Der allgemeine Ex-back Thread

10.757 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Also ich habe letztens meine Ex, an der ich auch sehr sehr gehangen bin wiedergetroffen, weil es noch um Austausch von Sachen ging. Das Gute bei mir war das sie ewig lang das aufgeschoben hat und ich teilweise echten Hass auf sie geschoben habe. Desweiteren sind halt Sachen ans Licht gekommen die mit anderen Kerlen zutun hatte, vermutlich auch schon während unserer Beziehung. Dann hat sie sich null geändert. Kann keine Arbeit länger als ein halbes Jahr behalten usw. Sie fühlt sich halt immer im Recht und macht nie was verkehrt sondern immer nur die anderen. Empathie kennt sie nicht mal ausm Appstore. Aaaaber ich hatte auch Herzklopfen als ich dort hingefahren bin und dann stand sie vor mir. Nix. Einfach nix. Hab mein Zeug genommen und sie hat noch etwas erzählt aus ihrem Privatleben und dann bin ich in mein Auto gestiegen und gefahren. WOllte ihr dann noch was schreiben, aber da hab ich schon gesehen das ich gelöscht oder blockiert war. Ich habe dann auch ihre Nummer gelöscht und tada das wars. Nix. Einfach nix. Einfach geil. Wünsch ich dir auch !!

Btw. Ich hab mit keiner Frau seither geschlafen oder ein Date gehabt. ALso muss FtoW nicht immer funktionieren. Es kommt soviel drauf an wie du slebst damit umgehst. Ich habe sehr lange getrauert, aber es auf Teufel komm raus unterlassen mich dauernd damit zu beschäftigen. Dann wurde es immer weniger und andere Sachen rückten wieder in den Fokus. Hauptsächlich Sachen die nur mich betreffen. Ich habe diese Frau richtig und aufrichtig geliebt. Sie wollte halt nicht und hat daher Pech gehabt. Es gibt bestimmt besssere wie mich für sie, aber ich bin einzigartig und sowas wie mich kriegt sie nie wieder!!

bearbeitet von Tschilo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

kann mir jemand von euch das Wort "verkorkst" erklären?
Im Netz finde ich wirklich nichts schlüssiges.

Meine Ex hat im Zusammenhang mit Beziehungen, Bindungen, Gefühlen paar mal erwähnt, dass sie bis Jahre zuvor "verkorkst" gewesen sei (was sie aber wohl bis heute nicht ganz überwunden hat).
Ungefähr verstehe ich es ja, aber halt nicht ganz genau :D

Was bedeutet das Wort in dem Zusammenhang konkret?

Danke vorab für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Tschilo schrieb:

Ich weiss auch nicht warum das bei dir nach solanger Zeit so ist. 

Hallo,

ich glaube, da liegt der Hund begraben. Das konnte man seinerzeit schon ein wenig herauslesen, denn es geht beim Verarbeiten nicht darum cool zu sein, sondern sich selbstkritisch und selbstreflektiert mit sich selbst und seinem Handeln/Denken auseinanderzusetzen. Wenn man mal zurückdenkt, dann gab es da ne Menge Sprüche, wie das HB juckt mich nicht mehr, ich ficke andere, mein Leben ist toll. Mal ehrlich, das ist erstklassig verdrängt, nicht bewältigt und das rächt sich nun. Es erklärt auch, warum @DonChiko das Herzklopfen nicht versteht, denn das ist immer so, wenn man Dinge so tief in sich vergräbt, dass sie einem nicht mehr bewusst sind. Und das bricht dann mit Hochdruck aus, wenn die unterdrückten Emotionen mal getriggert werden. Ich glaube, Du hast Dich abgelenkt und den Fokus auf Dich dadurch verloren.

Ich halte das aber nicht für verwerflich, versteht mich nicht falsch. Es ist ein Schutzmechanismus, es ist aber auch klar, dass die Sache mit der Ex definitiv nicht durch ist. Also scheiss auf FTOW und geh mal in Dein Innerstes. Du hast hier alle Unterstützung die Du Dir wünschen kannst.

Grüsse

Kenjii

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, Froncolo said:

Hey,

kann mir jemand von euch das Wort "verkorkst" erklären?
Im Netz finde ich wirklich nichts schlüssiges.

Meine Ex hat im Zusammenhang mit Beziehungen, Bindungen, Gefühlen paar mal erwähnt, dass sie bis Jahre zuvor "verkorkst" gewesen sei (was sie aber wohl bis heute nicht ganz überwunden hat).
Ungefähr verstehe ich es ja, aber halt nicht ganz genau :D

Was bedeutet das Wort in dem Zusammenhang konkret?

Danke vorab für eure Hilfe.

Kirre, durch, verwirrt, verdreht, ...

Würde ich als Red Flag nehmen. Die will dich schonmal auf den kommenden Horror vorbereiten :D edit: Ups, habe "Ex" als "HB" gelesen. Keine Ahnung, zu wenig Kontext. Ging es um euch, um eure Vergangenheit?

Warum fragst du nicht sie, was sie damit meint?

bearbeitet von erlmeier
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, erlmeier schrieb:

Kirre, durch, verwirrt, verdreht, ...

Würde ich als Red Flag nehmen. Die will dich schonmal auf den kommenden Horror vorbereiten :D edit: Ups, habe "Ex" als "HB" gelesen. Keine Ahnung, zu wenig Kontext. Ging es um euch, um eure Vergangenheit?

Warum fragst du nicht sie, was sie damit meint?

Danke schon mal.

Haben keinen Kontakt mehr. Aber deine zuerst angeführte Erklärung würde schon passen, da sie so was gleich zu Beginn unserer Beziehung von sich gab (Vorbereitung auf einen Horror).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine Ex hat sich vor circa 3 Monaten von mir getrennt, bin ihr dann paar Tage hinterher gelaufen und habe dann eine Kontaktsperre durchgezogen.In der Zeit habe ich mein Leben wieder angefangen zu Leben und kann sagen das es mir heute gut geht ohne sie, ich aber auch öfters noch an sie denke. Nun kam vor 2 Tagen diese E- Mail von ihr: 

Hey... Ich überlege jetzt schon länger ob ich dir einfach mal wieder schreibe... denke oft an dich & wie es dir geht, wie dein Leben verläuft 
Würde gern wissen ob es dir gut geht - lässt mir einfach keine Ruhe 
Wäre schön wenn du mir Antwortest :)
LG 
darauf habe ich dann 2 Tage später geantwortet mit: ja mir geht's gut alles läuft gut..biste jetzt beruhigt ?
 
was denkt ihr? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, jkl187 schrieb:

meine Ex hat sich vor circa 3 Monaten von mir getrennt, bin ihr dann paar Tage hinterher gelaufen und habe dann eine Kontaktsperre durchgezogen.In der Zeit habe ich mein Leben wieder angefangen zu Leben und kann sagen das es mir heute gut geht ohne sie, ich aber auch öfters noch an sie denke. Nun kam vor 2 Tagen diese E- Mail von ihr: 

Hey... Ich überlege jetzt schon länger ob ich dir einfach mal wieder schreibe... denke oft an dich & wie es dir geht, wie dein Leben verläuft 
Würde gern wissen ob es dir gut geht - lässt mir einfach keine Ruhe 
Wäre schön wenn du mir Antwortest :)
LG 
darauf habe ich dann 2 Tage später geantwortet mit: ja mir geht's gut alles läuft gut..biste jetzt beruhigt ?
 
was denkt ihr? 

Ich frage mich, ob meine Ex sich auch noch so melden wird bei mir.
Aber was Frauen nicht verstehen, ist, dass der Zug dann schon abgefahren sein könnte.
Ich würde auf keinen Fall mich auf sie wieder einlassen, wenn sie nicht bereit ist, die eigentlichen Probleme in den Griff zu kriegen.
Nur so eine "Ich hab mich alleine gefühlt und dann an dich mal gedacht"-Stimmung ist einfach nur Panne und keiner weiteren Antwort wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe da auch mal eine doofe Sache und frage mich, wie ich da handeln kann. Ich habe vor gut einem Jahr ein Mädel kennen gelernt. Sie war seit 9 Jahren in festen Händen. Hat sich aber immer wieder bei mir gemeldet und mir auch zum Teil sehr freizügige Bilder geschickt. Wir haben uns dann auch getroffen und sind letztendlich im Januar zusammen gekommen. Da sie aber auf der anderen Seite von Deutschland wohnt und noch in Ausbildung war, ist sie noch bei ihrem Ex wohnen geblieben. Mittlerweile sind wir nichtmehr zusammen und sie steht quasi zwischen den Stühlen. Einerseits sagt sie, dass sie die Chance hätte, in ihr altes Leben mit ihrem Ex zurück zu kommen und die Chance auch nutzen will. Andererseits hängt sie immernoch an mir. Sie schickt mir heute noch mehr als eindeutige Bilder. Zum Teil nackt. Ich hatte sie letzten Monat quasi "freigegeben". Sie hat sich in der Zeit aber täglich gemeldet und sich auch beschwert, dass meine Antworten sehr lange dauern. Habe sie ja etwas warten lassen. Sie hat mich zu dem Zeitpunkt wieder an sich ran geholt. Zu dem Zeitpunkt hatte sie aber schon einen Urlaub mit ihrem Ex geplant. Den hat sie auch wahr genommen und am selben Tag Schluss gemacht. Während die im Urlaub waren, hatten wir sehr wenig Kontakt. Seit unserem letzten Treffen soll auch zwischen denen nichts gelaufen sein. Das glaube ich ihr auch, da sie immer ehrlich zu mir war. Allerdings will sie seit dem Urlaub ihre Chance mit ihrem Ex wahrnehmen. Ich weiss, dass sie Angst vor Veränderungen hat. Ausserdem glaube ich, dass sie bei ihm nur in der einfachen Gewohnheit steckt. Er ist/war immer nett zu ihr. Es hat ihn immer schon gestört, dass sie noch Kontakt zu mir hat. Hat ihr auch gesagt, dass er sie nicht an seiner Seite haben will, solange sie noch Gedanken an mich hat. Heute meinte er, dass er ihr nicht vertrauen würde, solange ich noch ihre Bilder bei Facebook herze und sie noch den Kontakt zu mir hat. Also setzt er sie quasi damit unter Druck, den Kontakt zu mir gegen ihren Willen abzubrechen. Habe ihr das auch gesagt, dass er sie damit unter Druck setzt. Sie meint, dass sie ihn verstehen kann.

Habt ihr eine Idee, wie ich zeigen kann, dass ich der "Bessere" bin, ohne sie unter Druck zu setzen oder ihn schlecht zu machen?

Ich danke für eure Antworten.

bearbeitet von KaiNah
Noch etwas hinzu gefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9/29/2017 um 00:22 , KaiNah schrieb:

Hallo,

ich habe da auch mal eine doofe Sache und frage mich, wie ich da handeln kann. Ich habe vor gut einem Jahr ein Mädel kennen gelernt. Sie war seit 9 Jahren in festen Händen. Hat sich aber immer wieder bei mir gemeldet und mir auch zum Teil sehr freizügige Bilder geschickt. Wir haben uns dann auch getroffen und sind letztendlich im Januar zusammen gekommen. Da sie aber auf der anderen Seite von Deutschland wohnt und noch in Ausbildung war, ist sie noch bei ihrem Ex wohnen geblieben. Mittlerweile sind wir nichtmehr zusammen und sie steht quasi zwischen den Stühlen. Einerseits sagt sie, dass sie die Chance hätte, in ihr altes Leben mit ihrem Ex zurück zu kommen und die Chance auch nutzen will. Andererseits hängt sie immernoch an mir. Sie schickt mir heute noch mehr als eindeutige Bilder. Zum Teil nackt. Ich hatte sie letzten Monat quasi "freigegeben". Sie hat sich in der Zeit aber täglich gemeldet und sich auch beschwert, dass meine Antworten sehr lange dauern. Habe sie ja etwas warten lassen. Sie hat mich zu dem Zeitpunkt wieder an sich ran geholt. Zu dem Zeitpunkt hatte sie aber schon einen Urlaub mit ihrem Ex geplant. Den hat sie auch wahr genommen und am selben Tag Schluss gemacht. Während die im Urlaub waren, hatten wir sehr wenig Kontakt. Seit unserem letzten Treffen soll auch zwischen denen nichts gelaufen sein. Das glaube ich ihr auch, da sie immer ehrlich zu mir war. Allerdings will sie seit dem Urlaub ihre Chance mit ihrem Ex wahrnehmen. Ich weiss, dass sie Angst vor Veränderungen hat. Ausserdem glaube ich, dass sie bei ihm nur in der einfachen Gewohnheit steckt. Er ist/war immer nett zu ihr. Es hat ihn immer schon gestört, dass sie noch Kontakt zu mir hat. Hat ihr auch gesagt, dass er sie nicht an seiner Seite haben will, solange sie noch Gedanken an mich hat. Heute meinte er, dass er ihr nicht vertrauen würde, solange ich noch ihre Bilder bei Facebook herze und sie noch den Kontakt zu mir hat. Also setzt er sie quasi damit unter Druck, den Kontakt zu mir gegen ihren Willen abzubrechen. Habe ihr das auch gesagt, dass er sie damit unter Druck setzt. Sie meint, dass sie ihn verstehen kann.

Habt ihr eine Idee, wie ich zeigen kann, dass ich der "Bessere" bin, ohne sie unter Druck zu setzen oder ihn schlecht zu machen?

Ich danke für eure Antworten.

Lass dich nicht verarsc*en. Sie spielt ein doppeltes Spielchen.

Denn genau so klingt es für Außenstehende. Dieses Hin und Her. Setz ihr die Pistole auf die Brust: Du oder er. 

Offensichtlich hängt sie emotional noch sehr an dem Kerl. Dich hält sie sich offensichtlich gerade warm, falls sie doch keinen Bock mehr auf ihren Kerl hat. Mach ihr klar, dass das so nicht läuft. 

Bedenke auch, was für ein Typ Frau sie ist: schickt Nacktbilder an andere Kerle obwohl sie in ner Langzeitbeziehung ist. Würde sie so nicht auch mit dir umgehen, wenn du länger mit ihr zusammen wärst?

Zudem hätte ich es an deiner stelle schon äußerst kritisch gesehen, dass sie damals bei ihrem Ex wohnen geblieben ist, obwohl sie schon mit dir zusammen war. Sowas ist nicht akzeptabel. Es gibt immer eine andere Lösung.

Wie du ihr zeigen kannst, dass du der Bessere bist?  Lass sie links liegen. Klingt hart. Aber deine Geschichte klingt auch verdammt hart!

Gut möglich, dass sie sich dann irgendwann wieder bei dir melden wird und sich für dich entschieden hat. Solange du ihr nachrennst, wirst du der Leidtragende sein. 

bearbeitet von Rheinhesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.9.2017 um 17:15 , Kenjii schrieb:

Du hast Dich abgelenkt und den Fokus auf Dich dadurch verloren

Stimme ich dir voll und ganz zu.. 

 

Am 28.9.2017 um 14:52 , Tschilo schrieb:

ALso muss FtoW nicht immer funktionieren. Es kommt soviel drauf an wie du slebst damit

Ich glaube das war nicht richtig.. das hätte ich Vll nach einem halben Jahr oder machen müssen.. somit habe ich mit abgelenkt und meine Fokussierung lag dann wo anders.. 

gesern habe ich mit einer geschlafen die dann bei mir auch geschlafen hat.. als sie zur Arbeit heute früh gefahren ist hat sie mir noch bei mir im Tiefschlaf einem Kuss gegeben.. und ich meinte dann machs gut und habe sie nach meiner Ex benannt.. mein Gott war das für mich unangenehm.. richtig mies.. sie: was hast du da gerade gesagt ? Ich: nix und bin wo geschlafen.. dann heute morgen ihr geschrieben.. das ich dafür nichts kann und sich mein Unterbewusstsein an irgend etwas erinnert hat und meine Ex ihr Name da auf einmal raus kam.. naja Sache gegessen.. und passt aber das war heftig :D 

Am 28.9.2017 um 14:42 , Tschilo schrieb:

Beschreib mal dieses Herzklopfen. Es gibt ja verschiedene Arten von Herzklopfen. Hat es mit Aufgeregtheit zutun oder mit Wut oder mit Trauer oder mit Freude oder ist es einfach nur Eeinbildung?????

Naja wie soll ich das erklären.. ich bekomm ein Bild gesendet.. und bekomm so ein unangenehmes Gefühl.. so ein Herzklopfen als ob du einen Albtraum Hattes und du da gerade aufwachst und denkst wow was ging gerade ab... keine Ahnung was das ist.. ich geh auch null in meiner Stadt feiern, eher halt immer wo anders hin.. also wenn ich mal weg gehen sollte.. da beruflich wenig Zeit da ist.. aber dann gehe ich nicht bei mir feiern weil ich auch keine Lust habe meine Ex zu sehen.. die Vll einen neuen hat oder sonst was.. hab keine Angst sie zu sehen.. sondern eher wie ich mich dann dabei fühle davor will ich mich eher schützen.. die Jungs hassen es wenn ich nicht mit gehe was ich auch verstehe.. aber ich hab null bock auf ein hirnfick und wenn ich was getrunken habe das ich die alte sehe.. und sie mir dann die Laune versaut.. kritisiert mich dafür aber.. ich erzähle hier Sachen die eig keinem erzähle.. was mich auch beschäftigt. Wie ihr sehen könnt.. 

gefühle habe ich nicht für sie.. aber ich weiß das ich das alles unterdrückt habe und direkt voll Gas gefahren bin.. wie auch ? Wenn ich jedes mal ne neue da hatte und mein Unterbewusstsein sich denkt ich wäre noch in einer Beziehung.. Gehirn sagt du bist Single aber Unterbewusstsein spielt dir noch streiche weil es nicht unterscheiden kann ob richtig oder falsch.. kann allen auf jeden Fall das nicht empfehlen wie ich das verdrängt habe auch wenn ich es genossen habe.. aber ich glaube die Typen die alleine waren jetzt in der Zeit haben das besser als ich Verarbeitet.. denke mir auch oft noch.. ob ich das richtige gemacht habe.. warum hab ich ihr nicht geschrieben.. oder mal gemeldet.. habe auch von meinen Jungs erfahren das sie damals an Karneval  zusammen gebrochen ist mit Tränen in den Augen das sie mich noch liebt.. und sie mich vermisst.. aber das habe ich erst 5 Monate später erfahren wie Gott eben wollte.. naja hätten sie das mir gesagt hätte ich mich auf jeden Fall damals bei ihr gemeldet.. aber keine Ahnung was das derzeit ist... ich spreche auch mit meinem darüber außer mit dem Forum.. was auch nicht gut ist.. aber ja

könnt ja was dazu schreiben wenn Ihr Lust habt.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey alle zusammen. Das hier ist mein erster Post überhaupt. 

Meine Erwartungshaltung/Grund für diesen Post: 
1. Feedback zu meinem bisherigen Vorgehen mit der Ex
2. Verbesserungsvorschläge 


Grundinformationen:
- Mein Alter 27, Alter der EX 23
- Beziehungsdauer: 2 Jahre
- Kannten uns schon vor der Beziehung eine ganze Weile und hatten beide schon immer attraction zueinander.
- Sexuelle Quali war immer nie das Problem, ebenso wie die Häufigkeit.
- Keine Gemeinsame Wohnung


Wie es dazu kam:

Die Frau kannte ich schon eine ganze Weile, bevor ich mich überhaupt mit PUA beschäftigt habe. Habe sie vor etwa 5 Jahren kennengelernt und kannte sie nur flüchtig. War mit ihr feiern, konsumieren, hatte viel Spaß mit ihr. In der ganzen Zeit aber nie auf sexuelle Art und Weise. Sie fand mich wohl schon immer toll aber hat mir das nie gezeigt. Hatte immer eine Freundin wann immer sie einen Freund hatte. Wir fanden uns einfach nur cool. Ich schreib euch das nur weil ich damit zeigen will dass wir schon immer Freunde waren und einen ähnlichen Freundeskreis haben.

Hab sie dann nachdem ich ein Jahr in München gelebt habe und wieder in die Heimat gezogen bin eines Tages in einem Club wiedergetroffen. Zu dem Zeitpunkt war ich happy wieder in der Heimat zu sein und wollte mein Singleleben (Nach der Beziehung in München) ausnutzen und wieder zu mir selbst finden. An dem Abend hatte ich mit einer Random-Schönheit getanzt und rumgemacht. Kurzer invest und CF aber anschließend habe ich mich so schlecht gefühlt weil ich mit einer Unbekannten fast schon trockengefickt habe auf der Tanzfläche. Klingt komisch aber irgendwie hab ich gemerkt dass so schnelle Intimität nicht zu mir passt. Meine Ex hatte das natürlich damals gesehen und gemerkt dass ich merkwürdig und still wurde über den Abend. Wollte nicht mehr tanzen sondern nur noch heim. Dann kam der Augenblick wo ich mich in sie verliebt hatte. Sie kam zu mir und meinte dass ich mich für nichts schämen brauche und mich gefragt ob ich mit ihr tanzen würde. Bevor ich ja sagen konnte hatte sie mich zu sich gezogen und wir haben (Klischee) langsam zu wonderwall von oasis getanzt. Es war unschuldig, liebenswürdig aber auch etwas intim und vetraut da wir uns ja vorher schon so lange kannten. An dem Abend wurde diese Frau mit der ich vorher nur auf Farbfestivals, Tanzclubs und Konzerte gegangen bin um für sie den Wingman zu spielen und sie für mich zu einer Traumfrau. 


Die Beziehung zu Anfang...:

...lief Bombe und war immer von vielen Urlauben und Magic Moments geprägt. Wir hatten da Sex wo wir lust drauf hatten. Da wir uns schon vorher kannten waren wir vertrauter. Diese Freundin entwickelte sich im Laufe zu einer HSE HD. In den ersten 1 einhalb Jahren war ich immer geheimnisvoll, alpha und habe auch wenn wir unterwegs waren meinen Marktwert gesehen und auch getestet. Sie hat mich dafür geliebt dass ich sie nicht zu meinem Mittelpunkt gemacht hatte. Immer wenn wir in der Öffentlichkeit waren und gegenseitig CF betrieben haben, haben andere über uns gesagt dass wir ein chaotisches aber perfektes Paar sind. Nie hat es an Anziehung oder Sex gemangelt. Drama hab ich nie ernst genommen und sie stattdessen immer zum Lachen gebracht. Wir konnten zusammen Zocken, Kulturausflüge und ab und zu haben wir uns zusammen einen durchgezogen während wir über Gott und die Welt sprachen. Es war die schönste Zeit die ich je mit einer Frau hatte. Hatte schon diverse tolle Gefährtinnen aber diese war die fucking Kirsche auf der Torte. 

Das Ende...:

...kam im letzten halben Jahr der 2 Jahre. Ich bin ein Mensch der immer gut gelaunt ist. Vor einem halben Jahr aber merkte ich langsam dass ich meine alten Hobbys etwas vernachlässigt hatte weil ich meiner Ex zu viel Zeit eingeräumt hatte. Das wollte ich ändern und begann wieder vermehrt Gitarre zu spielen, Sport zu machen und Bilder zu zeichnen. Ich fing an mir einen besseren Job zu suchen, etc etc. Während dieser ganzen Zeit warf sie mir vor dass ich keine Zeit mehr für sie hätte weil sie selbst in ihrer Entwicklung etwas stehen geblieben war. Lebte immer noch beim dicken Nerd Mitbewohner und arbeitete in der gleichen Firma in der sie schon immer unglücklich war. Ich hab ihre Probleme nie zu meinen gemacht sondern ihr immer geholfen wenn es meine Zeit zu lies. Ihre Vorwürfe waren immer heftiger und sie klammerte auch immer mehr. Mit CF und Humor konnte ich alles noch 1 Monat wegfegen aber irgendwann platze alles aus mir heraus und ich wurde scheiße. Wollte an einem Abend dann mit ihr Schluss machen und sie rausschmeißen weil sie sich benahm wie eine Furie und ich nichts mehr in ihre erkannt habe was ich geliebt habe an diesem Abend. Sie bettelte ewig hin und her und ich sagte ihr dann sogar dass ich sie nicht mehr attraktiv finde weil sie anhänglich zu schwach war. (Bis heute bereue wie kalt ich damals war)

Ich gab ihr eine Chance das wieder gut zu machen und sie versuchte es auch. Leider saß der Schock über ihr Verhalten und die Anhänglichkeit zu tief in mir und ich wurde zu hart. Meine Fehler kamen dann gegen Ende im letzten Monat erst. Während sie alles versuchte es gut zu machen war ich ein Arsch und wollte dass sie sich besserte. Ich hatte leider den Mantel des verständnisvollen und guten Alpha abgelegt und machte sie zu oft auf die fragile Beziehung aufmerksam. Wollte logisch alles kaputt reden. An ihrem Geburtstag war es dann so weit. Wir waren mit unseren Freunden feiern und hatten eigentlich einen schönen Abend. Wir tanzten ließen es uns gut gehen und alles war schön. Mich tanzte dann wenig später eine alte und Hübsche Bekannte an und streckte mir ihren Arsch entgegen. Ich selbst habe zwar gelächelt aber bin entschieden einen Schritt weggegangen weil ich wusste dass meine Ex sie nicht leiden konnte. Leider hatte meine Ex es falsch verstanden und machte anfänglich zicken. Es war wirklich nur leichtes Drama. Statt dass ich cool mit der Situation umging schrie ich sie an und war ein Arschloch. Ich ging aus dem Club und dachte über alles nach. Sie schrieb mir dann sogar noch, obwohl ich sie vor all ihren Freunden wie ein Arschloch behandelt hatte und alle schon dachten ich würde sie jeden moment zusammenschlagen. Sie schrieb dass sie mit ihrem Mitbewohner am HBF auf mich wartete (es war zu dem Zeitpunkt schon 5 uhr Morgens) Ich aber verspätete mich absichtlich für eine Stunde. Als ich da ankam und sie extra den Zug für mich verpasst hatte habe ich nichts gesagt. Kein Dankeschön, kein cooles Verhalten, ich war einfach nur ein Arsch. Bei uns in der Ortschaft angekommen bin ich einfach in eine andere Straße eingebogen während sie mir noch hinterherrief. Als ich ankam bei mir packte ich ihren TV den sie mir mal ausgeliehen hatte und brachte ihn ihr vor die Tür (wir wohnen nur 2 Straßen voneinander entfernt) Ich hatte einfach einen Schleier der Wut vor mir und war das erste mal in meinem Leben so ein richtiger brachialer Vollidiot -Macho. 

Konsequenz:

Ich meldete mich nicht mehr bei ihr und erwartete eine ENtschuldigung obwohl ich mich benommen hatte wie ein Wichser und das Mädchen immer noch alles versucht hatte um mir zu verzeihen. Naja 3 Tage nach dem abgefuckten Abend der auch noch ihre Geburtstag war hatte sie dann alle Fotos von mir und ihr aus FB und Instagram gelöscht. Wir sollten eigentlich noch eine Woche später zusammen in einen gemeinsamen Urlaub mit ihren Eltern fahren. Also fragte ich immer noch kalt sowas wie "Sagst du es deinen Eltern oder soll ich es tun?" Ihre Antworte kam prompt "Habe ich schon". Das war sozusagen das unausgeprochene aus. Und da wir beide schon immer Sturrköpfe waren und ein hohes Ego hatten haben wir uns nicht mehr geschrieben. Sie fuhr für 2 Wochen ins Ausland mit den Eltern und ich bemerkte am Tag ihrer  Abreise erst was ich alles getan hatte. Ich akzeptierte das Beziehungaus zwar erst aber als ich feststellte dass ich am Ende Schuld war war ich traurig. 

Selbstreflexion:

Ich machte mir in den zwei Wochen viele Gedanken und merkte dass ich diese Frau wieder zurückhaben wollte. Ich schrieb ihr kein einziges mal sondern betrachtete nur sie und mich im einzelnen. Schrieb mir alles auf was ich zusammenfassen konnte. Ich wollte fair ihr gegenüber unserer schönen Zeit ein die wir hatten und schrieb einen Entschuldigungsbrief. Nichts devotes von wegen "ich will dich wieder zurück" aus der Scheiße war ich bei meiner ersten Beziehung schon raus. Einfach nur ein netter Brief der alle meine Reue bezüglich meiner letzten beschissenen Taten ausdrückte. Nachdem ich keine Antwort von ihr erhalten hatte, rief ich sie an und lud sie zu mir ein da ich ihr alles persönlich sagen wollte. Mir war klar dass ich mir nichts erhoffen sollte. Sie kam und benahm sich richtig erwachsen. Wir hatten ein abschließendes Gespräch und konnten sogar lachen. Sie sah dass es mir wirklich leid tat aber sagte mir auch dass sie ihre ENtscheidung getroffen hatte ohne mich und sie in einer Beziehung. Das war dann der Moment wo ich merkte dass ich keine Lust mehr hatte Stolz zu sein oder Dinge zu verheimlichen aufgrund eines Alpha Frames. Ich wusste zu dem Zeitpunkt dass ich sie liebe und noch jetzt liebe während ich diesen Text schreibe. Was tat ich, ich sagte es ihr in aller Ruhe. Ich tat es weil das mein echtes Ich war. In dem Moment dachte ich nicht wie schwach ich wirke oder sonst irgendetwas. Ich sagte ihr dass ich sie liebe und wünschte ihr einen schönen Tag. Sie umarmte mich dann und wollte nicht mehr loslassen. Ich gab ihr noch einen Kuss auf die Stirn und wünschte ihr alles gute. Ihre letzte SMS die sie schrieb war "Melde dich wenn du irgendwie Probleme hast oder was brauchst" 


Fuck jetzt wurde doch ein Roman daraus. Irgendwie tat es sogar gut dass alles hier rauszuschreiben. Ich hatte seit diesem letzten Treffen keinen Kontakt mehr zu ihr und sie auch nciht mehr zu mir. Soziale Netzwerke und etc alles schon gekappt. Zur Zeit genieße ich meine Zeit alleine und zeichne wieder wie ein Irrer, spiele Gitarre, werde demnächst einen besseren Job bekommen und kann mich eigentlich nicht beklagen. Social proof habe ich genug und treffe meistens die Entscheidungen in meinen Freundeskreisen. Frauen kennenlernen fiel mir noch nie schwer und ich sehe auch nicht aus wie ein Schlachtschiff. Ich werde jetzt wahrscheinlich mit dem Tanzen anfangen und meine sozialen Tentakel noch weiter ausdehnen. 

Das ganze mit meiner Ex ist jetzt etwa ein einhalb Monate her. Ich kenne meinen Selbstwert aber habe seitdem trotzdem ein Grundproblem. Jede Frau mit der ich bis jetzt Kontakt hatte bzw. Interesse an mir gezeigt hatte, fand ich einfach nur langweilig. Ohne es zu wollen vergleiche ich viele mit meiner Ex die und das muss ich zugeben eine richtig coole und geile Persönlichkeit war. Sie hat mich immer kreativ gemacht und das beste in mir rausgeholt. 
Wir sind am Ende zwar gut und respektvoll auseinander gegangen aber ich bereue es wie es auseinandergegangen ist. Während ich hier alle möglichen Threads lese und wie man am besten damit umgeht, beschleicht mich trotzdem der Gedanke sie einfach mal zu einem Kaffee einzuladen, sie würde nicht nein sagen. 

Trotz diesem dummen Wunsch halte ich mich wie gesagt gut und weiß dass ich auch ohne sie sein kann. Nur leider ist da dieser Romantiker in mir der sich denkt 

"Wenn du gutausehende und gestandene Frauen ablehnst für diese eine verrückte, dann muss doch irgendwas falsch laufen?"

Bin für Fragen offen und Ratschläge eurerseits. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Typischer Phantomschmerz. Das Ding ist gelaufen. Lerne daraus und lies die 282 Seiten, die dieser Thread hat, von Anfang bis Ende durch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du warst dir ihrer sicher. Du wolltest sie bewusst verletzen. Beenden wolltest du es eigentlich nicht, du fandest nur das Drama um deine Person geil. Wenn sie so cool ist wie du sie beschreibst, kennt sie ihren Wert. Du hast eine Grenze überschritten und sie hat bewusst entschieden, dass es das jetzt war.

Die Frau ist zu klar im Kopf um sich durch Kaffee nochmal einwickeln zu lassen. 

Reflektiere mal darüber warum du dieses Drama zu diesem Zeitpunkt bewusst angeheizt hast. Langweiliges Leben? Fandest du es toll, dass sie dir hinterher rennt? So toll kann es bei dir gerade nicht aussehen wie du es beschreibst. 

bearbeitet von Samtschnute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Samtschnute Bei diesem Punkt muss ich dir recht geben. Ich hatte am Ende zu viel Wut und war zu sehr erschrocken über ihren Charakter. Habe wohl danach zu viel von ihr erwartet ohne selbst etwas dafür zu tun. Verletzter Stolz war zu dem Zeitpunkt auch allgegenwärtig. 
Was letzteren Satz von dir betrifft muss ich dir sagen dass es mir mit mir Selbst jetzt gerade wieder gut geht. Ich denke ich muss jetzt akzeptieren dass ich derjenige war der am Ende alles zerstört hat. Das braucht Zeit und soll aus mir einen besseren Menschen machen. Der Drang sie zu kontaktieren ist zwar da aber ich denke die Zeit wird diesen von ganz allein hemmen.                              

Zitat

Du warst dir ihrer sicher. Du wolltest sie bewusst verletzen. Beenden wolltest du es eigentlich nicht, du fandest nur das Drama um deine Person geil. Wenn sie so cool ist wie du sie beschreibst, kennt sie ihren Wert. Du hast eine Grenze überschritten und sie hat bewusst entschieden, dass es das jetzt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.10.2017 um 15:01 , DonChiko schrieb:

ich erzähle hier Sachen die eig keinem erzähle..

Hallo,

Du weißt es selbst, das kann nicht gut sein. Es ist aber ein Spiegel Deiner selbst, wenn ich mir Deinen Post durchlese. Du hast etwas in Dir, was Du nicht zeigen willst, weil die Reaktionen darauf Dich verletzen können bzw. Du Dir selbst nicht vertraust, das zu tun/fühlen was richtig wäre. Beides spricht dafür, dass Du noch stark emotional an Deine Ex gebunden bist. Du fährst aber insgesamt eine Vermeidungstaktik, so dass Du Dir praktisch verbietest Dich damit auseinanderzusetzen und Du Dich selbst davon überzeugst die Trennung hinter Dir gelassen zu haben. Eine zeitlang hab ich das auch gemacht, um den Schmerz des Verlustes nicht zu spüren und mir selbst zu beweisen, dass ich stark bin. Am Ende wurde mir aber klar, dass es nur ein von außen geprägtes Bild war, dem ich entsprechen wollte. Ego-Push ist das. Richtig ist aber, sich dem Schmerz hinzugeben, ihn anzunehmen und dann wenn Du gelernt hast, ihn dauerhaft auszuhalten, hinter Dir zu lassen. Niemand verurteilt Dich dafür zu trauern. Niemand hat das Recht das in Frage zu stellen, denn es ist Dein Schmerz. Nur Du fühlst ihn, nur Du kannst ihn bezwingen. Die Alternative willst Du nicht, glaube mir, ich hab da so meine Erfahrungen mit Personen, die ihre Baustellen nicht angegangen sind und dadurch in ihren Handlungen auf ewig beeinflusst werden. Du willst doch selbst Dein Leben, Fühlen, Denken beherrschen und nicht Deiner Vergangenheit die Macht über Dein Handeln einräumen. 

Wenn ich Dir einen Tip geben darf, dann stell Dich selbst mal in den Mittelpunkt Deines Lebens. Offenbar hast Du ja überhaupt keine Probleme Frauen kennenzulernen, das wird sich bestimmt nicht ändern, wenn Du Dich mal eine zeitlang mit Dir selbst beschäftigst. Dann kannst Du sie Dir immer noch alle holen :-) Allerdings mit dem Unterschied, dass Du Dich dann auch wirklich drauf einlassen kannst. Unabhängig und selbstbestimmt. Es ist aber unabdingbar, dass Du Dir einen soliden Ansprechpartner suchst. Du machst es Dir sonst unnötig schwer. 4 Augen sehen mehr als zwei. Die Threads vom @Dreamcatcher solltest Du auch mal lesen. Etwas zu entschleunigen würde Dir sicher gut tun. Als allererstes musst Du aber akzeptieren, dass Du das ganze noch nicht hinter Dir hast und nun am Scheideweg stehst. In welche Richtung Du gehst, entscheidest Du. 

Come on, Bro! 

Grüsse

Kenjii

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Kenjii schrieb:

Du hast etwas in Dir, was Du nicht zeigen willst, weil die Reaktionen darauf Dich verletzen können

Da hast recht 

 

vor 24 Minuten, Kenjii schrieb:

Beides spricht dafür, dass Du noch stark emotional an Deine Ex gebunden bist

Das glaube ich jetzt weniger, stark bedeutet für mich.. das ich mir jeden Tag darüber noch den Kopf zerbreche was sie macht oder sonst was.. ich sie vermisse oder sonst was.. 

 

vor 25 Minuten, Kenjii schrieb:

Als allererstes musst Du aber akzeptieren, dass Du das ganze noch nicht hinter Dir hast und nun am Scheideweg stehst. In welche Richtung Du gehst, entscheidest Du

Danke Bru

 

vor 26 Minuten, Kenjii schrieb:

Du Dich mal eine zeitlang mit Dir selbst beschäftigst.

werd ich machen das zu 100%  

 

werd mir das vom dream.. mal durchlesen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Mein Alter

31
2. Alter der Frau

26
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben

Mehrere, kurze „Beziehung“

4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?")

Habe HB vor einem Jahr auf Tinder kennengelernt. Fing sofort super an. Nach einer Stunde waren wir bei mir inklusive FC. Dann war Sie 3 Wochen im Urlaub, viel geschrieben. Sie wieder zurück in der Stadt, direkt FC. Das Ganze hielt 4 Monate inklusive sehr regelmäßiger Treffen und Ausflügen/Urlaub. Ich hab das Ding dann beendet, da ich meinte, ich hätte keine Gefühle (insgeheim war ich aber sehr traurig). Sie meinte Sie hätte Gefühle für mich. 2 Wochen Pause, wiedergetroffen und es ging weiter bis ich nicht mehr konnte: Arbeit, Studium, persönliche Probleme & Ziele plus ihren Anspruch an Treffen & mehr haben mich überfordert. Daher Rückzug meinerseits & Funkstille.

1. Kontakt nach dem Beziehungsende: In der Zwischenzeit habe ich viel über mich nachgedacht und begonnen an Fehlern zu arbeiten (niedriges Selbstwertgefühl, etc.): Vor 8 Wochen hab ich ihr eine E-mail geschickt, meinte, ich wäre überfordert gewesen und dass ich ein Idiot sei, der keine Ahnung von Liebe & Bzgh. hat. Würde sie gerne wieder in meinem Leben sehen. Sie solle aber bitte nur antworten, wenn Sie es ähnlich sieht, sodass ich die Sache auch abhaken kann, wenn es vorbei ist. 

Sie antwortet; meint die E-mail wäre süß aber bei Sie hätte mit dem Thema abgeschlossen. Ich darauf: ok, wäre trotzdem toll was mit Ihr zu unternehmen. (Hintergedanke, wenn man sich sieht, wird das schon was, man ist eh auf FC gepolt. In Ihrer E-mail erwähnte sie, dass sie keine Bzhg. führe.

5. Beschreibung des Problems

2. Kontakt nach dem Beziehungsende:

Sie meldet sich vor 2 Wochen (Samstag Abend um 20 Uhr) per Whatsapp, ziemlich überraschend. Hab mich gefreut. War aber auf dem Oktoberfest, schrieb kurz und dass ich mich später melde, da unterwegs.

Schrieb ihr dann 3 Tage später als ich wieder in unserer Stadt war, wie es denn geht. Kurz hin- und hergeschrieben, fand ihren Ton aber schroff. Ich war, wie immer etwas leicht flirty & witzig drauf, worauf Sie meinte ob ich nicht mit ihr normal reden könnte. Meine Antwort: ich will Sie zum Lachen bringen, ob Sie denn Aggro bzw. gestresst sei!? Sie meinte, nix von beiden also weitergeschrieben. 

Dann wollten wir uns am Samstag treffen. Kurz telefoniert, Sie aber am Ende geflaked da noch mit Leuten unterwegs und dann nach Hause, muss am nächsten Tag lernen. Ich hab ihr dann unter anderem geschrieben (im betrunkenen Zustand), dass ich Gefühle für Sie habe. (Großer Fehler.)

Ihre Antwort: Sie hat Lust mich zu sehen. Es sind aber keine romantischen Gefühle Ihrerseits vorhanden.

Daraufhin meinte ich, dass das ok ist. Die Sache mit den Gefühlen sollte Sie nicht so ernst nehmen, da ich sehr betrunken war und nicht Herr meiner Sinne. Dann hab ich mir Zeit gekauft indem ich meinte, wir können noch mal in ein paar Wochen schreiben und schauen ob wirklich Interesse besteht. Sie meinte, dass würde doch nichts ändern, wenn es in mehreren Wochen sei oder sofort. 

6. Frage/n

Ich will die Frau wiedersehen und nicht in der Freundesschiene landen, muss aber noch an meinem niedrigen Selbstwertgefühl arbeiten, da es mich behindert. In den letzten 2 Wochen lief es beruflich nicht so toll und zusätzlich schlafe ich schlecht. Ich muss aber in Topform sein, wenn ich sie sehe. Dennoch, wenn Sie einen Stecher hat, werde ich wohl akzeptieren müssen, dass es nichts wird. 

Was mich irritierst ist, dass Sie anscheinend einen Freund oder zumindest Stecher hat, sich aber dennoch bei mir meldet. Gerade, da es am Samstag Abend passiert ist, wundert es mich. Wie kann man Ihr Interesse einschätzen – „keine romantischen Gefühle“: Shittest oder wirklich nur freundschaftlich?

Wie kann ich das Gespräch am Besten kalibrieren?  Ich werde Sie in einer Woche zu Ihrem Geburtstag anrufen.

Und kann mir bitte jemand mal virtuell in die Fresse schlagen? Leute , die Ihre Frustrationen loswerden wollen, sind sehr willkommen. Irgendwie hab ich immer das Problem, dass sobald ich mich einer Frau öffnen möchte und sie toll finde, ich völlig Gefühle schiebe. 

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@opaulo1234

Ich habe das Gefühl du erhoffst dir zu viel und bist unabhängig davon wie sehr du sie wieder zurückhaben möchtest gerade in einer zu devoten Position. Ich meine frage dich mal ob du gerade zu sehr dem Wunschdenken verfällst?

In der Situation stecke ich gerade auch noch und muss dir sagen dass mir zur Zeit einfach nur gemeinsame Zeit mit meiner Ex wünsche (sei es auch nur als Freund), aber genau weiß dass man sich nie auf eine Friendzone geschichte einlassen sollte. Deswegen konzentriere ich mich nur auf mich selbst egal wie groß der Need ist. Das ist vollkommen okay dass du emotional bist aber weniger ist manchmal mehr. Damit meine ich nicht dass du deine Emotionen unterdrücken solltest, aber versuch dich mal selbst dabei zu beobachten wie du beim Quatschen mit Frauen so bist. Gibst du direkt zu viel von dir Preis?

Mit deinem Betrunkenen Zustandsausrutscher hast du die KS sozusagen wieder auf 0 gesetzt. Ich meine man muss immer das tun was man will und sich nicht verstellen aber warum willst du sie extra anrufen zu ihrem Geburtstag? 
Das machen Eltern oder wirklich nahestehende Personen. Ich denke sogar einige ihrer engsten Freunde werden ihr sogar nur schreiben statt anzurufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DonChiko

Du kriegst Herzklopfen, weil sie momentan anscheinend ein geiles Leben führt und du unterbewusst Angst hast, dass es geiler ist als mit dir.

Ich kann die Situation nachvollziehen, da ich sie auch mehrmals hatte. Eigentlich willst du sie nicht mehr, dennoch hättest du es gerne, dass sie dich noch will.

Dass es ihr jetzt gut geht kränkt deinen Stolz und führt zu einem flauen Gefühl im Magen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, die_Macht_des_Knack schrieb:

@DonChiko

Du kriegst Herzklopfen, weil sie momentan anscheinend ein geiles Leben führt und du unterbewusst Angst hast, dass es geiler ist als mit dir.

Ich kann die Situation nachvollziehen, da ich sie auch mehrmals hatte. Eigentlich willst du sie nicht mehr, dennoch hättest du es gerne, dass sie dich noch will.

Dass es ihr jetzt gut geht kränkt deinen Stolz und führt zu einem flauen Gefühl im Magen.

Danke dir vielmals ich denke das ist es 👌👌👌 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.10.2017 um 18:06 , OllowainsSword schrieb:

@opaulo1234

Ich habe das Gefühl du erhoffst dir zu viel und bist unabhängig davon wie sehr du sie wieder zurückhaben möchtest gerade in einer zu devoten Position. Ich meine frage dich mal ob du gerade zu sehr dem Wunschdenken verfällst?

In der Situation stecke ich gerade auch noch und muss dir sagen dass mir zur Zeit einfach nur gemeinsame Zeit mit meiner Ex wünsche (sei es auch nur als Freund), aber genau weiß dass man sich nie auf eine Friendzone geschichte einlassen sollte. Deswegen konzentriere ich mich nur auf mich selbst egal wie groß der Need ist. Das ist vollkommen okay dass du emotional bist aber weniger ist manchmal mehr. Damit meine ich nicht dass du deine Emotionen unterdrücken solltest, aber versuch dich mal selbst dabei zu beobachten wie du beim Quatschen mit Frauen so bist. Gibst du direkt zu viel von dir Preis?

Mit deinem Betrunkenen Zustandsausrutscher hast du die KS sozusagen wieder auf 0 gesetzt. Ich meine man muss immer das tun was man will und sich nicht verstellen aber warum willst du sie extra anrufen zu ihrem Geburtstag? 
Das machen Eltern oder wirklich nahestehende Personen. Ich denke sogar einige ihrer engsten Freunde werden ihr sogar nur schreiben statt anzurufen.

Hi @OllowainsSword danke fürs antworten! Ja, du hast Recht, die ganze Texterei und der Ausrutscher haben mich in eine "devote" Rolle gedrängt. Fühlte mich auch sehr schlecht danach. 

Hab mich dann entschlossen, sie anzurufen, damit sie über das Reden mitbekommt, dass eigentlich alles cool ist. Wir haben ein wenig gequatscht und das Ende war, dass sie sich melden wird. Sie hat mir heute auch geschrieben. Ob daraus nochmal was wird, keine Ahnung. Ich lass es jetzt einfach mal so laufen und arbeite an mir. Dates mit anderen Frauen sind auch schon geplant. 

BZgl. Wunschdenken: es ist natürlich einfach in so ein Verhalten zu fallen, wenn man schon länger in keiner inspirierenden Konstellation mit einer Frau war. Damit meine ich mehr als FC. Aber auch hier -> mein Problem, insbesondere fragiles Selbstwertgefühl. 

bearbeitet von opaulo1234

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Community,
 
Ich bin jetzt 25, und relativ „frisch“ getrennt. Meine Ex ist ebenfalls 25, unsere Beziehung dauerte knapp ein Jahr.

Vor ein paar Jahren habe ich von einem guten Freund das Buch "Lob des Sexismus" bekommen, da ich zu dem Zeitpunkt, naja, sagen wir mal doof war und noch an den Mythos „Frauen wollen einen lieben Kerl“ glaubte, und als ich dadurch eine mögliche Bindung mit einer für mich damals sehr interessanten Frau vergeigte, merkte ich, dass etwas getan werden muss. Nachdem ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, habe ich schlagartig gemerkt, was es zu ändern gibt, und habe danach gehandelt. Einiges änderte sich, vor allem aber wurde ich durch die Alpha-Lebensweise deutlich entspannter, lässiger und auch frecher. Mir fiel es leichter, offen auf Frauen zuzugehen, entspannte und lustige Gespräche zu führen und einfach die Momente zu genießen und damit zu spielen – auch damit, mit ihnen schlafen zu können, es aber dann nicht unbedingt zu tun, das gab mir viel Selbstbewusstsein. Nach dieser oben erwähnten Frau hatte ich wechselnd Damenkontakt, Dazu gehörte eine „feste“ Affäre (bezeichnen wir sie mal als eine klassische LSE-HD Frau, die zu Drama neigte), sowie ab und an dann mal den ein oder anderen abwechslungsreichen Kontakt. Dennoch waren die Gefühle für die vergeigte Frau, eine klassische „Maneater-Heartbreaker“ HSE-HD Frau, immernoch da, und sämtliche andere Damen waren für mich sozusagen eine nette Ablenkung, und regten in mir keinerlei Gefühle, außer sie mal durchs Bett oder die Wohnung zu jagen.

Irgendwann, ca. im Februar 2016, war die HSE Frau mir gleichgültig, da sie mich belogen hat und ich mich benutzen lies, da noch nicht „vertraut mit der Macht“. Natürlich hatte ich weiterhin meine LSE-HD Affäre, die plötzlich begann, sich ein wenig komisch zu verhalten. Sie entwickelte Gefühle. Ich nicht.

Drei Monate später, Mitte Mai 2016, fuhr ich auf ein kleines Festival – klassischer Zufall, ich hatte keine Karte, eigentlich gar kein Geld dafür grade, wusste nicht, wie ich hinkommen soll, doch irgendwie klappte es trotzdem. Und dort passierte, was fast vorprogrammiert war – auf einem Festival mit ca. 600 Leuten, wo man durch jahrelange Trips ca. 400 Leute zumindest vom Sehen kennt, sah ich SIE, diese eine Frau, nach der man quasi sein ganzes Leben zu suchen scheint. Sie stand da, langes, dickes Haar, lange Beine, ein wunderschönes Gesicht, und ein Körper purer Weiblichkeit. Ich war hin und weg. Wie gelähmt, mein ganzes antrainiertes Alpha-Verhalten war kurz ein Bier holen gegangen und hat mich allein gelassen. Noch sah sie mich nicht. Doch ich hatte Glück. Fünf Minuten später sprach sie mit einem, den ich auch ganz gut kenne, und ich nutzte die Gelegenheit, stellte mich daneben und quatschte sie einfach an. Hürde genommen, sie stieg sofort drauf ein. Wir quatschten eine Weile  recht ausgelassen im Partyzelt, danach schlug ich vor rauszugehen, eine zu rauchen, drin war es eh zu laut. Sie willigte ein und kam mit. Kaum draußen, wollte ich mir grad eine anzünden, meinte sie nur „eigentlich hab ich grad doch keine Lust, es ist auch bissl kalt, lass doch wieder rein gehen.“ Ich nutzte den Moment und sagte „klar, vorher geh ich aber noch zum Klo, warte doch bitte hier!“, und wollt ihr einen Kuss auf die Wange geben. Sie stieg aber voll drauf ein und wir küssten uns. Danach ging ich zum Klo. Als ich wiederkam… war sie noch da, und wartete vorm Partyzelt! Als dort die Musik aus war, gingen wir zu meinem Auto, tranken dort noch was, quatschten und hörten Musik. Sie war hinreißend. Doch etwas in mir hinderte mich daran, sie vollends zu verführen. Mein Unterbewusstes sagte mir „warte ab mit Sex!“, und das tat ich. Irgendwann wurde ihr kalt. Ich bot ihr meine dicke Jacke an und außerdem, in meinem Kombi zu schlafen, da sie eh schon müde war und ich ein angenehmes Bett darin hatte. Es passierte nichts. Ich wollte es so, und sie auch. Wir kuschelten und schliefen ein. Gegen 6 Uhr wachte ich auf – sie versuchte irgendwie aus meinem Auto zu kommen und sich davon zu stehlen, und weckte mich dabei versehentlich auf. Ich gab ihr einen Kuss, und lies sie raus.

Am nächsten Tag sahen wir uns so gut wie gar nicht. Wie auch immer das bei so wenig Leuten ging. Auch am letzten Tag sahen wir uns nur kurz. Doch ich entschied, am Abend nochmal zu pokern. Da ich wusste, wo sie zeltet, ging ich nachts dort hin. Es war kalt und neblig. Ich rechnete nicht damit, sie dort zu treffen. Doch die Gestalt, die in dicker Jacke unter dem Pavillion saß, war sie. Wir redeten kurz. Tauschten Nummern. Dann stand ich auf, sagte ihr „du bist toll“, küsste sie auf die Stirn und ging. Am nächsten Tag verabschiedeten wir uns und gingen unserer Wege. Bereits nach 3 Stunden kam eine Whatsapp Nachricht, sie sei daheim, und ich gehe ihr irgendwie ab. Wir schrieben sehr ausgelassen die nächsten Tage. Wir waren voll auf einer Wellenlänge, und ich merkte, sie war die selbstbewusste Frau, die weiß, was sie will, und die einfach Gold wert ist. Zwei Wochen später schlug sie vor, dass ich sie mal paar Tage besuche. Wir wollten uns auch beide sehen. Problem war, sie wohnt am Bodensee, und uns trennt 600km Strecke. Da ich aber Zeit und Lust auf etwas Urlaub hatte, fuhr ich zu ihr. Die Tage waren perfekt. Wir unternahmen viel, und es knisterte. Schon am ersten Abend gab es Sex. Donnerstag fuhr ich, auf ein Festival nach München. Sie konnte nicht mit. Doch kurzerhand meinte sie Freitag nur „wer weiß, wann ich dich wieder sehe, ich möchte dich noch paar Tage haben, ich komm heute nach!“, und wir hatten nochmal 3 perfekte Tage. Wir begannen, diese Treffen zu wiederholen. Etwa drei Wochen später gestand sie mir ihre Gefühle. Doch ich zögerte. Ich konnte es nicht. Irgendwas blockierte. Ich bat sie, mir Zeit zu geben. Und das tat sie. Ich löste die sexuelle Verbindung zu meiner LSE-Affäre die völlig durch den Wind war dadurch und konzentrierte mich auf sie, um zu sehen, ob auch bei mir Gefühle kommen würden. Und sie kamen. Mitte August 2016 wurden wir ein Paar. Es war perfekt. Ich hatte alles, was ich immer wollte, und fühlte mich zum ersten Mal „angekommen“. Die Monate vergingen, und alles war gut. Ein paar kleineReibereien gab es schon mal, doch das war meist Kleinkram, und war schnell gegessen. Wir sahen uns regelmäßig. Meist aller zwei Wochen. Manchmal kürzer. Wir dachten auch bereits über ein Distanz verringern nach, ich wollte gerne immer Bodensee haben. Anfangs war sie davon wie vom Blitz getroffen und blockte ab, wurde ein wenig komisch da sie sich wohl in ihrer Freiheit einfeschränkt fühlte, doch kurze Zeit später schon freundete sie sich immer mehr damit an.

Doch Mitte Mai 2017 verlor ich meinen Job. Ich stand vor dem Nichts. Job weg, Geld weg. Alles war durcheinander. Und ich begann eine Dominostrecke voll Fehler zu machen. Ich klammerte. Ich hatte Angst, sie zu verlieren, denn sie gab mir Kraft und nach Verlust vom Job war das eine panische Vorstellung. Sie wurde unterbewusst immer mehr von mir weg getrieben dadurch. Mitte Juni war sie bei mir, und wir hatten ein herrliches Wochenende zusammen, sie wollte gar nicht gehen. Aber Ende Juni sagte sie, sie fand beim Aufräumen eine alte Bildercollage von einem Ex-Freund, mit dem sie noch sehr gut befreundet ist und mit dem ich mich auch ganz gut verstehe. Und ich beging einen Fehler, und zeigte völliges Beta-Verhalten. Oneitis lässt grüßen. Eine Woche später machte sie Schluss, sagte am nächsten Tag nur „wenn du wüsstest, was ich gestern tat, würdest du mich nicht mehr wollen. Ich habe mit meinem Ex geknutscht!“ (was ansich kein Thema ist, zu dem Zeitpunkt aber Lunte im Benzinkanister war) – Darauf hin Freeze Out von mir, zwei Tage hielt ich durch. Dann meldete ich mich. Sie meinte diese zwei Tage wären die allerschlimmsten ihres Lebens gewesen, sie bereut es so sehr und es tut ihr so Leid. Einige Tage später meinte sie „lass uns versuchen, uns wieder zusammen zu raufen!“, und ich willigte ein. Doch in mir arbeitete es. Ich redete mit einer Freundin über alles, meine Angst, Wut, Gedanken, Gefühle, und die machte den Fehler, zu schnattern. Und irgendwie erfuhr sie es. Sie sprach mich darauf an, sehr dominant und schroff, und ich hatte panische Angst, sie zu verlieren, und tat, was mir meine Mutter seit Kindertagen verboten hat und was ich bis dahin immer einhielt – ich log sie an und stritt es ab. Doch sie wusste es. Sie ging, wutentbrannt, und ich wusste, das war es jetzt entgültig.

Doch dann ging das Drama erst los. Ich versuchte auf allerschlimmste Beta-Weise, sie zurück zu bekommen. War lieb, wollte Zeit mit ihr (vorher gefiel ihr das ja auch), entschuldigte mich 1000x für die Lüge und wurde zum völligen Muschiknecht. Anfang August war ich nochmal bei ihr. Sie wollte dann in den Urlaub fahren, und ich noch was mit paar Freunden von ihr machen. Früh sollte ihr Zug gehen. Ich verabschiedete mich von ihr, sie begann zu weinen und sagte "ich weiß nicht, was richtig und was falsch ist... - aber das ist nur so ne Phase!", und ging. Ich ging wieder schlafen. Eine Stunde später saß sie neben mir, sie konnte nicht fahren. Wir machten uns nochmal einen herrlichen Tag, dann fuhr sie am nächsten Tag. 

Vor einiger Zeit eskalierte das Pulverfass, und nachdem ich sie mehrfach vergeblich bat, mir zu verzeihen und noch eine Chance zu geben, ihr klar machte, es würde nie wieder passieren und wieder werden wie zu Beginn, wenn sie mir doch nur diese eine Chance geben und mir vertrauen würde, knallte es bei einem Telefongespräch richtig. Sie sagte mir wortwörtlich „ich weiß, was ich will [keine Beziehung mit mir], doch ich weiß nicht, ob es das Richtige ist". Ich versuchte ihr natürlich klar zu machen, dass es das Falsche ist. Doch sie blieb stur. Sie meinte wenn einmal der Schalter fiel und sie abgeschlossen hat, ist es vorbei. Und es sei sehr schwer, eine zweite Chance zu kriegen und neu zu beginnen, es wird nie wieder so wie es war. Nach dem Telefonat meinte sie dann nur, es hätte sie völlig aus der Bahn geworfen, und wir sollten ein paar Monate keinen Kontakt haben, und ich sagte dann „machs gut!“. Das Ganze hielt FÜNF Tage, dann kam eine Nachricht von IHR. Sie zwang mich regelrecht zu einer Antwort. Ich meldete mich die darauffolgenden Tage nur sporadisch. Dann fiel mir ein, dass ich irgendwo doch noch eine Bibel für Verführer habe, kramte das Buch wieder raus und las es gleich mehrfach! Ich merkte, was meine katastrophalen Fehler auf der Fahrt in den Abgrund waren, und begann mein Leben neu zu ordnen. Wieder mehr unter Leute, mit Freunden weggehen, in Bars flirten mit Damen, alles begann, mir wieder leichter zu fallen. Nach ein paar Tagen sporadischen Schreibens (ja, keine Textkommunikation lehrt mich das Buch, doch das ist die häufigste Kontaktvariante…) begann ich, Tips und Hinweise des Buches auf sie anzuwenden. Und sah, es zeigte Wirkung. Nutzte ich C&F, wurde sie bockig. Goss ich Öl ins Feuer, meinte sie, diese Späße gar nicht lustig zu finden, daraufhin meldete ich mich wieder paar Stunden nicht. Sie erzählte mir, sie trifft sich viel mit Freunden, geht spazieren, und am WE ist sie immer mit Freunden unterwegs, ich fragte scherzhaft, wann sie denn da Zeit habe, um die Beine hoch zu legen, Braten kochen lernen will oder einfach Zeit für sich haben will, wie sie es wenige Tage vorher noch sagte. Sie wurde sauer und meinte, sie hat das Gefühl, ich verarsche sie bzw. rede sie blöd an. Als ich ihr sagte, dass sie solche Gedanken aus ihrem Kopf zu löschen hat, da ich gern Kontakt mit Menschen habe, die mir gut tun und mich unterstützen, und das nicht dazu beiträgt und nicht nett war, versuchte sie sich zu rechtfertigen, ich wär ja auch nicht nett gewesen, und sagte daraufhin gleich, sie hofft ich hatte einen schönen Tag. Als sie mich wieder anschrieb meinte sie, sie mag nur etwas Konversation machen. Doch dann kamen nur so Nachrichten aus paar Wörtern oder gar bloß Smileys. Daraufhin hab ich gestern ihr gesagt, dass ich prinzipiell gern mit ihr schreibe, aber wenn sie nur sowas antwortet, ists sinnlos, da man keine Konversation machen kann. Sie meinte dann nur sie weiß nicht was sie schreiben soll und wünscht mir viel Spaß abends. 

So, dies ist nun der Stand. In zwei Wochen sehen wir uns wieder, da wir zusammen auf ein Festival fahren, zusammen mit ihrer Schwester, Mutter, und evtl auch paar Freunden (u.a. evtl auch besagter Ex) usw. Wir hatten das bereits lange vorher gebucht, auch das Hotel. Sie meinte, sie kann das nicht, mit mir im Hotel zu schlafen. Ich war daher (bevor ich das Buch wieder las) so doof zu sagen, ich kümmere mich und schlafe bei einer Freundin von ihr.

So steht die Situation nun.

Sie war meine Königin, von allen Affären und Beziehungen vorher war sie DIE Frau, die mir wirklich mehr bedeutete. Was soll ich sagen – ich will sie wieder haben! Und eigentlich wünsche ich mir nichts mehr als eine zweite Chance, noch einmal ein Stück vom Glück.

Ganz lange Rede, kurzer Sinn: Ich will sie wieder, denn die Liebe zu ihr ist unglaublich stark und ich denke oft an sie, egal ob ich mit anderen Frauen flirte oder ihnen näher komme! Doch ich weiß nicht wie ich sie wiederkriegen soll, und momentan wirkt alles bissl verkrampft. Ich weiß, dass nur Stärke und Selbstbewusstsein bei einer HSE Frau wie ihr wirkt. Doch ich habe Angst, dass sie meinen Alpha-Frame brechen könnte, ich evtl zögere, ihr näher zu kommen, sie Kino oder Küsse abblockt, mich versucht mit ihrem Ex eifersüchtig zu machen oder, oder, oder… 

Selbst zwei Wochen mögen eine kurze Zeit sein, können bei intensiver Vorbereitung aber Gold wert sein, ich weiß, was auf dem Spiel steht.

Ich bin wirklich dankbar für ein oder zwei mächtige (ausführliche) Tips, um mindestens zu erreichen, dass sie nach dem Wochenende heim fährt und sich denkt „verdammt, das war ein richtig schönes Wochenende, er hat sich ja wirklich gedreht, er fehlt mir doch etwas, ich sollte evtl nochmal nachdenken!“ Was kann ich tun?

Viele Grüße,

Shoxx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Shoxx schrieb:

mächtige (ausführliche) Tips

Der beste Tipp: Lass es, sag das Wochenende ab und fahr nicht mit.  Bevor du auch nur irgendetwas erreichen willst solltest du dich komplett von der Frau lösen. 

Und lass vor allem dieses getipper. C&F.. Öl ins Feuer gießen... wtf das kauft dir die Dame sowieso nicht ab. 

bearbeitet von danyel
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, danyel said:

Der beste Tipp: Lass es, sag das Wochenende ab und fahr nicht mit.  Bevor du auch nur irgendetwas erreichen willst solltest du dich komplett von der Frau lösen. 

Und lass vor allem dieses getipper. C&F.. Öl ins Feuer gießen... wtf das kauft dir die Dame sowieso nicht ab. 

This. Viel mehr gibt's zu der Wall-of-Text auch einfach nicht zu sagen. Lass es. Und lies diesen Thread von vorn bis hinten, den von danyel am besten auch, und sowieso die vielen anderen sehr ähnlichen, die hier so rumschwirren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist halt verdammt schwer, diesen innerlichen Kampf zu überwinden. Und der Kram ist halt bereits bezahlt, außerdem hab ich viele der Leute lang nicht mehr gesehen und bissl Social Proof wär sicher gut??

Gibt es keine Lösung, die auch mit hinfahren geht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   1 Mitglied