Der allgemeine Ex-back Thread
114 114

7.157 Beiträge in diesem Thema

Gast Creal

Commuity,

wir haben neue Regeln für die Beziehungskiste fest gemacht. Unter anderem ist eine der Regeln:

Wir haben überlegt ob wie einen Thread in den "ewigen Themen" aufmachen sollten, sind dann aber dabei geblieben, in der Beziehungskiste selber einen Thread zu lassen, der sich mit dem Thema befasst. Jegliche Anfrage in welcher Art und Weise auch immer, die etwas mit der Ex-Freundin/Ex-Freund zu tun hat, kommt ab sofort in diesen Thread rein. Das eröffnen eines Ex-Back Threads oder ähnlichem, führt zu sofortiger, kommentarloser Schließung des Threads, im Wiederholungsfall zieht es weiter Sanktionen nach sich.

Der alte Ex Thread wird geschlossen und verschwindet in Archiv des Forums. Ich verlinke weiter unten einige Threads, so das Ihr im Bedarfsfall schnellen zugriff darauf habt. Wir bitten Euch auch, nicht wegen jeder Kleinigkeit einen Thread aufzumachen. Vieles wurde schon 1000-Fach besprochen, benutzt bitte die Suchfunktion.

Bei Fragen, Meinungen, Vorschlägen oder Anregungen könnt ihr Euch gerne an mich, oder einen anderen Moderator der Beziehungskiste wenden.

Der allgemeine Ex-Back Thread ist hiermit offiziell eröffnet.

Viel Spaß,

Creal

EDIT 11.05.2016 - Herzdame

Ich möchte darum bitten, sich vor dem Posten hier die Links auch wirklich anzuschauen und zu durchdenken. Wenn ihr dann immernoch posten möchtet, dann nehmt in euren Fragen gerne Bezug zu dem, was ihr schon gelesen habt.

@Re VaaN hat sich die Mühe gemacht nochmal ausführlich etwas über Ex-Back zu schreiben.

Weitere Links:

Gespräch nach der Trennung?

Was Trennung & Ex-Back mit Weiterentwicklung zu tun hat [neu!]

Sinn und Unsinn von Ex-back

Wie kann Ex-Back funktionieren?

Ex - Eine Ansicht im Beziehungskisten FAQ

Enigmas Beziehungskiste 1

Enigmas Beziehungskiste 2

Schatztruhe - Beziehungen

Hier noch einmal der alte Leitfaden rein kopiert:

Am 13.8.2008 um 18:45 schrieb tobias99:

HB`s trennen sich meistens erst dann von Ihrem Partner, wenn SIE absolut keine Chance mehr für die LTR sehen. Insofern stehen die Chancen für eine Neuauflage der erloschenen "Liebe" und gegenseitige "Anziehung" denkbar schlecht.
Trotzdem kommt es natürlich vor, daß zwei voneinander tief enttäuschte Menschen wieder ein glückliches Paar werden.
Manche Frauen heiraten sogar Ihren Ex das zweite Mal.
Männer, die dies aus tiefstem Herzen wünschen haben nur EINE CHANCE.

Und die zu nutzen ist äußerst schwer.

Zunächst einmal müssten sie imstande sein

WIRKLICH LOSZULASSEN!

Sie dürften sich in`s Leben des HB`s NICHT MEHR EINMISCHEN.
Sie müssen sich Ihre Gefühle ZUNÄCHST einmal verleugnen.

SIE MÜSSEN KOMMENTARLOS UND KLAGLOS hinnehmen, daß das HB sich irgendwann mal neu verliebt und für Wochen, Monate, Jahre - für immer? - ein anderer Mann an seine Stelle tritt.

SIE MÜSSEN SICH AUS DEM LEBEN DES HB KOMPROMISSLOS verabschieden.

SIE MÜSSEN SO GRÜNDLICH VON DER BILDFLÄCHE VERSCHWINDEN DAß EIN NEUANFANG GLEICHZEITIG ein VÖLLIGES

N E U K E N N E N L E R N E N !

ist.

das war ein schwerer und erster Schritt!

Wir wollen es nicht zu leicht machen!

Schritt Zwei ist schwerer:

SIE müssen die eigentlichen Trennungsgründe wirklich begreifen!!!
( ..gern auch mit Hilfe der Comunity..)

Es reicht nicht die oberflächlichen Gründe zu kennen!

" hb hat mich wegen einem anderen verlassen *jammer*" FALSCH, ein anderer hat besser verführt

" hb ist sich derzeit mit Ihren Gefühlen nicht klar*leid*" FALSCH, der"MANN" weiß nicht was ER will..

der Klassiker!!

" hb meint SIE und Ich haben uns einfach auseinander gelebt"
FALSCH, FALSCH, FALSCH

Hinterfragen! wann wurde die Beziehung zum LIEBESTÖTER No1? DER ROUTINE! ??

Wenn das HB aufwacht und in eurer Beziehung vor Langeweile stirbt?
..dann fangt schon mal an die Tage zu zählen..

ERKENNE DIE MOTIVE DES HB`s nicht das physische Handeln.

Schritt 3

aus den gewonnenen KONSEQUENZEN ziehen.

Der Mann muss ERWACHEN wie aus einem tiefen Schlaf!
ER muss in den Spiegel schauen uns sich positiv erschrecken über einen GANZ NEUEN MENSCHEN.

Für das HB muß das so sein daß SIE einen GANZ NEUEN MANN kennenlernt
und Er hat einen RIESENVORTEIL: ER wirkt VERTRAUT!

Los gehts...!!!!!

JETZT!

lg
Tobi.

bearbeitet von Herzdame
Link hinzugefügt
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kopiert doch bitte als Leitfaden, die EXBack-Strategie aus dem alten Thread wieder rein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Creal

Kopiert doch bitte als Leitfaden, die EXBack-Strategie aus dem alten Thread wieder rein!

Wurde nachgeholt. Danke für die Idee.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Community B-) ,

meine Freundin( wir waren 1,5 jahre zusammen) hat Dienstag schlussgemacht( ich zitiere : beziehungspause) , den genauen Grund kenn ich glaube ich nicht . Sie meinte irgendwas das sie zu viel Stress ( haben uns oft gestritten) hat mit schule,familie etc. und dann noch ich. Ich weiß ds es ein tiefrgründigeres problem ist. das ist aber nicht meine aktuelle Frage :-D . Sie hat mir dann noch als ich am Mittwoch meine neue Arbeit aufgenommen hab ne sms geschrieben das sie mir einen wunderschönen tag wünscht und mich per chat angeschrieben und da dann ca. das selbe. Ich habe dann aber nur mit kurzen antworten wie ja nein etc. geantwortet und habe seitdem nicht mehr mit ihr geschrieben. War am Wochenende nur feiern und Party machen und am Frauen kennenlernen. Meine Frage ist nun was ihr denkt ob sie sich wieder bei mir meldet oder nicht. Hab sie ja seitdem gefreezt und das hat in den 1.5 Jahren jedesmal geklappt , das sie sich dann nach Streits oder so gemeldet hat. Könnte natürlich einfach nexten nur würd ich gerne ein Paar Tage warten um zu sehen wie es sich entwickelt. Vielleicht hat ja der eine oder andere einen guten Ratschlag für mich ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, nexte mal. Beziehungen sind sowieso völlig überbewertet. Achso und dann mal ums Erwachsenwerden kümmern. Dann stellen sich nämlich nicht mehr diese pussy-Fragen nach: ob sie sich wieder meldet.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Freund macht nach 1,5 Jahren Schluss, also sicher nicht aus einer kurzfristigen Laune hinaus. Und du sagst sogar selbst, dass es „ein tiefgründigeres Problem ist“. Was bringt dich auf die Idee, dass sie es sich nach ein paar Tagen wieder anders überlegen sollte?

Deine Freundin macht nach 1,5 Jahren Schluss, also sicher nicht aus einer kurzfristigen Laune hinaus. Und du sagst sogar selbst, dass es „ein tiefgründigeres Problem ist“. Was bringt dich auf die Idee, dass sie es sich nach ein paar Tagen wieder anders überlegen sollte?

bearbeitet von Cycle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sich die Board-Rules geändert haben, poste ich mal meine Geschichte hierhin:

Hallo Community,

ich stecke zur Zeit in einer verzwickteren Situation als jeher. Vielleicht weil ich zu dumm bin jemanden wirklich loszulassen oder vielleicht weil dieser jemand, doch noch eine Chance verdient hat… Vorab - ich habe mir den Thread "http://www.pickupfor...nn-von-ex-back/" durchgelesen, jedoch bringt er mich nicht wirklich weiter. Hab mir auch noch einmal LDS reingezogen.

Kurze Vorgeschichte

Ich war mit meiner damaligen LDR 4,5 Jahre zusammen. (Ich 26, sie 27). In diesen Jahren gab es immer wieder Stress (http://www.pickupfor...r/#entry1052921), wobei die meiste Zeit die Beziehung doch erfüllend war. Bis auf das letzte Jahr (http://www.pickupforum.de/topic/118249-ldr-wackelt-sitzt-hat-luft-was-tun/#entry1457814). Nachdem sie mit mir Mitte Mai per Mail wieder einmal Schluss gemacht hat, dachte ich mir - "Go, screw yourself!" und ich mache mir mal ein schönes Leben mit einer Reihe neuer Frauen. Dabei entdeckte ich, dass ich wohl doch ein ziemlich attraktiver Typ bin und fast alle, die ich haben wollte, haben kann… (Das habe ich vorher von mir nicht gedacht). Auf ihre Mail schrieb ich ihr eine Abschlussmail in der ich alles sagte, was mir auf dem Herzen lag und warum ich zu dem Zeitpunkt auch nicht mehr konnte. Sie war ziemlich außer sich und meinte, dass ich zu feige gewesen sei ihr das vorher ins Gesicht zu sagen. Als ich konterte, dass sie zu feige sei endlich mal einen Schlussstrich zu ziehen, war der Drops gelutscht.

In dieser Zeit hatte ich was mit einer Hand voll Frauen und habe auch Kandidatinnen, die sich auch für eine LTR eignen würden - sowohl körperlich, als auch intellektuell und sexuell. (Vor allem sexuell haut mich eine echt vom Hocker - das hatte ich in meiner LDR noch nie!) Ich finde sie attraktiv und genieße es mal ein bisschen mein Ego damit zu puschen. Habe aber das Gefühl, dass es auch das Einzige ist, was ich damit mache und sie dabei ausnutze. Obwohl ich die Mädels schon irgendwie mag. Ich bin glücklich mit dem was ich beruflich mache und dem was ich erreicht habe. Bestätigung von jemandem brauche ich nicht (mehr), ich brauche aber niemanden, der mich "den Luftballon" als "Stein" am Boden hält. Ich bin abgestumpfter geworden, beharre aber auch öfter auf meiner Meinung - I take the lead. Und das scheint den Frauen zu gefallen. Es ist kein Frame, ich habe mich dahin entwickelt.

Was vor kurzem passierte

Es folgte eine zweimonatige Kontaktsperre, die "out of the blue" von ihr versucht wurde zu beenden. Das Problem ist, ich gab irgendwann nach und ging auf den Kontaktversuch ein, woraufhin ich eine Schluchzende Ex am anderen Ende hatte. Ich würgte sie ab und sagte, dass ich nicht mit ihr sprechen kann, wenn sie heult und sie solle sich doch ein anderes Mal melden. Das tat sie auch und meinte folgendes:

"Daft-Funk, es tut mir Leid für alles was ich dir angetan habe! Ich bereue es zutiefst, dass ich auf deinen Schwächen rumgetreten bin wie ein Tölpel und dass ich dich in Sachen angeschnautzt habe, in denen ich Unrecht hatte. Aber ich habe eingesehen, dass ich einen großen Fehler begangen habe und habe daraus gelernt. Ich hoffe, dass du mir verzeihen kannst und wir es nochmal 'tabula rasa' versuchen! Ich bin mir sicher, dass du der Einzige bist, mit dem ich es mir vorstellen könnte den Rest meines Lebens zu verbringen und ich würde alles dafür tun dich zurückzubekommen."

Ich habe das von ihr mehr oder weniger erwartet, aber das war schon ziemlich heftig und ich habe sie noch nie in so einem desolaten und ernsten Zustand erlebt. Ich war echt bewegt (wahrscheinlich weil ich sie noch immer liebe). Das was ich antwortete, holte sie aber aus allen Wolken, weil sie glaubte, dass ich sofort "Ja und Amen" sagen würde. Ich sagte jedoch:

"HB, ich habe unbestritten immer noch Gefühle für dich, habe aber in meiner Mail geäußert wie sehr du mich psychisch verletzt hast. So kann ich nicht und so will ich nicht! Ich bin ehrlich zu dir: Ich habe Angst, dass wenn ich dir wieder eine Chance gebe, es drei Monate gut laufen wird, wir aber dann noch mehr kaputt machen, als bereits geschehen und alles wieder aus ist. Ich sage es vielleicht aus Selbstschutz, aber ich habe ein Gefühl, dass es ziemlich schief laufen kann!"

Das ist meine Überzeugung und Angst. Sie sagte, dass wir beide unsere Beziehungsleichen im Keller haben und dass sie einsehe, das es anders laufen müsse und sie sich anders benehmen würde. Sie beteuerte, dass dies der Fall sein würde und sie so schnell sie kommen kann - in einer Woche - zu mir kommen würde, um mir dies zu beweisen. (Man muss betonen, dass sie den Flug stornierte mit dem sie zu mir kommen wollte, als sie mit mir per Mail Schluss machte. Um die ganze Sache endlich komplett abzuwickeln, habe ich ihr dann auch noch die Kohle dafür zurücküberwiesen).

[uPDATE]

Derzeitig drängt sie auf ein mehrtägiges Treffen bei ihr oder bei mir. Ich kann das aber nicht. Vor allem, weil jetzt in den letzten Tagen mal wieder so geile Dinger kamen, wie:

1. Ich antwortete nicht sofort auf eine Whatsapp von ihr: "Das nächste Mal wenn du meine Nachricht liest, antworte bitte sofort! Danke und gute Nacht!"

2. Sie wollte mit mir telefonieren, und hat mich bei Whatsapp angeschrieben - ich sagte, dass ich gerade im Augenblick keine Zeit habe. Also fragte sie wann sie mit mir sprechen könne und sie sich nach mir richte. Als ich eine Zeit vorschlug, passte es ihr es auf einmal nicht mehr und sie fing selbst die Zeit vorzuschlagen.

3. Als ich sie am Telefon fragte warum sie mich zurück haben wolle, also aus ihrem verfickten Mitleid (das rieb sie mir früher immer unter die Nase) oder weil sie noch Gefühle für mich habe, sagte sie: "Soetwas kannst du mich jetzt doch nicht fragen. Und selbst wenn, dann musst du dir meine Liebe zurückerobern?" Ich sagte: "Ähhhh, was?!?! Du willst mich zurück und dann sagst du, dass ich mir noch deine Liebe verdienen soll??? Wo ist die Logik?"

[/uPDATE]

Was ich will

Grundsätzlich will ich ihr schon eine Chance geben, aber ich habe die o.g. Bedenken. Ich habe auch eine Tendenz mit einer der HBs was Ernsteres zu starten, aber diese Ex-Geschichte gibt mir keine Rast. Mir ist bewusst, dass dann die anderen beiden Alternativen obsolet werden (ich halte nichts von Polygamie in einer festen Beziehung) und ich wahrscheinlich beiden das Herz brechen werde, aber manchmal muss man Lebensentscheidungen treffen und mit deren Konsequenzen leben. Ich glaube zwar nicht, dass sie sich um 180° verändert hat - Menschen ändern sich nicht so schnell - aber ich glaube, dass sie eingesehen hat, das es so nicht mehr läuft. Ich habe mir kurzfristig überlegt eine offene Beziehung vorzuschlagen, da sie aber streng katholisch erzogen worden ist, denke ich nicht, dass sie da mitziehen wird.

[uPDATE 2]

Nach den letzten Aktionen weiß ich noch weniger was ich will! Das fuckt mich wieder so ab, dass ich denke, das es eigentlich ein großer Blödsinn ist, wenn ich ihr eine Chance gebe. Ich will sie jedenfalls mit diesem Verhalten konfrontieren und sehen wie sie das annimmt.

[/uPDATE 2]

Euer Rat

Was glaubt ihr? Sollte ich mich darauf einlassen oder ist es ein Manipulationsversuch, um mich endgültig zu zerstören (was ihr nicht gelingen wird)?

Danke fürs Lesen!

Cheerio

bearbeitet von Daft-Funk
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war auf jeden Fall ein heftiger Invest und keine Orbiter-Scheiße. Du kommst mir auch sehr gefestig vor und von daher kannst Du Du jetzt entscheiden was Du willst.

Ein Defizit sehe ich: Angst. Und das ist nicht gut. Wenn Du schon so in ExBack reingehst, dann wird ein Grundstein für euer Ende gelegt. Du musst führen. Also: Falls Du wieder was mit ihr starten willst, macht ne Paartherapie.

Auch sonst: Nimm es nicht zu ernst. Sag ihr, hey wir können uns gerne mal treffen und mal schauen was so passiert. Du machst nen Date aus, planst den Tag, dass ihr Spaß habt und dann in der Kiste landet. Und das wiederholst Du so lange (bei nachfolgenden Invest von ihr a la War schöner tag, ich vermisse dich schon jetzt wieder usw) und planst darauf hin neue Dates, bis sie mit der Beziehung ankommt.

Du hast jetzt doch gar nix zu entscheiden. Es wird sich dynamisch zeigen. Falls Dir die Alte beim ersten Date schon auf die Nerven geht, dann lässt Du es eben.

KISS: Keep it simple and stupid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergiss sie. Ihr macht euch nicht mehr glücklich.

Ohne sie ging es dir doch gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da fragt einer um Hilfe und dann kommt arrogantes Pickup-Gelaber und eine Psychoanalyse aufgrund eines blöden Avatarbildes. Uncool @etienne @chrispick. Vielleicht hat er sie wirklich geliebt und sein Profilbild sagt nichts über ihn als Menschen aus, wobei Bazingas Art ein wenig a lá cooler Macker rüberkommt. Pass auf, sie wird sich in 2345 Minuten bei Dir melden. Man, keine Plan ob die sich wieder meldet, warum sollte sie ? Kann sein, kann aber auch nicht sein. Wenn Dir was an ihr liegt dann geh auf Distanz und warte einfach ab. Nexten würde ich noch nicht, verarbeite erstmal die 1,5 Jahre. Und dann suchst Du Dir am besten ein neues Mädel. Da Du ja noch zur Schule gehst, haste sicher noch genug Zeit im Leben um die passende Frau für Dich zu finden.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

@Daft-Funk

Das Problem ist diese Ambivalenz. Dieses nicht entscheiden können. Es spricht viel dafür. Es spricht viel dagegen. Da kann man Ewigkeiten drüber nachdenken und dieses verweilen in der Situation generiert die eigentliche Unzufriedenheit.

Ich würde Dir hier ein Buch empfehlen von Mira Kirshenbaum "Soll ich bleiben oder soll ich gehen?".

Ist von einer Psychologin die verschiedene Situationen die zu Trennungen führen können heraus greift und ihre Erfahrung aus Therapien dazu schreibt. Das Ganze gibt einem sehr interessante Sichtweisen und Sicherheiten in die eine oder andere Richtung. Das Buch ist eher für Frauen geschrieben - man kann sich da aber sehr gut als Mann rein denken. Und es ist tendenziell eher in Richtung Trennung ausgerichtet.

Dennoch ein aus meiner Sicht sehr gutes Buch was Dir weiter helfen wird.

Danach hast Du eine sehr realistische Einschätzung, ob es sich lohnt daran zu arbeiten. Und wenn ja, wo die Baustellen genau liegen. Oder bist Dir sehr sicher, dass eine Trennung eher Sinn macht. Da kommst Du einfach auf Ideen, die Dir selbst noch nicht gekommen sind.

bearbeitet von Hoodseam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@vorposter: ihr habt wohl seine edits nicht gelesen...

Ich seh hier außer Push ans pull und orbiterdreck gar nix.

Ok ich geb's zu. Ohne die edits hätte ich zum ersten mal in einer ex back Geschichte hier dazu geraten ihr ne Chance zu geben ... Aber so???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war auf jeden Fall ein heftiger Invest und keine Orbiter-Scheiße. Du kommst mir auch sehr gefestig vor und von daher kannst Du Du jetzt entscheiden was Du willst.

Ein Defizit sehe ich: Angst. Und das ist nicht gut. Wenn Du schon so in ExBack reingehst, dann wird ein Grundstein für euer Ende gelegt. Du musst führen. Also: Falls Du wieder was mit ihr starten willst, macht ne Paartherapie.

Auch sonst: Nimm es nicht zu ernst. Sag ihr, hey wir können uns gerne mal treffen und mal schauen was so passiert. Du machst nen Date aus, planst den Tag, dass ihr Spaß habt und dann in der Kiste landet. Und das wiederholst Du so lange (bei nachfolgenden Invest von ihr a la War schöner tag, ich vermisse dich schon jetzt wieder usw) und planst darauf hin neue Dates, bis sie mit der Beziehung ankommt.

Du hast jetzt doch gar nix zu entscheiden. Es wird sich dynamisch zeigen. Falls Dir die Alte beim ersten Date schon auf die Nerven geht, dann lässt Du es eben.

KISS: Keep it simple and stupid.

Das Problem ist, dass es eine Fernbeziehung ist. Da kann ich nicht mal eben ein paar Dates ausmachen. Ich wäre auch so vorgegangen, um mal zu checken was geht und den neuen Menschen kennenzulernen. Ich würde auch eine Paartherapie machen, wenn wir in räumlicher Nähe leben würden. Das würde aber mE an einem zentralen Element scheitern - an ihr. Sie versteht psychische Probleme nicht - es ist ihr fremd und wird als Schwäche empfunden. Sie arbeitet wie eine Verrückte - 12 bis 14 Stunden am Tag und ihr Social Circle besteht hauptsächlich aus Kollegen und vier Schulfreundinnen, die sie vllt ein Mal in zwei Monaten sieht. Ich habe ihr schon öfter gesagt, dass sie nah am Burnout ist, aber sie will das partout nicht einsehen.

Ich habe nur noch Hoffnung, aber darauf kann ich nicht aufbauen, weil es einfach ein zu schwaches Band ist.

Deshalb mal ein Update:

Ich habe gestern mit ihr telefoniert, weil sie unbedingt die Planung mal in Schwung bringen wollte. Daraufhin sprach ich das UPDATE an, weil es mich einfach unglaublich genervt hat und das auch immer die Sachen in der Vergangenheit waren, die ich einfach runterschluckte. Außerdem wollte ich sie testen, gerade aus der Angst, dass sie in alte Muster zurückfällt. (Ich musste Recht behalten). Nach nur zwei Minuten entwickelte sich das Gespräch zu einem eskalierten Streit, der dann um die Bemühungen von jedem Einzelnen es wieder zu richten drehte. Als ich kurz die Fakten konstatierte:

1. Sie hat ziemlich dreckig per Mail Schluss gemacht.

2. Sie ließ das Ticket verfallen.

3. Sie wollte sich wieder vertragen.

Sagte ich ihr, dass der Ball auf Ihrer Seite liege und sie auf mich zukommen müsse. Und außerdem soll ich mit diesem vorwurfsvollen Ton aufhören. Es artete soweit aus, dass sie mir wieder in Tränen sagte wie sehr sie sich bemühe (mE fehlt es ihr aber Empathie) und dass ich alles wieder kaputt machen wolle und sie sich fühle als würde sie immer gegen eine Mauer laufen. Sie forderte mich auf mich zu entschuldigen, dass ich den Streit angezettelt habe. Ich könne sie nicht so behandeln und solle von meinem Ego-Trip runterkommen. (Ich tat es, jedoch nur bedingt - ich sagte, dass ich mich für das Anzetteln entschuldige, aber nicht für das was ich gesagt habe). Wir sagten, dass wir das Gespräch Revue passieren lassen und uns heute sprechen. Danach überwältigten mich die Gefühle und ich musste echt eine Stunde mit meinem Freund "Johnny Walker on the Rocks" heulen, weil sie es wirklich ernst meinte und ich auch und irgendwie feststellte, was ich wirklich noch für sie empfinde. Zum Glück hatte ich gute Freunde, die mich schnell beruhigten und sagten ich solle runterkommen. Außerdem ergab sich ein Booty-Call bei einem meiner derzeitigen HBs.

Gesagt getan, haben wir heute gesprochen. Sie war kalt und ließ mich reden und sagte, dass weil ich sie so schlecht behandele, sie nicht wieder ein Ticket buchen werde, um es verfallen zu lassen und ich doch kommen solle, wenn ich mich vertragen wolle. Ich sagte, dass dies nicht in die Tüte käme. Ich schlug ihr ein Kompromiss vor: Ich bin zufällig mit Kollegen nächste Woche in ihrem Land und die Stadt in der wir sind ist nur eine 2,5 Std ICE-Strecke weit weg. Ich sagte, sie solle kommen und ich würde durchaus meine Kollegen zwei Abende für sie versetzen und ihnen das erklären. Ich stieß jedoch auf taube Ohren und immer wieder das gleiche gedudel, dass ich kommen solle. Als ich sagte, dass diese Bockigkeit keinen weiterbringt, entschlossen wir uns aufzulegen.

Ergo: Menschen ändern sich nicht. Dass ich hinfahre, halte ich für 20% wahrscheinlich, weil ich nicht einsehe warum ich so viel Invest (auch monetären) reinstecken soll.

[uPDATE 2]

Sie rief eben an und meinte, ich habe eine Lösung für das Dilemma. Ich komme dich am nächsten Wochenende besuchen und du mich am Wochenende darauf. Ich habe schon die Tickets gebucht und ich will wirklich, dass es funktioniert. Lass es uns versuchen!

Was meint ihr dazu?

Vergiss sie. Ihr macht euch nicht mehr glücklich.

Ohne sie ging es dir doch gut.

Ja, schon! Aber nicht so wie ich es mit ihr war (als alles gut war)… Das sagt zumindest mein Gefühl, mein Kopf sagt ich sei ein Idiot. That's how it feels:

heart_brain.png

@Daft-Funk

Das Problem ist diese Ambivalenz. Dieses nicht entscheiden können. Es spricht viel dafür. Es spricht viel dagegen. Da kann man Ewigkeiten drüber nachdenken und dieses verweilen in der Situation generiert die eigentliche Unzufriedenheit.

Ich würde Dir hier ein Buch empfehlen von Mira Kirshenbaum "Soll ich bleiben oder soll ich gehen?".

Ist von einer Psychologin die verschiedene Situationen die zu Trennungen führen können heraus greift und ihre Erfahrung aus Therapien dazu schreibt. Das Ganze gibt einem sehr interessante Sichtweisen und Sicherheiten in die eine oder andere Richtung. Das Buch ist eher für Frauen geschrieben - man kann sich da aber sehr gut als Mann rein denken. Und es ist tendenziell eher in Richtung Trennung ausgerichtet.

Dennoch ein aus meiner Sicht sehr gutes Buch was Dir weiter helfen wird.

Danach hast Du eine sehr realistische Einschätzung, ob es sich lohnt daran zu arbeiten. Und wenn ja, wo die Baustellen genau liegen. Oder bist Dir sehr sicher, dass eine Trennung eher Sinn macht. Da kommst Du einfach auf Ideen, die Dir selbst noch nicht gekommen sind.

Das Buch wurde mir schon mal in einem anderen Thread empfohlen worden, aber ich habe es mir nun endlich mal bei Amazon bestellt.

@vorposter: ihr habt wohl seine edits nicht gelesen...

Ich seh hier außer Push ans pull und orbiterdreck gar nix.

Ok ich geb's zu. Ohne die edits hätte ich zum ersten mal in einer ex back Geschichte hier dazu geraten ihr ne Chance zu geben ... Aber so???

Oder es ist das was Individualchaotin mal gesagt hat: "Sie ist total verzweifelt und wenn sie nicht mehr weiter weiß, macht sie Schluss. Sowas lässt man einer Person vielleicht einmal durchgehen, aber doch nicht mehrfach. So wie sich Restaurantessen bei dir ganz schnell zum Muster entwickelt hat, wird sie das auch immer wieder tun. Und was besseres als 1x im Monat ein WE lang durchschnittlichen Sex zu haben, kann ich mir auch vorstelllen. " Das schimmert mE wieder durch.

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sie langsam "Torschlusspanik" bekommt. Denn sie ist mit 27 schon ziemlich alt für den Heiratsmarkt in ihrem Land; durch ihren Job und nicht vorhandenen SC hat sie keine Gelegenheit jemand Neues kennenzulernen und denkt, dann nehme ich doch meinen Ex, weil den kenne ich ja schon und eigentlich ist er ein toller Typ. Aber ich darf es ihm natürlich nicht so einfach machen.

Die Entscheidung ist nicht für mich nicht leicht und ich kann wieder einmal nicht "NEIN" sagen, weil ich es hasse Menschen zu verletzen. Ich glaube nicht, dass sie es bei dem Verhalten verdient hat und es zeigt nur abermals, dass es übel enden wird (Kopf). Gib ihr noch eine Chance, sie bemüht sich sagt aber mein Gefühl.

Was denkt ihr denn nach den Updates?

Danke schon mal!

bearbeitet von Daft-Funk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

@Daft-Funk

Das Problem ist diese Ambivalenz. Dieses nicht entscheiden können. Es spricht viel dafür. Es spricht viel dagegen. Da kann man Ewigkeiten drüber nachdenken und dieses verweilen in der Situation generiert die eigentliche Unzufriedenheit.

Ich würde Dir hier ein Buch empfehlen von Mira Kirshenbaum "Soll ich bleiben oder soll ich gehen?".

Ist von einer Psychologin die verschiedene Situationen die zu Trennungen führen können heraus greift und ihre Erfahrung aus Therapien dazu schreibt. Das Ganze gibt einem sehr interessante Sichtweisen und Sicherheiten in die eine oder andere Richtung. Das Buch ist eher für Frauen geschrieben - man kann sich da aber sehr gut als Mann rein denken. Und es ist tendenziell eher in Richtung Trennung ausgerichtet.

Dennoch ein aus meiner Sicht sehr gutes Buch was Dir weiter helfen wird.

Danach hast Du eine sehr realistische Einschätzung, ob es sich lohnt daran zu arbeiten. Und wenn ja, wo die Baustellen genau liegen. Oder bist Dir sehr sicher, dass eine Trennung eher Sinn macht. Da kommst Du einfach auf Ideen, die Dir selbst noch nicht gekommen sind.

Das Buch wurde mir schon mal in einem anderen Thread empfohlen worden, aber ich habe es mir nun endlich mal bei Amazon bestellt.

....

Was denkt ihr denn nach den Updates?

Schön. Mir fällt gerade auf, dass ich es Dir in dem anderen Thread schon empfohlen habe. Sorry.

Mich würde mal interessieren, wie Du es findest. Ich finde das Buch superspannend.

Was ich nach dem Update denke?

Ehrlich gesagt das Selbe wie vor dem Update. Irgendwas passt nicht. Ich finde Dein Verhalten nicht klug. Ihr Verhalten nicht klug. Sinnloses hin- und her schieben von Vorwürfen. Eingefahrene Muster, die schwer zu lösen sind. Anstrengend. Auf der anderen Seite generieren Beziehungen auch Reibungen und es ist mehr oder weniger normal, dass nach einer Phase der Harmonie irgendwann jeder seine Position sich erkämpft. Also auch nichts wirklich Unnormales - aber Fernbeziehung macht es natürlich unheimlich schwer.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Du hier einfach eine Trennung noch nicht verarbeitet hast. Aber superglücklich mit der Trennung werden würdest. 6-12 Monate konsequente Kontaktsperre und Du denkst Dir "wie konnte ich nur so blöd sein". Du vermisst bei anderen Mädels eine Intensität. Eine Historie. Eine Tiefe. Die aber Ergebnis von 4,5 Jahren Beziehung ist. Da kommt sehr schnell der Vergleich auf und die Ex erscheint einem attraktiv. Vor allem weil man die negativen Erfahrungen verdrängt.

Ex-Back ist keine gute Idee. Es ist aber auch normal, weil man alles probiert und die Hoffnung zuletzt stirbt. Von daher wäre es sicher klug, den Kontakt komplett einzustellen. Weil das Dich in Deiner Verarbeitung nur hindert. Die Bereitschaft muss aber auch erstmal bestehen. Wenn dazu 2, 3 oder 4 neue Runden notwendig sind - am Ende kommt sowieso das Selbe raus. Probier's. Fahr zu ihr hin. Flieg wieder nach ein paar Wochen auf die Nase. Dann stehst Du halt im Oktober wieder da, wo Du jetzt stehst. Ist ja auch kein Weltuntergang.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Daft-Funk

Das Problem ist diese Ambivalenz. Dieses nicht entscheiden können. Es spricht viel dafür. Es spricht viel dagegen. Da kann man Ewigkeiten drüber nachdenken und dieses verweilen in der Situation generiert die eigentliche Unzufriedenheit.

Ich würde Dir hier ein Buch empfehlen von Mira Kirshenbaum "Soll ich bleiben oder soll ich gehen?".

Ist von einer Psychologin die verschiedene Situationen die zu Trennungen führen können heraus greift und ihre Erfahrung aus Therapien dazu schreibt. Das Ganze gibt einem sehr interessante Sichtweisen und Sicherheiten in die eine oder andere Richtung. Das Buch ist eher für Frauen geschrieben - man kann sich da aber sehr gut als Mann rein denken. Und es ist tendenziell eher in Richtung Trennung ausgerichtet.

Dennoch ein aus meiner Sicht sehr gutes Buch was Dir weiter helfen wird.

Danach hast Du eine sehr realistische Einschätzung, ob es sich lohnt daran zu arbeiten. Und wenn ja, wo die Baustellen genau liegen. Oder bist Dir sehr sicher, dass eine Trennung eher Sinn macht. Da kommst Du einfach auf Ideen, die Dir selbst noch nicht gekommen sind.

Das Buch wurde mir schon mal in einem anderen Thread empfohlen worden, aber ich habe es mir nun endlich mal bei Amazon bestellt.

....

Was denkt ihr denn nach den Updates?

Schön. Mir fällt gerade auf, dass ich es Dir in dem anderen Thread schon empfohlen habe. Sorry.

Mich würde mal interessieren, wie Du es findest. Ich finde das Buch superspannend.

Was ich nach dem Update denke?

Ehrlich gesagt das Selbe wie vor dem Update. Irgendwas passt nicht. Ich finde Dein Verhalten nicht klug. Ihr Verhalten nicht klug. Sinnloses hin- und her schieben von Vorwürfen. Eingefahrene Muster, die schwer zu lösen sind. Anstrengend. Auf der anderen Seite generieren Beziehungen auch Reibungen und es ist mehr oder weniger normal, dass nach einer Phase der Harmonie irgendwann jeder seine Position sich erkämpft. Also auch nichts wirklich Unnormales - aber Fernbeziehung macht es natürlich unheimlich schwer.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Du hier einfach eine Trennung noch nicht verarbeitet hast. Aber superglücklich mit der Trennung werden würdest. 6-12 Monate konsequente Kontaktsperre und Du denkst Dir "wie konnte ich nur so blöd sein". Du vermisst bei anderen Mädels eine Intensität. Eine Historie. Eine Tiefe. Die aber Ergebnis von 4,5 Jahren Beziehung ist. Da kommt sehr schnell der Vergleich auf und die Ex erscheint einem attraktiv. Vor allem weil man die negativen Erfahrungen verdrängt.

Ex-Back ist keine gute Idee. Es ist aber auch normal, weil man alles probiert und die Hoffnung zuletzt stirbt. Von daher wäre es sicher klug, den Kontakt komplett einzustellen. Weil das Dich in Deiner Verarbeitung nur hindert. Die Bereitschaft muss aber auch erstmal bestehen. Wenn dazu 2, 3 oder 4 neue Runden notwendig sind - am Ende kommt sowieso das Selbe raus. Probier's. Fahr zu ihr hin. Flieg wieder nach ein paar Wochen auf die Nase. Dann stehst Du halt im Oktober wieder da, wo Du jetzt stehst. Ist ja auch kein Weltuntergang.

Sehr konstruktiver Post! Vielen Dank. Das Gleiche bekomme ich von meinen Freunden zu hören. Ich habe es einfach noch nicht verarbeitet und es kommt mir vertraut vor. Meine derzeitige Entscheidung ist: Ich fahre hin, gehe aber in ein Hotel, damit es nicht sofort eine "Spinnennetz-Situation" ist. Denn bin ich erstmal in ihrer Wohnung, kann ich nicht mehr fliehen. Eigentlich kommt dabei eine sehr genötigte Situation heraus. das will ich nicht. Deshalb will ich für die Zeit einen Rückzugsort. Außerdem will ich vermeiden, dass sofort eine "Wir sind wieder ein Paar" Atmosphäre entsteht. Es soll ein Date werden, wo man die "geupgradete" Person neu kennenlernen kann. Mal sehen, ob sie sich darauf einlässt.

Eine Rücktrittsversicherung für die Flugtickets wird diesmal - ausnahmsweise - mal abgeschlossen. You never know!

P.S. Habe heute einer meiner HBs zufällig in der Stadt getroffen und sie fiel mir sofort küssend um den Hals. Sowas fühlt sich natürlich stressfreier an. :)

[uPDATE]

Ich habe sie mit meinen Bedenken konfrontiert und gesagt, dass ich es sehr schätzen würde wenn sie hierhin kommen würde, weil ich das als Invest betrachten würde. Daraufhin setzte sie die Pistole an meine Brust und sagte: "Der Ball ist auf deiner Seite - entweder kommst du und zeigst, dass du erwachsen bist oder eben nicht und ich weiß dann was all deine Liebesbekundungen aus der Vergangenheit wert sind." Dies ging mir natürlich gegen den Strich und ich sagte ihr, dass ich das jetzt erst recht nicht machen werde, weil ich dann dazu quasi genötigt worden bin und hoffe, dass sie mich versteht.

Daraufhin schrieb sie mir, dass ich mich gerne als Opfer darstelle und wie ich denn soetwas grausames sagen könne, dass sie mir eine Pistole vor die Brust halte. Daraufhin rief sie mich in Tränen an und sagte ich sei ein Monster und schrie mir einige Minuten in den Hörer was mich denn geritten habe, dass ich soetwas grausames schriebe. Anschliessend hat sie den Hörer hingeschmissen.

Ich versuchte sie zwei Mal zurückzurufen, sie hob aber nicht ab. Also schrieb ihr noch eine Mail und sagte, dass es so nicht funktionieren kann. Und wenn sie mich nicht verstehen will, dass ich dann wohl die Entscheidung treffen müsse und das wäre ein Leben ohne sie.

Es kam nur eine Mail zurück, die sagte, dass die Mail von mir nur gezeigt habe was für ein Monster ich denn doch sei und dass ich es allein zu verantworten habe, dass es mit dem Vertragen nicht geklappt hat. Ich sei deshalb ein Monster, weil ich psychisch krank sei, denn wer sonst würde Liebesbekundungen schreiben und dann solche Gräulmails versenden? Sie könne nicht mit jemandem "psychisch instabilem" zu sein, der bekunde einen zu lieben und dann so grässlich zu einem sei. Ich solle diesen Tag nicht vergessen, denn ich habe nicht nur meine Freundin, sondern eine Freundin für immer verloren. Ich solle sie, ihre Freunde oder irgendjemanden kontaktieren und mir einen Psychotherapeuten suchen, um keinen mehr so zu verletzen wie ich sie verletzt habe.

Sie hat mich bei FB bereits aus ihrer Freundesliste gelöscht. Ich bin irgendwie froh, dass sich alles auf diesem Wege gelöst hat, denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie alles was sie ist auf mich projiziert. Dennoch kann ich noch nicht realisieren was eben passiert ist...

Danke für Eure Hilfe

bearbeitet von Daft-Funk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ausreißer92

Hey Leute :), meine Ex und ich waren ca. 4 Monate zusammen und durch einen Umzug meinerseits (5 Stunden Entfernung) wollten wir die Sache beenden. Der Umzug stand von Anfang an fest, trotzdem sind wir eine Beziehung eingegangen. In der Beziehung hat sie mehrmalig gelogen und anfangs hat sie sich heimlich mit Typen getroffen, um mich zu ersetzten, da sie merkte, dass sie sich in mich verliebt und ich ihr in dem Sinne gefährlich werde, da der Stadtwechsel und somit das Bezhungsende feststand. Sie hat bis zum Ende gelogen, mehrere Sachen verheimlicht. Ich habe die letzten 2 Monate der Beziehung genutzt, um mich mit anderen Frauen zu treffen, damit ich im Nachhinein alles besser verkrafte. Ein Tag vor meinem Umzug beschlossen wir dann eine offene Fernbeziehung zu führen, da ich durch ihr Verhalten nur noch dazu in der Lage bin und mit ihr erstmal keine feste Beziehung eingehen möchte. Die

ersten

Tage auf Distanz schrieben

und telefonierten wir...alles ging von ihr aus, bis ich sie vor 2 Wochen anrief, sie aber nicht ranging. Sie meldete sich 6 Tage darauf nicht...und die Sache war für mich gegessen, bis ich diese Nachricht bekam: Der Grund warum ich mich nicht melde ist... dass es besser für uns ist getrennte Wege zu gehen.

Auch wenn ich dich liebe. . Wäre der Gedanke dich nach meinem Besuch dich wieder gehen zu lassen zerreißend und mit zu viel Stress verbunden, vielleicht bin ich einfach nicht stark genug dafür.

Sowie der Gedanke nicht zu wissen wer bei dir ist, wer dir über den Weg läuft. . Dich gar zu teilen. Es fühlt sich komisch an ohne dich, leer.

Mit jedem Tag versuche ich dich ein wenig mehr zu vergessen. . Es gelingt.. aber es fühlt sich so falsch an. Ich glaube dir geht es auch ohne mich gut. ..

Danke für alles. . Xy. Ich nahm

es so hin und schrieb ein Tag später meine Stellungnahme. Ich stimmte ihr zu und bedankte mich für die Zeit. Heute,

also einen Tag später schreibt sie mir, dass es cool wäre meine Stimme ein letztes mal zu hören. Ziel: Ich möchte mit ihr eine offene Beziehung führen und sehen was die Zeit bringt, aber keinesfalls eine feste Beziehung. Wie gehe ich jetzt am besten vor? Das ist die Kurzform des Ganzen, also falls Fragen bestehen fragen. Danke im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist nicht drüber weg. Lass sie in Ruhe.

Wenn "Leave her better than u found her" Im forum genau so oft propagiert werden würde Wie "FTOW" oder "NEXT" hätten wir hier ne ganz andere Qualität im Forum.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ausreißer92

Ungerne, da sie eine echte Granate ist, aber du hast recht...auch wenn sie nicht mit offenen Karten gespielt hat, ich würde sie damit nur seelisch kaputt machen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pickup Community,

Mein Atler: 19

Ihr Alter: 16

Dauer der Beziehung: 4,5 Monate

Art der Beziehung: LTR

Die Vorgeschichte:

Wir haben uns auf einer Party kennengelernt, ich war ihr wohl schon früher sympathisch, deshalb haben wir uns schnell angefreundet, viel miteinander geschrieben und haben uns ab dem Tag des kennenlernens täglich getroffen um zu reden und um uns kennenzulernen. Nach der 2. Woche gestand ich ihr dass ich Gefühle für sie entwickelt habe, 2-3 Tage später waren wir dann zusammen. Wir waren sehr glücklich und sie sagte öfters wie sie nur einen Jungen wie mich verdient hat usw.

Ungefähr nach der 2. Woche unserer Beziehung kam es zu einem sehr heftigen Zwischenfall. Ich war mit ihr auf einer Party auf der meine Ex-Freundin (mit welcher ich 3 Monaten zuvor Schluss gemacht hatte) auch anwesend war, die Ex-Freundin rastete total aus und wendete Gewalt an sowohl bei mir als auch bei meiner Freundin. Wir fuhren daraufin sofort heim, ich brachte Sie nach Hause und sie wollte dass ich trotzdem bei ihr schlafe. Das Ende vom Lied war dann dass mien Handy geklaut wurde, miene Freundin am Folgetag mit einer leichten Gehirnerschütterung übernacht im Krankenhaus lag, und ich mich in Vorwürfen, welche ich mir bis heute nicht verziehen hab ertränkte. Als ich ohne Handy war und ich Sie im Krankenhaus nicht kontaktieren konnte machte ich mir Sorgen sie zu verlieren.

Doch so war es nicht, ich entschuldigte mich sehr oft bei ihr und sie nahm die Entschuldigung auch an, wir waren glücklicher als jeh zuvor, der Invest war beidseitig (Wir erlebten viel zusammen, es wurde nie langweilig, wir hatten dann ca. im 1. Monat Sex) und planten nach 2 Monaten über meinen Geburtstag 3 Tage in einen Wellnessurlaub zu fahren. Der Urlaub mit ihr war wunderschön wir tranken Champanger im Whirlpool, zum Abschluss schenkte ich Ihr einen Anhänger für ihr Armband mit meinem Anfangsbuchstaben, da Sie schon einen mit ihrem Anfangsbuchstaben hatte war das sehr romantisch.

Nach dem Urlaub gab es dann die ersten Probleme:

Ich war mit ihr zusammen auf Partys, aufdenen ich mich sehr gehen ließ (zu viel Alkohol) und ich sie dann das erste mal beleidigte, was sie wohl auch verletzt hat. Doch am nächsten Tag hat sie mir wieder verziehen.

Auf einer anderen Party haben ich und ihr bester Freund -den sie schon seit ihrer Kindheit kennt, also wie ein Bruder für sie ist- einen zusammen gekifft. Sie ist absolut anti-kiffen. Also haben ich und ihr bester Freund uns geeinigt ihr nichts davon zu erzählen. Da wir so lange weg waren wurde Sie schon misstrauisch aber unsere Ausrede war glaubhaft. Sie weiß auch dass ich früher öfters mal gekifft hab (schlechter Freundeskreis) aber ich sagte ihr dass die Zeiten vorbei seien und ich es nicht mehr machen würde. Bis auf diese eine Ausnahme habe ich auch nie wieder gekifft.

Danach gab es keine weiteren Probleme, ich schenkte ihr jeden Monat blumen zu unseren Monatstagen.

Die Zeit war schön mit ihr, ich lernte ihre Familie kennen und sie meine, ich lud Sie zum Essen und ins Kino ein, Sie wollte auch auf den 18. Geburtstag meiner Schwester kommen und hat dort meine Verwanten kennengelernt. Wir verbrachten fast jedes Wochenende miteinander, Sie schlief oft bei mir bzw. ich bei Ihr. Wir waren zusammen aufm Jahrmarkt wo ich ein kleines Plüsch Herz für Sie gewonnen habe. Wir waren glücklich und sagten oft "ich liebe dich". Wir sahen uns fast täglich, da sie nur 5 Autominuten von mir entfernt wohnt, und hatten viel guten und romantischen Sex.

Nach einem Alkohol Exzess, bei dem ich einen kleinen Autounfall hatte kam es zu einem Missverständnis. Sie war auf einem Fest , ich mit Freunden draussen saufen. Ich fragte Sie per Whatsapp wo sie sei, sie meinte sie wäre nun schon daheim im Bett. Daraufhin bin ich mit nem Freund auf das Fest einfach so aus langeweile. Dann saß sie da mit einem älteren Typ alleine und redete mit ihm. Ich war total dicht und hab Sie im vorbeigehn beleidigt was ihre Freundin gehört hat und ihr mitteilte, Sie brach in Tränen aus. Ihre Schwester schrie mich an, ihr Vater hatte das wohl auch mitbekommen da er auch auf dem Fest war. Die Schwester schleppte mich ins Auto und wir fuhren heim. Am Morgen danach hatte ich Stress mit meinen Eltern weil ich das Auto beschädigt hatte. Meine Freundin kam dann morgens unangekündigt zu mir um die Sache zu klären. Es war ein Missverständnis, ihre Freundin hat von ihrem Handy aus geschrieben dass Sie schon daheim im Bett sei. Ich brach in Tränen aus und sagte Ihr wie leid mir das alles tut. Sie konnte mir verzeihen, doch ich mir selbst nicht.

Wir zickten uns gegenseitig an und hatten öfters kleine Streits wegen belanglosen Dingen. z. B. nach einem kleinen Streit (Wir hatten was ausgemacht, doch fragte dann ob wir erst später was machen können da Sie noch mit ihrer Freundin reden wollte um etwas zu klären. Ich war dann angepisst weil sie Ferien hat und den ganzen Tag mit ihrer Freundin reden kann und sie sich keine Zeit nimmt für mich (...)). Dann 3 Wochen bevor Sie schluss machte, begann ich an Ihrer Liebe zu mir zu zweifeln. Ich stellte Sie dann nachdem wir uns vertragen hatten zur Rede und fragte ob SIe mich noch leibt. Sie antwortete sofort und klar mit "Ja klar lieb ich dich noch" und sagte dann dass SIe mich nie verlassen würde. Dann war ich beruhigt und alles war wieder Super. Im Nachhinein hab ich erkannt dass ich zu needy war.

Sie schenkte mir in unserer letzten Woche dann noch eine Bilderkollektion von sich (ein verspätetes Geburtstagsgeschenk) was Sie extra bei einem Fotografen anfertigen ließ.

Kommen wir jetzt langsamt zum Ende:

Unsere vorletzte Woche fing ganz normal an. Da ich eine Gehaltserhöhung bekommen hatte und ich den drang hatte ihr etwas gutes zu tun, wollten wir zusammen shoppen gehen bevor sie für eine Woche mit einer Freundin und deren Eltern in den Urlaub ging. Am Samstag (1 Tag vor ihrem Urlaub) schlief sie dann noch bei mir doch hatten wir am Frühstücksmorgen wieder einen kleinen Streit. Ich brachte SIe dann später Heim. 30 Min später schrieb sie mir dann dass sie Zeit für sich braucht und kein Bock zu shoppen hat. Ich hab dann überreagiert und gemeint ich bring ihr ihr Bild zurück und dass ich mich scheiße fühle wenn sie mich versetzt. Wieder Streit. Sie sagte dann dass Sie alles für mich getan hat und zu mir gestanden hat als die Ex ausgerastet ist und sie dass noch nie zuvor für jemanden gemacht hat. Wir trafen uns dann abends noch kurz um das zu klären, ich entschuldigte mich und sie meinte dass es nicht nur meine Schuld sei, jedoch konnten wir uns diesmal nicht vertragen. Ich brachte Sie anschließend zu ihrer Freundin da sie abends noch zu einer Party wollte und wir verabschiedeten uns ohne Kuss.

Zu der Zeit hatte ich genug von Partys, da ich mich ändern wollte und ihr war es auch lieber dass ich daheim bleibe da Alkohol nix für mich ist. Also blieb ich daheim. Ich hatte ein schlechtes Gewissen wegen dem Streit und wollte Frieden mit ihr. Ich schrieb ihr dann noch wie sehr ich sie liebe und dass ich es nicht ohne sie aushalte, dass ich sie nicht verlieren will und ob sie nach der Party bei mir schläft. Von ihr kam nur "ich will dich auch ned verlieren aber ich kann heut Nacht nicht bei dir schlafen". Ich bin dann später noch auf die Party und wollte nochmal mit ihr reden. Sie kam dann raus und hat gemeint sie will ihren Kopf frei bekommen ich wollte sie in Arm nehmen doch sie wies mich ab und lief weg. Dann hab ich gemerkt dass ich wohl zu needy war. ich hab ihr dann morgens noch "guten morgen" geschriebn und abends "gute Nacht". Sonntags ging Sie dann ohne sich zu verabschieden in den Urlaub, was mich sehr verletzt hat. Ich hab mich dann erstmal nicht gemeldet, konnte 2 Tage nichts essen und war völlig down. Am Mittwoch hat Sie sich dann gemeldet per Whatsapp, doch Sie war sehr abweisend. Ich hab in der Zeit viel Sport gemacht und mich versucht abzulenken. Hab ihr dann geschrieben "Viel Spaß im Urlaub, genieß die Zeit, ich tus auch" wollte symbolsieren dass ich auch ohne Sie kann, zwecks needyness.

Als Sie dann am Samstag zurückkam wollte Sie mich treffen, Ich hatte mich davor neu eingekleidet. Sie sagte dass Sie nicht mehr weitermachen kann. ich hab ihr angeboten es noch eine Woche zu versuchen um zu testen wie es ist, doch das wollte Sie nicht. Sie hat im Urlaub nachgedacht über alles was Falsch gelaufen ist und will jetzt keine Beziehung mehr. Ich blieb gelassen und hab ich gesagt dass ich die Fehler erkannt habe und sie nicht mehr machen will. Sie blockte ab.

Dann kam nachts noch ne Massage von ihr, sie hatte rausbekommen, nachdem sie mit ihrem besten Freund gesprochen hatte, dass ich Sie angelogen hatte, damals auf der Party als ich mit ihrem besten Freund gekifft hatte. Sie schrieb ich soll ihr Bild mitbringen und dann ist die Sache vorbei.

Am nächsten Tag brachte ich Ihr das Bild und Sie gab mir den Anhänger zurück den ich ihr geschenkt hatte sowie das Plüsch Herz. Ich sagte ihr dann noch folgendes:

Dass ich verletzt war da Sie ohne Abschied in Urlaub ging und 2 Tage nix essen konnte

Dass ich es bereue dass Sie auf dem 18. miener Schwester war, da Sie auf Bildern in einem Album drauf ist was meine Fam meiner Schwester geschenkt hat.

Dass ich alles für Sie getan hab und jeden Tag überlegt hab um möglichst viel mit ihr zu erleben um Sie glücklich zu machen

Dass Ich nicht mehr kiffe und es damals das letzte mal war.

Doch Sie blockte ab und ging dann weg, wir verabschiedeten uns nicht.

Ich fühlte mich dann schlecht was ich gesagt hatte und schrieb ihr abschließend. "Ich weiß was ich falsch gemacht habe und hoffe dass ich sowas niemals wieder jemand antu. Ich wünsche dir trotzdem noch ein glückliches Leben und hoffe du findest jemand besseres".

Darauf kam nur "Seh zu dass von dem Stoff weg kommst und von den Leuten, des macht dich von innen kaputt (...)"

Ich schrieb "Ich hab kein Kontakt mehr zu den Leuten und hab seither nicht mehr gekifft" "Aber schluss jetzt...Bye"

Sie: "Bye"

Seither kein Kontakt mehr (1 Tag seit heute)


Wurde jetzt n ziemlich langer Text, ich finds schade dass Sie mir keine Chance mehr gibt, da ich mich in der Zeit als Sie weg war wirklich entwickelt hab und ein besserer Mensch wurde.

Was sagt ihr dazu gibts da noch ne Chance sie zurückzugewinnen?

Und wenn ja, was soll ich tun?

Vielen Dank fürs lesen und danke im Voraus für die Antworten!

So long....

Anz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat:

Mein Atler: 19

Ihr Alter: 16

Dauer der Beziehung: 4,5 Monate

Sorry will echt nicht respektlos erscheinen, aber das Les ich erst gar nicht. Warum? Ihr seid so Jung und sie sogar noch jünger und mitten in der Pubertät. Die Dauer ist lächerlich, weil das keine Beziehung ist.

Von daher wieder mal ein prophylaktisches NEXT. Entwickle dich und Fick dich durch die Welt (aber mit Herz vor allem).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Creal

Zitat:

Mein Atler: 19

Ihr Alter: 16

Dauer der Beziehung: 4,5 Monate

Sorry will echt nicht respektlos erscheinen, aber das Les ich erst gar nicht. Warum? Ihr seid so Jung und sie sogar noch jünger und mitten in der Pubertät. Die Dauer ist lächerlich, weil das keine Beziehung ist.

Von daher wieder mal ein prophylaktisches NEXT. Entwickle dich und Fick dich durch die Welt (aber mit Herz vor allem).

Warum wird jüngeren das Recht auf Ex-Back und Liebeskummer abgesprochen? Warum kann man nach 4,5 Monate Beziehung nicht genauso am Arsch sein wir nach 10 Jahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej lieber Anz,

hab mir deine Geschichte durchgelesen, es wirkt auf mich als wäre dein größtest Problem die Verlustangst gewesen und nachdem Schluss machte Minderwertigkeit. Das ist auch ganz normal kurz nach einem Breakup, immerhin will der andere Mensch nicht mehr deine Intimität, aus welchen Grund auch immer, da kann es unendlich viele geben, aber gib nicht dir die Schuld, es gibt so viele Menschen und nicht alle passen zusammen.

Ich würde die Situation erstmal auf Eis legen und versuchen zu erkennen welche Gefühle dir hier streiche spielen. Du wirst dich erholen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

114 114