Der allgemeine Ex-back Thread

11.447 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

So, ich lasse hier als Frau jetzt auch mal die Hosen runter. Ich bin mir zwar unsicher, was ich mir davon erhoffe oder ob ich eure Meinungen (sofern sie nicht meiner entsprechen:D) überhaupt lesen möchte, aber gut.. Ich, weiblich, 28, er 34. (T) Status: Fast Beziehung nach 5 Monaten. Kurzfassung: 5 sehr intensive Monate. Er wollte direkt ein Kennenlernen für eine Beziehung, ich Single bleiben. Später war ich doch verliebt, aber wegen eines heftigen Streits (30.7.) war er sich unsicher, als ich das Thema Beziehung angesprochen habe (23.8.) und ich konnte dann so nicht weitermachen und habe mich "getrennt" (auch 23.8.)- strikte Kontaktsperre seit dem 3.9.

Sorry für den ewig langen Text!! Aber evtl. sind Details wichtig, ich weiß es nicht.

Falls es relevant ist: Mit 18 hatte ich eine 3-jährige Beziehung, wo es aber eignl schon nach 4 Monaten sexuell sehr mies lief. Er war mehr der Kumpeltyp für mich. Trennung erfolgte schon einmal nach ca einem Jahr durch mich, nach einem? Tag habe ich es bereut und wir kamen wieder zusammen, dann später endgültige Trennung, auch eher durch mich angesprochen. Dann war ich ca. 3,5 Jahre single, viel Online Dating gemacht, iwann wollte ich wieder unbedingt eine feste Beziehung haben und habe dann auch online meinen 2.Ex kennengelernt. Es lief direkt wie am Schnürchen, wir kamen sehr schnell zusammen, waren aber doch recht unterschiedlich. Waren insg. 2 Jahre zusammen. Es gab heftige Streits, er sagte Sachen wie " mit deinen Zickereien kann ich nicht leben, bla, such dir dafür jemand anderes", wir haben es dann aber wieder hingekriegt, ich bin zu ihm gezogen, bis dann wieder die Fetzen flogen, er mich nur noch anschrie und nach diesem Tag konnte ich einfach nicht mehr.. Haben es dann noch 1-2 Monate weitergemacht, aber iwann wurde mir klar, dass es kein Zurück mehr gibt. Das Thema wurde dann angesprochen und ich bin ausgezogen, wobei er die Trennung tatsächlich doch nicht mehr wollte. Würde sagen, dass er meine 1. große Liebe war. Nach der Trennung hatten wir über Monate mal mehr, mal weniger Kontakt. Wir hatten einige entspannte Abende, wo wir einfach nur bissch. gekuschelt haben, ungesund gegessen haben und Filme geschaut haben. Ehrlich gesagt war es mega entspannend. 1-2 mal kam es dann doch zu Sex, aber es war klar, dass mein Körper einfach nicht wollte. Jede Berührung wurde unangenehm, ich habe geheult und ich habe es ihm auch gesagt, dass körperliches absolut nicht geht, war auch für ihn (angeblich) kein Problem, haben uns dann auch so draußen einfach getroffen. Richtig Liebeskummer hatte ich bei diesen Beziehungsenden also gar nicht.

Dieser Ex und T wohnen nur 2 Dörfer auseinander. T habe ich dann auch online kennengelernt, als ich natürlich vernünftigen Sex haben wollte. Ich wollte erstmal 1-2 Jährchen Single bleiben. Die Trennung vom Ex war da ein halbes Jahr her. Optisch hat mich T beim 1. Treffen nicht umgehauen (online hat mich eher sein Text überzeugt), aber iwie willigte ich doch einem 2.Treffen zu. Ach so, es wurde schon beim 1. Date klar, dass T eher was festes sucht und hat auch schon Kinderzimmer und so erwähnt ;-) ich habe ihm gesagt, dass ich dafür zurzeit nicht zu haben bin, er wollte sich trotzdem nochmal treffen. Optisch habe ich das Glück, den meisten zu gefallen. Habe ihm auch erzählt, dass ich erst vor kurzem eine Trennung aus dem Fast-Nachbarort hatte. So, T investierte von Anfang an sehr viel. Er schrieb ständig, wollte mich ständig sehen. Das 2. Treffen war direkt bei ihm, wir hatten gigantischen Sex. Er ist dominant, ich eher devot. Paar Wochen später erzählte mir, dass er sich bei Tinder abgemeldet hat, er hätte da keine Lust mehr drauf. Okay, ich habe es ca. 3 Wochen nach ihm deinstalliert. T und ich haben uns praktisch in jedem freien Feierabend alle paar Tage gesehen und der Sex war durchgehend sehr gut, also ich wüsste auch gar nicht, wozu ich jemand anderen treffen sollte. T war auch für mehr Treffen, wo ich schon gesagt habe, ich hätte auch eher gerne mal wieder n Abend für mich. Er sah das anderes, meinte es sei zu 2. immer schöner. Naja. Er hat mir auch in der neuen Wohnung viel geholfen. Iwann habe ich ihm auch erzählt, dass ich mit meinem Ex noch freundschaftlich Kontakt habe. Er hat die Hintergründe zur Trennung nachgefragt und sonst nicht viel dazu gesagt. Sein bester Kumpel und seine Freundin kennen mich vom Sehen von meinem Ex, sie wohnen im selben Dort, die kamen einmal spontan vorbei und waren natürlich sehr überrascht, mich bei T zu sehen. T wurde auch gefragt, ob das was Ernstes mit mir sei, da sein Kumpel sich Sorgen macht, da er auch mal mein Auto hat öfter beim Ex stehen sehen, T hat dann gesagt "wir schauen mal". Jedenfalls war ich dann einmal abends mit meinem Ex zum Essen verabredet, er hatte halt auch mitbekommen, dass ich auch kaum noch Zeit habe und hat mich recht direkt gefragt, ob ich wen für Sex und so hätte.. Ich bejaht, naja, am nächsten Morgen hatte ich ne Nachricht aufm Handy, dass er freundschaftlich doch nicht mehr könnte und keinen Kontakt mehr haben möchte. Ok, fand ich sehr schade, da ich auch nicht den größten Freundeskreis habe , aber ok. T hat das mitbekommen. T machte immer wieder Andeutungen wie "nächstes Mal im Urlaub mit mir ist er ja hoffentlich dabei " und "hier kommen keine anderen Frauen ins obere Bad außer mir ", er räumte mir Schubladen frei und ich war gefühlt jederzeit willkommen. Ich öffnete mich dadurch gefühlsmäßig doch ganz schön, auch in Richtung Beziehung. Natürlich gab es auch schlechte Seiten. Er hing stäändig am Handy während unseren Treffen , checkte Instagram , wir konnten uns tatsächlich auch sehr schlecht miteinander unterhalten. Einmal gab es ne Dramaszene meinerseits, als er direkt nach dem Sex am Handy hing, ich war beleidigt, schottete mich ab, er ist dann nach mehreren Versuchen mich halbherzig zu überzeugen gegangen und meinte dann noch " sowas muss ich mir nicht geben. Machs gut" blabla, mehrere Diskussionen/Erklärungsversuche später haben wir uns noch abends versöhnt. Es lief dann paar Monate sehr gut, die Treffen waren außer mal draußen spazieren gehen/joggen eignl immer zuhause. Ich habe zwischendurch auch angesprochen, was mich stört: Das ständige am Handy sein. Dass wir nicht wirklich miteinander reden können und das wir keine richtigen Dates haben. Er hat auch alles eingesehen und v.a. mit dem Handy wurde es echt besser. An mir hat er tatsächlich nie gemäkelt, ich habe für ihn gekocht, teils mit ihm aufgeräumt und so Sachen. Teils haben wir auch draußen Händchen gehalten. Er hatte nach 4 Monaten Kennen dann Geburstag, ich 3 Wochen später. Er wünschte sich nichts, ich habe ihm dann einen Kuchen gebacken, den er mag und eine nette Karte geschrieben. Er sagte er verbringt seinen Feierabend dann mit seinen Eltern, er ist da eingeladen zum Essen. Ok, ich habe mir gedacht, dann sind wir wohl noch nicht so weit mit Eltern kennenlernen und so. Dann hatte ich Geburtstag, es stand 1-2 Tage vorher fest, dass er den Abend vorher bei mir verbringt. Wir waren dann auf seinen Wunsch hin spontan abends was essen, er hat mich eingeladen. Die Frage, was ich mir wünsche, kam nicht. Er hat mir morgens dann gesagt "Guten Morgen Geburstagskind" und das wars. Er fuhr dann arbeiten. Konnte es ehrlich gesagt nicht ganz fassen, dass er mir nicht mal ein blödes Blümchen hingestellt hatte. Meinen Geburstag hatte er auf seinen großen Bürokalender sogar mit meinem namen+Smiley versehen vor 1-2 Wochen. Sonst hatte kein Name ein Smiley. Ich habe noch (pessimistisch wie ich anscheinend bin) gesagt " na hoffentlich bereust du das Smiley nicht noch " und er ganz schön beleidigt " na du bist ja pessimistisch, was uns angeht" iwie so. Meinen Bday habe ich auch mit meiner Familie gefeiert, ich hatte noch überlegt, ihn einzuladen, aber mich doch dagegen entschieden. Habe ihm dann geschrieben an dem Tag bei der Feier " wäre doch schön, wenn du grad hier wärst" und er geantwortet: "dann beim 29. Geburstag, Kusssmiley". Ich war später abends noch spontan zu ihm gefahren, er meinte er hätte ein schlechtes Gewissen, weil er noch kein Geschenk für mich hätte, es käme aber noch. Habe ihm gesagt "nicht schlimm, ich hätte mich aber auch über eine winzige Aufmerksamkeit dazu gefreut". Generell haben wir nie über uns/unsere Gefühle gesprochen.

Dann kam paar Tage später wieder ein großer Knall. Er hatte gesagt, er ruft mich an, hat er aber nicht, stattdessen kam Stunden später ein Foto, dass er schon auf dem Bau ist. (Sein bester Kumpel baut, da ist er sehr viel). Ich war etwas pissig, weil er mir ja den Anruf zugesagt hatte, habe eine Entschuldigung erwartet und von ihm kam "wenn das dein Ernst ist, haben wir ein echt großes Problem. Denk nochmal drüber nach." Ich habe ihm nochmal versucht zu erklären, warum ich enttäuscht bin. Darauf keine Antwort. Am nächsten Tag kam nicht wie 4 Monate zuvor ein "guten Morgen "oder Ähnliches. Denk ganzen Tag Funkstille, bis ich dann abends explodiert bin. (Ich kann Ignorieren gar nicht ab, sorry. Hätte ihn wohl besser angerufen.) Dann kam wieder von ihm "Wenn du das so sieht, passen wir wohl nicht zusammen. Muss ich mir nicht geben. blabla." Haben dann noch etwas diskutiert, ich habe gesagt, gut, ich komme dann meine restlichen Sachen holen, die ich noch bei ihm hatte. Hab dann 1-2 Tage nur geheult. Bin dann paar Tage später hin, war froh dass ich nicht heulen musste, war natürlich kurz davor. Innerhalb 5 Minuten hatte ich die Sachen, wir haben beide bis auf Minimal Smalltalk nichts gesagt, ich wieder gefahren. (halbe Stunde Entfernung.) Wollte ihm dann eignl was böses schreiben und ihn blockieren, da sehe ich er tippt. Dann hat er da einen Roman geschrieben von wegen unsere Zeit hat mir wohl gar nichts bedeutet, schade, dass "er meinen weiteren Weg nicht begleiten darf". Konnte ich so natürlich nicht stehen lassen, wir wieder hin- und hergeschrieben. Haben dann besprochen, dass wir uns nochmal persönlich sehen. Da wir beide aber die Tage voll hatten, erst fast in einer Woche. Haben dann auf meinen Wunsch noch vorher telefoniert. Da klang er sehr zögerlich, er wüsste nicht, ob er mit meiner Impulsivität leben kann und so. Naja, das war natürlich nicht ganz das, was ich hören wollte. Ich habe ihn dann um Kontaktsperre bis zum Treffen gebeten. Hat er nicht ganz eingehalten, worüber ich mich aber ehrlich gesagt doch gefreut habe. Dann stand das Treffen an, wollten spazieren gehen. Dann kam er plötzlich mit einem Blumenstrauß an. Ich sags euch- noch nie hat mein Körper und die ganze Luft so vibriert, als er da stand 😄 Ich habe ihn lange umarmt, er fragte noch, was in meinem Kopf vor sich geht , ich dann "ich bin so froh, dass du da bist." Es stand gefühlt alles unter Strom, wir haben gevögelt, ich hab vor Freude geheult, naja. Was haben wir nicht gemacht: Geredet. Also über den Streit und so. Danach war alles wie immer, nur noch schöner. Hatten ein paar sehr schöne Treffen. Allerdings wurde ich innerlich doch unruhig. Ich hatte ihn paarmal zu meinen Freunden mitgenommen, er auch zu einem Teil seiner. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass er mich von der Baustelle seines besten Kumpels und bei Aktivitäten mit ihm und seiner Freundin wie Kirmes fernhält. Auch als er noch bei mir war frühstücken und sein Kumpel anrief, erwähnte er mich mit keinem Wort. Kenne das eignl so, dass man auch mal die WE miteinander bespricht und miteinander plant. Habe ihn noch gefragt, ob die beiden mich nicht mögen, er meinte sie wären halt bissch skeptisch wegen meinem Ex, aber sie würden mich bestimmt mögen, wenn wir mal zusammen was machen würden. Habe ihn dann noch gefragt, wie wir das in Zukunft mit dem Wochenende planen machen. Er meinte wenn ich arbeiten bin, müssten wir halt schauen, wenn ich frei hätte, versuchen wir es gemeinsam zu planen und was zu unternehmen. So wirklich toll klang die Antwort für mich nicht. (Ich versuchte mich bei ihm schon wirklich zu öffnen! Ständig zu reden über das, was ich denke, wo ich Probleme sehe, statt einfach beleidigt zu sein) Naja, also nach mehreren mega schönen Treffen erzählte ich auch blöderweise meiner Mutter von ihm. Aber so von wegen habe wen kennengelernt und wir schauen noch. Was macht sie? Direkt meinem Vater erzählt, dass ich einen neuen Freund hätte. Dazu hat er mir dann gratuliert, oweih. Meine Eltern sind eher vom alten Schlag, v.a. mein Vater und wir haben nicht das allerbeste/instimste Verhältnis.

 

Dann kam der große Tag: ich fühlte mich seelisch nicht gut und fragte T, ob ich vorbeikommen könnte. War der Sonntag vor 3 Wochen. Er klar. Wir uns ständig geküsst, gekuschelt, Sex gehabt, gegessen. Dann lagen wir auf der Couch und ich habe ihm gesagt, dass wir reden müssen. Er: worüber? ich: über uns. Naja, habe ihm dann mein Herz ausgeschüttet von wegen wir kennen uns ja jetzt schon 5 Monate und es läuft ja schon von Anfang an sehr intensiv und schön und ich habe mich ihm ja auch geöffnet bezügl. Beziehungswunsch , aber das ich das Gefühl habe, dass wir irgendwo stagnieren. Dass es eben nur zum Teil wie in einer Beziehung läuft, aber nicht vollständig. Der 4. Monat war gefühlt der gleiche wie der 2. Er hat mir dann Recht gegeben, dass es nicht wie in einer Beziehung ist. Er meinte seit dem letzten Streit wäre er sich unsicher. Er könnte sich aktuell nicht binden. Puh, ich war am Boden zerstört. Ich dachte halt, als er mit den Blumen damals ankam, dass das Thema halbwegs erledigt sei. Und keine große Liebesgeschichte hat ja wohl mit einem unsicheren Mann angefangen nach 5 Monaten. Naja, ich habe gesagt, ich kann das alles so dann nicht mehr, ich habe schon mein "Bestes" gegeben in der Kennenlernphase und mehr überzeugen kann ich nicht, will ich nicht. Er sollte mich kennen, ich weiß auch nicht, wie und ob ich diese Impulsivität unter Kontrolle bringe und wenn er damit nicht leben kann, dann ist das so. Habe viel geweint, er sah auch sehr bedrückt aus. Ich habe ihm gesagt, ich möchte keinen Kontakt mehr/ ich werde ihn bei Whatsapp blockieren, das fand er albern und blöd, aber ich habe gesagt, ich brauche das. Habe sonst trotzdem die Hoffnung, dass von ihm  was kommt. Er meint er wird mir dann SMS schreiben. 3 Tage habe ich nur geheult und gearbeitet, am 4. Tag war ich in der Therme, hätte mir das sparen können, habe dann iwann auch nur angefangen zu heulen und wollte nur noch nach Hause. Da habe ich ihm eine SMS geschrieben "Es geht mir so schlecht :(". Er hat dann mit Whatsapp -Screenshots als MMS geantwortet, es war aber alles nur verschwommen zu lesen. Habe ihn dann bei WA entblockt, er hat mir dann nochmal die Screenshots auf meinen Wunsch hin geschickt. Er hatte mir halt die Tage, wo ich ihn geblockt hatte, ständig was geschrieben mit Kusssmileys. Guten Morgen /Wie war die Arbeit und sowas. Ich habe ihm geschrieben, dass er aber wusste, dass ich das nicht lesen kann, er meinte "ich weiß, aber es hat halt geholfen.:(" Es war abends, er schrieb mir dann gute Nacht und am nächsten Morgen "guten Morgen. Du musst mich wohl wieder blockieren, sonst siehst du ja immer, wenn ich an dich denke und ich dir schreibe". Haben dann etwas nett geschrieben, er mir ein Foto von sich geschickt. Er wieder Kusssmileys mit Herz. Habe ihm gesagt, dass die sich falsch anfühlen. Er meinte vill beim Empfänger, aber nicht vom Sender. Habe ihm geschrieben, dass ich mich seit letztem Sonntag ganz schön ungewollt fühle. Da meinte er ":( so sollte das nicht rüberkommen. Ist auch ein falsches Gefühl!!" Ich :"jetzt weiß ich wenigstens, dass ich single bin.." Er: "wenn du das gut findest.. dann wäre ich auch froh an deiner Stelle" ich: "hä.. es hat sich halt anders angefühlt.. Und du hast wohl kaum vergessen, dass du dir unsicher warst/bist"  Er: "Richtig, ich war mir unsicher.. ich bin nicht einfach gefahren :)". Sind dann wieder auf das Thema gekommen, ich habe ihm gesagt, dass wenn er sich jetzt so unsicher ist, das später bestimmt wieder vorkommen wird bei einem Streit. Dass ich nicht weiß, wie ich es bessern soll. Auch, dass ich sauer auf ihn bin, weil er die ganze Zeit von Beziehung gesprochen hat und mir ging es damals so gut und jetzt habe ich den Salat, weil ich verknallt bin und ihm plötzlich nicht gut genug bin. Er:"Das habe ich nie gesagt. Nur das ich mir nicht sicher bin". Ich am weinen "Als ob wir nach dem ganzen Stress überhaupt noch so tolle Treffen haben könnten wie früher. Sag mir einfach was Sache ist, dann kann ich besser damit abschließen. Seine Freunde könnten ihm doch auch sagen, dass das so keinen gibt." Er: " Wenn du das so sagst, hast du wohl recht. Ich wollte mir ja eignl nur ein paar Gedanken dazu machen. Machs gut." --- und blockiert!!! Habe ihm dann eine SMS geschrieben" was soll ich denn machen, was ist, wenn wir so weitermachen und in paar Monaten sagst du mir erneut, dass du dir zu unsicher bist? Meinem Herzen gehts halt grade nicht gut :("  Er nicht geantwortet, ich ihn dann angerufen. Er ist auch drangegangen. Ich habe ihn gefragt, ob er daheim ist, ob ich vorbeikommen kann zum Reden. Er "ja, ich weiß nur nicht, ob das für dich eine gute Idee ist, auch wenn ich mich freuen würde." Naja, habe entschieden, dass ich das für mein Seelenheil brauche und bin zu ihm gefahren. Außerdem wollte ich noch ein TShirt von ihm haben, was ich tragen kann, wenn ich ihn vermisse. Naja, wir lagen dann im Bett, war spätabends. Ich die ganze Zeit geweint und mir alles von der Seele gesprochen. Ich habe nicht gebettelt, dass er es sich überlegen soll oder so. Für mich war das aktuelle Ende eignl klar. Ich war auch der Meinung, dass schon vor dem Streit etwas im Argen lag. Wir haben nie Pläne für die Zukunft gemacht. Immer nur paar Tage weit geplant. Hat er mir auch Recht gegeben, dass das wohl schon als schlechtes Zeichen zu deuten war. An unseren Geburtstagen hätten wir uns unseren Familien eignl. auch schon vorstellen können. Auch, dass er sich so wenig Mühe an meinem Geburtstag gegeben hat.. bin defintiv der Meinung, wäre es ihm wichtig gewesen, hätte er auch was Schöneres auf die Beine gestellt. (er meinte übrigens, er wollte mir einen Haustürschlüssel schenken und mit mir nach Holland ans Meer fahren, aber er hätte keine Zeit/keine Karte dafür gehabt und so) . Naja, hab noch so gesagt, es wird peinlich, wenn wir uns iwann wieder bei Tinder treffen. Er meinte er wird sich da nicht wieder anmelden. (warum weiß er auch nicht) und dass das mit einer neuen Freundin bestimmt noch dauern wird. Wenn wir es nicht schaffen uns wieder anzunähern. (kam aber erst so im 3. Atemzug der 2. Part.) Und meine Eltern denken sicher, was ein Volldepp, dass er mich gehen lässt. Er meinte noch, dass er sehr schlecht über Gefühle sprechen kann. Habe ihm gesagt, dass das ja nicht so schlimm sei, wenn man es denn an Taten und so merkt. Er wollte -trotz dass ich nicht wollte- noch Händchen halten beim Einschlafen. Naja, am nächsten Morgen musste ich arbeiten, ich bin dann gefahren mit seinem T-Shirt. Ich hatte ihn im Vorfeld gebeten, sich nur bei wichtigen Sachen bei mir zu melden. Er fand die Blockierung wohl richtig blöd beim letzten Mal. Und SMS hätte er nicht geschrieben, weil ich das ja nicht gewollt habe. Er meinte ich könne mich immer melden, wenn was sei. Spätabends hat er mir geschrieben, wie es mir geht. Ich ihm geantwortet, er meinte er ist sich viel am ablenken mit der Arbeit/Hausarbeit/Sport. Dann hat er mir die weiteren Tage Gute Nacht geschrieben. Hat nach einem Foto von meinem September Dienstplan gefragt. Ich gefragt, wofür er den haben will, er meinte "ja falls ich mal in deinem Wohnort ins Kino möchte, würde ich dich vill fragen, ob du mitwillst, wenn ich weiß , dass du da frei hast" Ich ihm gesagt, (natürlich alles mit mehr netten Smileys) , dass ich die Formulierung der Frage blöd finde und dass ich aktuell keinen Grund sehe, ihm meinen Dienstplan zu schicken. Hatte auch ständig das Bedürfnis, mein Profilbild zu ändern. Habe dann eins mit dem Kater von meinem Ex reingestellt. Oh, dann hat er mich plötzlich blockiert, als er erfahren hat, dass es der Kater meines Ex ist. Habe ihm dann ne SMS geschickt und ihn angerufen und die Sache erklärt. Er war wohl auch zuvor beleidigt, weil ich ein Foto meines Ex iwann bei fb geliked habe- ehrlich gesagt konnte ich mich nicht mal mehr dran erinnern. Dann hat er mich wieder freigegeben und mir eine gute Nacht gewünscht. Ich hatte ihm dann auf sein Gute nacht ein Bärchen mit Handkuss Gute Nacht geantwortet. Darauf kam nix mehr. Am nächsten Tag hat er auf meinen Status ein Smiley geschickt. Minimal Smalltalk mittags, ich ihm u.a.gesagt, dass er ja nicht mal auf mein Bärchen geantwortet hat. (Er hatte es erst morgens gesehen). Darauf kam bis Mitternacht keine Antwort und es war der erste Tag nach der Trennung, wo kein Gute Nacht kam. Puh, da gings mir wieder dreckig, habe nur dran gedacht, ob noch ein Gute Nacht kommt, was ja eignl völlig unwichtig ist. Da habe ich gedacht, so geht es wieder nicht, es zieht mich richtig runter, wenn ich wieder so hoffe und warte. Habe ihm bei Whatsapp geschrieben" ich kann den Kontakt nicht halten.. es tut alles zu weh." - die Nachricht ging tatsächlich durch- zum Schlafen stellt er nämlich immer den Flugmodus an. Habe ihn dann blockiert. Dann kam eine SMS "gute Nacht.". Nachdem ich dann überlegt hatte, habe ihm ihm geschrieben und ich muss sagen, ich bin etwas stolz auf die Nachricht,da sie denke ich alles ausdrückt, was wichtig ist: "Ein gute Nacht nimmt mich nicht in den Arm, küsst mich nicht und stellt mit mir keinen Weihnachtsbaum auf. Schreib mir bitte nicht mehr". Das ist jetzt 6 Tage her, darauf kam nichts mehr. Ein guter Kumpel meint, wir sollen mal 4-6 Wochen Kontaktsperre haben und dann nochmal schauen. Aber ich weiß gar nicht , ob es dann noch was zum Bereden gibt. Die 2 beschissenen Rede-Tage haben mir gereicht, brauche kein 3. Mal. Ich habe die Hoffnung, dass er sich meldet. Anruft, ein Treffen möchte. Mir am liebsten sagt, wie dumm er war, dass er mich schrecklich vermisst, sein Leben lang mit mir zusammen sein möchte 😄 Haha. Aber ich habe das starke Gefühl, dass er weiß, dass er sich nicht melden braucht, solange er sich nicht sicher ist, was mich angeht. Was halbherziges brauche ich nicht. Aber je länger er sich nicht meldet, umso mehr habe ich auch das Gefühl, dass ich ihm total egal bin und dass er mich am Vergessen ist. Er hatte mich nach der Trennung (nicht meiner SMS!) auch nochmal bei Facebook angeklickt, aber habe seine Anfrage offen gelassen. Er weiß eh, dass ich da nichts poste. Und ich will nichts von ihm mitbekommen aktuell. Versuche es so zu sehen: Das Schicksal wird schon entscheiden. Wenn er doch merkt, er vermisst mich arg, er will mich zurück, soll er sich melden. Und wenn nicht, dann nicht. Werde mich nicht bei ihm melden, solange ich an ihm hänge. Auf andere Kerle habe ich aktuell null Lust, egal in welcher Hinsicht. Ich will auch nicht auf biegen und brechen noch paar schöne Monate mit ihm haben und dann merkt er doch, dass ich es nicht bin. Deswegen soll er sich melden oder auch nicht. Ich hoffe, man konnte den ganzen Text so halbwegs verstehen. Bin jetzt auch schon zu müde, um nochmal Korrektur zu lesen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deinem Text zufolge funktioniert bei euch nur der Sex. Die ganze Blockiererei ist auch sinnlos, wenn man ständig ein Ersatzmedium ausgräbt.

Das mit deinem Geburtstag lässt zudem tief blicken. Geburtstage in der Kennenlernphase sind die besten Gelegenheiten, um den potenziellen Partner mal auf den Wertekodex abzuklopfen. Eine Kleinigkeit reicht völlig. Nichts gepaart mit Ausreden ist wirklich schwach. Glaubst du ernsthaft, dass sich das jemals ändern wird, wenn schon der Anfang nicht funktioniet? 

Deine Kennenlernphase erinnert mich überdies an meine Jugendliebe mit Anfang Zwanzig: Geile Fickerei, viel Drama, Blockierung hier, Bekundungen und Versöhnung da. Das gibt den perfekten Nährboden für Emotionen. Aber mit 28 will und braucht man das doch nicht mehr, oder doch?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Debri27: Interessant mal so eine Story aus der Sicht einer Frau zu lesen. Danke erstmal dafür!

Also für mich liest sich das so, dass er sich deiner ziemlich sicher ist. Er weiß, dass er dich haben könnte und das macht dich vielleicht uninteressant? Deine SMS, die du feierst, hat bei ihm glaube ich genau das Gegenteil bewirkt. Du wirkst da ziemlich needy. Aber sobald er merkt, dass er dich verlieren könnte, kommt er wieder an und zieht dich bewusst in seinen Orbit. Vielleicht hat er Alternativen am Start?

Tl; dr: um das ganze Drama mal zusammenzufassen: ich habe hier mal den weisen Spruch gelesen "was holprig startet bleibt in der Regel auch holprig". Denk mal drüber nach. Selbst wenn ihr zusammenfinden solltet und er sich binden lässt: Würde die Beziehung auf einer guten Basis stehen? Du willst doch einen Mann, der dich wirklich will und nicht überlegen muss, oder? Das solltest du dir wert sein, nicht eine Option B oder so zu sein. 

 

bearbeitet von Celica2k

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, MCMLXXXIX schrieb:

Deinem Text zufolge funktioniert bei euch nur der Sex. Die ganze Blockiererei ist auch sinnlos, wenn man ständig ein Ersatzmedium ausgräbt.

Das mit deinem Geburtstag lässt zudem tief blicken. Geburtstage in der Kennenlernphase sind die besten Gelegenheiten, um den potenziellen Partner mal auf den Wertekodex abzuklopfen. Eine Kleinigkeit reicht völlig. Nichts gepaart mit Ausreden ist wirklich schwach. Glaubst du ernsthaft, dass sich das jemals ändern wird, wenn schon der Anfang nicht funktioniet? 

Deine Kennenlernphase erinnert mich überdies an meine Jugendliebe mit Anfang Zwanzig: Geile Fickerei, viel Drama, Blockierung hier, Bekundungen und Versöhnung da. Das gibt den perfekten Nährboden für Emotionen. Aber mit 28 will und braucht man das doch nicht mehr, oder doch?

Wir haben schon paar Gemeinsamkeiten. Aber ja, der wirklich sehr gute Sex war von beiden Seiten wohl mit ein starker Grund für die weiteren Treffen. Ersatzmedium gibt es nicht mehr ;-) natürlich gibt es SMS/Anrufe oder er könnte vor meiner Haustür stehen. Aber das wird erstmal nicht passieren. Von meiner Seite kommt nichts mehr. Ja vom Geburtstag war ich auch etwas enttäuscht. V.a. Dingen hat er einen Ersatzschlüssel zuhause rumhängen. Den hätte er auch einfach in einem Brief Umschlag packen können. Oder auf ein DinA4 Blatt n Meer hinkritzeln können und darauf " wir fahren ans Meer :)" schreiben . Mein Kumpel meinte auch, wäre es sein bday gewesen, hätte er wohl noch an dem Tag Schluss gemacht. Ja, ich gebe dir Recht, mit 28 wünsche ich mir auch etwas stabileres. Danke für deine Meinung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Debri27

Danke, dass du deine Story hier geteilt hast.

Die Geschichte mit dem Geschenk finde ich auch äußerst schwach von ihm. Eine Kleinigkeit hätte es schon sein können. Auch dass er nicht über seine Gefühle reden kann, ist schwierig. Ich habe den Eindruck, dass du mir von ihm wolltest als er von dir, du scheinst auf eine gewisse Art und Weise "needy" geworden zu sein, und er hat das gespürt.

Was ich aber gar nicht gut finde, ist dass ihr es nicht hinbekommen habt, mal einen krassen Cut durchzuführen. Nach der Trennung schlaft ihr noch beieinander. Auch die SMS von dir war etwas zu much. Klar leidest du, aber du wärst jetzt vermutlich besser drüber hinweg, wenn du gleich in die Kontaktsperre gegangen wärst - mit den Worten: "Ich möchte keinen Kontakt mehr zu dir, bitte melde dich nur, wenn du bereit bist ernsthaft an unserer Beziehung zu arbeiten. Ich brauche jetzt die Zeit, um mich auf mich zu konzentrieren".

Dieses ständige On/Off, mit Sex, zusammen schlafen, hat dich nur noch mehr fertig gemacht und ist, auch als Negativbeispiel zu sehen, wie es nicht zu laufen hat.

Trotzdem, unschöne Story, schade für dich!

Dir alles Gute!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, teedler schrieb:

Dieses ständige On/Off, mit Sex, zusammen schlafen, hat dich nur noch mehr fertig gemacht und ist, auch als Negativbeispiel zu sehen, wie es nicht zu laufen hat.

Erinnert mich sehr an meine Story. Das ist absolut hochtoxisch. Das brennt sich im Hirn ein und dieses extreme Auf und Ab macht es schwerer, die Beziehung zu verarbeiten und drüber hinweg zu kommen. @Debri27: Aufpassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Celica2k schrieb:

@Debri27

Also für mich liest sich das so, dass er sich deiner ziemlich sicher ist. Er weiß, dass er dich haben könnte und das macht dich vielleicht uninteressant? Deine SMS, die du feierst, hat bei ihm glaube ich genau das Gegenteil bewirkt. Du wirkst da ziemlich needy. Aber sobald er merkt, dass er dich verlieren könnte, kommt er wieder an und zieht dich bewusst in seinen Orbit. Vielleicht hat er Alternativen am Start?

Tl; dr: um das ganze Drama mal zusammenzufassen: ich habe hier mal den weisen Spruch gelesen "was holprig startet bleibt in der Regel auch holprig". Denk mal drüber nach. Selbst wenn ihr zusammenfinden solltet und er sich binden lässt: Würde die Beziehung auf einer guten Basis stehen? Du willst doch einen Mann, der dich wirklich will und nicht überlegen muss, oder? Das solltest du dir wert sein, nicht eine Option B oder so zu sein. 

 

Also ich muss ehrlich sagen, wenn dieses " er könnte mich haben " Gefühl so ein Desinteresse auslöst , finde ich das - egal was Pick up dazu sagt- einfach unnötig und dann soll es halt nicht sein. In meinen 2 Beziehungen gab es sowas auch nicht . Ich bin froh , wenn ich jemanden mag und er Interesse an mir hat und umgekehrt- dabei ging bei mir noch nie was kaputt . Wenn so ein Mann Konkurrenz braucht , könnte ich die ihm natürlich geben , aber ich fühlte mich überhaupt nicht danach und ich halte mir auch keine Orbiter oder was auch immer. Ist für mich ein absolut bescheuerter Grund, wenn es daran scheitert. Kann aber natürlich sein. Alternativen.. Kann natürlich sein, dass er paar Mädels hübsch findet. Gerade wenn ich denke, dass er mich bei einem Teil seines Freundeskreises so ferngehalten hat. Vill war da wer dabei.. Ich weiß es nicht und werde es auch wohl nie erfahren. Wenn er dieses Jahr noch ne Neue hätte , wäre ich aber ganz schön verletzt. Meine SMS, ich weiß , dass sie needy ist. Aber er braucht sich nicht einzureden, bzw ich wollte ganz deutlich machen , dass das Ende nicht an mir liegt. Wie sein" ja ich bin mir unsicher, bin aber nicht einfach gefahren " . Halte sie immer noch für richtig und wenn sie ihm Stress/Muffensausen macht, soll er den Kontakt bleiben lassen, was er ja offensichtlich auch tut. Sonst würde er mir wohl ständig noch ieinen unnötigen Brocken hinschmeißen.

Ja, das mit dem holprig war ja gefühlt die ganze Zeit über. Aber da ich trotzdem immer das Gefühl hatte , dass ich ihm wichtig bin , auch für die Zukunft und er mich ja auch ständig sehen wollte, wollte ich dran "arbeiten " und es nicht einfach hinschmeißen. Insgesamt ist das meiste auch deutlich besser geworden ! Bis auf richtige Dates/gemeinsame WE-Planung. Meine 2 anderen Beziehungen waren so easy in der Kennenlernphase und sind trotzdem am Ende gescheitert - deswegen dachte ich , probiere ich es hier mal weiter 😂 Und natürlich möchte ich einen Mann haben , der sich ganz sicher bei mir ist. Deswegen habe ich es auch beendet und nicht weiterlaufen lassen, als er meinte, er will aktuell doch (noch) keine Beziehung mit mir. Sollte er nochmal ankommen , wird er sich anstrengen müssen , das ganze wieder gutzumachen. Wenn er sich nicht meldet , weiß ich auch Bescheid. Ist auch ok, aber echt hart 🙈 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Debri27 schrieb:

Also ich muss ehrlich sagen, wenn dieses " er könnte mich haben " Gefühl so ein Desinteresse auslöst , finde ich das - egal was Pick up dazu sagt- einfach unnötig und dann soll es halt nicht sein. In meinen 2 Beziehungen gab es sowas auch nicht . Ich bin froh , wenn ich jemanden mag und er Interesse an mir hat und umgekehrt- dabei ging bei mir noch nie was kaputt . Wenn so ein Mann Konkurrenz braucht , könnte ich die ihm natürlich geben , aber ich fühlte mich überhaupt nicht danach und ich halte mir auch keine Orbiter oder was auch immer. Ist für mich ein absolut bescheuerter Grund, wenn es daran scheitert. Kann aber natürlich sein. Alternativen.. Kann natürlich sein, dass er paar Mädels hübsch findet. Gerade wenn ich denke, dass er mich bei einem Teil seines Freundeskreises so ferngehalten hat. Vill war da wer dabei.. Ich weiß es nicht und werde es auch wohl nie erfahren. Wenn er dieses Jahr noch ne Neue hätte , wäre ich aber ganz schön verletzt. Meine SMS, ich weiß , dass sie needy ist. Aber er braucht sich nicht einzureden, bzw ich wollte ganz deutlich machen , dass das Ende nicht an mir liegt. Wie sein" ja ich bin mir unsicher, bin aber nicht einfach gefahren " . Halte sie immer noch für richtig und wenn sie ihm Stress/Muffensausen macht, soll er den Kontakt bleiben lassen, was er ja offensichtlich auch tut. Sonst würde er mir wohl ständig noch ieinen unnötigen Brocken hinschmeißen.

Wenn er (starke) Gefühle für dich hätte, hättest du wahrscheinlich mit dieser SMS auch ins Schwarze getroffen. War aber scheinbar irgendwie nicht der Fall. Mache dir nicht so viele Gedanken, was da wo sein könnte, ob er andere am Start hat oder so. Es ändert ja nichts an der Situation. Hier wird ja das Mindset für die Männer gepredigt "Du bist der Preis!". Wende das auch mal für dich an. Fange nicht an, ihm hinterherzulaufen.

vor 17 Minuten, Debri27 schrieb:

Ja, das mit dem holprig war ja gefühlt die ganze Zeit über. Aber da ich trotzdem immer das Gefühl hatte , dass ich ihm wichtig bin , auch für die Zukunft und er mich ja auch ständig sehen wollte, wollte ich dran "arbeiten " und es nicht einfach hinschmeißen. Insgesamt ist das meiste auch deutlich besser geworden ! Bis auf richtige Dates/gemeinsame WE-Planung. Meine 2 anderen Beziehungen waren so easy in der Kennenlernphase und sind trotzdem am Ende gescheitert - deswegen dachte ich , probiere ich es hier mal weiter 😂 Und natürlich möchte ich einen Mann haben , der sich ganz sicher bei mir ist. Deswegen habe ich es auch beendet und nicht weiterlaufen lassen, als er meinte, er will aktuell doch (noch) keine Beziehung mit mir. Sollte er nochmal ankommen , wird er sich anstrengen müssen , das ganze wieder gutzumachen. Wenn er sich nicht meldet , weiß ich auch Bescheid. Ist auch ok, aber echt hart 🙈 

Finde es gut, dass du daran arbeiten wolltest. Das machen ja grundsätzlich nicht mehr viele. Da wird einfach weggeschmissen und ciao. Da das bei euch aber schon viel Drama in so kurzer Zeit ist, würde ich erstmal die KS rigoros halten. Vielleicht wird er dich vermissen und sich wirklich bemühen. Sei aber vorsichtig!

Dir erst einmal viel Kraft, die KS durchzuziehen. Meldet er sich nicht, hast du deine Antwort. Ist zwar hart, aber die Fragen, die dir im Kopf rumschwirren, werden irgendwann egal. War/ist bei mir genauso. 😉 

bearbeitet von Celica2k

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, teedler schrieb:

@Debri27

Danke, dass du deine Story hier geteilt hast.

Die Geschichte mit dem Geschenk finde ich auch äußerst schwach von ihm. Eine Kleinigkeit hätte es schon sein können. Auch dass er nicht über seine Gefühle reden kann, ist schwierig. Ich habe den Eindruck, dass du mir von ihm wolltest als er von dir, du scheinst auf eine gewisse Art und Weise "needy" geworden zu sein, und er hat das gespürt.

Was ich aber gar nicht gut finde, ist dass ihr es nicht hinbekommen habt, mal einen krassen Cut durchzuführen. Nach der Trennung schlaft ihr noch beieinander. Auch die SMS von dir war etwas zu much. Klar leidest du, aber du wärst jetzt vermutlich besser drüber hinweg, wenn du gleich in die Kontaktsperre gegangen wärst - mit den Worten: "Ich möchte keinen Kontakt mehr zu dir, bitte melde dich nur, wenn du bereit bist ernsthaft an unserer Beziehung zu arbeiten. Ich brauche jetzt die Zeit, um mich auf mich zu konzentrieren".

Dieses ständige On/Off, mit Sex, zusammen schlafen, hat dich nur noch mehr fertig gemacht und ist, auch als Negativbeispiel zu sehen, wie es nicht zu laufen hat.

Trotzdem, unschöne Story, schade für dich!

Dir alles Gute!

 

Danke sehr. Ja vill hätte ich mich nach dem letzten heftigen Streit etwas distanzieren sollen. Aber ich Depp dachte, mit dem Blumenstrauß sei alles wieder gut. Er hat mir auch den Eindruck gegeben. Und dann habe ich gefühlt richtig los gelegt , das stimmt 😅 Mutter von ihm erzählt , gefragt , warum wir so wenig planen , ob er mich bei gewissen Aktivitäten nicht dabei haben will. Naja. Ehrlich gesagt ist es mir aber lieber so, als wäre ich künstlich auf Abstand gegangen und wenn er dann gesagt hätte " du hast ja gar kein richtiges Interesse an mir, du weißt , ich suche was Ernstes, dann passt es wohl nicht ". Das hätte ich mir nicht verzeihen können. So weiß ich , dass es wohl einfach nicht sein sollte. Und wenn ich die nächsten 10 Jahre weiter so Männer kennenlernen sollte, bleib ich lieber Single. Einen dringenden Kinderwunsch habe ich nicht. Als ich nach der Trennung bei ihm übernachtet habe , war es nur Reden. Wir haben uns nicht geküsst /nicht gevögelt. Habe aber immer noch das Gefühl, dass ich diese 2. Aussprache gebraucht habe , warum auch immer. Bereue es nicht. (Hätte allerdings die 4 pck von meinem Lieblingskäse, den er gar nicht isst, aber für mich gekauft hatte ,mitnehmen sollen). 

Ich befürchte , dass er deinen Vorschlag " wenn du ernsthaft an unserer Beziehung arbeiten willst", vermutlich auch gewollt hätte , aber anders als ich. Als ich bei der Trennung bzw paar Minuten vorher sagte , dass seine letzten Rosen schon kaputt seien, meinte er , dann gibt es halt bald Neue. Ich denke er hätte schon gerne das Kennenlernen weitergemacht. Aber ich wollte/konnte halt nicht mehr. Wie soll ich mich auch auf Treffen freuen , in der Art wie zuvor ? Geht nicht , wenn ich weiß , dass er aktuell keine feste Beziehung mit mir möchte. Warum auch immer. Ich hätte mir gewünscht dass er sagt " Ja du bist impulsiv , ich hätte das gerne weniger - ich mag dich aber sehr , ich glaube an uns, lass uns zusammen sein und wir schauen, dass wir daran gemeinsam arbeiten ". So wie ich es auch die ganze Zeit bei Problemen gemacht habe. Bzw ich hatte ihm auch mal gesagt , wenn das ein oder andere nicht besser wird , ist für mich keine ernsthafte Beziehung möglich , da war er ganz schockiert. 

Ich bin der Meinung, nach 5 Monaten, wie wir sie hatten , sollte man wissen, ob man den anderen ernsthaft möchte oder nicht. Er hat sich dagegen entschieden. Ein weiteres Daten wie zuvor hätte mir nicht gut getan. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Celica2k schrieb:

Wenn er (starke) Gefühle für dich hätte, hättest du wahrscheinlich mit dieser SMS auch ins Schwarze getroffen. War aber scheinbar irgendwie nicht der Fall. Mache dir nicht so viele Gedanken, was da wo sein könnte, ob er andere am Start hat oder so. Es ändert ja nichts an der Situation. Hier wird ja das Mindset für die Männer gepredigt "Du bist der Preis!". Wende das auch mal für dich an. Fange nicht an, ihm hinterherzulaufen.

Finde es gut, dass du daran arbeiten wolltest. Das machen ja grundsätzlich nicht mehr viele. Da wird einfach weggeschmissen und ciao. Da das bei euch aber schon viel Drama in so kurzer Zeit ist, würde ich erstmal die KS rigoros halten. Vielleicht wird er dich vermissen und sich wirklich bemühen. Sei aber vorsichtig!

Dir erst einmal viel Kraft, die KS durchzuziehen. Meldet er sich nicht, hast du deine Antwort. Ist zwar hart, aber die Fragen, die dir im Kopf rumschwirren, werden irgendwann egal. War/ist bei mir genauso. 😉 

Vielen Dank! Ja, ich sehe das alles genauso. Wenn es etwas neues geben sollte , melde ich mich. Ich bin schon froh, dass mir keiner empfiehlt , dass ich ihm schreiben soll. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Debri27 schrieb:

Vielen Dank! Ja, ich sehe das alles genauso. Wenn es etwas neues geben sollte , melde ich mich. Ich bin schon froh, dass mir keiner empfiehlt , dass ich ihm schreiben soll. 

Melde dich bei Planet Liebe an. Dann würdest du wahrscheinlich so eine Empfehlung bekommen.

Einfach ghosten und dein geiles Leben leben. Sport, Hobbies, mit den Mädels Lillet trinken. Falls du dir die letzte Hoffnung (die du aber meiner Meinung nach nicht haben solltest) zerstören willst, schreib ihm. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Debri27 Du erwähntest Deine Impulsivität - wie sieht das aus? Ist das was, das du auch bei dir als Baustelle siehst? War das auch in früheren Beziehungen ein Thema? Oder taucht das nur hier nennenswert auf?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Debri27 schrieb:

So, ich lasse hier als Frau jetzt auch mal die Hosen runter. Ich bin mir zwar unsicher, was ich mir davon erhoffe oder ob ich eure Meinungen (sofern sie nicht meiner entsprechen:D) überhaupt lesen möchte, aber gut.. Ich, weiblich, 28, er 34. (T) Status: Fast Beziehung nach 5 Monaten. Kurzfassung: 5 sehr intensive Monate. Er wollte direkt ein Kennenlernen für eine Beziehung, ich Single bleiben. Später war ich doch verliebt, aber wegen eines heftigen Streits (30.7.) war er sich unsicher, als ich das Thema Beziehung angesprochen habe (23.8.) und ich konnte dann so nicht weitermachen und habe mich "getrennt" (auch 23.8.)- strikte Kontaktsperre seit dem 3.9.

Nur Teile gelesen und überflogen, aber, no front gegen dich, du scheinst mir auch ne kleine Drama-Queen zu sein. Ich lese Ex-Geschichten, Drama von deiner Seite, er verhält sich nicht so wie du wolltest, dann reagierst du irgendwie komisch darauf. Ziemliches Theater, auch von deiner Seite aus und auch manchmal echt kindisch, auch zum Teil zickig. Wollen Männer in dem Alter nicht mehr. 

Bist auch selber irgendwie nicht straight. Wie hier schon gesagt wurde, liest sich so wie Teenager-Beziehung. 

 

bearbeitet von Chris1337
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Dustwalker schrieb:

@Debri27 Du erwähntest Deine Impulsivität - wie sieht das aus? Ist das was, das du auch bei dir als Baustelle siehst? War das auch in früheren Beziehungen ein Thema? Oder taucht das nur hier nennenswert auf?

So hat T es genannt. Naja, manchmal (selten) , wenn eine Situation gar nicht so läuft , wie ich sie mir vorstelle - meistens , wenn ich mich in dem Moment nicht so geliebt fühle - wie als ich die Entschuldigung gefordert habe und ich hätte sie wirklich gebraucht , um mich besser zu fühlen , darauf kam dann aber 24 h lang nix- dann kann ich mich/meine Gefühle gar nicht zurückhalten und explodiere dann und mache dem anderen Vorwürfe. Ich bereue es im Nachhinein nicht zu 100÷, weil es mMn dann auch schon immer seine Gründe hatte. Ja denke schon , dass es in der anderen Beziehung auch etwas Thema war. Allerdings war da mein Ex gefühlt noch schlimmer mit. Mein Kumpel hat mir schon das Buch " das Innere Kind in dir" oder so empfohlen. Ich denke schon, dass das eine Baustelle von mir ist. Es kam aber meistens in der Beziehung mit T wenn überhaupt sehr abgeschwächt vor und T hat mich dann auch direkt zum Lachen gebracht und so. Von daher glaube ich weniger, dass das der Hauptgrund für sein Desinteresse ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Chris1337 schrieb:

Nur Teile gelesen und überflogen, aber, no front gegen dich, du scheinst mir auch ne kleine Drama-Queen zu sein. Ich lese Ex-Geschichten, Drama von deiner Seite, er verhält sich nicht so wie du wolltest, dann reagierst du irgendwie komisch darauf. Ziemliches Theater, auch von deiner Seite aus und auch manchmal echt kindisch, auch zum Teil zickig. Wollen Männer in dem Alter nicht mehr. 

Bist auch selber irgendwie nicht straight. Wie hier schon gesagt wurde, liest sich so wie Teenager-Beziehung. 

 

Danke auch für deine Meinung, wird auch was wahres dran sein. Es gab auch einige Situationen , die mMn von seiner Seite sehr merkwürdig liefen, da hätte manch andere Frau noch viel schlimmer reagiert , da bin ich mir sicher. Aber solange ich die Situation nicht konkret gesagt bekomme und wie ich im besten Fall darauf hätte reagieren können , bringt mir das nicht viel. Mein Ex hat mit der Sache mMn nix zu tun, auch wenn das für T natürlich schon etwas blöd ist, wenn es gemeinsame Bekannte gibt, das ist mir klar. Man sollte sich allerdings fragen , warum ich mit meinem Ex problemlos essen gehen kann und mit T werde ich es nie können. Manchmal sind nicht die Ex-Partner " das Gefährliche ", sondern eher neue Bekanntschaften. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Debri27 schrieb:

Man sollte sich allerdings fragen , warum ich mit meinem Ex problemlos essen gehen kann und mit T werde ich es nie können. Manchmal sind nicht die Ex-Partner " das Gefährliche ", sondern eher neue Bekanntschaften. 

Kann ich schon nicht mitreden, weil ich dich direkt aussortiert hätte, wenn eine noch Zeit mit dem Ex verbringt. 

vor 30 Minuten, Debri27 schrieb:

Naja, manchmal (selten) , wenn eine Situation gar nicht so läuft , wie ich sie mir vorstelle - meistens , wenn ich mich in dem Moment nicht so geliebt fühle - wie als ich die Entschuldigung gefordert habe und ich hätte sie wirklich gebraucht , um mich besser zu fühlen , darauf kam dann aber 24 h lang nix- dann kann ich mich/meine Gefühle gar nicht zurückhalten und explodiere dann und mache dem anderen Vorwürfe. Ich bereue es im Nachhinein nicht zu 100÷, weil es mMn dann auch schon immer seine Gründe hatte.

Kindisches und Prinzesschen Verhalten. Gibt sich kein erwachsener Mann mit Alternativen. Du meinst, der Typ müsste sich um deine Emotionen kümmern --> musst du selber. Für sowas wirst du mittelfristig genextet, wenn nicht sogar kurzfristig.

bearbeitet von Chris1337
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm lese nur Erwartungen die nicht kommuniziert worden sind und dann die eintretende Unzufriedenheit. 

Ein Mensch ändert sich nicht für einen anderen, wenn er nichts davon hat.  Was übrings scheisse ist , weil es nur temporär ist und nicht dauerhaft .

Zb die Gesichte mit dem "am Handy hängen " ,

Klipp und klar kommunizieren das wenn man gemeinsam Zeit verbringt ,die Aufmerksamkeit und Wertschätzung dem jeweiligen anderen gebührt .  Alles andere ist respektlos.  Schließlich schaufelt man sich für den anderen Die Zeit frei ,um sie mit ihm zu verbringen und nicht um gemeinsam still schweigend soziale Medien zu konsumieren für sich. 

Wenn man das aber so ganz lässig mitteilt wie :

,, hmm hängst wieder am Handy? ..ich schau mal was der Weinschrank hergibt .... " 

und eigentlich mitteilen möchte  :

,, hey .. du hast mich eingeladen um ZUSAMMEN Zeit zu verbringen  , und nicht jeder macht was für sich . " 

den wink mit dem Zaunpfahl verstehen die wenigsten,  weil sie nicht darauf gepolt sind.

da kommt nur an  :

,, ja mach du mal ist ok für mich , ich mach auch was schönes.  "

Sender und Empfänger Modell halt .

bei vielen scheitert es an der Kommunikation einfach . 

einige Paare kalibrieren sich aufeinander von selbst , weil sie auf der gleichen "Frequenz " Funken, andere müssen den richtigen " Kanal" erst finden , und bei manchen klappt es halt nicht. 

bei uns Männern ist auch noch oft das Ego was vor der Tür steht ,und manche Dinge einfach nicht reinlässt.  

bei alltäglichen und Planungsprozessen sollte man immer schauen , das eine Win/Win Situation sich ergibt . Ist natürlich schwieriger als die allseits beliebte Variante des Kompromisses.  Aber da steckt einer immer zurück. 

Beispiel

debri möchte heute Lasagne essen , hat voll Bock darauf. Ihr Freund XYZ möchte aber lieber Spaghetti essen. Er stimmt zu ,Lasagne zu machen möchte aber lieber Spaghetti, aber das sie zufrieden ist , gibt es Lasagne. 

und wenn sie solche Situationen häufen , setzte für Wert Lasagne und Spaghetti einen x-beliebigen anderen Wert ein , wird die Unlust immer größer. 

 

daher immer Lösungsorientiert handeln und kommunizieren.  Viele Dinge lassen sich , vorausgesetzt der Partner ist nicht narzisstisch oder extrem dickköpfig veranlagt,  so lösen für beidseitige Zufriedenheit. 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.9.2020 um 18:47 , MCMLXXXIX schrieb:

Bin ich ganz bei dir, nur wette ich, dass hier schon x Typen mit Frauen zusammengekommen sind, die nicht wirklich dem eigenen Geschmack entsprachen oder auch klar unter der Optik der Ex-Freundin lagen. Sie wurden halt rangelassen. 

Hier dürfen sich jetzt FAST alle Kerle mit ner Dicken melden. Gerne wird von Außen behauptet "er steht sicherlich aif mollig", was mMn selten der Fall ist - dafür viel mehr das oben zitierte. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.9.2020 um 13:33 , Focusrite schrieb:

Das Kind ist mir aber trotzdem sehr ans Herz gewachsen und ich möchte sehr gerne erleben, wie es aufwächst.

Hey @Focusrite,

mein Tipp: Schau dir mal bitte deine rechte Hand intensiv an, und dann hau dir damit bitte kräftig selbst ins Gesicht! 

Denn Glückwunsch💝, dein Satz hier war das Dümmste was ich dieses Jahr 2020 bislang gelesen habe! Und das sollte dir zu denken geben.

 

Überlege mal bitte was du hier schreibst und antworte mal gerne, wie du dir das vorstellst? Bist du dann Babysitter, damit die Mama sich ungestört im Nebenzimmer mit ihrem Neuen vergnügen kann? Bist du, Mama und der Neue und deren neues gemeinsames Baby dann mit bei der Einschulung dabei? Gibst du was zum Führerschein dazu und hilft beim Einrichten der ersten WG? Wirst du dann so etwas wie der seltsame Onkel der jungen Familie, der selbst nie eine Frau und Kinder hat, den man notgedrungen irgendwie mit einladen muss, aber nie wirklich mit ihm und seinem karrierten Pulli alleine sein möchte?

@Focusrite, was du hier beschreibst ist die Aufgabe deines Lebens. Du hast aus verschmähter Liebe das Bedürfnis auf ein klärendes Gespräch aka "Frau die dich nicht will in Beziehung zurück zu labern..." und dazu noch die selten dämliche Intention, das Kind aufwachsen zu sehen...

Das alles zeigt mir, dass du selbst kein erfülltes Leben hast und du gerade daran arbeiten solltest! Denn hättest du ein solches, würdest du es nicht für eine Frau wegwerfen, bei der du mal ab und zu die Milch abmelkem durftest, jetzt aber nicht mal das. Mit was gibst du dich hier eigentlich zufrieden und was sagt das über deinen Selbstwert?

Daher BITTE! lies dich hier ein, verstehe was hier geschrieben steht und dann arbeite an dir und deinem eigenen Leben, statt an der Ex und fremden Kindern. Deine Einstellung ist wirklich verstörend und deine daraus resultierende Unterwürfigkeit wohl der Hauptgrund warum sie dich in den Wind geschossen hat, weil sehr sehr unattraktiv. 

Gute Besserung!

 

@rox0r

Am 5.9.2020 um 13:43 , rox0r schrieb:

Hab davor schon gewusst, dass ihr Ex ihren Selbstwert zerstört hat und ihr Komplexe aufgehalst hat, aber dass ist ganz sicher nicht mehr mein Problem, die Beziehung war toxisch genug, dass geb ich mir nicht mehr.

Jajaja, der böse (Ex)Ex ist an allem schuld und dass sie zu einem schlechten Menschen wurde und du glaubst ihr das noch immer😉

Frag dich selbst, wie deine Ex wohl jetzt über dich vor andren redet...

Und bis dahin ist dein Mindset: "meiner Ex geht es sehr schlecht und deswegen wollte sie, dass es mir schlechter geht" - und egal ob du damit nun Abscheu oder Mitleid deiner Ex gegenüber hast... alles akzeptabel. 

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Debri27 schrieb:

Von daher glaube ich weniger, dass das der Hauptgrund für sein Desinteresse ist. 

Du machst dir über alles und allem viel zu viel Kopf. Lass doch mal fünfe gerade sein und nehme das Leben nicht so ernst.

Für mich hörte sich dein Thread an, als ob du deinem Partner zu wenig Luft zum atmen lässt. Man muss nicht über alles diskutieren, interpretieren oder reden. Man kann Sachen auch zerreden...

Was ich nicht verstehe ist, dass du zum dritten mal eine Beziehung eingehst, obwohl eigentlich schon weißt, dass ihr gar nicht zueinander passt.

An deiner Stelle würde ich mir mal Zeit für mich nehmen und mich reflektieren. Was ist schief gelaufen, was habe ich für Bedürfnisse, stören mich manche Dinge wirklich, muss ich jede Sache ansprechen, die mich stört oder kann ich mit diesen Ecken und Kanten leben, hätte ich vielleicht an der einen oder anderen Stelle Kompromisse eingehen können oder anders reagieren. Liegt es vielleicht daran, dass ich ein Problem damit habe, weil es mir so vorgelebt wurde. Kann ich meine Denkweise dementsprechend eventuell ändern.

Du wirst andere Menschen niemals verändern können, sondern immer nur dich. Deshalb bringt es nichts eine Beziehung mit jemanden einzugehen, indem du meinst, dass wird schon oder derjenige wird sich mir schon anpassen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Masterminder schrieb:

Du machst dir über alles und allem viel zu viel Kopf. Lass doch mal fünfe gerade sein und nehme das Leben nicht so ernst.

Für mich hörte sich dein Thread an, als ob du deinem Partner zu wenig Luft zum atmen lässt. Man muss nicht über alles diskutieren, interpretieren oder reden. Man kann Sachen auch zerreden...

Was ich nicht verstehe ist, dass du zum dritten mal eine Beziehung eingehst, obwohl eigentlich schon weißt, dass ihr gar nicht zueinander passt.

An deiner Stelle würde ich mir mal Zeit für mich nehmen und mich reflektieren. Was ist schief gelaufen, was habe ich für Bedürfnisse, stören mich manche Dinge wirklich, muss ich jede Sache ansprechen, die mich stört oder kann ich mit diesen Ecken und Kanten leben, hätte ich vielleicht an der einen oder anderen Stelle Kompromisse eingehen können oder anders reagieren. Liegt es vielleicht daran, dass ich ein Problem damit habe, weil es mir so vorgelebt wurde. Kann ich meine Denkweise dementsprechend eventuell ändern.

Du wirst andere Menschen niemals verändern können, sondern immer nur dich. Deshalb bringt es nichts eine Beziehung mit jemanden einzugehen, indem du meinst, dass wird schon oder derjenige wird sich mir schon anpassen.

Weiß nicht , kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. Als T mir nett sagte , dass ich öfter Kleider/Röcke anziehen soll, weil mir das voll gut steht , habe ich das auch gemacht. Wo ist das Problem? Genauso wie mit seinem Handy Konsum. Würde er natürlich sagen , es ist ihm mega wichtig und er möchte daran nichts ändern, wäre ich wohl gegangen. Aber er hat es selber eingesehen und es wurde auch deutlich weniger. Mit ein bissch Korrektur hier und da lief es wirklich gut , ich weiß nicht , wieso wir nicht zusammen passen sollten. 😄 aber ich muss auch sagen , ich hab kaum Erfahrung in so Beziehungsanbahnungen. War eignl meine erste gescheiterte. Mit anderen Typen war viel früher klar, dass das keinen gibt. Und mit meinen 2 Exen lief zuerst alles am Schnürchen und entwickelte sich erst später blöd. Und es heißt doch immer " viel reden :D" und nicht einfach beleidigt sein oder so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Debri27 schrieb:

Weiß nicht , kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. Als T mir nett sagte , dass ich öfter Kleider/Röcke anziehen soll, weil mir das voll gut steht , habe ich das auch gemacht. Wo ist das Problem? Genauso wie mit seinem Handy Konsum. Würde er natürlich sagen , es ist ihm mega wichtig und er möchte daran nichts ändern, wäre ich wohl gegangen. Aber er hat es selber eingesehen und es wurde auch deutlich weniger. Mit ein bissch Korrektur hier und da lief es wirklich gut , ich weiß nicht , wieso wir nicht zusammen passen sollten. 😄 aber ich muss auch sagen , ich hab kaum Erfahrung in so Beziehungsanbahnungen. War eignl meine erste gescheiterte. Mit anderen Typen war viel früher klar, dass das keinen gibt. Und mit meinen 2 Exen lief zuerst alles am Schnürchen und entwickelte sich erst später blöd. Und es heißt doch immer " viel reden :D" und nicht einfach beleidigt sein oder so. 

Ich versteh halt nicht - warum haste dich nicht einfach früh rausgezogen? Der Beschreibung nach wirkte das halt schon sehr früh sehr stressig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Dustwalker schrieb:

Ich versteh halt nicht - warum haste dich nicht einfach früh rausgezogen? Der Beschreibung nach wirkte das halt schon sehr früh sehr stressig.

Find mal einen Mann, mit dem der Sex bombe ist. Der total nett ist, dir ständig das Gefühl gibt, dass er dich in der Zukunft mit ihm sieht. Und der mega handwerklich begabt ist und einen guten Job hat 😂 Ja, die erste Zeit gab es paar Probleme, aber ich wollte daran arbeiten und es wurde auch immer besser. Bis ich dann auch noch ordentlich Gefühle hatte🤷  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten, Debri27 schrieb:

Find mal einen Mann, mit dem der Sex bombe ist. Der total nett ist, dir ständig das Gefühl gibt, dass er dich in der Zukunft mit ihm sieht.

Genau. Deswegen auch die Flaute mit Deinem Geburtstag. Wie schonmal von jemandem geschrieben: Ist n Indikator. Ob einer voll auf Dich abfährt und bei dir ist. Einer, der dich will und schätzt, hat keine Excuses. Der hat Ideen und n Plan.

Der sah Dich nicht in der Zukunft mit ihm.

  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Debri27 schrieb:

So, ich lasse hier als Frau jetzt auch mal die Hosen runter. 

+

vor 14 Stunden, Debri27 schrieb:

Einen dringenden Kinderwunsch habe ich nicht.

Oha Debri, das sind gleich 2 der 3 besten Dinge an Frauen. 

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.