LTR will sich plötzlich doch mit einem "Bekannten" treffen

111 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mir gefällt der harte PU Frame hier nicht, weil man sich zum Teil selbst aufgibt.

Ach, und du gibst dich nicht selber auf, indem du dich nicht mehr mit anderen Frauen triffst? Naja wer sich freiwillig betaisiert und andere in ihren LSE-Ansichten bestärkt, bitte.

Es geht nicht darum, dass er sie ficken will, sondern weil es nicht schlimm ist, sich ab und an mal Bestätigung von anderen zu holen - als vollkommen unreflektierte, sich nicht an ihrem Freund klammernde Frau, die rein emotional gesteuert wird, das normalste der Welt; wie es generell bei zwischenmenschlicher Kommunikation der Fall ist.

Deine Unsicherheit trieft nur so aus den Ohren, sieht man wunderbar daran wie du jegliches Argument direkt aufs ficken lenkst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Deine Unsicherheit trieft nur so aus den Ohren, sieht man wunderbar daran wie du jegliches Argument direkt aufs ficken lenkst.

Glaub mir, ich bin nicht unsicher.

Aber ich bin nun rund 10 Jahre in der PU Szene unterwegs und kenne einige dann auch persönlich, auch wenn sie meinen Nick hier nicht kennen. Und da ist keiner dabei, der wirklich gut in Beziehungen ist. Gut sind dann Leute abseits von PU. Und ich muss halt schmunzeln, weil genau in diesem Thread mal wieder hammerhart mit PU Frame argumentiert wird und ich eben von einem PUler hier im Thread weiss, dass er es noch nie geschafft hat, ne beidseitig zufriedene LTR auf die Beine zu stellen. Dafür tönt er hier laut.

Ist mir egal. Aber man sollte zumindest als TE die Tipps hier hinterfragen. Experten in LTR sind hier die wenigsten.

bearbeitet von Hoodseam
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PU Frame

Ich wüsste nicht, wo du einen PU Frame siehst. Es ist das normalste der Welt, andersgeschlechtliche Freundschaften zu pflegen und auch aufzubauen. Natürlich kommt es auch häufig vor, dass der eine den anderen ficken will - aber falls es zu sowas kommt, kann die Person immer noch selber entscheiden, was zu tun ist. Pickup und die Beziehungskiste sind 2 völlig unterschiedliche Sachen. Weiterentwicklung kannst du auch ohne PU haben, dafür reichen Youtube Videos von 'Männlichkeits-Coaches'. Wer seine Beziehung um PU aufbaut, hat sowieso was falsch gemacht.

In deinen Aussagen schwebt halt irgendwo die unterschwellige Aussage mit, dass du Schiss hast dass deine Freundin jemanden anderes bügelt - zumal du noch nichtmal eine aktive Beziehung führst, was deine Aussagen nicht unbedingt bestärkt; nebenbei bemerkt sind deine Threads und Beiträge vollgepackt mit Routinen, Tests & Pickup Stuff. Du hast das Syndrom, welches viele Menschen vereint die sich viel mit dem Kram beschäftigen; du bist innerlich irgendwo doch der unsichere Typ von früher geblieben. Siehe die Forenhengste, wenn Sie ihre völlig eiskalten, unempathischen PU- Kommentare raushauen und dafür von den Neulingen angebetet werden.

Du kannst mir erzählen was du willst, wer von vorn herein kommuniziert dass er Treffen mit dem anderen Geschlecht komplett ausschließt und das vom gegenüber auch nicht will - hat zwar gut kommuniziert, sich aber auf lange sicht keinen Gefallen getan.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Du kannst mir erzählen was du willst, wer von vorn herein kommuniziert dass er Treffen mit dem anderen Geschlecht komplett ausschließt und das vom gegenüber auch nicht will - hat zwar gut kommuniziert, sich aber auf lange sicht keinen Gefallen getan.

Dann hat er beschissen kommuniziert.

Ich bin kein Fan von "verbieten". Klar sind Treffen mit dem anderen Geschlecht kein Problem ansich. Aber durchaus mit Konflikten behaftet. Und eine Beziehung kann da mit Kommunikation am meisten erreichen.

