Der allgemeine Ex-back Thread

10.633 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi, neu hier und wollte mal ne Meinung:

vor 5 Jahren zusammengekommen - sie hat sich Hals über Kopf in mich verknallt und ihren ex für mich verlassen. Nach nem halben Jahr zusammen, irgendwann auf ihre Idee zusammen in ihre Wohnung gezogen. War jung und nicht so richtig involviert war aber immer liebe meinerseits, kein Drang zum fremdgehen etc.

hab mich in der Beziehung leider oft wie ne pussy verhalten, Abhängigkeit entstand somit etwas needy. Waren uns da sehr ähnlich und haben über bullshit gestritten und etliche Machtkämpfe geführt. Beide mal eifersüchtig aber stets in den anderen voll verliebt. sie allerdings recht aufbrausend oft Zweifel am Leben etc - hat mich auch hektisch gemacht. Gab Lebenskrisen zwischendurch (bei mir sind Familienmitglieder verstorben) und ich war absolut nicht mehr auf der Höhe.

nach 3 Jahren dann Schluss ihrerseits - musste ausziehen. Hab gekämpft brachte nichts. 3 Wochen später Nach Kontaktsperre kam sie heulend wieder an. Wieder 1,5 Jahre in der Wohnung zusammen. Dann Riesen Streit (beide wie vollidioten verhalten) wieder Auszug.

ich in ne neue Wohnung, 2,5 Monate später kam sie wieder. Hab’s kaum ausgehalten daher zurückgenommen - wollte sie heiraten.

dann alle guten Vorsätze dahin, hab mich wieder needy und unmännlich verhalten (sondern wie ein macho also nichts dazu gelernt), und hab ihr viel Wut und Unverständnis bei den kleinsten Kleinigkeiten entgegengebracht. Sie trennte sich vor 3 Monaten erneut und hat jetzt direkt einen neuen und ist „happy“ „weiß jetzt was sie will“. Bin leider stark hinterhergerannt weil ich wirklich gemerkt hatte fuck ich war so beschissen zu der Frau zum Ende hin. (Hatte Höhenflug weil sie wieder ankam und hab meinen Fokus völlig verloren).

es klingt wahnsinnig - ich will die Frau aber zurück. Wir waren nicht ohne Grund immer wieder. Sehr viele Gemeinsamkeiten, bester Sex bis zuletzt, nur durch diese on off Geschichte kam man nie richtig klar. Habe viel Zeit damit verbracht mal ehrlich zu überdenken was falsch lief und laste mir selbst leider sehr viel an. Ja sie ist ne Furie und mal schwarz mal weiß, ich hätte allerdings gelassen bleiben sollen anstatt wie ne pussy bei jedem kleinen Streit voll drauf einzusteigen. Meine coolness war einfach weg.

gibts ne Chance irgendwie irgendwann wieder zusammenzukommen? Wenn ja welche Tipps?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Jack0 schrieb:

Hi, neu hier und wollte mal ne Meinung:

vor 5 Jahren zusammengekommen - sie hat sich Hals über Kopf in mich verknallt und ihren ex für mich verlassen. Nach nem halben Jahr zusammen, irgendwann auf ihre Idee zusammen in ihre Wohnung gezogen. War jung und nicht so richtig involviert war aber immer liebe meinerseits, kein Drang zum fremdgehen etc.

hab mich in der Beziehung leider oft wie ne pussy verhalten, Abhängigkeit entstand somit etwas needy. Waren uns da sehr ähnlich und haben über bullshit gestritten und etliche Machtkämpfe geführt. Beide mal eifersüchtig aber stets in den anderen voll verliebt. sie allerdings recht aufbrausend oft Zweifel am Leben etc - hat mich auch hektisch gemacht. Gab Lebenskrisen zwischendurch (bei mir sind Familienmitglieder verstorben) und ich war absolut nicht mehr auf der Höhe.

nach 3 Jahren dann Schluss ihrerseits - musste ausziehen. Hab gekämpft brachte nichts. 3 Wochen später Nach Kontaktsperre kam sie heulend wieder an. Wieder 1,5 Jahre in der Wohnung zusammen. Dann Riesen Streit (beide wie vollidioten verhalten) wieder Auszug.

ich in ne neue Wohnung, 2,5 Monate später kam sie wieder. Hab’s kaum ausgehalten daher zurückgenommen - wollte sie heiraten.

dann alle guten Vorsätze dahin, hab mich wieder needy und unmännlich verhalten (sondern wie ein macho also nichts dazu gelernt), und hab ihr viel Wut und Unverständnis bei den kleinsten Kleinigkeiten entgegengebracht. Sie trennte sich vor 3 Monaten erneut und hat jetzt direkt einen neuen und ist „happy“ „weiß jetzt was sie will“. Bin leider stark hinterhergerannt weil ich wirklich gemerkt hatte fuck ich war so beschissen zu der Frau zum Ende hin. (Hatte Höhenflug weil sie wieder ankam und hab meinen Fokus völlig verloren).

es klingt wahnsinnig - ich will die Frau aber zurück. Wir waren nicht ohne Grund immer wieder. Sehr viele Gemeinsamkeiten, bester Sex bis zuletzt, nur durch diese on off Geschichte kam man nie richtig klar. Habe viel Zeit damit verbracht mal ehrlich zu überdenken was falsch lief und laste mir selbst leider sehr viel an. Ja sie ist ne Furie und mal schwarz mal weiß, ich hätte allerdings gelassen bleiben sollen anstatt wie ne pussy bei jedem kleinen Streit voll drauf einzusteigen. Meine coolness war einfach weg.

gibts ne Chance irgendwie irgendwann wieder zusammenzukommen? Wenn ja welche Tipps?

