Verhältnis der Freundin zu Prostitution

66 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Das Mädel ist 21. Was willst du da erwarten. Manche sind in dem Alter geistig schon weiter, deine Freundin offenbar nicht. Frage mich, ob man überhaupt mit einer Person dauerhaft eine gesunde Beziehung führen kann, die solche Aussagen trifft. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht lange mit der gutegehn wird. Wenn du schon Angst hast, dass sie Schluss macht, nur weil du mal ein paar Huren gevögelt hast, da sehe ich ganz andere Baustellen....

bearbeitet von dolly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Korrekt. Lügen sind der Kitt, welche die Gesellschaft am Laufen hält. Du wirst nicht einen einzigen modernen Therapeuten finden der den Ansatz vertritt, man müsse in allen Dingen einer Beziehung ehrlich und aufrichtig zueinander sein.

Ja klar ist man nicht immer 100% ehrlich und aufrichtig, manchmal hilft ne kleine Notlüge oder n Themawechsel. Ich persönlich fühle mich aber nicht wohl wenn ich nicht einfach das raushauen kann was ich denke. Muss wohl jeder für sich selbst wissen, das Thema kommt eh irgendwann wieder auf.

Warum denkst du das? Ich meine, wenn ich mal an meine verflossenen Beziehungen denke, dann war das Thema Prostitution echt keins, was mehr als ein oder zweimal auf dem Tableau war. (Vom mehr scherzhaften spruch, wieviele Nutten ich eigentlich schon gebumst hätte, mal abgesehen.)

Beim Thema "Lügen" gibt es mittlerweile schon sehr viele interessante Studien. Alle bestätigen, so ziemlich jeder Mensch lügt. Viel witziger ist, die meisten Menschen halten sich trotzdem für sehr ehrlich, weil sie zur Dissonanzvermeidung aus einer Lüge eine Halbwahrheit machen. Nur Halbwahrheiten gibt es nicht. Entweder es ist die Wahrheit oder eine Lüge.

Ich war übrigens noch nie bei einer Prostituierten und denke auch nicht, dass die nu sonderlich mehr abgehen als eine Frau, die sich so wohl fühlt dass dieses Wohlwollen in pure Geilheit umschlägt. Mir hat aber mal ne Frau einen Zwanni nach dem Sex gegeben, bin ich jetzt ein Stricher?

Also, meine mittlerweile ex-Frau, hat mir am Anfang in der kennenlern Phase die gleiche frage gestellt und auch ihre Abneigung zu der Sache kund getan. (genau wie beim TE).

Und ich bin froh es ihr gesagt zu haben das ich solche Dienste schon in Anspruch genommen habe.

Aber im Grunde genommen hätte mich da schon ihre Einstellung der Sexualität gegenüber stutzig machen sollen und das es mit uns beiden nicht passt liegt zu einem guten teil an verschiedenen Einstellungen der Sexualität betreffend.

Mittlerweile bin ich so weit zu sagen, Hey babe ich steh beim sex auf sowas und sowas und hab das und das schon gemacht, wenns ihr nicht passt, ok dann ist wohl die konsequenz das sich unsere Wege trennen.

Fang nie an deine Sexualität zu verläugnen und steh zu dem wer du bist.

Jetzt bist du in ihrem frame gefangen und sie hat dich unbewusst an den eiern.

Selbstverleugnung ist doch ein anderer Punkt. Eine Frau die Prostitution ablehnt, denn da gibt es doch sehr gewichtige und faktisch belegbare Gründe, muss ja nicht zwangsweise lustfeindlich oder verklemmt sein. Das sind Vorurteile, die man vom Einzelfall bequem auf alle schiebt, obwohl es im Endeffekt ihr Problem war und du es zu deinem gemacht hast, in dem du sie geheiratet hast.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum denkst du das? Ich meine, wenn ich mal an meine verflossenen Beziehungen denke, dann war das Thema Prostitution echt keins, was mehr als ein oder zweimal auf dem Tableau war. (Vom mehr scherzhaften spruch, wieviele Nutten ich eigentlich schon gebumst hätte, mal abgesehen.)

Beim Thema "Lügen" gibt es mittlerweile schon sehr viele interessante Studien. Alle bestätigen, so ziemlich jeder Mensch lügt. Viel witziger ist, die meisten Menschen halten sich trotzdem für sehr ehrlich, weil sie zur Dissonanzvermeidung aus einer Lüge eine Halbwahrheit machen. Nur Halbwahrheiten gibt es nicht. Entweder es ist die Wahrheit oder eine Lüge.

Nicht dass du mich falsch verstehst. Für mich erweckt sich der Eindruck, dass die Freundin vom TE nen riesen Terz gemacht hat. Menschen mit "extremen" Einstellungen zu etwas genieße ich, nach Erfahrungswerten, mit Vorsicht. Und je nachdem ob seine Freunde vielleicht auch wissen dass er schon einige Horizontale weggebolzt hat wird das Thema irgendwann wie n Scheissebumerang wieder zurückkommen.

Beim zweiten Absatz stimme ich dir zu 100% zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Alibi. Wenn der TE nur paar Wochen ne schöne Zeit mit der Dame verbringen möchte, muss er ihr nicht wirklich gestehen mit wem er es getrieben hat, aber so wie Enatiosis schon geschrieben hat, kann sowas ganz schnell als boomerang zurück kommen. Und dann wirds bitter wenn man schon lange zusammen ist.

Aber im großen und ganzen passen ihre Werte und Einstellungen nicht zu dem des TE.

Und ich hab auch schon Frauen kennengelernt die das ganz anderst gesehen haben. Da hieß es, ach wenn der mann single ist, warum nicht?

Ich hab viele andere dinge verbockt am Anfang meiner Beziehung, leider hab ich das Forum erst 2 Jahre zu spät gefunden,hab sie aber als pick up noob kennengelernt.

Der TE hat leider keinen guten Grundstein gelegt für eine dauerhafte gesunde Beziehung.

Man kann sich gerne bei sowas verläugnen wenn grad der IS mit köpfen droht aber nicht wenn eine Frau einem sowas an kopf schmeißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Warum denkst du das? Ich meine, wenn ich mal an meine verflossenen Beziehungen denke, dann war das Thema Prostitution echt keins, was mehr als ein oder zweimal auf dem Tableau war. (Vom mehr scherzhaften spruch, wieviele Nutten ich eigentlich schon gebumst hätte, mal abgesehen.)

Beim Thema "Lügen" gibt es mittlerweile schon sehr viele interessante Studien. Alle bestätigen, so ziemlich jeder Mensch lügt. Viel witziger ist, die meisten Menschen halten sich trotzdem für sehr ehrlich, weil sie zur Dissonanzvermeidung aus einer Lüge eine Halbwahrheit machen. Nur Halbwahrheiten gibt es nicht. Entweder es ist die Wahrheit oder eine Lüge.

Nicht dass du mich falsch verstehst. Für mich erweckt sich der Eindruck, dass die Freundin vom TE nen riesen Terz gemacht hat. Menschen mit "extremen" Einstellungen zu etwas genieße ich, nach Erfahrungswerten, mit Vorsicht. Und je nachdem ob seine Freunde vielleicht auch wissen dass er schon einige Horizontale weggebolzt hat wird das Thema irgendwann wie n Scheissebumerang wieder zurückkommen.

Beim zweiten Absatz stimme ich dir zu 100% zu.

Dann hab ich dich wohl richtig verstanden. So ganz kann ich nämlich die Situation nicht nachvollziehen, warum Frauen da so einen Gefühlsausbruch bekommen. Aber es ist vermutlich wie mit manchen Newbies hier, die Frauen schon für Schlampen halten, wenn der Pimmelcounter mit Mitte 20 zweistellig ist, sie selbst aber am liebsten schon 100 Frauen geballert hätten.

Vielleicht geht es der Freundin eher um Sex in der Beziehung. Es ist nun kein Geheimnis, Prostituierte sind ebenso mit Singles zugange als auch mit Männern in Beziehungen. Ob das ein Bumerang ist? Das kann sein.

@kiskta

So ganz kann ich das mit den Werten nicht teilen. Klar wünscht man sich vor allem in sexuellen Fragen eine stark ausgeprägte Kompatibilität. Aber hier wird mir viel zu viel interpretiert und vorverurteilt. So als ob der TE wie LKW-Manni ein notorischer Puffgänger wäre, der bei seinen Touren nach Süddeutschland immer zu Rosis Rosetten Rampe fährt, um da mal abzulochen.

Wir sind hier im PU-Forum und hier geht es nicht darum alle Handlungsweisen moralinsauer zu betrachten. Das nur mal als generelle Info an alle Foristen, die das ab und an doch gern zu vergessen scheinen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag ihr die Wahrheit und führe sie in die 'echte' Männerwelt ein.

Wenn Männer immer nur lügen und Frauen gefühlt nie mit Männern in Kontakt kommen, die mal bei Sex WorkerInnen waren. Umgekehrt gibt's den Fall in Indien: da wissen manche Männer nichtmal, dass ihre Frauen bluten, weil sie weder von der Gesellschaft noch ihrer eigenen Familie & Frau aufgeklärt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Dinge, die möchte eine Frau über ihren Partner gar nicht so genau wissen.

Manche Frauen (besonders 21jährige mit bisher wenig Beziehungserfahrung) sind sich noch nicht so genau bewusst, welche Dinge sie gar nicht so genau wissen möchten. Drum stellen sie manchmal solche Fragen.

Wenn Du ihr von Deinen Puffbesuchen erzählst, also ihre Frage beantwortest, dann wird sie das vielleicht in ihrem Lernprozess voranbringen, dass sie das eigentlich gar nicht so genau wissen will. Wahrscheinlich wirst aber nicht Du, sondern erst ihr nächster oder übernächster Freund von diesem Lernprozess profitieren.

Wenn Du ihr Deine Puffbesuche verschweigst, dann schützt Du sie vor dem Wissen, das sie eigentlich gar nicht haben will. Auch dies (und nicht nur das "offen dazu stehen") kann man als eine Art der Verantwortungsübernahme verstehen.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Threadstarter

Ein: "Soso findest du?" würde vollkommen genügen. Versteh das Problem nicht. Einfach nicht weiter drauf eingehen, geht Sie ein Scheißdreck an. Das schlechte Gewissen zeugt von mangelnden Selbstwertgefühl.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag ihr einfach du warst Mönch bevor du sie getroffen hast aber nur wegen Ihr hast du die Kutte abgegeben und fängst ein neues Leben an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da merkt man wieder was für ein KJ Forum das hier ist...dieses Esoterik immer die Wahrheit Gefasel

Ich geh voll d'accort mit Alibi und Magician, einfach nicht mehr ansprechen und das wars. Es gibt Dinge die will niemand hören.Ich bin mittlerweile 32
und war, auch dank PU, kein Kind von Traurigkeit die letzten sechs Jahre. Ich war beruflich viel im osteuropäischen und asiatischen Raum unterwegs u
nd hab dort auch immer gern gefeiert. Meine Freundin frägt mich gar nicht nach solchen Themen.

99% der Frauen würde das Kotzen kommen, wenn ein Mann Ihnen mehr als 100 Lays nennt. Und wenn du das Thema PU halbwegs ernsthaft ein

paar Jahre betreibst und nicht nur in Foren abhängst, dann ist der dreistellige Bereich nichts Unerreichbares.
Deshalb fragen auch viele gar nicht danach, wenn sie das Gefühl haben könnten das sie die Antwort nicht wissen wollen. Schweigen und Lächeln, that's it.

Willst du die ehrliche Antwort auf die Frage ob du der beste für Sie im Bett bist ? Nope

20 Nutten als 26 jähriger Mann? WAS STIMMT NICHT MIT DIR ???

Nur weil das in "DEIN" Weltbild nicht reinpasst, heißt das lange nicht das mit irgendjemanden irgendwas nicht

stimmt. Sagt ja auch niemand, "Dieser Mr.Jack, 6000 Posts in einem PU Forum ? Was stimmt nicht mit dem ?"

bearbeitet von AluX
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20 Nutten als 26 jähriger Mann? WAS STIMMT NICHT MIT DIR ???

Nur weil das in "DEIN" Weltbild nicht reinpasst, heißt das lange nicht das mit irgendjemanden irgendwas nicht

stimmt. Sagt ja auch niemand, "Dieser Mr.Jack, 6000 Posts in einem PU Forum ? Was stimmt nicht mit dem ?"

Schlechter Vergleich.

20 Nutten als 26 jähriger Typ bringen mich ehrlich gesagt auch ins Grübeln. Ist der Typ nicht in der Lage, einfach so Frauen ins Bett zu bekommen? Nun gut, es ist nun mal passiert. Jeder Mensch ist anders. Das du, der oft im osteuropäischen und asiatischen Raum unterwegs bist, aber gegenan stänkerst, wundert micht gar nicht. Hast dich wohl auf die Füße getreten gefühlt ;-) Ansonsten stimme ich dir aber voll überein. Bei solchen Fragen oder Diskusionen: Schweigen und Lächeln, that's it.

bearbeitet von j.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid alle beim PU gelandet weil ihr so gut mit Frauen ward und überhaupt kein Problem damit hattet eine aufzureißen ... schon klar ! Ich geh mal davon aus das der Threadstarter aus genau dem selben Grund hier gelandet ist !

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag ihr die Wahrheit und führe sie in die 'echte' Männerwelt ein.

Wenn Männer immer nur lügen und Frauen gefühlt nie mit Männern in Kontakt kommen, die mal bei Sex WorkerInnen waren. Umgekehrt gibt's den Fall in Indien: da wissen manche Männer nichtmal, dass ihre Frauen bluten, weil sie weder von der Gesellschaft noch ihrer eigenen Familie & Frau aufgeklärt wurden.

Das ist natürlich ein anderes extrem.

Ich möchte nicht alles von meiner Partnerin wissen, sondern habe ein bestimmtes Bild von Ihr. Die Enterotisierung in einer Beziehung beginnt doch meisten schon beim zusammenziehen. Viele Illusionen werden durch Alltagsgedöhns zerstört.

Auch wenn hier ständig etwas anderes proklamiert wird, funktioniert Sexualität bei den meisten Frauen auf einer anderen Ebene als bei Männer. (Viele) Männer können Sex konsumieren. Für Frauen ist das eine intimere Angelegenheit die nicht käuflich ist. Weibliche Freier sin eher selten in den örtlichen Puffs anzutreffen. Vielleicht akzeptieren manche diese Form von männlicher Sexualität (die wenigsten) aber verstehen werden Sie es nie. die vorhandene Prostitution in Cuba, Kenia etc. läuft bei Frauen auch völlig anders ab Natürlich gehts ums Geld, aber die Illusion ist der Urlaubsflirt. Worüber soll ich mit meiner Partnerin diskutieren?

Umgekehrt gilt das selbe für Männer. Ich würde auch als Frau nichts von meiner Vorliebe für große Schwengel der Exfreunde erzählen wenn der aktuelle Freund eher durchschnittlich bestückt ist. Warum? Er kann an seiner Bestückung nichts ändern, Viele Männer haben bei Schwanzvergleichen Probleme. Was sollen Gespräche über solche Themen die niemals zu irgendeinem Ergebnis führen können aber im Zweifel den Partner verletzen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlechter Vergleich.

Weil....kommt da noch was oder war das jetzt das Argument ?
20 Nutten als 26 jähriger Typ bringen mich ehrlich gesagt auch ins Grübeln. Ist der Typ nicht in der Lage, einfach so Frauen ins Bett zu bekommen?

Wie kommst du zu der Schlussfolgerung ? Stellst du dich vor den Puff und schaust dir die Typen an die reingehen ? Würde mich einfach mal interessieren wie so eine Assoziation

in deinen Kopf zustande kommt.

@Threadersteller Bleib cool und sprich es nicht mehr an. Wenn Sie dich nochmal konkret danach frägt, wäge ab mit was du glücklicher wirst. Ich bin der Meinung, das jemand der

so konkret frägt auch die (ungeliebte) Antwort verdient.

bearbeitet von AluX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20 Nutten als 26 jähriger Mann? WAS STIMMT NICHT MIT DIR ???

Nur weil das in "DEIN" Weltbild nicht reinpasst, heißt das lange nicht das mit irgendjemanden irgendwas nicht

stimmt. Sagt ja auch niemand, "Dieser Mr.Jack, 6000 Posts in einem PU Forum ? Was stimmt nicht mit dem ?"

Schlechter Vergleich.

20 Nutten als 26 jähriger Typ bringen mich ehrlich gesagt auch ins Grübeln. Ist der Typ nicht in der Lage, einfach so Frauen ins Bett zu bekommen? Nun gut, es ist nun mal passiert. Jeder Mensch ist anders. Das du, der oft im osteuropäischen und asiatischen Raum unterwegs bist, aber gegenan stänkerst, wundert micht gar nicht. Hast dich wohl auf die Füße getreten gefühlt ;-) Ansonsten stimme ich dir aber voll überein. Bei solchen Fragen oder Diskusionen: Schweigen und Lächeln, that's it.

Tja, was nicht mit mir stimmt? Was ist denn der große moralische Unterschied zwischen 20 Prostituierten und 20 Lays vom Clubben?

Hm, also erstmal habe ich keine Probleme mehr auf normalem Wege Frauen kennen zu lernen. Bis 20 oder 21 war ich Jungfrau und absoluter Noob was Frauen angeht und auch sonst. Dann ging es langsam los mit PU und ich habe mich stetig weiterentwickelt und ich hatte so etwa 40 Lays auf normalem Wege. Aber irgendwie haben Prostituierte schon einen gewissen Reiz für mich. Erstmal tut mir das finanziell jetzt nich soo wahnsinnig weh und ich gönne mir das mal. Zum anderen ist es einfach die Art und Weise. Ich bezahle einen Schein und bekomme eine Dienstleistung. Dabei bin ich nur darauf bedacht, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden. Und nach einer halben Stunde gehe ich wieder ohne Kuscheln und ohne noch stundenlang reden zu müssen. Ansonsten ist es schon zeitaufwendig für erstmalige Lays. Diese Art und Weise bekommen ich nunmal auf normalem Wege nicht.

Und zum Thema "Troll": Dies ist ein anonymes Forum! Was hätte ich denn davon hier irgendwelche Geschichten zu erfinden. Zumal mir dann eure Antworten auch reichlich wenig bringen würden. Aber schonmal vielen Dank für die vielen ernstgemeinten Antworten. Ich sehe das mittlerweile auch so, dass wir auch aufgrund noch anderer Differenzen sowieso keine allzu lange gemeinsame Zukunft haben und ich einfach kein Fass bezüglich dieser Puffsache aufmachen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist Du irre??

Natürlich sagst Du das deiner Freundin nicht :wallbash:

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlechter Vergleich.

20 Nutten als 26 jähriger Typ bringen mich ehrlich gesagt auch ins Grübeln. Ist der Typ nicht in der Lage, einfach so Frauen ins Bett zu bekommen? Nun gut, es ist nun mal passiert. Jeder Mensch ist anders. Das du, der oft im osteuropäischen und asiatischen Raum unterwegs bist, aber gegenan stänkerst, wundert micht gar nicht. Hast dich wohl auf die Füße getreten gefühlt ;-) Ansonsten stimme ich dir aber voll überein. Bei solchen Fragen oder Diskusionen: Schweigen und Lächeln, that's it.

Tja, was nicht mit mir stimmt? Was ist denn der große moralische Unterschied zwischen 20 Prostituierten und 20 Lays vom Clubben?

Hm, also erstmal habe ich keine Probleme mehr auf normalem Wege Frauen kennen zu lernen. Bis 20 oder 21 war ich Jungfrau und absoluter Noob was Frauen angeht und auch sonst. Dann ging es langsam los mit PU und ich habe mich stetig weiterentwickelt und ich hatte so etwa 40 Lays auf normalem Wege. Aber irgendwie haben Prostituierte schon einen gewissen Reiz für mich. Erstmal tut mir das finanziell jetzt nich soo wahnsinnig weh und ich gönne mir das mal. Zum anderen ist es einfach die Art und Weise. Ich bezahle einen Schein und bekomme eine Dienstleistung. Dabei bin ich nur darauf bedacht, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden. Und nach einer halben Stunde gehe ich wieder ohne Kuscheln und ohne noch stundenlang reden zu müssen. Ansonsten ist es schon zeitaufwendig für erstmalige Lays. Diese Art und Weise bekommen ich nunmal auf normalem Wege nicht.

Es ist lediglich meine Meinung, nicht mehr und nicht weniger. Die kannst du gerne verachten oder mit Füßen treten, aber tu mir bitte einen Gefallen und lass das Thema - Moral außen vor. Du kannst von mir aus sogar mit 1000 weiteren Prostituierten schlafen, solange du Lust drauf hast und deine Bedürfnisse somit befriedigt werden. Ist doch alles in Ordnung! Meine Meinung bleibt jedoch dieselbe. Und wenn du meinst, es deiner Freundin erzählen zu müssen, dann musst du auch mit den Konsequenzen leben können und darfst dich am Ende nicht beschweren, dass sie sowas nicht akzeptiert oder verstehen kann.

bearbeitet von j.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber ne LTR in der nicht das eine oder andere verschwiegen oder geflunkert wurde gibt's meiner Meinung nach nicht.

Ich würde bei der Lüge bleiben.

Wenn du ihr die Wahrheit sagst, dann flippt sie nur aus, ihr habt Stress, eventuell verlässt sie dich, und dann bist du auch nicht weiter.

Was meinst du was sie dir alles nicht erzählt hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frauen lügen bei der Anzahl ihrer Sexualpartner, Männer beim Thema Nutten. Ist so.

Obwohl ich mir Deine Beichte schon sehr ansehnlich vorstelle: "Süße, ich kann mit dieser Lüge einfach nicht mehr leben!! Ja, es stimmt, ich war bei einer Hure!" - dann macht sie schluss, nicht weil Du mal ne Hure gebumst hast, sondern weil Du zu blöd bist die Klappe darüber zu halten. Als nächstes erzählst Du das noch bei der Grillparty von Anna in großer Runde, wie steht sie denn dann da? Beim Kollektiv-Facepalm und Du mit Kartoffelsalat und Bratwurst laberst was von Nutten flach legen.

Grüße,

PP

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als nächstes erzählst Du das noch bei der Grillparty von Anna in großer Runde, wie steht sie denn dann da? Beim Kollektiv-Facepalm und Du mit Kartoffelsalat und Bratwurst laberst was von Nutten flach legen.

Witzigerweise stelle ich mir PP genau so an Grillparties vor

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal pro und contra käufliche Damen beiseite gelassen (soll jeder halten wie er will):

Was ich am allergroßartigsten finde, ist der Fakt, dass du zu 20 Nutten latschst und das doch anscheinend ganz ok findest.

Nun kommt da so ein kleines Mäuschen daher und konfrontiert dich mit ihren Moralvorstellen und schon hast du ein mieses Gewissen.

Ja, findest du es nun ok, zu Nutten zu gehen oder nicht?

Wenn du es so ok findest, warum kannst du dann nicht gleich dazu stehen? Oder ist es für dich vielleicht doch nicht so ganz ok, Nutten zu besuchen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unangenehme Frage für dich, aber ich bin von Anfang an für Ehrlichkeit. Warum?


Weil ich dem anderen Menschen selber die Möglichkeit geben möchte zu entscheiden, ob er in der Form noch weiterhin mit mir zusammen sein will, oder halt nicht. Entweder man akzeptiert es, oder man geht halt getrennte Wege. Ne faire Angelegenheit wie ich finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat sie dich gefragt ob du bei Prostituierten warst?

Nö. Wieso dann Auskunft geben?

Wenn Sie dich direkt fragt muss sie mit der Antwort umgehen können. Wenn du von PU/Verführung Plan hast, wüsstest du das eine Frau die stark attracted ist, wegen so etwas sicher NICHT Schluss macht.

Aber von sich aus eine Beichte (die übrigens keine ist - warum scheißt du dich da jetzt bitte ein?) zu machen ist hohl.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Idioteque

Mal pro und contra käufliche Damen beiseite gelassen (soll jeder halten wie er will):

Was ich am allergroßartigsten finde, ist der Fakt, dass du zu 20 Nutten latschst und das doch anscheinend ganz ok findest.

Nun kommt da so ein kleines Mäuschen daher und konfrontiert dich mit ihren Moralvorstellen und schon hast du ein mieses Gewissen.

Ja, findest du es nun ok, zu Nutten zu gehen oder nicht?

Wenn du es so ok findest, warum kannst du dann nicht gleich dazu stehen? Oder ist es für dich vielleicht doch nicht so ganz ok, Nutten zu besuchen?

Von wie vielen Männern wurdest du in deinem Leben gefickt? Oder stehst du etwa nicht zu dem, was du getan hast? Ist ja auch irgendwie privat, aber wenn man es ganz ok findet, dann kannst du doch dazustehen und die Zahl raushauen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.