Mein Leben: So, wie ich es will

91 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Servus zusammen,

ich habe vor zwei Wochen den Entschluss gefasst mein Leben zu ändern. Im Konkreten heißt das,

ich will mehr mit Mädels in Kontakt treten, nicht immer in der Friend-Zone landen und mein Sexleben

auf Vordermann bringen. Und der erste Schritt in diese Richtung heißt für mich Schüchternheit ablegen,

selbstsicher auftreten und nicht entmutigen lassen bei Rückschlägen.

Damit wir uns richtig verstehen: Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass ich seither ein dummes

oder einsames Leben geführt hätte. Ich habe viele Freunde, viele Hobbies und unternehme viel. Aber

in letzter Zeit habe ich verstärkt das Bedürfnis einfach nur mit Mädels zu flirten, sie zu verführen oder

eine feste Beziehung zu führen. Ich glaube, man könnte sagen ich bin ein Spätzünder, aber wie gesagt:

Ich bereue nichts.

Mein Tagebuch soll mir helfen, meine Motivation nicht zu verlieren, meine Erfolge mir vor Augen führen

und im Idealfall Tipps von euch zu bekommen und Erfahrungen auszutauschen. Bei meinen praktischen

Erfahrungen werde ich mich auf die Wochenenden konzentrieren müssen, da ich mit meiner Unistelle

unter der Woche zeitlich voll eingespannt bin.

Freu mich über feedback!
Tiroler

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

18.10.

Nach gefasstem Entschluss mich zu verändern, nehme ich mir am ersten Wochenende

vor alleine auszugehen und zu feiern. Zwar finde ich es auch cool mit meinen Kumpels

feiern zu gehen, aber damit bin ich immer davon abhängig, ob sie auch Zeit und Bock haben.

Da dies in letzter Zeit aber oftmals nicht der Fall war und ich nicht zu Hause rumsitzen wollte,

schmeiß ich mich also alleine ins Partygetümmel. Gut, dass ich in einer Studentenstadt wohne.

Um Mitternacht brech ich auf zur Disko und geh über einen kurzen Abstecher an die Bar

direkt auf die Tanzfläche. Dank der geilen Musik, die genau meinen Geschmack trifft, fällt

es mir leichter zu tanzen und Spaß zu haben. Nach vier Stunden geht’s nach Hause.

Fazit: Hatte ich anfangs Schiss davor, alleine feiern zu gehen, bin ich im Nachhinein voll begeistert

davon und werde das definitiv wieder machen, sollten meine Kumpels mal keine Zeit haben. Ich

habe zwar an dem Abend zu keinen Mädels Kontakt aufgenommen, aber alleine der Fakt, dass ich

den ersten Schritt gemacht habe, pusht mich.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter so!

Das nächste mal nimmst Du dir vor zu 5 Mädels "Hi" zu sagen und im Gespräch zu bleiben.

Magnetism

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

24.10. & 25.10.

Endlich Wochenende! Habe mich bereits die ganze Woche darauf gefreut wieder feiern

gehen zu können und mehr Erfahrungen zu sammeln. Am ersten Abend gehen meine

Kollegen und ich spontan in einen Club und ich kann nur sagen: Dieser Abend sollte

hammermäßig werden!

Die Bude war voll, die Musik laut und gut und nach ein paar Bier war meine Stimmung

am oberen Anschlag: Brust raus, Kopf hoch, tanzen, mitsingen und nicht darüber nachdenken,

ob oder was andere von einem denken. Ich konnte bei dem ganzen Trubel nicht aufhören zu

grinsen, weil ich einfach zu viel Spaß hatte und habe glaube ich dadurch Zufriedenheit auf andere

ausgestrahlt.

Kontakt zu Mädels kam auch zustande, wenn auch eher unbeabsichtigt: Beim Tanzen bin ich ein paar

Mädels mit meinen Armen an den Kopf gekommen. Ich hab sie daraufhin angelächelt, gesagt, dass ich

sie nicht gesehen habe, weil sie so klein seien und dass sie wohl zu wenige Fruchtzwerge gegessen hätten.

Meine Kollegen sind irgendwann gegangen, aber ich noch geblieben. Als auch ich dann ausm Club ging,

haben mich direkt zwei Mädels angesprochen, weil ich Farbe im Gesicht hatte. Im Gespräch mit den beiden

konnte ich dann erfahren wohin sie gehen wollte und hab mich ihnen dann zum nächsten Club angeschlossen.

Auf dem Weg dorthin dann nach Namen gefragt und darüber gesprochen woher sie kommen und ob ich auch

noch an anderen Stellen außer dem Gesicht Farbe hätte… Angekommen im Club sind beide recht schnell

müde geworden (?) und ich hatte alleine meinen Spaß.

Am nächsten Abend dann wieder alleine losgezogen, weil meine Freunde noch fertig vom gestrigen Abend

waren. Davor hatte ich mir diesen Post im Forum übers Tanzen noch durchgelesen

(http://www.pickupforum.de/topic/73847-verfuhrung-durch-tanzen/) und hatte dadurch zwei Schlüsselerlebnisse.

Aber der Reihe nach: Wie beim letzten Mal habe ich mir ein Bier geschnappt und bin ab auf die Tanzfläche

gestürmt. Ich habe mich in die Mitte gestellt, alle um mich herum ignoriert und tanzte einfach drauf los.

Und da sind mir drei Sachen aufgefallen:

Erstens: Ich muss beim Tanzen eine gewisse Zufriedenheit und Selbstsicherheit ausgestrahlt haben, weil ich

ein paar Mal bemerkt habe, wie mir Mädels zugeschaut haben.

Zweitens: Mein Tanzen muss auf andere abgefärbt haben, weil plötzlich Typen zu mir kamen um gemeinsam

mit mir in die Luft zu springen und uns gegenseitig die Songtexte zuzubrüllen usw…(?)

Drittens: Die Verteilung der Leute auf der Tanzfläche war wie im Post beschrieben. Mädels bilden ihren eigenen

Kreis. Ein paar Typen tanzen sie von außen an oder bilden eine eigene Männergruppe. Da fällt jemand, der

alleine tanzt schon mehr auf.

Fazit: Geiles Wochenende gehabt und einiges dazugelernt. In Kürze dann mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey coole Sache dein Vorhaben. Deine Schilderungen kommen mir aus eigener Erfahrung sehr bekannt vor. Werde mitlesen.

Edit: Wobei die Formulierung `weil ich beim Tanzen wohl mit den Armen irgendwie an ihren Kopf gekommen bin` ein wenig zu denken gibt über deinen Tanzstil. :P

bearbeitet von konkretbitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Wobei die Formulierung `weil ich beim Tanzen wohl mit den Armen irgendwie an ihren Kopf gekommen bin` ein wenig zu denken gibt über deinen Tanzstil. :P

Thx man!

Aber das Arm-Kopf-Zusammenspiel hat nichts mit meinem Tanzstil zu tun, sondern mit meiner Körpergröße ;-)

Ein Vorteil, den ich bisher noch nicht beachtet habe...

bearbeitet von Tiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter so!

Das nächste mal nimmst Du dir vor zu 5 Mädels "Hi" zu sagen und im Gespräch zu bleiben.

Magnetism

Danke! Das werd ich definitiv anpeilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.11. & 2.11.

Nach den letzten beiden guten Wochenenden muss ich an diesem Wochenende eine Zwangspause einlegen:

Ich bin krank und nix geht mehr. Folgerichtig gibt es nichts zu berichten.

8.11.

Nach fast vollständiger Genesung starte ich in den Samstagabend und breche Richtung Club auf.

Stimmung gut, Musik gut und dazu noch volle Bude. Dort angekommen gehe ich wieder ohne zu zögern

auf die Tanzfläche und hab dort meinen Spaß beim Tanzen.

Irgendwann merke ich wie ich von einer Gruppe aus Jungs beobachtet werde und stelle ziemlich schnell

fest, dass es Studenten aus meinem Tutorium sind, die es scheinbar nicht fassen können oder lustig

finden mich in einer Disco anzutreffen (WTF?). Ich wandere also auf die andere Seite der Tanzfläche,

um nicht weiterhin das Gefühl zu haben beobachtet zu werden auch wenn es mir egal ist, was sie von mir denken.

Mein gestecktes Ziel für heute ist es zu 5 Mädels Kontakt aufzunehmen, sei es indem ich mit ihnen spreche

oder mit ihnen tanze. Um es vorwegzunehmen: Ich habe es leider nicht geschafft, weil ich nicht „die richtigen“

gefunden habe. Habe ich zu hohe Ansprüche? Die Mädels im Club waren mir entweder zu jung (Teenager)

oder gleich drei Köpfe kleiner als ich oder schlichtweg nicht mein Typ. Ich glaube an einer Auswahl an Opener

hätte es nicht gemangelt, weil ich mich diesbezüglich hier im Forum etwas eingelesen habe.

bearbeitet von Tiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig gemacht. Lass dich bloß nicht von Leuten `die du kennst` von deinen Zielen abbringen!

Das passiert so leicht. Nachher siehst du die Leute nie wieder, hast aber deine Ziel nicht erreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit wir uns richtig verstehen: Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass ich seither ein dummes

oder einsames Leben geführt hätte. Ich habe viele Freunde, viele Hobbies und unternehme viel. Aber

in letzter Zeit habe ich verstärkt das Bedürfnis einfach nur mit Mädels zu flirten, sie zu verführen oder

eine feste Beziehung zu führen. Ich glaube, man könnte sagen ich bin ein Spätzünder, aber wie gesagt:

Ich bereue nichts.

Du sprichst mir aus der Seele. Mir geht es ähnlich ;)

Interessant, was Du hier schreibst! Werde von nun an weiterlesen. Mach weiter so!

Habe allerdings noch eine Frage: Wie alt bist Du?

Causa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig gemacht. Lass dich bloß nicht von Leuten `die du kennst` von deinen Zielen abbringen!

Das passiert so leicht. Nachher siehst du die Leute nie wieder, hast aber deine Ziel nicht erreicht.

Thx man. Das stimmt und deshalb habe ich es auch nicht vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Dieses Wochenende gings wieder ab ins Nachtleben

und es war awesome. A W E S O M E!!!!!! Der Reihe nach:

Unter der Woche habe ich mir überlegt, was vergangenes Wochenende gut und was schlecht

lief und versucht Antworten auf meine Fragen hier im Forum zu finden. Mir sind dabei zwei

Dinge aufgefallen:

  1. Ich hatte bis dahin immer als Ziel bei Mädels gut anzukommen.
  2. Ich war bis dahin immer mit der Erwartungshaltung unterwegs neue Freunde kennen lernen
    oder nen Fick an den Start bringen zu müssen.

Für dieses Wochenende habe ich mir vorgenommen, nicht mehr so vorzugehen (Nothing changes

if nothing changes), sondern folgendermaßen:

  1. Ich gehe völlig offen und frei von jeglichen Erwartungen los und schaue einfach was sich ergibt.
  2. Ich versuche Körbe zu sammeln anstatt zu hoffen, dass sich das Mädel für mich interessiert.
    So wird aus dem negativen ein positives Erlebnis ;-). (Thx to Cycle für diese Einsicht)

Und das kam dabei raus:

14.11.2014

Meine Woche war hart und ich will meinen Freitagabend lieber auf meinem Sofa chillaxend verbringen.

Ich bin einfach nur müde. Letztlich kann ich mich doch aufraffen auszugehen, weil mir bewusst ist,

dass man Praxiserfahrung braucht, wenn man besser werden will und ich dafür unter der Woche

jedoch absolut keine Zeit habe.

Auf dem Weg zum geplanten Club kreuzt eine Gruppe meinen Weg (mff) und eines der Mädels ruft mir zu.

Sie: Hallo Rotkäppchen! (Ich hatte eine rote Kapuze auf)
Ich (mit einem Grinsen): Ich finde es ziemlich unfreundlich mich anzusprechen ohne sich vorzustellen.
Sie: Ich bin der Wolf.
Ich: Und ich der Weihnachtsmann.

Ich komme ins Gespräch mit der Gruppe, schließe mich ihnen an und versuche Small Talk zu machen.

Alle finden es cool, dass ich alleine losziehe, um Spaß zu haben. In der Bar angekommen unterhalten

sich die drei immer nur untereinander, so dass es mir trotz mehrerer Versuche nicht gelingt mich

zu beteiligen. Ich verabschiede mich kurzerhand und gehe mit einem fetten Grinsen

(ich bin zufrieden mit meiner Reaktion) Richtung Ausgang.

