Der allgemeine Ex-back Thread

10.757 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Melde mich auch nochmal

 

Hatte gestern nochmal ein kurzes Gespräch mit ihr über whatsapp (ja, ich weiß ...).

Hab gefragt ob wir wenigstens noch die Basis haben für eine Freundschaft, was Sie ablehnte - der einzig richtige Schritt wenn man ehrlich ist.

Sie meinte durch mein Verhalten nach der Trennung hat Sie meinen wahren Charakter gesehen und dass ihr das sogar minimal Angst gemacht hat. Tat echt weh das zu hören.

 

Wie schnell man das Bild eines netten und liebevollen Partners verliert und aus Sympathie Abneigung wird ist echt verrückt.

Sie meinte Sie will mich wenigstens in guter Erinnerung behalten.

Hoffe dass wenigstens das noch für Sie möglich ist, nachdem ich Sie paar mal um eine 2te Chance angebettelt habe und einmal sogar etwas ausfallend wurde, weil ihr alles so scheiß egal war.

 

Es ist verrückt wie ignorant man in einer solchen Situation ist!

In dem einen Moment ist man am Boden zerstört, im nächsten hat meinen einen unbegründeten Ego-Push und denkt ach komm, schreibe Sie einfach nochmal an und wickle Sie um den Finger wie man es bei unvoreingenommenen Frauen machen würde.

SO FUNKTIONIERT ES EINFACH NICHT

Und das ist die wichtigste Erkenntnis die ich dadurch gewonnen habe.

Wenn ich es in einem klaren Moment rational betrachten kann dann weiß ich, dass wir einfach total unterschiedlich waren und niemals glücklich geworden wären.

 

Wenn die Trennung ein Mal ausgesprochen ist, dann bricht da irgendwas auf und es entsteht eine Art Machtgefüge. Während man in einer Partnerschaft ist, ist ein "ich vermiss dich" nicht schlimm. Wenn man sich trennt und mit sowas um die Ecke kommt, dann landet man in der Hölle. Was dann rauskommt wenn man nicht aufhört zu jammern wisst ihr ja.

Da hilft kein betteln, kein "ich habe mich verändert", "ich habe meine Fehler eingesehen", Mitleid erregen usw. - Sie verliert einfach den Respekt vor einem und man selber fängt immer und immer wieder bei 0 an.

 

Egal was man macht, wenn einen die Ex ein Mal am Boden hatte und man immernoch Gefühle für Sie hat, dann kann man nur verlieren.

Ich wünschte Sie hätte mich einfach gleich blockiert und mir garnicht mehr geantwortet, das wäre für alle das beste gewesen.

Keine Ahnung ob Sie es phasenweise genossen hat dass ich ihr hinterhergerannt bin. Am Anfang hat Sie mir richtig dieses "ich will dich zurück" entlocken wollen mit Sprüchen wie "du weißt doch selbst nicht was du willst" etc.

Ne Woche später war Sie einfach nurnoch genervt und kalt. Gestern war Sie sogar eher verständnisvoll, obwohl ich nochmal Kontakt aufgenommen habe.

Keine Ahnung was bei ihr abgeht, vielleicht hat Sie ja auch ein paar narzisstische Wesenszüge. So viel Ehrgeiz und Suche nach Anerkennung über Social Media, immer unterwegs, niemals zur Ruhe kommen.

 

Erst gestern konnte ich dann einen endgültigen Schlussstrich ziehen.

Habe mich nochmal kurz verabschiedet und ihr gesagt dass ich Sie immernoch lieb habe, man sich ja vielleicht eines Tages nochmal über den Weg läuft, wer weiß.

Dann habe ich Sie geblockt, Handynummer und alle Fotos gelöscht, alles weggepackt was ich noch von ihr hatte. Dann nochmal geheult... Denke ich habe die letzten 7 Wochen noch eine fette Ladung Emotionen mit mir rumgeschleppt.

 

Bin wohl einer der es erst auf die harte Tour lernt. Jedenfalls hab ich jetzt wieder paar Sätze gehört über die ich die nächsten Tage nachdenken kann/muss. Einfach scheiße.

Dabei weiß ich insgeheim, dass man eh nichts von alledem glauben kann was Sie geschrieben hat.

Das ist alles so paradox und reicht von "mir gehts total gut" zu "jetzt kann ich wieder etwas verarbeiten und beenden was eigentlich schon vor Wochen beendet war; gerade als bei mir alles wieder normal lief."

 

Wenn ihr Bock habt schreibt ruhig was dazu.

 

Steinigt mich und sagt was für ein Trottel ich bin, vielleicht muss man ein Mal im Leben richtig unten ankommen um aufzuwachen und die guten Phasen des Lebens wertschätzen zu können.

 

 

bearbeitet von Karma2
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut Karma2. In paar Wochen denkst du nicht mehr dran. Dann ist Corona vorbei, der Sommer kommt. Die Röcke werden kürzer. Mösenduft liegt in der Luft. Dann heißt es für dich: On to the next one 

 

 

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Karma2 schrieb:

Sie meinte durch mein Verhalten nach der Trennung hat Sie meinen wahren Charakter gesehen und dass ihr das sogar minimal Angst gemacht hat. Tat echt weh das zu hören.

Blablubb ...

 

vor 2 Stunden, Karma2 schrieb:

schnell man das Bild eines netten und liebevollen Partners verliert und aus Sympathie Abneigung wird ist echt verrückt.

  Sie meinte Sie will mich wenigstens in guter Erinnerung behalten.

Wozu?

vor 2 Stunden, Karma2 schrieb:

Dabei weiß ich insgeheim, dass man eh nichts von alledem glauben kann was Sie geschrieben hat.

This. 

Durch dein Verhalten bestätigst du sie nur darin die richtige Entscheidung getroffen zu haben! Das und nichts anderes war der Grund ihrer Kontaktaufnahme mit dir. Sie hat jeden Respekt vor dir verloren. Deshalb kann sie sich auch künftig KEINERLEI Beziehung, welcher Art auch immer, mit dir vorstellen. Diesbezüglich hat sie dich aussortiert. Tut leid. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, ich habe schon einen anderen Thread zu meiner gescheiterten Beziehung eröffnet, möchte den aber nicht zumüllen, vor allem ist das hier nichts weiter als ein EX-Back Thema:

Meine Freundin und ich haben uns vor wenigen Tagen nach 5 Jahren Beziehung getrennt, ging von ihr aus (Beide Mitte 20). Die Gründe lagen irgendwo zwischen FOMO, Zukunftsangst, "passen wir zusammen?" und andere interessante Typen. Es war ein längeres Gespräch, das sich ziemlich aus dem Nichts auftat, obwohl es momentan nicht wirklich an Attraction oder Invest ihrerseits mangelte. 
Ich hatte gestern noch sehr viele Gespräche mit Freunden und Verwandten und immer wider kam die Frage auf: "Würdest du sie zurücknehmen, wenn sie sich nochmal meldet? Ist das echt endgültig von beiden Seiten?" Meine Antwort war da in etwa: "Naja, im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass das jetzt noch was wird, sie muss wahrscheinlich einfach nochmal Sachen für sich entdecken/mit sich selbst ins reine kommen."  

Meine Frage ist nun eine theoretische:

Nehmen wir mal echt an, dass wir in, sagen wir mal, 2 Jahren noch einmal aufeinander treffen und beginnen zu daten. Beide immer noch so knackig, beide Single, die Connection ist immer noch da.

Würdet ihr dann das Mindset haben:

1) Du wolltest dich ausprobieren und nun hast du gesehen, dass die kalte Welt doch nichts für dich ist, und nun willst du zurück? Vergiss es!

oder 2) sich geschmeichelt fühlen, da du die Bestätigung hast hast, irgendwie doch die beste Wahl warst und sie hat es nun erkannt - Eine Beziehung in Erwägung ziehen.

Ich weiß, da geht es mehr um mein Ego, aber ich habe mir die Frage gestern ständig gestellt und deswegen will ich das hier mal in den Raum werfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Karma2 schrieb:

Steinigt mich und sagt was für ein Trottel ich bin, vielleicht muss man ein Mal im Leben richtig unten ankommen um aufzuwachen und die guten Phasen des Lebens wertschätzen zu können.

Steinigen wofür??? Du hast es mit diesem Satz voll auf den Punkt gebracht. Das gehört halt zum Leben dazu und jedes mal wenn man auf die Schnauze fällt, macht es einen immer wieder ein Stück weit stärker.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, slowfood schrieb:

Blablubb ...

 

Wozu?

This. 

Durch dein Verhalten bestätigst du sie nur darin die richtige Entscheidung getroffen zu haben! Das und nichts anderes war der Grund ihrer Kontaktaufnahme mit dir. Sie hat jeden Respekt vor dir verloren. Deshalb kann sie sich auch künftig KEINERLEI Beziehung, welcher Art auch immer, mit dir vorstellen. Diesbezüglich hat sie dich aussortiert. Tut leid. 

Ich weiss und ich hab es mittlerweile endlich akzeptiert.

Mich regts halt noch auf dass sie so ein Bild von mir hat, aber diesbezüglich kann ich nichts mehr machen. Muss ich mich wohl oder übel mit abfinden.

 

Wenigstens hab ich sie nicht angerufen, ihr Rosen geschickt oder Briefe geschrieben... 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Masterminder schrieb:

Steinigen wofür??? Du hast es mit diesem Satz voll auf den Punkt gebracht. Das gehört halt zum Leben dazu und jedes mal wenn man auf die Schnauze fällt, macht es einen immer wieder ein Stück weit stärker.

Ich hoffe dass mich das wenigstens in meiner Entwicklung etwas weiter bringt. Habe auf jeden Fall eine Menge über mich gelernt und das wird mir definitiv nicht nochmal passieren.

 

Frage mich noch ob das normal ist dass man so im Dreck landet, oder ob ich irgendwelche tiefliegenden persönlichkeitsprobleme habe.

Danke fürs Feedback 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sich eine Frau einmal von mir trennt, wird sie es auch ein zweites (drittes usw.) Mal tun. Wie @Karma2 es jetzt richtig erkannt hat: 

Zitat

Wenn die Trennung ein Mal ausgesprochen ist, dann bricht da irgendwas auf und es entsteht eine Art Machtgefüge.

Die Hemmschwelle, sich wieder zu trennen, ist seitens der Dame viel niedriger. Das führt dann u.U. zur nächsten Trennung usw. Und ehe man sich versieht, landet man in einer typischen On/Off-Spirale.

Deswegen ist das einzig Richtige die Kontaktsperre. Sie hört nie wieder von dir. Es sei denn, Sie meldet sich mit gehörigem Invest.

Und was dann? Um Himmels Willen keine Beziehung! Ex bleibt höchstens FB.

Und das würde ich auch nur tun, wenn genügend Zeit vergangen ist und man selbst emotional wieder mit sich im Reinen.

Die beste Ausgangsposition ist jedoch, dass man sich in dieser Zeit um Alternativen kümmert, damit man im Fall der Fälle, sollte sich Ex melden, gar nicht erst auf ihr Angebot angewiesen ist.

Wenn es aber doch sein muss, nur noch FB. Merke!

Das ist die Erfahrung, die ich gemacht habe, aber ihr könnt mich da sehr gern erleuchten. Für mich gibt's da keinen anderen Weg. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel und Dank an PP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@WhyThankYou

Ich glaube nach einer gewissen Zeit fängt man bei 0 an was seine Emotionen betrifft. Es muss dann aber eine NEUE Beziehung sein. Außerdem ändern sich die Erwartungen, Lebensumstände etc. Wenn genügend Zeit vergangen ist (so ab etwa einem Jahr) glaube ich schon, dass eine Beziehung mit einer EX wieder funktionieren kann. 

Was sicher nicht funktioniert sind diese Beziehungen aus Bedürftigkeit, weil man nach paar Wochen/Monaten nicht alleine sein kann. Dann macht man es dem Verlassenenden zu einfach wieder in sein Leben zu kommen.

Aber, und das ist ganz wichtig, man sollte nicht davon ausgehen, dass es nochmal was wird, sonst hemmt das den eigenen Entwicklungsprozess.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Hatte gestern nochmal ein kurzes Gespräch mit ihr über whatsapp (ja, ich weiß ...).

Nein, du weißt nichts, denn ...

Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Hab gefragt ob wir wenigstens noch die Basis haben für eine Freundschaft

nach alledem, was man dir schon für Tipps gegeben hat, hast du dir DAS - ein Freundschaft mit deiner Ex - zusammengeknobelt. Junge komm mal klar.

Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Keine Ahnung ob Sie es phasenweise genossen hat dass ich ihr hinterhergerannt bin.

Nein. Respekt an deine Ex. Sie hat dir trotz deinem lächerlichen Wussy-Verhalten immer noch geantwortet. Wie eine Mutter, die Mitleid mit ihrem verletzten Sohn hat. Du bist sicher der Running-Gag an ihren Mädelsabenden.

Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Habe mich nochmal kurz verabschiedet und ihr gesagt dass ich Sie immernoch lieb habe, man sich ja vielleicht eines Tages nochmal über den Weg läuft, wer weiß.

Wie oft hast du dich schon von ihr verabschiedet? Du nimmst deine eigenen Worte ja nicht mal selbst ernst, warum sollte sie es tun? Einmal mehr Running-Gag.

Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Dann nochmal geheult... Denke ich habe die letzten 7 Wochen noch eine fette Ladung Emotionen mit mir rumgeschleppt.

Ist völlig normal. Kein Mensch kann sich von heute auf morgen emotional abkapseln. Weine für dich als Teil deines Verarbeitungsprozesses und schreib deiner Ex nie wieder.

Am 30.3.2020 um 13:56 , Karma2 schrieb:

Frage mich noch ob das normal ist dass man so im Dreck landet, oder ob ich irgendwelche tiefliegenden persönlichkeitsprobleme habe.

Nein du hast keine Persönlichkeitsprobleme. Du bist nur typisch deutsches Produkt, das seit der Kindheit in Watte gepackt wurde und deswegen glaubt, ein "Schneeflöckchen" zu sein, das es nun besonders hart erwischt hat. Du bist willentlich blind für den Umstand, dass "dein" Schicksal hier auf nahezu 400 Seiten nachzulesen ist. Unterm Strich bist du maximal ein Härtefall, welcher hier alle paar Jahre mal aufpoppt.

Junge, jeden hier erging es schon wie dir. Natürlich wurde es hier in letzter Zeit zur grauenhaften Mode, sich selbst ein Persönlichkeitsproblem zu attestieren oder gar zu glauben, ohne einen Therapeuten eine Trennung nicht bewältigen zu können. Fakt ist, wenn du endlich mal realisierst, dass alles, was du erlebt hast, zum Leben eines Mannes dazugehört, dann wirst du gestärkt aus der Sache hervorgehen. 

Und ja eine Trennung von einer Frau, die man geliebt hat, tut verdammt weh. Aber Frauen, die sich trennen lieben einen nun mal nicht mehr bzw. schon lange nicht mehr. Man ist ihnen schlichtweg egal, der Nächste kommt und du bist vergessen. Willst du einer solchen Frau hinterhertrauern? Willst du einer Illusion nachhängen, während sie aus dem Vollen schöpft und lebt, als gäbe es kein Morgen. Sei doch nicht so ein Lappen. Lerne mit dir alleine klarzukommen und dann wirst du unweigerlich wieder eine Frau in dein Leben ziehen, der du deine Aufmerksamkeit schenken kannst.


 

bearbeitet von MCMLXXXIX
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, MCMLXXXIX schrieb:

Nein, du weißt nichts, denn ...

nach alledem, was man dir schon für Tipps gegeben hat, hast du dir DAS - ein Freundschaft mit deiner Ex - zusammengeknobelt. Junge komm mal klar.

Wollte nochmal abchecken wo ich bei ihr stehe. War dumm und weiß ich mittlerweile auch ...

Zitat

Nein. Respekt an deine Ex. Sie hat dir trotz deinem lächerlichen Wussy-Verhalten immer noch geantwortet. Wie eine Mutter, die Mitleid mit ihrem verletzten Sohn hat. Du bist sicher der Running-Gag an ihren Mädelsabenden.

Mit Sicherheit.

Zitat

Wie oft hast du dich schon von ihr verabschiedet? Du nimmst deine eigenen Worte ja nicht mal selbst ernst, warum sollte sie es tun? Einmal mehr Running-Gag.

War glaube ich das zweite Mal ..

Zitat

Ist völlig normal. Kein Mensch kann sich von heute auf morgen emotional abkapseln. Weine für dich als Teil deines Verarbeitungsprozesses und schreib deiner Ex nie wieder.

Werde Sie nie wieder kontaktieren. Wundert mich dass Sie mich nicht schon längst gelöscht und geblockt hat nach dem ganzen Zirkus. Hab aber alles gelöscht und werde sie für immer in Ruhe lassen.

Zitat

Nein du hast keine Persönlichkeitsprobleme. Du bist nur typisch deutsches Produkt, das seit der Kindheit in Watte gepackt wurde und deswegen glaubt, ein "Schneeflöckchen" zu sein, das es nun besonders hart erwischt hat. Du bist willentlich blind für den Umstand, dass "dein" Schicksal hier auf nahezu 400 Seiten nachzulesen ist. Unterm Strich bist du maximal ein Härtefall, welcher hier alle paar Jahre mal aufpoppt.


Junge, jeden hier erging es schon wie dir. Natürlich wurde es hier in letzter Zeit zur grauenhaften Mode, sich selbst ein Persönlichkeitsproblem zu attestieren oder gar zu glauben, ohne einen Therapeuten eine Trennung nicht bewältigen zu können. Fakt ist, wenn du endlich mal realisierst, dass alles, was du erlebt hast, zum Leben eines Mannes dazugehört, dann wirst du gestärkt aus der Sache hervorgehen. 

 

Und ja eine Trennung von einer Frau, die man geliebt hat, tut verdammt weh. Aber Frauen, die sich trennen lieben einen nun mal nicht mehr bzw. schon lange nicht mehr. Man ist ihnen schlichtweg egal, der Nächste kommt und du bist vergessen. Willst du einer solchen Frau hinterhertrauern? Willst du einer Illusion nachhängen, während sie aus dem Vollen schöpft und lebt, als gäbe es kein Morgen. Sei doch nicht so ein Lappen. Lerne mit dir alleine klarzukommen und dann wirst du unweigerlich wieder eine Frau in dein Leben ziehen, der du deine Aufmerksamkeit schenken kannst.

Da ist was dran. Bin Scheidungskind und wurde echt jahrelang in Watte gepackt. Dazu war das die erste richtig harte Abfuhr in meinem Leben, darauf kam mein Ego einfach irgendwie nicht klar.

 

Auf jeden Fall wache ich grade so langsam aus einem 7-Wochen-Film auf und Ernüchterung macht sich breit. Fühle mich phasenweise irgendwie "leer", aber das ist immerhin besser als dieses beschissene Gefühlschaos ..

 

Wenn ich jetzt meine alten Beiträge lese dann kann ich mir auch nur an den Kopf fassen, als ich die geschrieben habe war ich einfach emotional total aufgewühlt. Merke auch jetzt dass das immernoch präsent ist, hab den Beitrag hier nämlich schon paar mal editiert. Wenn ich hier in paar Wochen hier reingucke, dann kann ich hoffentlich drüber lachen.

 

Ich kann mir vorstellen was ihr für ein Bild von mir habt, aber eigentlich bin ich ein ganz normaler Typ. Ich seh echt gut aus und hatte nie Probleme damit Frauen kennenzulernen. Eher das Gegenteil, die sind mir mehr zugeflogen ohne dass ich etwas machen musste. Und was im Kopf habe ich auch. Nur kriege ich den Arsch nicht hoch seitdem ich studiere und entwickelt habe ich mich in den letzten Jahren auch nicht, habt ihr schon richtig analysiert.

 

Werde mich um die äußeren Umstände kümmern und dem nachgehen was ihr mir geraten habt (Sport, Uni, Nebenjob, eigene Bude). Und mich die nächsten Monate mal mit meinem Inner Game und meinem Selbstwert beschäftigen.

 

Habe auch wieder Kontakt zu meiner F+ von 2018. Ist ein echt nettes Mädchen. Die hat sich wochenlang mein gejammer angehört und sogar mit mir gevögelt weil Sie dachte danach geht es mir besser 🙄 War nicht so und Sie hat sich danach benutzt gefühlt, verständlicherweise. Sie kennt aber meine Situation und ist sich des Risikos bewusst. Hab ihr auch erklärt dass ich voll das Gefühlschaos habe und nicht weiß was daraus entstehen könnte. Wenn's mir gut geht hab ich echt Lust was mit ihr zu unternehmen. Aber ich weiß dass ich in der jetzigen Lage keine Beziehung führen kann, vlt. in ein paar Monaten wenn ich es schaffe mich zu entwickeln. Und dann auch nur, wenn ich mich gefühlsmäßig zu ihr hingezogen fühle.

 

Danke nochmal und euch alles Gute

 

Edit: Hab mich auch vor 2 Wochen mit einer getroffen die ich letztes Jahr über Tinder kennengelernt habe. War damals noch total Banane im Kopf und hab ihr einfach ne F+ angeboten (da gings mir ganz gut). Als ich wieder down war hab ich mich dafür entschuldigt und ihr gesagt dass das wohl doch keine gute Idee ist. Jetzt lässt die nicht locker und hat mir eben n Foto geschickt wie Sie im Bett liegt ... 😑  Wollt den Beitrag nicht nochmal ändern aber das fand ich eben ganz witzig und wollte es euch nicht vorenthalten. Hab den Beitrag bestimmt 5x editiert. 😂

bearbeitet von Karma2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Hatte gestern nochmal ein kurzes Gespräch mit ihr über whatsapp (ja, ich weiß ...).

Hab gefragt ob wir wenigstens noch die Basis haben für eine Freundschaft, was Sie ablehnte - der einzig richtige Schritt wenn man ehrlich ist.

Schade, dass du nochmal so einknicken musstest und sogar nach einer Freundschaft gefragt hast. 

Am 30.3.2020 um 10:04 , Karma2 schrieb:

Wenn die Trennung ein Mal ausgesprochen ist, dann bricht da irgendwas auf und es entsteht eine Art Machtgefüge. 

Hab ich dir ja bereits geschrieben gehabt 😉

Ja, ist ein gutes Beispiel, wie es oft im Forum hier zu finden ist - man bekommt wirklich gute, wichtige Ratschläge und der TE macht es dann halt doch komplett anders und damit eigentlich alles schlimmer. Kann man nichts mehr machen, manche müssen es auf die harte Tour selbst lernen; auch, wenn das heißt, alle Ratschläge in den Wind zu schießen. 

Ich finde, man merkt dein "In-Watte-gepackt-sein" insofern an, dass du wirklich fragen musst, ob du tiefsitzende Persönlichkeitsprobleme hast oder dass du dich wunderst, dass du dich jetzt stellenweise leer fühlst. Für mich völlig surreal, dass du sowas noch nie gefühlt hast bzw. nicht mal in Betracht gezogen hast, wie sowas funktioniert, abläuft, wie tief deine Emotionen gehen.

Aber genug der Schreiberei. Wünsche dir für deine Zukunft alles gute und ich hoffe, du arbeitest an dir selbst und denkst über das, was passiert ist, nach. Sonst läufst du Gefahr, dieses ganze Chaos in der nächsten Beziehung direkt zu wiederholen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morning zusammen,

erstmal fettes fettes Danke an alle, die hier bisher geschrieben haben. Habe mich durch rund 150 Seiten dieses Threads gelesen. Wahnsinn wie viele hilfreiche Sachen hier stehen.

Gestern kam noch eine Nachricht von der Ex: Es tue ihr wirklich leid. Sie wünsche mir alles Gute. Wir sollten erstmal etwas Zeit vergehen lassen und dann regeln, wie wir wann die Sachen tauschen "Bis dann BBRTP".