Klar kann ich jetzt den coolen PU Frame fahren. Aber denkst Du im ernst, die Frau schnallt das nicht? Nach 3 Jahren Beziehung? Oder glaubst Du echt, ich kann einen so coolen Frame aufbauen, dass die Frau denkt, dass mich nichts bockt. Klar darf mich das bocken. Wenn ich Gefühle für eine Frau habe kann sie mich darüber verletzen.

Die Frage ist doch: Muss ich akzeptieren, dass sie mich verletzt? Sicher nicht. Also muss ich mir Gedanken machen, was für mich OK ist. Und was nicht. Wo ich tatsächlich an mir arbeiten muss. Und was für mich in den Grenzbereich geht. Das muss ICH aber mit mir ausmachen. In der LTR kommunizieren. Und hier einen gemeinsamen Weg mit dem Partner finden.

Da gibt es einfach einen besseren Weg als "viel Spaß" und innerlich kochen. Im PU Forum lesen und Frame und Innergame aufbauen. Kann man ja so machen. Spricht ja nichts dagegen. Aber man hat eben die Wahl.

Der TE hat sicher keinerlei Probleme damit, dass seine Freundin mit Typen was in ihrer Freizeit macht.

Wenn der TE aber mal definiert, was ihn da genau stört, dann kann ich sagen: GENAU DAS würde mich auch stören.

Ob das so ist? Keine Ahnung. Mindfuck. Kein Mindfuck.

Kommunikation ist der Schlüssel.

Kann ich natürlich auch anders machen. Frame. Nichts anmerken lassen. Kommt die Frau an mit C&F vom Tisch wischen. Durchnehmen. Alternativen. Klar. Mach ich was mit Nadine, wenn die Freundin was mit dem Typ macht. Dann ist doch alles cool. Nervt sie, freeze ich.

Muss dann halt nur überlegen, was da am Ende raus kommt an LTR. Das sieht dann etwas anders aus als ne LTR, wie ich sie mir vorstelle.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal: Den Umgang mit anderen Männern unterbunden zu wollen, ist der beste Weg um die Partnerin in die Arme eines anderen Mannes zu treiben und sie zum generellen Lügen zu verleiten.

Ja, in einigen Fällen außerhalb von PU erlebt. Aber eben einige Paare

Dann nochmal der Tipp, falls es einem doch zu bunt wird, oder tatsächlich ein anderer Typ zur Konkurrenz werden könnte.:

Ihn über den grünen Klee für sein Nice Guy Verhalten loben, der Freundin vorwerfen, dass sie ihm

gegenüber nicht ganz fair verhält, schließlich macht er sich ja Hoffnungen. Wenn sie sich scheinbar beschwert, dass er doch dies oder jenes gemacht hat, wie aufdringlich etc., verteidigst du ihn natürlich feste, denn du kannst ja nachvollziehen, dass er sie gern hat, er meint es bestimmt nicht böse. USW.

Jede Aufmerksamkeit von ihm, jede Einladung findest du total nett/süß. Die 5. SMS nacheinander findest du nicht nervig, sondern kommentierst du, dass er sie ja recht gern haben muss.

Natürlich nur in feindosierten Dosen, die Kommentare müssen sich natürlich aus dem Gespräch ergeben.

Also klassische Boyfrienddestroyer nur umgekehrt. Klappt auch außerhalb ner Beziehung um Konkurrenten abzuschütteln. ;-)

---

Natürlich soll man nicht von heute auf morgen einen knallharten Pu-Frame fahren. Aber generell einen unverkrampftes Verhältnis zum anderen Geschlecht haben. Dazu gehören auch weibliche Bekannte und Freunde als auch der gelegentliche unverbindliche Flirt trotz Beziehung.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Man muss einfach mal für sich schauen, wo hier der Knackpunkt ist.

Ich skizziere mal einen Dialog:

Athmo: Warum hast Du denn dem Typen die Nummer gegeben? Ich glaube auch nicht, dass der nichts von Dir will. Du bist entweder naiv oder lügst.

