Der allgemeine Ex-back Thread

11.431 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Echt krass gute Beiträge gelesen. Bei so vielen Punkten wiedergefunden.

Zum Thema Schuld: war/ist bei mir ja genauso. Ich selbst sehe mich nach wie vor als der Part, der den Löwenanteil am Scheitern der Beziehung hat. Was mir aber unheimlich hilft: das Wissen, dass ich damals eine schlechtere Version meiner selbst war. Ich habe zwischenzeitlich an mir gearbeitet. Bücher gelesen. Pause gegönnt. Übungen gemacht, die den Selbstwert steigern. Fokus auf mich, alleine sein können. Mehr Wert auf wenige gute Freunde legen. Wert auf Familie, Hobbies, Sport legen. Das beherzige ich alles seit rund einem halben Jahr. Ich bin noch lange nicht am Ende, aber ich bin gespannt, wo die Reise hingehen wird. 

Das Forum hier und Red Pill hat meine Sicht auf das ganze Thema rund um Frauen extrem geändert. Ob es besser ist? Ich weiß es nicht. Ich bin aktuell in so einer Art Zwiespalt. Lerne neue Frauen kennen, betrachte sie aber mit anderen Augen. Alles von Red Pill glaube ich nicht. Die Frage ist, ob ich jemals wieder so krasse Gefühle wie für meine Ex empfinden werde. Da war ich aber noch Blue Pill. Diese Zeit liegt hinter mir. Ich frage mich auch heute, ob ich Schluss gemacht hätte, wenn ich hier keinen Thread eröffnet hätte, damals Anfang März. Manchmal frage ich mich, wie es heute wäre, hätte ich es nicht gemacht. Hätte ich das Ruder rumreißen können? Hätte ich es früher oder später gegen die Wand gefahren? Ich muss mich damit abfinden, dass ich verführungstechnisch bei meiner Ex zu 100% versagt habe. Aber ich war damals eben einfach nicht "fähig" eine gesunde Beziehung führen zu können. Das ist Fakt und nicht änderbar. Ich habe mir immerhin diesbezüglich selbst verziehen. Wenn man anderen Menschen verzeihen kann, wenn irgendwas verbockt wurde, sollte man sich selbst auch verzeihen können.

Einer hatte es schön geschrieben: man sieht sich jeden Tag im Spiegel. Und man muss in erster Linie mit sich selbst im Reinen sein.

Fakt ist, dass die Zeit prägend war. Ich bin mittlerweile an dem Punkt, wo ich meiner Ex alles Gute wünschen kann. Ich hoffe, dass sie mit ihrem jetzigen Macker glücklich wird und nicht so extreme Ups & Downs hat, wie sie es mit mir hatte. Ich weiß, dass sie unreflektiert in die neue Beziehung gegangen ist. Sie hat große Baustellen, die nicht nach 3 Monaten abgeschlossen sein können. So sehr sie mich auf den Boden geworfen hat: irgendwo bin ich ihr aber dankbar. Dafür, dass sie mir meine Baustellen gezeigt hat. Mich motiviert hat, an den Baustellen zu arbeiten, um auf kurz oder lang qualitativ bessere Frauen finden zu können. Denn da können wir uns alle sicher sein: die werden kommen. Auch, wenn es bei dem ein oder anderen länger dauert. Die Zeit WIRD regeln, definitiv. 

bearbeitet von Celica2k
  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Celica2k

Cooler Post, erkenne mich in vielen Punkte wieder.

Bin zur Zeit nach ca. 2 Monaten an einem ähnlichen Punkt wie du auch. Wünsche meiner Ex auch das Beste für die Zukunft und 
drücke ihr die Daumen das ihre Wünsche und Träume sich erfüllen werden. Habe jedoch auf Grund meiner intensiven Reflexion
der Beziehung einige Punkte festgestellt und erkannt die mich irgendwie verunsichern weil ich diese nicht vorher gesehen oder
bemerkt habe. Was mich zur Zeit wütend macht, ist die Tatsache das ich mich immer wieder frage warum ich in meinen Beziehungen
bis jetzt solche Zeichen und Hinweise nicht korrekt gedeutet oder nur schon wahr genommen habe... 

Hey, alles Alte das nicht mehr ist, schafft Platz für etwas neues und gib somit Raum für Verbesserung!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Celica2k wie bei jeder anderen "Bewegung " sollte man das nehmen, was für einen greift und was nicht funktioniert verwerfen . Also ausprobieren sollte man es ,und wenn es für einen selbst dann nicht passt, was anderes ausprobieren . Viele Wege führen nach Rom .

