Der allgemeine Ex-back Thread

11.412 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

(falls man das dann überhaupt noch möchte)

Warum sollte man weiterentwickelt bei der alten Frau kleben bleiben .

Wenn der Schiss erstmal überwunden ist , gibt tausende attraktiver Girls und kein Mann mit Möglichkeiten verschließt sich dem.

Nutze die Gelegenheit ein solcher zu werden als weiterhin "in den alten Sessel zu furzen"....macht langweilig und dumm.

Gruß

bearbeitet von alesi27

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! :-)

Vielleicht weil die "alte Frau" sich auch weiterentwickelt hat, alles super war mit ihr, als man noch der Alpha war.

Im Moment denke ich halt so, dass ich sie immer noch möchte, sobald ich mich wieder zum Alpha entwickelt habe...

Aber ja, vielleicht ist das auch nur der Gedankengang eines momentanen Beta-Typs...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin mittlerweile auch der Meinung das ex back kein Stück funktioniert.

Warum?

Weil ich die Erfahrung gemacht habe.

Meine ex ist eine tolle Frau! Ich mag sie und wir hatten eine schöne zeit.

Ich weiß nun aber das es viele andere tolle Frauen gibt mit den ich auch eine tolle zeit verbringen kann.

Das wichtigste ist ab zu schließen und sich entwickeln.

Wenn man das schafft ist alles inordnung und man kann wieder neue Gamen.

Ich habe nach knapp 8 Monaten endlich abgeschlossen und erfolg bei anderen tollen Mädels weil ich mit der alten abgeschlossen habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage an die Experten hier im Forum. Ich skizzier euch einfach mal meine Situation:

Ich: 21

Sie: 19

WIr waren 16 Monate zusammen, waren eigentlich immer glücklich, Streit gabs immer mal wieder kleinere, aber die waren schnell gegessen, aber diese Woche war es aus. Ich war Ihr zweiter fester Freund, SIe meine erste feste Freundin. Sie hatte mir am Anfang auch gesagt, dass Sie ihre sogenannte Freiraumblase hat, welche Ich nicht kaputt machen sollte.

Grund war der folgende:

Sie meinte ich würde ihr zu wenig vertrauen, wobei ich meinerseits sagen würde ich habe ihr vertraut, jedoch große Angst um Sie gehabt. Ich habe mir schon immer sehr schwer getan Leuten zu vertrauen, meine (Ex) Freundin war die erste Person der ich ALLES und damit meine ich wirklich alles anvertraut habe bzw hätte. Ihr gegenüber habe ich auch die Probleme die ich im Bezug aufs Vertrauen gehabt habe anvertraut, aber wahrscheinlich auch zu spät. Hier kann ich es ja jetzt schreiben, da es für mich um alles geht. Ich hatte immer einen stärkeren Fokus auf meine Mutter, dann haben sich meine Eltern aber getrennt. Meine Mutter und meine Schwester haben sich eine Wohnung gesucht und ich blieb bei meinem Vater (nicht unbedingt Freiwillig). Hier habe ich eine Person verloren, die mir zu diesen Zeitpunkt verdammt wichtig war, eine meiner wichtigsten Bezugspersonen. Weshalb ich nun Angst habe jemanden zu verlieren den ich liebe.

Wir sind auch schon durch eine schwere Zeit gegangen, letztes Jahr um den Jahreswechsel meinte Sie, sie weiß nicht mehr was Sie will, hat sich schwer getan sich auf mich einzulassen, ebenso als Sie das Abitur geschrieben hat, diese Zeiten haben wir jedoch zusammen gemeistert, wahrscheinlich aber eher ich durch meinen Willen und wegen meiner Liebe ihr gegenüber, da ich alles versucht habe. Um die Weihnachtszeit habe ich Sie aus dem ganzen Streß von zuhause genommen, viel mit ihr unternommen und war einfach für Sie da. Beim Abi ebenfalls, versucht Sie abzulenken, öfters Abends mal ins Kino gegangen, Sie nicht auf das lernen Angesprochen, mit ihr am Wochenende in die Therme oder ins Schwimmbad, einfach versucht ihr zu zeigen dass ich ein Anker für Sie bin, an den Sie sich halten kann.

Um nochmal zum Problem zu kommen:

(Ja ich schreibe so, wie wenn wir noch zusammen wären, ist leicher zu schreiben)

Wir sehen uns zur Zeit relativ wenig, da ich mich letztens im Fitnesstudio angemeldet habe und 3x die Woche im Training bin (Mo, Mi, Fr). Sie spielt Volleyball und hat 2-3x Training in der Woche (Di, Do +Fr?), dazu kommt, dass Sie sich in unserer Stadt für die Jugend einsetzt und hier weitere Verpflichtungen hat, ebenfalls kommen die Punkt und Pokalspiele vom Volleyball, Geburtstage ihrer Freunde hinzu, was heißt wir sehen uns mit viel Pech auch mal zwei Wochen gar nicht bis ganz selten. Das Problem war folgendes, dadurch dass Sie viele männliche Kumpels hat und sich auch mit diesen Verarbreden wollte (spricht ja[in der Theorie] nichts dagegen), hatte ich Probleme Sie das machen zu lassen. Dazu muss gesagt werden, mein Ego ist nicht das beste, da ich übergewichtig bin.

