44 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

ich glaube, dass hohe Splits funktionieren, weil ein Muskel dennoch mindestens 2x die Woche belastet wird.

z.B. Brust am Brusttag und meistens noch am Armtag durch Dips oder enges Bankdrücken

Rücken am Rückentag und am Beintag durch z.B. rumänisches Kreuzheben

Beine am Beintag und evtl auch noch am Rückentag durch Kreuzheben

vermutlich funktionieren deshalb die hohen Splits auch für naturals (nur meine Theorie....)

PS: Rühl hat selber in nem Video gesagt, dass er abends mal n Snickers oder so isst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diesen Rühl echt nicht mehr sehen/hören.

Wer hatte die besseren Schultern lol, wer hat mehr Wachs geballert ist doch die Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieh es als Metapher für den Stoffkonsum der neueren Bodybuilder (zu denen ich Markus Rühl zähle) im Vergleich zu den Oldschool Bodybuildern.

Genetik spielt auch ne Rolle, starke Muskelpartien etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube, dass hohe Splits funktionieren, weil ein Muskel dennoch mindestens 2x die Woche belastet wird.

z.B. Brust am Brusttag und meistens noch am Armtag durch Dips oder enges Bankdrücken

Rücken am Rückentag und am Beintag durch z.B. rumänisches Kreuzheben

Beine am Beintag und evtl auch noch am Rückentag durch Kreuzheben

vermutlich funktionieren deshalb die hohen Splits auch für naturals (nur meine Theorie....)

PS: Rühl hat selber in nem Video gesagt, dass er abends mal n Snickers oder so isst...

Die Splits "funktionieren" weil eben am Anfang sehr viel funktioniert. Funktionieren heisst, dass überhaupt etwas passiert und entsprechend etwas sich bewegt und wächst. Funktioniert heisst ja meist nicht gleich optimal.

Der andere Punkt sind die Problematiken mit den Überlebenden. D.h. du siehst ja die nicht, die es gemacht haben und es passierte nix. Du kannst nur die sehen, bei denen es geklappt hat und die sagen "Also bei mir hat es geklappt." Die, bei denen das nicht so war, haben selten eine Lobby oder von denen hörst du nix. Das ist das Problem mit "Überlebenden." Die Survivor können 5% der Grundgesamtheit ausmachen und totale Outlier sein, du würdest es nicht wissen, weil du die Grundgesamtheit der Leute nicht kennst.

Daher sind im Endeffekt Studien an Anfängern und Fortgeschrittenen und deren statistische Auswertung weitaus genauer als der Fokus auf einen "überlebenden" Elite Sportler, weil derjenige als Teil einer möglichen Minorität gar nichts aussagen kann, ausser eben "Funzt für mich." Das hat aber eben keine Bedeutung.

Rühl istn Klappstuhl. Der war total cool, als er nur Furzvideos gemacht hat. Da hab ich ihn ernst genommen. Als er aber anfing mit seinen BB Ideen, als er meinte 3g/kg Protein sind wichtig, weil guck auf meinen Bizeps, als er meinte "IIFYM ist dumm" und dann belegte, dass er es nicht verstanden hat, war für mich Ende.

Die KRÖNUNG ist übrigens dass Rühl nicht bankdrücken kann und deswegen eine Schulter OP hatte. Jetzt bankdrückt er immer noch wie früher, aber nur mit einem Bamboo Bench Kissen unter seinem Rücken, weil seine Schulter in der Beweglichkeit eingeschränkt ist. Statt intelligent zu benchen, nimmt er lieber ne Bamboo Bench.

Geschrieben: Heute, 14:50 PM

Ich kann diesen Rühl echt nicht mehr sehen/hören.

Wer hatte die besseren Schultern lol, wer hat mehr Wachs geballert ist doch die Frage.

Die Frage ist, wer hat die meisten Androgenrezeptoren? :D

Denn der gewinnt einfach, egal wieviel sie sich ballern würden. Und Rühl hat ne Menge davon, die auch noch darauf reagieren, was der sich eben ballert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diesen Rühl echt nicht mehr sehen/hören.