Freundin: Du, ich finde den nur nett. Der sitzt auch im Rollstuhl. Also selbst wenn der mit mir Sex haben wollte, er würde keinen hoch bekommen. Außerdem hat der so ne spastische Lähmung im Gesicht und ihm läuft Sabber aus dem Mund.

(Athmo würde da stehen wie ein IDIOT).

Klar spielt da Verlustangst mit. Und "ich vertraue Dir" sagt er zwar recht locker dahin. Aber genau da ist der Schlüssel. Er vertraut seiner LTR eben nicht.

Auf der anderen Seite ist es eben nicht normal, dass Frauen in Beziehungen mit anderen Single-Männern Essen und Cocktails trinken gehen. Ist nicht so häufig wie man das so denkt. Also ich kenne ein paar Frauen, die das gemacht haben. Mir mir. Und meine Layquote war >90%. So ganz ohne ist die Befürchtung des TE nicht. Was nicht bedeutet, dass ich das unterbinden muss oder möchte. Die meisten Frauen in Beziehungen stressen auch, wenn ich was mit Kumpels machen möchte. Aber eine soziale Konditionierung in dem Punkt ist einfach durch die Gesellschaft vorhanden.

Aber zwischen diesen beiden Szenarien muss er sich mal finden. Und der Frame "kein Problem, ich vertraue Dir". ist zumindest in seinem Fall erlogen und erstunken und das weiss die Frau auch. Da riskiere ich nichts, wenn ich darüber mit der Partnerin rede. Faken verschafft ihm nur Mindfuck.

bearbeitet von Hoodseam
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist das ein Test. Aber erzählt doch bitte nicht, dass er souverän reagiert hätte. Das Thema ist de Dauerbrenner zwischen den beiden. Kann daher auch niemals Ergebnis souveräner Führng sein.

Gar nicht mehr darauf eingehen, unabhängig was da jetzt abgeht und lieber selber mal Titten ankarren.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf der anderen Seite ist es eben nicht normal, dass Frauen in Beziehungen mit anderen Single-Männern Essen und Cocktails trinken gehen. Ist nicht so häufig wie man das so denkt. Also ich kenne ein paar Frauen, die das gemacht haben. Mir mir. Und meine Layquote war >90%. So ganz ohne ist die Befürchtung des TE nicht.

"Die Geister die ich rief."

Wenn man vergebene Frauen trifft und sie dann verführt (warum auch immer), dann brennt sich natürlich das Weltbild ein, dass das ja fast immer so von statten geht.

Ich hab mich nie mit liierten Frauen auf intimer Basis getroffen. Und deshalb denke ich da auch nicht so verquer. Kann sich jeder mit jedem treffen. Wenn was passiert und der Paretner was macht, liegt die Verantwortung aber NIE bei mir. Ich bin nicht dabei.

Aber wenn man sich durch Ansagen und "Verbote" präventiv schützen will, dass überhaupt die Möglichkeit sich mit einem anderen zu treffen unterbunden wird, dann muss das doch stressen. Nicht mein Lebensstil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Wenn man vergebene Frauen trifft und sie dann verführt (warum auch immer), dann brennt sich natürlich das Weltbild ein, dass das ja fast immer so von statten geht.

Ich hab mich nie mit liierten Frauen auf intimer Basis getroffen. Und deshalb denke ich da auch nicht so verquer. Kann sich jeder mit jedem treffen. Wenn was passiert und der Partner was macht, liegt die Verantwortung aber NIE bei mir. Ich bin nicht dabei.

Guter Punkt. Ich bin da ganz bei Dir.

Aber es ist doch so: Ich als Freund kann das nicht vorher sagen. Gibt Männer, die machen nichts mit vergebenen Frauen. Und es gibt Männer, die das nicht so handhaben. Und die Mehrzahl der Männer versuchen über Freundschaft den Fuss in die Tür zu bekommen. Klassisches Orbiter Verhalten.

Kann ich nicht ändern.

Entscheidend ist nicht der Typ, sondern die Freundin. Entweder traue ich ihr zu, dass sie das handelt und erkennt. Oder nicht. Der TE kommuniziert, dass er ihr vertraut. Tut es aber nicht. DA ist der Knackpunkt. Bekommt er den gelöst, hat er das ganze Thema gelöst. Wie? Muss er für sich mal raus finden.

Ich persönlich (und das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung): Ich mag keine Frauen mit Orbitern. Von daher ist für mich entscheidend bei einem Kontakt zwischen Freundin und anderem Typ, ob der in eine Orbiterrolle geht. Meine Reaktion auf die Frau ist in etwa identisch, als ob sie 50kg zugenommen hat. Ich finde es abturnend, wenn Frauen sich Orbiter halten, die eigentlich was von ihnen wollen.

Davon abgesehen ist mein Mindset ganz einfach:

Freundin darf alle Typen daten. Freundin darf auch mit allen Typen ins Bett. Warum? Weil ich das sowieso rausfinde. Wenn ich das rausfinde, tut das kurz weh, und dann ist alles wieder cool. Spart mir ne Menge Lebenszeit. Wenn ich das rausfinde, mache ich Drama ^10. Das tut mir gut. Das treibt mir die Frau in die Arme des anderen Typen. Und das ist dann mein persönlicher Gruß an ihn. Soll er sich verknallen. Selber seinen Tritt in die Eier abholen. Menschen ändern sich nicht. Sie wird mit ihm das Selbe durchziehen. Dann lernt er halt auf die Tour, sich von vergebenen Frauen fern zu halten.

Ärgern tue ich mich nur, wenn Typen die LTR knallen und dann clever genug sind, keine LTR einzugehen. Sind sie aber i.d.R. nicht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Sie sagte weiter, dass das Ganze aus ihrer Sicht komplett auf Freundschaftsebene stattfindet und sie davon ausgeht, dass der Typ das auch so sieht (woran ich meine Zweifel habe).

Das ist der Knackpunkt.

Ich muss dem Typ nicht vertrauen. Ich muss der Freundin vertrauen. Und wenn ich nicht auf die Einschätzung der Freundin vertrauen kann sondern ihr hier Menschenkenntnis abspreche, dann habe ich MINDFUCK.

Dann fange ich im Kopf an zu überlegen, in wie weit "Cocktail trinken" in "es ist irgendwie passiert. ich wollte das nicht" endet.

bearbeitet von Hoodseam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesunde Einstellung, Hoodseam.

Würde sogar so weit gehen, dass die Freundin das in dem Moment auch durchaus selbst glaubt, wenn sie sagt das ist nur freundschaftlich. Weniger glaube ich ihr allerdings, dass sie auch glaubt, dass es der Typ ebenfalls nur freundschaftlich meint. Diese naive Herangehensweise nehm ich ihr nicht ab. Und btw , warum sollte sie das auch stören oder an nem Treffen hindern? Is doch n schöner Ego boost .... und dafür kann sie schließlich ja auch nix. Schuld haben natürlich die Männer, die immer gleich mehr von ihr wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wenn sie sich häufiger mit ihm trifft, dann lernst du ihn auch mal kennen. auch mal ein anderes Mädel rein freundschaftlich kennen und triffst dich mit ihr zufällig ab und zu.

Ja klar. Wenn er das in den 3 Jahren nie gemacht und jetzt damit ankommt, wenn sie mit einem Bekannten einen Drink einnimmt, dann wird das natürlich suuuper konkgruent rüberkommen. :fool: Seine Freundin ist nicht doof. Frame Fail nenn' ich das mal.

nö. das ist dann sein neuer frame. das einzig beständige ist der wandel. :)

und warum hat er sich bisher noch nicht mit einer anderen guten freundin gefunden? weil er eben diese eine gute freundin bis dato noch nicht kennengelernt hatte. :)

EDIT:

aber grundsätzlich würde ich einen scheiß darauf geben mit wem deine freundin ihre zeit verbringt.

du hast die gleichen rechte - ist das nicht wunderbar? :)

bearbeitet von Makumba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesunde Einstellung, Hoodseam.