Da Sie mir verdammt wichtig war, ist es mir sehr schwer gefallen, Sie zu diesen Verabredungen (egal ob Kino oder Disco etc) gehen zu lassen, bzw hatte Angst um Sie. Ich war immer ein bisschen sauer, weil ich nicht dabei sein konnte und habe ihr das (leider) auch vermittelt. Ebenfalls habe ich ihr immer wieder geschrieben, dass Sie keinen Scheiß machen soll. Ich hatte einfach Angst, dass sich etwas zwischen uns bildet. Aber so wie es aussieht, hat mir meine Angst meine Angst erfüllt. Es ist aus....

Wie kann ich hier nun etwas dagegen unternehmen? Ich habe versucht, ihr zu zeigen, dass ich auch anders kann, aber Sie konnte mir diese Chance in diesem Moment nicht geben. Sie wollte mehr Freiraum und wieder mehr Action im Leben haben.

Wir haben uns jedoch auch im guten getrennt, konnten am Abend auch noch miteinander lachen, einen letzten Kuss habe ich auch noch bekommen, Abschiedssex gab es nicht (hätte ich auch nicht gewollt).

Ich liebe Sie noch immer und will Sie zurück! Wie kann ich das am besten anstellen? Wie kann ich aber auch vertrauen aufbauen bzw meine Angst abstellen? Hat jemand von euch schonmal solch eine Erfahrung gemacht und kann mir Tips geben?

Stand jetzt würde ich mich wie folgt verhalten:

# wenig Kontakt bis keinen

# höflich sein aber dennoch ein Arsch

# viel mit meinen Kumpels unternehmen, evtl auch andere Frauen kennen lernen um sie etwas Eifersüchtig zu machen

# zeigen dass ich auch ohne Sie klar komme (wohnen im selben Ort, haben teilweise die selben Freunde)

Ich hoffe ihr könnt mir hierzu Tipps geben, wie ich am besten mit der Situation umgehe. Oder wäre es am besten, wenn ich wirklich versuche einfach das Thema zu beenden und mich wieder anderen Dingen zu widmen?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej Dani,

liest sich alles nicht schön und es wäre jetzt sehr einfach Dich zu bashen oder zum Einlesen aufzufordern. Aber ich versuche es mal anders.

Sie war (!!!) Deine erste feste Freundin. Und wenn die erste richtige Beziehung den Bach runter geht, dann ist das unerträglich, insbesondere wenn der oder in diesem Fall die Andere mit einem Schluß macht. Das tut sehr weh und wird auch noch eine Weile weh tun. Das Gute ist aber: es geht vorbei.

Aus Deinem Schreiben liest sich, dass Du sehr geklettet, vermutlich auch kontrolliert hast (und damit meine ich nicht ihren fb-account auswendig lernen oder ihr Mobiltelefon regelmäßig zu checken, sondern dass Du immer wußtest, was sie macht, mit wem usw.) Und das ist nicht gut!

Du bist sicher ein guter Kerl mit großem Herz und das war sicher der Grund, dass die Beziehung so lange lief. Dass sie Dich mag und dass Du ihr nicht egal bist, sieht man daran wie sie sich bis zum Ende verhalten hat. Fair. Aber nun ist der Augenblick gekommen, indem sich euer gemeinsamer Weg trennt. Das ist Schade, sehr traurig, sehr ärgerlich. Aber es ist so. Sie strebt ein anderes Leben an; und Du bist leider für sie nicht der passende Mann dazu. Das wirst Du auch nicht, wenn Du Deine Art veränderst. Dann wirkst Du nämlich inkongruent (im Sinne von "was ist denn mit dem los"). Also laß es, sie damit zu irgendetwas zu bewegen. Das wird nicht funktionieren.

To do list:

1. Keinen Kontakt zu ihr in welcher Form auch immer (auch nicht über Freunde und Bekannten etwas erfahren wollen! Es muss wieder eine Welt ohne sie geben - für mindestens ein Jahr)

2. Wenn es doch zu Kontakt kommen sollte, dann bist Du freundlich (nicht höflich!) und kurz angebunden (und definitiv kein Arsch!); alles andere wirft Dich wieder aus der Bahn und damit zurück!

3. Du unternimmst etwas mit Kumpels und lernst neue Frauen kennen, weil es Dir Spaß macht und aus keinem anderen Grund!

4. Und natürlich kommst Du ohne sie klar. Bist Du die 19 Jahre vor eurer Beziehung ja auch.

5. Du machst mit dem Fitness weiter. Deinetwegen.

6. Wenn das mit der Trennung Deiner Eltern noch Einwirkungen hat, dann such Dir eine entsprechende Therapie. Da lernt man auch viel über sich selbst. Und auch das machst Du einzig und allein nur für Dich.

So, jetzt hast Du mit dem Lesen meiner Antwort schon genug Zeit verplempert - fang an! Jetzt!

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage an die Experten hier im Forum. Ich skizzier euch einfach mal meine Situation:

Ich: 21

Sie: 19

WIr waren 16 Monate zusammen, waren eigentlich immer glücklich, Streit gabs immer mal wieder kleinere, aber die waren schnell gegessen, aber diese Woche war es aus. Ich war Ihr zweiter fester Freund, SIe meine erste feste Freundin. Sie hatte mir am Anfang auch gesagt, dass Sie ihre sogenannte Freiraumblase hat, welche Ich nicht kaputt machen sollte.

Grund war der folgende:

Sie meinte ich würde ihr zu wenig vertrauen, wobei ich meinerseits sagen würde ich habe ihr vertraut, jedoch große Angst um Sie gehabt. damit hast Du sie noch weiter von Dir getrieben. Ich habe mir schon immer sehr schwer getan Leuten zu vertrauen, meine (Ex) Freundin war die erste Person der ich ALLES und damit meine ich wirklich alles anvertraut habe bzw hätte. Ihr gegenüber habe ich auch die Probleme die ich im Bezug aufs Vertrauen gehabt habe anvertraut, aber wahrscheinlich auch zu spät. Hier kann ich es ja jetzt schreiben, da es für mich um alles geht. Ich hatte immer einen stärkeren Fokus auf meine Mutter, dann haben sich meine Eltern aber getrennt. Meine Mutter und meine Schwester haben sich eine Wohnung gesucht und ich blieb bei meinem Vater (nicht unbedingt Freiwillig). Hier habe ich eine Person verloren, die mir zu diesen Zeitpunkt verdammt wichtig war, eine meiner wichtigsten Bezugspersonen. Weshalb ich nun Angst habe jemanden zu verlieren den ich liebe gut selbst reflektiert, ist ein nachvollziehbarer Trennungsschmerz, Scheidung der Eltern hat großen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder, besonders wenn sie noch jung sind

Wir sind auch schon durch eine schwere Zeit gegangen, letztes Jahr um den Jahreswechsel meinte Sie, sie weiß nicht mehr was Sie will, da hatte sie sich schon gegen Dich entschieden, Trennungszeitpunkt nur ungünstig hat sich schwer getan sich auf mich einzulassen, ebenso als Sie das Abitur geschrieben hat, diese Zeiten haben wir jedoch zusammen gemeistert, wahrscheinlich aber eher ich durch meinen Willen und wegen meiner Liebe ihr gegenüber, da ich alles versucht habe. Um die Weihnachtszeit habe ich Sie aus dem ganzen Streß von zuhause genommen, viel mit ihr unternommen und war einfach für Sie da. Beim Abi ebenfalls, versucht Sie abzulenken, öfters Abends mal ins Kino gegangen, Sie nicht auf das lernen Angesprochen, mit ihr am Wochenende in die Therme oder ins Schwimmbad, einfach versucht ihr zu zeigen dass ich ein Anker für Sie bin, an den Sie sich halten kann. bist feiner Kerl, war gut gemeint, leider warst Du da schon die beste Freundin

Um nochmal zum Problem zu kommen:

(Ja ich schreibe so, wie wenn wir noch zusammen wären, ist leicher zu schreiben)

Wir sehen uns zur Zeit relativ wenig, da ich mich letztens im Fitnesstudio angemeldet habe und 3x die Woche im Training bin (Mo, Mi, Fr). Sie spielt Volleyball und hat 2-3x Training in der Woche (Di, Do +Fr?), dazu kommt, dass Sie sich in unserer Stadt für die Jugend einsetzt und hier weitere Verpflichtungen hat, ebenfalls kommen die Punkt und Pokalspiele vom Volleyball, Geburtstage ihrer Freunde hinzu, was heißt wir sehen uns mit viel Pech auch mal zwei Wochen gar nicht bis ganz selten. Das Problem war folgendes, dadurch dass Sie viele männliche Kumpels hat sind (notgeile) Orbiter, die alle nur eins von ihr wollen - bumsen. Mach Dich darauf gefasst, daß sich Deine "duften" Kumpels und "Freunde" an sie ranmachen werden. und sich auch mit diesen Verarbreden wollte (spricht ja[in der Theorie] nichts dagegen), hatte ich Probleme Sie das machen zu lassen. Dazu muss gesagt werden, mein Ego ist nicht das beste, da ich übergewichtig bin. waren andere auch, kann man ändern. Allerdings schauen Frauen nicht so sehr aufs Aussehen. Emotionalität, Entertainment und Status (Sicherheit für sie und Nachwuchs) ist wichtiger

Da Sie mir verdammt wichtig war, ist es mir sehr schwer gefallen, Sie zu diesen Verabredungen (egal ob Kino oder Disco etc) gehen zu lassen, bzw hatte Angst um Sie. Ich war immer ein bisschen sauer, weil ich nicht dabei sein konnte und habe ihr das (leider) auch vermittelt. Ebenfalls habe ich ihr immer wieder geschrieben, dass Sie keinen Scheiß machen soll. Ich hatte einfach Angst, dass sich etwas zwischen uns bildet. Aber so wie es aussieht, hat mir meine Angst meine Angst erfüllt. Es ist aus....

Wie kann ich hier nun etwas dagegen unternehmen? Ich habe versucht, ihr zu zeigen, dass ich auch anders kann, aber Sie konnte mir diese Chance in diesem Moment nicht geben. Sie wollte mehr Freiraum und wieder mehr Action im Leben haben. Reisende niemals aufhalten!! Zustimmen ---> "Mach das, alles Gute"

Wir haben uns jedoch auch im guten getrennt, konnten am Abend auch noch miteinander lachen, einen letzten Kuss habe ich auch noch bekommen, Abschiedssex gab es nicht (hätte ich auch nicht gewollt).

Ich liebe Sie noch immer und will Sie zurück! Wie kann ich das am besten anstellen? Wie kann ich aber auch vertrauen aufbauen bzw meine Angst abstellen? Hat jemand von euch schonmal solch eine Erfahrung gemacht und kann mir Tips geben?

Stand jetzt würde ich mich wie folgt verhalten:

# wenig Kontakt bis keinen gar keinen, bis sie keine pos. oder neg. Gefühle mehr in Dir auslöst, dann ist sie ausgelöscht

# höflich sein aber dennoch ein Arsch neutral, verabschiede Dich aber unbedingt vom Modus "bester Freund"

# viel mit meinen Kumpels unternehmen, evtl auch andere Frauen kennen lernen um sie etwas Eifersüchtig zu machen nur für Dich, Deine Ex spielt keine Rolle mehr

# zeigen dass ich auch ohne Sie klar komme (wohnen im selben Ort, haben teilweise die selben Freunde) meiden, sie kriegt es eh mit, erkennt es in Deinem Gesicht, Frauen sind uns haushoch überlegen, was Kommunikation und Gespür für seelische Verfassung angeht

Ich hoffe ihr könnt mir hierzu Tipps geben, wie ich am besten mit der Situation umgehe. Oder wäre es am besten, wenn ich wirklich versuche einfach das Thema zu beenden und mich wieder anderen Dingen zu widmen?

Grüße

Investiere jetzt erstmal nur in Dich, wenige wichtige Menschen, Dein Herz, Deine Seele, geistige Erleuchtung, Weisheit, Wissen, Menschenkenntnis/ Umgang mit Menschen.

bearbeitet von Mystikk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

wie sieht's aus wenn die Ex euch um einen Gefallen bittet, zb. auch gegen Bezahlung?

Eckdaten:

4 Jahre LTR

Sie Schluss

KS 3 Wochen

Anrufe, SMS, ihrerseits

Ziel: weis ich selbst noch nicht

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds lustig wie die Leute nach jedem Blödsinn fragen. Immer diese Unsicherheiten. Ich würds evtl. sogar machen, ich mein, ich tue ihr einen Gefallen und kriege Geld. Wenns nichts großartiges ist, warum nicht. Kommt auch drauf an, wie man auseinander gegangen ist. Musst du persönlich selbst wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey junge,

Ob das nun lustig ist oder Blödsinn kannst du nicht beurteilen. Oder hast du ne ferndiagnose drauf?! Der erste satz ist bullshit, das andere ist eine konstruktive Meinung die hier auch gerne gesehen wird.

Also immer locker bleiben popey ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Sie will nur in Kontakt bleiben, um zu wissen was Du denkst, fühlst, mit welchen Menschen Du vernetzt bist.

Hast Du ein schlechtes Gefühl, wenn Du an sie denkst, dann meide den Kontakt.

bearbeitet von Mystikk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Mystikk

Die Frage ist auch ob man sich mit sowas direkt ins Orbit schießt.

Ja ich weis, ex-back ist scheisse, aber erst muss man sich wahrscheinlich verbrennen, bevor man weiß das Feuer weg tun kann. (So langsam komme ich auch schon weg davon)

Solche Aktionen(helfen, hast deinen Rasierer noch bei mir, usw...)

Verzeiht mir PDM, aber über sowas einfach nicht nachdenken?! Freeze, dann hingehen, Rasierer holen und im Vorbeigehen die alte flachlegen, bzw. eskalieren,..

So und nicht anders?! Kein hirnfick im Vorfeld? :)

THX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey junge,

Ob das nun lustig ist oder Blödsinn kannst du nicht beurteilen. Oder hast du ne ferndiagnose drauf?! Der erste satz ist bullshit, das andere ist eine konstruktive Meinung die hier auch gerne gesehen wird.

Also immer locker bleiben popey ;)

Nimm nicht immer alles persönlich. (Das wäre z.B in PU nen anderes Thema, was dich brennenden interessieren müsste)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast truenative

Soll ich mich bei meiner Ex einfach mal melden ?

Sie anrufen, und dann auflegen, damit sie weiß, dass ich sie noch nicht vergessen habe..

Mehr nicht, also nicht schreiben, oder sonst was. Nur der leere Anruf & danach KS weiter durchziehen.

Würde sie so gerne zurück haben, aber es geht wohl nicht.

Habe vor knapp 3 Wochen Schluss gemacht, weil sie mit ihrem besten Freund im Bett war. Seitdem KS.

Sie fragt Freunde über mich aus, meldet sich selber aber nicht, weil Sie wohl weiß dass ich es ihr nicht verzeihe.

Sie ist momentan in der Psychatrie(siehe meinen Post in der Beziehungskiste)

Sie vermisst mich wohl viel, sucht aber auch schon wieder Kontakt zu anderen Jungs & hat letztens We wieder

mit ihrem besten Freund rumgemacht... Weil sie mich halt nicht mehr kriegt, und sie Lse ist & Bestätigung braucht..

Hatten 2 Jahre Ltr, Fernbeziehung, Sie 16, Ich 18... aber ohne Probleme bezüglich Entfernung.

Sie fehlt mir sehr trotz Alternativen..

Mein alter Freund Roland Kaiser würde dir gerne was dazu sagen.

http://www.youtube.com/watch?v=npcgCngVouo

Gruß

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich: 20
Sie: 18

Dauer der Beziehung: 1 an halb Jahre
Art der Beziehung: monogam, Fernbeziehung ( sahen uns aber fast jedes WE )

Wir hatten immer wieder mal kleinere Streitereien aber meistens nichts all zu ernstes. Einmal war ihr rumgezicke so schlimm, dass ich überlegt hatte deswegen Schluss zu machen, und ihr das auch so gesagt habe (Das war vor ungefähr 2 Monaten).

Sie hat sich v.a. äußerlich immer mehr verändert ohne auf meine Meinung Rücksicht zu nehmen, womit ich nicht wirklich klar gekommen bin. Sie hatte mir zum Beispiel erst davon erzählt, dass sie sich ein Tatoo stechen lassen will, als der Termin schon fest stand. Ich finde es bis heute noch hässlich, aber habe mich damit abgefunden. Vor einer Woche hatte sie dann einen Frisörtermin und dann habe ich über Facebook erfahren müssen, dass sie sich ihre zuvor ( wunderschönen ) roten Haare schwarz hat färben lassen. Ich fand das so schlimm, dass ich sie erstmal für 2-3 Tage gefreezt habe. Zu der Zeit kam dann auch immer sowas wie " was ist denn los? " " hab ich was falsch gemacht? " "bitte antworte mir doch " etc. bis dann aufeinmal ein " du ich glaub wir müssen mal reden" kam. Wir haben dann auch nochmal telefoniert an dem Abend und sie meinte sie will Schluss machen, sich aber nochmal mit mir am Freitag treffen will um sich auszusprechen. Dank der lieben deutschen Bahn konnt ich den Termin nicht wahrnehmen und hatte gefragt ob wir uns auch 45 minuten später treffen könnten. Sie meinte sie hätte da schon was vor mit Mädels aufn Weihnachtsmarkt zu gehn. Ich fands da schon sehr schade wie sie sich ihre Prioritäten gesetzt hat, ich an ihrer Stelle hätte es wichtiger gefunden das richtig zu beenden und mir auch mehr Zeit als 45 Minuten freigenommen dafür. Jedenfalls haben wir dann nochmal gechattet gestern und auf die Frage " und du bist dir sicher dass du mich nicht mehr liebst ? " kam ein " Ich denke ja. " Auf die Frage wie es denn sein kann, dass sie mich so plötzlich nicht mehr liebt meinte sie, dass es ja schon länger nicht mehr so ganz funktioniert hat und das wohl auch ein bisschen verdrängt hat. Heute habe ich sie nochmal kurz angeschrieben um zu fragen ob sie heute Zeit hat, weil ich das ganze gerne recht früh benden wollen würde. Sie meinte dass es ihr leid tue aber sie momentan keine Zeit hat. Man muss dazu sagen dass sie immer sehr beschäftigt war, v.a. an den Wochenenden. Orchester, Nebenjob, Fußball, usw.. Wahrscheinlich habe ich da auch einfach nicht mehr reingepasst. Sie meinte außerdem, dass sie sich am Ende von mir eingeengt gefühlt hätte, und sie - so leid es ihr tut- glaubt dass es ihr ohne mich besser gehen würde. Wir werden uns jetzt noch nächste Woche treffen, wann genau steht noch nicht fest.

Meine Frage:

Soll ich bei unserem letzten Treffen nochmal versuchen sie von unserer bisherigen Beziehung zu überzeugen und sie dazu bringen es noch einmal zu versuchen? Oder ist das komplett aussichtslos und wir sollten uns einfach ausreden und das wars dann ?

Es fällt mir einfach schwer das ganze beenden zu müssen und ich möchte auch nichts unversucht lassen, andererseits möchte ich sie auch nicht wieder einengen und ihr als der Typ in Erinnerung bleiben, der sie unbedingt überreden wollte. Sie scheint auch ziemlich Angst vor diesem Gespräch zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe muss man nicht überzeugen.

Der Rest ist unreif, needy, kontrollsüchtig und unattraktiv. Du hast viel zu tun. Laß das mit dem Gespräch, trenn Dich und dann versuche erwachsen zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Meine Frage:

Soll ich bei unserem letzten Treffen nochmal versuchen sie von unserer bisherigen Beziehung zu überzeugen und sie dazu bringen es noch einmal zu versuchen? Oder ist das komplett aussichtslos und wir sollten uns einfach ausreden und das wars dann ?

Es fällt mir einfach schwer das ganze beenden zu müssen und ich möchte auch nichts unversucht lassen, andererseits möchte ich sie auch nicht wieder einengen und ihr als der Typ in Erinnerung bleiben, der sie unbedingt überreden wollte. Sie scheint auch ziemlich Angst vor diesem Gespräch zu haben.

Der beste, mit Abstand beste Weg ist:

Abnicken. Ihr alles Gute wünschen. Eigenes Leben in den Griff bekommen.

Nicht melden. Komplette Kontaktsperre.

Wenn sie sich meldet: Kurz angebunden sein. Grundsätzlich geht es Dir SUPER!!!

Das könntest Du hier auch mit 5 Minuten lesen erfahren. Investierst Du 30 Minuten, wirst Du sehen, dass sicher 95% der Typen es 1:1 wie Du machen. Und erkennen, warum das eine bescheuerte Idee ist. Du kannst die Erfahrung aber auch selbst machen.

So ganz nebenbei:

Mich persönlich würde es auch verwundern, wenn ich solche Änderungen von meiner Freundin erst im Nachhinein erfahren würde. Es gibt sicher Mädels, die sehr egozentrisch sind. Das kann sehr positiv für eine Beziehung sein. Für Dich scheint es nicht zu passen. Stichworte wären hier "Screening". Man kann das aber auch mal von sich aus gesehen im größeren Stil hinterfragen. Ansonsten ist es ein deutliches Indiz, dass der Freund keine wirklich große Rolle mehr im Leben spielt. Wie man das ändert, kannst Du hier im Forum lesen.

Auf die Frau bezogen ist der Zug abgefahren. Mädels trennen sich erst nach sehr langer Überlegung. Da kannst Du höchstens die Basis für ein ReGame legen. Wenn Du das aber richtig machst, willst Du sie nicht mehr zurück.

Aber wie gesagt - 95% der Typen verbocken es und Du verbockst es gerade nach Lehrbuch.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal Danke für die Antworten, ich denke ich habe mich mitlerweile schon ein bisschen gefangen ( gestern auch mit ner anderen rumgeknutscht ;) ), bin aber sicher noch lange nicht über das ganze hinweg.

Da ich ja am Fr nicht rechtzeitig da sein konnte, wollte ich so ein letztes Gespräch nochmal wann anders machen. Ich wollte es eigentlich recht schnell hinter mir bringen, hab sie also schon am Sonntag gefragt ob sie Zeit hat, hatte sie aber nicht. Sie meinte "Nächste Woche". Hab bis heute darauf gewartet, dass sie irgendeinen Termin vorschlägt - bis jetzt kam da noch nichts. Ich bin grade am überlegen ob ich ihr entweder schreib, dass sie jetzt mal nen Termin für dieses Wochenende vorschlagen soll ( ich will ihr deswegen aber jetzt nicht auch noch hinterherrennen ) oder ob ich einfach abwarten soll und wenn bis Sonntag nichts kam die Sache abhacken sollte ( und selbst wenn sie dann noch ein Gespräch will würde ich das nicht mehr machen ) Ich habe ehrlich gesagt auch Angst, dass der ganze shit wieder hochkommt wenn ich sie sehe, und ich möchte jetzt nicht irgendwann in 1-2 Wochen mal nochmal dieses Gespräch haben und dann deswegen wieder zurückfallen. Ich bin aber auch wohl noch nicht so weit, dass ich auf das " eine Basis fürs Regame legen " verzichten will / könnte. Wie würdet ihr hier vorgehen?

bearbeitet von Nelo321

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Auf keinen Scheiss-Termin warten. Sie hat doch eh kein Bock drauf, sonst wäre sie längst horny. Und wenn sie einen Termin nennt, reagierst Du erst nach 1 Tag und sagst ab. Prinzessin ist es gewohnt, daß sie Dich mit jedem Gummibärchen und Facebook-Schiss anlocken kann.

Sie muss lernen, daß sie mit Frauen konkurriert, die volleres Haar, schankere Hüften und ein besseres Hautbild haben.

Konzentration auf neue Frauen, Deine Unabhängigkeit und werd mal unberechenbar für die Frau.

bearbeitet von Mystikk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wenn sie weg ist, wäre sie sowieso weg gewesen. Ist natürlich blöd, wenn beide Seiten sich das sagen und es eigentlich gut geworden wäre.. die Dosis macht das Gift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Jungs, jetzt mal ein Posting was schon lange überfällig war.

Auch ich gehörte zu den Ex-Back Trotteln. Vor knapp 4,5 Jahren hatte mich meine damalige große Liebe verlassen, halbes Jahr gabs noch gevögel, danach hatte Sie einen neuen.

Ich war innerlich ziemlich zermürbt, immerhin waren wir für das damalige Alter bereits recht lange zusammen und um ehrlich zu sein war ich ein unerfahrener Vollidiot.

Ein Gutes hatte es, ich war zu stolz ihr hinterherzulaufen (da ich es schon während der Friends with benefits Phase getan habe).

Lange Rede großer Sinn, vor einigen Monaten ist es mal spontan passiert. Kein Ex-Back, aber immerhin Sex - wir hatten uns mehr als 3,5 Jahre weder gesehen, noch anderweitig kommuniziert

Ich um eine relativ große LTR und sämtliche, doch zahlreiche Affairen reifer kann jetzt nur eins sagen:

---

Jungs es lohnt sich definitiv nicht.

Es ist zwar ganz schön und hat ein wenig geknistert - aber retrospektiv fad: bett-technisch hat sie keine neuen Tricks gelernt - war zu erwarten, immerhin ist sie immer noch mit dem Macker zusammen, der mir damals (glücklicherweise) in die Quere kam.

Vom Charakter her ist sie ein absolut unlockeres, spießiges Persönchen - früher ist mir das durch die rosarote Brille nicht aufgefallen , aber heute sehe ich klarer denn je. Das passt vorne und hinten nicht.

Nicht mal ansatzweise und das kommt von einer Person, die vor 4 Jahren am Rande einer psychotischen Episode war.

Entspannt euch alle, genießt kommende Feiertage mit eurer Familie und stellt euch einfach vor, wo ihr in 5 Jahren im Leben sein wollt.

Immer noch bei einer alten Jugendliebe, die euch demütigend verlassen hat oder um viele Erfahrungen reicherr mit einer Frau, die viel kompatibler ist, eben weil sie länger "gescreent" wurde.

Viele Personen in diesem Thread (wie auch ich damals) beginnen einen neuen Lebensabschnitt (zB Uni). Frauen sind Wesen, die ihre Beschützer meistens nur für einen Lebensabschnitt gebrauchen können, falls Entfernung oder etwas Besseres kommt - ciao Amigo.

Seid keine treudoofen Hündchen. Mit Anfang 20 wisst ihr nicht was ihr wollt, euer Sex und Liebesleben steht in Kinderschuhen, euer Wertesystem entwickelt sich in rasanten Schritten weiter.

Mit Ende 20 werdet ihr zurück schauen und denken "Wie konnt ich damals nur so eine behinderte Person sein..." .

SlaD, das war einer der besten Posts seit langem.

Danke Dir dafür, Dein Beitrag hat mich gerade dazu befähigt noch einen Schritt weiter weg von meiner letzten Beziehung zu treten.

cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Nicht nur der schlechte Sex spricht gegen sie, auch ihr Charakter. Nach 3,5 Jahren bumst sie wieder mit Dir, obwohl sie noch mit dem Typen zusammen ist.

Da scheint es zu kriseln, sie fährt schon wieder zwei- oder gar dreigleisig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Leute!

Also ich hätte meine Ex gerne zurück, sonst wäre ich wohl nicht in diesem Thread gelandet. Die Trennung ging von ihr aus, ist rund zehn Monate her und seit diesem Punkt hat sie auch einen neuen Freund. Seit der Trennung gab es keinen Kontakt mehr, ich habe sie nicht mehr gesehen und auch nicht mehr mit ihr gesprochen.

Zunächst einmal zur Trennung an sich: sie hatte ein kurzes Techtelmechtel (kein Sex, eher emotional) mit einem anderen Kerl, weshalb sie sich von mir trennen wollte. Ich habe ihr daraufhin offenbart, dass ich während der Beziehung mit fünf anderen Frauen was hatte (habe ihr nichts von Sex erzählt, sondern nur knutschen - es waren auch acht Frauen, aber das spielte keine Rolle).

Nach dem Geständnis habe ich noch ein Wochenende bei ihr gepennt (wir haben über drei Jahre zusammen in einer Wohnung im Haus ihrer Eltern gelebt), wir hatten tollen Sex, sie hat mich auf Knien angefleht bei ihr zu bleiben und es sah aus, als würden wir zusammenbleiben. Habe dann allerdings in ihrem Handy rumgeschnüffelt und sie war sauer und hat mich rausgeschmissen.

Blöde Aktion von mir, ich weiß - danach gab es einige Tage keinen Kontakt, ich bestand auf ein Treffen, währenddessen sie mich dann abserviert hat. Sie meinte noch, dass sie erst einmal keinen neuen Kerl mehr will, allerdings habe ich dann drei Tage später zufällig von einem Treffen erfahren, was etwas komisch ablief. Ich selbst saß mit einem Date im Auto, und wir haben uns dann alle an einer Tanke getroffen. Es kam zum Streit und danach zum ersten Kuss zwischen den beiden, vorher lief da anscheinend nichts.

Ab da war die Sache für mich gegessen, zumal es sich um einen Typen handelt, den sie selbst nie ausstehen konnte (ehemaliger Arbeitskollege) und den sie als "hässlichen, stinkenden Bauerntrampel" bezeichnet hat. Da ich ihr gesagt hatte, ich würde mich schnell wieder mit anderen Mädchen treffen, gehe ich von einer Trotzreaktion aus, zumal sie kaum Freunde hat und auch keine andere wirkliche Möglichkeit hatte, jemanden kennenzulernen. Ihr Neuer war jahrelang scharf auf sie und ist immer wieder abgeblitzt, bevor ich mit ihr zusammengekommen bin.

Kurzer Funfact: er wollte sich nach unserem Zusammentreffen noch einmal mit mir treffen und kam dann heulend da an und hatte Angst vor mir, obwohl er einen Kopf größer ist. Tage später kam noch ein Anruf, ob sie sich noch bei mir melden würde, er ihr nicht so wirklich vertraue und ob ich keine Rache planen würde. War schon lustig, zumal mich das Thema einfach nicht interessiert hat, da ich während des Anrufs am Flughafen mit einer neuen Frau stand. :D

Habe mich in der Zwischenzeit vergnügt, viele Mädels aus der Uni bekommen und mich über neu.de und so eine Cougar-Hunting-Seite regelmäßig mit anderen Frauen zum Sex getroffen. Noch immer bin ich bei Lovoo & Co. aktiv und habe kein Problem damit, Frauen zu finden, die bereit sind, mit mir ins Bett zu steigen oder eine Beziehung mit mir wollen.

Mein Problem hierbei ist aber, dass ich für diese Frauen keine Gefühle aufbringen kann - ich hatte auch für meine Ex lange Zeit keine Gefühle mehr, habe sogar einige Wochen nicht an sie gedacht und dann auf einmal von ihr geträumt, dass sie mich zurückwill und ich ja so gut zu ihr war. Keine Ahnung, wo der Traum her kam, allerdings habe ich ihr das so vorhergesagt und bin überzeugt davon, dass sie irgendwann ankommen wird - war bisher bei vielen meiner Freundinnen so.

Das Hauptproblem in der letzten Zeit unserer Beziehung war, dass ich (selbständig und Student) nur wenig aus mir gemacht habe. Ich war wochenlang nur zu Hause am PC am Arbeiten, zwei bis dreimal die Woche beim Fußball und nachts oft mit anderen Kollegen unterwegs. Mein Schlafrhythmus und die Tatsache, dass wir nichts zusammen gemacht haben, haben sie genervt und sie hat sich irgendwann abgekapselt. War mir aber egal, ich war mit mir selbst beschäftigt und sehr egoistisch.

In der Zwischenzeit habe ich mich aber weiterentwickelt, habe neue Projekte gestartet, habe mich in Form gebracht (war vorher dünn und schmächtig, mittlerweile deutlich breiter und auf dem Weg zum Fitnessmodel), dazu kamen Tattoos sowie ein Umdenken bei den Outfits. Außerdem habe ich mein bisheriges Studium beendet (was mich eh nicht interessiert hatte) und angefangen, Psychologie (mein absolutes Traumfach) zu studieren.

Werde demnächst auch in eine andere Stadt ziehen, mir ein schniekes Auto kaufen und meine Selbständigkeit weiter ausbauen - zudem mein Ziel umsetzen, als Fitnessmodel zu arbeiten. Wie glücklich die beiden miteinander sind, kann ich nicht sagen, zumindest ihr WhatsApp-Status scheinen Glück zu zeigen, bei Facebook habe ich ein paar gemeinsame Erlebnisse gefunden, aber nicht wirklich was, bei dem man jetzt sagen müsste: wow, da habe ich ja keine Chance mehr, zwischenzufunken.

Generell ist sie eine Person, die nur mit sehr wenigen Menschen klarkommt, weil sie sehr zickig und egoistisch ist. Wie sich die Situation in ihrer Familie aktuell darstellt, vermag ich nicht zu sagen, ich war aber relativ beliebt bei ihren Verwandten und wurde schon zur Familie gezählt. Ich bin mir sicher, dass im Nachhinein noch das eine oder andere böse Wort über mich gefallen ist, kann mir aber auch egal sein, weil ich sicher bin, dass ich ihre Verwandten noch einmal für mich gewinnen könnte, wenn es sein muss.

Meine Frage ist nun: wie stelle ich es am besten an, ihn aus dem Weg zu drängen und wieder an meine Ex zu gelangen? In puncto Aussehen und Intelligenz bin ich ihm überlegen, auch wenn er ein Stück weit größer ist als ich. Wenn ich mir seinen Freundeskreis anschaue, dann hängt er vor allem mit älteren Leuten und seiner Familie ab, speziell seiner Mutter. Würde ihn als typischen Loser bezeichnen, der generell wenig mit Frauen Kontakt hat und gerade deswegen sehr an meiner Ex klammern dürfte.

Edit: Nach unserer Trennung kamen im Übrigen Leute aus ihrer Verwandtschaft auf mich zu und fragten, warum ich überhaupt etwas mit ihr angefangen habe, weil sie nicht attraktiv genug für mich sei. Nach meiner Transformation in Richtung Fitnessmodel dürfte der Punkt also auch kein Problem sein.

MfG,

California

bearbeitet von CalifornianSun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@CalifornianSun:

Ist Dir bewusst, wie selbstverliebt Deine Schreibe rüberkommt? Ist Dir auch bewusst, wie respekt- und lieblos Du von Frauen im Allgemeinen und von Deiner Ex im Besonderen schreibst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden