Der allgemeine Ex-back Thread

10.388 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Das ihm keiner den Tipp mit dem fetten Rosenstrauß vor der Tür gegeben hat, irritiert mich etwas, aber gut...

Echt Schade. 

bearbeitet von JaWe
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Hecctor_87 schrieb:

Ich denke nach 4,5 Jahren braucht es einfach eines: Zeit!

Nee... Andere Pussys und nen richtig guten Freund mit ner ordentlichen Flasche Whiskey :-D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Hecctor_87 schrieb:

Die Schwankungen der Gefühle sind echt eine Tortur. In einem Moment denkt man: „jetzt liegt sie gerade mit dem anderen im Bett.“ Im nächsten Moment ist man wahnsinnig verletzt über all das. All die Jahre, all die Erinnerungen - weg. 
Ein paar Stunden später:“ok sie hat sich entschieden, ich bin froh ihr wahres Gesicht erkannt zu haben.“

Dann gibt es Phasen in denen mir unsere gemeinsamen Erinnerungen in den Kopf kommen und ich sie massiv vermisse. Ich weiß aber, dass es nie wieder sein kann wie es war. Wieso beschäftige ich mich mit ihr, mit unserer Beziehung, während sie einen andern Schwanz im Mund hat und ich ihr am Arsch vorbeigehe. Ich denke nach 4,5 Jahren braucht es einfach eines: Zeit! Etwas hat sich aber wieder bewahrheitet: Worte sind Blech, Taten sind Gold! 
 

Schönen Abend!

 
 

Völlig normal all diese Gedanken. Ist nur so, dass aus psychologischer Sicht im Moment kein stabiles Selbstbewusstsein vorhanden ist. Deshalb auch immer wieder diese Gedankengänge zwischen der Ex und dem rationalem ICH. In Extremfälle gibt es da aber auch Abhilfe, wie man gezielt sein Selbstbewusstsein trainieren kann.

Da wurde ja schon einmal was über den Spiegel erwähnt, wo man das antrainiert. Heißt dann so in etwas, man stellt sich jeden Tag für 5min. vor dem Spiegel, sieht sich an und spricht auch mit sich. Das natürlich immer eine Frage der Dosierung. 5 min verteilt auf den Tag oder halt anders.

Was redet man da? Egal eigentlich, nur halt 0815 Quatsch. Was man heute getan hat, erzählt man sich oder besser gesagt, dem Spiegelbild.

Man kann sich aber auch in die Lage des Spiegelbilds so versetzen, indem das gespiegelte ICH Fragen stellt und man antwortet dann vor dem Spiegel. Klingt in erster Linie etwas kitschig und doof und man glaubt, vielleicht wird man eines Tags Schizophren oder so, aber ich denke es ist ein Ansatz, bei Extremfälle wohlgesagt.

Jetzt ging mir auch ein Licht auf. Ich weiß nicht ob es damit auch zu tun hat. Nämlich der Vergleich mit einem Penner, Obdachlosen.

Jeder hat bestimmt schon einmal auf der Straße, Einkaufstraße etc. einen Solchen beobachten können, wie er mit sich selbst spricht.

Der Normalbürger denkt einfach nur "Ok, der führt Selbstgespräche" Aber ich denke da gibt es auch Parallelen dazu, das mit dem vor dem Spiegel trainieren.

Wozu machen das dann diese Leute auf der Straße, die einfach mit sich selbst reden?

Ich gehe mal davon aus, dass diese das bewusst deshalb auch machen, weil die meistens gar nichts mehr haben. Keine Familie, keine Freunde, kein Obdach etc., weil indem sie zu sich selbst sprechen, gibt es ihnen Auftrieb, hält sie irgendwie am Leben.

Aber nichts desto Trotz, ich denke, du schaffst das auch Locker, weil du wenigstens schon Beobachtungen an dir feststellst. Andere finden da entweder erst sehr spät zu sich, oder halt gar nicht, indem man verdrängt.

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, JaWe schrieb:

Das ihm keiner den Tipp mit dem fetten Rosenstrauß vor der Tür gegeben hat, irritiert mich etwas, aber gut...

Echt Schade. 

Dafür kam ja schon der Tip mit dem Abendessen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Hecctor_87 schrieb:

Wieso beschäftige ich mich mit ihr, mit unserer Beziehung, während sie einen andern Schwanz im Mund hat und ich ihr am Arsch vorbeigehe.

Kurzfassung:

Weil dein Herz am rechten Fleck sitzt Bruder. 

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, k.s.por schrieb:

Kurzfassung:

 Weil dein Herz am rechten Fleck sitzt Bruder. 

Danke für den Zuspruch, meine Ex sah es wohl iwie anders ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Hecctor_87 schrieb:

Danke für den Zuspruch, meine Ex sah es wohl iwie anders ;-)

Gerne! 