Würde sogar so weit gehen, dass die Freundin das in dem Moment auch durchaus selbst glaubt, wenn sie sagt das ist nur freundschaftlich. Weniger glaube ich ihr allerdings, dass sie auch glaubt, dass es der Typ ebenfalls nur freundschaftlich meint. Diese naive Herangehensweise nehm ich ihr nicht ab. Und btw , warum sollte sie das auch stören oder an nem Treffen hindern? Is doch n schöner Ego boost .... und dafür kann sie schließlich ja auch nix. Schuld haben natürlich die Männer, die immer gleich mehr von ihr wollen.

Kann ich nur zustimmen. Für mich ist sowieso jeder, der glaubt es gäbe so etwas wie Männer-Frauen Freundschaften total naiv. Zumindest eine der beiden Parteien wird insgeheim immer irgendein sexuelles Interesse haben. Und meistens sind das eben die Kerle.

Meine persönliche Erfahrung hat gezeigt, dass es auch vor allem die Frauen sind, die sich sowas wie "beste Freunde" halten, die dann wiederum nicht davor zurückschrecken bei passender Gelegenheit auch mal mit denen ins Bett zu steigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man vergebene Frauen trifft und sie dann verführt (warum auch immer), dann brennt sich natürlich das Weltbild ein, dass das ja fast immer so von statten geht.

Ich hab mich nie mit liierten Frauen auf intimer Basis getroffen. Und deshalb denke ich da auch nicht so verquer. Kann sich jeder mit jedem treffen. Wenn was passiert und der Partner was macht, liegt die Verantwortung aber NIE bei mir. Ich bin nicht dabei.

Ich persönlich (und das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung): Ich mag keine Frauen mit Orbitern. Von daher ist für mich entscheidend bei einem Kontakt zwischen Freundin und anderem Typ, ob der in eine Orbiterrolle geht. Meine Reaktion auf die Frau ist in etwa identisch, als ob sie 50kg zugenommen hat. Ich finde es abturnend, wenn Frauen sich Orbiter halten, die eigentlich was von ihnen wollen.

Davon abgesehen ist mein Mindset ganz einfach:

Freundin darf alle Typen daten. Freundin darf auch mit allen Typen ins Bett. Warum? Weil ich das sowieso rausfinde. Wenn ich das rausfinde, tut das kurz weh, und dann ist alles wieder cool. Spart mir ne Menge Lebenszeit. Wenn ich das rausfinde, mache ich Drama ^10. Das tut mir gut. Das treibt mir die Frau in die Arme des anderen Typen. Und das ist dann mein persönlicher Gruß an ihn. Soll er sich verknallen. Selber seinen Tritt in die Eier abholen. Menschen ändern sich nicht. Sie wird mit ihm das Selbe durchziehen. Dann lernt er halt auf die Tour, sich von vergebenen Frauen fern zu halten.

Ärgern tue ich mich nur, wenn Typen die LTR knallen und dann clever genug sind, keine LTR einzugehen. Sind sie aber i.d.R. nicht.

Deine Einstellung gefällt mir. Ich finde Frauen, die sich Orpiter halten (müssen) auch total unattraktiv.

Ne Frau, die ihren Wert kennt und ein gesundes Selbstbewusstsein hat, hat es nicht nötig sich irgendwelche Orbiter zu halten.

Ich selbst würde mir nie Orbiter halten, weil das ein falsches "Spiel" ist und ich nicht mit den Gefühlen (Hoffnungen) anderer Frauen spielen möchte. Entweder interessiert mich jemand wirklich oder nicht. Alles andere ist Käse.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne Frau, die ihren Wert kennt und ein gesundes Selbstbewusstsein hat, hat es nicht nötig sich irgendwelche Orbiter zu halten.