 

Ihr beide habt massive Baustellen. Lass sie  ziehen. Es ist endgültig vorbei. Arbeite an deinen Baustellen bevor du nochmal einen Menschen in dein Leben lässt. 
 

Sie fehlt dir nicht sondern deine Droge von der du abhängig bist. Das ist keine Liebe.

Es ist vorbei und das ist gut so. Das weißt du auch! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Bud_Fox schrieb:

Ihr beide habt massive Baustellen. Lass sie  ziehen. Es ist endgültig vorbei. Arbeite an deinen Baustellen bevor du nochmal einen Menschen in dein Leben lässt. 
 

Sie fehlt dir nicht sondern deine Droge von der du abhängig bist. Das ist keine Liebe.

Es ist vorbei und das ist gut so. Das weißt du auch! 

Es ist einfach unfassbar schwer für mich zu akzeptieren. Es ist nicht so als wenn ich keine attraktiven Frauen anziehe.. vielleicht war auch das Problem, dass sie mir damals sozusagen zugeflogen ist. Es hing viel dran. Ihre Familie ihre Freunde ihr Aussehen ihre oft so liebevolle Art die Leidenschaft zwischen uns alle gemeinsamen Interessen.. dann waren wir uns aber immer zu ähnlich und haben uns sehr viel gestritten und waren sehr stur. Haben versucht uns zu verändern aber es war immer diese intensive Verbindung. Ich selbst hätte mich niemals getrennt. 
baustellen - absolut.. bin weil ich anfangs null klar kam in Therapie gegangen um Dinge aufzuarbeiten, mache ich weiterhin. Hab Dates probiert und doch denk ich nur an sie. Ich habe massive Probleme mit dem loslassen weil meine gesamte Zukunftsplanung mit ihr war. 
dass es scheisse läuft habe ich ignoriert obwohl sogar Hinweise ihrerseits kamen.

deswegen habe ich nun große Probleme mit Schuldzuweisungen. Ich war klammernd, weinerlich, dann macho. Grausam. Natürlich war ich auch sehr oft einfach nett aber naja. Scheisse viele Fehler und das Gefühl DIE Frau verloren zu haben. Versuche mir auch zu sagen okay vielleicht wolltest du sie ja doch gar nicht so sehr.. lande dann jedoch immer wieder bei doch die war’s. Die hat dein Herz all die Jahre jeden Tag erwärmt. 
 

ich leb scheinbar auch durch was alles passiert ist jetzt in Hollywood. Hoffe auf ein großes Comeback irgendwann wenn die Baustellen bereinigt sind. Währenddessen hat sie allerdings nen anderen und scheinbar bereits komplett abgeschlossen. 
 

es wäre schöner sich nicht so viel vorwerfen zu müssen und daher der Drang es besser zu machen. Auch das einzige wieso ich sie zurück will oder nehmen würde in der Situation wo sie jemand anders hat - weil ich’s auch echt oft verkackt hab. Hab damit noch keinen Umgang finden können wodurch der Alltag extrem schwer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bruder ich versteh dich. Wirklich. Ich hab selber mehrere Trennungen erlebt, davon eine bei der es mich fast zerrissen hat.

Fast alle hier wissen wie das ist. Du bist nicht der erste der genau das fühlt was Millionen vor und nach dir gefühlt haben und werden.
 

Du kannst dir auch Millionen Sachen raussuchen die dir beim copen helfen zum Beispiel dieses Forum bzw. den thread hier. Hilft minimal. Das einzige was hilft ist Zeit.

Die Zeit wird dich heilen. Glaube es mir. Du wirst es mir nicht glauben, deine Gedanken geben keine Ruhe aber es ist so.

Das was ich oben geschrieben hab ist hart, aber du bist hier nicht bei Planet liebe, sondern da wo du die Realität serviert bekommst. Und die ist hart, aber so ist das Leben.

Weils bei euch so viel Drama gab und on off versprech ich dir eins - in ein paar Monaten wirst du deinen Text hier lesen und froh sein dass es vorbei ist und dir an den Kopf fassen.

Du kannst die ganzen Sachen die eigentlich scheiße waren jetzt noch nicht sehen. Das kommt in n paar Wochen / Monaten. Gib dir Zeit. 

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe du hast recht und werde berichten. Dank Dir für die Worte man!


es ist Wahnsinn wie man nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheiden kann.

in einem Moment denkt man sich alter Schwede wieso fuckt sie mich heute so ab, greift mich an - das hab ich nicht verdient und Konter.

und dann wieder - fuck wie konnte ich zu meiner  süßen so abweisend und kalt sein. Und man bemitleidet sich schon fast selbst dafür ihr wehgetan zu haben, während sie einem das bei der Trennung alles wutentbrannt an den Kopf wirft. 
 

es ist einfach dieses Gefühl okay jetzt wo sie wirklich weg ist, jetzt realisiere ich neben allen Kontaktsperren und wie bekomme ich sie zurück Kram was eigentlich zum Bestand einer guten Beziehung gehört. Dann wiederum denke ich mir - es ist ja bei ihr scheinbar auch immer ein „was ich nicht haben kann will ich“ Prinzip. Spricht auch nicht gerade für liebe. 
 

ich hoffe auch sehr, dass ich zu dem Punkt komme wo ich mir an den Kopf fasse und mir denke okay ein Glück kam es so. Vielleicht bin ich auch zu emotional (schon immer) nur wie stellt man das ab..

das größte Problem ist diese Hoffnung. Hätte man mich vor nem Jahr gefragt ob ich eine Frau wiederhaben wollen würde die mit jemand anders geschlafen hat / zusammen war nach mir hätte ich gesagt niemals. Und jetzt sitzt man hier und sagt - klar wenn ich’s dann endlich richtig machen kann.

immerhin gut zu hören dass ich nicht der einzige bin der so fühlt oder fühlen musste. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte deinen Text jetzt hier noch n bisschen analysieren und dir aufzeigen wieso es gut ist, dass es vorbei ist.

Wird aber mMn nicht nötig sein. Du wirst das selber reflektieren und bemerken

Du hast jetzt ne scheiß Zeit vor dir. In ein paar Wochen wachste morgens auf, guckst in den Spiegel und weißt Bescheid. Das ist der Moment wo du das genannte alles realisierst, auch wenn’s jetzt noch unvorstellbar ist 

Dein Gehirn spielt dir Streiche 

ist wie im Sandkasten 

als du dein Spielzeug hattest wolltest du es nicht; jetzt wo n anderer damit spielt willst du es unbedingt zurück !

der wahre Gedanke ist aber der erste 

alles gute! Kannst ruhig hier schreiben wenn noch was ist 

bearbeitet von Bud_Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Jack0 schrieb:

Vielleicht bin ich auch zu emotional (schon immer) nur wie stellt man das ab..

Luft holen. Die Entscheidung treffen: OK, das regt mich auf. Ich sollte ihr die Meinung geigen. Nein, wird nicht gut. Aber ich MUSS ihr bescheid sagen, was Phase ist.

 

 

Die Lösung: sich entscheiden, ihr nicht mehr heute die Meinung zu zeigen oder sonstwie deine negative Emotion zu kommunizieren. Sondern das Morgen zu tun. Wenn du ihr morgen immer noch an den Kopf werden willst, was Phase ist: Do it. Der wahrscheinliche Fall ist, dass du His dahin runtergekommen bist. Und cool damit bist, das entweder zu lassen, oder es auf etwas sachlixherw weise mitzuteilen, was bei dir Grad Phase ist. Du musst es nicht aufheben. Du kannst es um n Tag verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Bud_Fox schrieb:

Dein Gehirn spielt dir Streiche 

ist wie im Sandkasten 

als du dein Spielzeug hattest wolltest du es nicht; jetzt wo n anderer damit spielt willst du es unbedingt zurück !

der wahre Gedanke ist aber der erste 

alles gute! Kannst ruhig hier schreiben wenn noch was ist 

Auch da - ich hoffe. Ich hätte wie gesagt nie die Beziehung ernsthaft beendet. Ich wusste schon was ich an ihr hatte. Es gab aber Zeiten wo ihre Unzufriedenheiten und ihre Kritik an mir Oberhand nahm, wodurch ich irgendwann auch nicht mehr cool bleiben wollte. Man will sich ja nicht auf der Nase rumtanzen lassen. So musste ich mir lange Zeit anhören wie abweisend und scheisse ich in der Anfangsphase der Beziehung war. Mit Anfang 20. Scheinbar habe ich sie oft verletzt ohne es zu bemerken und sie hat’s in sich reingefresssn. Aber wer weiß - was wäre denn wenn ich der perfekte liebe nette zuvorkommende Freund von Anfang an gewesen wäre. Vielleicht hätte sie ihr Interesse schneller verloren als es mir lieb wäre. Das sind natürlich Dinge auf die es keine Antworten gibt.

Ich finde es irgendwie befremdlich, dass sie so schnell jemand neues hat mit dem sie ja SO glücklich ist wie sie bei unserem letzten Telefonat sagte. Sie war eiskalt und abweisend. Sagte nur sie denke auch oft an mich ist aber froh neu anzufangen. Es wirkt schon fast erzwungen und auch nicht gerade gesund. Vielleicht sind Frauen da aber dann auch ganz plötzlich simpler als wir Männer? Ich meine ich bin hier in einem Pick Up Forum, und man brüstet sich sicherlich gerne damit wie man Frauen durch Gleichgültigkeit und Selbstbewusstsein anzieht doch sobald man erst mal emotional tief drin ist wird jeder mal zum Weichspüler. Glaube ich zumindest.

 

kontakt ist übrigens komplett eingestellt. Sie war noch Wochen nach der Trennung als ich um ein klärendes Gespräch frage noch immer auf 180. der letzte Abend vor der Trennung war auch ein Scheiss Streit doch wochenlang auf jemanden so wütend zu sein ist schon ne Leistung. Dieses „ich Scheiss jetzt auf dich“

und ja dann liest man verzweifelt im Netz über rebound Beziehungen und hofft da geht irgendwann noch was wenn wir beide mal erwachsen geworden sind, doch so wie sie damit gerade umgeht sieht es kaum danach aus. Hat ja damals bei mir auch warm gewechselt und mir klar gemacht, dass sie für ihren ex nichts mehr empfindet. So war’s auch.

ein abfuck alles. Da denkt man im Leben angekommen zu sein mit einer Frau die zwar Probleme macht, die man aber liebt und plötzlich steht man wieder da wo man vor 5 Jahren war. Nur emotional nicht mehr stabil.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lies mal hier paar Seiten in dem thread am besten alle 400 Seiten. Da werden dir die Muster deiner Freundin bewusst. Das sie das nur sagt um nen excuse für die Trennung zu haben 

frauen wollen keine Verantwortung übernehmen. Und vielleicht änderst du deine Meinung über PU

Selbstbewusstsein ist wichtig aber hier ”brüstet sich keiner damit Frauen durch Gleichgültigkeit anzuziehen“

bearbeitet von Bud_Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Bud_Fox schrieb:

Lies mal hier paar Seiten in dem thread am besten alle 400 Seiten. Da werden dir die Muster deiner Freundin bewusst. Das sie das nur sagt um nen excuse für die Trennung zu haben 

frauen wollen keine Verantwortung übernehmen. Und vielleicht änderst du deine Meinung 

Selbstbewusstsein ist wichtig aber hier ”brüstet sich keiner damit Frauen durch Gleichgültigkeit anzuziehen“

Ok ich habe wohl noch „the Game“ im Kopf als ich das Buch mal vor 10 Jahren gelesen habe 😉 so war das auch nicht gemeint. 
Eher versuche ich zu verstehen worum es den Frauen wirklich geht. Also ist es am Ende doch nur dieses „sei cool, selbstbewusst, gleichzeitig verständnisvoll und lieb, gelassen in harten Zeiten, unterhaltsam“ also muss man immer den perfekten coolen Typen abgeben und sonst verlieren sie ihr Interesse und wir Männer bilden uns die wahre Liebe ein? Und sobald man selbst am Boden ist, krank, verletzlich, weinerlich, wütend und aufbrausend,  was auch immer das Leben so bringt - schon denken sie ans Schluss machen? Ich meine wie viel scheiss Stress hab ich ertragen aber einen Tag später darüber hinweggesehen..
 

man verliert einfach seinen Glauben in die Liebe.

- und ja. Frauen wollen wirklich keine Verantwortung übernehmen, das wird mir auch immer bewusster. Wirklich traurig. 
 

Allerdings gab es immer wieder Momente - gerade zuletzt wo sie sich stets entschuldigte wenn sie aufbrausend oder abweisend zu mir war. Gerade das macht mich auch fertig. Sie war bereit zu investieren und mir entgegenzukommen, obwohl ich überreagierte. Und dann schießt man den Vogel ab.

bearbeitet von Jack0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Antworten auf diese Fragen kann ich dir jetzt nicht in so paar sätzchen hinrotzen. Dafür ist der Ex back thread auch nicht gedacht. Ich beschäftige mich seit 4 Jahren mit sozialen Dynamiken in Form von dem Forum, Büchern, Videos und natürlich eigenen Erfahrungen und lerne täglich dazu. Das hört auch nicht auf 

wenn du antworten auf deine Fragen haben willst musst du da halt auch durch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar, stimmt wohl auch.

Dann hoffe ich mal die Zeit wird es alles richten. Ist wirklich sehr schwer vorstellbar für mich aktuell, je über diese Frau hinwegzukommen. Wenn ich irgendwann mal ein Lebenszeichen von ihr bekomme und sie sich wieder melden sollte.. dann poste ich hier wieder rein. Danke für die Antworten auf jeden Fall...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn wirklich ausgeschlossen da noch mal Gefühle zu wecken und Veränderungen zu zeigen? Gibt es Erfahrungen damit wenn die ex dann jemand neues hat? Gab es jemals ein zurück nach sowas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Jack0 schrieb:

Ist denn wirklich ausgeschlossen da noch mal Gefühle zu wecken und Veränderungen zu zeigen? Gibt es Erfahrungen damit wenn die ex dann jemand neues hat? Gab es jemals ein zurück nach sowas?

Nein, vergiss es einfach. Wirklich man. Es ist besser so. Ich hatte am Anfang nach ner Trennung alles getan wirklich alles damit ich sie wieder kriege. Allerdings ein halbes Jahr später, lebte ich richtig auf. Du hast dein Alter nicht genannt, was wenn du noch jung bist dir wahrscheinlich viele viele Türen öffnest wenn du single bist. Leb den Schmerz, setz dich damit auseinander was war. Mach dich zum Deppen, verlier deine ganze Ehre vor dir. Wenn dir das hilft mach es. Ich war damals so tief gesunken nach der Beziehung. Aber wenn du dann drüber hinweg bist, merkst du erst, was du mit dir lassen machen hast.

Aber egal was du machst, es ist besser so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Jack0 schrieb:

Ist denn wirklich ausgeschlossen da noch mal Gefühle zu wecken und Veränderungen zu zeigen? Gibt es Erfahrungen damit wenn die ex dann jemand neues hat? Gab es jemals ein zurück nach sowas?

Natürlich. Sobald der Stecher es mit ihr verkackt hat. Dann besteht die Möglichkeit, dass sie dich kontaktiert. Der Punkt hierbei ist, dass es nur ein zurück geben wird, wenn sie den Kontakt wieder aufbaut.

Hat doch bereits zweimal geklappt und du hast sie mit offenen Armen empfangen. Das weiß sie auch und deshalb bist du wahrscheinlich Anlaufstelle Nummer 1.

Vielleicht wird der Sex gut sein, aber du wirst auch nur eine Übergangslösung bleiben. Bin zwar kein Hellseher, aber bin mir ziemlich sicher das Ding fährt auch beim dritten Anlauf gegen die Wand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, #BruceWayne schrieb:

Natürlich. Sobald der Stecher es mit ihr verkackt hat. Dann besteht die Möglichkeit, dass sie dich kontaktiert. Der Punkt hierbei ist, dass es nur ein zurück geben wird, wenn sie den Kontakt wieder aufbaut.

Hat doch bereits zweimal geklappt und du hast sie mit offenen Armen empfangen. Das weiß sie auch und deshalb bist du wahrscheinlich Anlaufstelle Nummer 1.

Vielleicht wird der Sex gut sein, aber du wirst auch nur eine Übergangslösung bleiben. Bin zwar kein Hellseher, aber bin mir ziemlich sicher das Ding fährt auch beim dritten Anlauf gegen die Wand.

Btw Ende 20, wir beide.

das Ding ist halt.. ich hab sie mit offenen Armen empfangen und dachte danach wohl unterbewusst auch.. shit hab’s ihr zu einfach gemacht. Wir haben uns nie Betrogen. Bei der 2. Trennung hatte sie tinder. Hat’s gehasst. War sich aber sicher wir beide sind inkompatibel weil wir uns zwar lieben aber viel zu viel streiten und eineengen. Damit hatte sie recht. Wir waren auch irgendwo beide schuld daran. Aber wie anfangs beschrieben war mein Verhalten einfach nichts was einer aufregenden Frau gefallen würde. Ich wurde spiessig, langweilig und meckerig.

ich denke als sie sich in unseren letzten Monaten bereits emotional löste (ich war zu der Zeit zudem länger krank) wurde es schlimmer. Sie mehr unterwegs ohne mich, ich reagierte in einem Moment mit Abhängigkeit in anderen mit Abweisung. Die Liebe zwischen uns war kalt, jeder hat auf einen Schritt des anderen gewartet.

dann der letzte Abend als wir uns sahen habe ich einen Streit losgelöst, der völlig unnötig war. Bin einfach gefahren während sie weinend meinte „ich dachte wir kriegen das hin“.

am nächsten Tags war es aus. Ich war mir allem zu sicher. Daher weiß ich nicht wirklich.. ob es ein „ich werde sehen was ich hab alles mit mir machen lassen ist“. 
 

jemanden rauswerfen anstatt an der Beziehung zu arbeiten - definitiv - das ist absoluter Kindergarten und scheisse in meinen Augen. Nur leider hatte sie mit so vielem recht. Warum es mal passte und irgendwann nicht mehr.

die Vorstellung dass sie zurück kommt weil der neue es verkackt wäre schlimm. Niemals will man die Nummer 2 sein.

wenn dann weil sie merkt, dass doch ich es bin. Aber sie hat mich in meinen schwächsten Moment in Erinnerung.

 

PS: was ich wohl eigentlich damit frage ist - wie verarbeitet man eine Trennung, die man gefühlt aus völligen Leichtsinn selbst mit herbeigeführt hat und das nicht durch 2,3 Situationen sondern über 2 Jahre hinweg. Ich kam mir nie so dumm vor und jemand anders erfreut sich jetzt der Frau, die ich liebe. Ist echt heftig..

bearbeitet von Jack0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Jack0 schrieb:

Btw Ende 20, wir beide.

das Ding ist halt.. ich hab sie mit offenen Armen empfangen und dachte danach wohl unterbewusst auch.. shit hab’s ihr zu einfach gemacht. Wir haben uns nie Betrogen. Bei der 2. Trennung hatte sie tinder. Hat’s gehasst. War sich aber sicher wir beide sind inkompatibel weil wir uns zwar lieben aber viel zu viel streiten und eineengen. Damit hatte sie recht. Wir waren auch irgendwo beide schuld daran. Aber wie anfangs beschrieben war mein Verhalten einfach nichts was einer aufregenden Frau gefallen würde. Ich wurde spiessig, langweilig und meckerig.

ich denke als sie sich in unseren letzten Monaten bereits emotional löste (ich war zu der Zeit zudem länger krank) wurde es schlimmer. Sie mehr unterwegs ohne mich, ich reagierte in einem Moment mit Abhängigkeit in anderen mit Abweisung. Die Liebe zwischen uns war kalt, jeder hat auf einen Schritt des anderen gewartet.

dann der letzte Abend als wir uns sahen habe ich einen Streit losgelöst, der völlig unnötig war. Bin einfach gefahren während sie weinend meinte „ich dachte wir kriegen das hin“.

am nächsten Tags war es aus. Ich war mir allem zu sicher. Daher weiß ich nicht wirklich.. ob es ein „ich werde sehen was ich hab alles mit mir machen lassen ist“. 
 

jemanden rauswerfen anstatt an der Beziehung zu arbeiten - definitiv - das ist absoluter Kindergarten und scheisse in meinen Augen. Nur leider hatte sie mit so vielem recht. Warum es mal passte und irgendwann nicht mehr.

die Vorstellung dass sie zurück kommt weil der neue es verkackt wäre schlimm. Niemals will man die Nummer 2 sein.

wenn dann weil sie merkt, dass doch ich es bin. Aber sie hat mich in meinen schwächsten Moment in Erinnerung.

 

PS: was ich wohl eigentlich damit frage ist - wie verarbeitet man eine Trennung, die man gefühlt aus völligen Leichtsinn selbst mit herbeigeführt hat und das nicht durch 2,3 Situationen sondern über 2 Jahre hinweg. Ich kam mir nie so dumm vor und jemand anders erfreut sich jetzt der Frau, die ich liebe. Ist echt heftig..

Du hast das Ende dieser ach-so-tollen Beziehung nicht leichtfertig herbeigeführt. Du und deine Ex habt einfach nur nen Vollschuss. 

Ihr braucht beide das Drama und habt absolut null Selbstwertgefühl. 

Mit dem neuen wird genau das gleiche passieren, weil sie im Gegensatz zu dir gar nicht die Möglichkeit hat, ihr toxisches und gestörtes Verhalten zu reflektieren. 

Du dagegen könntest das jetzt mal angehen. 

Denk mal wirklich drüber nach, warum du dir so eine Shice gibst? 

Ich will dir nix vormachen, die nächsten Monate wirst du richtig krass leiden. Du bist auf Entzug und dazu auch noch richtig schön manipuliert wurden. Schuldgefühle wurden dir auch schon erfolgreich eingeredet. 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Jack0 schrieb:

PS: was ich wohl eigentlich damit frage ist - wie verarbeitet man eine Trennung, die man gefühlt aus völligen Leichtsinn selbst mit herbeigeführt hat und das nicht durch 2,3 Situationen sondern über 2 Jahre hinweg. Ich kam mir nie so dumm vor und jemand anders erfreut sich jetzt der Frau, die ich liebe. Ist echt heftig..

Das tut mir leid. Aber es ist wirklich so ... die Zeit heilt wirklich alle Wunden. Neue Frauen jetzt zu daten (für was ernstes - sprich LTR) wäre zu früh. Gib dir Zeit, pro Jahr Beziehung etwa 1-2 Monate, um das ganze vernünftig aufzuarbeiten. Gegen F+ und ONS spricht nichts dagegen, aber das sind dann eher keine Kandidatinnen für was "ernstes". Hole dir notfalls professionelle Unterstützung, das ist nicht verkehrt. 

Mir selbst hat ein gewisser YouTube Channel "Coach Mischa" sehr geholfen meine eigene Trennung zu verarbeiten, mir die Augen zu öffnen und manche Muster erkennen zu lassen. Vielleicht hilft dir das und du profitierst auch davon. 

In erster Linie solltest du in nächster Zeit auf dich achten. Mache viel Sport, bring dich in Shape und tobe dich dabei aus (hilft gegen Emotionen jeglicher Art), nimm dir deine besten Freunde und ziehe mit denen um die Häuser. Heule die aber nicht dauernd die Ohren voll, irgendwann wird das denen auch zu viel. Erfreue dich deines Lebens. Kleide dich neu ein, tue alles, was dir gut tut. Packe all ihre Sachen und gemeinsame Erinnerungsstücke in eine Kiste, die du ganz weit weg verstaust. Lösche (nicht blockieren) von den Social media und melde dich NIE wieder bei ihr (keine Geburtstage oder Feiertage). Die beste Zeit deines Lebens beginnt nach dem Überwinden des Tals der Tränen. Werde zur besten Version deiner Selbst. Glaube an den Prozess und daran, dass wenn sich eine Türe schließt zwei neue aufgehen 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Jack0 schrieb:

PS: was ich wohl eigentlich damit frage ist - wie verarbeitet man eine Trennung, die man gefühlt aus völligen Leichtsinn selbst mit herbeigeführt hat und das nicht durch 2,3 Situationen sondern über 2 Jahre hinweg.

Ist langfristig ziemlich egal. Du wirst irgendwann die Erkenntnis haben, dass es diese Beziehung nicht war. Bei den Dingern, wo du wirklich Mist gebaut hast, wirste Dir irgendwann - wird dauern - verzeihend auf die Schultern klopfen mit der Erkenntnis, dass Du manches einfach nicht besser gewusst hast, während egaler wird, was von ihrer Seite schief lief. Du wirst in zukünftigen Beziehungen den alten Scheiss nicht deswegen nicht bauen, weil Du's krampfhaft vermeidest, sondern weil Du instinktiv keinen Bock mehr auf gewisse Dinge hast. Und Du wirst Dir nicht mehr an den Punkten, an denen Du dich gar nicht so bescheuert verhalten hast, nicht mehr einreden lassen, dass Du Dich bescheuert verhältst.

 

 

Aber lass den Scheiss mit den Ex-Back-Gelüsten. Das ist Selbstbetrug und Du weißt das auch ganz genau, wenn Du ehrlich bist. Weil Du doch eigentlich nur Ex-Back willst, weil das Absolution von den - egal ob realen oder vermeintlichen -  Böcken, die Du geschossen hast, wäre.

bearbeitet von Dustwalker
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist jetzt ca. 6 Wochen her dass ich meine Ex verloren habe und habe meine Hoch- und Tiefphasen. Heute ist wieder so eine extreme Tiefphase, kann an nichts anderes als an sie denken und flippe innerlich aus. Es ist grade einfach nur schrecklich. Ich hoffe das ist bald vorbei. Ich denke mir zurzeit immer wieder dass ich so ein süßes, durchgedrehtes (im positiven Sinn) Mäfchen nicht mehr finde, scheiß Oneitits.   Das schlecht ich habe ihr heute geschrieben "Ich will dich wieder sehen" Habs sofort wieder in WA gelöscht... Aber sie sieht ja dass was gelöscht wurde und frägt dann. KS die ich jetzt 2 Wochen gehalten habe am Arsch, aber ich werde es jetzt komplett aushalten. Erschwerend kommt dazu dass man jetzt nicht wirklich weggehen kann und andere Frauen kennen lernen kann wegen dem blödem Virus. Wenn man dann eventuell wie in Südtirol gar nichts machen darf dann ist das richtig scheiße...

Die letzten 3 Wochen war ich jedes Wochenende weg und irgendwie hat sich nach der Beziehung doch ein Schalter in meinem Kopf umgelegt. A la "Scheiß auf sie lass PUA mal richtig durchziehen". Auf jedenfall habe am zweitem Wochenende nach der Trennung in einem Club mehrere angesprochen. Eine HB9 an einer Bar richtig heiß im Leopardenkostüm aber 17 (dürfte in den Club nicht mal rein)... Mit ihrer Freundin (HB7) auch noch gesprochen aber die war so ein richtiger Cockblock. Richtig zickig zu mir und hat die HB9 nach so 10 Minuten weggezogen. Dann noch ein paar auf der Tanzfläche angesprochen aber sofort aus dem Set rausgeflogen. Dann am nächstem Wochenende ein Gespräch an der Bar mit ner HB7. Aber gleicher Fall nen CB. Sie noch so "aber der Typ ist cool".. Und dieses Wochenende noch ein HB9 angesprochen. Aber keine Closes. Aber ernsthaft: Ich hab mich das vorher nie wirklich getraut! Ich mein ich kann noch viel mehr approachen, aber immerhin. Ich hoffe dass ich nach dieser Zwangspause das immer noch schaffe.  Das Problem was ich aber habe dass ich zuviel screene und ich viele nicht ansprechen will.

Meine AA war mal so extrem dass diese sich wie ne extrem dicke Stahlbetonwand zwischen mir und dem HB angefühlt hat. Damals in der 8. Klasse wurde ich von nem Mädchen sogar 2 mal (einmal mit Liebesbrief und einmal direct approach, HB7) während der Pause angesprochen - ich habs da nicht gebacken bekommen den Mund aufzumachen und war da wie gelähmt. Ich wurde damals als Teenager richtig oft von HBs angesprochen worden und immer dasselbe.... Vor allem seit ich 2017 in den USA war für einen Auslandsaufenthalt und dort was mit 3 Mädels hatte (und gesehen habe wie geil manche Mädels werden. Eine wirklich so gebettelt: "Fick mich bitte"), bröckelt die Wand immer schneller. Und auf das von den Wochenenden bin ich richtig stolz und merke so richtig wie einfach das ist da hinzugehen.    

Zusätzlich mache ich jetzt Sport. Ich muss definitiv abnehmen und das ist zurzeit mein Hauptziel. 

Der eine Typ mit dem sie seit November geschrieben hat und den sie selber als Weichei bezeichnet hat, ist wohl tatsächlich nur einer, den sie zum zahlen hat. Ist mit dem dauernd Essen gegangen und er hat ihr alles gezahlt. Zusätzlich hat er ihr für die Wohnung Lebensmittel gekauft und kommt wohl mindestens jede zweite Woche mit Rosen vorbei. Laut ihrer Aussage hat er von ihr nicht mal nen Kuss bekommen....Vorzeige-AFC. Blöd nur dass ich wegen dem Typen etwas Eifersucht gezeigt habe. 

Zurzeit hat sie wohl einen anderen, den sie schon kurz vor der Trennung auf Tinder kennengelernt hat und dann auch ein Date hatte (Hat sie mir erzählt - "Aber ich will nur befreundet sein mit dem...blabla" Der ist auch in ihrem neuen SC). Quasi ein Rebound-Guy, wobei ich definitiv auch ein solcher gewesen sein könnte. Aber irgendwie habe ich da schon eine Schadenfreude, dass er kein Sex haben kann mit ihr 😂. Für sie tut es mir immer noch leid, weil ich will dass sie glücklich ist.

Aber es ist grad ätzend. An einem Tag will ich sie am nächsten Tag will ich sie nicht mehr, dann denke ich wieder an schöne Momente, dann will ich sie wieder....

bearbeitet von rialex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, rialex schrieb:

Der eine Typ mit dem sie seit November geschrieben hat und den sie selber als Weichei bezeichnet hat, ist wohl tatsächlich nur einer, den sie zum zahlen hat. Ist mit dem dauernd Essen gegangen und er hat ihr alles gezahlt. Zusätzlich hat er ihr für die Wohnung Lebensmittel gekauft und kommt wohl mindestens jede zweite Woche mit Rosen vorbei. Laut ihrer Aussage hat er von ihr nicht mal nen Kuss bekommen....Vorzeige-AFC. Blöd nur dass ich wegen dem Typen etwas Eifersucht gezeigt habe. 

Zurzeit hat sie wohl einen anderen, den sie schon kurz vor der Trennung auf Tinder kennengelernt hat und dann auch ein Date hatte (Hat sie mir erzählt - "Aber ich will nur befreundet sein mit dem...blabla" Der ist auch in ihrem neuen SC). Quasi ein Rebound-Guy, wobei ich definitiv auch ein solcher gewesen sein könnte. Aber irgendwie habe ich da schon eine Schadenfreude, dass er kein Sex haben kann mit ihr 😂. Für sie tut es mir immer noch leid, weil ich will dass sie glücklich ist.


"Conny", jetzt reiß dich zusammen. Du bist angeblich 27 und männlich und führst dich aber auf ein 17-Jährige. Deine 20-jährige Ex-Schnalle hat dich nicht zu interessieren. Du kannst dich jetzt noch so sehr über die anderen Typen amüsieren, aber der größte Lappen bist zweifelsfrei du. Kein 27-jähriger Mann von Format hat die Zeit über so einen Scheiß überhaupt nachzudenken. Da kannst du dir selbst noch zwanzig mal einreden, dass dich irgendwann mal ne Tusse ums Ficken gebeten hat. 

Frauen sind derzeit überhaupt nicht deine Baustelle. Werde endlich ein Mann. Nutze daher die derzeitigen Einschränkungen, um dir darüber Gedanken zu machen. Alles Gute! Schlimmer kanns deinem Text zu urteilen ohnehin nicht werden - bau darauf auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe oder gekränktes Ego?

moin, wollt euch nur mal kurz meine Trennung schildern und hoffe, dass ihr das ein wenig neutral einschätzen könnt.

Will garnicht so sehr auf Sie eingehen, da ich denke, dass es hauptsächlich an mir liegt, dass ich mit der Trennung nicht so gut umgehen konnte.

Ich bin 27, studiere, hab nen großen Freundeskreis aber bin eher so der chiller, muss nicht jedes Wochenende unterwegs sein 🙂

Die Beziehung:

- Meine erste "richtige" Beziehung seit 10 Jahren, vorher nur F+ 1,5 Jahre und so Sachen die paar Wochen liefen, wurde alles immer von mir Beendet

- Ging 5 Monate

- hatte nie das Gefühl "verliebt" zu sein, manchmal hatte ich garkein Bock auf Sie und hab ihr Abends abgesagt, da ich lieber mit Kumpels abhängen wollte

- hab nur 1x bei ihr gepennt, obwohl Sie ne eigene Wohnung hat, wollte ihr beste Freundin nicht kennenlernen weil ich kein Bock hatte etc.

- Sex gab es häufig, aber da ich immer ran durfte wenn ich Bock hatte ging mir irgendwie die Lust leicht abhanden, trotzdem lief eig immer was wenn wir uns gesehen haben (so 3-4x / Woche)

-> War mir der Gefühle nicht sicher und habe Sie darauf angesprochen (per whatsapp) und wollte ne Pause

Die Trennung:

- Hab Sie wie gesagt drauf angesprochen, sie hat es gleich akzeptiert bzw. aus der "Pause" ne Trennung gemacht, gleich Facebook Beziehungsstatus rausgenommen etc.

- Hab sie natürlich etwas vermisst und es ihr geschrieben, und wurde richtig needy mit der Zeit -.- Hat mich meine Attraction gekostet und Sie hatte dann natürlich kein Bock mehr auf mich ("mir gehts besser als erwartet etc.")

- kam nach 4 Tagen einmal angekrochen, dann ne Woche später nochmal (Mischung aus needyness und angepisstsein), und ein letztes mal nochmal ne Woche später mit der Bitte um ein persönliches Gespräch (needy) -> Sie hat alles abgeblockt ("Je mehr Zeit vergeht, desto mehr merke ich, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist etc" und so typisches Gelaber halt). Das war vor gut 2 1/2 Wochen, seitdem kam von beiden Seiten nichts mehr.

- Hab mich verhalten wie ein 17 Jähriger während der Trennung, alle paar Tage mein Whatsapp Bild geändert und son Shit, voll peinlich

Die Folgen:

- Hab extrem unter der Trennung gelitten und kann mir bis jetzt nicht erklären weshalb, wenn ich irgendwie während der Beziehung nicht "verliebt" war - war aber auch meine erste Abfuhr seit 10 Jahren 🤣

- Krasser Liebeskummer, kaum noch was gefressen, musste sogar 1x bisschen heulen (wtf?), konnte meine Hausarbeit nicht schreiben usw. Mittlerweile gehts wieder ganz gut, auch wenn ich ab und zu noch kack Phasen habe

Was denkt ihr?

- Wenn man verliebt ist, dann verhält man sich doch nicht so, wie ich in der Beziehung, oder? Will man dann nicht jede freie Minute mit dem Partner verbringen usw?

- Jede kleine Ablehnung von ihr hat mich voll gekränkt, habe mich gleich angegriffen gefühlt😣

-> War ich in Wahrheit verliebt oder hab ich einfach ein Ego-Problem??

 

Danke fürs lesen, würde mich über ein paar Ratschläge freuen 😉

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So billige Manipulationsversuche mit WhatsApp Bild / Status ändern sind unglaublich peinlich.

Lass Sie in Ruhe. Ist wohl ne Egosache. Dir gehts nicht um Sie sondern darum, dass Sie dich abgelehnt hat. 
 

Oft merkt man auch was man gemacht hat, wenn’s zu spät ist. + Sandkastenprinziep. Das Spielzeug, dass man vorher gar nicht so toll fand, das nun weg ist, geschweige denn n anderer damit spielt, der richtig Spaß damit hat, wird plötzlich auf n riesiges Podest gestellt. 
 

Du warst nicht verliebt - dein Ego wurde gekränkt + dein Gehirn spielt dir n Streich - der Fading Bias Affect: das Gehirn blendet negative Sachen aus und idealisiert die positiven Dinge.

Würdest du sie zurück bekommen, würdest du sie nach ner Woche wieder genauso behandeln, wie vorher.

bearbeitet von Bud_Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für die Antwort, mittlerweile habe ich diese Einstellung auch. Es ist mir extrem peinlich wie ich mich verhalten habe nach der Trennung.

Mich hat es sehr überrascht, wie sie mit der Trennung umgegangen ist. Quasi alles so gemacht, dass sich das komplette Machtefüge auf Ihre Seite verlagert und mein Selbstwertgefühl hat sich komplett verabschiedet. Habe ich wohl verdient.

Frage mich aktuell noch, ob Sie etwas für mich empfunden hat und einfach abgeklärt war während der Trennung, oder ob Sie einfach nichts für mich empfunden hat. Aber das kann mir eh niemand sagen 🙄

 

Wie gehe ich damit um, wenn Sie sich melden sollte? Einfach ingorieren oder nett und freundlich antworten? Also im Hinblick darauf, dass ich Sie nicht noch (mehr) verletzen will, obwohl sie ziemlich abgefuckt war am Ende 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Karma2 schrieb:

Danke dir für die Antwort,

Kein Thema 

Zitat

mittlerweile habe ich diese Einstellung auch.
 

Denke auch, dass du einigermaßen reflektiert bist. Du weißt ja, dass es so ist, wie beschrieben. Dein Gehirn schaltet nach der Ablehnung/Trennung auf überlebenskampf

Zitat

Es ist mir extrem peinlich wie ich mich verhalten habe nach der Trennung.

das ist gut. Mach sowas nicht mehr. Diese Manipulationsversuche schreien deiner Ex ins Gesicht: ”ich bin low value!“ und du verliest auch den Selbstrespekt nicht nur vor ihr sondern auch vor dir

Zitat

Mich hat es sehr überrascht, wie sie mit der Trennung umgegangen ist. Quasi alles so gemacht, dass sich das komplette Machtefüge auf Ihre Seite verlagert und mein Selbstwertgefühl hat sich komplett verabschiedet. Habe ich wohl verdient.

hast du. Frauen verarbeiten Trennung sehr schnell im Gegensatz zu Männern sobald der Zweifel gesät und bestätigt wurde.

Zitat

Frage mich aktuell noch, ob Sie etwas für mich empfunden hat und einfach abgeklärt war während der Trennung, oder ob Sie einfach nichts für mich empfunden hat. Aber das kann mir eh niemand sagen 🙄


 

sollte dir egal sein und wird es auch bald. Solche Gedankengänge und Luftschlösser tun dir nicht gut.

Zitat

Wie gehe ich damit um, wenn Sie sich melden sollte? Einfach ingorieren oder nett und freundlich antworten? Also im Hinblick darauf, dass ich Sie nicht noch (mehr) verletzen will, obwohl sie ziemlich abgefuckt war am Ende 😁

Nett, höflich und ungerührt.

bearbeitet von Bud_Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.