Auf dem Weg dorthin komme ich noch mit paar mir unbekannten Leuten ins Gespräch. Der eine hat den

Eindruck ich wolle ihm seine Freundin wegnehmen, was aber nicht stimmt. Er und ich scherzen darüber,

alles easy. Dann merke ich, wie ich von einem Mädel angestarrt werde. Ich laufe zu ihr hin und frage,

was los sei. Darauf antwortet sie lächelnd „nichts“ und ich mache mich auf zur nächsten Bar. Eine fette

Ohrfeige für mich, dass ich keine Konversation gestartet habe, aber ich war in Gedanken schon auf dem

Weg zur nächsten Bar. Was wären hier gute Antworten gewesen?

Der zweite Club ist rammelvoll aber leider nur mit Pärchen und Gruppen aus Freunden (?). Mit einem Bier

in der Hand mache ich eine Runde durch die Bar und entdecke wie ein hübsches Mädel an einem Tisch ganz

alleine hockt.

Ich (lächelnd und mit Blick auf das Gedränge): Willst du den ganzen Tisch nur für dich alleine beanspruchen?
Sie (ebefalls lächelnd): Nein. Bin mit einer Freundin hier.

In dem Moment kommt die Freundin und beide verlassen die Bar.

Weil ich keine Chance sehe, wie ich bei den ganzen geschlossenen Gruppen Spaß haben soll, breche ich

zum nächsten Club auf.

Auf dem Weg dahin ruft mir eine Gruppe von ca. 10 Mädels (fast alle blond bis auf zwei Schwarzhaarige und alle hübsch) zu.

Gruppe: Kannst du uns sagen wo der Club XY ist?
Ich: In den Park rein und dann einfach durch.
Gruppe: Da ist aber alles so dunkel und unheimlich.
Ich: Ok. Dann komme ich mit und zeige euch den Weg. Wie kommt es, dass ihr alle blond seid?
Gruppe lacht
Ich: Und die Schwarzhaarigen sind sicherlich auch blond und haben sich nur die Haare dunkel gefärbt.
Gruppe: Kennst du einen guten Friseur hier?
WTF? Ziehe meine Kaputze runter (Haare frisch auf 1mm rasiert). Ich: Das fragt ihr mich? Ich hab meine Haare

erst in die Reinigung gebracht. (thx to MikeT)

Gruppe lacht und eine meint, sie findet Glatzen geil.

Im Nachhinein betrachtet hätte ich fragen sollen, ob sie mal drüberstreicheln will. (Ohrfeige 2 für mich)

Dann weiter Small Talk bis wir ankommen. Lustigerweise sind in der ganzen Bar nur zwei Menschen:

Der DJ und der Barkeeper. Ich führe sie dann zu einem anderen Club, wo scheiß Musik kam

(und das wusste ich davor schon!!!! -> Ohrfeige 3 &4). Sie gehen rein und ich gehe wegen der Musik

lieber in meinen ursprünglich geplanten Club. Davor sage ich noch zu ihnen, dass morgen hier gute Musik

kommen und ich sie hier erwarten würde.

Dort angekommen rammt mir ein hübsches Mädel beim Tanzen unabsichtlich ihren Ellebogen ins Gesicht.

Ich: Wenn du mich schon schlägst, dann entschuldige dich bitte und sag mir zumindest deinen Namen.
Sie (lacht): Entschuldigung. Ich heiße bliblablubb.

Wir verlieren uns beim Tanzen. Als sie den Club verlässt kommt sie zu mir und fragt, ob sie mich verletzt hätte.

Ich antworte, dass mir noch schwindelig sei.

Wir verabschieden uns und sie geht.

Besser wäre wohl gewesen: Mir ist noch schwindelig. Wenn du es verantworten kannst mich heute Abend alleine

laufen zu lassen, dann geh halt. Aber geb mir zumindest deine Handynummer, falls es schlimmer werden sollte.

Oder was meint ihr?

Wenig später gehe auch ich und breche zur letzten Station auf. Auf dem Weg dorthin treffe ich eine Gruppe aus

Mädels und laber sie an. Sie reden mit mir während des Gehens bis ich feststelle, dass sich unter den Mützen und

Schalen Frauen im mittleren Alter befinden. SCHOCK! :-D Ich meine dann, dass ich noch etwas essen müsse und

nehme einen anderen Weg.

Im letzten Club bleibe ich keine 5 Minuten wegen scheiß Musik und gehe dann pennen.

Fazit Freitag: Egal in welchem Club ich war oder auf den Wegen dazwischen habe ich neue Leute angesprochen bzw. sie mich.

Super Gefühl, das mich pusht und etwas, das Spaß macht. Ich habe den Eindruck, dass ich durch meine geänderte Einstellung

beim Ausgehen lockerer bin unr es mir egal ist, wie die Anmache ankommt. Falls gut, gut für mich. Falls nicht, auch gut für mich,

weil ich dann hoffentlich einen witzigen Korb bekomme. Ging das euch auch so?

P.S.: Bericht von Samstag kommt morgen. Ich muss jetzt pennen :-)

bearbeitet von Tiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15.11.2014

Gegen Mitternacht breche ich auf zu meiner (mittlerweile) Stammdisco, bei der ich mir sicher sein kann,

dass gute Musik läuft. Auf dem Weg zum Thresen wird mir eine Sache bewusst, die ich tags zuvor hier im

Forum beiläufig gelesen habe: Will man Mädels ansprechen, dann macht man das besser an der Bar

statt auf der Tanzfläche, wo die Musik laut ist und man die Mädels eher antanzt. Eigentlich eine Selbst-

verständlichkeit und dennoch habe ich sie bisher nicht berücksichtigt.

Aus diesem Grund stelle ich mich neben das einzige 2er Set, das alleine an der Bar hockt, und fange an

mit ihnen zu quatschen während ich auf mein Bier warte.

Ich: Warum seid ihr nicht verkleidet? Karneval hat doch schon begonnen.

Ok, zugegebenermaßen etwas komisch und aus dem Zusammenhang gerissen, aber mir fällt in diesem

Moment nichts Besseres ein. Hauptsache überhaupt etwas gesagt sage ich mir. Die beiden steigen auch

nicht wirklich darauf ein, wobei plötzlich ein Mädel hinter mir (bitch shield nehme ich an) mich anstupft und

mit mir spricht. Nach paar Minuten Gespräch und gegenseitigem Körpergröße schätzen reicht es mir und

ich gehe tanzen.

Auf der Tanzfläche bin ich scheinbar einem Mädel aufgefallen, da sie mir eine Weile beim Tanzen zuschaut.

Allerdings finde ich sie nicht attraktiv und zu alt (geschätzt mitte 30) und tanze deshalb einfach weiter ohne

etwas zu unternehmen. Wenig später jedoch ratet mal wer mich da von hinten antanzt? Arsch an Arsch :-o

Ebene jenes Mädel. Völlig überrascht aber davon hammermäßig gepusht entscheide mich spaßeshalber

auszuprobieren wie weit ich es bei ihr schaffen kann, um mehr Erfahrungen für mich selber zu sammeln.

Ich grinse sie also an und tanze für eine Weile zusammen mit ihr. Dass die Musik zu diesem Zeitpunkt übel

abgeht heizt das Ganze noch mehr an. Nach einiger Zeit will ich sehen, was passiert, wenn ich anfange sie

zu ignorieren und wende mich plötzlich ab von ihr, um mit anderen zu tanzen. Guess what happened??? :-D

Sie kneift mir in den Arsch, so dass ich mich umdrehe und wieder mit ihr weitertanze worauf sie von hinten

ihre Arme um meine Hüfte legt.

In diesem Moment will ich nun doch sehen, ob ich es noch eine Stufe weiter treiben kann und umarme sie

ebenfalls von hinten. Eine Hand „aus Versehen“ auf ihrer Pussy und die andere an ihren Brüsten. Von ihr

kommt keinerlei Widerstand. Im Gegensatz sie lacht mich an scheint es zu genießen und fährt sich immer

wieder mit ihren Händen durch ihre Haare.

Irgendwann später geht sie und ihre Freundin, welche gegen ihren Willen einen Typen an der Backe kleben

hat und seit Anfang an Blickkontakt mit meiner Klette hielt, raus eine rauchen. Da ich ja kein Interesse an ihr

habe, sage ich, dass ich hier bleiben und weiter tanzen werde.

Während ihrer Abwesenheit wandere ich absichtlich ans andere Ende der Tanzfläche, um ihr zu entgehen

und vielleicht andere zu treffen. Fehlanzeige! Sie findet mich (leider) wieder und ich eskaliere halt etwas

weiter ganz und nur im Zeichen des Sammelns von Erfahrungen. Ich dreh sie dafür zu mir her und tanze an

ihr herunter bis mein Gesicht vor ihrer Fotze ist. Und sie lacht. OMG

Danach tanze ich noch etwas weiter ohne ihr weiteres Interesse zu schenken. Sie und ihr Freundin beschließen

dann zu gehen. Ich gebe vor es schade zu finden und frage sie nach ihrer Handynummer, die sie mir dann auch

gibt. Wenn es wirklich ihre ist…

Danach feier ich noch lange weiter und beende die Nacht irgendwann.

Fazit: Ich habe an diesem Wochenende so viele Leute angesprochen wie noch nie zuvor. In einigen Fällen hätte

ich wahrscheinlich mehr rausholen können als ich letztendlich tat, wenn ich mehr Routine gehabt hätte. Aber die

gewinne ich gerade mehr und mehr. Und in den Fällen, in denen die Mädels komisch reagierten, habe ich mich nicht

herunterziehen lassen und mich stattdessen von ihnen verabschiedet.

Was das Mädel vom Samstag angeht, fühle ich mich wie eine bitch, weil sie eigentlich überhaupt nicht mein Typ war,

ich aber mit ihr geflirtet habe, um für die wirklich heißen Babes dann besser vorbereitet zu sein. Da muss ich wohl drüberstehen.

Es war ein hammer Wochenende für mich und ich bin echt froh, meinen Kumpels abgesagt zu haben, um alleine

losgehen zu können. Und noch eines habe ich gelernt: Im Prinzip ist es alles nur ein großes Spiel! Und mir macht es

immer mehr Spaß es zu spielen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was das Mädel vom Samstag angeht, fühle ich mich wie eine bitch, weil sie eigentlich überhaupt nicht mein Typ war,

Die verkraftet das, war ja alt genug ;)

Ich gebe vor es schade zu finden und frage sie nach ihrer Handynummer, die sie mir dann auch

gibt. Wenn es wirklich ihre ist…

Wenn du wirklich denkst dass sie dir vielleicht eine falsche nummer angedreht hat, dann musst du echt an deinem selbstbewusstsein arbeiten. Die hätte sich noch an dem Abend von dir nageln lassen. Aber sei froh dass du das nicht gemacht hast, gibt nichts schlimmeres als neben ner hässlichen Alten aufzuwachen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber sei froh dass du das nicht gemacht hast, gibt nichts schlimmeres als neben ner hässlichen Alten aufzuwachen :D

Jo, hast recht. Nur weil ich wenig Erfahrung habe, stecke ich meinen Schwanz nicht in jede rein :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

21.11.2014

Heute gibt es pickuptechnisch nicht viel zu erzählen. Das Wochenende beginnt mit einem saftigen

Streit bei der Arbeit, der mich das gesamte Wochenende runterziehen wird und zudem lässt mich

mein Kumpel sitzen, mit dem ich mich eigentlich zum Feiern verabredet hatte.

Trotz mieser Stimmung schaffe ich es mich aufzuraffen und in Bars zu gehen, aber Stimmung will

nicht wirklich aufkommen. -> FAIL Nichtsdestotrotz bin ich stolz auf mich überhaupt losgezogen zu

sein. Das hätte ich früher definitiv nicht gemacht.

Bei der wenigen Zeit, die mir zum Feiern zur Verfügung steht, muss ich noch mehr lernen schnell

den Ärger der Woche hinter mir zu lassen und mich auf den Spaß konzentrieren.

22.11.2014

Mein Samstag könnte nicht chilliger beginnen als mit einem leckeren und ausgiebiges Frühstück um 14 Uhr.

Meine schlechte Laune vom Vortag kompensiere ich etwas, indem ich mir neue Teile für meine Bergausrüstung

kaufen gehen. Habe ich schon gesagt, dass ich die Berge liebe? Mich fasziniert die Herausforderung einen

Gipfel aus eigener Kraft zu besteigen, die Stille oben auf dem Gipfel und die unberührte Natur. Eine gute

Ausrüstung ist für solche Gebirgstouren unabdingbar und diese einzukaufen ist für mich wie Meditation.

Für den Abend habe ich mich mit einem PUA verabredet loszuziehen und meine Komfortzone zu pushen.

Doch das Treffen muss ich absagen, weil mich die Polizei auf dem Weg dorthin ohne Licht am Rad erwischt.

Mal wieder….

Stattdessen gehe ich ohne irgendwelche Erwartungen an das Wochenende mehr zu haben ins Irish Pub.

Ich habe mir angeeignet sowie ich das Pub betrete eine Pubrunde zu machen und zu schauen, ob ich neue

Leute ansprechen kann, um meine Fähigkeiten auszubauen. Und dieses Mal hat es wieder geklappt.

Ich kippe einer Schönheit aus Versehen (es war wirklich aus Versehen) Cider über ihre Hand und schwups

sind wir im Gespräch. Allerdings krallt mich daraufhin ihre Freundin (Medizinstudentin), welche ich nicht attraktiv

finde sie mich aber anscheinend schon. Anstatt sie sofort zu ejecten teste ich zunächst meine Small-Talk-Fähigkeiten.

Am Anfang läuft alles prima. Ich vermeide den typischen Interview-Fragestil und spreche nach einer Weile emotionale

Themen an. Sie springt drauf an und berührt mich mit ihren Händen, um mir bestimmte Funktionen des Körpers zu

erklären und kommt mir dabei immer näher. Jedoch werden diese Phasen immer wieder von ihr unterbrochen, weil

sie Nachrichten mit ihrem Handy schreibt auch dann, wenn ich mit ihr gerade rede.

Nach einer guten halben Stunde wird es mir zu dumm mit ihr und ich ejecte sie. Gefallen hat sie mir ohnehin nicht,

aber zumindest konnte ich Small Talk ausprobieren. Beim Small Talk sehe ich noch großes Potential, denn ab und zu

drifte ich in den Interviewmodus ab bzw. entstehen Pausen, in denen keiner etwas sagt. Beim Reden mit Kumpels fällt

es mit eigentlich nicht schwer verückte Querverbindungen zu neuen Themen zu erzeugen.

Für den nächsten Club an diesem Abend nehme ich mir vor weitere Mädels anzulabern und dabei völlig auf den Outcome zu pfeifen.

  1. Das erste Mädel frage ich beim Warten an der Theke, ob sie auch verdurstet
    -> Guter Anfang, der mir ein kurzes Gespräch und ein hübsches Lächeln in ihrem Gesicht verschafft.
  2. Zwei Mädels kommen beim Tanzen zu mir und versuchen mein Hemd aufzuknöpfen. WTF? :-D
    Ich beginne mit ihnen zu tanzen und zu singen

    Ich: Sing mit!
    Sie: Dann habe ich morgen keine Stimme mehr!
    Ich: Ich versteh dich nicht. Du hast keine Stimme mehr. -> Schlag auf die Schulter
    Ist es wirklich so einfach????
  3. Ich fordere ein Zweierset, welches am Rand der Tanzfläche steht, auf mitzukommen, um zu tanzen.
    -> Fassungslose Gesichter und Block
  4. Bei einem anderen Zweierset langweilt sich das eine Mädel (sehr gut aussehend) während das andere abgeht.
    Daraufhin gehe ich zu ihr und mache ihr mit meinen Händen deutlich, dass sie lächeln und Spaß haben soll.
    Sie muss deswegen lachen, aber ich weiß leider nicht weiter -> Shit!

Fazit: Das Wochenende stand nicht unter den besten Zeichen, aber ich bin unfassbar stolz, dass ich mir die Stimmung

nicht gänzlich habe vermiesen lassen und trotzdem ausgegangen bin. Letztendlich habe ich sogar mehr Mädels

angesprochen als zunächst erwartet. Nächstes Wochenende geht’s weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute,

bevor ich mein Jahr 2014 mit Nachträgen schließe wünsche ich zunächst einmal euch allen

ein frohes und gesundes neues Jahr und möchte gleich noch ein fettes Dankeschön aussprechen!

Danke schön für die letzten 9 Wochen und danke schön für das, was noch kommen wird.

9 Wochen sind vergangen seitdem ich mich hier im Forum angemeldet habe, um wie viele an der

eigenen Persönlichkeit zu arbeiten, das eigene Leben zu ändern und somit meine Ziele zu erreichen.

Was ich in den letzten 9 Wochen erlebt habe, hatte ich mir anfangs nicht zugetraut muss aber seither

immer wieder gerne daran denken. Und mittlerweile traue ich mir noch viel mehr zu.

Ich habe hier viel gelesen, einiges gelernt, eigene Einstellungen überdacht, Dinge an meinem Leben

geändert und bin darüber so glücklich, ihr könnt es euch nicht vorstellen.

Das alles soll aber und kann auch nicht darüber hinweg täuschen, dass noch einiges an Arbeit vor mir

liegt. Aber es zeigt mir, dass ich den ersten Schritt geschafft habe und die Reaktionen von den Mädels

weit positiver waren als gedacht.

In diesem Sinne freue ich mich auf das kommende Jahr mit euch und hoffe auf eure anhaltende Hilfe.

Ich weiß jede Antwort hier egal ob im Forum oder als PM zu schätzen und versuche auf jede zu antworten.

Ich will von euch und euren Erfahrungen lernen und besser werden. Vorab danke Leute!

Zugegebenermaßen habe ich es mit meinen wöchentlichen Reports zu Jahresende hin nicht so genau

genommen obwohl ich einiges zu berichten gehabt hätte. Ich halte die Dinge, an die ich mich aus

heutiger Sicht noch erinnern kann, der Vollständigkeit halber noch kurz fest und gelobe Besserung im

neuen Jahr. Mir ist klar, dass ich nur gute Ratschläge von euch bekommen kann, wenn ich hier meine

Fortschritte gut dokumentiere und die Erlebnisse schildere.

Nachtrag 1: Im Club hatte ich immer wieder kurzen Augenkontakt mit einem attraktiven Mädel und habe

sie gestützt als sie zu torkeln begann während ich zufällig an ihr vorbei lief (sie war schon etwas angetrunken).

Wenig später kam ihre Freundin zu mir auf die Tanzfläche und meinte, wenn ich was von ihr wollte, sollte ich

doch einfach zu ihr hingehen. Ich hab dann nein danke geantwortet weil sie mir zu alt für mich erschien (geschätzt 37)

und habe weiter getanzt. Heute bereue ich es. Was hättet ihr an meiner Stelle unternommen?

Nachtrag 2: Polonaise im Club. Ich lass mich dazu hinreißen mitzumachen, obwohl ich mir

nicht sicher bin, ob das witzig oder peinlich ist. Auf unserem Weg entdecke ich ein hübsches

Mädel neben mir, schnappe sie mir und fordere sie auf mitzutanzen, was sie auch bereitwillig tut.

Leider endet genau in diesem Moment die Polonaise und ich bin einen Moment ratlos was ich

mit ihr jetzt machen soll, um sie nicht zu verlieren. Zu spät. Sie geht. So ein scheiß brain fuck!
Wie hätte ich mich hier am besten verhalten sollen?

Nachtrag 3: Ich befinde mich mit Kollegen im Pub und gehe an die Theke, um mir Bier zu bestellen.

Die ganze Theke ist leer bis auf ein Mädel, das dort sitzt und wartet. Ich stelle mich neben sie und

fange aus heiterem Himmel an mit ihr zu sprechen.

Ich: Bist du auch am verdursten so wie ich?
Sie: Nein. Ich will nur einen Musikwunsch abgeben.

Hab es dann geschafft sie für 5-10 Minuten in ein Gespräch zu verwickeln und bin dann zurück zu

meinen Kollegen. Als sie ging kam sie noch an unseren Tisch und hat sich verabschiedet.

Nachtrag 4: In einem zweitägigen Snowboard-Kurs habe ich meine Small-Talk Fähigkeiten an Mädels

in der Gruppe ausprobiert. Ein Mädel davon schien ich angezogen zu haben und hab dann bissl mit ihr

geflirtet auch wenn ich nix von ihr wollte. Aber irgendwie muss ich ja Erfahrungen sammeln. Haben dann

Kontakte getauscht und am Abend nach dem Kurs hatte ich schon eine E-Mail von ihr. Hatte damit aber

auch irgendwie gerechnet, weil sie während des Kurses immer mit mir fahren wollte und mir nach frechen
Kommentaren von mir immer auf die Schulter gehauen hat.

Nachtrag 5: In den wenigen Momenten des Snowboard-Kurses, in denen ich das Mädel aus Nachtrag 4

nicht an der Backe hatte, habe ich wildfremde Mädels auf der Piste angesprochen und Small-Talk gemacht.

Ich werte dieses nicht als Day Game, da von meiner Seite kein sexueller Bezug im Gespräch war. Zu einem

Mädel hinlaufen und sagen, dass sie hübsch sei macht keinen Sinn, wenn man ihr Gesicht vor lauter Snowboardhelm,

-brille und Schal nicht sieht. Dafür muss mir noch eine Lösung einfallen: Wie betreibt man Day Game auf der Piste?!

bearbeitet von Tiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter so und viel Erfolg ! Werde alles mitlesen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe deine Beiträge jetzt alle durch und mir gefällt deine bisherige Entwicklung, da ich mich ganz gut wiedererkenne.

Kannst du mir einen Tipp geben wie man den Smalltalk verbessern kann? Da ich immer in das besagte Interview abdrifte und nicht mehr weiß was ich sagen soll, sobald ich dies merke. Die größeren Threads in der Schatztruhe bzgl. Smalltalk habe ich schon durch, aber die Probleme bleiben leider.

Und ein Tipp für dich: Daygame. Funktioniert für mich auf dem Weg zur Arbeit ganz gut, weil es beide eilig haben und die Frau einfach weniger Zeit hat darüber nachzudenken ob sie diesem Typ, der sie gerade so selbstbewusst angesprochen hat, ihre Nummer geben soll. Einfach sowas erzählen wie z.B.: du bist mir eben aufgefallen, hätte mich den ganzen Tag geärgert wenn ich dich nicht ansprechen würde, gefällst mir sehr gut.

Wenn deine Ausstrahlung nicht zu creepy ist wird sie lächeln. Kurzer Smalltalk -> NC.

Habe damit eine Woche vor dem Urlaub angefangen. Erfolgsquote 2/3, aber aufgrund von den o.g. fehlenden Smalltalk-Künsten gescheitert.

Weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag 1: Im Club hatte ich immer wieder kurzen Augenkontakt mit einem attraktiven Mädel und habe

sie gestützt als sie zu torkeln begann während ich zufällig an ihr vorbei lief (sie war schon etwas angetrunken).

Wenig später kam ihre Freundin zu mir auf die Tanzfläche und meinte, wenn ich was von ihr wollte, sollte ich

doch einfach zu ihr hingehen. Ich hab dann nein danke geantwortet weil sie mir zu alt für mich erschien (geschätzt 37)

und habe weiter getanzt. Heute bereue ich es. Was hättet ihr an meiner Stelle unternommen?

Nachtrag 2: Polonaise im Club. Ich lass mich dazu hinreißen mitzumachen, obwohl ich mir

nicht sicher bin, ob das witzig oder peinlich ist. Auf unserem Weg entdecke ich ein hübsches

Mädel neben mir, schnappe sie mir und fordere sie auf mitzutanzen, was sie auch bereitwillig tut.

Leider endet genau in diesem Moment die Polonaise und ich bin einen Moment ratlos was ich

mit ihr jetzt machen soll, um sie nicht zu verlieren. Zu spät. Sie geht. So ein scheiß brain fuck!

Wie hätte ich mich hier am besten verhalten sollen?

1 : Zu ihr rüber gehen :) , und recht schnell eskalieren wenn sie schon ihre Freundin schickt damit du rüber kommst hat sie ein hohes Interesse.

2 : Zum Besipiel : Du : "Ohh , jetzt bist du gerade erst gekommen und schon is es vorbei , wie heißt du eigentlich ? " oder "Kaum kommst du ist der Spaß vorbei" (C&F) => danach kalibrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@vCino: Danke man! Ich fände es toll, wenn du weiterhin ab und an mal Zeit findest deine Meinung über meine Fortschritte oder

Strategien zu schreiben. Da liegt noch ein langer Weg vor mir.

@Beefman7: Auch dir danke für deinen konstruktiven Beitrag und dein Lob. Um ebenfalls konstruktiv auf deinen Beitrag

antworten zu können, brauche ich etwas mehr Zeit, die mir heute jedoch fehlt. Darum werde ich meine Antwort auf morgen verschieben.

@hensas: Gut von dir wieder zu hören! Ich wäre eindeutig zu ihr rüber gegangen, wenn ich was von ihr gewollt hätte. Allerdings

schien sie deutlich älter als ich zu sein (schätze mal so 8 Jahre älter, weiß ich aber nicht) und das war in dem Moment für mich ein "no go".

Man muss ja nicht jede ficken. Dass sie ein hohes Interesse gehabt haben muss, wie du es schreibst, habe ich mir auch gedacht.

Sonst hätte sie wohl nicht extra ihre Freundin geschickt bzw. die Freundin hätte mich nicht für geeignet für sie gehalten.

Im Nachhinein betrachtet war das definitiv eine vergebene Chance. Ich hätte zumindest mit ihr SmallTalk machen können und wer weiß

vielleicht war sie ja jünger als gedacht. Oder aber ich muss meine Einstellung überdenken keinen Sex mit so deutlich älteren Frauen zu haben.
Muss mal drüber nachdenken. Was ist deine Meinung dazu?

Zu deinem zweiten Punkt:

Meine Dankbarkeit hast du dir mit diesem Spruch verdient. "Kaum kommst du ist der Spaß vorbei" :-D

Genau nach meinem Geschmack. Und ich hätte echt Freude daran gehabt ihr den so direkt ins Gesicht zu sagen (mit nem fetten Grinsen).

Und gleich danach fragen, ob das im Bett mit ihr auch so ist... :-D

Manche Dinge liegen auf der Hand und dann fallen sie einem nicht ein. Echt traurig :-)

bearbeitet von Tiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Beefman7:

Meine Small-Talk-Fähigkeiten sind noch ausbaufähig und ich lerne auch ständig dazu. Treffsichere Tipps werde

ich dir daher nicht geben können, aber ich kann meine momentane "Strategie" erläutern. Wenn ich Small Talk mit

Mädels mache, möchte ich persönlich zwei Dinge: Erstens sie kennenlernen und zweitens Attraction aufbauen.

"Kennenlernen" heißt in diesem Fall zum einen Persönliches über sie herausfinden (Alter, Hobbies, Interessen...)

zum anderen aber auch sehen, ob sie locker drauf ist und einen menschlichen Umgang besitzt, der mir taugt. Bei

einem bloßen Frage-Antwort-Spiel würde ich vielleicht an ihr Alter etc. kommen, aber es wäre langweilig (für sie aber

auch für mich). Deshalb mache ich zur Zeit Folgendes:

1. Ich spreche sie ohne Erwartungen an. So kommt erst gar kein Druck auf unbedingt keine Fehler beim Small Talk

machen zu dürfen.

2. Danach kommt eine Mischung aus Blödsinn labern, ihr (lustige) Sachen unterstellen und sie (leicht) dissen.

Die "klassischen" Fragen nach Alter usw. lass ich dann zwischendrin einfließen z.B. wenn das Gespräch ins Stocken gerät.

Beispiele für Punkt 2, die ich mache, sind:

1. Witze über ihren Dialekt machen, falls sie einen hat. (Dissen)

2. Mich vor sie hinstellen, ihre Körpergröße schätzen und dann einen Kommentar raushauen.

Aufgrund meiner Körpergröße sind die Mädels automatisch meistens viel kleiner.

"Du hast bestimmt keinen Führerschein, weil du nicht übers Lenkrad hinaussehen kannst?" (Unterstellung)

"Du hast wohl zu wenige Fruchtzwerge gegessen!"

3. Im Club behaupten, dass ich eigentlich Volksmusik mag (Florian Silbereisen und so) und heute mal etwas Neues ausprobieren

wollte (Blödsinn labern)

4. Einfach fragen, was mir gerade in den Sinn kommt (Blödsinn labern)

Eine Medizinstudentin habe ich mal gefragt, ob sie mir das Phänomen des Musikantenknochen am Ellenbogen mal erklären kann.

Sie hat dann meinen Arm genommen, mir das erklärt und dabei ständig über den Arm gestreichelt.

Heute würde ich vielleicht fragen, ob man als Ärztin kalte Hände haben MUSS, um Ärztin sein zu dürfen. Habe alle Ärztinnen, die

ich kenne (-> Ihre Hände anfassen und testen)

Falls mir nichts mehr einfällt, lasse ich Standardfragen einfließen und versuche dann aus der Antwort ein neues Gesprächsthema

zu erzeugen. Das wurde meiner Meinung nach in einem sehr guten Beitrag von Quality erläutert (Seite 1).

Oder aber ich fordere sie auf zum Tanzen.

Und zu guter Letzt gelten immernoch die Grundregeln:

1. Immer offen und ehrlich sein (Beitrag von Lafar)

2. Ernsthaftes Interesse zeigen

3. Bei Fragen an sie ihre Emotionen nicht vergessen

(Was ist dein Antrieb Medizin zu studieren? Magst du auch diese Stille, wenn man sich in freier Natur befindet? Bekommst du auch Gänsehaut bei
manchen Songs? Hast du als Kind auch immer Ostereier gesucht?)

3. Gutes Benehmen haben

Die Attraction kommt dann hoffentlich über den Gesprächsverlauf :-)

Hoffe, das war verständlich formuliert und dass es dir hilft.

Wie gesagt, meine Vorgehensweise ist bestimmt nicht fehlerfrei und bedarf selber noch Verbesserung.

Wenn jemand Tipps hat: Immer her damit, bitte :-D

bearbeitet von Tiroler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dienstag 05.01.

Früher als ich es von mir erwartet hätte, melde ich mich aus gegebenem Anlass heute hier schon wieder zu Wort (s. unten).

Dieses Mal gabs Erlebnisse, bei denen ich sichtlich überfordert war und ich dringend eure Hilfe bräuchte.

Kaum in meiner eigenen Wohnung zurück vom Weihnachtsurlaub starte ich ins PU Jahr 2015. Meine Vorsätze: Mehr Feiern, mehr PU.

Während Teile meiner deutschen Kollegen am 6. Januar arbeiten müssen 8-P , nütze ich Hl. Drei Könige aus,

um am Vorabend feiern gehen zu können. Gesagt, getan. Einziges Problem: Alle Clubs sind leer, weil die meisten Studenten noch im
Urlaub sind.

Beim Clubwechsel laufen mir dann zufällig auf der Straße dieselben zwei Mädels (#1 und #2) über den Weg, die ich am 24.10. nach einer Party

schon einmal getroffen hatte. Wir erkennen uns sofort wieder und eine der beiden (#1) erinnert sich sogar noch an meinen Namen, jedoch

weiß ich nicht mehr ihre.

Ich: Mir fällt es halt einfach schwer mich zu konzentrieren, wenn ich mit hübschen Mädels spreche...

Die beiden fordern mich auf mit ihnen in den nächsten Club zu gehen, was ich auch bereitwillig mache. Obwohl ich die beiden nicht zu
meiner Zielgruppe zähle (in puncto Schönheit und an sich), denke ich mir besser als nix. Im Club dann angekommen ist keine

Menschenseele dort bist auf den Barkeeper und den DJ. Das hindert uns aber nicht daran die gesamte Tanzfläche in Anspruch zu nehmen

und zu tanzen. Zwischendrin kommen wir immer wieder ins Gespräch und das nutze ich, um in Körperkontakt mit beiden zu kommen.

Was mich überrascht ist, dass von beiden Seiten plötzlich sexuelle Anspielungen kommen:

Ich: Kannst du mal bitte meine Hände wärmen (ich hatte eisige Hände)

#2: [fasst meine rechte Hand an] Schlechte Durchblutung. Aber ich kann mir schon denken, wo das ganze Blut hingeflossen ist.

Ich: Tja, so lang wie der ist passt da schon viel Blut rein. (An den genauen Wortlaut kann ich mich nicht mehr erinnern)

#2: [nimmt meine Hand zwischen die ihrigen und rubbelt sie] Ich schaff es wahrscheinlich nicht so schnell zu rubbeln wie du mit deiner Wixxhand...

Ich: Sprachlos aber grinsend mit einem WTF??-Gesichtsausdruck

Wenig später:

#2: [sie (etwas rundlicher) schwitzt] Ma, mein Fett schwitzt. Du dagegen bist echt schlank. Da ist bestimmt ein Sixpack unter deinem Hemd drunter.

Fühlt meinen Bauch ab

#2: Da ist ja echt kein Fett dran bei dir.

Versucht daraufhin mein Hemd hochzuziehen....

Kurz darauf:

#2: Wir suchen noch 5 Kerle für nen Gang Bang heute Abend. Für jedes Loch einen. (Kurz davor hatten beide noch behaupten eigentlich einen

reinen Mädelsabend geplant zu haben)

#1: Vielleicht kann er uns beide auch alleine ficken.

#2: [hatte den Eindruck, dass sie mich dissen will] Na, das schafft der doch eh net.Oder? Willst du doch? Aber das schaffst du eh nicht.

Und schließlich:

#1: Ich brauch noch was zwischen die Zähne heute Nacht.

Das Gespräch ging dann noch eine Weile so zwischen den beiden hin und her, während ich (wieder) sprachlos daneben stand und nicht wusste,
was ich antworten sollte. Als sich beide anfingen zu wiederholen rutschte mir dann der Satz raus, ob sie nicht mehr drauf hätten :shok:

Obwohl er nicht böse gemeint war, zeigt er doch, dass ich nicht wusste mit der Situation umzugehen.

Wie reagiert ihr in solchen oder ähnlichen Situationen???

Nach einer Weile entschieden wir uns in den nächsten Club zu ziehen. Gesprächsthemen gehen uns auf dem Weg dorthin nicht aus,

sodass insgesamt eine ausgelassene Stimmung herrscht. #2 fängt wieder an mir Komplimente zu machen und fragt plötzlich, ob ich nicht

mit #1 kuscheln will. Ich (schon wieder sichtlich überfordert) weiß nicht was ich sagen soll. Da kommt #1 her, zieht meinen Kopf zu sich,
küsst darauf los und schiebt direkt ihre Zunge rein.

Ich versuche mich gehen zu lassen bis sie abbricht und meint:

#1: Na, da geht nix. Der küsst net gut.

Ich (schon wieder bzw. immernoch ratlos) weiß nicht was antworten und #2 wiederholt ständig wir sollten es nochmal probieren.
Dann. Zweiter Versuch. Wieder Zunge. Selbe Abfuhr. Ich weiß nicht, was falsch geht oder wie ich reagieren soll.

Kurze Zeit später sind wir dann im Club angekommen. Ich nutze die Chance und suche das Weite auf der Tanzfläche.
5 Minuten später kommt #2 zu mir und meint, dass sie weiterziehen würden. Ich sag, dass ich hier bleiben werde und verabschiede mich.

Fazit: Im Nachhinein betrachtet weiß ich nicht wie ich den Abend einorden soll. Einerseits habe ich viele neue Erfahrungen gemacht,
andererseits bin ich trotz einiges Nachdenkens nicht drauf gekommen, wie ich es besser machen kann. Aber es muss besser werden!

Was mich stört sind folgende Punkte:

  1. Ich habe das Gefühl, dass der ganze Abend von den beiden Mädels dominiert wurde und ich nicht die Zügel in der Hand hatte.
  2. Ich war viel zu oft überfordert und sprachlos. Wahrscheinlich auch deswegen, weil ich manchmal nicht wusste, ob das, was
    sie sagten, ernst gemeint war.
  3. Was mich auch wundert, dass alle Komplimente und Anmachen von Mädel #2 kamen, aber dann Mädel #1 schließlich zur Sache ging.
  4. Kuss.... WTF? Was war da los. Ok war mein erster richtiger Kuss :unsure: . Trotzdem!
  5. Im Nachhinein kommen mir die beiden Mädels komisch vor. Waren es einfach "normale" Mädels aber halt nicht mein Typ oder war es
    der Fickrest, der halt noch irgendeinen Kerl an dem Abend haben wollte.

Ich stecke gerade echt fest! Helft mir bitte weiter!

bearbeitet von Tiroler
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Einstellung Tiroler es ist immer gut Schwächen in sich selbst zu erkennen und dann dem entgegen zuwirken :).

Ich toleriere das und ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß :).

Geh schön ab ob auf der Street oder im Club ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Vegeta385

Wenn das dein erster Kuss war, dann hat HB1 das sicher gemerkt, außer du bist ein Naturtalent. Mach dir nichts draus, ist doch gut, dass du erste Erfahrungen sammelst. Irgendwann ist das dann ganz selbstverständlich, wenn dir HB75 die Zunge in den Hals steckt. :P

Viel Glück in deiner weiteren Entwicklung!

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.