Beziehung mit einer Dramaqueen? Nie wieder !

72 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

...dass vielleicht der ein oder andere vielleicht aus meiner Story etwas lernen kann.

...

Dramaqueen hin oder her, ich würde auf deiner Seite anfangen zu fragen, was bei dir schief lief, in meinen Augen ist das:

Du fährst sie mit dem Taxi nach Hause und bringst ihr zum ersten Date Rosen mit (Alda!!!!), bei dem du sie wieder heim fährst - aber auch wieder nicht knallst. Bist du kostenloser Taxifahrer? Gib mir deine Nummer!

Sie ist pleite und du "nimmst" sie zu dir

Sie ist pleite und du finanzierst ihr Urlaub. Die ist pleite und hat Zeit für Party und Urlaub? Klingelt da nichts?

Sie hat keine Zeit, weil sie krank ist, Probleme hat, verliert ihr Handy - ey, das sind doch Alarmsignale hoch drei! Die hat dich einfach nur hingehalten und ausgenutzt.

Abgesehen davon ist sie auch gar nicht pleite, sie hat ein Handy und geht mit Freundinnen saufen, pleite ist was Anderes.

Die hat sich mit deiner Hilfe eine gemütliche Komfortzone eingerichtet.

Solange du vorgabst cool und easy zu sein, was du nie wirklich warst, war da auch wenig mit Dramaqueen. Ab dem Moment, wo du deine Eier abgeschnitten hast, hat sie mit dir gespielt.

Du bist weder ihr Therapeut noch ihr Entwicklungshelfer oder ihre Bank.

Werter TE

Das positive vorab:

Sei für diese Erfahrung dankbar, denn nun kannst Du mittels Ausschlussverfahren Dein Screening verbessern.

Nun das negative:

Alles was Du beschrieben hast ist auch nur eine Seite der Medaille. Denn zu den Menschen, welche, wie von Dir beschrieben, so mit Dritten umgehen, gehört auch immer Jemand der es mit sich machen lässt. In dem Fall Du.

Kommst Du an den Punkt, an welchem Du Dich nicht mehr, wieder Deiner Haltung, für die Frau verbiegst, nur um mit ihrer Muschi spielen zu dürfen, dann ist es Dir egal wie jemand tickt.

Dann ziehst Du Konsequenzen, statt Andere umerziehen zu wollen. Konsequenzen für Dich und Dein Wohl. Fertig.

Soll heissen konzentriere Dich auf Deine Veränderung, statt darauf die Frau an den Pranger zu stellen, denn das lässt Dich in der negativ Schleife "hätte klappen können, wenn sie nicht so und so..." verharren, statt zu kapieren das es von Anfang an hiess "das kann nicht klappen, da ich und sie grundverschieden sind..."

LeDe

Mir ist das völlig klar, dass ich alles falsch gemacht habe. Und es wird seine Zeit dauern um meine Eier wieder zu finden.

Ich war blind und dumm. Ich werde Dramaqueens grundsätzlich zukünftig meiden. Nicht einmal für ONS. Ich werde eine großen Bogen um solche Frauen gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast beutelding

Ich werde Dramaqueens grundsätzlich zukünftig meiden.

Ich würde auf etwas anderes achten:

Sie hat immer die schlimmste Variante einer Botschaft angenommen. Immer die Verletzung gesehen. Suche Dir Menschen, die positiv denken. Die das Glas halb voll sehen. Drama ist nur ein Symptom bei dem Mädel. Das Problem liegt ne Stufe tiefer.

Das äußert sich nicht unbedingt in Drama, aber ist doch recht leicht zu erkennen.

Schreibe ich: "Dein Screening war nicht so klug" sagt der eine "wie wahr, wie wahr ;-)" und der andere "Du bist selber dumm. Ich bin auf jeden Fall nicht dumm".

Und da kannst Du gleich noch auf was anderes achten: Mädels die sich verletzt fühlen und dann gezielt verletzen und das als "Gerecht" empfingen gleich mit aussortieren.

bearbeitet von beutelding

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es spricht nichts gegen ONS / Sex mit Dramaqueens. Warum immer dieses Schwarz/Weiß Denken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kriega

Hey Bro,

phenooo schreibt das hier, weit verbreitete Ansicht in Unterhaltungen

Es ist schwer sollche Frauen durch Screening zu entlarven, zu mindestens am Anfang einer Beziehung wenn alle die Rosa brille aufhaben. Frauen mit sollchen egozentrischen Komplexen sind meist Meister im verstecken ihres wirklichen ICHS.

Die Realität sieht in den meisten Fällen jedoch anders aus. Das Screening ist Sex gewesen, nicht mehr, nicht weniger. Dagegen ist nichts einzuwenden, Souul hat da völlig recht, man sollte sich nur darüber im Klaren sein.

Das Problem fängt erst dann an, wenn von sexueller Anziehung auf beste charakterliche LTR Tauglichkeit geschlossen wird. Die kann vorliegen, aber bei den Fällen, wie Du Deinen hier offen beschreibst, eine gute Eigenschaft wie ich finde, stinkt doch meistens die Geschichte mit 1000 einfachen Beispielen zum Himmel, die rosarot nur für den Brillenträger ist, der letztlich nur ne g*le Frau sieht, aber stundenlagn mit glänzenden Augen von ihrem Charakter schwärmt und alle Ratschläge aus dem Freundeskreis in den Wind schießt.

