Ü30 Frauen - Torschlusspanik - Männer-Punkteprogramm - Job, Urlaub und Konsum, aber frustriert und einsam?

300 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich habe keine Lust auf Ü30-Frauen mit Torschluspanik! So einfach ist das, und leider gibt es solche Frauen.

Ja, die gibt es. Aber die gibt es auch bei den Jüngeren. Entweder will eine Frau Kinder, oder sie will eben keine oder erst irgendwann. Aber man wacht doch nicht an seinem 30. Geburtstag auf und denkt "jetzt will ich ein Kind!"

Hier im Forum sind doch zB sehr viele Frauen um die 30, die KEINE Torschlusspanik haben. Fällt euch das denn gar nicht auf :)?

Ist nur ein Trick.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtiger AFC Thread im Ü30 Forum.

Ich habe in den letzten Jahren viele Ü30 Frauen kennengelernt, ebenso Ü20.

Zu Ü30:

Ich hatte erst eine dabei wo das Interview-Bewerbungsgespräch ähnlich gelaufen ist. Da kam auch schon beim ersten Treffen die bald ganz schnell Kind Nummer und beim Zweiten das jetzt bitte Exklusiv Blabla. Ansonsten muß ich sagen das die Frauen fast alle entspannt, intelligent, hübsch waren und sich Mühe gegeben haben/Zeit hatten.

Zu Ü20:

Hier habe ich meine schlechten Erfahrungen gemacht. Viel mehr Drama, Stalking und kaum Reife. Man kommt sich als Papa Ersatz vor. Ich bin da mittlerweile so weit, das allerhöchstens was Ende 20 in Frage kommt.

Aber macht ihr mal. Ich kann mir das bei euch nur so vorstellen: Entweder Selbstüberschätzung, gefrusted(zumindest liest sich das auch teilweise so raus) oder ihr lernt die falschen Frauen kennen. Wer selbst kein Karriere-Typ ist, wird mit einer Karriere-Frau auch kaum Glück haben. Ist nun mal so. Apropos Selbstüberschätzung: Ich finde es auch immer wieder lustig was man von Frauen so gesagt bekommt. Da ist der kleine 1,70m Ingenieur der in der Bar einer 1,75 Frau sagt das sie eigentlich für ihn zu klein sei. Reihenweise Typen die bei Mutti wohnen. Schmalbrüstiger Typ der beim Date erzählt das ihn seine Mutti beim Armdrücken geschlagen hat. Frauenhasser, Ego-schieber, Heulsusen, Angeber, nicht auf Körper und Gesundheitachter etc. Das zum Thema mal von der anderen Seite betrachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kuddel

Da fragt Frau sich, was wollt ihr denn eigentlich?!

Eine Frau die gut verdient, der Job sie ausfüllt, für ihre Reisen & anderen Luxus selber aufkommen kann und auch tut... ist 'tendenziell' ein emotionaler Kühlschrank und sich ihrer weiblichen Rolle nicht bewusst...

Dann lieber Familie/Kinder mit einer jungen, die ihren Platz im Heim und am Herd kennt...aber die Providerrolle sitzt euch doch da wieder im Nacken... Was denkt ihr, wie hoch die Garantie ist, dass so eine Ehe besser funktioniert und ihr dann nicht von einem Oberalpha-Stecher ersetzt werdet? Da könnt man ja auch wiederum x Negativbeispiele aus dem Forum anfügen!

Also, wenn es dich interessiert, bevor ich mich jetzt ins Bett lege ...

Meine persönlichen Ansprüche - und die sind nicht verhandelbar, schon gar nicht von irgendeiner Frau, oder auch irgendeinem Mann, geschweige denn eurem Frettchen, dass ihr Mädels euch hier in diesem Thread ja mittlerweile haltet - haben nichts mit dem von dir geschriebenen zu tun. Mein Mädel muss sich in erster Linie für mich begeistern. Drunter tue ich's nicht mehr. Grundvoraussetzung dafür ist aus meiner Erfahrung, dass sie sich überhaupt für irgendetwas echt und vollkommen begeistern kann. Ich habe gelernt, gerade am Anfang sehr auf diese ganzen weiblichen Manipulationsversuche (PU-Basiswissen) zu achten und danach auszusortieren. Denn das ist der zweite große Punkt, bei dem ich keine Abstriche mehr mache. Auf längere Zeit schaue ich mir dann auch gerne an, wie sie mit Menschen umgeht, die vermeintlich in irgendeiner Form "unter" ihr stehen (meist bedingt durch ihren hohen sexuellen Wert als hübsche Frau). Ich finde, so etwas sagt sehr viel aus. Darüber hinaus bin ich sehr entspannt und lasse sehr viel durchgehen. Ob sie gut verdient oder ähnlicher Firlefanz, ist mir Wurst. Von Ehe habe ich gegenüber keiner Frau jemals etwas erwähnt.

Und was davon ist jetzt altersabhängig? Eine 20jährige mit Humor, wird den kaum mit erreichen der 30 urplötzlich verlieren?! Und gern umschriebene HD-HB, die in der Beziehung plötzlich zu LD wird, gibts auch in der bevorzugten Alterskategorie, auch dazu gibts hier genügend Beispiele.

Würd sagen, manche streichen da wohl lieber einige der eigenen Ansprüche zugunsten eines Armcandys. ;-)

Das ist aus meiner Erfahrung (und der vieler anderer Männer) eben nicht so. Die 20-jährige Praktikantin hat noch Humor. Im Laufe der Jahre geht sie nach meiner Erfahrung oft entweder den Familienweg und sucht eben einen Provider, den sie dressiert, oder sie geht den Karriereweg und lernt die Ellenbogen auszufahren. In beiden Fällen geht, kurz gesagt, jeglicher Spaß und jegliches Savoir-Vivre verloren, wenn nur noch geschaut wird, wo man den vermeintlich besten "Deal" machen kann.

Wie gesagt, alles nur meine Meinung und meine Erfahrung.

Wenn ich morgen früh durch das Stockwerk der Entwickler laufe, dann sehe ich da den technischen Gesamtprojektleiter von rund 40 Java-Entwicklern, der am letzten Montag erzählt hat, wie er am Wochenende davon irgendwelche Platinen verlötet hat und seinen eigenen Computer von der untersten Ebene denkbaren Ebene her zu bauen.

Und so etwas meine ich. Es gibt in unseren Breitengraden drei Sorten Menschen, die sich für etwas begeistern können: Männer, Kinder und junge Frauen. Ich mag alle drei, nur auf unterschiedliche Arten.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hast auch Glück und bewahrst dir etwas davon! Möglicherweise.

Bei mir hat man sowohl Kinderwunsch als auch Frust vergessen zu liefern. :-(

Da können die Frauen noch was lernen von den Weltuntergangsfanatikern:

Vorräte anlegen für das Armageddon, welches man ja praktischweise auf den Tag genau vorhersagen kann.

Kistenweise Konservendosen mit Humor, Ficklaune, hübschem Aussehen, usw, praktisch abgepackt in Portionsgrößen. Aber das muss ich dir ja nicht erzählen. Du hast das ja schon erfolgreich umgesetzt. :-D

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aus meiner Erfahrung (und der vieler anderer Männer) eben nicht so. Die 20-jährige Praktikantin hat noch Humor. Im Laufe der Jahre geht sie nach meiner Erfahrung oft entweder den Familienweg und sucht eben einen Provider, den sie dressiert, oder sie geht den Karriereweg und lernt die Ellenbogen auszufahren. In beiden Fällen geht, kurz gesagt, jeglicher Spaß und jegliches Savoir-Vivre verloren, wenn nur noch geschaut wird, wo man den vermeintlich besten "Deal" machen kann.

Und worüber redest du so mit der 20-jährigen Praktikantin?

Davon ab gibt es auch noch was zwischen Heimchen am Herd und Vorstandsvorsitzender. Aber das wollt ihr ja gar nicht hören ;)

bearbeitet von Elisa_Day

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hast auch Glück und bewahrst dir etwas davon! Möglicherweise.

Bei mir hat man sowohl Kinderwunsch als auch Frust vergessen zu liefern. :-(

Da können die Frauen noch was lernen von den Weltuntergangsfanatikern:

Vorräte anlegen für das Armageddon, welches man ja praktischweise auf den Tag genau vorhersagen kann.

Kistenweise Konservendosen mit Humor, Ficklaune, hübschem Aussehen, usw, praktisch abgepackt in Portionsgrößen. Aber das muss ich dir ja nicht erzählen. Du hast das ja schon erfolgreich umgesetzt. :-D

^_^:kiss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Ich bin 36. Meine Freundin 31.

Ich habe echt nichts gegen Frauen über 30.

Wäre ich Single, wäre meine Range 25-28 Jahre. Ausnahmen nach oben oder unten nur, wenn es sich ergibt und die Chemie passt. Online hätte eine Frau Ü30 keine Chance mich in ein Date zu bekommen.

Warum? Weil fast alle Dates die "Spaß" gemacht haben in dieser Range waren. Darunter vibe ich nicht mit einem Mädel. Das geht eher in Richtung "ins Bett tricksen". Darüber sind mit die Frauen zu verkopft. Klopfen ihre Listen im Kopf ab. Sind zu fixiert auf LTR. Da geht einfach die Lockerheit und der Spaß flöten, den ich in einem Date suche.

Betrifft nicht alle Frauen. Aber das kommt in einer so hohen Quote vor, dass ich die Finger von Ü30 Frauen lasse, weil ich bei 8 von 10 Dates genervt und gelangweilt bin. Dann suche ich lieber etwas länger und habe in 8 von 10 Dates Spaß.

Ist einfach meine Erfahrung. Das was ich bei einer Frau suche (nicht zu kindisch und nicht zu verkopft) finde ich bevorzugt in der Range 25-28. Gibt Mädels, die vom Kopf reifer sind und Mädels, die einfach noch jünger ticken. Aber mein Fokus wäre auf einer bestimmten Range. Ich würde danach die Club aussuchen. Im OG diese Range an Frauen anschreiben. Und wenn nicht eine außerhalb dieser Range in mein Leben "stolpert", würde ich da aktiv nichts machen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast _Smoothie_

Ich bin 36. Meine Freundin 31.

Wäre ich Single, wäre meine Range 25-28 Jahre.

Warum? Weil fast alle Dates die "Spaß" gemacht haben in dieser Range waren. Darunter vibe ich nicht mit einem Mädel. Das geht eher in Richtung "ins Bett tricksen". Darüber sind mit die Frauen zu verkopft. Klopfen ihre Listen im Kopf ab. Sind zu fixiert auf LTR.

Hm.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Lust auf Ü30-Frauen mit Torschluspanik! So einfach ist das, und leider gibt es solche Frauen.

Frauen mit folgenden Mindset: "Ich bin 21, jung und knackig und jetzt will ich mich ausleben. Also genieß ich erstmal das Leben und Kinder und Familie, dafür hab ich immer noch später Zeit. Bis dahin hab ich meinen Spaß und nehme gerne auch mal den Typen aus der Bar mit heim der mir nen Cocktail ausgibt. Natürlich nur den Alpha-Badboy, auf den lieben netten Versorger hab ich keinen Bock."

Und Männer in dem Alter denken an Familiengründung?

Ich kann hier nur für mich sprechen, hätte es sich mit 20 Jahren mit einer Frau richtig angefühlt, hätte ich sie geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und alles dafür getan, dass wir zusammen alt werden. Dummerweise hatte ich mit 20 keinen Erfolg mit Frauen, war ein afc und konnte keine Familie gründen. Während die Frauen sich mit anderen Männern "ausgelebt" :db: haben, habe ich Ausbildung + Ingenieurstudium + Auslandserfahrung hingelegt und komme jetzt mit 28 sehr gut beim anderen Geschlecht an, wer hätte das gedacht. Da lernt man dann auch mal Frauen in derselben Atersklasse kennen, die beim ersten Date über ihren langweiligen Bürojob jammern, ähm *hust* ich meine natürlich über ihre Karriere reden und meinen ihr Körper, der jedes Jahr weiter abbaut, wäre ein Geschenk an die Männerwelt.

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Nebenbei, es ist erschreckend wie manche Menschen bis 30 schon körperlich abbauen, vorallem auf Grund schlechter Gene und falscher Lebensweise. Da bekommt der junge attraktive Mann ganz schnell einen Bierbauch und die Kopfhaut wird langsam sichtbar. Mit Schrecken denke ich an eine Ex von mir. Mit Anfang 20 jung, attraktiv, ein toller Körper und lebenslustig. Die hat aber auch gelebt als gäbe es kein Morgen. Partys, die Wochenenden durchfeiern, Alkohol, Fast Food und Zigeretten. Mit 25 sah die schon verbraucht aus und sorry verwelkt ist dafür die ideale Beschreibung. Es ist einfach traurig, wenn jugendliche Schönheit in einem Nebel aus Zigerettenqualm und Alkoholfahne verschwindet.

Ich habe keine Lust auf Ü30-Frauen mit Torschluspanik! So einfach ist das, und leider gibt es solche Frauen.

Ja, die gibt es. Aber die gibt es auch bei den Jüngeren. Entweder will eine Frau Kinder, oder sie will eben keine oder erst irgendwann. Aber man wacht doch nicht an seinem 30. Geburtstag auf und denkt "jetzt will ich ein Kind!"

Hier im Forum sind doch zB sehr viele Frauen um die 30, die KEINE Torschlusspanik haben. Fällt euch das denn gar nicht auf :)?

Ich würde die hier im Forum aktiven cats nicht gerade als Maßstab für die deutsche Durchschnittsfrau hernehmen. Die im Forum aktiven Männer übrigens genausowenig.

Da fragt Frau sich, was wollt ihr denn eigentlich?!

Eine Frau die gut verdient, der Job sie ausfüllt, für ihre Reisen & anderen Luxus selber aufkommen kann und auch tut... ist 'tendenziell' ein emotionaler Kühlschrank und sich ihrer weiblichen Rolle nicht bewusst...

Dann lieber Familie/Kinder mit einer jungen, die ihren Platz im Heim und am Herd kennt...aber die Providerrolle sitzt euch doch da wieder im Nacken... Was denkt ihr, wie hoch die Garantie ist, dass so eine Ehe besser funktioniert und ihr dann nicht von einem Oberalpha-Stecher ersetzt werdet? Da könnt man ja auch wiederum x Negativbeispiele aus dem Forum anfügen!

Also, wenn es dich interessiert, bevor ich mich jetzt ins Bett lege ...

Meine persönlichen Ansprüche - und die sind nicht verhandelbar, schon gar nicht von irgendeiner Frau, oder auch irgendeinem Mann, geschweige denn eurem Frettchen, dass ihr Mädels euch hier in diesem Thread ja mittlerweile haltet - haben nichts mit dem von dir geschriebenen zu tun. Mein Mädel muss sich in erster Linie für mich begeistern. Drunter tue ich's nicht mehr. Grundvoraussetzung dafür ist aus meiner Erfahrung, dass sie sich überhaupt für irgendetwas echt und vollkommen begeistern kann. Ich habe gelernt, gerade am Anfang sehr auf diese ganzen weiblichen Manipulationsversuche (PU-Basiswissen) zu achten und danach auszusortieren. Denn das ist der zweite große Punkt, bei dem ich keine Abstriche mehr mache. Auf längere Zeit schaue ich mir dann auch gerne an, wie sie mit Menschen umgeht, die vermeintlich in irgendeiner Form "unter" ihr stehen (meist bedingt durch ihren hohen sexuellen Wert als hübsche Frau). Ich finde, so etwas sagt sehr viel aus. Darüber hinaus bin ich sehr entspannt und lasse sehr viel durchgehen. Ob sie gut verdient oder ähnlicher Firlefanz, ist mir Wurst. Von Ehe habe ich gegenüber keiner Frau jemals etwas erwähnt.

Beschreibt exakt meine Denkweise im Moment!

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, da wären wir doch an dem Punkt, dass es in erster Line gar nicht so sehr darum geht, dass 20.jährige einfach die für einen passenderen Partnerinnen sind, sondern es auch hauptsächlich um einen selber geht. Gekränkter Stolz, verletztes Ego, Kompensation und das Gefühl, es den Frauen nun 'Heimzahlen zu können'. Was ja auch nicht unbedingt nach einem Mann klingt, der angekommen und bei sich ist.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Ich glaube, es ist viel einfacher.

Auch Männer schleppen ja einigen "Ballast" mit sich rum und klopfen sehr genau ab. Nur die Strategie ändert sich.

Als Mann habe ich natürlich auch so meine Erfahrungen. Interessiert mich erstmal null, was die Frau so denkt, wie sie tickt. Das habe ich oft gehört und festgestellt, dass es dann in LTRs sehr schnell anders läuft. Wenn ne Frau z.B. sagt, dass sie super unkompliziert ist, gehen bei mir schon die Alarmglocken an. Sagt sie, dass sie gut im Bett ist fällt mir dazu ein, dass das bisher nur Mädels gesagt haben, die total schlecht im Bett sind usw. Da bin ich auch ordentlich vorbelastet.

Meine Strategie ist daher ganz locker und mal schauen.

Während viele Frauen Ü30 so langsam schnallen, dass sie sehr gezielt daten müssen und sich nicht mehr viele Fehlgriffe leisten können. Und dann wird schön indirekt abgeklopft. Nun sind sie dabei aber nicht wirklich kreativ und fragen alle einigermaßen identisch. Man kennt die Fragen in diversen Varianten und merkt auch sofort an der Reaktion, wenn ihr da irgendwas nicht passt.

Und das ist für mich nicht "locker und mal schauen".

Das trifft sicher nicht auf alle Frauen zu. Mich nervt es aber. Da wird dann schon im Date in unterschiedlichen Tempi in unterschiedliche Richtungen gezogen. Da entsteht schnell ein ganz komischer Vibe.

Für mich hat das dann auch schnell den Charme eines Bewerbungsgespräches, nur dass ich den Job nicht möchte.

Im Kern habe ich dann das Gefühl, die Frau will binden und zig Schritte erstmal überspringen. Das Gefühl in so einem Date ist noch schlimmer, als wenn ein Mädel nach dem ersten Date total durchdreht und von der Liebe ihres Lebens spricht.

Da prallen einfach 2 Datingstile aufeinander. Ist das Mädel etwas jünger, ist "locker und mal schauen" eigentlich genau ihr Ding. Da muss man das Wort LTR nur in den Mund nehmen und ist draußen.

Ist mir irgendwie lieber.

bearbeitet von Hoodseam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In diesem Thread sieht man sehr schön wie das mit den Projektionen funktioniert. Da wird über die verkopften, anspruchsvollen Ü30 Frauen geredet und das was zum Vorschein kommt ist eine Fülle an Zukunftsszenarien, Ängsten, Ansprüchen etc.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kenne das Problem auch, ab Ende 20 wird es anstrengend mit Frauen. Meine Diagnose geht aber in eine andere Richtung. Eine Frau ab ca. 30 hat meistens einen von zwei Hintergründen.

1) Schon ein bis drei längere Beziehungen hinter sich (> 7 Jahre), und kommt aus den angelernten Mustern nicht mehr raus. Steckt emotional viel zu tief in der Vergangenheit fest. Wenn mit Kind, dann erst recht.

2) Keine längere Beziehung, ständig wechselnde Partner, Schwanzkarrussell. Redet zwar von Treue und Liebe, tut sich aber selber recht schwer damit.

In beiden Fällen kann das ganze nur funktionieren, wenn man als Mann sehr gut führen kann und fest im Leben steht. Der wahrhafte Fels in der Brandung. Das ist aber erstens extrem schwer, und zweitens kann das sehr anstrengend werden. Nur soviel: Ich kanns nicht!

Mein Weg bestand daher darin, mir eine Frau zu suchen, die weder in 1) noch in 2) paßt. Das scheint zu laufen.

bearbeitet von Edewolf28
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun Hoodseam, bei der Erwähnung von 'mal schauen was passiert' und 'locker' musst ich schon etwas grinsen. Warst doch nicht du der, der an die tausende Dates hatte und die vorangegangene Kontaktaufnahme akribisch ausgewertet hat? Dazu noch der Anspruchskatalog...

Das ist ja wohl auch nicht ganz sooo entspannt, wie du das deinerseits von den Damen erwartest, nicht?!

Ich selber hatte bisher eohl nichtmal an die 100 Dates!! Zum einen hatte ich immer lange Beziehungen und zum anderen muss ich FB nicht monatlich neu akquirieren. Würd ich die hälfte meiner freien Abende in fremde Menschen investieren, wäre ich wahrscheinlich auch pauschal-gelangweilt.

bearbeitet von ArtOfInsomnia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich auch, warum Typen, die nach eigenen Angaben ständig junge Mädels aufreißen, es nötig haben hier im Forum über die schlimmen Ü30 Frauen zu schreiben.

So schauts aus!

Das Problem ist einfach, dass sich die Behauptung dieser Männer, sie hätten die Wahl, jederzeit ne 20jährige zu knallen - mal unabhängig davon, warum das jetzt so ganz besonders erstrebenswert sein soll, jaja ich weiß, knackiger Körper und unkompliziert und so -, dass sich diese Behauptung im Internet niemals wird falsifizieren lassen. Nimm dann noch ein paar whiteknights wie uns beide und ein paar Frauen dazu, die sich ihrer Attraktivität nicht ganz sicher sind, und welcher Mensch ist das schon - schon hast Du das perfekte *Hamsterrad*.

Und dann kommst Du (also: ich) hierher, weil Du eigentlich gerne mal was mit ner "Ü30" hättest, hast Lust, darüber ein bißchen zu fachsimpeln, und stellst dann aber fest, dass gefühlt 90% der Männer dafür schlicht unter Deinem eigenen Entwicklungsstand - den ich übrigens durchaus nur durchschnittlich einschätze - sind.

Da schiebst Du Frust!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann hier nur für mich sprechen, hätte es sich mit 20 Jahren mit einer Frau richtig angefühlt, hätte ich sie geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und alles dafür getan, dass wir zusammen alt werden. Dummerweise hatte ich mit 20 keinen Erfolg mit Frauen, war ein afc und konnte keine Familie gründen. Während die Frauen sich mit anderen Männern "ausgelebt" :db: haben, habe ich Ausbildung + Ingenieurstudium + Auslandserfahrung hingelegt und komme jetzt mit 28 sehr gut beim anderen Geschlecht an, wer hätte das gedacht. Da lernt man dann auch mal Frauen in derselben Atersklasse kennen, die beim ersten Date über ihren langweiligen Bürojob jammern, ähm *hust* ich meine natürlich über ihre Karriere reden und meinen ihr Körper, der jedes Jahr weiter abbaut, wäre ein Geschenk an die Männerwelt.

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Nebenbei, es ist erschreckend wie manche Menschen bis 30 schon körperlich abbauen, vorallem auf Grund schlechter Gene und falscher Lebensweise. Da bekommt der junge attraktive Mann ganz schnell einen Bierbauch und die Kopfhaut wird langsam sichtbar. Mit Schrecken denke ich an eine Ex von mir. Mit Anfang 20 jung, attraktiv, ein toller Körper und lebenslustig. Die hat aber auch gelebt als gäbe es kein Morgen. Partys, die Wochenenden durchfeiern, Alkohol, Fast Food und Zigeretten. Mit 25 sah die schon verbraucht aus und sorry verwelkt ist dafür die ideale Beschreibung.

Also steckt hinter deiner Ablehnung dein eigenes "Trauma" von früher. Klingt leider immer noch nicht wahnsinnig selbstbewusst.

"Sichtbare Kopfhaut" hat im Übrigen nichts mit falscher Lebensweise zu tun sondern trifft teilweise auch schon Männer Anfang 20.

Ich selber hatte bisher eohl nichtmal an die 100 Dates!! Zum einen hatte ich immer lange Beziehungen und zum anderen muss ich FB nicht monatlich neu akquirieren. Würd ich die hälfte meiner freien Abende in fremde Menschen investieren, wäre ich wahrscheinlich auch pauschal-gelangweilt.

Kann ich komplett so für mich übernehmen. Vielleicht muss ich deshalb auch keine Bewerbungsgespräche mit den Männern führen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann hier nur für mich sprechen, hätte es sich mit 20 Jahren mit einer Frau richtig angefühlt, hätte ich sie geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und alles dafür getan, dass wir zusammen alt werden. Dummerweise hatte ich mit 20 keinen Erfolg mit Frauen, war ein afc und konnte keine Familie gründen. Während die Frauen sich mit anderen Männern "ausgelebt" :db: haben, habe ich Ausbildung + Ingenieurstudium + Auslandserfahrung hingelegt und komme jetzt mit 28 sehr gut beim anderen Geschlecht an, wer hätte das gedacht. Da lernt man dann auch mal Frauen in derselben Atersklasse kennen, die beim ersten Date über ihren langweiligen Bürojob jammern, ähm *hust* ich meine natürlich über ihre Karriere reden und meinen ihr Körper, der jedes Jahr weiter abbaut, wäre ein Geschenk an die Männerwelt.

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Nebenbei, es ist erschreckend wie manche Menschen bis 30 schon körperlich abbauen, vorallem auf Grund schlechter Gene und falscher Lebensweise. Da bekommt der junge attraktive Mann ganz schnell einen Bierbauch und die Kopfhaut wird langsam sichtbar. Mit Schrecken denke ich an eine Ex von mir. Mit Anfang 20 jung, attraktiv, ein toller Körper und lebenslustig. Die hat aber auch gelebt als gäbe es kein Morgen. Partys, die Wochenenden durchfeiern, Alkohol, Fast Food und Zigeretten. Mit 25 sah die schon verbraucht aus und sorry verwelkt ist dafür die ideale Beschreibung. Es ist einfach traurig, wenn jugendliche Schönheit in einem Nebel aus Zigerettenqualm und Alkoholfahne verschwindet.

Genau so sehe ich das auch und so habe ich es auch.

Wenn ich über FB sehe wie die "heißen" Mädels aus der Schulzeit jetzt aussehen - lass mal gut sein ;)

Und irgendwie sehe ich immer jünger aus :D

Selbst die Verwandschaft fragt schon ob ich der jüngere Bruder bin. Tiptop so sieht das gut aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei dem ganzen Thema völlig fasziniert davon, dass

a) nur Frauen durch Erlebnisse verändert zu werden scheinen, an Männern alles Vergangene aber abprallt

und

b) Männer anscheinend nicht anfangen, irgendwann mal eine in irgendeiner Form anders als "Spaß haben und 20jährige vögeln" über die Gestaltung des zukünftigen persönlichen Lebensbereichs nachzudenken.

Ich liebe kohärente Argumentmuster.

Ach ja, und: Ich kenne diese ganzen verkorksten Mittdreißigerinnen nicht. Und mit verkorksten Mittzwanzigerinnen habe ich auch nichts zu tun. Wo muss man hingehen, um die zu treffen? Ich stell´ mir das mittlerweile ganz witzig vor. Vielleicht hätte jemand Lust, mitzugehen, so eine Art Tussizoo-Besuch. Mit Keksen und Brause und so!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann hier nur für mich sprechen, hätte es sich mit 20 Jahren mit einer Frau richtig angefühlt, hätte ich sie geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und alles dafür getan, dass wir zusammen alt werden. Dummerweise hatte ich mit 20 keinen Erfolg mit Frauen, war ein afc und konnte keine Familie gründen. Während die Frauen sich mit anderen Männern "ausgelebt" :db: haben, habe ich Ausbildung + Ingenieurstudium + Auslandserfahrung hingelegt und komme jetzt mit 28 sehr gut beim anderen Geschlecht an, wer hätte das gedacht. Da lernt man dann auch mal Frauen in derselben Atersklasse kennen, die beim ersten Date über ihren langweiligen Bürojob jammern, ähm *hust* ich meine natürlich über ihre Karriere reden und meinen ihr Körper, der jedes Jahr weiter abbaut, wäre ein Geschenk an die Männerwelt.

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Nebenbei, es ist erschreckend wie manche Menschen bis 30 schon körperlich abbauen, vorallem auf Grund schlechter Gene und falscher Lebensweise. Da bekommt der junge attraktive Mann ganz schnell einen Bierbauch und die Kopfhaut wird langsam sichtbar. Mit Schrecken denke ich an eine Ex von mir. Mit Anfang 20 jung, attraktiv, ein toller Körper und lebenslustig. Die hat aber auch gelebt als gäbe es kein Morgen. Partys, die Wochenenden durchfeiern, Alkohol, Fast Food und Zigeretten. Mit 25 sah die schon verbraucht aus und sorry verwelkt ist dafür die ideale Beschreibung.

Also steckt hinter deiner Ablehnung dein eigenes "Trauma" von früher. Klingt leider immer noch nicht wahnsinnig selbstbewusst.

"Sichtbare Kopfhaut" hat im Übrigen nichts mit falscher Lebensweise zu tun sondern trifft teilweise auch schon Männer Anfang 20.

Ich selber hatte bisher eohl nichtmal an die 100 Dates!! Zum einen hatte ich immer lange Beziehungen und zum anderen muss ich FB nicht monatlich neu akquirieren. Würd ich die hälfte meiner freien Abende in fremde Menschen investieren, wäre ich wahrscheinlich auch pauschal-gelangweilt.

Kann ich komplett so für mich übernehmen. Vielleicht muss ich deshalb auch keine Bewerbungsgespräche mit den Männern führen ;)

Die Wahrheit zu sagen wie es vielen jungen Männern ergeht hat nichts mit fehlendem Selbstbewusstsein zu tun. Warum soll ein Mann der mit Anfang 20 von gleichaltrigen Frauen nicht beachtet wurde und zusehen musste wie die sich mit älteren Typen vergnügt haben, warum soll dieser Mann dann wenn er selbst die Chance hat Frauen Anfang 20 zu bekommen darauf verzichten und jene Frauen die gleichaltrig sind nehmen, die ihn mit Anfang 20 wiederum verachtet haben und ihn nur wollen weil sie eben nicht mehr die Auswahl haben wie früher.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und in dem Fall eben die Männer.

bearbeitet von Al-Bundyfan
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Der Impuls ist ja verständlich, aber warum diese Negativität, die aller Wahrscheinlichkeit ein Symptom des Neides auf die sexuellen Erfahrungen anderer in der Jugend ist? Du könntest innerlich ja auch einfach sagen, "Ach nein, sie interessiert mich nicht".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Der Impuls ist ja verständlich, aber warum diese Negativität, die aller Wahrscheinlichkeit ein Symptom des Neides auf die sexuellen Erfahrungen anderer in der Jugend ist? Du könntest innerlich ja auch einfach sagen, "Ach nein, sie interessiert mich nicht".

Würdest du einem Obdachlosen auch die Frage stellen: Warum er so negativ ist? Wenn dieser Millionäre sieht wie sie in den teuersten Restaurants speisen, die neuesten Sportwagen fahren oder in den teuersten Prachvillen leben und dann abwertend auf ihn herabsehen wenn er sie um etwas Kleingeld bittet? Würdest du diesem Mann auch sagen, er sollte innerlich zu sagen: Ach nein sie interessieren mich nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast _Smoothie_
Die Wahrheit zu sagen wie es vielen jungen Männern ergeht hat nichts mit fehlendem Selbstbewusstsein zu tun. Warum soll ein Mann der mit Anfang 20 von gleichaltrigen Frauen nicht beachtet wurde und zusehen musste wie die sich mit älteren Typen vergnügt haben, warum soll dieser Mann dann wenn er selbst die Chance hat Frauen Anfang 20 zu bekommen darauf verzichten und jene Frauen die gleichaltrig sind nehmen, die ihn mit Anfang 20 wiederum verachtet haben und ihn nur wollen weil sie eben nicht mehr die Auswahl haben wie früher.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und in dem Fall eben die Männer.

Definiere "ältere Männer", meine paar Männer mit Anfang 20 waren bis auf eine Ausnahme in meinem Alter oder max. 2 Jahre älter.

Und außerdem, willst du ernsthaft ALLE Frauen "bestrafen" weil du vor 10 Jahren bei ein paar 20-Jährigen, mit denen du heute wahrscheinlich sowieso nicht mehr zusammen wärst, nicht landen konntest? Nach dem Motto, ich kenn dich zwar nicht, aber du Miststück hättest mich vor 10 Jahren bestimmt auch nicht beachtet?

Außerdem stell ich mir wirklich die Frage, ob ihr tatsächclih bei 20-Jährigen landen könnt oder nur gerne landen wollen würdet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann hier nur für mich sprechen, hätte es sich mit 20 Jahren mit einer Frau richtig angefühlt, hätte ich sie geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und alles dafür getan, dass wir zusammen alt werden. Dummerweise hatte ich mit 20 keinen Erfolg mit Frauen, war ein afc und konnte keine Familie gründen. Während die Frauen sich mit anderen Männern "ausgelebt" :db: haben, habe ich Ausbildung + Ingenieurstudium + Auslandserfahrung hingelegt und komme jetzt mit 28 sehr gut beim anderen Geschlecht an, wer hätte das gedacht. Da lernt man dann auch mal Frauen in derselben Atersklasse kennen, die beim ersten Date über ihren langweiligen Bürojob jammern, ähm *hust* ich meine natürlich über ihre Karriere reden und meinen ihr Körper, der jedes Jahr weiter abbaut, wäre ein Geschenk an die Männerwelt.

Dann denk ich mir halt so: "Mädel, wenn wir 10 Jahre verheiratet und du die Mutter meiner Kinder wärst, würde ich mir das hier antun. Du hast dich aber die letzten 10 Jahre für zu gut gehalten bzw. hattest andere Prioritäten. Jetzt wo dir die Felle davon schwimmen, bin ich plötzlich dein Traummann auf den du schon immer gewartet hast. Ja ne, is klar!"

Nebenbei, es ist erschreckend wie manche Menschen bis 30 schon körperlich abbauen, vorallem auf Grund schlechter Gene und falscher Lebensweise. Da bekommt der junge attraktive Mann ganz schnell einen Bierbauch und die Kopfhaut wird langsam sichtbar. Mit Schrecken denke ich an eine Ex von mir. Mit Anfang 20 jung, attraktiv, ein toller Körper und lebenslustig. Die hat aber auch gelebt als gäbe es kein Morgen. Partys, die Wochenenden durchfeiern, Alkohol, Fast Food und Zigeretten. Mit 25 sah die schon verbraucht aus und sorry verwelkt ist dafür die ideale Beschreibung.

Also steckt hinter deiner Ablehnung dein eigenes "Trauma" von früher. Klingt leider immer noch nicht wahnsinnig selbstbewusst.

"Sichtbare Kopfhaut" hat im Übrigen nichts mit falscher Lebensweise zu tun sondern trifft teilweise auch schon Männer Anfang 20.

Ich selber hatte bisher eohl nichtmal an die 100 Dates!! Zum einen hatte ich immer lange Beziehungen und zum anderen muss ich FB nicht monatlich neu akquirieren. Würd ich die hälfte meiner freien Abende in fremde Menschen investieren, wäre ich wahrscheinlich auch pauschal-gelangweilt.

Kann ich komplett so für mich übernehmen. Vielleicht muss ich deshalb auch keine Bewerbungsgespräche mit den Männern führen ;)

Die Wahrheit zu sagen wie es vielen jungen Männern ergeht hat nichts mit fehlendem Selbstbewusstsein zu tun. Warum soll ein Mann der mit Anfang 20 von gleichaltrigen Frauen nicht beachtet wurde und zusehen musste wie die sich mit älteren Typen vergnügt haben, warum soll dieser Mann dann wenn er selbst die Chance hat Frauen Anfang 20 zu bekommen darauf verzichten und jene Frauen die gleichaltrig sind nehmen, die ihn mit Anfang 20 wiederum verachtet haben und ihn nur wollen weil sie eben nicht mehr die Auswahl haben wie früher.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und in dem Fall eben die Männer.

Wieso verachten?! Jemand der einem schlichtweg nicht interessiert wird man kaum derart negative Gefühle entgegen bringen, resp. überhaupt irgendwas in einem Auslösen.

Da schliesst du wohl etwas zuviel von dir auf andere. ;-)

Und welche Wahrheit denn?! Dass alle anderen Schuld daran waren, dass du in deiner Jugend nichts gerissen hast?!

Selber hast ja auch eine Anspruchshaltung den Frauen gegenüber - wieso sollt es umgekehrt nicht genauso sein?

Ich les in deinem Post eigentlich genau das was Willow geschrieben hat: "In diesem Thread sieht man sehr schön wie das mit den Projektionen funktioniert. Da wird über die verkopften, anspruchsvollen Ü30 Frauen geredet und das was zum Vorschein kommt ist eine Fülle an Zukunftsszenarien, Ängsten, Ansprüchen etc."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und in dem Fall eben die Männer.

So langsam will ich hier mal Fotos sehen.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Wahrheit zu sagen wie es vielen jungen Männern ergeht hat nichts mit fehlendem Selbstbewusstsein zu tun. Warum soll ein Mann der mit Anfang 20 von gleichaltrigen Frauen nicht beachtet wurde und zusehen musste wie die sich mit älteren Typen vergnügt haben, warum soll dieser Mann dann wenn er selbst die Chance hat Frauen Anfang 20 zu bekommen darauf verzichten und jene Frauen die gleichaltrig sind nehmen, die ihn mit Anfang 20 wiederum verachtet haben und ihn nur wollen weil sie eben nicht mehr die Auswahl haben wie früher.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und in dem Fall eben die Männer.

Definiere "ältere Männer", meine paar Männer mit Anfang 20 waren bis auf eine Ausnahme in meinem Alter oder max. 2 Jahre älter.

Und außerdem, willst du ernsthaft ALLE Frauen "bestrafen" weil du vor 10 Jahren bei ein paar 20-Jährigen, mit denen du heute wahrscheinlich sowieso nicht mehr zusammen wärst, nicht landen konntest? Nach dem Motto, ich kenn dich zwar nicht, aber du Miststück hättest mich vor 10 Jahren bestimmt auch nicht beachtet?

Außerdem stell ich mir wirklich die Frage, ob ihr tatsächclih bei 20-Jährigen landen könnt oder nur gerne landen wollen würdet.

Dann warst du eben eine Ausnahme, aber die meisten Frauen Anfang 20 nehmen Männer die teilweise deutlich älter sind als sie selbst also Ende 20/Anfang 30 teilweise sogar so alt, dass die Typen ihre Väter sein könnten.

Selbst als Teenager zu Schulzeiten hatten Mädchen/Frauen schon Freunde die Mitte/Ende 20 waren und da waren sie selbst im Teenageralter.

Ich stelle mir grundsätzlich die Frage wenn ich das Alter einer Frau erfahre wenn diese über 30 ist ob sie mich mit Anfang 20 auch attraktiv gefunden hätte und ich würde auch Frauen mit Anfang 30 die Fragen stellen warum ich sie denn einer Anfang 20 Jährigen vorziehen sollte und ob sie mich mit Anfang 20 auch so toll gefunden hätte?

Bei einer kreativen Antwort, hat sie den Test bestanden wenn sie mir optisch auch gefallen sollte.

Außerdem wieso bestrafe ich Frauen wenn ich kein Interesse an ihnen habe und mit ihnen nichts anfangen will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.