein und daher die meiste Aufmerksamkeit bekommen. :-) Sind meist schöner als Derbies.

Schreibst du einen Text und suchst die Links raus? Ich füge dann ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbes Spiel mit AE + fehlende Gelenkfeder. jaja, Glaubensfrage, Leichtigkeit, Sicherheitskontrollen blabla

Full retail auf jeden Fall nicht das Geld wert. Es gibt aber einen riesigen Markt bei Ebay-US, wo die Schuhe kaum getragen zu deutlich günstigeren Preisen weggehen. Das plus die verschiedenen Weite-Optionen(von eng bis extra weit) macht sie dann doch interessant. Gerade für Einsteiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbes Spiel mit AE + fehlende Gelenkfeder. jaja, Glaubensfrage, Leichtigkeit, Sicherheitskontrollen blabla

Full retail auf jeden Fall nicht das Geld wert. Es gibt aber einen riesigen Markt bei Ebay-US, wo die Schuhe kaum getragen zu deutlich günstigeren Preisen weggehen. Das plus die verschiedenen Weite-Optionen(von eng bis extra weit) macht sie dann doch interessant. Gerade für Einsteiger.

mMn ist das für Einsteiger interessant, was ohne Schwierigkeiten verfügbar ist und wo im Optimalfall auch noch jemand vom Fach dabei ist.

Und trotz der vielen Möglichkeiten bei AE werden die Schuhe selber nicht schöner ;-)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Liste der brauchbaren Marken lässt sich natürlich noch erweitern. Vollständigkeit wird man nie erreichen, es ist auch fraglich, ob Anfängern das hilft. Evtl. könnte man unten eine Markenliste zur weiteren Recherche anhängen. Wenn du die Links zu den Carmina Modellen raussuchst kann ich sie aber auch bei den Schuhtypen zuordnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Berwick, Gordon Bros und Prime Shoes als Einsteigermodelle. Habe leider grade keine Zeit Links rauszusuchen. Ist mir nur beim überfliegen aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Churchs raus, die sind nur überteuert. ...

Da sind im Preis wohl Neubesohlungen enthalten, was den Preis doch relativiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.