Das tun Sie immer, wenn du nicht mehr "praktisch" bist... typisch bei solchen ungeraden Krücken 😏

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

vermutlich gibt es hierzu einen Thread und wenn dem so ist entschuldige ich mich im Vorfeld für die Frage - aber gibt es Bücher (außer LdS und the rational Male) die aus PUA Sicht absolut zu empfehlen sind und zur Pflichtlektüre gehören?  

Danke für eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rise of the Authentic Lover: Vom Hi bis zum ersten Sex 

Gibt's auch im Kindle Abo 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.12.2019 um 02:31 , Masterminder schrieb:

Hallo Leute, ich brauche mal einen Rat.

Ich bin jetzt seit 5 Monaten von meiner Freundin getrennt. Die Beziehung lief über 5 Jahre. Wir haben uns Anfangs im Guten getrennt, was aber letztendlich 1 Woche nach der Trennung über Whatsapp in Streit ausgeartet ist.

Jetzt hat sie mich über Weihnachten bei mir gemeldet und mir schöne Weihnachten gewünscht. Desweiteren hat sie mir geschrieben, dass sie es Kacke fand, dass wir uns gestritten haben und sie es schön fände, wenn wir irgendwann wieder normal miteinander reden könnten und hat daraufhin auf einen Chat hingewiesen, den nur wir zusammen haben und ob ich noch wüsste das er existiere. 

Da ich irgendwo noch Gefühle für sie habe und ich einen Neuanfang nicht ausschließen möchte, habe ich ihr geschrieben, dass mir eine Aussprache auch am Herzen liege und wir uns gerne dazu treffen können.

Sie schrieb mir dann zurück, dass ihr die Aussprache auch sehr am Herzen liege.

Ich möchte ich mich nicht wieder emotional Abhängig machen, was letztendlich auch mit dazu beigetragen hat, dass wir uns getrennt haben.

Und außerdem, da sie den letzten Streit entfacht hat und mir zum Teil verletzende Vorwürfe machte und ich der Meinung bin, dass sie nun in der Bringschuld ist, habe ich ihr gesagt, dass es dieses Jahr wohl nichts mehr wird, dass wir uns sehen können, ich aber Anfang des Jahres noch Urlaub habe und sie schauen soll, wie sie es dann zeitlich einrichten kann.

Daraufhin schrieb sie mir, dass sie das versteht und es ja auch nicht mehr lange hin ist, dass das Jahr zu Ende geht und sie sich am Sonntag, wenn sie von ihrer Freundin zurück ist bei mir melden wird. 

Alles was von ihr geschrieben ist, sieht sehr emotional aus, da es von Smiley nur so wimmelt, sodass ich den Eindruck habe, dass sie mich wohl auch zurück möchte.

Ich würde gerne mal wissen, wie ihr das seht oder kommt es mir vielleicht nur so vor, weil ich immer noch Gefühle für sie habe?

Ich habe ihr bei der Trennung gesagt, dass ich keine Freundschaft will und das ich genug Freunde habe, weil sie damit anfing, wir können ja Freunde bleiben.

Und wenn es zum Treffen kommt, weiß ich zwar in etwa wie ich mich verhalten muss, aber ich habe echt ein bißchen Angst davor. Ich hatte schon viele Dates, aber so eine Situation habe ich noch nie gehabt. Wenn sie mir beim Treffen sagt, dass sie sich auch einen Neuanfang vorstellen könnte, wie ist dann der Ablauf, bzw. gibt es dazu auch so etwas, wie eine Eskalationsleiter?

Vielen Dank schon mal im Voraus...

 

Vielen Dank für eure Unterstützung dazu und das ihr zum großen Teil dazu beigetragen habt, mich wieder in die Spur zu denken. Bin jetzt wieder klar im Kopf und wollte mal berichten, wie es ausgegangen ist.

 

Letzten Mittwoch hatten wir unser letztes Gespräch.

Zuerst habe ich sie gefragt, wo ich bei ihr gefühlsmäßig stehe und sie sich vorstellen könnte, mit mir noch mal neu anzufangen.

Dann kam wieder, das übliche Gerede, das ich sie aber nicht drängen soll und sie im Moment mit niemandem eine Beziehung möchte, weil sie gerade so glücklich ist und bla,bla,bla...da braucht Zeit.

Dann habe ich sie unterbrochen und ihr gesagt, dass sie meine Frage damit nicht beantwortet und sie nochmal das Gleiche gefragt, mit dem Zusatz Ja oder nein...du wirst doch wohl wissen, ob da noch was ist oder nicht.

Von ihr kam. Ja schon, aber ich habe das Gefühl, dass du mich jetzt schon in eine Beziehung drängen willst, das braucht Zeit und wie ich schon sagte, bin ich da viel vorsichtiger geworden.

Ich daraufhin: Du bist viel vorsichtiger geworden??? Was soll ich denn sagen...ich sitze hier mit dir, weil ich meine es könnte sich eventuell lohnen...Zeit zum nachdenken hast du ja genug gehabt. Entweder gehst du das Risiko mit mir ein und hast noch Gefühle für mich oder nicht. Auch wenn wir es wieder versuchen und da gehören immer zwei dazu und ich würde es von meiner Seite aus riskieren, wozu ich bereit wäre, müsste ich nachdem was passiert war, auch erst einmal wieder vertrauen aufbauen.