Ich für meinen Teil hab aus der Redpill Bewegung/Theorie das mitgenommen ,das man über die rosa rote Brille schauen muss ,egal zu welchen Zeitpunkt , sei es Kennenlernphase oder nach 2-3 jahren+ LTR . 

Seinen eigenen Weg folgen anstatt dem des anderen nachzugehen . Wenn man ihn gemeinsam erschließt, ist es gut . 

Wenn nicht , nicht auf irgendwelche Veränderungen hoffen sondern konsequent sein Weg dann gehen . 

Es ist dein Leben was du leben musst, nicht irgendwelche Wertvorstellungen für andere .

Als Beispiel: 

Ein Freund von mir ,den ich seit 23 Jahren kenne , brauchte Hilfe. Meine damalige Freundin mit der ich 7 Monate zusammen war wollte an dem Tag einen Ausflug naheliegend (30km) machen mit mir . Ich habe ihr gesagt ,das wir das verschieben müssen auf einen anderen Tag da Mark gerade dringend diese Hilfe benötigt. 

Das hat sie nicht verstanden . Ich würde ihn ihr vorziehen usw . 

Der Mensch ist aber seit mehr als 2 Dekaden in meinem Leben, hat viel erlebt mit mir und hat gerade Priorität.  

Sie hat einfach nicht verstanden, oder kannte sowas nicht , für einen wirklich da zu sein . Ihre längsten Freundschaften hielten im Schnitt zwischen 2 und 5 Jahre.  Mit einer Schulfreundin aus dem Gymnasium hat sie noch alle Jubel Jahre mal sporadischen Smalltalk Kontakt. 

Und anstatt sowas wertzuschätzen, kam ein Eifersucht Drama auf . 

Es war jetzt kein mega Trip der geplant war ,wir beide waren dort schon oft, und hatten es spontan 3 Tage vorher beschlossen hin zufahren . 

Im Grunde hat es mir gezeigt,  zukünftig wird es bei solchen Situationen stets Drama geben , und das wird sich nicht ändern weil sie es weder verstehen wollte noch akzeptieren wollte .

Das sind Attitüden, die nicht verschwinden und solange man so seinen Willen durchsetzt, ändert sich nichts.  

Fazit : 1 Monat später hab ich im ruhigen Ton ihr gesagt ,das es für mich so nicht passt und ich Die Zeit die schön war , mit ihr genossen habe, aber auch merke, das langfristig wir nicht auf den selben Nenner kommen werden .

Einen Monat nachdem ich ihr den Laufpass gegeben hatte ,kamen noch so ein zweideutiger Ping per whatsapp ("wann ich sie wieder mal dominierten würde .... " ) die ich mit "hm  garnicht mehr .." beantwortet habe worauf ein " Schade " zurück kam und nie mehr von ihr gehört habe .

TLDR : renne keiner hinterher,  wenn du das selbige erfahren mal hast,  das eine dir hinter her rennt ,auf die du keine Lust mehr hast,  merkst du auch das es nervtötend ist und noch weniger Bock auf diese Person bekommst als aktuell .

 

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Namelessone:

Respekt, wie rational du deine Ex da genextet hast. Da stellt sich mir aber eine Frage: waren Gefühle für diese Frau vorhanden? 

Klar, du hast absolut richtig gehandelt. Hätte auch eher dem Freund geholfen als mit der Freundin dann einen Tagestrip zu machen. Logisch. Aber dann im weiteren Verlauf die Freundin zu nexten. Uff. Ich meine, ein Stück weit kann man sie ja auch verstehen. Vielleicht hat sie sich einfach mega auf den Ausflug mit dir gefreut. Klar, hat sie dann übertrieben, aber hatte sie innerhalb eines Monats die Chance, ihr Verhalten langfristig anzupassen? 

Nur so meine Gedanken, als ich deine Zeilen gelesen habe. Aber kenne ja auch nicht den kompletten Background. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Celica2k schrieb:

@Namelessone:

Respekt, wie rational du deine Ex da genextet hast. Da stellt sich mir aber eine Frage: waren Gefühle für diese Frau vorhanden? 

Klar, du hast absolut richtig gehandelt. Hätte auch eher dem Freund geholfen als mit der Freundin dann einen Tagestrip zu machen. Logisch. Aber dann im weiteren Verlauf die Freundin zu nexten. Uff. Ich meine, ein Stück weit kann man sie ja auch verstehen. Vielleicht hat sie sich einfach mega auf den Ausflug mit dir gefreut. Klar, hat sie dann übertrieben, aber hatte sie innerhalb eines Monats die Chance, ihr Verhalten langfristig anzupassen? 

Nur so meine Gedanken, als ich deine Zeilen gelesen habe. Aber kenne ja auch nicht den kompletten Background. 

Ich stecke einfach bei gewissen Dingen nicht mehr zurück . Hab ich bei meiner ewig langen LTR damals gemacht, die letzten 2 jahre waren reine zweck wg nurnoch aus Gewohnheit. 

Habe mich zugunsten ihrerseits geändert ,temporär wohlgemerkt, als diese Beziehung vorbei war hab ich mit Genuss die Dinge wieder gemacht , worauf sie kein Bock hatte (wandern,kulturelle Sehenswürdigkeiten ansehen, Konzerte .. )

Gefühle im Sinne das ich sie mochte, gerne Zeit mit verbracht hab , ja . Aber ich hab früher zu schnell emotional Zugang gewährt und das ist einfach nicht gut . Einerseits bis du dadurch offen für Manipulation und verletzbar, und andererseits wenn du merkst , klappt doch nicht sitzt du am Ende mit einem Scherbenhaufen und zweifelst das du nie die richtige finden wirst, und wirst irgendeine Ex wieder glorifizieren. 

Gewisse Ebenenen müssen sich spiegeln finde ich ,wenn es Richtung LTR geht , und natürlich auch Ecken und Kanten die nicht übereinstimmen.  Aber diese Situation zeigte ,ihre Loyalität gilt nur ihrem eigenen nutzen .

Für sie war das nur "toll, was mach ich nun an dem Tag, muss selber mal schauen worauf ich Bock hab ... " 

Ich hab danach ihr es mehrfach versucht zu erklären , das das gerade wichtiger war als ein popeliger Trip . Das sowas halt spontan dazwischen kommt ,und nicht geplant .

Aber wenn man sowas schon paar mal erlebt hat, weiss man einfach das sowas nicht verschwindet .

Menschen sind was das angeht sehr berechenbar 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, an alle die mir geantwortet haben : Sein Ping kam vor 20 Minuten als SMS. " Hallo, sorry dass ich nochmal schreibe. Will aber schon wissen , wie es dir geht? ."

Ich würde später schreiben " Danke, es geht mir besser." was auch der Fall ist. Ok so? Will nicht wissen/fragen, wie es ihm geht. Außerdem ist so eine wie geht es dir Frage für mich kein Invest/keine Meinungsänderung. Ihm dürfte eh bald langweilig sein. Er hat demnächst iwann Urlaub und sein Spanien Urlaub fällt flach. 

 

2 h später ich: " Danke, mir geht es besser. " 

Er 2 min später " Das freut mich sehr." 

Bin schon fast verärgert, dass er mir sowas schreibt. 

bearbeitet von Debri27
Aktueller Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Bud_Fox schrieb:

Whytankyou Sie war die Beste mit dem Wissen das ich durch PU und RP habe. 

Das Problem ist die Wertigkeit, die Du der Beziehung zumisst. 

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Debri27 schrieb:

So, an alle die mir geantwortet haben : Sein Ping kam vor 20 Minuten als SMS. " Hallo, sorry dass ich nochmal schreibe. Will aber schon wissen , wie es dir geht? ."

Ich würde später schreiben " Danke, es geht mir besser." was auch der Fall ist. Ok so? Will nicht wissen/fragen, wie es ihm geht. Außerdem ist so eine wie geht es dir Frage für mich kein Invest/keine Meinungsänderung. Ihm dürfte eh bald langweilig sein. Er hat demnächst iwann Urlaub und sein Spanien Urlaub fällt flach. 

 

2 h später ich: " Danke, mir geht es besser. " 

Er 2 min später " Das freut mich sehr." 

Bin schon fast verärgert, dass er mir sowas schreibt. 

Unglaublich flaches Gespräch. Er entschuldigt sich dafür, dass er dir schreibt und kommt danach mit der stumpfesten aller Fragen daher. Stehst du nicht auf dominante Männer? Wenn ja, dann such dir einen mit kommunikativen Fähigkeiten. Seine Antwort brauchst du auch gar nicht interpretieren, denn dabei hat er sich nichts gedacht. Er kann es schlichtweg nicht besser. Seine Konversation folgt 1:1 diesem sinnlosen Schema:

A: Hey du bist hübsch.

B: Danke

A: Gerne (Das freut mich!)

Das sind katastrophale Strukturen. Es gibt tausende Möglichkeiten, eine Frau, die man bereits kennt, so anzubingen, dass letzendlich wieder ein Gespräch (abseits vom flachsten Smalltalk) entsteht. 

Dominanz und Begierde wird eben nicht nur durch den Körper und den Sex erzeugt, sondern zu einem großen Teil auch durch Worte. 

Ich finde dich mit deinem Temperament eigentlich ganz niedlich. Ich würde dir deshalb einen, sorry das ich das jetzt so direkt sage, intelligenteren und kommunikativ besser aufgestellteren Mann empfehlen. Der wird mit dir und deinen Wünschen seinen Spaß haben und dir eher das geben können, was du brauchst. 

Ist jetzt freilich nur ne Ferndiagnose, aber ich habe beruflich mit Kommunikation/Sprache etc. zu tun, und mir stellt es bei deinem dargelegten Kommunikationsverlauf die Haare auf. Ein Garant dafür, dass sich Emotionen aufstauen und Drama entsteht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, MCMLXXXIX schrieb:

Unglaublich flaches Gespräch. Er entschuldigt sich dafür, dass er dir schreibt und kommt danach mit der stumpfesten aller Fragen daher.

 

Es gibt tausende Möglichkeiten, eine Frau, die man bereits kennt, so anzubingen, dass letzendlich wieder ein Gespräch (abseits vom flachsten Smalltalk) entsteht. 

Da ich die letzten 2 Treffen ja fast nur am heulen war, glaube ich, er wollte wirklich (nur) wissen, wie es mir aktuell geht. Und er freut sich darüber , dass es mir besser geht. Ich weiß nicht , ob er mit dieser Frage ein richtiges Gespräch anfangen wollte /gehofft hat, dass ich ausführlicher schreibe. 🤷 Ich hätte dann tatsächlich eher mit einem Anruf gerechnet. Sollte er das Bedürfnis haben , was zu klären/ was auch immer , wird er sich schon nochmal melden. Er hat sich da nie künstlich zurückgehalten. Aber er/die Erinnerung an ihn sind schon am verblassen bzw die negativen Sachen , die er so gebracht hat, erscheinen mehr in meinem Kopf. Danke für deine Antwort 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Debri27 schrieb:

Da ich die letzten 2 Treffen ja fast nur am heulen war, glaube ich, er wollte wirklich (nur) wissen, wie es mir aktuell geht. Und er freut sich darüber , dass es mir besser geht. Ich weiß nicht , ob er mit dieser Frage ein richtiges Gespräch anfangen wollte /gehofft hat, dass ich ausführlicher schreibe. 🤷 Ich hätte dann tatsächlich eher mit einem Anruf gerechnet. Sollte er das Bedürfnis haben , was zu klären/ was auch immer , wird er sich schon nochmal melden. Er hat sich da nie künstlich zurückgehalten. Aber er/die Erinnerung an ihn sind schon am verblassen bzw die negativen Sachen , die er so gebracht hat, erscheinen mehr in meinem Kopf. Danke für deine Antwort 🙂

Sollte, hätte, wollte.

Merkste selber, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Dustwalker schrieb:

Sollte, hätte, wollte.

Merkste selber, oder?

Was denn? Von ihm kommt fast nix , meine Antwort ist entsprechend. Natürlich ist er noch etwas in meinem Kopf , aber ich werde mich auch wieder anderen Männern zuwenden, wenn ich soweit bin. Also ich weiß nicht genau, was mir deine Antwort sagen soll^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten, Debri27 schrieb:

Was denn? Von ihm kommt fast nix , meine Antwort ist entsprechend. Natürlich ist er noch etwas in meinem Kopf , aber ich werde mich auch wieder anderen Männern zuwenden, wenn ich soweit bin. Also ich weiß nicht genau, was mir deine Antwort sagen soll^^ 

Konjunktive und Konditionalsätze. Jedoch ist der Indikativ Dein Freund. 

 

Nimm halt  als Realität an, dass es rum ist und Du niemals eine irgendwie erhoffte "Klärung" kriegst. Das fühlt sich scheisse an. Ist aber dann die Basis, mit der Du arbeiten kannst. Solang Du noch irgendwelche "What ifs" im Kopf hast, hat Dein Kopf immer noch n Ausweg, und kann sich davor drücken, abzuschließen.

bearbeitet von Dustwalker
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Debri27 Hm, schwierig. Meine Beurteilung liegt vlt. auch daran, dass für mich Textnachrichten mit der Fragen nach dem werten Befinden keinen Sinn machen, selbst wenn jemand beim Treffen geheult hat. Niemand wird bei einer solchen Frage einen Seelenstriptease hinlegen. Zu 99% kommt "gut". Das ist wie das "How are you?" im Englischen. Darauf gibt man auch keine ernsthafte Antwort.

Männer schreiben für gewöhnlich nicht ohne Hintergedanken. Zumal er ja vorausahnen konnte, wie deine Antwort sein wird. 

Rechne schon mal mit mehr. Er wird deine Antwort + deine letztendliche "Nichtantwort" wohl erstmalig als Desinteresse interpretieren. Er wird nicht verstehen, dass es an seiner Nachricht liegt und er wird nach einer gewissen Zeit abermals eine 08/15-Smalltalknachricht schicken. 

Lass es mich wissen, sollte es so kommen. 

 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.9.2020 um 16:01 , Debri27 schrieb:

Ich hätte dann tatsächlich eher mit einem Anruf gerechnet.

Anruf ist zu viel Aufwand. Dann lieber vier Worte auf dem Pott abdrücken. 

 

Am 15.9.2020 um 20:30 , Debri27 schrieb:

Er hat demnächst iwann Urlaub und sein Spanien Urlaub fällt flach. 

Ist die Info neu? Woher hast du die? Spionierst du ihm nach?

Du weißt, dass Stalking auch ein Bruch der Kontaktsperre ist?

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Suane schrieb:

Ist die Info neu? Woher hast du die? Spionierst du ihm nach?

Ist keine neue Info 😄 Ist mir nur wieder eingefallen , dass es jetzt um den Zeitraum sein dürfte. Habe ihn nirgends. Bei Whatsapp geblockt , bei FB nicht als Freund. Gemeinsame Freunde haben wir nicht . 

bearbeitet von Debri27
Nachtrag
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann habt ihr denn angefangen, wieder andere zu Daten und wie war es? Mir fehlt eher der Sex als was anderes. Aber mit T war der Sex an sich sehr gut und gepaart mit Gefühlen natürlich das absolute Optimum, also besser kanns eignl nicht werden 🙈 Deswegen weiß ich nicht, ob ich mir den Sex nicht sparen sollte, solange ich noch viel an T denke. Aber hätte schon langsam wieder Lust. (Was direkt nach der Trennung noch nicht der Fall war)  

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, Debri27 schrieb:

Wann habt ihr denn angefangen, wieder andere zu Daten und wie war es?

Viel zu kurz darauf.

Also wirklich eigentlich sofort nach der Trennung. Wollte mich aber ehrlich gesagt nur mit random Sex ablenken.

Funktioniert das? Na klar. Wunderbar sogar. Wie auf Droge.

Ging es mir dadurch aber wirklich besser? Ehrlich gesagt, ja. Die Erkenntnis finde ich fast schon Scheisse. Hatte auch was von wegschmeißen einer langen Beziehung mit darauf folgendem rumhuren. Eigentlich nicht cool. 

Alle um dich rum fragen besorgt „sag mal, geht es dir wirklich gut?“ und denkst dir „hell, yeah!“. 

Und es stimmt auch noch.

 

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Masterthief schrieb:

Viel zu kurz darauf.

Also wirklich eigentlich sofort nach der Trennung. Wollte mich aber ehrlich gesagt nur mit random Sex ablenken.

Funktioniert das? Na klar. Wunderbar sogar. Wie auf Droge.

Ging es mir dadurch aber wirklich besser? Ehrlich gesagt, ja. Die Erkenntnis finde ich fast schon Scheisse. Hatte auch was von wegschmeißen einer langen Beziehung mit darauf folgendem rumhuren. Eigentlich nicht cool. 

Alle um dich rum fragen besorgt „sag mal, geht es dir wirklich gut?“ und denkst dir „hell, yeah!“. 

Und es stimmt auch noch.

 

Ist doch geil Mann , man muss sich die Probleme auch nicht selbst erschaffen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Bud_Fox schrieb:

Ist doch geil Mann , man muss sich die Probleme auch nicht selbst erschaffen 

Natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Masterthief schrieb:

Funktioniert das? Na klar. Wunderbar sogar. Wie auf Droge.

Ging es mir dadurch aber wirklich besser? Ehrlich gesagt, ja. 

Wenn es hilft , ist doch super 😄 Hätte gedacht , man braucht erst ne gewisse Zeit zum Verarbeiten und so. Wie war der Sex am Ende deiner Beziehung ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Debri27 schrieb:

Wenn es hilft , ist doch super 😄 Hätte gedacht , man braucht erst ne gewisse Zeit zum Verarbeiten und so. Wie war der Sex am Ende deiner Beziehung ?  

In Anbetracht deiner "kurzen" Beziehung, und der Fakt, dass du eine Frau (Hypergam blabla) bist, sollte natürlich dazu führen, dass du schnell wieder mit Spaß daten kannst. Also go for it!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.