Wer hatte die besseren Schultern lol, wer hat mehr Wachs geballert ist doch die Frage.

Naja, er ist halt provokativ, aber dadurch wird es ja nen Stück unterhaltsam.

Die Argumentation warum er military press scheiße findet, ist halt auf ihn bezogen auch vollkommen korrekt.

Das Umsetzen wird halt irgendwo nen Problem, von daher finde ich es gar nicht so schlecht, dass er da mal einhakt.

Rühl istn Klappstuhl. Der war total cool, als er nur Furzvideos gemacht hat. Da hab ich ihn ernst genommen. Als er aber anfing mit seinen BB Ideen, als er meinte 3g/kg Protein sind wichtig, weil guck auf meinen Bizeps, als er meinte "IIFYM ist dumm" und dann belegte, dass er es nicht verstanden hat, war für mich Ende.

Die KRÖNUNG ist übrigens dass Rühl nicht bankdrücken kann und deswegen eine Schulter OP hatte. Jetzt bankdrückt er immer noch wie früher, aber nur mit einem Bamboo Bench Kissen unter seinem Rücken, weil seine Schulter in der Beweglichkeit eingeschränkt ist. Statt intelligent zu benchen, nimmt er lieber ne Bamboo Bench.

Ich fand die Furzvideos auch am besten. :yahoo:

Und dein letzter Absatz, naja Shao, ich bezweifel, dass du das aus der Entfernung beurteilen kannst.

Man kann ja von Rühl halten was man will und dass er nicht der cleverste auf diesem Planeten ist, stimmt wohl auch.

Aber jemand der seit 20 Jahren BB ist, der kennt seinen Körper zu 100% perfekt.

Er wird mit Sicherheit verschiedenste Formen ausprobiert haben und sich dazu einiges überlegt haben.

Jetzt macht er es halt so, wird vermutlich seine Gründe haben und wenn man es eben clever macht, wo ist das Problem dabei?

Er ist ja kein Powerlifter, der nochmal 300 Kilo drücken will, sondern immer noch BB.

Edit: Zurück zum Topic, Rühl hat doch Recht.

IIFYM wurde ja oftmals als "triff deine Makros, womit ist egal" erklärt und dass die Kohlenhydrate aus McDonals Toast nicht mit denen von Reis zu vergleichen sind, dürfte wohl klar sein.

Von daher hat er da schon nicht ganz unrecht.

bearbeitet von Arthur_Spooner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Zurück zum Topic, Rühl hat doch Recht.

IIFYM wurde ja oftmals als "triff deine Makros, womit ist egal" erklärt und dass die Kohlenhydrate aus McDonals Toast nicht mit denen von Reis zu vergleichen sind, dürfte wohl klar sein.

Von daher hat er da schon nicht ganz unrecht.

Wo liegt denn genau der Unterschied?

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube, dass hohe Splits funktionieren, weil ein Muskel dennoch mindestens 2x die Woche belastet wird.

z.B. Brust am Brusttag und meistens noch am Armtag durch Dips oder enges Bankdrücken

Rücken am Rückentag und am Beintag durch z.B. rumänisches Kreuzheben

Beine am Beintag und evtl auch noch am Rückentag durch Kreuzheben

vermutlich funktionieren deshalb die hohen Splits auch für naturals (nur meine Theorie....)

PS: Rühl hat selber in nem Video gesagt, dass er abends mal n Snickers oder so isst...

Die Splits "funktionieren" weil eben am Anfang sehr viel funktioniert. Funktionieren heisst, dass überhaupt etwas passiert und entsprechend etwas sich bewegt und wächst. Funktioniert heisst ja meist nicht gleich optimal.

Der andere Punkt sind die Problematiken mit den Überlebenden. D.h. du siehst ja die nicht, die es gemacht haben und es passierte nix. Du kannst nur die sehen, bei denen es geklappt hat und die sagen "Also bei mir hat es geklappt." Die, bei denen das nicht so war, haben selten eine Lobby oder von denen hörst du nix. Das ist das Problem mit "Überlebenden." Die Survivor können 5% der Grundgesamtheit ausmachen und totale Outlier sein, du würdest es nicht wissen, weil du die Grundgesamtheit der Leute nicht kennst.

naja, warum sollten denn Splits nicht funktionieren?