Ja, da hast du recht, kam von ihrer Seite aus.

Dann wollte ich klare Verhältnisse schaffen...wenn du dich dazu entscheiden solltest, dann nur unter der Voraussetzung, dass du "Carlos" komplett aus deinem Leben löscht.

Ja, das wäre sowieso klar, dass sie das machen würde, aber ich müsste dann aber auch meine Kontakte aufgeben, die ich bisher aufgebaut habe, wenn wir uns dann wieder näher kommen.

Nein, nein...wenn du dich entscheidest, dann jetzt sofort...ich werde dir weder hinterherlaufen noch um dich kämpfen...Dann würde ich meine Selbstachtung und meine Würde verlieren...Und nachdem was passiert ist, wird es von meiner Seite aus nur so funktionieren.

Dann wieder das übliche bla, bla, bla du setzt micht unter Druck bla, bla, bla. Das macht mich ganz schon ärgerlich und wütend gerade.

Da habe ich ihr gesagt, dass interessiert mich nicht die Bohne, ob du wütend bist oder sontiges. Ich bin wie ich bin und weiß was ich Wert bin und schon allein, dass ich dich unter Druck setze, zeigt mir, dass deine Gefühle zu mir wohl nicht ausreichen, sonst hättest du ohne zögern zu mir gesagt, lass es uns nochmal versuchen.

Dann kam von ihr noch, sie kann unter Druck so eine Entscheidung halt nicht treffen

Da habe ich ihr dann gesagt, dass ich das Kapitel dann für mich ein für alle mal schließe und ich für mich neu starten werde.

 

Habe sie dann nach hause gefahren und ihr gesagt, dass ich in Zukunft keinen Kontakt möchte, damit ich damit komplett abschließen kann, weil sie mir sagte, dass sie mich trotzdem nicht aus Whatsapp löschen möchte und auch falls wir uns zufällig mal begegnen sollten, kann sie mir wenigstens in die Augen gucken und schion wieder versucht, sich ein Hintertürchen aufzuhalten.

 

Ich bin jedenfalls gerade ganz glücklich damit...da die andere Frau, mit der ich die Freundschaft + habe, gerade versucht sich mit mir binden zu wollen und ich merke, dass ich mich immer mehr darauf einlassen kann, da sich sich gerade zu dem entpuppt, was ich in einer Beziehung möchte und ich gerade echte Gefühle für sie entwickle. Ein Geben und Nehmen auf Augenhöhe!!!

 

So dann...ich hoffe ich konnte hier dem einen oder anderen etwas mit auf dem Weg geben...lasst euch nicht unterkriegen.

Danke

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immer wieder ein Grauen, wenn man eine Benachrichtigung bezüglich dieses Threads bekommt 

 

vor 2 Minuten, Masterminder schrieb:

Letzten Mittwoch hatten wir unser letztes Gespräch.

Belass es dabei 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Masterminder, fast jeder hat dir gesagt, setze sie nicht unter Druck. Manchmal braucht man als Mensch Zeit für sich um zu reifen, sich zu entwickeln, sich zu reflektieren. SIE scheint sich die Zeit zu nehmen (das ist kein Prozess von 5 Monaten), kommuniziert das auch, DU holst den Holzhammer raus und brüllst "Jetzt oder nie!" 

Ich finde es gut, dass sie standhaft geblieben ist. In deinem jetzigen Zustand wärst du gar nicht in der Lage gewesen konstruktiv am Wiederaufbau dieser Beziehung mitzuwirken. 

Move on.

  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, vipimp schrieb:

Immer wieder ein Grauen, wenn man eine Benachrichtigung bezüglich dieses Threads bekommt 

 

Belass es dabei 

Genau so ist es. Es gibt da im Moment auch nichts zu holen, erkunden an ihr. Null, Njet.

Das ganze Gespräch mit ihr erzeugte schon unbewusst sehr viel Druck in ihr. Das ist nichts anderes als wie bei der These, wenn sich zwei trennen (völlig egal wer jetzt von wem oder beide einvernehmlich), wird oft die Floskel gesprochen: >Probieren wir es, mal sehen wie sich das entwickelt. Denn das ist alles immer(!) mit Druck versehen und das hat in meiner Welt auch nie jemanden etwas gebracht.

Gefühle kann man nicht dem Gegenüber abfragen, da auch Druck. 

Eigentlich ist ja der Mann der verführt und die Frau, die bindet und selbst da hast du das verkehrt gemacht und sie sagt es dir sogar auch noch (Von ihr kam. Ja schon, aber ich habe das Gefühl, dass du mich jetzt schon in eine Beziehung drängen).

Auch besteht die Gefahr, dass du dann alles zu wörtlich von ihr annimmst. So in etwa, wo sie dir sagte, Ja dass da noch was ist (auf deine Frage Ja oder Nein?)

Immer schön die Taten bewerten, dann kommst du auch besser damit klar. Ist reine Angewöhnungssache.

Da kannst du echt nichts machen außer jetzt wie schon erwähnt, es zu belassen bei dem letzten Gespräch und eine saubere Kontaktsperre durchführen, wenn du das Gefühl hast, dass sie vielleicht in absehbarere Zeit dich kontaktieren könnte und dich somit triggert. Worte>Taten

Fällst dann vielleicht wieder paar Schritte zurück und dann musste wieder den Anschluss finden.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Samtschnute schrieb:

Ich finde es gut, dass sie standhaft geblieben ist. In deinem jetzigen Zustand wärst du gar nicht in der Lage gewesen konstruktiv am Wiederaufbau dieser Beziehung mitzuwirken. 

Move on.

Sehe ich ebenfalls so. Selbst der Versuch einen Neuanfang zu starten, wäre an deinem weiteren Druck gescheitert. Es ist wohl gut so, wie es ist. Ohne die F+ im Rücken wärst du womöglich nicht so gestärkt und standhaft geblieben, deswegen ist auch das gut so wie es ist. 
 

vor 7 Minuten, mental001 schrieb:

Das ganze Gespräch mit ihr erzeugte schon unbewusst sehr viel Druck in ihr.

Ich hoffe, dass du dir das mitnehmen kannst, auch wenn du es offenbar nicht ganz realisiert und angenommen hast, und in deinem weiteren Leben integrieren, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du bei dieser LTR Anbahnung mit der F+ genau so mit Druck weiter machst, sobald es nicht in die von dir gewünschte Richtung laufen sollte. Druck ist nie gut im Zwischenmenschlichen Bereich. 
 

Dennoch alles Gute dir! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, BlackRaven9 schrieb:

Ich hoffe, dass du dir das mitnehmen kannst, auch wenn du es offenbar nicht ganz realisiert und angenommen hast, und in deinem weiteren Leben integrieren, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du bei dieser LTR Anbahnung mit der F+ genau so mit Druck weiter machst, sobald es nicht in die von dir gewünschte Richtung laufen sollte. Druck ist nie gut im Zwischenmenschlichen Bereich. 

Ich habe sehr viel mitgenommen. Realisiert habe ich, dass es von beiden Seiten kommen muss und es ansonsten keinen Sinn macht. 

Druck habe ich nicht mehr. Zur Zeit ist eher das Gegenteil der Fall. Dadurch das ich mich so bei meiner Ex verhalten habe, habe ich mir selbst den Druck genommen und enormes Selbstbewusstsein dazu gewonnen, gerade weil ich bei ihr bemerkt habe, dass sie sich geärgert hat, dass ich auf ihre Spielchen nicht eingegangen bin. Was soll ich mit einer Frau, die sich Hintertürchen offen hält. Wir hier immer gesagt wird und da ist etwas Wahres dran. Ich bin der Preis und nicht die 2te Wahl. Wenn es passt dann passt es und ich glaube wenn einer anfangen muss, um den anderen zu kämpfen, dann läuft da irgendwas schief, das ist für mich nichts anderes wie hinter her laufen. Voll anstrengend...entweder man nimmt mich so wie ich bin oder man lässt es. 

Mit der jetztigen ist es so, dass es automatisch auf Augenhöhe läuft. Das Geben und Nehmen ist vollkommen ausgeglichen. So sollte es sein...

vor 6 Stunden, Samtschnute schrieb:

Masterminder, fast jeder hat dir gesagt, setze sie nicht unter Druck. Manchmal braucht man als Mensch Zeit für sich um zu reifen, sich zu entwickeln, sich zu reflektieren. SIE scheint sich die Zeit zu nehmen (das ist kein Prozess von 5 Monaten), kommuniziert das auch, DU holst den Holzhammer raus und brüllst "Jetzt oder nie!" 

Ich finde es gut, dass sie standhaft geblieben ist. In deinem jetzigen Zustand wärst du gar nicht in der Lage gewesen konstruktiv am Wiederaufbau dieser Beziehung mitzuwirken. 

Verstehe nicht was da noch reifen soll. Welche Zeit scheint sie sich denn zu nehmen, um zu reifen und sich zu entwickeln. Sie hat versucht einen warmen Wechsel durchzuführen, nicht mehr und nicht weniger und sie hat dann gemerkt, dass es mit ihm auch nicht so dolle läuft, wie sie es sich vorgestellt hat. Ich habe mich im Gegensatz zu ihr weiterentwickelt, würde ich mal behaupten. Sie hat sich allerdings kein Stück geändert. Wie ich schon sagte, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt, sagt mir auch das ihre Gefühle zu mir reichen würden, dass es je wieder Sinn gemacht hätte. Sie ist alles andere als Standhaft geblieben, da sie sich letztendlich durch ihre Aussage zum Schluss, wieder ein Hintertürchen aufhalten wollte, indem sie mir sagt, vielleicht treffen wir uns ja irgendwo noch mal zufällig...Der Einzige der standhaft geblieben ist war meiner Meinung nach ich und damit kann ich wunderbar umgehen und für mich die Akte Ex zuklappen.

Über Worte und Taten habe ich mir so meine Gedanken gemacht und sehe jetzt sehr viel klarer. Worte bewerte ich nur noch als oberflächlich und erwarte nichts mehr, so baut sich auch kein Druck auf. Die Taten, zum Beispiel das ich meiner Ex damit Druck aufbaue zeigen mir, dass sie es nicht wirklich ernst meint.

Wie auch immer...bin zur Zeit sehr glücklich und lasse mich bestimmt nicht mehr unterkriegen.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist deine Interpretation. Aber gut, es ist nur natürlich sich hinterher so darzustellen, dass man dem/ der Ex voraus ist. Schließlich muss man sein Ego wieder aufbauen.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Masterminder schrieb:

 Ich habe mich im Gegensatz zu ihr weiterentwickelt

Nö. Du hast gar nix gelernt und dich nicht weiterentwickelt

Anstatt das ganze entspannt anzugehen hast du ihr Druck gemacht. Hast deine Rache gehabt und sie verbal beim letzten Treffen abgewatscht.

Hast es ihr nochmal richtig gezeigt, anstatt ein gechillter Dude zu sein. Wenn du das brauchst und dich ihr jetzt überlegen fühlst, dann tut's mir Leid. Find ich schade.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist es nicht die feine englische Art. Das Ergebnis wäre so oder so ein ähnliches gewesen. Sie will um jeden Preis Single sein, sie ist ja ach so glücklich und ist sich nicht sicher bla bla bla. 

Das mit Whatsapp kann man ebenso völlig ignorieren. Das habe ich auch von meiner Ex zu hören bekommen. Sie fühlen sich schlecht, weil sie warm gewechselt haben. Die Vorstellung, dir irgendwann durch Zufall wieder in die Auge schauen zu müssen, schreckt sie. Sie streben danach die Wogen zu glätten. Jeder Bezirrzungsversuch des Ex wird zur Eigenheilung verwendet. Getreu nach dem Motto - ich bin sehr begehrt und daher gut. Sie von ihrem schlechten Gewissen zu befreien, ist aber nicht die Aufgabe des Verlassenen. 

Völlige Kontaktsperre - für immer. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Masterminder schrieb:

Ich habe mich im Gegensatz zu ihr weiterentwickelt, würde ich mal behaupten.

Ja, das hast du. Da bin ich mir auch ziemlich sicher. Doch leider in die falsche Richtung.

Du kannst erst von einer guten Weiterentwicklung sprechen, wenn dich das nicht mehr kümmert, das um deine Ex. Dieses Wieso, Warum, Weshalb, dir am Arsch vorbeigeht. Du schreibst hier aber die Gespräche zwischen Dir und deiner Ex nieder und das würde dem nur widersprechen.

Eigenbetrug ist immer so eine Sache. Man glaubt, man ist schon so richtig weit mit sich weitergekommen. Da spricht aber meist nur dann das reine Ego. Sobald du dir das auch eingestehen kannst (verinnerlichen, diese Beobachtung an dir machst), bist du am richtigem Weg.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Masterminder du legst die Sachverhalte doch sowieso so aus wie es dir gefällt in deiner epischen Beratungsresistenz. 
 

Du hast in eurem letzten (diesmal hoffentlich wirklich!) Gespräch alles falsch gemacht was nur geht. 
 

Ohne da jetzt in die Tiefe einzugehen (die dir die anderern User hier auf den letzten Seiten genannt haben mal n paar Verführungs 1x1 Merksätze

- You cant negotiate genuine Desire = Anziehung lässt sich nicht verhandeln!

- du kannst ne Frau nicht in ne Beziehung quatschten. Die ticken nicht wie Männer wo man logisch verhandeln kann als sei es n Vertrag 

- wenn sie einmal die Atrraction verloren hat, wird sie zu ner weiteren Frau die einfach kein Interesse hat 

- nicht über die Vergangenheit labern 

- nicht die Pistole auf die Brust setzen sondern verfüüüüüühren! 

Und so weiter. Siehe die letzten Seiten. 

No Hate gegen dich. Ich hab es genauso gemacht wie du. Ich akzeptiere aber auch das es rum ist und stelle mich nicht über sie a la ich hab mich weiterentwickelt. Das ist Selbstbetrug. Das Gegenteil ist der Fall.

All die vermeintlichen Strohhalme an die du dich da klammerst. Das läuft nur in deinem Kopf ab 

Es wurde dir auch mehrfach gesagt, dass ein ex back bei dir gar nicht funktionieren kann. Du bist auf ner ganz anderen Gefühlswelle wie Sie. Wie gesagt ich hab das auch durch. Beim Gespräch davon geredet wie schön doch alles war und das sie mir so sehr fehlt. Was kam zurück? Joa hmm die Chemie hat ja schon gepasst...

Völlig anders wahrgenommene Realitäten in denen operiert wird.

In paar Monaten wirst du das sehen. Und bitte tu dir jetzt auch den Gefallen und fang an los zu lassen 

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, da ich seit einigen Tagen geschäftlich sehr viel zu tun habe und die Hälfte des Tages im Auto verbringe ein „kleines“ Update. Seit dem letzten Dienstag (der EKG Tag) sind 7 Tage vergangen. Kein Kontakt. Vorgestern schrieb sie mir ein paar organisatorische Dinge wegen Gegenständen aus der alten Wohnung. 
Gestern Abend dann 3 Nachrichten in WhatsApp die sie aber nach ein paar Minuten wieder gelöscht hat, ich habe sie nicht lesen können. Heute Morgen dann ein langer Text. Dazu muss ich sagen, dass wir vor 1 1/2 eine Abtreibung hinter uns hatten die uns beide ziemlich mitgenommen hat:  


„Ich denke mit dem Thema, Baby.. Müssen wir alleine zu Recht kommen. Wollte mich dir da nochmal öffnen, aber hab gemerkt das es nicht richtig ist. Wir waren bis jetzt unsere Ansprechpartner, was das Thema anging, da auch von uns beiden das größte Verständnis da war, aber ich denke es werden andere Menschen für uns da sein können und man kann sich denen auch öffnen.
Ich hatte Angst, durch die Trennung, dass das baby fuer mich auch verschwinden wird, da ich es nicht los lassen will. Aber es kann auch meins bleiben und aus einem UNSER.. Ein MEINS und DEINS werden. Die Hauptsache ist, daß jeder es gehen lassen kann oder nicht.
Da muss man nicht den anderen an der Seite haben. Es schmerzt immer wieder so sehr, aber da muss man lernen, das es immer wieder kommen wird. Ich wünsche dir von Herzen, daß du damit irgendwann abschließen kannst, denn dich trifft zum Glück keine Schuld. Ich denke es wird das beste sein den Kontakt zu stoppen. Ich werde mir eine neue simkarte kaufen, wann weiß ich nicht genau, dann schick ich sie dir deiner mama. Dann kann jeder ein neuen Lebensweg einschlagen und glücklich werden.
Danke dir für viele schöne Momente
Mach es gut“

 

Meine Antwort: 

„Dieser Abschnitt wird uns ein Lebenlang begleiten und er wird niemals in Vergessenheit geraten. Das muss er auch nicht, denn er ist ein Teil von mir und dir. Deshalb kann das, was war, trotzdem weiter existieren - in der Erinnerung. Es gibt hier keinen Schuldigen.

Handle so wie du es für richtig empfindest“.

Ihre Antwort: „ ja so wird es das Beste sein„.

Etwas später kam dann noch: „brauchst du noch etwas von mir, weil ich bald nicht mehr erreichbar sein werde.“

Danke an alle hier im Forum die sich die Zeit nehmen und die Mühe machen anderen mit ihren Worten Kraft zu schenken. 

bearbeitet von Hecctor_87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

meine erste Nachricht hier überhaupt.

Ich identifiziere mich gerade nur einfach extrem mit der Situation und mache hier etwas Ähnliches durch wie Masterminder und im Prinzip habe ich zum Teil auch schon die selben Fehler gemacht.

 

Kurz zur Situation:

Zwei Jahre eine Beziehung die wunderbar ist, kein Streit, zuletzt tolle gemeinsame Tage Urlaub über Silvester verbracht. Wohnungen sind getrennt. Es war alles absolut harmonisch zwischen uns, besonders hier war ich absolut positiv gestimmt. Es gab jedoch schon Mitte letztes Jahr eine Situation in der sie für mich völlig aus der Lust gegriffen komisch geworden ist und an allem gezweifelt hat. Ich habe danach tatsächlich ziemlich hart eine Kontaktsperre eingeleitet. Nach einigen Tagen dann ganz klar das Bekenntnis "Liegt größtenteils an mir selbst, lass uns auf jeden Fall weiter machen, ich liebe dich etc". Dann erst mal alles soweit wieder gut. Bereits seit einem Jahr Planung für eine Weltreise an der sie auch absolut motiviert und mit Elan beteiligt war - es sollte unser gemeinsames Abenteuer werden. Die Reise war mein persönlicher Traum, ich habe sie quasi dazu eingeladen diesen Traum mit mir gemeinsam zu leben weil mein Vertrauen zu hundert Prozent da war. Bereits im Dezember hatte ich leichte Veränderungen bemerkt, mir aber erst mal nichts groß dabei gedacht.  Ich wusste aber durch die komische Art im Dezember definitiv das ich wieder Komfort aufbauen muss und das ich auch daran mitarbeiten muss die Beziehung auf das nächste Level zu bringen. Dies war auch mein festes Ziel während der Reise. Das ganze Ding geht natürlich jetzt sehr bald los. 

 

Neulich dann gab es auf ein "Ich liebe dich" nur eine komische Antwort, da wusste ich ok hier ist was ganz und gar nicht in Ordnung. Naja und jetzt sitze ich hier weil sie mir gebeichtet hat dass sie sich in einen anderen verliebt hat. Es gab wohl keine Treffen und nichts, wahrscheinlich größtenteils nur Chat und Skype. Bei dem Krisengespräch 3 Tage drauf jetzt sagte ich "Ok alles klar, ich akzeptiere das ABER meine Erwartung ist das wir die Reise als Paar machen. Entweder du bekennst dich zu mir und leitest da dann eine Kontaktsperre ein und wir beide beschäftigen uns intensiv mit uns selbst ODER Wenn das nichts geht dann ziehe ich das Ding einfach solo durch"


Ja ich bin ein Idiot. Ihr wisst alle wie das geendet ist. Natürlich konnte und wollte sie keine Entscheidung treffen. Wie denn auch. Ich kann es ja sogar verstehen zumal ich als ich sie kennengelernt habe in genau der selben Situation war.

Aber natürlich ist da ein Stolz und das Ego. Man möchte eben das man weiterhin the one and only ist.

Aus irgendwelchen Gründen war ihre Erwartungshaltung aber wohl auch das wir die Reise natürlich trotzdem machen, dann freundschaftlich!? Wie gesagt zwischen Reise und dem Ding jetzt liegen dann ein paar Wochen.

 

Naja in dem Gespräch bin ich irgendwann abrupt abgehauen und hab nur noch "viel Glück" gewünscht. Da ihr die Reise aber auch wichtig ist und natürlich alles komplett über mich läuft habe ich ihr ein paar Stunden später dann das Gespräch aber angeboten am nächsten Samstag. Bis dahin ist Kontaktsperre.

Ihr kennt es auch alle: Jetzt ist noch der Moment da wünscht man sich das dort am Samstag jemand steht und das alles so gar nicht wollte. Ich bin gerade dabei meine Erwartungshaltung dahin zu trainieren dass das höchstwahrscheinlich nicht passieren wird.

 

Gedanken darüber was ich sagen werde:

- Ich akzeptiere deine Situation und habe auch keine Erwartungen, nimm dir die Zeit

- Soll ich fragen ob sie sich definitiv keine Zukunft mehr vorstellen kann um Klarheit zu haben? Sie hat das so nie kommuniziert. Ich hab da keine Klarheit.

- Was mache ich mit der Reise? Ich glaube ihr gebt mir alle Recht das ich das Ding solo durchziehen muss richtig? Ich würde maximal noch den Hinflug mit ihr antreten, weils nicht anders geht

- Ich will keine Vorwürfe machen und auch kein großes Drama, keinen Druck

 

Ich versuche gerade mental es wieder hinzubekommen mich überhaupt auf die Reise zu freuen. Habe aber schon damit begonnen Alternativen und Änderungen einzuplanen.

Alleine Reisen. Mich mit mir beschäftigen. Wird besimmt interessant.

 

Danke fürs Zuhören und etwaiges Feedback.

bearbeitet von guardine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, guardine schrieb:

Hallo zusammen,

 

meine erste Nachricht hier überhaupt.

Ich identifiziere mich gerade nur einfach extrem mit der Situation und mache hier etwas Ähnliches durch wie Masterminder und im Prinzip habe ich zum Teil auch schon die selben Fehler gemacht.

 

Kurz zur Situation:

Zwei Jahre eine Beziehung die wunderbar ist, kein Streit, zuletzt tolle gemeinsame Tage Urlaub über Silvester verbracht. Wohnungen sind getrennt. Es war alles absolut harmonisch zwischen uns, besonders hier war ich absolut positiv gestimmt. Es gab jedoch schon Mitte letztes Jahr eine Situation in der sie für mich völlig aus der Lust gegriffen komisch geworden ist und an allem gezweifelt hat. Ich habe danach tatsächlich ziemlich hart eine Kontaktsperre eingeleitet. Nach einigen Tagen dann ganz klar das Bekenntnis "Liegt größtenteils an mir selbst, lass uns auf jeden Fall weiter machen, ich liebe dich etc". Dann erst mal alles soweit wieder gut. Bereits seit einem Jahr Planung für eine Weltreise an der sie auch absolut motiviert und mit Elan beteiligt war - es sollte unser gemeinsames Abenteuer werden. Die Reise war mein persönlicher Traum, ich habe sie quasi dazu eingeladen diesen Traum mit mir gemeinsam zu leben weil mein Vertrauen zu hundert Prozent da war. Bereits im Dezember hatte ich leichte Veränderungen bemerkt, mir aber erst mal nichts groß dabei gedacht.  Ich wusste aber durch die komische Art im Dezember definitiv das ich wieder Komfort aufbauen muss und das ich auch daran mitarbeiten muss die Beziehung auf das nächste Level zu bringen. Dies war auch mein festes Ziel während der Reise. Das ganze Ding geht natürlich jetzt sehr bald los. 

 

Neulich dann gab es auf ein "Ich liebe dich" nur eine komische Antwort, da wusste ich ok hier ist was ganz und gar nicht in Ordnung. Naja und jetzt sitze ich hier weil sie mir gebeichtet hat dass sie sich in einen anderen verliebt hat. Es gab wohl keine Treffen und nichts, wahrscheinlich größtenteils nur Chat und Skype. Bei dem Krisengespräch 3 Tage drauf jetzt sagte ich "Ok alles klar, ich akzeptiere das ABER meine Erwartung ist das wir die Reise als Paar machen. Entweder du bekennst dich zu mir und leitest da dann eine Kontaktsperre ein und wir beide beschäftigen uns intensiv mit uns selbst ODER Wenn das nichts geht dann ziehe ich das Ding einfach solo durch"


Ja ich bin ein Idiot. Ihr wisst alle wie das geendet ist. Natürlich konnte und wollte sie keine Entscheidung treffen. Wie denn auch. Ich kann es ja sogar verstehen zumal ich als ich sie kennengelernt habe in genau der selben Situation war.

Aber natürlich ist da ein Stolz und das Ego. Man möchte eben das man weiterhin the one and only ist.

Aus irgendwelchen Gründen war ihre Erwartungshaltung aber wohl auch das wir die Reise natürlich trotzdem machen, dann freundschaftlich!? Wie gesagt zwischen Reise und dem Ding jetzt liegen dann ein paar Wochen.

 

Naja in dem Gespräch bin ich irgendwann abrupt abgehauen und hab nur noch "viel Glück" gewünscht. Da ihr die Reise aber auch wichtig ist und natürlich alles komplett über mich läuft habe ich ihr ein paar Stunden später dann das Gespräch aber angeboten am nächsten Samstag. Bis dahin ist Kontaktsperre.

Ihr kennt es auch alle: Jetzt ist noch der Moment da wünscht man sich das dort am Samstag jemand steht und das alles so gar nicht wollte. Ich bin gerade dabei meine Erwartungshaltung dahin zu trainieren dass das höchstwahrscheinlich nicht passieren wird.

 

Gedanken darüber was ich sagen werde:

- Ich akzeptiere deine Situation und habe auch keine Erwartungen, nimm dir die Zeit

- Soll ich fragen ob sie sich definitiv keine Zukunft mehr vorstellen kann um Klarheit zu haben? Sie hat das so nie kommuniziert. Ich hab da keine Klarheit.

- Was mache ich mit der Reise? Ich glaube ihr gebt mir alle Recht das ich das Ding solo durchziehen muss richtig? Ich würde maximal noch den Hinflug mit ihr antreten, weils nicht anders geht

- Ich will keine Vorwürfe machen und auch kein großes Drama, keinen Druck

 

Ich versuche gerade mental es wieder hinzubekommen mich überhaupt auf die Reise zu freuen. Habe aber schon damit begonnen Alternativen und Änderungen einzuplanen.

Alleine Reisen. Mich mit mir beschäftigen. Wird besimmt interessant.

 

Danke fürs Zuhören und etwaiges Feedback.

Du reist um gottes wollen nicht mit ihr.

Du bist jetzt wieder an Point Zero dem absoluten Nullpunkt. Extrem hart. Umarme diesen Punkt. Du musst das jetzt ertragen. Die Zeit wird dich heilen. Stell den Kontakt komplett ein und denk bloß nicht an ein Comeback. Du musst zur Ruhe kommen. Alle Werkzeuge diese Krise zu bewältigen liegen in dir selbst. 

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, guardine schrieb:

Es gab wohl keine Treffen und nichts, wahrscheinlich größtenteils nur Chat und Skype.

Also da gibt's nur 2 Optionen.

Option A (eher unwahrscheinlich): sie sagt die Wahrheit. Nur, willst du echt mit einer Frau zusammen sein, die dich wegen einer reinen Chat/online Bekanntschaft absägt (verliebt und nicht getroffen, haha genau)? Ehrlich gesagt, dass wäre so Reife Level 12-13 jährige und Null LTR Material die Gute.

Option B ( sehr wahrscheinlich):sie lügt. Selbstschutz wegen Ruf ect, will dich nicht verletzen... Das doppelte Übel daran ist, sie hintergeht dich gezielt und belügt dich gleichzeitig schamlos. Kommt übrigens täglich vor. Willst so jemanden echt ne zweite Chance geben? Seriously? 

Diagnose: Beziehung vorbei. Auf Eis. Für Minimum 6-12 Monate und sie muss sich extremst bewähren. 

Ich hätte auf sowas 0 Bock. PS: such dir für die Weltreise jemand anderes. Gibt im Netz Börsen für Begleitung.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, guardine schrieb:

Alleine Reisen. Mich mit mir beschäftigen. Wird besimmt interessant.

 

THIS !

Genau das machst Du.  Reset der Festplatte (Dein Kopf). Neue Menschen, neue Mentalitäten. Nimm da soviel wie möglich mit. 

Unterhalte Dich mit den Menschen, bau Kontakte auf. 

Have fun !!! 

bearbeitet von PaulPanzer79
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden