Der allgemeine Ex-back Thread

11.609 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 32 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Ausgehungert heißt nicht per se Sex: Emotionen, Liebe etc.

Das kann wiederum sein. Hab sie eigtl nie von mir aus angerufen sondern immer sie mich. Und sie hatte sich beklagt paar Monate vor der Trennung dass ich ihr in 5J. vllt 4x gesagt habe dass ich sie liebe. Für mich war halts Tolle an der LTR dass ich sicheren regelmäßigen Zugang zu Sex hatte und sie in Krisensituationen immer da war für mich.

bearbeitet von SuperFrank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, SuperFrank schrieb:

Sex hatten wir aber regelmäßig bis kurz vor Trennung. Ohne Sex würde ich mich trennen, das wusste sie.

Ich meinte sie. Ausgehungert von Dingen wie eingebunden sein in dein Leben, ausgehungert bzgl der Erfüllung ihrer Ziele und Wünsche, etc. Dazu ständig der Stress, bei Dir keine Sicherheit zu haben.

Hat vermutlich letztlich gecheckt, dass es diese Dinge bei dir nicht geben wird.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Gnatz schrieb:

dass sie am liebsten in mich reinkriechen will und nie wieder rauskommen, und ähnliches.

Igitt, das Ferkel 😄

Da du Coach Micha hörst, muss ich dir wohl nicht sagen, dass du auf all ihr Gelaber nichts geben darfst und sie dich natürlich nicht mehr liebt - sonst wärt ihr nicht getrennt und sie hätte die letzten Monate im Bett nicht den Seestern gemacht. 

Das Alles macht sie nur um sich in dieser Geschichte die Rolle zu geben, die sie für sich vorhersehen hat. Die der Ex, die wirklich schlimmer unter der Trennung leidet als der eigentlich Leidtragende. Die selbst zum Schluss noch alles daran setzt gut zu sein, obwohl die letzten LTR-Monate eher tote Hose war...

Aber mit diesem Schauspiel jetzt kann sie sich selbst und ihren Freunden/Familie die wichtigste Botschaft überhaupt vermitteln: "Seht her. Ich bin nicht die Schuldige!"

 

TE, behalte das immer im Hinterkopf und lass dich nicht verarschen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.8.2020 um 13:18 , Gnatz schrieb:

Naja die Beziehung war schon 3 Jahre nicht so prall. Aber mit dem Rest hast Du Recht. Leider konnte ich nicht direkt ausziehen. Ich hab sofort eine Nacht woanders geschlafen, aber wegen der beengten Verhältnisse dort hätte mein Verhältnis zu dieser Person mit Sicherheit gelitten - und das will ich auf keinen Fall.

 

Da hast Du zum Glück unrecht. Ich hab vor 1-2 Monaten "12 Rules for Life" von Jordan Petersen gelesen und das hat mir endlich die Augen über mich selbst geöffnet. Ich will mich für mich selber ändern und sonst für niemand, das hätte sonst auch keinen Sinn.

 

Das sehe ich zum Glück auch so.

 

Ich habe Phasen wo ich rational bin und leider auch Phasen wo ich sie gerne wieder hätte, aber das Zweite wird sich hoffentlich bald legen. Sie hat mir schon angeboten gewisse Dinge weiterhin für mich zu machen, aber da das einen ständigen Kontakt zur Folge hätte habe ich abgelehnt. Wenigstens habe ich keinen allzu großen finanziellen Verlust weil sie nix mitnimmt.

 

Er steht auf sie, sie hat ihn abserviert, er rennt ihr hinterher - das Gleiche Schema wie bei ihren anderen Orbitern... Aber Du hast recht: Das Ding ist durch

 

Nix dramatisches. Es geht mir nicht um das was sie tut wenn sie lügt, sondern um die Tatsache dass sie offensichtlich auf mich scheißt da sie genau weiß, dass ich es hasse angelogen zu werden und ihr das auch mehrfach in letzter Zeit gesagt hab. Das Maß ist einfach voll.

 

 

Absolut korrekt, das sehe ich langsam auch endlich ein.

 

Egal ob sie in 3 Monaten wieder da steht, egal ob sie sich von ihm oder der örtlichen Fußballmannschaft täglich alle Löcher wundvögeln lässt, egal ob nächstes Jahr die Welt untergeht - diese Frau ist für mich Geschichte. Ab jetzt gehts um mich und meine Zukunft. Und sobald man endlich wieder ordentlich reisen kann werde ich schön drei Wochen allein in den Urlaub gehen, dass ich aus meiner Komfortzone rauskomme.

Danke, dass ihr mir die Augen geöffnet und den Kopf gewaschen habt.

Um dich sollte es immer gehen. Auch in einer Beziehung.  Das schließt sich nicht aus.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Suane schrieb:

Und dennoch warst du so verletzt, dass du ihr noch das mit deinem Fremdgehen auf den Weg geben musstest... Was deine Ex im Grunde ja nur bestätigt hat.

Ich glaube, das hat dich schon arg gekränkt, ihr jahrelang durch dein Verhalten vorgelebt zu haben, sie wäre weniger wert als du - um dann aber abserviert und durch nen anderen/besseren Mann ersetzt zu werden. Was dir quasi aufzeigt, dass deine Ex, die du für so gering geschätzt hast... und dennoch ist dein Wert nochmal ne Etage tiefer angesiedelt.

Denn deine Ex hat sich getraut sich weiterzuentwickeln und zu schauen wo sie glücklich werden kann, statt weitere 5Jahre in einer LTR mit Fremdgeherein und ohne Liebe auf der Stelle zu treten.

 

Und da ist der springende Punkt @SuperFrank: Lass die Ex Ex sein... Wie geht es jetzt mit dir weiter? Was hast du gelernt? Was nimmst du für neue Frauenbekanntschaften mit? 

Willst du weiterhin den eisernen Macho spielen (was nicht gut geklappt hat)? Oder noch nen Gang hochschalten und mit körperlicher Gewalt der nächste Frau noch deutlicher machen, wo ihr Platz ist? Oder willst du versuchen eine gute Frau zu finden, mit der du eine Beziehung auf Augenhöhe führen kannst - auch, weil eine gute Frau sich von dir nichts andres bieten lassen wird.

Und letztlich glaube ich, dass deine hart angedichtete Schale und dein schlechter Umgang mit Frauen einen Auslöser in deiner Vergangenheit hat - und es evtl. gut täte da mal dran zu arbeiten.

Trau dich!

Finde auch, dass wenn man seine Beiträge so liest, hört sich das alles nach beleidigter Leberwurst und vor allem so an, als wolle er sich zwanghaft einreden, er wäre der Obermacho in der Beziehung gewesen und die Ex wäre ja nur da gewesen, um die Beine breit zu machen. 

Alles sehr unreflektiert und irgendwie unreif. Gut, dass die Ex die Trennung ausgesprochen hat. Man kann ihr nur wünschen, einen Partner gefunden zu haben, der sie wertschätzt. Müssen ja fünf seltsame Jahre gewesen sein.

Aber vielleicht setzt sich @SuperFrank ja mit der Trennung auseinander, reflektiert, sieht selber ein, dass seine Beiträge etwas komisch und trotzig rüberkommen und arbeitet an sich, um es in der nächsten Beziehung besser zu machen und eine Beziehung anzustreben, in der es mehr als nur ums rumpimpern geht. Man macht ja schließlich 90% der Zeit i.d.R. etwas anderes. Aber naja...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja der Franky hat einen auf Captain Maskulin gemacht. Könnte mir gut vorstellen, dass ihm sein innergame in paar Wochen / Monaten um die Ohren fliegt ( a la Baby komm zu mir zurück, ich hab scheisse gebaut, ich weiß dich jetzt zu schätzen, es wird sich alles ändern) etc. Ihr wisst was ich meine 😀

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Bud_Fox schrieb:

Ja der Franky hat einen auf Captain Maskulin gemacht. Könnte mir gut vorstellen, dass ihm sein innergame in paar Wochen / Monaten um die Ohren fliegt ( a la Baby komm zu mir zurück, ich hab scheisse gebaut, ich weiß dich jetzt zu schätzen, es wird sich alles ändern) etc. Ihr wisst was ich meine 😀

Passiert ehrlich gesagt seit paar Wochen.

Dabei war ich derjenige, der sich nie Gedanken machen musste und sie hat sich jeden Tag in den 5 J. gesorgt dass ich fremdgeh bis hin zu Handy- und Social-Network-Hacking. Schlaflose Nächte hatte sie auch wegen der Angst dass ich untreu bin.

Ich hatte mich total an sie gewöhnt aber mit dem Wissen, dass sie mich so schnell ersetzt hat und ein anderer sie zum Stöhnen bringt, struggle ich grad sehr um ehrlich zu sein.

  • TRAURIG 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, SuperFrank schrieb:

Passiert ehrlich gesagt seit paar Wochen.

Dabei war ich derjenige, der sich nie Gedanken machen musste und sie hat sich jeden Tag in den 5 J. gesorgt dass ich fremdgeh bis hin zu Handy- und Social-Network-Hacking. Schlaflose Nächte hatte sie auch wegen der Angst dass ich untreu bin.

Ich hatte mich total an sie gewöhnt aber mit dem Wissen, dass sie mich so schnell ersetzt hat und ein anderer sie zum Stöhnen bringt, struggle ich grad sehr um ehrlich zu sein.

Hey, deine Ehrlichkeit ist schon einmal gut! 

Setze da doch mal an. Das zu erkennen ist der erste Schritt. Du hattest sie sicher, sagst du. Eine Frau hast du aber nie sicher, so wie du das jetzt erfahren musstest. Setze dich damit auseinander, schau, ob du eigene Baustellen hast (konntest du dich nicht auf sie einlassen? Warum konntest du ihr nicht sagen, dass du sie geliebt hast? Hast du sie überhaupt geliebt? Bindungsangst?... Kann man so weit aufbröseln!).

Du hast den ersten Schritt gemacht und dich hier angemeldet, was gut ist. Lass deine Ex ihr zuliebe jetzt auch in Ruhe. Ping sie nicht an oder so, denn sie scheint dich wirklich geliebt zu haben! Das wäre ihr gegenüber unfair und respektlos. Zoll ihr wenigstens jetzt Respekt, du hast es ja bereits während der Beziehung scheinbar verkackt. Gönn ihr das Glück und arbeite an dir, damit du auch in der nächsten Beziehung glücklich sein kannst! 😉 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, Celica2k schrieb:

Hey, deine Ehrlichkeit ist schon einmal gut! 

Setze da doch mal an. Das zu erkennen ist der erste Schritt. Du hattest sie sicher, sagst du. Eine Frau hast du aber nie sicher, so wie du das jetzt erfahren musstest. Setze dich damit auseinander, schau, ob du eigene Baustellen hast (konntest du dich nicht auf sie einlassen? Warum konntest du ihr nicht sagen, dass du sie geliebt hast? Hast du sie überhaupt geliebt? Bindungsangst?... Kann man so weit aufbröseln!).

Du hast den ersten Schritt gemacht und dich hier angemeldet, was gut ist. Lass deine Ex ihr zuliebe jetzt auch in Ruhe. Ping sie nicht an oder so, denn sie scheint dich wirklich geliebt zu haben! Das wäre ihr gegenüber unfair und respektlos. Zoll ihr wenigstens jetzt Respekt, du hast es ja bereits während der Beziehung scheinbar verkackt. Gönn ihr das Glück und arbeite an dir, damit du auch in der nächsten Beziehung glücklich sein kannst! 😉 

Da werde ich auf jeden Fall reflektieren müssen.

Ich konnte mich auf sie einlassen und geliebt habe ich sie auch wirklich aber ich konnte mir nicht vorstellen sie zu heiraten in den nächsten Jahren weil das Drumherum nicht gepasst hätte und ich noch was erleben will im Leben. Für sie ist es ja neben Vertrauen auch an Differenzen gescheitert. (Unterschiedliche Lebensplanungen, Nationalität, Kinderwunsch bei mir erst in 8 J., bei ihr in den „nächsten Jahren“, bin mit ihrer Mutter nie warm geworden etc.)
Sie sah halt ordentlich aus, der Sex war gut und sie war sehr fürsorglich. Das hat mich sehr gebunden.

Nach der Trennung gings mir eigtl ganz okay, hab viel mit Freunden gemacht aber seit sie so schnell nen Neuen hat gehts voll aufs Ego und ich werd das Kopfgeficke nicht los wie sie gemeinsam Sex haben. Ich will sie nicht unbedingt zurück, es ist nur dass jmd anders sie jetzt knallt und ich die Bilder nicht ausm Kopf kriege.

Wichtiges Detail: Sie hat mir 4 Monate vor der Trennung noch eine mega Stelle in ihrer Firma verschafft. Wir sehen uns aber Gott sei dank nicht. Das meine ich aber mit „sie war sehr fürsorglich und hat sich gekümmert“

bearbeitet von SuperFrank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, SuperFrank schrieb:

aber ich konnte mir nicht vorstellen sie zu heiraten

Heirat Schmeirat... mach dich hier mal nicht dran so fest, sondern vielmehr an deinem alltäglichen Verhalten und der Fremdgeherei. Da kannst du gerne anfangen und überlegen, warum du so warst, warum du so gehandelt hast, und was du bei einer neuen Frau anders machen würdest.

Das jetzt musst du gut lesen und verinnerlichen: Seine eigenen Fehler aufzugreifen und sich einzugestehen, ist ein wirklich schmerzhafter aber nötiger Prozess. Und dazu gehört mehr als nur ein lapidares "Ja, das Fremdficken war schon scheise. Habs kapiert". Da muss stattdessen richtig in die Tiefe gegangen und reflektiert werden.

Und auch die Vorstellung wie sie jetzt auf dem Nächsten reitet und beim Kommen förmlich explodiert ist unangenehm, gehört aber mit dazu.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft dabei. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SuperFrank wenn deine Ex-Partnerin nun Mitte bzw. Ende 20 ist, dann hast du dennoch einiges richtig gemacht. Ich behaupte sogar, dass die Beziehung 5 Jahre wegen deines Verhaltens hielt und nicht zwangsläufig deswegen beendet wurde. Ist die Frau am Beziehungsanfang zwischen 20-25 kannst du mehrheitlich mit einem natürlichen Ablaufdatum der Beziehung rechnen, unabhängig von dir. In dieser Zeit ist die "das-Gras-ist-auf-der-anderen-Seite-grüner-Mentalität" zu dominierend. 

Neben Sex braucht eine Frau natürlich auch Liebe. Allerdings sind Frauen feinfühlige Wesen, die auch aus simplen Alltagssituationen eruieren können, wie du für sie empfindest. Da braucht es keine ständigen Liebesbekundungen und Rosensträuße. Wenn eine Frau - aus oben genannten Gründen - nach dem anderem Gras giert, dann beginnt die vermeintliche Fehlersuche, um schnellstmöglich emotional aus der Sache rauszukommen. 

Zum Thema Sex: Gut, sie fickt mit nem Neuen. Mich würde allerdings viel mehr triggern, dass in den letzten Wochen/Monaten der Trennung unterbewusst nur noch aus Mitleid bzw. zum Schein mit dir gefickt hat. Du kannst dir sicher sein, dass sie beim Sex wohl nicht an dich gedacht hat. Du warst gedanklich schon längst in der Tonne. Es fehlte eben nur noch der perfekte Zeitpunkt, dich für immer zu streichen. Und für Mitleidf-bzw. Scheinficks sollte sich jeder Mann zu schade sein. 

  • LIKE 1
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem ”sie fickt nen anderen... ich glaub ich häng mich auf o.ä.“ kennen wir doch alle irgendwie mehr oder weniger.

Das ist mateguarding. Im Prinzip das verteidigen des Partners bei dem unser Gehirn “Paarung!“ sagt. 
 

gibt es auch im Tierreich. Gewisse Enten und Schwäne bleiben ihr Leben lang mit einer anderen Ente 🦆 monogam. Wenn da eine fremde Ente ran will, rasten die völlig aus. Historisch gesehen hat das bei Menschen auch Sinn gemacht.

es ist also mal wieder nur reine Biochemie die da abläuft wie so oft. Das hilft zwar in dem Moment nicht wirklich, aber vielleicht ja n bisschen....

bearbeitet von Bud_Fox
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was du dir definitiv klar machen musst ,das der "Neue" nicht so mit einem Fingerschnipp da war.

Im Fachjargon nennt man das Monkey Branching

Monkey branching can also be seen as a way of rebounding from a relationship that hasn’t quite finished yet. Or a way of making sure that when a relationship ends, you still have a romantic connection with someone. This is often the case with people who don’t like to be alone or are seen as serial monogamists - a person who always has a boyfriend or girlfriend. )

Eine Frau die Warmwechselt , besonders nach mehreren Jahren Beziehung , hat mit der Beziehung schon lange abgeschlossen und brauchte nur einen Vorwand/Sicherheit/rationalisieren Grund .

Frauen ,die entweder ihr Lebenlang immer ohne grossen Abstand in Beziehungen waren ,sind für mich Red Flagged . 

Genauso Frauen , die mir sagen das sie nie länger als 1 jahr oder weniger eine Beziehung hatten (ü30) . 

Also um für eine LTR in Frage zu kommen .

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Namelessone schrieb:

Was du dir definitiv klar machen musst ,das der "Neue" nicht so mit einem Fingerschnipp da war.

Im Fachjargon nennt man das Monkey Branching

Monkey branching can also be seen as a way of rebounding from a relationship that hasn’t quite finished yet. Or a way of making sure that when a relationship ends, you still have a romantic connection with someone. This is often the case with people who don’t like to be alone or are seen as serial monogamists - a person who always has a boyfriend or girlfriend. )

Eine Frau die Warmwechselt , besonders nach mehreren Jahren Beziehung , hat mit der Beziehung schon lange abgeschlossen und brauchte nur einen Vorwand/Sicherheit/rationalisieren Grund .

Frauen ,die entweder ihr Lebenlang immer ohne grossen Abstand in Beziehungen waren ,sind für mich Red Flagged . 

Genauso Frauen , die mir sagen das sie nie länger als 1 jahr oder weniger eine Beziehung hatten (ü30) . 

Also um für eine LTR in Frage zu kommen .

 

Weiß aus guten Quellen, dass sie ihn tatsächlich später über ein soziales Netzwerk kennengelernt hat. Und bisher auch keinen GV mit ihm hatte. (Ihre beste Freundin erzählt mir leider alles, das weiß sie aber nicht)

Hatte sie aber auch direkt angesprochen darauf und sie verneinte. Ich habe ihr auch immer gesagt, wenn sie jemand anderen kennenlernt, soll sies einfach sagen - wir trennen uns ohne Drama .Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie extrem treu ist. Sie hat zu Beginn der Beziehung erstmal alles wie Insta, Facebook etc. gelöscht und sich nach Trennung dort angemeldet.

Klingt für mich einfach wie ein Rebound, aber wer weiß obs nur Rebound ist oder mehr. Jedenfalls ist sie sehr emotional und kann nicht allein sein (Vater abgehauen, Verlustängste, Hilflosogkeit und extremes Klammern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

I feel you. Geht mir auch teilweise so. Ich kann dir deine Fragen nicht beantworten, sondern nur sagen, dass du nicht alleine bist 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Mir ist natürlich klar, dass diese Gedanken völliger Schwachsinn sind. Und ich wundere mich selbst sehr darüber, dass ich ihr unterbewusst so lange verbunden bleibe. Vor allem vor dem Hintergrund, dass ich das ja gar nicht möchte und auch nicht bewusst aktiv in Erinnerungen schwelge. 

Wieso Schwachsinn? Sind doch normale Gedanken irgendwo. War sie nicht längere Zeit ein Teil deines Lebens? Du kannst die Gedanken kaum bewusst aktiv steuern. Also was da oben im Kopf so alles aufzieht. Es kommt und geht halt wieder. Zulassen und beobachten. Die Gefühle sollten nur mit der Zeit immer weniger werden, bis es irgendwann komplett abflacht und es nichts mehr in dir auslöst.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Same here.

 

Wobei ich halt auch dran denke, dass sie nie meine Family kennengelernt hat und trotzdem meinen Eltern z.B. einen Urlaub geschenkt hat oder Hotels gebucht hat als Überraschung für mich obwohl sie nicht viel über hat. Oder dass sie mal Chats von mir mit anderen Frauen fand und trotzdem bei mir blieb und nächtelang weinte aber an mir kleben blieb. Solche Dinge schleichen sich nach der Trennung zumindest bei mir immer wieder in die Gedanken. Habs Gefühl je höher der Invest des Partners im Vergleich zu einem selber war, umso schwieriger wird es zu vergessen.

bearbeitet von SuperFrank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MCMLXXXIX : ich bin damals aus der gemeinsamen Wohnung raus , genau aus dem Grund . Tabularasa, Neuanfang. 

Du kannst höchstens deine Wohnung umgestalten, Möbel neu ausrichten und die Wohnung so verändern, das sie nicht mehr das programmierte Bild liefert,wie als du da zu zweit gewohnt hast .

Aber auch wenn die Trennung für mich kacke war , viel Aufwand etc wusste ich ,das einfach zuviel kaputt gegangen ist über die Jahre, das das auf Partner Ebene je wieder was werden würde . Trotzdem vermisst man da was . Vertrautheit denke ich das höchste Gut was da fehlt .

Die Beziehung lief 7 Jahre, und wenn man als Berufseinsteiger und dauerpleiten Studentin hin zu Führungsposition und Akademikerin alles durch gemacht hat , ist da das Band anders als wenn man nur so ne Ficke fürn Jahr hatte , hoffe du weisst was ich meine .

Aber das Abschließen ist ein zerrender Prozess, und dauert grob genommen 1/3 der Dauer der Beziehung.  

Für mein eigenes Seelenheil hab ich 2 Jahre lang ausser für bissel Sex keinerlei Interesse an Frauen gehabt . Da war aussehen und bissel Humor das A und O . 

Viele kommen nicht darauf klar , nach so einer langen Zeit alleine zu sein , und stürzen sich aus Sehnsucht nach diesem Gefühl in die nächst beste Beziehung (überwiegend Frauen siehe warmwechseln ). 

Ich kann dir nur raten ,auch wenn du deine ex als Menschen noch gut leiden kannst ,lass da viel Zeit verstreichen und irgendwann kann sie auf platonischer Ebene wieder in deinem Leben sein .

Aber das versteht man erst, wenn man mit dem ganzen wirklich abgeschlossen hat und verdaut hat . 

Hätten mir das damals Leute erzählt,  hätte ich es auch nicht geglaubt. 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zeit heilt alle Wunden!
Man kann sich ablenken mit Allerlei und versuchen sein Leben abenteuerlustig zu gestalten, aber letztlich ist es die Zeit ,mit den beiden zuvor genannten Dingen, welche letztlich Erleichterung verschaffen wird. Mache dir daher keinen Stress und mache weiter wie bisher und mit der Zeit verfliegen auch die „letzten Gedanken“. Dennoch ist hierbei anzumerken, dass wir alle einmal in alten Erinnerung schwelgen. Eine vollkommende geistige Loslösung von einer ehemals geliebten Person gelingt meist nie. Es ist auch nicht schlimmes daran, aber man darf es eben nicht zu einem lebensbestimmenden Faktor werden lassen. Man muss es einfach als Erfahrung encodieren und das Leben neu bei den Hörnern packen. 

bearbeitet von Hundemarke
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, SuperFrank schrieb:

Weiß aus guten Quellen, dass sie ihn tatsächlich später über ein soziales Netzwerk kennengelernt hat. Und bisher auch keinen GV mit ihm hatte. (Ihre beste Freundin erzählt mir leider alles, das weiß sie aber nicht)

Hatte sie aber auch direkt angesprochen darauf und sie verneinte. Ich habe ihr auch immer gesagt, wenn sie jemand anderen kennenlernt, soll sies einfach sagen - wir trennen uns ohne Drama .Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie extrem treu ist. Sie hat zu Beginn der Beziehung erstmal alles wie Insta, Facebook etc. gelöscht und sich nach Trennung dort angemeldet.

Klingt für mich einfach wie ein Rebound, aber wer weiß obs nur Rebound ist oder mehr. Jedenfalls ist sie sehr emotional und kann nicht allein sein (Vater abgehauen, Verlustängste, Hilflosogkeit und extremes Klammern)

Sorry, aber das ist irgendwie so n Double Standard.

Sie soll Dir sagen, wenn sie wen anders kennenlernt, während Du sie betrogen hast. 

Hast Kontakt mit ihrer besten Freundin, die Dir Dinge erzählt, dich nix angehen. OK, was das über die Freundschaft der beiden aussagt, ist nochmal so ne Geschichte - aber warum tust Du das ihr an, warum tust Du's Dir an?

Lass sie gehen. Und rede mit ihrer besten Freundin nicht mehr über sie. 

Du versuchst Dir die Trennung zurechtzurationalisieren. Funktioniert nicht. Am Ende bleibt, dass sie weg ist. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Junge für eure Anteilnahme. Ich bin damit offensichtlich nicht alleine. Das zu wissen, tut doch sein Übriges. 

Warum ich meine Gedanken als "Schwachsinn" bezeichne? Nun ja, weil Emotionen ein stückweit auch aus dem Rationalen entspringen. Ich wurde bewusst entsorgt und wohl auch ersetzt. Das war der letzte "gemeinsame" Akt mit der Ex. Dass ist doch ein Umstand, der das unsichtbare Band unwiederbringlich zerreißen müsste. Zumindest würde ich mir das Wünschen, da der Selbstwert das eigentlich einfordern müsste. Tut er aber offensichtlich nur sehr schleppend. Das ärgert mich. Ich möchte wieder frei sein.

Doch egal, was man alles tut, ob man sich in die Arbeit oder den Sport stürzt, sich mit irgendwelchen Mädels trifft, das Band reißt nicht. Sollte an der hier genannten 1/3-Regel was dran sein, dann habe ich ja noch ein Quartal vor mir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Doch egal, was man alles tut, ob man sich in die Arbeit oder den Sport stürzt, sich mit irgendwelchen Mädels trifft, das Band reißt nicht. Sollte an der hier genannten 1/3-Regel was dran sein, dann habe ich ja noch ein Quartal vor mir. 

Naja. Zeit allein isses nicht. Kommt halt auch drauf an, was in einem selbst so passiert. Und was man zulässt.

 

Hattest Du mal irgendwann den Moment, indem Du die Beziehung rückwirkend infrage gestellt hast? So nach dem Motto "was hab ich mir da eigentlich die ganze Zeit gegeben? Und warum?". Ist so ne Mischung aus dem Wut-Anteil des Verarbeitungsprozesses in Kombination mit n bisschen Selbstaufwertung und Selbstreflektion. 

Also so dieser Moment, in dem man wirklich froh ist, dass es rum ist.

Keine Sorge - heisst nicht, dass man den Ex-Partner ab dann negativ sehen muss. Aber ist so einer dieser Knoten, die manchmal einfach platzen müssen. Wo man den anderen dann erstmal so richtig von dem Podest stößt, auf das man ihn innerlich gestellt hat. 

Und gleichzeitig auch sich selbst an den Stellen zu verändern beginnt, wo einen die Beziehung in der Selbstentfaltung blockiert hat.

Hinterher kommt dann irgendwann der Punkt, an dem man die Beziehung erst gar nicht mehr im Kopf hat. Und schließlich dann die Zeit, in der man die Beziehung als solche wieder an sich ranlassen kann. Und eben auch wieder sich erinnern kann an gute Zeiten, ohne dass einen das belastet. 

Dann ist's dann so langsam nur einfach ein Kapitel im eigenen Leben. Und da kann man dann auch nüchtern und unvoreingenommen über platonischen Kontakt entscheiden - und in dem Fall auch unvereingenommen an den Ex-Partner rangehen. Weil man damit durch ist.

 

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.