Ich selbst würde mir nie Orbiter halten, weil das ein falsches "Spiel" ist und ich nicht mit den Gefühlen (Hoffnungen) anderer Frauen spielen möchte. Entweder interessiert mich jemand wirklich oder nicht. Alles andere ist Käse.

so ein Quatsch. Jede Frau die Orbiter haben kann hat auch welche. Gerade dadurch erfährt sie doch eben ihren "Wert" wenn wir das so wirtschaftlich ausdrücken wollen :P

Und erzhäl mir nicht dass du keine weiblichen Orbiter haben wollen würdest, wegen irgendwelchen Prinzipien. Daran ist rein gar nichts verwerflich. Erst recht nichts der Moral betreffend. Also das ist Käse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verwechsele Orbiter bitte nicht mit Alternativen!

Alternativen (Frauen, für die ich ein sexuelles Interesse habe) JA

Orbiter (Frauen die mich sexuell gar nicht interessieren, die mich aber geil finden und mehr von mir wollen) NEIN

Das ist ein Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verwechsele Orbiter bitte nicht mit Alternativen!

Alternativen (Frauen, für die ich ein sexuelles Interesse habe) JA

Orbiter (Frauen die mich sexuell gar nicht interessieren, die mich aber geil finden und mehr von mir wollen) NEIN JA

Das ist ein Unterschied.

Habs mal korrigiert. War wohl ein Missverständnis der Definition.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Sie sagt Dir, er will sich mit ihr allein treffen !!!! Sie will sich auch mit ihm treffen !!!!

AUFWACHEN!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, Leute, Leute...

Kluges steht hier auf engstem Raum mit Unfug...

Ich sehe zwei Ebenen:

1. Sie trifft sich mit einem Kerl, der sie offensichtlich f***en will - was ihr mehr oder weniger klar sein muss. In einer monogamen (treuen) LTR vermeiden kluge Partner solche Situationen möglichst schon im Ansatz - und es ist auch nicht so recht klar, weshalb sie sich mit ihm überhaupt trifft / treffen will. Ego-Boost? Shit-Test? Kleines Spielchen, um Eifersucht zu erzeugen? - ist ich ja schon prächtig gelungen. Da ich zwischen den Zeilen lese, dass der FS kein unsicheres, generell zu Eifersucht neigendes Bürschchen ist, sollte dieses Gefühl unbedingt ernst genommen werden. Es kommt ja keineswegs aus dem Nichts.

2. Wie reagieren? Das ist die andere Frage. Die Möglichkeiten sind begrenzt. Er hat beschlossen, es laufen zu lassen, cool zu bleiben, Frame zu halten. Dabei wird er jetzt bleiben müssen. Aufpassen aber sollte er in seinem wohlverstandenen Eigeninteresse schon - und damit wird bereits deutlich, wie solche kleinen Illoyalitäten (ja, das sind es - wenigstens vom Ansatz her!) eine LTR vergiften können.

An Stelle des FS würde ich einfach einmal den Worst Case aus seiner Sicht durchdenken - der ist gar nicht so schlimm, und im Wissen, damit umgehen zu können, resp. wie er damit umgehen würde, ist die Sache nur noch 1/2 so übel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist weniger das Treffen an sich, eher das der Typ offensichtlich mehr als Freundschaft will, da eher mehrmals gefragt hat, und da sollten selbst bei der Dame die Alarmglocken Leuten. Aber diese ist anscheinend für alles "offen".

Neuer Thread mit folgendem Inhalt INC: "Sie hat ein andern geküsst, ausversehen"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum macht sie dem denn Hoffnungen? Kann mir doch niemand erzählen, dass sie nicht weiß, dass er mehr will. Wenn ich mich alleine mit ner Frau treffe, die ich gerade kennengelernt habe und es nicht um JOB, gemeinsame Freunde oder private Projekte geht, ist das für mich nen Date. Wozu das in einer Beziehung? Macht sie/du sowas öfter? Wenn nein, sollte dir das zu denken geben. Man muss ja nicht mit eifersuchtsdramA auf sowas reagieren, aber kritisch hinterfragen würde ich das schon, wenn ihr jetzt nicht gerade so hypersoziale Typen wie die meisten hier im Forum seid, die unzählige Frauen bzw. Männer als Freunde haben und täglich neu kennenlernen, mit denen sie sich dauernd trotz Partnerschaft rein freundschaftlich alleine zum Fallschirmspringen, freeclimbing und anderen abgefahrenen Aktivitäten Treffen.

bearbeitet von dolly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frame-Kongruenz heisst für mich in diesem Fall ( dreijährige, monogame LTR) auf respektloses und dreistes Verhalten ihrerseits angemessen mit einem Verhalten zu reagieren, welches den Respekt wiederherstellt. Wenn sich ein kleines Kind daneben benimmt stehe ich doch auch nicht passiv daneben und lass es machen wie es will. Nein, ich mache eine klare Ansage, dass ich so ein Verhalten nicht dulde.

Der TE hat sich durch sein verständnisvolles Verhalten schon selbst zum Hampelmann gemacht. Genau DAS war hier der Shittest und er ist bisher voll durchgefallen. Sie will wissen, ob sie es mit einem Mann zu tun hat, der über einen hohen Selbstwert verfügt und der sich nicht jede Unverschämtheit gefallen lässt. Lieber TE, was bist du? Ein Mann oder ein Waschlappen, dem die LTR aber sowas von auf der Nase rumtanzt.

Du musst eine klare und bestimmte Ansage machen, dass du sowas nicht duldest und sie mit den Konsequenzen leben muss, wenn sie es trotzdem macht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder Normale Mensch weiß, das Sie weiß; das der Bekannte Sie bumsen will.

Die Sache ist ganz einfach, trifft Sie sich nicht mit Ihn ist das ein Shittest.

Triffst Sie sich mit Ihn würde ich mich langsam aus der Beziehung aus dem Staub machen. Muss ja nicht offentsichtlich sein.

Wo soll es um Freundschaft gehen wenn der Kollege von Anfang an seine Interesse bekundet. Da von Freundschaft zwischen diesen beiden(!) unschuldig zu reden ist illusorisch.

Kein gelabber, keine Diskusion. Mach es einfach, sonst gibts in der Zukunft ein böses Aufwachen für dich.

bearbeitet von Bonafide Montana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit was für Frauen führt ihr eure LTRs wenn ihr ihnen noch nicht einmal so weit vertraut, dass sie mit einem Typen etwas trinken gehen kann ohne dass ihr davon ausgeht, dass sie euch mit diesem betrügt?

Wenn ich schon davon ausgehe, wäre das für mich das erste Zeichen mit der falschen Frau zusammen zu sein. Oder ein ziemliches Problem mit Selbstwert und Vertrauen zu haben.

Beides Gründe die LTR zu beenden, an sich zu arbeiten und eine vernünftige Frau zu suchen.

Mit meinen Frauen gibt es dieses Problem nicht. Zum einem führe ich offene Beziehungen, aber auch innerhalb dieser gibt es Phasen in denen andere Personen Tabu sind. Und egal welche Phase diese Beziehung hat, ich kann meiner(n) Frau(en) jederzeit vertrauen.

Ehrlich zu mir zu sein.

Absprachen einzuhalten.

Nichts zu tun was unsere Beziehung gefährden würde.

Deshalb sind solche Treffen für mich nicht ansatzweise ein Grund zu Aufregung. Sie sind Bestandteil eines lebendigen sozialen Umfeldes. Ich habe dutzende Leute, meist Frauen die ich immer wieder treffe. Freundschaften die ich Pflege, ausbaue, vertiefe, aufgebe. Ich interessiere mich nicht für langweilige, sozial isolierte Menschen. Frauen die ihre sozialen Kontakte einschlafen lassen würden, oder aufhören würden sich sozial zu vernetzen nur weil sie viel mit mir zu tun haben, würden ziemlich schnell aussortiert werden.

Bleibt eine Frau mit so einem lebendigen sozialen Umfeld, mit so vielen Möglichkeiten für neue Kontakte, ständig neuen Verehrer oder Bewerbern bei mir, so tut sie das aus einem Grund: Sie steht auf mich.

Sie liebt mich. Sie schätzt und respektiert mich. Solange ich mich nicht kompett verändere oder sie schäbig behandel wird sich das in absehbarer Zeit nicht ändern. Und wenn....ich lerne selbst laufend neue Menschen und Frauen kennen.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.