Der allgemeine Ex-back Thread

11.412 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey einfach sein lassen und warten das sie sich meldet. Dann auch das Thema nicht aufmachen, egal mit wem sie oder du gepoppt habt. Bleib mysteriös, und cool.

Sie hat dich verlassen und macht theater nun, weil du nicht brav auf sie gewartest  hast (alles richtig gemacht). Jetzt muss sie dich kontaktieren und dann nicht lange hin u d her schreiben, sondern date bei dir ausmachen so dass ihr gemeinsam kocht mit wein. Nothing fancy und nie über Beziehung sprechen, have fun hookup and try to make sex happen. 

 

Wieso ist es anderen Tipps zu geben leichter als sich selber 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Jack2302 schrieb:

N Tipp... oder einfach sein lassen.

Definitiv sein lassen und ihr auch nicht mehr texten.

Sie trennt sich von dir damit sie nen anderen Typen ficken kann und am Schluss sollst du dich schuldig fühlen?
Da hätte ich ihr schon längst den Mittelfinger gezeigt. Bisschen mehr Selbstwert würde dir gut stehn.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also auf gut deutsch gesagt scheiss auf die F***** und wenn sie nochmal ankommt einfach durchficken und gut... Mit dem selbstwert hasr du wohl recht. Sagen mir immer wieder Leute das ich mich unter wert verkaufe

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufgewärmtes schmeckt nie so gut wie was frisch gekochtes. NIE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, JaWe schrieb:

Aufgewärmtes schmeckt nie so gut wie was frisch gekochtes. NIE.

Da hast du noch nie ein aufgewärmtes Chili gegessen, das schmeckt besser als frisch 😉

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

meine Ex-Freundin hat vor fünf Wochen relativ unerwartet und plötzlich Schluss gemacht, eine Tag vor unserem Zweijährigen. Wir sind beide 22 Jahre alt. Ich habe die ersten Tag mich echt falsch verhalten, habe versucht zu reden, ohne dass sie wirklich darauf eingegangen ist. Dann habe ich mich für eine konsequente KS entschieden und arg an mir gearbeitet, mehr Sport getrieben, neue Klamotten, Frisur etc. 

Aktuell bin ich viel unterwegs und habe auch wieder mit anderen Frauen zu tun. Sie schrieb seit der Trennung einige Male wegen Belanglosigkeiten, wir teilten uns eine Wohnung und das machte es schwierig, aber mittlerweile bin ich da komplett raus und auch umgemedelt. Vor einer Woche schrieb sie mir und behauptete (zurecht, nur dass ich keine Ahnung habe, wie sie das in Erfahrung gebracht haben will, war diskret und habe nur mit Frauen aus Nachbarstädten zu tun gehabt, habe nichts gepostet oder weitererzählt), ich habe ja wieder mit anderen Frauen zu tun und sie gönne mir das, ich solle jene Frauen nur nicht verletzen blablabla.

Ich antwortete, dass das meine Sache sei (Ich habe sie im übrigen nicht betrogen oder während der Beziehung ein Verhalten an den Tag gelegt, das darauf schließen ließe, dass ich ein Herzensbrecher sei, eher im Gegenteil). Sie fragte dann noch, ob sie mir eine Frage stellen dürfte und ich antwortete, dass sie mich in Ruhe lassen solle.

Einige Tage darauf hat sie mir dann nochmal geschrieben, dass das jetzt ihre letzte Nachricht sei und ich es gut machen solle - für immer. Ich habe den Anlass erneut nicht verstanden, ich habe sie überall außer bei WhatsApp blockiert und dort poste ich auch nichts. Auch auf Instagram postete ich nichts gemeines außer Selfies mit einer langjährigen Freundin in Venlo. Jene Freundin hat aber auch selbst einen Freund. Nach dieser Nachricht, die ich nicht beantwortete, blockierte sie mich.

Irgendwie verstehe ich nur Bahnhof. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit ihr irgendwann nochmal was werden könnte. Sie war arg für mich da und wir haben viel erlebt. Ihr Trennungsgrund ist etwas fadenscheinig, aber betrogen hat sie mich auch nicht. Es gibt für mich also keinen Grund, sie zu hassen. Es ist nur so, dass ich mittlerweile mich mit der Situation abgefunden habe und auch damit leben könnte, wenn es nichts mehr wird. Nur warum behandelt sie mich so, als sei ich ein Arschloch? Ich lebe mein Leben, aber das ist ja mein Recht, ich bin nun eben - unfreiwillig - ungebunden und dementsprechend ist es vollkommen legitim, Kontakt mit dem schöneren Geschlecht zu pflegen. 

Es ist anmaßend, mich darauf hinzuweisen dass ich andere Frauen nicht verletzen solle, wenn sie mich regelrecht aus unserer Wohnung geprügelt hat, mich nach der Trennung noch als Kind bezeichnet hat, weil ich kein Kontakt mehr mit ihr wollte (was sie nun aber auch nicht will) und mich dann zu blockieren. Wieso? Das ist absurd unlogisch. 

Es ist ihre Entscheidung, aber dann steckte mir jene Venlo-Freundin, die in den sozialen Netzwerken sehr aktiv ist und scheinbar meiner Freundin noch folgt, dass eben jene vor einem Tag ein Bild gepostet hat, dass ziemlich stark danach aussah, als würde sie mein letztes Instagram-Bild imitieren (Es geht um mehrere Passfotos, die ich mit einer Freundin in einer Foto-Kabine geschossen habe, einfach zum Spaß). Just ein paar Tage später hat sie nun scheinbar ein Foto im gleichen Stil mit ihrer besten Freundin gepostet. 

Das ist zumindest einmal auffällig, zumal sie nur alle paar Monate ein Bild auf Instagram hochlädt. Insgesamt ist die Situation sehr konfus und leider Gottes schafft sie es, dass ich mir wieder mehr Gedanken mache, nachdem ich gerade die letzten zwei Wochen eigentlich wieder halbwegs zufrieden war mit meinem Leben.

 

Hat jemand vergleichbare Erfahrungen gemacht?

bearbeitet von lepetitprince

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Aber ich meinte früher auch jeden Mist analysieren zu müssen. Bringt einen null komma nix weiter.

Nur so viel: Sie will dich nicht zurück, aber trotzdem die Kontrolle über dich behalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist arg paradox und wie ich finde nicht sonderlich fair. Bisher habe ich mich bemüht, sie nicht zu verletzen, habe mein Handeln dementsprechend abgewägt. Aber ich denke, eine Scheiß-egal-Attitüde kann an der Stelle hilfreich sein. Kein bewusst verletzendes Verhalten, aber ich habe ihre alles aus der Wohnung überlassen, habe mich bemüht, Leute zu meiden, mit denen sie auch zu tun hat und wenn ich mit Frauen zu tun hatte, habe ich es auch geheim gehalten. Damit habe ich mein Verhalten wahrscheinlich zu sehr von ihr abhängig gemacht. Sie kann ja nur die Kontrolle über mich haben, die ich ihr einräume. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Melde mich dann mal zurück.

 

Hatte mich seit dem letzen Post 2-mal mit ihr getroffen.

Erstes Treffen: Nach einem Wochenende mit 2 Konfirmationen 🤪, Sonntagsabends einen Chilligen mit ihr gemacht. Wie immer bis jetzt, anfangs war sie nicht wirklich auf Körperkontakt aus, ich spiegel das und nach kurzer Zeit kommt sie mir näher. KC, Kuscheln, sich gegenseitig massieren. Zuweilen, nach der „Auftau-Phase“ merke ich sofort, dass es gleich knistert. Körpersprache und irgendwann strahlt sie über beide Ohren und rückt mir dann zu Leibe. War ein netter Abend.

Beim Quatschen hat sie ein paar Aussagen getätigt.

Ex: „Freundschaft zwischen uns wird sowieso niemals funktionieren. Lockere Geschichten hab ich noch nie gemacht und werde ich auch nicht.“

Ich: „Also?“

Ex: „Ja…“

Ich: *fragender Blick* „Alles oder nichts, oder was meinst du?“

Ex: „Ja!“

Ich: „Ja, dann mach ma‘…“ *grins“

Dann kam noch etwas später (zur Info, ich bin an sich auch ein Freund von Beziehungen, dass weiß sie auch)  und als ich vor Wochen das erste Mal bei ihr war, hatte ich ihr ja auch gesagt, dass ich es als Fehler sehe, die Beziehung beendet zu haben.

Ex: „…eigentlich kannst du doch glücklich sein.“

Ich: *fragend* „Hä, wieso?“

Ex: *freudig*„Naja, läuft doch alles in die richtige Richtung bei uns“ (Btw. Lagen kuschelnd auf der Couch und haben gerade ne Quatsch-Pause gehabt)

Ich: „Achso, das meinst du“

 

Zweites Treffen (Mittwoch):

Ich hatte ihr gesagt, dass ich sie abhole und wir dann einen Ausflug machen. Hab nicht gesagt was – sie wurde neugierig.

Hab sie dann abgeholt und im Auto hat sie angefangen zu bohren und zu raten, wo es hing geht. Hab ihr den Ortsteil verraten; als falsche Fährte.

Angekommen, zu Fuß auf einem Waldweg wo (wie ich es mir erhofft hatte) keine Sau unterwegs war. Inzwischen hatte sie richtig Spaß daran rum zu spaßen und mich ein bisschen geneckt – Kino.

„Du willst mich hier gleich entführen“, „duuu willst mich hier umbringen :o“ – hab einfach nur gegrinst. Dann „Neein, du willst mir gleich einen Antrag machen!“ – „haha, träum weiter“

Hatte mir das als Roofblaster gedacht. Es ging zu einer freien Schieferwand (ca. 40m tief und allgemein hoch gelegen mit brutaler Aussicht und direkt in der Sonne). Durch ein paar Meter Wald und Bäume gestiefelt und dann standen wir direkt davor. Ihr Blick war nicht schlecht 😄

 

Dummerweise hatte sie wohl in den Jahren eine gewisse Höhenangst entwickelt und als ich einen kleinen Absatz runtergesprungen bin ist sie sichtlich nervös geworden. Hat sich dann dazu gesetzt und mich ein wenig festgehalten und die Aussicht trotzdem sehr genossen.

Haben uns unterhalten, Radler getrunken und wieder war sie ansonsten (wie immer) noch nicht aufgetaut.

Da ich den Eindruck hatte (durch ihr Verhalten und vergangene Äußerungen), dass sie mir mit meinen „Absichten“ nicht traut, hab ich das Thema provoziert um ihr diese Bedenken abzunehmen. Hat sie mit einem dicken Lächeln und Kopf anlehnen drauf reagiert.

Dann zurück, im Auto über Essen debattiert. Sie hatte schon gegessen und ich hatte Hunger 😄

 

Sind dann zu mir gefahren (wohne noch @home). Sie sich sofort meinen Hund gekrallt und mit meiner Mum geplaudert. Hab mich mit Essen dazu gesetzt und dann ab in meine Bude, da wir noch eine Pfeife rauchen wollten und die Pfeife frisch gemacht. Sie kam nach und hat dann meine Tabakauswahl studiert (hab ihr dann den Tabak von der Messe in FFM empfohlen – Überraschung ich war in FFM ).

Lief dann erst ab wie immer. Ich bau den Kopf, sie macht Kohle an und kümmert sich um Musik.

Plötzlich steht sie von der Couch auf, smilet mich wieder total fett an, kommt auf mich zu, dreht mich zu ihr und küsst mich sehr intensiv und drückt mich fest.

Auf der Couch, Pfeife an, Musik an. Hab meinen Arm um sie gelegt, sie mich wieder geküsst. Kurze Zeit später waren ihre Beine über meinen und sie hat meinen Kopf gekrault.

Über alte Musik unterhalten, mitgesungen, Kino, Küssen – Atmosphäre wie ich’s so von frisch verliebten Pärchen kenne.

Ex: „Ich muss aber wirklich bald ins Bett…“ (war schon spät)

Ich: „Ich weiß. Hast du wieder beide Decken bezogen?“

Ex: „Ja… du schläfst aber nicht bei mir oder?“

Ich: „Klar“

Ex: „Dann nimm am besten schon deine FH-Sachen mit“

 

Später bei ihr. Ich lag im Bett, sie hatte noch kurz mit ner Freundin getelt.

Kam dazu. Kuss, ankuscheln, kraulen. Greift mir an die Boxershort, krault dann weiter meinen Oberkörper. Ich massier ihren Hintern und sie fragt dann in einem scherzhaften Ton: „Ficken?“ Ich: „Du greifst mir doch wohin haha“. Sie kichert… „Ich muss aber schlafen“ (War wirklich spät)

Sind dann halt so eingepennt. Nachts dann wach geworden, sie wahr wach. Hab ihr nen Kuss gegeben und mir vorher die Haare ausm Gesicht gefischt. Der Kuss war dann aber überraschend intensiv. Angefangen rumzumachen. Und ich hab angefangen sie heiß zu machen bis sie sich selber unten entkleidet hat. Dann FC -  wie zu „guten alten Zeit“. Laut, wild, durch die halbe Wohnung und viel Geknutschte Zu meiner Überraschung kam sie wesentlich früher als ich – lol.

 

Wieder im Bett, hing sie dann wieder an mir und weiter gepennt. Mehr oder weniger genauso aufgewacht.

Sage dann „Guten Morg--“ – Ex: „will jetzt nicht reden“ Kuss, angekuschelt.

Dann fertig gemacht und die City gefahren um sie bei der Arbeit abzusetzen.

Noch ein Dialog:

Ich guck sie so an, dass sie weiß, dass ich einen Kuss erwarte.

Ex: „Nee, meine Regel! Abschiedskuss nur wenn wir zusammen sind“

Ich: *skeptischer Blick* „Regeln sind da um gebrochen zu werden.“

Intensiver Augenkontakt.

Ich: „Komm her“

Intensiver Kuss. (Inzwischen war sie schon knapp dran)

Drückt mir noch einen Kuss, wünscht mir viel Erfolg beim Lernen und ist zu Arbeit gestürmt.

 

Joar. Soweit so gut.

 

Wenn ich anfange auch nur etwas bewusster PU Technik einfließen zu lassen (also mehr als mein Naturell zum Besten gibt), merkt sie das instant und sagt dass ich „anders“ bin…

 

NACHTRAG von gerade eben: Bisschen geschrieben. Hab nen Spaß gemacht, den sie anfangs nicht gerallt hat (Kack Geschreibe) und dann jetzt tatsächlich zickig geworden ist haha. Hab das mit Humor genommen – sie pflegt zu sagen „Einfach mal entspannt bleiben“, was ich daran gehängt habe. Bis jetzt kein Feedback 🤣

 

 

Meine Fragen an Euch:

Was denkt ihr, wie ich am besten Weiterverfahren soll? Einfach Treffen, gute Zeit, und Genießen mit allem was dazu gehört?

Dass sie jetzt zickig ist, kann ich nicht so gut abschätzen. Will sie mehr Sex? Hätte es als weiblichen Blödsinn verbucht – nächste Mal ist eh wieder alles cool^^

Was könnte der Grund für ihr Verhalten an jedem Anfang von den Treffen sein? Oder wie könnte man dem besser entgegenwirken? (An sich gefällt es mir, dass sie dann immer ankommt, aber leuchtet mir nicht ein)

 

Ein Gedanke, denn ihr vielleicht beurteilen könnt: Jetzt gab’s Sex und pipapo. Dazu ihre Aussagen. Könnte es sein, dass das ein Versuch werden soll, mich in Wartestellung zu verfrachten, dass ich mich in falscher „Sicherheit“ wiege…?

 

Ich würde im Allgemeinen sagen, dass Beste ist, es einfach laufen zu lassen. Irgendwann wird sie vermutlich wissen wollen „was jetzt zwischen uns“ ist. Sollte mir das zu bunt/langwirig werden, hätte ich den „Beta-Blocker“ etwas abgewandelt, um ihr das Gefühl zu geben, dass intimere Körperlichkeiten nun LTR-Exklusivität bekommen. 

 

Grüße,

k.s.por   

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, lepetitprince schrieb:

Das ist arg paradox und wie ich finde nicht sonderlich fair. Bisher habe ich mich bemüht, sie nicht zu verletzen, habe mein Handeln dementsprechend abgewägt. Aber ich denke, eine Scheiß-egal-Attitüde kann an der Stelle hilfreich sein. Kein bewusst verletzendes Verhalten, aber ich habe ihre alles aus der Wohnung überlassen, habe mich bemüht, Leute zu meiden, mit denen sie auch zu tun hat und wenn ich mit Frauen zu tun hatte, habe ich es auch geheim gehalten. Damit habe ich mein Verhalten wahrscheinlich zu sehr von ihr abhängig gemacht. Sie kann ja nur die Kontrolle über mich haben, die ich ihr einräume. 

Ja wirkt Alles ziemlich paradox.

Du scheinst ja ziemlich entspannt zu sein, mach das einfach weiter so.

Vielleicht hätte sie gerne deine Aufmerksamkeit, weil ihr das alles nicht so passt. Aber nicht, weil sie dich gerne wieder hätte oder sich das wünscht, sondern weil du nach Außen relativ gut damit klarkommst. Das könnte ihr Ego ankratzen. Alles nur Spekulation.

 

Wenn du sie dann wieder willst, dann musst du sie halt neu gamen. Bis dahin bringt es ja nichts zu spekulieren. Und bei so einem Regame könntest du dann erfahren was (oder auch nicht) sie sich dabei geadacht hat. Aber dann uninteressant.

 

Solange bringt dich "Gedanken machen" eh nicht weiter. .... dazu hab ich so meine persönliche These.

"Spekulationen über menschliche Intentionen und Gedanken sind wie Statistik. Je genauer man versucht einen Fall oder ein Ereignis zu bestimmen, je kleiner wird die dazugehörige Wahrscheinlichkeit."

Ergo; bleib der Variante, dass sich nicht weiß was sie will, ihr Ego vielleicht was hat oder sie einfach ein bisschen spinnt. Wird im Grunde richtig sein und frisst kein ungeheure Hirnleistung.

 

Du hast dich viel "besser" verhalten als nötig (ihr deine Sachen zu überlassen)... da brauchst du dir defintiv keine Psycho-Spielchen geben. KS - Leben - Fertig. Und wenn sich bei dir (oder ihr) ändert, dann kannst dir Gedanken machen... bzw. "einfach" Verführen.
(und den Thread belasten)

Wäre so meine Sicht.

 

Grüße^^

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So n Update 

...Hab 4 tage sendepause mit ihr gehabt. Hab ihr dann kurz über Facebook geschrieben das wir beide mist gebaut haben und sie mal aufhören soll sich so anzustellen...

Sie hat mir sofort zurückgeschrieben und gesagt das es ihr Leid tut und ich bitte auch nicht sauer sein soll.

Kurz noch n bisschen gefragt wie es dem andern und Natürlich beiderseits die Situation runtergespielt.

Hab sie dann einfach direkt auf ein Eis eingeladen. Und sie hat sofort zugesagt.

Sie hat dann auch angefangen zu Flirten aber ich bin weniger drauf eingegangen. Sie möchte ja ein Banane Split und es kam dann auch von ihr zuerst ein Kuss Emoji. 

Wir haben dann für Sonntag ein Treffen vereinbart. 

Eigentlich soweit ganz gut glaube ich. Interpretiere manchmal zu viel in worte rein aber zum Schluss schrieb sie noch "Bis Sonntag meim lieber ❤" Herz ist gut aber das mein Lieber nervt mich daran. So nennt mich ne gute Freundin auch immer.....

Wie würdet ihr bei dem treffen vorgehen? Direkt fragen was jetzt mit dem andern Typ los war und was da jetzt geht oder erstmal nornal reden und gucken wie sie so reagiert und auf Gestik achten. Ich würde am liebsten einfach knallhart direkt fragen und wenn sie dann sagt das bei ihnen was geht das Eis wegschmeißen und ihr sagen das ich sie zum Auto bringe aber dannach nie wieder sehen möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie auch in der Sendepause relativ viel bei Facebook gepostet und wurde auch oft von ihren besten Freundinen markiert. Aber seit dem wir geschrieben haben keine Posts mehr... Kommt für mich halt so rüber als sie Aufmerksam dadruch auf sich machen wollte. Da es ihre einzige Möglichkeit war auf sich aufmerksam zu machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@JACK2302 - Mit deinem aktuellen State würde ich sie gar nicht treffen. Du hängst zu sehr an ihr. Willst alles tun damit ihr wieder zusammen kommt (zB ihr sofort den Kuss mit dem anderen verzeihen). So wird das nichts. Frag sie nicht nach dem anderen Typ. Egal was sie antwortet, es wird dir nicht gefallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verzeihen werde ich es ihr nicht so schnell. Es hat das Vertrauen in sie schon stark beschädigt. Weiss halt einfach nicht genau wie ich das treffen gestalten soll. Im Moment ein auf und ab. Ich glaube sie will mich auch zurück aber es diesmal langsamer angehen. Sind damals schon beim zweiten treffen im Bett gelandet und das ist gar nicht so ihre art.   

Es kamen so Sätze als ich sie gefragt hab ob wir uns Sonntag treffen könnten die Antwort. Das sie noch sehen muss weil ihr Opa Geburtstag hat und sie essen müsse. Sie läuft ja nicht weg. Bin mir so gut wie sicher das sie das alles bereut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, k.s.por schrieb:

Ja wirkt Alles ziemlich paradox.

Du scheinst ja ziemlich entspannt zu sein, mach das einfach weiter so.

Vielleicht hätte sie gerne deine Aufmerksamkeit, weil ihr das alles nicht so passt. Aber nicht, weil sie dich gerne wieder hätte oder sich das wünscht, sondern weil du nach Außen relativ gut damit klarkommst. Das könnte ihr Ego ankratzen. Alles nur Spekulation.

 

Wenn du sie dann wieder willst, dann musst du sie halt neu gamen. Bis dahin bringt es ja nichts zu spekulieren. Und bei so einem Regame könntest du dann erfahren was (oder auch nicht) sie sich dabei geadacht hat. Aber dann uninteressant.

 

Solange bringt dich "Gedanken machen" eh nicht weiter. .... dazu hab ich so meine persönliche These.

"Spekulationen über menschliche Intentionen und Gedanken sind wie Statistik. Je genauer man versucht einen Fall oder ein Ereignis zu bestimmen, je kleiner wird die dazugehörige Wahrscheinlichkeit."

Ergo; bleib der Variante, dass sich nicht weiß was sie will, ihr Ego vielleicht was hat oder sie einfach ein bisschen spinnt. Wird im Grunde richtig sein und frisst kein ungeheure Hirnleistung.

 

Du hast dich viel "besser" verhalten als nötig (ihr deine Sachen zu überlassen)... da brauchst du dir defintiv keine Psycho-Spielchen geben. KS - Leben - Fertig. Und wenn sich bei dir (oder ihr) ändert, dann kannst dir Gedanken machen... bzw. "einfach" Verführen.
(und den Thread belasten)

Wäre so meine Sicht.

 

Grüße^^

 

Danke für deinen Post,

deine Worte treffen den Nagel wahrscheinlich auf den Kopf. Sie war früher sehr anhänglich und hätte sie tatsächlich das Bedürfnis, irgendetwas zu klären, wäre sie auf mich zugegangen - so wie sie das damals auch im Streit öfters gemacht hat. Tatsächlich habe ich, wie beinahe jeder in der Position des Verlassenen, ziemlich gelitten, es tat verdammt weh, zumal sie nachgetreten hat, aber ich verwehre mich des Ansatzes, gewisse Dinge schön zu reden.

Sie will mich nicht mehr, zumindest aktuell, und ich will sie möglicherweise - wenn es dazu käme, dann vielleicht auch nicht mehr so sehr; dafür ist vielleicht zu viel zerbrochen. Allgemein war sie immer sehr emphatisch, zumindest ihren Leuten gegenüber, andere haben sie oft als sehr kalt und distanziert wahrgenommen. So war sie zum Schluss auch zu mir, was zeigt, dass sie mich ausgesourct hat. 

Dass ihr ihr Ego aber wichtiger ist als ihr Gewissen finde ich merkwürdig und beobachte ich häufig. Während der Beziehung habe ich sie oft vernachlässigt und mich gehen lassen, also bin ich wohl mit Schuld am Scheitern dieser Beziehung. Was ich aber nicht verstehe, ist das Nachtreten. Sie hätte ja auch irgendwie mit Gesicht aus der Sache herausgehen können. Ich liebe dich nicht mehr. Punkt. Dann alles abwickeln. Das täte weh, aber würde ja irgendwie unnötigen Kummer ersparen. 

Im Hintergrund Intrigen zu spinnen und Versuche, mich irgendwie zu manipulieren, empfinde ich als charakterschwach. Vor einigen Wochen war das ne regelrechte Leichenschändung. Frauen können bei Trennungen knallhart sein und manchmal - so habe ich das Gefühl - erleichtern sie ihr Gewissen, indem sie sich vielleicht selbst einreden, dass der Partner ein Arschloch war und gehen dementsprechend mit ihm um. Es wäre vermeintlich besser, sich einfach einzugestehen, dass man ihn nicht mehr liebt und es dabei zu belassen.

Diese Trennungen mit Rattenschwanz sind ja gerade hier häufig ein Thema und ziehen das Leid ja nur unnötig in die Länge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.5.2019 um 00:13 , JaWe schrieb:

Aufgewärmtes schmeckt nie so gut wie was frisch gekochtes. NIE.

Schonmal Lasagne am nächsten Tag gegessen? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, lepetitprince schrieb:

vielleicht zu viel zerbrochen

Sind dann die Schwirigkeiten wenn man es neu versuchen will, über solche Taten weg zu sehen oder zu verzeihen.

vor 16 Stunden, lepetitprince schrieb:

So war sie zum Schluss auch zu mir, was zeigt, dass sie mich ausgesourct hat.

Das ist ein gutes Indiz.

vor 17 Stunden, lepetitprince schrieb:

Während der Beziehung habe ich sie oft vernachlässigt und mich gehen lassen, also bin ich wohl mit Schuld am Scheitern dieser Beziehung.

An dem Punkt, würde ich mir Gedanken machen, warum du so gehandelt hast. Es muss einen Grund dafür gegeben haben. Sich gehen zu lassen kann Ursachen haben, die man überdenken sollte und man dann auch sollte, damit man es nicht wieder so macht.

vor 17 Stunden, lepetitprince schrieb:

Im Hintergrund Intrigen zu spinnen und Versuche, mich irgendwie zu manipulieren, empfinde ich als charakterschwach. Vor einigen Wochen war das ne regelrechte Leichenschändung. Frauen können bei Trennungen knallhart sein und manchmal - so habe ich das Gefühl - erleichtern sie ihr Gewissen, indem sie sich vielleicht selbst einreden, dass der Partner ein Arschloch war und gehen dementsprechend mit ihm um. Es wäre vermeintlich besser, sich einfach einzugestehen, dass man ihn nicht mehr liebt und es dabei zu belassen.

Menschen können wunderbar Maske tragen. In einer Beziehung werden lange die guten Seiten gezeigt. Geht die Beziehung in die Brüche, belastet das auch immer den Selbstwert (auch bei sehr selbstbewussten Menschen). So könnte ihr Verhalten durchaus darauf beruhen, dass es jetzt an ihr knabbert und das Verhalten die Situatuion bessern soll. "Er ist ein Arschloch!" "Er leidet ja gar nicht so stark!" Unzulängliche Gedanken die auf dich projeziert werden, aber im Kern darauf begründen, dass sie dein stabiles Verhalten auf ihre instabilität projeziert und dann kommen die Mechanismen in Gang, die diesen "Abwertung" so in ein anderes Licht rücken, dass sie daraus Stärke ziehen kann. Ergo; du bist der Arsch - deswegen sollte sie sich gar nicht schlecht fühlen. Du bist der Arsch; ergo musst du ja auch so behandelt werden, damit es ins eigens geschaffene Bild passt.

Ist zwar nur eine Spekulation, aber oft es ist sowas. Vor dem Hintergrund, dass du ihr alles überlassen hast kannst du erstmal kein Arschloch sein. Dass sie es so hinstellt, bestätigt mich in der Annahme, dass es an ihr kratzt - eigentlich weiß sie ja, dass du kein Arsch bist. Nimm es nicht persönlich... sie versucht sich ihre Realität so zu schaffen, dass sie ihr nützt.

Braucht dich jedoch im groben nicht interessieren, solange sie dich nicht öffentlich schlecht macht. Im Zweifelsfall kann ihr selbstgeschaffenes "Realitäts-Bild" leicht kaputt gehen.

vor 17 Stunden, lepetitprince schrieb:

Diese Trennungen mit Rattenschwanz sind

...sind grausam. Einfach raushalten und sich nicht auf diese hässlichen Spielchen einlassen.

 

Oft versuchen Menschen eigene Fehler oder Unzulänglichkeiten auszublenden um sich nicht bewusst mit ihnen auseinandersetzen zu müssen. (Du bist doch das Arschloch, also wo sollte sie eigene Fehler suchen und verdauen - sie ist ja unschuldig)

 

Mach dir nichts draus und mach dein Ding. 🙂

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, k.s.por schrieb:

Sind dann die Schwirigkeiten wenn man es neu versuchen will, über solche Taten weg zu sehen oder zu verzeihen.

Das ist ein gutes Indiz.

An dem Punkt, würde ich mir Gedanken machen, warum du so gehandelt hast. Es muss einen Grund dafür gegeben haben. Sich gehen zu lassen kann Ursachen haben, die man überdenken sollte und man dann auch sollte, damit man es nicht wieder so macht.

Menschen können wunderbar Maske tragen. In einer Beziehung werden lange die guten Seiten gezeigt. Geht die Beziehung in die Brüche, belastet das auch immer den Selbstwert (auch bei sehr selbstbewussten Menschen). So könnte ihr Verhalten durchaus darauf beruhen, dass es jetzt an ihr knabbert und das Verhalten die Situatuion bessern soll. "Er ist ein Arschloch!" "Er leidet ja gar nicht so stark!" Unzulängliche Gedanken die auf dich projeziert werden, aber im Kern darauf begründen, dass sie dein stabiles Verhalten auf ihre instabilität projeziert und dann kommen die Mechanismen in Gang, die diesen "Abwertung" so in ein anderes Licht rücken, dass sie daraus Stärke ziehen kann. Ergo; du bist der Arsch - deswegen sollte sie sich gar nicht schlecht fühlen. Du bist der Arsch; ergo musst du ja auch so behandelt werden, damit es ins eigens geschaffene Bild passt.

Ist zwar nur eine Spekulation, aber oft es ist sowas. Vor dem Hintergrund, dass du ihr alles überlassen hast kannst du erstmal kein Arschloch sein. Dass sie es so hinstellt, bestätigt mich in der Annahme, dass es an ihr kratzt - eigentlich weiß sie ja, dass du kein Arsch bist. Nimm es nicht persönlich... sie versucht sich ihre Realität so zu schaffen, dass sie ihr nützt.

Braucht dich jedoch im groben nicht interessieren, solange sie dich nicht öffentlich schlecht macht. Im Zweifelsfall kann ihr selbstgeschaffenes "Realitäts-Bild" leicht kaputt gehen.

...sind grausam. Einfach raushalten und sich nicht auf diese hässlichen Spielchen einlassen.

 

Oft versuchen Menschen eigene Fehler oder Unzulänglichkeiten auszublenden um sich nicht bewusst mit ihnen auseinandersetzen zu müssen. (Du bist doch das Arschloch, also wo sollte sie eigene Fehler suchen und verdauen - sie ist ja unschuldig)

 

Mach dir nichts draus und mach dein Ding. 🙂

 

 

Vielen Dank für den Zuspruch. Die Hilfe, die ich hier erhalten habe, gerade auch die Ehrlichkeit, haben mir sehr weitergeholfen. Ich möchte mich nicht als Dalai Lama darstellen, während der Beziehung hat sie vermutlich mehr für mich getan denn ich für sie, sie war loyal, stets an meiner Seite und hat mich über ein Jahr als ich sehr krank war stets begleitet, mit mir geweint etc. Sie war in dieser Hinsicht eine Freundin wie sie im Bilderbuch steht. Ich habe hingegen öfters, gerade in meiner Krankheitsphase meine schlechte Laune an ihr ausgelassen. 

Es gab also viele Punkte, an denen ich versagt habe und die eine Trennung ihrerseits rechtfertigen. Nur...es kam so abrupt, so urplötzlich, von jetzt auf gleich, ohne Ankündigung. Sie ist mit mir umgegangen, als hätte ich sie betrogen oder Vergleichbares getan. Da war jede Empathie, jeder Funken Mitgefühl wie davongefegt und das lässt einen ständig alles hinterfragen. Ich habe immer gedacht, dass Liebe nicht einfach so erlischen kann.

Und so oft ich in den Beziehung nicht einfach war, so sehr kommt nun alles zurück. Sie hat mir heute noch einmal geschrieben, sie hat gefragt, ob ich bei unserer Wohnungsgenossenschaft angerufen und mich umgemeldet habe. Das habe ich nicht getan, weil ich dachte, sie hätte es längst erledigt. Es geht dabei auch nur um 5 Euro, die ich als Untermieter zusätzlich zahlen müsste. Also Peanuts. 

Die Miete wird auch erst zu Beginn des Monats fällig, was bedeutet, dass sie die letzte Miete vor zweieinhalb Wochen gezahlt hat. Warum das Thema angesichts der unbedeutenden Tragweite und der Tatsache, dass sie ja auch einfach die Genossenschaft anrufen kann und es mit denen regelt, nun von Relevanz ist, verstehe ich nicht. Auch angesichts ihrer Nachricht davor, dass sie sich nie wieder melden werde, woraufhin sie mich auch blockierte, was sie nun wieder aufgehoben hat.

Ihre beste Freundin war am Freitag im selben Club feiern wie ich und wir sahen uns kurz. Deswegen wird sie davon Wind bekommen haben. Ich mag nur nicht, dass sie irgendetwas plant, womit ich nicht rechne. Sie und ihre Freundin haben das wohl schonmal gemacht und haben mit nem Typen knallhart abgerechnet. Diesen Stress würde ich mir gerne ersparen. Haltet ihr es für sinnvoll, sie nun auch bei WhatsApp zu blockieren? Es sollte eigentlich nichts mehr anfallen, was von Belang wäre und es würde mir helfen, es weiter zu verarbeiten, wenn ich mich nicht alle paar Tage mit ihr auseinander setzen muss.

Die Sichtweise, die du beschreibst, klingt nachvollziehbar - man muss sich halt nur selbst arg belügen können.

 

Wünsche euch eine angenehme Restnacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Dein Alter: 30
2. Ihr/Sein Alter: 21
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 9 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 
6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr oft (praktisch bei jedem Treffen)
7. Gemeinsame Wohnung? Nein

Hallo Liebe Community, 

Ich erhoffe mir ich Rat zu meiner Situation und mein weiterführendes Verhalten bezüglich meiner Ex. Ich versuche die
Situation möglichst genau und konkret zu beschreiben und erhoffe mir reges Feedback dazu.

Nun zu der Situation: meine jetzige Ex-Freundin hat sich von mir nach ca. 9 monatiger LTR von mir getrennt. Die 
wirklichen Gründe und Details für ihre Entscheidung kann ich eigentlich bis heute nicht vollumfänglich verstehen. 
Die Beziehung an sich war wahnsinnig intensiv und ich empfande die Beziehung als wirkliche Bereicherung in meinem 
Leben. Ca. 2,3 Monate vor dem Ende der Beziehung merkte ich das sie immer unzufriedener wurde in der Beziehung und
in vielerlei Hinsicht wurde dann die schlechte Laune an mir ausgelassen und ihr Respekt mir gegenüber nahm in der
Phase immer mehr ab. Nichtsdestotrotz war die Qualität und Häufigkeit des Sex nach wie vor sehr gut und es gab 
dann auch immer wieder Phasen wo wir beiden wieder wie Frisch verliebt unsere gemeinsame Zeit verbrachten.

Innerhalb der Beziehung gab es einge Red Flags die ich rausgefunden hatte. Da ich die Sachen verstehen
wollte, gab es da einige Diskussion mit Drama und Streit (Fehler meinerseits?) So hab ich z.B. rausgefunden
das sie nach wie vor Kontakt hält zu ihrem Ex-Freund und sie sich auch gelegentlich noch treffen. Das was mich daran
ein wenig verletzt hat, ist nicht unbedingt das die beiden noch im Kontakt stehen, sondern das sie mir selbst erzählt
hat das sie nach der Beziehung mit ihrem Ex-Freund weiterhin regelmäßig Sex hatten, obwohl dieser längst
eine neue Beziehung führt und mit einer anderen Frau zusammen lebt. Sie schreiben sich aber dennoch 
immer noch Regelmäßig und wissen mehr oder weniger über das Leben des jeweils anderen Bescheid. Weiterhin 
hatte ich das Gefühl das sie die Aufmerksamkeit der Männerwelt auch sehr geniesst und ich hatte hierbei das 
Gefühl das sie nicht stark genug sich abgrenzt und es den Männer klar macht das sie momentan in einer festen
Beziehung steht.

Naja wie gesagt diese Thematiken kamen in den letzten Wochen und Monaten der Beziehung verstärkt zum Ausdruck, 
was eine ziemlich negative Dynamik annahm, welche uns beide sehr belastete. Einmal z.B. hat sie in meinen 
Handy geschnüffelt und dort gesehen das ich auch mit anderen Frauen hin und wieder schreibe. Alles aber nur oberflächlich
und platonisch. Allerdings ohne irgendwelche Intuitionen da in irgendeiner Richtung aktiv zu werden. (Riesen Drama ihrerseits entstand) 

Vor 4,5 Wochen machte sie dann tatsächlich Schluss. Ich hatte schon vorher das Gefühl das sie innerlich versucht 
mit mir abzuschliessen, was es mir evtl. auch ein Stück weit leichter gemacht hat die Situation zu verarbeiten. Sie
wollte sie mit mir an einem neutralen Ort treffen. Da ich ihr sehr distanziertes Verhalten bereits 
bemerkt hatte, fragte ich was es denn wichtiges zu besprechen gäbe. Sie meinte daraufhin unsere Beziehung. Ich meinte
dann, das wir das dann lieber jetzt direkt telefonisch besprechen sollten und sie informierte mich über ihren 
Entschluss. Ich habe dann versucht so cool und reserviert wie möglich zu bleiben und habe dann das Telefonat
beendet. 

Jetzt kommt aber der eigentlich interessantere Teil, der es mir so unglaublich schwer macht die Situation 
zu überblicken und wo ich Rat der Community suchen möchte.

Wir hatten dann ca. 10 Tage wenig bis gar keinen Kontakt. Da es aber keine Aussprache gab, wollte ich nochmal 
unbedingt über die Beziehung reden. Bin dann also Abends zu ihr hingefahren und hatte eig die Intention 
danach direkt wieder nach Hause zu fahren. Das Gespräch war auch sehr emotional aufgeladen, aber mir war 
es auch wichtig die Dinge die offen blieben zu klären. Und ich habe ihr auch gesagt das ich es wirklich gerne
in Zukunft mit ihr probieren wollen würde (Wieder ein Fehler?)
Zu meinen Erstaunen hat sie mich eingeladen das ganze Wochenende mit ihr zu verbringen. Das Wochenende war auch wirklich sehr schön und Harmonisch. 

Danach wieder so ca. ne Woche kein bzw. sehr spärlicher Kontakt, der aber immer von ihr ausging. Dann hat
sie mich wieder eingeladen und wir verbrachten wieder ein sehr harmonisches Wochenende zusammen. Was 
mich so erstaunt und verwirrt ist es das sie sich fast komplett wie in der Beziehung verhält. Sex hatten wir
bei den Treffen auch immer noch. Da ich fortan merkte das die Kommunikation von uns beiden wieder
eine positvere Form erhält hab ich wieder angefangen mehr mit ihr zu schreiben und auch selbst Vorschläge 
gemacht bezogen auf Treffen. Ich hab aber das Gefühl das ich da irgendwie eine Art Back up Plan für sie bin
und sie mich da eher als Notnagel betrachtet, falls gerade nix anderes Ansteht. Glaube auch nicht unbedingt das da bereits andere Typen im Spiel sind. 

Wenn wir uns aber sehen  ist es immer noch sehr harmonisch und innig. Da ich da aber keine Ahnung mehr habe was das ist zwischen uns
belastet die Situation mich sehr. 


Jemand Ideen, Anrengungen? Wie gesagt wir stehen noch mehr oder weniger in Kontakt, aber ob mir das gut tut
oder eher nicht, steht auf einem anderen Blatt. Da ich sie aber immer noch für eine sehr tolle Frau und für mich
als passende Partnerin betrachte, möchte ich mich nicht noch weiter ins Aus schiessen. Glaube ein paar Aktionen
von meiner Seite aus, haben nicht gerade dazu beigetragen das die Attraction mir gegenüber gestiegen ist. 

Was mich am meisten an der Situation belastet ist es, das sie wenn wir uns sehen sie sich die meiste
Zeit eigentlich so verhält wie in der Beziehung. Die Thematiken die unsere Beziehung gestört haben 
versuche ich auch tunlichst zu vermeiden. Dann spüre ich wieder die Distanz und Gleichgültigkeit von 
ihrer Seite. Immerhin habe ich es in den letzten Tagen/Wochen vermieden Kontakt zu initieren.

Ideen für das weitere Verfahren?
 

bearbeitet von rob2k
Mehr Infos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige was man dir raten kann, lass es sein. Du erwähnst schon enige krasse red flags und willst immernoch was von ihr... Sei einfach auch der Ex mit dem sie sex hat.

Ist bei Ihr anscheinend ja ganz normal, aber falls du es versuchen willst, auch dann mein rat hab spaß und sex und sprich das thema beziehung nicht an, sei nicht das weib sondern der mann, lass sie die bindungsarbeit erledigen, du tust dafür sorgen, dass ihr einfach ne geile Zeit habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Phantom Pain

hey danke für dein Feedback ...aber wie würdest du denn bzw . Wie sollte ich reagieren auf Kontaktversuche ihrerseits zu reagieren ? Vor 2 Wochen oder so hat sie von sich aus zb gefragt ob ich spontan Lust hätte rumzukommen... ich bin dann auch natürlich direkt gesprungen... das es auf sex hinauslaufen würden war denk ich beiden klar 

bloss wie soll man sich in so einer Situation verhalten ? Der meiste Kontakt nach der Trennung gibt ohnehin eher von ihr Aus... ich hab so gut es geht versucht mich zu beschäftigen und abzulenken mit anderen Sachen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, rob2k schrieb:

@Phantom Pain

hey danke für dein Feedback ...aber wie würdest du denn bzw . Wie sollte ich reagieren auf Kontaktversuche ihrerseits zu reagieren ? Vor 2 Wochen oder so hat sie von sich aus zb gefragt ob ich spontan Lust hätte rumzukommen... ich bin dann auch natürlich direkt gesprungen... das es auf sex hinauslaufen würden war denk ich beiden klar 

bloss wie soll man sich in so einer Situation verhalten ? Der meiste Kontakt nach der Trennung gibt ohnehin eher von ihr Aus... ich hab so gut es geht versucht mich zu beschäftigen und abzulenken mit anderen Sachen 

Der Kontakt muss auch von ihr aus gehen, du darfst nichts initieren. Wenn Sie dir auch nur schreibt, hey wie gehts blabla schreibst du einfach Prima und dir? Und danach initierst du sofort ein Treffen, hey hast du Donnerstag Zeit und Lust vorbei zu kommen und gemeinsam was zu kochen? Gibt xyz (z.b etwas was sie gerne isst) und du bringst dein wein mit. Lehnt Sie ab, (machen Frauen gerne, wenn sie mal schauen wollen, wie sie einen doch aus der fasung bringen, sagst du einfach hey habe viel stress auf der arbeit, und mir ist gerade danach. Lass mich einfach wissen, wenn du deine Meinung änderst und Lust hast. Du beendest das gespräch so oder so, du machst kein großen chit chat. Sie soll ruhig merken, dass deine Zeit nicht mehr exklusiv ihr gehört, wie sie es will. Glaub mir, dass ist die einzige Methode, ohne deine Eier zu verlieren, wenn etwas passiert, dann nur nach deinen Regeln.

Ich bin gerade in der selben situation, deswegen gebe ich dir grad die Ratschläge, die ich gerade selbst durchmachen musste. Und aktuell initiert meine Ex Freundin, dauernd den KOntakt, und will was unternehmen, wenn ich mal ruhig ein zwei stunden später schreibe (was ich früher nieeeeee gemacht habe) kam erstmal, wieso antwortest du so spät (Frauen merken jeden kleinen unterschied) und du gibst ihr dann eher witzige antworten, anstatt nur billig, habe zu tun, kam bei mir :

Sie: wieso antwortest du immer so spät -.-

Ich: Hey sorry ich war im Krieg

Sie: wie Krieg?

Ich: Ja krieg, keine Ahnung manche kennen es auch als Kantine

etc ging das Gespräch und sie fand es witzig und interessant. Du muss mit ihr spielen, ohne es zu übertreiben. Aber wenn du Gefühlsmässig nicht in der Lage bist, souverän zu wirken, dann würde ich dir wirklich eher raten, das du lieber ne Kontaktsperre einleitest, weil sonst verbaust du dir eh alles... Ansonsten, das Thema Beziehung null aufmachen es gibt eine Regel: Hangout, Have Fun, Hook Up. 

Meine Ex hat heute versucht ein Date zu initieren für Donnerstag und ich habe es auf Mittwoch setzen lassen und nach meinen Regeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Community,

es gibt Neuigkeiten bei mir. Leider Unschöne.

 

Meine Ex meldete sich nach 6 Monaten Trennung per SMS bei mir. Der Inhalt ist nicht so schön:

"Ich habe heute Nacht von dir geträumt und dann zum zweiten Mal deinen Brief gelesen. Ich möchte dir nur mitteilen, dass ich dir nicht verzeihe und dass du für mich der grö0te Heuchler überhaupt bist. Du hast das Ausmaß deiner Erniedrigungen und deines so unfassbar unfairen Verhaltens offensichtlich nicht verstanden."

 

Harter Tobak als ich das las. Mein Brief war sehr versöhnlich geschrieben. Selbstkritisch aber nicht à la: Es tut mir alles Leid, du bist perfekt und ich will dich zurück". Sondern sachlich mit Aussicht auf einen vernünftigen Umgang in Zukunft.

 

Ich denke sie hat mitbekommen, dass ich andere Frauen date und mich im Leben vorwärts bewege. Ihr Praktikum in ihrer Musikwelt müsste jetzt zu Ende sein und ich glaube, dass es grad nicht läuft und sie orientierungslos ist und mich natürlich verantwortlich machen möchte. Sie ist eine LSE LD, die alle Probleme der Welt von sich wegschiebt und andere für ihre Situation verantwortlich macht.

 

Eure Meinung interessiert mich!

 

Lieben Gruß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Der_Alchimist schrieb:

Eure Meinung interessiert mich! 

Sie will dich bewusst verletzen, also nicht mit Aufmerksamkeit belohnen. Ignorieren und sie zum Selbstschutz blockieren. Da wird nichts vernünftiges mehr kommen, wenn sie dir nach 6 Monaten so ein Ding hinwirft. Du bist auf einen guten Weg, also einfach weiter machen und dich um dich kümmern. Vergiss die Ex.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.