Bei fast allen Geschichten, die ich mitbekommen habe, die ähnlich sind wie Deine, meinten fast alle, die Frau hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Extrem selten, fast, nie, daß das nicht aufgefallen wäre.

Edith Mann: Du mußt die Frau gar nicht "entlarven" (was fürn Wort Mann). Nicht "mit sich machen lassen", zu "duldsam" sein, ist auch so eine Sache, Geduld ist nur an der falschen Stelle schlecht. Warum fällt Dir die Frau nicht auf, die Dich umhaut, wo vieles charakterlich gut und spannend läuft... mehr Geduld bei letzterem also...

Du bist auf einem guten Weg. Beachte Dein Screening. Überdenken alleine reicht nicht.

Viel Glück

Kriega

P.S.: Ich glaube, daß die Vorgeschichte vor dem Aufschlagen im PU-Forum häufig gewesen ist, daß viele Bro s den Rat gaben, laß die Finger dran, aber laß die LTR sein. Im PU Forum wird dann die Zauberformel gesucht, die das offensichtlich Unmögliche doch irgendwie möglich macht.

bearbeitet von Kriega

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Es ist nun eine Woche vergangen und ich habe mich wie angekündigt nicht bei ihr gemeldet und werde es auch nicht mehr.

Aufjedenfall hat sie auf facebook 2 Tage nach dem Schluss war ein Foto gepostet wo sie eine Rose in der Hand hält und glücklich daran riecht mit dem Kommentar "zufrieden".

Sie postet generell nicht soviel auf facebook.

Was denkt ihr warum sie sowas macht? Wir haben uns ja mal geliebt und sie will mich mit Absicht damit verletzen.

Es ging noch weiter. Letzten Montag und Dienstag rief sie meine Eltern an, um nur zu sagen dass ihre eltern meinen Eltern liebe grüße wünschen und fragte wie es meinen eltern geht. Sie meinte es geht ihr sehr sehr gut nach der Gegenfrage meiner Eltern. Kurzes Gespräch ca. 1 Minute.

Warum kontaktiert sie noch meine Eltern um Small Talk zu führen. Was denkt ihr was die Verrücke vor hat? Zumindest hat die verrückte noch letzte woche angedroht mich anzuzeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten Brief und Ritterrüstung und ab auf den Gaul.

Was anderes hilft hier glaube ich nicht.

Im Ernst. Stell den Hirnfick ab.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kriega

Hey Bro,

Was denkt ihr was die Verrücke vor hat? Zumindest hat die verrückte noch letzte woche angedroht mich anzuzeigen.

hast Du Dir die Beiträge hier durchgelesen, vor allem den hier, http://www.pickupforum.de/topic/144485-beziehung-mit-einer-dramaqueen-nie-wieder/#entry2032692, es ist Dein eigener.

Du führst verdeckt Dein Drama-Geschrei-bsel durch die Hinterür doch wieder ein, liest sich wieder wie diese typischen LSE-Drama-Beiträge, die immer einmalig extrem sind, wodurch sie sich alle gleichen. Paß da mal auf.

Du hast Dich gerade selbst aufs Kreuz gelegt. Und wenn Du in die Horizontale willst, dann besser bei einer anderen Frau.

Trotzdem alles Gute

Kriega

P.S.: Und wenn schon Drama, dann sollte es in mindestens drei Akten sein, damit Du auch was von hast.

bearbeitet von Kriega

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie möcjte dass du wieder Hirnfick schiebst und wir stellen fest: Sie hat ihr Ziel erreicht! Warum bist du mit ihr auf fb noch befreundet? Du solltest sie blockieren...

Warum interessiert dich, warum sie deine Eltern anruft? Ich glaube tatsächlich, diese Traumfrau möchte dich gerne noch etwas quälen - lass das nicht zu. Ignoriere sie und mach wieder dein Ding, bring dich nach vorne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Bro,

Was denkt ihr was die Verrücke vor hat? Zumindest hat die verrückte noch letzte woche angedroht mich anzuzeigen.

hast Du Dir die Beiträge hier durchgelesen, vor allem den hier, http://www.pickupforum.de/topic/144485-beziehung-mit-einer-dramaqueen-nie-wieder/#entry2032692, es ist Dein eigener.

Du führst verdeckt Dein Drama-Geschrei-bsel durch die Hinterür doch wieder ein, liest sich wieder wie diese typischen LSE-Drama-Beiträge, die immer einmalig extrem sind, wodurch sie sich alle gleichen. Paß da mal auf.

Du hast Dich gerade selbst aufs Kreuz gelegt. Und wenn Du in die Horizontale willst, dann besser bei einer anderen Frau.

Trotzdem alles Gute

Kriega

P.S.: Und wenn schon Drama, dann sollte es in mindestens drei Akten sein, damit Du auch was von hast. wir was davon haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal ein Off-Topic Kommentar:

Ich finde es schon mehr als bedenklich wenn man einen der weltbesten Coach im Bereich Pickup und Inner Game nicht kennt.


Der hat nur die letzten 20 Jahre die weltbesten PUA unterrichtet.

Und war und ist einer der weltbesten Verführungskünstler.


Das hat das selbe Niveau als wäre jemand im Autotuning Forum und kennt die Marke BMW nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, es gehören immer zwei dazu. Wenn du statt "sie hat mich dazu gebracht, das und jenes zu tun" irgendwann mal sagen kannst: "ich habe so und so gefühlt und deswegen so und so gehandelt" und dich damit auseinandersetzt, was DU hättest anders machen können anstatt dich wie ein willenloses Opfer zu fühlen, wird sich auch in deinem Screening und deiner Frauenwahl was ändern.

Konkret: nur weil jemand finanzielle Probleme hat, muss sie bei dir nicht einziehen. Frag dich, was DU davon hattest, und davon hattest du zumindest das Gefühl, der Beschützer und Retter in der Not zu sein. Oder was Gutes zu tun, oder ein guter Partner zu sein - was auch immer dir dein Wertesystem so sagt. Als sie dir sagte, sie habe Geld an ihre Mutter schicken müssen, hat sie eigentlich gegen die Absprache mit dir verstoßen, zusammen zu verreisen. Ihre Mutter ist eine erwachsene selbständige Frau oder sollte es zumindest sein. Wo bleibt deine Enttäuschung und dein Ärger? Was wäre gewesen, wenn DU nicht genug Geld hättest, den Urlaub für euch beide zu finanzieren - dann hättest auch du auf den Urlaub wegen der nicht eingehaltenen Absprache deiner Freundin verzichten müssen. Auch hier bist du perfekt dem in unserer Gesellschaft vermittelten Männerideal gerecht geworden und den großzügigen Beschützer und Bezahler von Rechnungen gestanden - brav. DEIN Wertesystem. Ihr habt euch doch wundervoll ergänzt. Er gibt, sie empfängt. Er ist groß und stark, sie ist befürftig und klein. Wenn das keine Stärkung für das männliche Selbstwertgefühl ist. Nicht zu vergessen wären das Bedürfnis nach Nähe, Liebe und Gebraucht werden. Und nach Sex. Schwer, jemanden 'rauszuwerfen, der einem diese Bedürfnisse erfüllt, ohne einen trifftigen Grund, den du dann irgendwann hattest. Du bist ein Mensch, habe Nachsicht mit dir selbst - und lerne draus.

Ich wünsche dir, dass du loslassen kannst und auch mal begründeterweise ärgerlich, enttäuscht und abgeturnt sein kannst. Ich denke, sie versucht dir weh zu tun, dich emotional zu picksen, zu ärgern und zu bestrafen, deswegen ruft sie deine Eltern an - du kriegst einerseits Druck von deinen Eltern und emotionalen Stress, als Mensch mit einem Wertesystem, das dir eben diese Eltern vermittelt haben, kriegst du vielleicht auch gleich ein paar Schuldgefühle verpasst, so was macht man doch nicht, mein Sohn, und überhaupt, das ist so ein nettes Mädel in Not, andererseits bist du sie nicht so richtig losgeworden, weil sie immer wieder noch in deiner Familie rumschwirrt. Die Zufriedenheitsbezeugung auf Facebook einerseits, und gleichzeitig das Drama mit deinen Eltern, hm, wozu investiert sie so viel Energie in deine Eltern und schießt somit Pfeile in deine Richtung, wenn sie doch so zufrieden ist ? - klar soll dich das jucken und klar, sollst du denken, sie ficke ihren Ex und sei zufrieden :-).

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, es gehören immer zwei dazu. Wenn du statt "sie hat mich dazu gebracht, das und jenes zu tun" irgendwann mal sagen kannst: "ich habe so und so gefühlt und deswegen so und so gehandelt" und dich damit auseinandersetzt, was DU hättest anders machen können anstatt dich wie ein willenloses Opfer zu fühlen, wird sich auch in deinem Screening und deiner Frauenwahl was ändern.

Konkret: nur weil jemand finanzielle Probleme hat, muss sie bei dir nicht einziehen. Frag dich, was DU davon hattest, und davon hattest du zumindest das Gefühl, der Beschützer und Retter in der Not zu sein. Oder was Gutes zu tun, oder ein guter Partner zu sein - was auch immer dir dein Wertesystem so sagt. Als sie dir sagte, sie habe Geld an ihre Mutter schicken müssen, hat sie eigentlich gegen die Absprache mit dir verstoßen, zusammen zu verreisen. Ihre Mutter ist eine erwachsene selbständige Frau oder sollte es zumindest sein. Wo bleibt deine Enttäuschung und dein Ärger? Was wäre gewesen, wenn DU nicht genug Geld hättest, den Urlaub für euch beide zu finanzieren - dann hättest auch du auf den Urlaub wegen der nicht eingehaltenen Absprache deiner Freundin verzichten müssen. Auch hier bist du perfekt dem in unserer Gesellschaft vermittelten Männerideal gerecht geworden und den großzügigen Beschützer und Bezahler von Rechnungen gestanden - brav. DEIN Wertesystem. Ihr habt euch doch wundervoll ergänzt. Er gibt, sie empfängt. Er ist groß und stark, sie ist befürftig und klein. Wenn das keine Stärkung für das männliche Selbstwertgefühl ist. Nicht zu vergessen wären das Bedürfnis nach Nähe, Liebe und Gebraucht werden. Und nach Sex. Schwer, jemanden 'rauszuwerfen, der einem diese Bedürfnisse erfüllt, ohne einen trifftigen Grund, den du dann irgendwann hattest. Du bist ein Mensch, habe Nachsicht mit dir selbst - und lerne draus.

Ich wünsche dir, dass du loslassen kannst und auch mal begründeterweise ärgerlich, enttäuscht und abgeturnt sein kannst. Ich denke, sie versucht dir weh zu tun, dich emotional zu picksen, zu ärgern und zu bestrafen, deswegen ruft sie deine Eltern an - du kriegst einerseits Druck von deinen Eltern und emotionalen Stress, als Mensch mit einem Wertesystem, das dir eben diese Eltern vermittelt haben, kriegst du vielleicht auch gleich ein paar Schuldgefühle verpasst, so was macht man doch nicht, mein Sohn, und überhaupt, das ist so ein nettes Mädel in Not, andererseits bist du sie nicht so richtig losgeworden, weil sie immer wieder noch in deiner Familie rumschwirrt. Die Zufriedenheitsbezeugung auf Facebook einerseits, und gleichzeitig das Drama mit deinen Eltern, hm, wozu investiert sie so viel Energie in deine Eltern und schießt somit Pfeile in deine Richtung, wenn sie doch so zufrieden ist ? - klar soll dich das jucken und klar, sollst du denken, sie ficke ihren Ex und sei zufrieden :-).

Dein Post hat mir sehr geholfen. Ein großes Danke schon mal dafür.

Ich weiß ich hätte rückblickend ihr nicht alles geben dürfen. Ich werde vieles in Zukunft anders machen.

Es gehören immer zwei dazu. Ich wollte ihr immer alles recht machen. Habe sie wie eine Königin behandelt und mich eiskalt blind ausnutzen lassen. Ein gestandener Mann mit Selbstwert hätte es dazu gar nicht kommen lassen. Daran muss ich arbeiten. Das ist mir bewusst bevor ich wieder eine Beziehung eingehe.

Ich werde aber ihre Handlungen dennoch nie verstehen. Sie muss doch irgendwie doch wertschätzen was ich alles für sie getan habe und sie versucht mich weiterhin mit ihren Aktionen zu quälen.

Kleines Update:

Sie hat mir gestern eine SMS geschrieben.

"Hey hoffe es geht dir gut. Ich habe eine Frage, meine Mama hat mich gerade angerufen und gefragt ob die Einladung noch steht. Sie hat nämlich wichtige Termine im September bereits abgesagt. Das wäre toll von dir. Wenn es nicht geht, werden wir es auch verstehen. Alles liebe xxx"

Zur Erklärung ich habe ihr gesagt, dass ich gerne ihre Eltern einladen möchte um sie kennenzulernen. Sie leben nämlich in einem nicht EU Land und brauchen eine Einladung, damit sie nach Deutschland einreisen dürfen.

Habe ganz kurz und knapp geschrieben.

"Ich habe schon alles storniert"

Ihre Antwort:

"Super, jetzt bin ich erleichtert!

Danke"

Habe darauf nicht geantwortet. Verstehe nicht ganz was sie mit ihrer letzten Nachricht aussagen wollte.

Naja danke für eure Beiträge!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weshalb hast du ihr nicht sofort ihre Sache überreicht?

Weshalb seid ihr auf fb "noch" befreundet?

Weshalb "stalkst" du ihr Profil auf fb?

Weshalb haben Deine Eltern noch Kontakt zu ihr?

Weshalb hält dein eigener Vater nicht zu dir?

Weshalb kann sie dich weiterhin noch kontaktieren?

Und vor allem, weshalb hast du Hirnfick bei einer Frau, die dich eiskalt ausgenutzt, belogen, betrogen, manipuliert und dich anschließend bei deinen Eltern schlecht macht?

Das ist Das, was Ich nicht verstehe.

Der Bitch hätte ich so eine Ohrfeige gegeben, dass die Alte 20 Meter weit geflogen wäre.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"Hey hoffe es geht dir gut. Ich habe eine Frage, meine Mama hat mich gerade angerufen und gefragt ob die Einladung noch steht. Sie hat nämlich wichtige Termine im September bereits abgesagt. Das wäre toll von dir. Wenn es nicht geht, werden wir es auch verstehen. Alles liebe xxx"

Die ist absolut schmerzfrei. Den Freund mit dem Ex zu hintergehen - aus welchen Gründen auch immer - dann genau diesen wieder aus der Kiste zaubern, wenn es ums Visum geht.. *Abwink*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Steve P. gibts z.B.: genau 3 Strikes bei seiner Freundin.

Nach dem 3 Strike ist die Beziehung beendet.

Steve P. ist demnach Dauersingle mit Wochenbeziehungen? Vermute ich jetzt mal ... Zumindest scheint er auch nicht ohne Drama und Streit auszukommen denn ständiges Beenden von Beziehungen nur weil 3 Mal was nicht läuft wie "Herr König" es will, das ordne ich durchaus als Übertrieben und dramatisch ein.

Steve P, ich kenne den Herrn auch nicht, aber er mag offensichtlich kein Drama. Und ich finde, er hat recht. Es wird inzwischen in Film, Fernsehen und Medien als selbstverständlich angesehen, dass es normal ist, wenn Frauen Drama und Streit vom Zaun brechen. Auch im Privatbereich gibt es das Phänomen, dass die Frau wegen was auch immer Drama schiebt und das sehr häufig toleriert wird, weil Frauen ja so "emotional" sind. Fuck that!

Zur Klärung, ich verstehe unter Drama jede negative Handlung oder Äußerung, die sich gegen den Mann richtet wie z.B. Streiten, Herumkritteln, Respektlosigkeiten, Eifersüchtig machen, Abwerten etc.

Dem Freund zu sagen: "Mach bitte die Zahnpastatube zu." ist kein Drama, solange nicht irgendwelche negativen Dinge nachfogen.

Drama ist scheiße und unterwandert eine Beziehung.

1.) Die Typen sind LSE. Sie haben keine Achtung vor sich selbst und stellen die Frau über sich selbst.

2.) Sie grenzen sich nicht ab. In einer Beziehung verlieren sie die Fähigkeit, der Partnerin klare Grenzen zu setzen. Ich kenne Steve P nicht und ich weis auch nicht, wie er in einer Beziehung agiert. Generell finde ich es unendlich wichtig, wenn ein Mann Grenzen hat, die mit Standards hinterlegt sind. Einer meiner Standards sagt, dass ich kein negatives Verhalten, das sich gegen mich richtet toleriere. Wenn eine Frau dreimal über die Grenzen hinaus gegangen ist, wird sie das in der Zukunft auch weiter tun. Steve P hat recht, wenn er einen next einleitet. Lieber nur noch Wochenbeziehungen als die Negativität des Dramas.

3.) Das Drama nutzt den Frauen. Es ist ihre Art und Weise eine Beziehung solang zuzustänkern, bis sie ihren Kopf durchgesetzt haben. Würde ein Mann Drama schieben wie eine Frau fänden es alle einfach nur unerträglich. Ich finde es bei Frauen auch unerträglich und ich nexte auch, wenn eine Frau regelmäßig Drama schiebt.

4.) Auch bei Frauen ist Drama schieben Ausdruck von LSE. Ich weis, dass jetzt viele kommen werden und sagen: Aber im Namen der Liebe muss man doch der Frau helfen, ihr LSE zu überwinden....bla bla bla..... Aber mal ehrlich: Bin ich der Therapeut? Ich kenn auch die Aussage, dass Drama dann einsetzt, wenn eine Frau sich nicht artikulieren kann. Aber dann soll sie das im Rahmen einer Verhaltenstherapie lernen.

Drama ist Scheisse und es schadet beiden Geschlechtern. Wer will eine Beziehung, in der die Frau dauernd Drama schiebt? Niemand. Richtig. Eine Frau, die auf ständiges Drama angewiesen ist, entwertet sich selbst.

Wie soll denn sowas helfen. Das ist total unrealistisch...

Doch, es hilft dem Mann, von Drama vverschont zu bleiben und es zeigt der Frau, dass es Männer gibt, die auf die Negativität des Dramas zu wenig Bock haben. Ich finde es schade, dass nur wenige Männer in der Lage sind, ihre Interessen in der Form zu schützen und zu wahren.

Da müssten sich ja alle ständig immer nur verlassen, weil der eine mal die Zahnpastatube nicht zugedreht hat, oder der andere auch mal schlechte Laune hat.... oder wie hat sich das Steve P. vorgestellt in der Realität?

Love Ling, bist du der liebe Gott, der zu urteilen hat, was am Partner richtig oder falsch ist. Wenn du einen Partner hast, der zu blöde ist, die Zahnpastatube zuzumachen, dann passen die Lebensvorstellungen überhaupt nicht zusammen und du hättest nicht mit ihm zusammen ziehen sollen. Und wenn ich schlechte Laune habe, dann gebietet es der Anstand, dass ich das mit mir selbst ausmache und die unguten Gefühle nicht auch noch auf meinen Partner ausbreite wie die Bäurin den Mist auf dem Feld.

Gibt es einen link zu Steve P.? Bitte mal die Quelle dieser Idee hier posten, weil so wird das echt nicht verständlich.

@Laupe: Ich habe das Posting von Di8zzle was du zitierst überhaupt nicht verstanden. Ich kenne ihn gar nicht und getroffen habe ich ihn auch noch nie. Daher ist es mir ein Rätsel, was er hier meint.

lg,

LoveLing

Hallo Carver,

Was du vielleichtnicht beobachtet hast (ich kann es nicht wissen), dass es hier im Forum dutzende User gibt, die durchaus alles, was die Frau tut und ihnen NICHT gefällt als Drama bezeichnen. Auch unterschiedliche Meinungen der Frau wird als Drama abgetan, auch Selbsttarstellung (die volkommen natürlich und allgegenwärtig ist) wird als Drama bezeichnet, und auch dass die Zahnpastatube geschlossen werden muss ist bereits eine dramatische Aussage für diese Männer.Und dann das alles negativ gewertet.

Du hast in deinem roten Text Drama nicht definiert aber möchtesst dich darüber unterhalten... hmm... ist das möglich?

Zuerst nur kurz: Drama ist eine menschliche Eigenschaft, die die Kommunikation und das Verständnis, auch die Empathie zwischen Menschen ermöglicht. Bereits bei der Intonation in der Sprache ja schon ist sie massiv aufzufinden und nicht wegzudenken. Aber Drama wird hier im Forum volkommen missverstanden und gänzlich aus dem eigentlichen Bedeutungskontext enthoben. Es ist nicht möglich ohne "Drama" zu kommunizieren oder zu existieren. Ich finde es traurig, dass Drama ausschließlich in negativen Kontexten und als "schlecht" dargestellt wird und permanent aufgrund von Konfrontationsangst oder Kommunikationsunwilligkeit oder eben Konfliktunfähigkeit ausschließlich abgelehnt wird, sogar zur Streiteskalation verwendet wird, nämlich wenn ich meinem Partner negatives Drama unterstelle nur weil er nicht so ist wie ich will und nicht das tut was ich will.

Manches von dem was du schreibst in deinem roten Texten sind Vermutungen, viele Verallgemeinerungen und so weiter... alldas aber ist nach der hiesigen Bedeutung von Drama bereits negatives Drama. Ob du willst oder nicht, du tust es hier bereits und dein Text u.a. nicht Lösungsorientiert sodnern kionfrontativ auf der Basis von Verteidigung. Du machst quasi mit deinen Antworten zu mir bereits Drama ohne es zu bemerken. Das ist faszinierend aber genau das beobachte ich oft im Forum.

2 Grundlagen des Drama:

1) Verallgemeinerungen

2) Unterstellungen

Diese 2 dienen eigentlich nicht der "sachlichen Klärung von Problemen", aber werden hier im Forum als Grundlage zur Darstellung des Problems mit der Freundin benutzt. Sie verfälschen oft die Tatsachen. Der TE ist nicht mal annähernd in der Lage das an sich und seinem eigenen Verhalten zu bemerken. Die Nutzung des Begriffs Dramaqueen im Titel zeigt bereits seine Haltung und seine sehr einschränkende Wahrnehmung. Viele hier haben ja geschrieben, dass er selbst bereits viel falsch gemacht hat. Er selbst war gar nicht in der lage es zu merken. Er benutzt in deinem Leben und in der Interaktion mit der Freundin massiv viel Drama, und das zeigt sich hier in seinem Texten.

Allein das erste, die Verallgemeinerungen ist bei (geschätzt von mir) 80 Prozent der Postings im Forum enthalten und bereits Drama. Verallgemeinerungen sind eigentlich gar nicht möglich, aber dennoch werden sie permanent gemacht und es wird "sich selbst dramatisiert und übertrieben" aber warum? Hast du mal darüber nachgedacht warum das Menschen (auch du) so tun? Warum hast du in deinem roten Text (ein Beispiel das Dicke Rote von mir hervorgehoben) mirgegenüber Dramatisiert und verallgemeinert? Das ist ja nun nicht wahr was du dort schreibst sondern DEINE WAHRNEHMUNG und deine SICHTWEISE aber dennoch behauptest du es und meinst damit alle Frauen zu kennen (da fehlt die Abgrenzung in deinem Text!). Natürlich stimmt es nicht, was du da schreibst denn du kennst nicht alle Frauen auf dem planeten Erde, aber DENNOCH schreibst du es so einfach und "provukant" hin. Du Dramatisierst, du Übertreibst, etc...etc... Denk mal darüber nach warum du es nötig hast das so zu tun.

Was Frauen und Männer angeht, aber auch was Beziehung zwischen Frauen und Männer angeht haben wir unglaublich verschiedene Ansichten. Das wird mir aus deinem roten Text hierbewußt.

Dem TE ist weder sein eigenes Drama bewußt, was er gemacht hat noch seine Streiteskalative handlungsweise gegenüber der Frau. Das ist schade.

lg,

LoveLing

bearbeitet von LoveLing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Steve P. gibts z.B.: genau 3 Strikes bei seiner Freundin.

Nach dem 3 Strike ist die Beziehung beendet.

Steve P. ist demnach Dauersingle mit Wochenbeziehungen? Vermute ich jetzt mal ... Zumindest scheint er auch nicht ohne Drama und Streit auszukommen denn ständiges Beenden von Beziehungen nur weil 3 Mal was nicht läuft wie "Herr König" es will, das ordne ich durchaus als Übertrieben und dramatisch ein.

Steve P, ich kenne den Herrn auch nicht, aber er mag offensichtlich kein Drama. Und ich finde, er hat recht. Es wird inzwischen in Film, Fernsehen und Medien als selbstverständlich angesehen, dass es normal ist, wenn Frauen Drama und Streit vom Zaun brechen. Auch im Privatbereich gibt es das Phänomen, dass die Frau wegen was auch immer Drama schiebt und das sehr häufig toleriert wird, weil Frauen ja so "emotional" sind. Fuck that!

Zur Klärung, ich verstehe unter Drama jede negative Handlung oder Äußerung, die sich gegen den Mann richtet wie z.B. Streiten, Herumkritteln, Respektlosigkeiten, Eifersüchtig machen, Abwerten etc.

Dem Freund zu sagen: "Mach bitte die Zahnpastatube zu." ist kein Drama, solange nicht irgendwelche negativen Dinge nachfogen.

Drama ist scheiße und unterwandert eine Beziehung.

1.) Die Typen sind LSE. Sie haben keine Achtung vor sich selbst und stellen die Frau über sich selbst.

2.) Sie grenzen sich nicht ab. In einer Beziehung verlieren sie die Fähigkeit, der Partnerin klare Grenzen zu setzen. Ich kenne Steve P nicht und ich weis auch nicht, wie er in einer Beziehung agiert. Generell finde ich es unendlich wichtig, wenn ein Mann Grenzen hat, die mit Standards hinterlegt sind. Einer meiner Standards sagt, dass ich kein negatives Verhalten, das sich gegen mich richtet toleriere. Wenn eine Frau dreimal über die Grenzen hinaus gegangen ist, wird sie das in der Zukunft auch weiter tun. Steve P hat recht, wenn er einen next einleitet. Lieber nur noch Wochenbeziehungen als die Negativität des Dramas.

3.) Das Drama nutzt den Frauen. Es ist ihre Art und Weise eine Beziehung solang zuzustänkern, bis sie ihren Kopf durchgesetzt haben. Würde ein Mann Drama schieben wie eine Frau fänden es alle einfach nur unerträglich. Ich finde es bei Frauen auch unerträglich und ich nexte auch, wenn eine Frau regelmäßig Drama schiebt.

4.) Auch bei Frauen ist Drama schieben Ausdruck von LSE. Ich weis, dass jetzt viele kommen werden und sagen: Aber im Namen der Liebe muss man doch der Frau helfen, ihr LSE zu überwinden....bla bla bla..... Aber mal ehrlich: Bin ich der Therapeut? Ich kenn auch die Aussage, dass Drama dann einsetzt, wenn eine Frau sich nicht artikulieren kann. Aber dann soll sie das im Rahmen einer Verhaltenstherapie lernen.

Drama ist Scheisse und es schadet beiden Geschlechtern. Wer will eine Beziehung, in der die Frau dauernd Drama schiebt? Niemand. Richtig. Eine Frau, die auf ständiges Drama angewiesen ist, entwertet sich selbst.

Wie soll denn sowas helfen. Das ist total unrealistisch...

Doch, es hilft dem Mann, von Drama vverschont zu bleiben und es zeigt der Frau, dass es Männer gibt, die auf die Negativität des Dramas zu wenig Bock haben. Ich finde es schade, dass nur wenige Männer in der Lage sind, ihre Interessen in der Form zu schützen und zu wahren.

Da müssten sich ja alle ständig immer nur verlassen, weil der eine mal die Zahnpastatube nicht zugedreht hat, oder der andere auch mal schlechte Laune hat.... oder wie hat sich das Steve P. vorgestellt in der Realität?

Love Ling, bist du der liebe Gott, der zu urteilen hat, was am Partner richtig oder falsch ist. Wenn du einen Partner hast, der zu blöde ist, die Zahnpastatube zuzumachen, dann passen die Lebensvorstellungen überhaupt nicht zusammen und du hättest nicht mit ihm zusammen ziehen sollen. Und wenn ich schlechte Laune habe, dann gebietet es der Anstand, dass ich das mit mir selbst ausmache und die unguten Gefühle nicht auch noch auf meinen Partner ausbreite wie die Bäurin den Mist auf dem Feld.

Gibt es einen link zu Steve P.? Bitte mal die Quelle dieser Idee hier posten, weil so wird das echt nicht verständlich.

@Laupe: Ich habe das Posting von Di8zzle was du zitierst überhaupt nicht verstanden. Ich kenne ihn gar nicht und getroffen habe ich ihn auch noch nie. Daher ist es mir ein Rätsel, was er hier meint.

lg,

LoveLing

Hallo Carver,

Was du vielleichtnicht beobachtet hast (ich kann es nicht wissen), dass es hier im Forum dutzende User gibt, die durchaus alles, was die Frau tut und ihnen NICHT gefällt als Drama bezeichnen. Auch unterschiedliche Meinungen der Frau wird als Drama abgetan, auch Selbsttarstellung (die volkommen natürlich und allgegenwärtig ist) wird als Drama bezeichnet, und auch dass die Zahnpastatube geschlossen werden muss ist bereits eine dramatische Aussage für diese Männer.Und dann das alles negativ gewertet.

Du hast in deinem roten Text Drama nicht definiert aber möchtesst dich darüber unterhalten... hmm... ist das möglich?

Zuerst nur kurz: Drama ist eine menschliche Eigenschaft, die die Kommunikation und das Verständnis, auch die Empathie zwischen Menschen ermöglicht. Bereits bei der Intonation in der Sprache ja schon ist sie massiv aufzufinden und nicht wegzudenken. Aber Drama wird hier im Forum volkommen missverstanden und gänzlich aus dem eigentlichen Bedeutungskontext enthoben. Es ist nicht möglich ohne "Drama" zu kommunizieren oder zu existieren. Ich finde es traurig, dass Drama ausschließlich in negativen Kontexten und als "schlecht" dargestellt wird und permanent aufgrund von Konfrontationsangst oder Kommunikationsunwilligkeit oder eben Konfliktunfähigkeit ausschließlich abgelehnt wird, sogar zur Streiteskalation verwendet wird, nämlich wenn ich meinem Partner negatives Drama unterstelle nur weil er nicht so ist wie ich will und nicht das tut was ich will.

Du verwechselst Drama mit Meinungsverschiedenheiten. Letzteres hat jeder Mal. Ist ganz normal. Zwei erwachsene Menschen reden dann miteinander und lösen den "Konflikt". Denke nicht, dass hier jemand seine Freundin rauswirft, nur weil es 3 Mal zu Diskussionen über das Fernsehprogramm gab.

Drama a la Zickerei, laut werden, sich künstlich aufregen etc ist unnötig, wie Fußpilz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Love Ling. Ich verstehe nicht warum du mir einreden willst, dass ich nicht unterscheiden kann was Drama ist und was eine Diskussion ist.

Es gehören zwar immer zwei Seiten zu einer Story. Aber hier in meinem Fall gibt es keine zwei Meinungen. Sie steht auf Streitereien, auch wenn ich versucht habe mich zu versöhnen, ging sie nie darauf ein erst Stunden später. Das hat mit Konfliktlösung gar nichts zu tun.

Folgender Vorfall will ich noch loswerden um nochmal klar zu stellen warum ich sie als Dramaqueen bezeichne.

Wir hatten am Anfang der Beziehung einmal ungeschützten Geschlechtsverkehr. Eine Woche wirklich nur 7 Tage danach hat sie behauptet sie sei schwanger. Genau da hätte ich wissen müssen wie verrückt sie eigentlich ist. Man kann nach einer Woche noch gar nicht schwanger sein und schon gar nicht nachweisen. Sie zeigte mir einen schwangerschaftstest der natürlich positiv war. Aber rein wissenschaftlich ist es gar nicht möglich. Ich habe ihr erklärt dass es noch gar nicht möglich ist und wenn sie wirklich schwanger ist, dann ist es definitiv nicht von mir. Aufjedenfall haben wir dann 2 wochen später kurz vor ihrer periode einen schwangerschaftstest gemacht. Siehe da natürlich war dieser negativ.

Ich habe es so hingenommen obwohl ich wusste, dass sie gelogen hat. Ich komme mir jetzt wie ein ziemlicher Idiot wo ich das jetzt schreibe.

Ich habe sie bereits aus FB gelöscht. Den Kontakt zu meiner Eltern habe ich jetzt auch unterbunden. Habe meinen Eltern alles erzählt. Sie sind sehr enttäuscht von ihr und werden ihre anrufe ignorieren. Ich habe ihre telefonnummer nicht geblockt, weil sie mir noch geld schuldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drama a la Zickerei, laut werden, sich künstlich aufregen etc ist unnötig, wie Fußpilz.

Und dennoch vorhanden weltweit seit je und her... teil des Menschen, so wie Fußpilz. Manche haben ihn und manche nicht.

Das ist übrigens negatives Drama was du aufzählst. Positives Drama ist lachen und Freude, positive Übertreibung und Komplimente... quasi kannst du das Gegenteil von dem nehmen was du aufgezählt hast und hast positives Drama. Aber mit dem Begriff Zickerei konnte ich noch nie was anfangen, nutze ich auch nie.

@TE. ich habe mich klar ausgedrückt und ich habe nur meine Meinung geschrieben. Ich weiß nicht warum du denkst ich will dich überzeugen, das ist deine Sache. Aber es ist halt Realität dass es immer zwei Seiten gibt und das kannst du nicht ändern, das wird immer so sein. Ihre Seite kennen wir nicht und ich finde deine Beschreibungen von dem was du hier schreibst über dein verhalten Dramaturgisch negativ ihrgegenüber und der Situatiion nicht angemessen um Probleme tatsächlich zu lösen.

Andere hier haben geschrieben, dass du von Beginn an aber auch im verlauf da dich nicht richtig verhalten hast ihrgegenüber und sie hat dich nicht darum gebeten so zu sein ihrgegenüber wie du warst, sondern DU hast es selbst so gemacht, und das ist DEIN Thema und hat nichts mit ihr zu tun. Im Moment machst du weiter Drama und machst sie als "böse hexe" für alles verantwortlich, defakto aber bist du immernoch nicht bei dir und deinem Problem.

lg,

LoveLing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drama a la Zickerei, laut werden, sich künstlich aufregen etc ist unnötig, wie Fußpilz.

Und dennoch vorhanden weltweit seit je und her... teil des Menschen, so wie Fußpilz. Manche haben ihn und manche nicht.

Das ist übrigens negatives Drama was du aufzählst. Positives Drama ist lachen und Freude, positive Übertreibung und Komplimente... quasi kannst du das Gegenteil von dem nehmen was du aufgezählt hast und hast positives Drama. Aber mit dem Begriff Zickerei konnte ich noch nie was anfangen, nutze ich auch nie.

Naja das ist dann deine Auslegung. Sorry, aber 99% wissen hier, was Drama ist. Und nur weil du positives Drama definierst heißt es ja nicht, dass wir jetzt hier den Leuten dazu raten Drama als etwas Schönes anzusehen.

Und zum Thema Zickerei. Gut, nenne es wie du willst. Ich lebe nach dem Motto "Scheiße bleibt Scheiße". Kann man nennen und in Watte verpacken, wie man möchte. Scheiße bleibts dennoch und gehört in die Mülltonne, aber nicht in mein Leben.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Positives Drama - das klingt nach leckerer Hundefraß. Wir sind ja in der Mehrheit keine Psychologen hier, also sollten wir auch keine Erbsenspalterei betreiben. Drama ist also scheiße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.