Jeder Muskel wird auch bei Splits 2x die Woche trainiert, also passt die Frequenz.

Das Volumen liegt pro Muskelgruppe auch irgendwo bei 40-100 Wdh pro Einheit, das sollte auch passen.

Sehe keinen Grund, weshalb Splits NICHT funktionieren sollten. (für den normalen Trainierenden, genetische Mutanten mal ausgelassen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diesen Rühl echt nicht mehr sehen/hören.

Wer hatte die besseren Schultern lol, wer hat mehr Wachs geballert ist doch die Frage.

Naja, er ist halt provokativ, aber dadurch wird es ja nen Stück unterhaltsam.

Die Argumentation warum er military press scheiße findet, ist halt auf ihn bezogen auch vollkommen korrekt.

Das Umsetzen wird halt irgendwo nen Problem, von daher finde ich es gar nicht so schlecht, dass er da mal einhakt.

Der Typ ist einfach nur noch anstrengend.

er stellt sich gerne selbst als DEN deutschen vorzeige Bodybuilder dar, obwohl er NIE NIE NIE den Mr. Olympia gewonnen hat. (Und das finde ich persönlich das dreiste an dem Arschloch)

er prahlt auch gerne damit herum, dass er ein starker Brocken war. Wenn Powerlifter ihn eine Muschi nennen, argumentiert er mit "ich bin doch Bodybuilder, ich muss nicht stark sein.". Sobald die wieder weg schauen, springt er wieder in Dreieck, und erzählt non-stop dass er 1000 kg auf der beinpresse gestanzt hat.

Wirkt auf mich wie ein alter frustrierter Mann, der nichts besseres zu tun hat, als mit YouTube Affen zu diskutieren, und jedem erzählen zu wollen, dass er den Mr. O nur nicht bekommen hat, weil die bösen bösen Punkterichter den armen Rühli nicht leiden konnten. Dass es evtl daran liegt dass er einfach nur scheisse und non-aesthetic as fuck war, kommt dem Holzkopf natürlich nicht in den Sinn.

Glaub der Typ kommt einfach nicht drauf klar, dass er sein Leben für einen "Sport" weggeworfen hat, in dem er nichts relevantes gerissen hat. Und macht deshalb jetzt n bisschen Welle.

Edit: wenn du dir gerne Videos zum Thema Training von alten, verrückten Männern anguckst, dann zieh dir lieber den Kram von Leroy Colbert rein. Der Typ hat wenigstens Ahnung davon wie man als natty trainiert.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Zurück zum Topic, Rühl hat doch Recht.

IIFYM wurde ja oftmals als "triff deine Makros, womit ist egal" erklärt und dass die Kohlenhydrate aus McDonals Toast nicht mit denen von Reis zu vergleichen sind, dürfte wohl klar sein.

Von daher hat er da schon nicht ganz unrecht.

Wo liegt denn genau der Unterschied?

Würde mich auch interessieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dein letzter Absatz, naja Shao, ich bezweifel, dass du das aus der Entfernung beurteilen kannst.

Man kann ja von Rühl halten was man will und dass er nicht der cleverste auf diesem Planeten ist, stimmt wohl auch.

Aber jemand der seit 20 Jahren BB ist, der kennt seinen Körper zu 100% perfekt.

Er wird mit Sicherheit verschiedenste Formen ausprobiert haben und sich dazu einiges überlegt haben.

Er bencht wie viele Pros mit fast 90° für maximale Pectoralis Aktivierung. Jeder der sich mit Bench Anatomie auseinandersetzt weiss, dass das auf lange Zeit niemals gut gehen kann. Statt seine Form zu ändern nutzt er eben lieber nen Kissen drunter, dass nun Scapula Bewegung etwas erlaubt.

Ich brauche da gar keine Ferndiagnose, weil bestimmte Dinge in der Anatomie eben ganz klar darstellbar sind. Und eine Idiotie ist 90° benchen. Niemand der wirklich Gewichte im benchen bewegt, würde so eine Form nutzen, weil sie so extrem schultertoxisch ist...

Jetzt macht er es halt so, wird vermutlich seine Gründe haben und wenn man es eben clever macht, wo ist das Problem dabei?

Er ist ja kein Powerlifter, der nochmal 300 Kilo drücken will, sondern immer noch BB.

Das Problem ist eben, dass "er wird seine Gründe haben" ein argumentum ad autoritatem ist, das nichts wert ist. Ich kenne zuviele Profisportler die Sachen machen, die keinen Sinn machen. Dann kommt der oben genannte Satz. Und wenn man dann nachfragt, kriegt man oft Argumentationen, die nicht haltbar sind. Viele Profis sind eher TROTZ ihres Trainings Profi, statt wegen ihrem Training. Aus diesem Grund bin ich überhaupt erst so aggressiv geworden, im Sport zu argumentieren, weil viele Profis totalen Quatsch machen und andere auslachen, die das nicht so sehen.

Wenn er BB ist, kann er Bankdrücken auch ganz streichen, dann kann er schwere Cable Crosses und Butterfly Maschinen verwenden und hat damit insgesamt eine bessere reine Isolation der Pecs. Sobald er Bankdrücken macht, ist er im Bereich funktionaler Anatomie und da versagt er eben gnadenlos. Powerlifter nutzen eine extreme Brücken, das muss man ja nichtmal. Es reicht, eine normale Brücke mit einem Winkel zwischen 45 und 70° zu verwenden und deinen J förmigen Barpath zu entwickeln. Niemand fordert Powerlifting Bewegungen, sondern nur Nachdenken über das, was man macht.

Der Military Press, das geb ich ihm irgendwo noch. Aufgrund der Fahrlässigkeit vieler Trainees durchaus schwierig. Gelöst haben das die PITT Leute seit nem Jahrzehnt allerdings bereits mit den sog. PITT Hooks.

IIFYM wurde ja oftmals als "triff deine Makros, womit ist egal" erklärt und dass die Kohlenhydrate aus McDonals Toast nicht mit denen von Reis zu vergleichen sind, dürfte wohl klar sein.

Von daher hat er da schon nicht ganz unrecht.

Ja dann triff mal deine Makros mit ganz viel Zuckerzeug. Es ist halt eben nicht möglich. Es geht nicht, den ganzen Tag nur Mist zu fressen und die Makros die oft vorgegeben werden zu treffen. Versuchs mal. Es ist ne Wissenschaft für sich, dass das überhaupt geht. Martin Berkhans Cheesecakes sind so ein Beispiel, weil er einfach genug Quark und Frischkäse reinknallt dass es ne Proteinbombe wird.

Die meisten IIFYM Leute sagen eben nicht "Friss dich mit Scheisse zu" sondern "IIFYM" ist die Antwort auf die klassische BB.com Frage "Ich habe heute ganz viel tollen Kram gegessen, darf ich dann ein Snickers?" und die Antwort war dann irgendwann "IIFYM" weil keiner mehr Bock hatte, diese dumme Frage zu beantworten.

Flexible dieting ist ebenso vorplanen wie es viele BBler machen, nur eben flexibler ohne massive Vorgaben und 7 Tage vorkochen, wenn man darauf keinen Bock hat.

Aber ansonsten: Natürlich sind die Kohlenhydrate aus McDonald's Toast genauso gleichwertig wie die aus Reis. Ist beides ne Form von Mehrfachzucker, der zu Monosacchariden mit der Zeit runtergebrochen wird. Was soll das sonst sein? Frankenzucker der auf einmal die Organe angreift?

naja, warum sollten denn Splits nicht funktionieren?

Jeder Muskel wird auch bei Splits 2x die Woche trainiert, also passt die Frequenz.

Das Volumen liegt pro Muskelgruppe auch irgendwo bei 40-100 Wdh pro Einheit, das sollte auch passen.

Sehe keinen Grund, weshalb Splits NICHT funktionieren sollten. (für den normalen Trainierenden, genetische Mutanten mal ausgelassen)

"Splits" ist eben keine gute Darstellung der Dinge, die vorgeschlagen werden. Wir reden vor allem von 4er und 5er SPlits. 2er Splits für 4 Tage und 3er Splits für 6 Tage Training die Woche, wenn intelligent aufgebaut, sind völlig in Ordnung, sofern derjenige kein voller Anfänger ist.

4er und 5er braucht eben kein Mensch, weil die Frequenz nicht mehr passt. Ebenso wäre eine höhere Frequenz bei gleichem Volumen aber zielführender, siehe Rastaden Experimente und co.

Würde mich auch interessieren!

Gibbets nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diesen Rühl echt nicht mehr sehen/hören.

Wer hatte die besseren Schultern lol, wer hat mehr Wachs geballert ist doch die Frage.

Naja, er ist halt provokativ, aber dadurch wird es ja nen Stück unterhaltsam.

Die Argumentation warum er military press scheiße findet, ist halt auf ihn bezogen auch vollkommen korrekt.

Das Umsetzen wird halt irgendwo nen Problem, von daher finde ich es gar nicht so schlecht, dass er da mal einhakt.

Der Typ ist einfach nur noch anstrengend.

er stellt sich gerne selbst als DEN deutschen vorzeige Bodybuilder dar, obwohl er NIE NIE NIE den Mr. Olympia gewonnen hat. (Und das finde ich persönlich das dreiste an dem Arschloch)

er prahlt auch gerne damit herum, dass er ein starker Brocken war. Wenn Powerlifter ihn eine Muschi nennen, argumentiert er mit "ich bin doch Bodybuilder, ich muss nicht stark sein.". Sobald die wieder weg schauen, springt er wieder in Dreieck, und erzählt non-stop dass er 1000 kg auf der beinpresse gestanzt hat.

Wirkt auf mich wie ein alter frustrierter Mann, der nichts besseres zu tun hat, als mit YouTube Affen zu diskutieren, und jedem erzählen zu wollen, dass er den Mr. O nur nicht bekommen hat, weil die bösen bösen Punkterichter den armen Rühli nicht leiden konnten. Dass es evtl daran liegt dass er einfach nur scheisse und non-aesthetic as fuck war, kommt dem Holzkopf natürlich nicht in den Sinn.

Glaub der Typ kommt einfach nicht drauf klar, dass er sein Leben für einen "Sport" weggeworfen hat, in dem er nichts relevantes gerissen hat. Und macht deshalb jetzt n bisschen Welle.

Edit: wenn du dir gerne Videos zum Thema Training von alten, verrückten Männern anguckst, dann zieh dir lieber den Kram von Leroy Colbert rein. Der Typ hat wenigstens Ahnung davon wie man als natty trainiert.

Harte Worte. Er war IFBB Pro, und musste halt wie aller BBler & Powerlifter enorme gesundheitliche Risiken eingehen, um sich an der Spitze dieses "Sports" zu halten. Allgemein eine Frage an alle incl. Shao - welchen Wert haben die Empfehlungen von Menschen, die sehr gut aufs BB ansprechen (wegen Muskelfaserverteilung und Körperstruktur) UND randvoll mit Gear sind für cleane Normalos, die einfach in den meisten Fällen Elitelevel ohnehin nicht erreichen können ? Doch eigentlich gar keine. Da würde ich aber den Rühl jetzt nicht isoliert ankeifen, er nutzt einfach seinen grotesk dimensionierten Körper, um damit noch ein bisschen Kohle zu machen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

welchen Wert haben die Empfehlungen von Menschen, die sehr gut aufs BB ansprechen (wegen Muskelfaserverteilung und Körperstruktur) UND randvoll mit Gear sind für cleane Normalos, die einfach in den meisten Fällen Elitelevel ohnehin nicht erreichen können ? Doch eigentlich gar keine.

Exakt !

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, dass selbst die Hobby-Spacken im Gym auf Juice schon nicht mehr in der Lage sind einigermaßen brauchbare Tipps an normalos weiterzugeben.

Wenn ich teilweise sehe, was einige Jungs für Mist fressen und wie mies die Trainineren (Übungsauswahl, TP, Technik, Split etc.) und was die dennoch auf Stoff für ne Form raushauen (die man Clean niemals erreichen kann)...ist schon deprimierend !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harte Worte. Er war IFBB Pro, und musste halt wie aller BBler & Powerlifter enorme gesundheitliche Risiken eingehen, um sich an der Spitze dieses "Sports" zu halten. Allgemein eine Frage an alle incl. Shao - welchen Wert haben die Empfehlungen von Menschen, die sehr gut aufs BB ansprechen (wegen Muskelfaserverteilung und Körperstruktur) UND randvoll mit Gear sind für cleane Normalos, die einfach in den meisten Fällen Elitelevel ohnehin nicht erreichen können ? Doch eigentlich gar keine. Da würde ich aber den Rühl jetzt nicht isoliert ankeifen, er nutzt einfach seinen grotesk dimensionierten Körper, um damit noch ein bisschen Kohle zu machen !

Wie gesagt, dass ist genau das, was ich ja in meinem Email Kurs und Buch und allen Tiraden anspreche:

Wenn wir uns nur die Überlebenden ansehen, orientieren wir uns an den 2.5% Top Genetik Freaks, die noch dazu meist randvoll sind.

Was wir nicht sehen, weil unsichtbar sind alle die, die diese Taktiken angewendet haben und damit gnadenlos versagt. Nur sind diese Menschen unsichtbar.

Deswegen ist es auch total irre, sich Business Advice von den superkrassen Leuten zu holen. Deren Taktiken sind oft nicht das, was für ihren Erfolg verantwortlich ist. Wenn 80% der Restaurants in New York City pleite gehen, dann macht es wenig Sinn, sich die 20% anzusehen, die überleben. Entscheidend ist zu sehen, beide Gruppen miteinander zu vergleichen um somit Unterschiede festzustellen.

Das Problem beim Krafttraining ist dann, dass eben der Erfolg auch noch normalverteilt ist. Einige Leute werden trotz schlechter Methoden gute ERfolge haben, andere trotz guter Methoden eher wenige Erfolge. Der Erfolg ist verteilt.

Der nächste Punkt den viele Profis ganz komischerweise nicht verstehen ist auch der Nutzenkorridor. Als Anfänger gibt es was Intensität und Volumen anbetrifft einen relativ breiten Korridor. Es ist schwer, wirklich überzutrainieren und die Belastung die man für Entwicklung braucht, damit etwas passiert, ist nicht besonders hoch. Die Spanne zwischen Unter- und Übertraining ist relativ hoch.

Mit der Zeit aber wächst der Minimalreiz und aufgrund der steigenden Effizienz der Muskulatur sinken die Intensität und das Volumen, bei dem der Athlet übertrainiert. Der Korridor zwischen diesen beiden Schwellen von Unter- und Übertraining wird immer schmaler. Was bedeutet das? Das bedeutet, dass man mit Anfängern jeden Scheiss machen kann und sie selten kaputt gehen. Auch mit Intermediates kann man noch viel anstellen in der Spanne, ohne das was passiert. Mit dem steigenden Trainingsalter braucht man aber immer mehr eine intelligente Herangehensweise an Training. Und da gewinnen die Profis oft, weil fast 80-90% der Trainierenden ja in einem Status sind, in dem eine dumme Herangehensweise nicht sooo schlimm ist.

Und genau deswegen gibt es genug Leute, die Leuten wie Rühl und co. hinterherlaufen. Sie HABEN ja Erfolg, auch wenn der nun vergleichbar nicht so hoch ist. Aber es könnte meist mehr mit weniger Einsatz sein.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt hat der Ruel auch noch eigene Kleidung..... No hipster wear. :rofl:

Da finde ich die kollektionen von julian zietlow und freeletics oder ga noch besser....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt hat der Ruel auch noch eigene Kleidung..... No hipster wear. :rofl:

Da finde ich die kollektionen von julian zietlow und freeletics oder ga noch besser....

Ich finde es gut, denn er hat sich als einziger was beim Schnitt an der Schulter gedacht ;)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt hat das rühl nen diss vom uncle Bob bekommen.

Ja Bob gibs ihm

Von allen fitnessyoutubern der unsympathisch te dieser Rühl. Von definieren ala lazar hat er wohl noch nichts gehört........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.