Soll ich darauf irgendwie reagieren oder komplett ignorieren. An ein Treffen ist zur Zeit von meiner Seite aus (emotional) gar nicht zu denken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisschen wenig Infos aber wenn du den ganzen Thread gelesen hast, weißt du ja was zu tun ist 

vor 10 Minuten, bbtrp schrieb:

Gestern kam noch eine Nachricht von der Ex: Es tue ihr wirklich leid.

was tut ihr leid? Das sie sich getrennt hat?

Zitat

Sie wünsche mir alles Gute. Wir sollten erstmal etwas Zeit vergehen lassen und dann regeln, wie wir wann die Sachen tauschen "Bis dann BBRTP".

“Alles klar. Danke dir auch. Mach’s gut“

Zitat

Soll ich darauf irgendwie reagieren oder komplett ignorieren.
 

siehe oben. Natürlich reagierst du. Nett, freundlich, ungerührt.

Zitat

An ein Treffen ist zur Zeit von meiner Seite aus (emotional) gar nicht zu denken...

Verständlich... Kontaktsperre. Hauptsächlich damit du zur Ruhe kommst und um der Erkenntnis Willen, dass wenn du die Trennung verarbeitet hast, sie vermutlich gar nicht zurück willst. Ist in den meisten Fällen so, außer man hat selber richtig scheiße gebaut und sie nicht. Ist aber n seltener Fall.

bearbeitet von Bud_Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor 4 Minuten, Bud_Fox schrieb:

Bisschen wenig Infos aber wenn du den ganzen Thread gelesen hast, weißt du ja was zu tun ist 

Schau mal drei oder vier Posts vorher. Da habe ich den ursprünglichen Beitrag zu meiner Story verlinkt 😉

 

 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor 4 Minuten, Bud_Fox schrieb:

was tut ihr leid? Das sie sich getrennt hat?

Exakt

 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor 4 Minuten, Bud_Fox schrieb:

“Alles klar. Danke dir auch. Mach’s gut“

Klingt gut, danke!

 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor 4 Minuten, Bud_Fox schrieb:

siehe oben. Natürlich reagierst du. Nett, freundlich, ungerührt.

War nach Lektüre der vielen Seiten auch mein Impuls. Aber natürlich bin ich extrem unsicher im Moment. NMMNG liegt schon auf dem Nachttisch...

vor 4 Minuten, Bud_Fox schrieb:

Verständlich... Kontaktsperre. Hauptsächlich damit du zur Ruhe kommst.

Danke für die Worte Bruder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Karma2 schrieb:

Und ja eine Trennung von einer Frau, die man geliebt hat, tut verdammt weh. Aber Frauen, die sich trennen lieben einen nun mal nicht mehr bzw. schon lange nicht mehr. Man ist ihnen schlichtweg egal, der Nächste kommt und du bist vergessen. Willst du einer solchen Frau hinterhertrauern?

Ich finde es total traurig und hoffnungslos, wenn man solche Behauptungen als Rezept verbreitet und langsam zu einer kollektiven Einstellung werden lässt.

Nein, nein und nochmals nein!

Eine Frau kann sich auch trennen (außer der obengenannten Konstellation), weil sie die Situation (mangelnde Wertschätzung, Kälte und Unaufmerksamkeit des Mannes, Verlust seiner Feinfühligkeit, Beziehung als selbstverständlich nehmen u.s.w.) nicht mehr ertragen und auch nicht mehr verbessern kann. Sie machte, vielleicht, Andeutungen, oder klare Ansagen - je nach Charakter, versuchte und hoffte, aber weder sie, noch er haben richtige Taten und Worte gefunden, um die Trennung zu vermeiden.

Das kenne ich von mir selbst. Große Liebe, wahnsinnige Gefühle zueinender, unglaubliche Momente und Facetten der Bekanntschaft, die ich vorher nicht mal vermutet hätte, aber später immer wieder Mißverständnisse, Eifersucht; `vernünftige`Taktiken und Anwendung allgemeiner `Heilmittel`für Beziehungen und so gelangten wir zu dem Punkt, wo ich den Mut zur Ehrlichkeit und sich authentisch zeigens noch größtenteils behalten habe, er aber immer bockiger und zickiger wurde. Meine mangelnde Bereitschaft, ihn zu verlieren, hat ihn, gewiß, sehr provoziert. Irgendwann habe ich Geduld und Hoffnung verloren und bin gegangen. Ich zweifelte keine Minute, dass er noch starke Gefühle für mich hatte, aber wir hatten Zugang zueinender verloren und gemeinsame Sprache wiederzufinden schien unmöglich zu sein. Jeder gute Wille von mir wurde mir abgeschlagen. 

Danach versuchte er mich mehrmals auf dezente Weise zu erreichen, aber diese (wie sie mir vorkamen) schwache Versuche vervielfachten meine Traurigkeit ins Unermäßliche. Ich ärgerte mich, warum er glaubte, dass die Mauer meines Schmerzens (die er mir gebracht hat und nicht in der Lage war dessen Maß zu erkennen) mit solch sanften Mitteln zu überwinden war. Wäre er richtig aus allgemein geglaubter Variante der Ex-back-Strategie ausgebrochen und seiner Natur gefolgt (wie ich ihn kannte), hätte er ehrlich gezeigt, was er fühlte, wäre ich ihm entgegengekommen, weil ich mir auch nichts sehnlichster wünschte, aber als Antwort auf seine Vorsicht, bin ich auf keinerkei Kontakt zu ihm eingegangen, obwohl ich danach wirklich sehr lange Zeit nicht darüber weg kam, mich nicht mehr verlieben und niemandem anzunähern konnte. Er hat ebenfalls schwere Depression durchgemacht.

Daher: jeder kann schreiben und behaupten, was er weiß, glaubt und erfahren hat, ABER, BITTE, nicht unter dem Siegel der einzigsten, unumstrittenen, objektiven Wahrheit !

 

  

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, bbtrp schrieb:

Aber natürlich bin ich extrem unsicher im Moment.

ja klar. Ist völlig normal. Hör dir coach Mischa auf YouTube an. Der ist echt gut. Kennst du aber bestimmt schon.

vor 3 Minuten, bbtrp schrieb:

NMMNG liegt schon auf dem Nachttisch...

das Buch. Ja das ist okay. Mir hat’s nix gebracht. Da ich eher zu wenig nice guy war und bisschen dran arbeiten musste lieber zu sein 😅 aber für richtige nice guys sicherlich hilfreich. Kauf dir noch The rational Male (das erste). Preventive medicine kannst du danach lesen, wenn du das erste gut fandest. 

vor 3 Minuten, bbtrp schrieb:

Danke für die Worte Bruder!

Wünsch dir viel Kraft 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor 6 Minuten, Bud_Fox schrieb:

ja klar. Ist völlig normal. Hör dir coach Mischa auf YouTube an. Der ist echt gut. Kennst du aber bestimmt schon.

Natürlich. Höre ihn seit einem Jahr. Zudem Tomassi, Owen, und ab und an den unkonventionellen Augsburger. 

 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor 6 Minuten, Bud_Fox schrieb:

das Buch. Ja das ist okay. Mir hat’s nix gebracht. Da ich eher zu wenig nice guy war und bisschen dran arbeiten musste lieber zu sein 😅 aber für richtige nice guys sicherlich hilfreich. Kauf dir noch The rational Male (das erste). Preventive medicine kannst du danach lesen, wenn du das erste gut fandest. 

Wünsch dir viel Kraft 

Ich war vor ziemlich genau einem Jahr schon mal an dem selben Punkt. Damals wie ein Wilder nach "Ex back"-Strategien gegooglet, zweifelhafte eBook-Ratgeber gekauft, Rosen und Briefe geschickt und den ganzen Mist. Irgendwann zum Glück PU und Red Pill gefunden und für mich daraus verschiedene Ideen rausgenommen. Dachte mir nach all dem Input hier, den Videos und Büchern "sowas passiert dir nie wieder" (Betaisierung, Attractionverlust, Verlustangst, etc.).

Tja, falsch gedacht. Aber zwei Tage wie ein Häufchen Elend im Bett liegen und sich abends die Birne zukippen ist jetzt auch genug.

Aufstehen, Schütteln, weiter machen. Bringt ja alles nix...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, bbtrp schrieb:

Natürlich. Höre ihn seit einem Jahr. Zudem Tomassi, Owen, und ab und an den unkonventionellen Augsburger. 
 

Gut. Find die streams von Rule Zero immer top. Mit Rollo, Rian Stone und den anderen Typen. Und halt Rollo Solo.

vor 1 Stunde, bbtrp schrieb:

Ich war vor ziemlich genau einem Jahr schon mal an dem selben Punkt. Damals wie ein Wilder nach "Ex back"-Strategien gegooglet, zweifelhafte eBook-Ratgeber gekauft,

haste echt für den shice Geld ausgegeben? 😄 schlimm das Zeug und deren Urheber 

vor 1 Stunde, bbtrp schrieb:

Rosen und Briefe geschickt und den ganzen Mist.
 

herrlich. Aber daraus lernt man 

vor 1 Stunde, bbtrp schrieb:

Irgendwann zum Glück PU und Red Pill gefunden und für mich daraus verschiedene Ideen rausgenommen. Dachte mir nach all dem Input hier, den Videos und Büchern "sowas passiert dir nie wieder" (Betaisierung, Attractionverlust, Verlustangst, etc.).

“Everyone falls into oneitis from time to time (Julien Blanc). Passiert den besten. Siehe Mystery (The Game). Der musste sogar in die Klapse deshalb.

vor 1 Stunde, bbtrp schrieb:

Tja, falsch gedacht. Aber zwei Tage wie ein Häufchen Elend im Bett liegen und sich abends die Birne zukippen ist jetzt auch genug.

Aufstehen, Schütteln, weiter machen. Bringt ja alles nix...

Zeit...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor einer Stunde, Bud_Fox schrieb:

Gut. Find die streams von Rule Zero immer top. Mit Rollo, Rian Stone und den anderen Typen. Und halt Rollo Solo.

Ich sag nur Rich Cooper (entrepreneurs in cars). Ich finde sein "Hello my brothers from another mother" einfach geil 🙂 Leider driftet er in letzter Zeit ab und an ins Politische ab.

 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor einer Stunde, Bud_Fox schrieb:

haste echt für den shice Geld ausgegeben? 😄 schlimm das Zeug und deren Urheber 

herrlich. Aber daraus lernt man 

Ganz schlimme Schice ist das. Nutzlos und übertrieben teuer. Aber ja, man lernt draus. Ich war halt echt wie ein Junkie der seinen Stoff nicht mehr bekam. 4 Wochen lang komplett out of order.

 
 
0
 Advanced issue found
 
 
vor einer Stunde, Bud_Fox schrieb:

“Everyone falls into oneitis from time to time (Julien Blanc). Passiert den besten. Siehe Mystery (The Game). Der musste sogar in die Klapse deshalb.

Mega Zitat! Ja, die Story von Mystery ist krass...

vor einer Stunde, Bud_Fox schrieb:

Zeit...

Ja, Zeit, schwere Scheiße heben, mich gut um mich (und meinen Sohn) kümmern. Alles andere ist sekundär. Der Schmerz wird vergehen und die Erinnerung verblassen. Coach Mischa: "Du bist der Preis" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Somnambulin schrieb:

Daher: jeder kann schreiben und behaupten, was er weiß, glaubt und erfahren hat, ABER, BITTE, nicht unter dem Siegel der einzigsten, unumstrittenen, objektiven Wahrheit !

Dass das hier ein Forum ist und jeder subjektiv antwortet, sollte klar sein. Also was willste jetzt sagen? Hegt und kommuniziert doch keiner den Anspruch hier, die einzig wahre und objektive Wahrheit zu kennen - nein, jeder antwortet aus seinen persönlichen Erfahrungen.

Aber erst hat hier einer was geschrieben, was ich so geil und wahr finde: 

"Männer lieben idealistisch, Frauen hingegen opportunistisch"

Wer war das? Da ist schon verdammt viel wahres drin.. mmn ;-)

LG - bleibt gesund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Mo'Money_Mo'Bacon schrieb:

"Männer lieben idealistisch, Frauen hingegen opportunistisch"

So ein Quatsch : )

So was zu verallgemeinern: ) Eher die Einstellung eines verbitterten Mannes, dem es schwer fällt eine frau für sich zu gewinnen und zu halten und denkt, es hänge mehr von ihm unabhängigen faktoren, als eher von ihm selbst ab. Klar, ist ja viel easier, eigene Entwicklung innerhalb eingeschmälerten Rahmenvorstellungen durchzuziehen, als den vollen Umfang eigener Verantwortung und Verbesserungsbedarfs zu erkennen und sich zu gestehen, wie viel komplizierter in der Tat alles ist und was für einen weiten, harten, für viele unmöglichen Weg man vor sich hat. Denn, erkennt (!) und ist man wirklich aufrichtig derjenige (immer weiter einen solchen Ziel verfolgend), den man sein möchte, dann gibt es immer seltener bis  äußerst selten Frauen, die dich opportunistisch lieben und immer mehr und mehr die, die nicht anders können, als von dir so stark angezogen zu werden, dass du sie schwer loswerden würdest, selbst wenn du es wolltest.   

Ich kenne mehr Frauen, die idealistisch lieben, als umgekehrt. Und meiste Menschen werden idealistisch lieben, egal welche Einstellung sie vorher hatten, wenn sie jemanden treffen, von dem sie wirklich getroffen sind. Vielleicht ,sollte man aufmerksamer zu den Beispielen werden, in denen die Frauen, die einen vorher opportunistisch liebten, bei einem anderen seiden sind.

Die, die eine starke Persönlichkeit haben und wahrhaftig an sich arbeiten, werden ihren Weg so oder so erkennen und finden, aber es gibt dijenige, die vollkommen ratlos hier reinschauen, felsenfest gemeinte veralgemeinerte `Weisheiten` lesen, glauben und, was am traurigsten ist, leben - weil, wie gesagt, für viele ist es einfacher, schon vorgegebene Rezepte zu befolgen, als sich ernsthaft anzustrengen. 

Glaubst du, der wahre Berater ist der, der dich in die Wahrheit nur im engeren Sinne einweihen kann, was du dann noch lange Zeit mitnimmst und in der nächsten Situation, die nicht durch allgemeine Anleitung zu lösen ist, genauso ratlos dahstehst und nach nächstbesten allgemeinheilmitteln suchst (weil du dich auf die eigene Fähigkeit, Situationen (sei es selbst radikal ungewöhnlich; rein auf deine, spezifische Art) zu lösen verzichtet hast), oder jemand, der imstande ist, dir das ganze Bild, den sachverhalt aus weitem Sicht zu vermitteln um dir deine Position (egal, wie hoffnungslos im Moment) erkennbar zu machen? 

Wenn man aus subjektiver Sicht schreibt, sollte man es auch deutlich so ausdrucken und das wäre einfach fairer in Bezug auf dijenige, die ganz am Anfang stehen...

Wenn immer mehr etwas sehr relatives als feste Überzeugung behaupten und es anderen auf noch aufdrängen, ändert es irgendwann (und schon, wie ich sehe) gravitativ die Sachverhälte selbst.

bearbeitet von Somnambulin
  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Somnambulin schrieb:

So ein Quatsch : )

So was zu verallgemeinern: )

hat nix mit Verallgemeinerung zu tun. Frauen sind hypergam, Männer nicht 

Zitat

Eher die Einstellung eines verbitterten Mannes,

shaming zum 1. (Das übliche Argument. Wer die Wahrheit sagt wird geshamt mit “wer hat dich verletzt“, “wer hat dich bitter gemacht“

Zitat

dem es schwer fällt eine frau für sich zu gewinnen und zu halten und denkt

shaming zum 2.

Zitat

, es hänge mehr von ihm unabhängigen faktoren, als eher von ihm selbst ab. Klar, ist ja viel easier, eigene Entwicklung innerhalb eingeschmälerten Rahmenvorstellungen durchzuziehen, als den vollen Umfang eigener Verantwortung und Verbesserungsbedarfs zu erkennen und sich zu gestehen, wie viel komplizierter in der Tat alles ist und was für einen weiten, harten, für viele unmöglichen Weg man vor sich hat.

shaming die dritte. Aber klar die Arbeit muss man sich machen. 

Zitat

Denn, erkennt (!) und ist man wirklich aufrichtig derjenige (immer weiter einen solchen Ziel verfolgend), den man sein möchte, dann gibt es immer seltener bis  äußerst selten Frauen, die dich opportunistisch lieben und immer mehr und mehr die, die nicht anders können, als von dir so stark angezogen zu werden, dass du sie schwer loswerden würdest, selbst wenn du es wolltest.   
 

genau das ist opportunismus ins reinform haha geil. Man wird nicht geliebt für den der man ist, sondern erst dann für das was man ist 

Zitat

Ich kenne mehr Frauen, die idealistisch lieben, als umgekehrt. Und meiste Menschen werden idealistisch lieben, egal welche Einstellung sie vorher hatten, wenn sie jemanden treffen, von dem sie wirklich getroffen sind.
 

ja wenn die Männer entsprechend die Weichen gestellt haben, werden sie opportunistisch geliebt. Wie du selbst erkannt hast 

Zitat

Vielleicht ,sollte man aufmerksamer zu den Beispielen werden, in denen die Frauen, die einen vorher opportunistisch liebten, bei einem anderen seiden sind.
 

ich glaube du hast das alles nicht wirklich verstanden. Ich denke um da mit reden zu können, musst du erst mal Rollos Bücher lesen, bevor du Dinge verteufelst von denen du keine Ahnung hast

Zitat

Die, die eine starke Persönlichkeit haben und wahrhaftig an sich arbeiten, werden ihren Weg so oder so erkennen und finden,

Jo. Dafür ist Redpill gedacht - do the work

Zitat

aber es gibt dijenige, die vollkommen ratlos hier reinschauen, felsenfest gemeinte veralgemeinerte `Weisheiten` lesen, glauben und, was am traurigsten ist, leben - weil, wie gesagt, für viele ist es einfacher, schon vorgegebene Rezepte zu befolgen, als sich ernsthaft anzustrengen. 
 

wie du zum Beispiel mit deinen pauschalaussagen 

Zitat

Glaubst du, der wahre Berater ist der, der dich in die Wahrheit nur im engeren Sinne einweihen kann, was du dann noch lange Zeit mitnimmst und in der nächsten Situation, die nicht durch allgemeine Anleitung zu lösen ist, genauso ratlos dahstehst und nach nächstbesten allgemeinheilmitteln suchst (weil du dich auf die eigene Fähigkeit, Situationen (sei es selbst radikal ungewöhnlich; rein auf deine, spezifische Art) zu lösen verzichtet hast), oder jemand, der imstande ist, dir das ganze Bild, den sachverhalt aus weitem Sicht zu vermitteln um dir deine Position (egal, wie hoffnungslos im Moment) erkennbar zu machen? 

Wenn man aus subjektiver Sicht schreibt, sollte man es auch deutlich so ausdrucken und das wäre einfach fairer in Bezug auf dijenige, die ganz am Anfang stehen...

Wenn immer mehr etwas sehr relatives als feste Überzeugung behaupten und es anderen auf noch aufdrängen, ändert es irgendwann (und schon, wie ich sehe) gravitativ die Sachverhälte selbst.

Was?

 

aber dies nur nebenbei zu Deinem Post. Der Ex back thread ist nicht der geeignete Ort um über diesel Dynamiken zu philosophieren 

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Somnambulin schrieb:

So ein Quatsch : )

So was zu allgemeinern: ) Eher die Einstellunge eines verbitterten Mannes, dem es schwer fällt eine frau für sich zu gewinnen und zu halten und denkt, es hänge mehr von ihm unabhängigen faktoren, als eher von ihm selbst ab. Klar, ist ja viel easier, eigene Entwicklung innerhalb eingeschmälerten Rahmenvorstellungen durchzuziehen, als den vollen Umfang eigener Verantwortung und Verbesserungsbedarfs zu erkennen und sich zu gestehen, wie viel komplizierter in der Tat alles ist und was für einen weiten, harten, für viele unmöglichen Weg man vor sich hat. Denn, erkennt (!) und ist man wirklich aufrichtig derjenige (immer weiter einen solchen Ziel verfolgend), den man sein möchte, dann gibt es immer seltener bis  äußerst selten Frauen, die dich opportunistisch lieben und immer mehr und mehr die, die nicht anders können, als von dir so stark angezogen zu werden, dass du sie schwer loswerden würdest, selbst wenn du es wolltest.   

Ich kenne mehr Frauen, die idealistisch lieben, als umgekehrt. Und meiste Menschen werden idealistisch lieben, egal welche Einstellung sie vorher hatten, wenn sie jemanden treffen, von dem sie wirklich getroffen sind. Vielleicht ,sollte man aufmerksamer zu den Beispielen werden, in denen die Frauen, die einen vorher opportunistisch liebten, bei einem anderen seiden sind.

Die, die eine starke Persönlichkeit haben und wahrhaftig an sich arbeiten, werden ihren Weg so oder so erkennen und finden, aber es gibt dijenige, die vollkommen ratlos hier reinschauen, felsenfest gemeinte veralgemeinerte `Weisheiten` lesen, glauben und, was am traurigsten ist, leben - weil, wie gesagt, für viele ist es einfacher, schon vorgegebene Rezepte zu befolgen, als sich ernsthaft anzustrengen. 

Glaubst du, der wahre Berater ist der, der dich in die Wahrheit nur im engeren Sinne einweihen kann, was du dann noch lange Zeit mitnimmst und in der nächsten Situation, die nicht durch allgemeine Anleitung zu lösen ist, genauso ratlos dahstehst und nach nächstbesten allgemeinheilmitteln suchst (weil du dich auf die eigene Fähigkeit, Situationen (sei es selbst radikal ungewöhnlich; rein auf deine, spezifische Art) zu lösen verzichtet hast), oder jemand, der imstande ist, dir das ganze Bild, den sachverhalt aus weitem Sicht zu vermitteln um dir deine Position (egal, wie hoffnungslos im Moment) erkennbar zu machen? 

Wenn man aus subjektiver Sicht schreibt, sollte man es auch deutlich so ausdrucken und das wäre einfach fairer in Bezug auf dijenige, die ganz am Anfang stehen...

Wenn immer mehr etwas sehr relatives als feste Überzeugung behaupten und es anderen auf noch aufdrängen, ändert es irgendwann (und schon, wie ich sehe) gravitativ die Sachverhälte selbst.

Dafür, dass du solche Verallgemeinerungen hasst, unterstellst du hier ganz schön viel den Verfassern hier. Ich empfinde es als wichtiger, dass jeder seine Meinung hier schreiben kann - auch im allgemeinen Wortlaut - als dass zensiert wird, nur weil einige hier aufschlagen und nicht mit den Inhalten klarkommen. Dass das ein Forum ist mit vielen sehr enttäuschten, frustrierten und/oder eben auch erfolgreichen Membern, das sollte man wissen und entsprechend den Content hier handeln.

Mir persönlich ist das bewusst und ich kann auf der Ebene, auf der ein "Männer lieben idealistisch, Frauen hingegen opportunistisch" liegt, klar kommen. Mir ist klar, dass bei über 7 Milliarden Menschen überhaupt fast gar keine allgemeingültige Aussage (ausser vielleicht unser Blut ist rot) getroffen werden kann - ich kann aber die richtigen Schlüsse aus einer solchen Aussage ziehen. Oder eben mimimi'n, wie du ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Bud_Fox schrieb:

hat nix mit Verallgemeinerung zu tun. Frauen sind hypergam, Männer nicht 

Und du merkst nicht den Antagonismus dieser zweier Sätze  : ) )))

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.