Der allgemeine Ex-back Thread

10.528 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten, sensos schrieb:

Dass du dich straffen sollst und aufhören musst dir Gedanken darüber zu machen. 

Weißt du was ich eigentlich meine, wenn ich jemandem schreibe, dass ich mich nochmal melde und es dann nicht tue? 

"ich liebe den noch so sehr, aber ich muss warten bis es es abnehmenden Mond gibt, damit unsere Liebe ewig jährt!" 

Oder

"puuh, eigentlich gar kein Bock mich nochmal bei der zu melden. Hoffentlich vergisst die das einfach und wundert sich nicht." 

Ich denke du kennst die Antwort. Du bist ihr egal, also sollte sie das gleiche für dich sein. Warte nicht auf ihre dämliche Nachricht. 

Damit wirst du wohl mehr als recht haben. Sie wird wohl kaum zuhause sitzen und hoffen das ich jetzt den Kontakt wieder ankurbeln werden. Muss ich einfach akzeptieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, PascalPo12 schrieb:

Ja gut in meinem Fall hat sie ja extra noch betont das sie sich melden wird. Egal wie selbstbewusst man ist und wie gut man damit klar kommt, irgendwann fragt man sich dann schon „hm sie wollte sie ja eigentlich melden“. Wir sind ja so verblieben und selbst wenn sie kein Interessen mehr hat, hätte sie ja ne Rückmeldung geben können. Also rein Menschlich gesehen, gibt man doch ne Rückmeldung oder denke ich da falsch ? Ich bin jetzt seit über 1 Woche in der KS. Nein ich beschäftige mich schon sehr mit dem was in der Beziehung passiert ist und versuche mich nicht krampfhaft abzulenken. Was sagst du denn dazu, das sie trotz ihrer Zusage sich nicht meldet ? 

Ich checke echt nicht, warum du jetzt immer wieder betonst, dass deine Ex sich melden wollte. Macht das deinen Fall jetzt zu was Besonderem? 

Aus dem Grund musst du jetzt auf eine Person warten die dich nicht wollte oder dich sogar selbst bei ihr melden? Junge, komm mal klar langsam und mach dein Leben nicht von einer anderen Person abhängig. Selbst wenn es Megan Fox wäre, wenn sie sagt "das wars" dann läufst du ihr nicht hinterher und hoffst auch nicht gedanklich, dass sie zurückkommt, denn du willst dein Leben nicht mit Personen verbringen, die sich nicht sicher sind ob sie dich wollen. 

Und bitte bitte, hoff jetzt nicht immer wieder "ach das war doch so toll" "ach vielleicht kommt nochmal was"    - Hoffe lieber, dass sie sich nie wieder meldet und die Sache durch ist!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, PascalPo12 schrieb:

Ja gut in meinem Fall hat sie ja extra noch betont das sie sich melden wird. Egal wie selbstbewusst man ist und wie gut man damit klar kommt, irgendwann fragt man sich dann schon „hm sie wollte sie ja eigentlich melden“.

Nein😅 wenn irgendwer eher gesagt eine hb sagt sie meldet sich , dann gehe ich grundsätzlich erstmal davon aus das da nichts mehr kommen wird(im zsmhang mit ltr/FB whatever) für mich klingt das eher nach eine Ausrede um ein gutes Gewissen zubekommen. Und meistens fällt einem dann 5 Monate später durch Zufall wieder ein "oh die wollte sich ja noch melden" bzw hat sie sich von selber schon wieder gemeldet , weil sie merkt das ich da nicht hinterherlaufe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, vipimp schrieb:

Aus dem Grund musst du jetzt auf eine Person warten die dich nicht wollte oder dich sogar selbst bei ihr melden? Junge, komm mal klar

Genau diese Angst hatte ich, du hast sie mir damit genommen. Danke. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, mein Fall von Seite 400. Nachdem ich meine ex jetzt gefreezt habe, kam gestern zu meinem Jobwechsel ein Glückwunsch, ich habe mich bedankt und das war es. Nachdem dann heute Nachmittag von ihr die Frage kam, ob ich in Club heute Abend gehe, habe ich das mal ignoriert,  war auf nem Weihnachtsmarkt und hab ein paar Bilder in den Status geladen. Dann sehe ich plötzlich, dass sie meine Nummer gelöscht hat. Ich hab dann nur darauf geantwortet, weiß ich noch nicht. Dann von ihr ein Daumen nach oben. Ich hab dann ihre Nummer auch gelöscht, weil es mir zu dumm ist so langsam. Kann mir mal bitte bitte jemand erklären, was das Verhalten hier soll? Was stimmt den nicht mit ihr? Mit über 30 sollte man doch so einen Mist mal sein lassen, vor allem, weil sie ja immer sagte sie mag solche Spielchen nicht. Grüße und ein schönes Wochenende noch:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Verhalten kann dir erstens niemand erklären, wahrscheinlich nicht mal sie selbst und zweitens, was viel wichtiger ist, braucht es dich nicht zu interessieren. Sie ist deine Ex. Warum lässt du dich auf diesen Scheiß überhaupt ein? Warum weißt, du dass sie deine Nummer gelöscht hat? Warum antwortest du ihr überhaupt? Du verschwendest viel zu viel Energie für jemanden, der dich weggeworfen hat. 

Lösch sie endlich auf allen Kanälen. Wenn sie dir schreibt, löscht du ihre Nachricht und gut ist. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Das Verhalten kann dir erstens niemand erklären, wahrscheinlich nicht mal sie selbst und zweitens, was viel wichtiger ist, braucht es dich nicht zu interessieren. Sie ist deine Ex. Warum lässt du dich auf diesen Scheiß überhaupt ein? Warum weißt, du dass sie deine Nummer gelöscht hat? Warum antwortest du ihr überhaupt? Du verschwendest viel zu viel Energie für jemanden, der dich weggeworfen hat. 

Lösch sie endlich auf allen Kanälen. Wenn sie dir schreibt, löscht du ihre Nachricht und gut ist. 

Das habe ich doch schon. Sie hatte ihr Profilbild und ihren Status nicht mehr einsehbar. Ich bin halt ein Mensch der will immer alles verstehen. Und ich will nicht mehr so eine Beziehung führen, bzw. so eine Person in mein Leben ziehen

bearbeitet von Neu1988

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja mein Guter, den Gedanken wirst auch du aufgeben müssen. Du wirst eine Frau nie restlos verstehen können, da Frauen mehrheitlich emotionale und keine rationalen Wesen sind. 

Und keine Sorge, wenn du dich mal ausführlicher mit dir und Männlichkeit beschäftigst, dann wird dein Selbstwert auch wieder zunehmen und du wirst solche Frauen zukünftig nicht mehr anziehen. 

Die Antworten auf alle deine Fragen findest du, wenn du dich nicht mehr mit ihr beschäftigst, sondern mit dir. Klingt komisch, ist aber so. 
 

bearbeitet von MCMLXXXIX
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Neu1988 schrieb:

Hallo zusammen, mein Fall von Seite 400. Nachdem ich meine ex jetzt gefreezt habe, kam gestern zu meinem Jobwechsel ein Glückwunsch, ich habe mich bedankt und das war es. Nachdem dann heute Nachmittag von ihr die Frage kam, ob ich in Club heute Abend gehe, habe ich das mal ignoriert,  war auf nem Weihnachtsmarkt und hab ein paar Bilder in den Status geladen. Dann sehe ich plötzlich, dass sie meine Nummer gelöscht hat. Ich hab dann nur darauf geantwortet, weiß ich noch nicht. Dann von ihr ein Daumen nach oben. Ich hab dann ihre Nummer auch gelöscht, weil es mir zu dumm ist so langsam. Kann mir mal bitte bitte jemand erklären, was das Verhalten hier soll? Was stimmt den nicht mit ihr? Mit über 30 sollte man doch so einen Mist mal sein lassen, vor allem, weil sie ja immer sagte sie mag solche Spielchen nicht. Grüße und ein schönes Wochenende noch:)

Eigentlich ist das lustig. Ihr gebt euch beide nichts. Du ignorierst sie und unterstreichst das noch mit irgendwelchen Statusbildern, reibst es ihr quasi noch unter die Nase. Sie versteht den Wink, dir ist der Kontakt anscheinend nicht mehr wichtig und sie löscht konsequenterweise deine Nummer. Das triggert dich und du antwortest. Du meinst dein Verhalten ist nicht dumm?

Ich will dich nicht bloßstellen. Als jemand neutrales finde ich dein Verhalten auch nicht reifer.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Samtschnute schrieb:

Eigentlich ist das lustig. Ihr gebt euch beide nichts. Du ignorierst sie und unterstreichst das noch mit irgendwelchen Statusbildern, reibst es ihr quasi noch unter die Nase. Sie versteht den Wink, dir ist der Kontakt anscheinend nicht mehr wichtig und sie löscht konsequenterweise deine Nummer. Das triggert dich und du antwortest. Du meinst dein Verhalten ist nicht dumm?

Ich will dich nicht bloßstellen. Als jemand neutrales finde ich dein Verhalten auch nicht reifer.

Tust du nicht. Nur weil ich ein Paar Bilder mache und ihr nicht gleich antworte muss das ja nichts heißen. Aber in dem Fall hast du recht, ich habe sie ja bewusst ignoriert. Es sind ja noch Dinge vorgefallen die einfach seltsam sind. Ich habe gemerkt das diese Frau nicht in mein Leben passt. Es triggert mich trotzdem, weil ich es nicht verstehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist doch völlig ok, wenn ihr jetzt beide entscheidet Abstand zu halten und die Kontaktsperre einzuleiten. Lebt sich wahrscheinlich ruhiger.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Samtschnute schrieb:

Dann ist doch völlig ok, wenn ihr jetzt beide entscheidet Abstand zu halten und die Kontaktsperre einzuleiten. Lebt sich wahrscheinlich ruhiger.

Das Problem ist nur, dass die Kontaksperre von mir vor 3 Wochen unterbrochen wurde, ich bei ihr war und mit ihr rumgemacht habe. Die Dramen von ihr waren ja auch, dass ich von nem Kumpel mitbekommen habe, dass sie wieder auf Tinder wäre> was aber nur ihr pausierter Account war und ich mich angemeldet habe , um zu sehen ob das stimmte. Dann sie ausgerastet, weil ihre Freundin mich gesehen hätte auf Tinder. 30 sprachnachrichten und riesen Drama von ihr, konnte ich  später, wo sie mich auch deswegen in WhatsApp und Facebook gelöscht hatte, das klarstellen. Ich weiß das ich sie nicht mehr zurück will. Ich liebe sie nicht mehr. Ich hatte das auch abgehakt. Nur sowas triggert mich  und dann versuche ich zu verstehen. Wünsche dir noch schönen Abend:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎15‎.‎12‎.‎2019 um 01:15 , Neu1988 schrieb:

Ich habe gemerkt das diese Frau nicht in mein Leben passt. Es triggert mich trotzdem, weil ich es nicht verstehe.

Wundert mich jetzt nicht.

Was dir aber helfen kann ist, dass du zwischen Worte und Taten trennst.

Nimm dir NUR(!) die Taten in den Fokus mit denen du aber keinesfalls nach dem "Warum" suchst. Ist völlig belang- und sinnlos.

Sie hat dich verlassen und das ist die Tat und nur das zählt.

Einzig auf das "Warum" warum sie dich verließ, wird man immer wieder auf das pragmatisch gesehen, selbe stoßen. Es ist nicht die nötige Anziehung vorhanden. Punkt.

Ob wenig Anziehung oder keine, ist gleichzuhalten. Anziehung Ja oder Nein.

Alles weitere unterlassen auf Warum-Fragen. Warum die Anziehung flöten ging, dazu muss erstmal genug Zeit vergehen, damit man konzentrierter sich damit beschäftigen kann. Sozusagen, man es auch (rational) besser verstehen kann.

Was dir diese Frau mit ihrem Verhalten und Worte vermitteln will, solltest du besser nicht untersuchen. Es sagt nicht aus, weil sie es selbst nicht weiß, was sie da tut und/oder einfach sich aus unbewusster Seite, sie nur die Fakten damit einholen will.

Frauen haben sehr empfindliche Fühler und erkennen halt auch oftmals und das sehr schnell, dass ein (absichtliches) Ignorieren deinerseits nur ihr Klarheit gibt, dass du das nur spielst.

Wenn du Eier hast, ziehst du das durch und sie wird das auch erkennen, ob ernst oder nur aufgelegt wurde.

Du hast einen neuen Job und sie hat das mitbekommen, aber von wem bloß...Dir oder durch Bekanntenkreis?

Ich gehe mal davon aus, dass du ihr dies mitgeteilt hast und sie kam mit ihren Glückwünschen an. Du bedankst dich und sie fragt dich, ob du in Club xy auch sein wirst. Hast sie ignoriert und Statusbilder angehängt. Irgendwie ist das zu durchschaubar gewesen von dir. Das hat sie in Bruchteilen von Sekunden zu 90% durchschaut, dass du da spielst. Um auf die 100% zu stoßen, sozusagen um Sicherheit zu erlangen, hat sie dich gelöscht, um dich zu triggern und du bist angesprungen indem du ihr dann sagtest, dass du noch nichts weißt wegen Clubbesuch. Bingo, sie hat was sie wollte.

Hättest du ihr die Frage bis Dato nicht beantwortet, hätte sie vielleicht nur zu 50% durchgesehen, was hier läuft und die Gefahr währe dann, dass sie vermehrt dir Nachrichten eventuell geschrieben hätte, um wieder mehr zu durchschauen.

Klingt etwas schräg, aber so ähnlich sind diese Dynamiken währen einer Trennung. Mehr oder weniger zutreffend, je nach Fall.

 

Aber mach dir keinen Kopf, alles was du brauchst ist erstmals Kontrolle über dich herzustellen. Selbstdisziplin. wäre ein Ansatz.

bearbeitet von mental001
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, mental001 schrieb:

Wundert mich jetzt nicht.

Was dir aber helfen kann ist, dass du zwischen Worte und Taten trennst.

Nimm dir NUR(!) die Taten in den Fokus mit denen du aber keinesfalls nach dem "Warum" suchst. Ist völlig belang- und sinnlos.

Sie hat dich verlassen und das ist die Tat und nur das zählt.

Einzig auf das "Warum" warum sie dich verließ, wird man immer wieder auf das pragmatisch gesehen, selbe stoßen. Es ist nicht die nötige Anziehung vorhanden. Punkt.

Ob wenig Anziehung oder keine, ist gleichzuhalten. Anziehung Ja oder Nein.

Alles weitere unterlassen auf Warum-Fragen. Warum die Anziehung flöten ging, dazu muss erstmal genug Zeit vergehen, damit man konzentrierter sich damit beschäftigen kann. Sozusagen, man es auch (rational) besser verstehen kann.

Was dir diese Frau mit ihrem Verhalten und Worte vermitteln will, solltest du besser nicht untersuchen. Es sagt nicht aus, weil sie es selbst nicht weiß, was sie da tut und/oder einfach sich aus unbewusster Seite, sie nur die Fakten damit einholen will.

Frauen haben sehr empfindliche Fühler und erkennen halt auch oftmals und das sehr schnell, dass ein (absichtliches) Ignorieren deinerseits nur ihr Klarheit gibt, dass du das nur spielst.

Wenn du Eier hast, ziehst du das durch und sie wird das auch erkennen, ob ernst oder nur aufgelegt wurde.

Du hast einen neuen Job und sie hat das mitbekommen, aber von wem bloß...Dir oder durch Bekanntenkreis?

Ich gehe mal davon aus, dass du ihr dies mitgeteilt hast und sie kam mit ihren Glückwünschen an. Du bedankst dich und sie fragt dich, ob du in Club xy auch sein wirst. Hast sie ignoriert und Statusbilder angehängt. Irgendwie ist das zu durchschaubar gewesen von dir. Das hat sie in Bruchteilen von Sekunden zu 90% durchschaut, dass du da spielst. Um auf die 100% zu stoßen, sozusagen um Sicherheit zu erlangen, hat sie dich gelöscht, um dich zu triggern und du bist angesprungen indem du ihr dann sagtest, dass du noch nichts weißt wegen Clubbesuch. Bingo, sie hat was sie wollte.

Hättest du ihr die Frage bis Dato nicht beantwortet, hätte sie vielleicht nur zu 50% durchgesehen, was hier läuft und die Gefahr währe dann, dass sie vermehrt dir Nachrichten eventuell geschrieben hätte, um wieder mehr zu durchschauen.

Klingt etwas schräg, aber so ähnlich sind diese Dynamiken währen einer Trennung. Mehr oder weniger zutreffend, je nach Fall.

 

Aber mach dir keinen Kopf, alles was du brauchst ist erstmals Kontrolle über dich herzustellen. Selbstdisziplin. wäre ein Ansatz.

Danke für die Antwort:). Anziehung war ja immer da. Sie konnte auch nach der Trennung nie die Finger von mir lassen, wenn wir uns dann mal getroffen haben. Deswegen geht es mir nicht so runter. Und das mit dem Job, hatte ich im WhatsApp Status drin, deswegen hat sie es mitbekommen. Und in Zukunft, sollte noch was kommen, ignorieren oder?

bearbeitet von Neu1988

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Neu1988 schrieb:

Danke für die Antwort:). Anziehung war ja immer da. Sie konnte auch nach der Trennung nie die Finger von mir lassen, wenn wir uns dann mal getroffen haben. Deswegen geht es mir nicht so runter. Und das mit dem Job, hatte ich im WhatsApp Status drin, deswegen hat sie es mitbekommen. Und in Zukunft, sollte noch was kommen, ignorieren oder?

Naja, das mit Anziehung ist immer so eine Sache. Aber wie willst du denn wissen, dass (immer?) Anziehung von ihr da war? Hast du sie an einem Lügendetektor angeschlossen? Anziehung ist nicht gleich Anziehung. So etwas kann nur sie spüren, empfinden, wie auch immer..., ob sie sich zu dir hingezogen fühlte, oder auch nicht oder weniger. Was ich vorher schon erklärte, da meinte ich, dass Anziehung entweder da oder nicht da ist. Kein Dazwischen. Verstehst du? Da gibt es nur 0 und 1.

Finger von dir nicht nehmen lassen können, wird da auch oft genug falsch interpretiert. Gerade während, nach einer Trennung, wird einem im eigenen Köpfchen vieles vorgegaukelt. Was zählt, sind Taten. Die Tat, dass sie sich getrennt hat. Ich kann mich nur wiederholen, weil das ein wichtiger Tatbestand wäre, dem es einem vermitteln soll, dass es vorbei ist. Da geht es nicht in erster Linie, wieso es vorbei ist. Nein, da geht es um viel mehr.

Die ganzen Hintergründe verstehen lernen. Mit anderen Worten: Die genauen Trennungsgründe zu verstehen. Man ließt ja zusammengefasst auf den ganzen 400 Seiten oftmals Trennungsgründe wie:

"Sie hat mich verlassen, weil ich zu viel mit meinen Freunden gemacht habe"

oder

"Sie verließ mich, weil wir uns auseinandergelebt hatten."

Das sind nur Beispiele, aber die Tatsache ist immer, Sie hat Schluss gemacht, weil sich nicht mehr von mir angezogen fühlte. Punkt.

Ausnahmen gibt's auch sowas wie, ....weil ich sie betrogen, geschlagen,..etc. habe , aber kann man jetzt diskutieren, ob das bei "jeder" Frau ein Grund wäre. Du, ich hab schon so viel gelesen, aber so ist das nun mal, wie diese Trennungsdynamiken ablaufen.

Auch so Sachen wie: "Plötzlich von heute auf morgen schlussgemacht" ließt man oft hier. In Wirklichkeit hat sie schon vor Monaten (mental) schlussgemacht. Innerlich zum Teil schon abgeschlossen. Bricht erst dann aus, wenn sie wissen, dass es keinen Sinn mehr macht.

Man muss sich im Klaren sein, dass es vorbei ist und erst wenn man das erst richtig versteht, dann wird man gefestigter und kann Dinge angehen, die zur einer guten Weiterentwicklung führen können.

Ich bin kein Verfechter von Ex Back und ich halte auch nicht viel davon, und ich habe da meine eigenen Meinung dazu.

Nämlich dass ein Ex Back nur klappen kann, wenn dann nur direkt nach der Trennung und damit meine ich nicht 1 Monat danach wieder zusammen ist, dazu ist es schon zu spät. Das erfolgt entweder nach Stunden oder spätestens nach einen Tag. Deshalb haben ja so viele Panik, weil die Zeit immer weiter vergeht. Insgeheim denken wir, dass wir mit allen Mitteln die Ex überreden wollen, dass sie zurückkommt und stellen paradoxe Dinge an, die nur sinnfrei sind.

Ex Back nach 2 Jahren? Man lernt sich neu kennen und dann? Kann ich mir nicht vorstellen, denn wer will das schon?

wenn doch...

Ist dann nur ein Zeichen dafür, dass man sich nicht gut weiterentwickelt hat (Gilt für beiden Seiten).

 

Zu deiner Frage:

Ignorieren wäre das falsche Wort. Ich würde es so sagen.

1.) Lesen und sie darum bitten, dir in Zukunft keine Nachrichten mehr zukommen zu lassen, weil es deine Verarbeitung nur behindern würde. In aller Höflichkeit und sich für ihr Verständnis bedanken.

Auf nix mehr eingehen und auf dich konzentrieren. Würde sie dir weiter Nachrichten zukommen lassen so Warum-Fragen oder herumzicken, dann ist das schon so eine Respektsache. Du hast ne klare ansage gemacht und wenn sie das nicht akzeptiert, dann ist/war es ohnehin die falsche Braut.

Willst du so eine Frau?

2. Die Nachricht unbeantwortet lassen und sie ziehen lassen, wenn du Masochist bist.

(Du bist ihr nichts schuldig, ist dein Leben. Sie hat Schluss gemacht und muss eben die Konsequenzen nun tragen)

Verstehst schon, aber am Ende musst du selbst wissen, was dir gut tut.

 

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 14.12.2019 um 23:18 , Neu1988 schrieb:

Kann mir mal bitte bitte jemand erklären, was das Verhalten hier soll?

Sie will irgendeine Reaktion aus Dir hervorbringen, um zu erkunden wie es Dir geht ohne sie und ob Du noch verfüg- und kontrollierbar bist. Vielleicht braucht sie Dich mal als Tröster, Konkurrenten, Stecher bei Sexflaute, Umzugshelfer, Idiot der das Auto repariert... bis der nächste Freund safe ist.

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

löl meine Trennung war April, bis noch im Sommer hatten wir uns gesehen, der Kontakt ging aber immer von ihr aus. Der letzte Anruf kam im Sommer, wieso ich mich nie melde etc, normal geredet und danach im gründe nie wieder Kontakt gehabt. Im Grunde gibt es keinen Tag, wo ich keinen Gedanken an Sie verliere, dennoch habe ich es konsequent durchgezogen, habe Sachen zum ersten mal gemacht, wie alleine in den Urlaub zu fahren und meine Comfort Zone zu verlassen und soviel Leute auf einem fremden Kontinent zu lernen und es war eines der besten Erfahrungen die ich je gemacht habe, empfehle ich wirklich jedem hier.

Wie dem so ist, wurde ich auf der Firmen Feier am Freitag von meiner Ex angerufen, ich war ehrlich gesagt schon gut angetrunken und wusste erstmal nicht wer sie ist, und musste nachfragen, worauf sie bockisch reagierte, und ich dann aaaa exs Namen nannte. Im Grunde weiß ich nicht worum es ging, nur das sie keinen moment hat, an dem sie angeblich nicht an mich denken muss, und wieso ich mich nie gemeldet habe, ob ich ihr nix bedeutet habe etc und öfters mich auch schätz genannt. zwei tage später hat sie nochmal angerufen, zwar hatte sie starke Kopfschmerzen und wir hielten es kurz, bzw habe ich dann aufgelegt, sie wollte bestimmt das ich das Telefon anlasse und sie so schlafen kann (wie in der Vergangenheit auch), aber das sind exklusive features, die es nicht einfach so mehr bei mir gibt. 

Ich merke, schon das es mich glücklich gemacht hat aber ich mich nicht wieder zum fanboy degradiert habe sondern aus einer Position der Macht alles abhandeln konnte. Deshalb ist die Kontaktsperre da Jungs, ich denke nicht das wir je wieder zusammen kommen, aber die Zeit ist eben dafür da, auch wenn noch Gefühle da sind, das ihr merkt, das nicht sie der preis ist und ihr auch ein leben ohne sie führen könnt.

Dennoch funny, wieso weshalb warum aufeinmal, irgendwie hatte ich das aber an dem morgen im urin, das irgendwas passieren wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎17‎.‎12‎.‎2019 um 10:50 , Phantom Pain schrieb:

Position der Macht

Nenn es Erhabenheit anstatt Macht und Du bist noch einen Schritt weiter ;-) 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Community,

bitte verzeiht mir vorab, wenn ich nicht aller Abkürzungen mächtig bin.

Es besteht die Gefahr, dass er das hier unter Umständen auch lesen könnte, hoffe aber einfach mal, dass er sich nicht so schnell wieder einloggt, wenn er ein Dreivierteljahr nicht mehr online war. Und wenn doch, dann ist das halt so.

Habe mich schon viel durchs Forum gelesen, mir Ratgebervideos reingezogen, stehe am Ende des Tages doch ratlos da.

Mein Alter:27

Sein Alter: 30

Art der Beziehung: monogam

Dauer der Beziehung: 2,5 Jahre

Kennlernphase vor LTR: 1 jahr

Die Beziehung

Ich war mit meinem damaligen LTR ca 2,5 Jahre zsm, dem ging außerdem eine fast einjährige F+-Phase voraus. Beziehung war top, hatten auch zeitweise zsm gewohnt und sind durch unser Freundeskreis/Heimat eng verstrickt. Wir konnten beide sehr aneinander wachsen und hatten stets eine offene Kommunikation. Die letzten Monate vor unserer Trennung war ich länger krank, was dazu geführt hat, dass ich mich vorrangig mit mir selbst beschäftigt habe, schlecht gelaunt war, wir öfter gestritten haben und er mich schlussendlich betrogen und Schluss gemacht hat.

 

Die erste Trennungsphase

Ich war natürlich am Boden zerstört. Wochenlang geheult, nichts gegessen, das volle Programm halt. Er hat noch bei der Trennung gesagt, F+ würde klargehen, jedoch keine Beziehung. Habe dann erstmal keine KS eingeleitet, sondern vor lauter Sehnsucht mich danach noch regelmäßig mit ihm getroffen und auch mit ihm geschlafen (Irgendwie hat mich die Vorstellung davon wie er Sex mit anderen hat,  hart angemacht. Aber das ist ein anderes Kapitel.) Dabei gingen die Treffen von uns beiden aus. Im Grunde hatten wir nichts verändert, außer dass er ab sofort auch was mit anderen hatte und damit auch offen umging. Reine Selbstverletzung, I know. Er hat sich in dieser Angelegenheit seiner Verantwortung entzogen, indem er argumentiert hat, ich sei erwachsen und wüsste, was ich tue. Wusste ich auch, war trotzdem ein Opfer meiner Gefühle und konnte nicht loslassen.

 

Die weitere Trennungsphase

Drei Monate nach der Trennung bin ich für ein halbes Jahr in eine andere, drei Stunden entfernte Stadt gezogen. Zwei Monate davon sind aktuell noch übrig. Dachte das ist meine Gelegenheit, einen Neustart hinzulegen und Abstand zu gewinnen. Hatte am Anfang allerdings noch ziemlich starkes Heimweh, weshalb ich öfter noch heim gefahren bin und dann auch bei meinem Ex genächtigt habe. Das soll jetzt keine Rechtfertigung für diesen Schritt sein, aber habe aktuell da keine eigene Wohnung mehr. Nach dem Umzug war er derjenige, der bemühter war um die Erhaltung des Kontakts. Keine Ahnung, ob man das schon unter Bread Crumbling verbuchen kann, dass er gerade so viel schreibt, um mich warm zu halten. Jedenfalls war die Kommunikation ziemlich oberflächlich geworden. Irgendwann hatte ich dann die Nase voll und habe nach langem Zögern den Kontakt ca 5 Monate nach der Trennung abgebrochen. Nicht zuletzt auch, weil ich inzwischen sehr bemüht war, die Trennung zu verarbeiten. Bin viel rausgegangen, habe Sport gemacht, mich in die Arbeit gestürzt und mit zwei anderen Männern rumgemacht, mit einem ein ONS gehabt. Die KS habe ich einen Monat lang durchgezogen, bis dann eines Abends ne Nachricht von ihm kam, dass er sich auf das Wiedersehen freue, nachdem ich bei einer Party von gemeinsamen Freunden aus der Heimat zugesagt habe. Hatte erst noch gehadert, auf die Party zu gehen zwecks KS, wollte mich jedoch nicht wegen ihm nach 6 Monaten einschränken.

 

Die aktuelle Trennungsphase

Als ich in der Heimat ankam, habe ich ihn direkt begrüßt. Das Wiedersehen nach der Zeit war erst distanziert, aber dann überwältigend. Er hatte einen richtigen Rededrang und viel von der Familie erzählt. Es hatte nicht lange gedauert und wir haben dann hart rumgemacht. Habe dann auch wieder bei ihm übernachtet und wir haben bis 6 Uhr morgens miteinander geredet, allerdings nichts ernstes über uns. Ich denke, dass ich durch die Zeit der KS gut gelaunt und selbstbewusst rübergekommen sein muss, jedenfalls hatten wir ab dem Punkt eine ganz andere Dynamik wie vor der KS. Unsere Kommunikation wurde viel ausführlicher, wir waren viel harmonischer zusammen und viel ausgeglichener. Er hat mich dann auch direkt eingeladen, dass ganze Wochenende mit ihm zu verbringen. Nachdem ich dann wieder abgefahren bin, hatten wir ab sofort jeden Tag sehr ausführlichen Kontakt auf einer Basis, wo man sich dafür interessiert, wie es dem anderen geht und was einen beschäftigt. Allerdings so, dass er mich die meiste Zeit kontaktiert hat, da ich auf keinen Fall den Eindruck erwecken möchte, dass ich hinterher renne nachdem er Schluss gemacht hat. Nach diesem Wochenende hat er mich dann erneut zu einem Weihnachtsdinner eingeladen, wo auch Freunde von ihm sind und mögliche Mädels die an ihm interessiert sein könnten. Ich bin dieser Einladung gefolgt und zwei Wochen nach unserem ersten Treffen haben wir uns wiedergesehen. Er hat sich den ganzen Abend nur mir zugewendet und sich mit mir beschäftigt und in aller Öffentlichkeit mit mir rumgemacht. Das hätte er kurz nach unserer Trennung nicht gemacht. Auch das restliche Wochenende haben wir in sehr intensiver Zweisamkeit verbracht. Wir hatten kein Deep talk, jedoch haben wir viel geredet und zusammen gelacht. Die Stimmung war durchweg spitze und ganz anders, als vor dem Kontaktabbruch. Hinterher waren wir uns einig, dass das zwei sehr schöne Wochenenden waren.

 

Jetzt ist eine Woche nach unserer letzten Begegnung vergangen. Der Kontakt wurde weniger, bis ich jetzt seit zwei Tagen nichts mehr von ihm gehört habe. Bin jetzt hart verwirrt, weil ich mich frage, ob das so ein Push & Pull Ding ist? Oder ist es gar so, dass er mir nur gerade so viel gibt, dass ich darauf reagiere, er mich warm halten kann und wen fürs Reden & Zweisamkeit hat. Zwar ziehe ich mich auch zurück dann und schreibe auch nichts, jedoch ist dieser Zustand nur schwer zu ertragen und ich bin in einer passiven Rolle. Oder er hat Angst, die Feelings könnten zu stark werden. Möchte aber auch nicht direkt mit einem Konfrontationsgespräch ankommen, aus Angst vor Zurückweisung und weil ich das Gefühl habe, ich muss noch länger positive Vibes zwischen uns erzeugen, bzw. dass er ankommen sollte. Zumal er zwar Schluss gemacht hat, jedoch immer Kontakt gesucht hat und mich stets willkommen hieß.

Wenn man Schluss macht, will man doch eigentlich nicht mehr die Person in sein Leben lassen?! Zu Silvester mit Freunden von uns in 10 Tagen hat er mich letztes Wochenende eingeladen. Jedoch hadere ich etwas damit, ob das die richtige Idee ist da hinzugehen, statt wieder etwas Distanz zu schaffen und ihn in Aktion treten zu lassen.

 

Was ich will

Klarheit, aber nichts überstürzen. Richtige Verhaltensweise meinerseits. Achja, ein Comeback wäre wünschenswert. Aber nicht an dem Punkt, wo unsere Beziehung damals geendet hat, sondern als Neuanfang. Happy sein.

 

Danke fürs Zeit nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hattest du denn für Silvester ursprünglich geplant? Es klingt so, als ob du dich schon wieder sehr auf ihn versteift hast. Ich denke Distanz würde dir sicherlich gut tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Leute, wollte dafür kein extra Thread aufmachen da ich denke mein Anliegen passt hier am besten rein, auch wenn ich kein Exback möchte.

Ex und ich sind seit über drei Monaten getrennt, null Kontakt seitdem von beiden Seiten. Mache viel für mich, Sport, lesen, Freunde, feiern usw. - hab auch den ganzen Thread hier von vorne bis hinten durchgelesen und Sachen aus der Schatztruhe. Eine zeitlang ging es mir gut, dachte ich hätte das Schlimmste hinter mir. Seit Tagen hab ich extreme Tieffälle, heule jeden Tag wie ein baby und muss plötzlich dauernd an die Beziehung denken. Einfach so, kann mir das jemand erklären?

Neue Frauen kennenlernen und Spaß haben hat nur bedingt geholfen, mir gings dann eher schlechter im nachhinein und war eh nur Ablenkung von meinen Problemen, wie ich merkte. Weiß grad nicht so recht weiter was ich noch tun kann um aus diesem Loch rauszukommen bzw. einfach mal meine Gedanken abzustellen. Jemand n Idee? Bin schon fast einfach nur noch genervt darüber. Danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, that_tom schrieb:

Eine zeitlang ging es mir gut, dachte ich hätte das Schlimmste hinter mir. Seit Tagen hab ich extreme Tieffälle,

Du hast dich von deinen Problemen gut ablenken können, bist quasi vor denen weg gerannt, aber dadurch verschwinden sie nicht einfach und holen dich wieder ein. Stelle dich dem Schmerz, durchlebe ihn (machst du ja schon) und irgendwann wirst du es verarbeitet haben. Meiner Meinung nach ist es sowieso richtig und wichtig Dinge zu verarbeiten, anstatt sich nur abzulenken, den Frust runter zu schlucken, nur um dann unterbewusst frustriert an neue Dinge ran zu gehen. 

Vielleicht sind es offene Fragen, die dich quälen, vielleicht fühlst du dich einsam, vielleicht kommt jetzt die Weihnachtszeit, wo man gerne mit jemandem wäre, den man mag. Kann ich dir nicht sagen, musst du für dich beantworten. 

Ich bin auch so ein Freund vom Ablenken, aber ist manchmal nicht verkehrt sich selber Schwächen einzugestehen und diese anzunehmen, um danach wieder stark da raus zu gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@EnergizerBunny mein Gott, Mädchen, verkauf dich noch nicht so billig. Er hat die Beziehung beendet, damit hat er sich bewusst und voller Überzeugung gegen dich entschieden. Gib ihm endlich das, wonach er durch seine Tat gebeten hat - verschwinde aus seinem Leben. Und zwar vollständig und für immer.

Und ja du hast völlig recht. Derjenige, der jemanden verlässt, möchte für gewöhnlich, die einst geliebte Person aus dem Leben streichen. Nur dann gibt es eben Menschen, die sich die Rosinen rauspicken, jemanden abservieren und dennoch den Kontakt irgendwie aufrechterhalten. Es könnte ja sein, dass es in der Dating-Welt doch nicht so gut läuft; dass sich niemand finden lässt, mit dem man vertraute[re] Gespräche führen kann etc. Da ist es natürlich praktisch, wenn man die/den Ex noch als Backup warmhalten kann. 

Nichts anderes macht er. Du klammerst dich an jeden Strohhalm; jede seiner Aktionen versuchst du irgendwie zu deuten. Doch du vergisst, dass er, der alles in den Mülleimer geworfen hat, die Trennung jederzeit rückgängig machen hätte können. Doch das hat er nicht.

Und das ist auch schon das Einzige, was du deuten solltest, seine Tat. Die spricht eine eindeutige und klare Sprache. Es ist aus. Behalte einen Rest deiner Würde und verabschiede dich endgültig von ihm. 

Und komm jetzt bitte nicht mit "ja, aber er hat doch..." und "warum macht/sagt/tut er....". All diese Fragen haben keinen Sinn. Er ist offensichtlich schwach und irgendwo egoistisch. Er nutzt deine Bedürftigkeit für seine Zwecke. 

Trauere niemanden hinterher, der sich gegen dich entschieden hat. Erhoffe von niemanden etwas, der dich weggeworfen hat. Liebe niemanden, der deine Liebe nicht mal will. Beende dein Leiden. 

Selbst wenn sich dein Wunsch nach einem Ex-Back kurioserweise erfüllen sollte, dann nur wenn du von der Bildfläche verschwindest. Bedenke aber, dass sich ein Mensch, der sich bereits einmal von dir getrennt, mit größter Wahrscheinlichkeit wieder von dir trennen wird.

bearbeitet von MCMLXXXIX
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden