Sind Frauen nur noch berechnend?

37 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Wieviel prozent der Frauen denken auch heute an Geld ,Beruf. Status des Mannes sowie ans Aussehen ?

da ich mit ü30 studiere muss ich mir öfters Absagen inklusive respektlosen Verhaltens von Damen gefallen lassen. egal ob ich vorher gearbeitet habe ,das interessiert die gar nicht. Wichtig ist nur der Jetzt-Zustand und dass ich Essen und sonstige Annehmlichkeiten bezahlen kann/muss. Das mit allem bezahlen trifft insbesondere zu auf gefühlt 90 %Frauen aus Osteuropa zu.

Oder wie ein Bekannter meinte: Beziehung ist wie ein Geschäft. Der mit dem besten Angebot gewinnt.

Ich meine: die Liebe rechnet nicht.

Gibt es im Jahr 2015 noch Frauen die nicht ständig hinter materiellem her sind und in Standesdünkel denken?

bearbeitet von SummerInTheCity

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel prozent der Frauen denken auch heute an Geld ,Beruf. Status des Mannes sowie ans Aussehen ?

110%

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da könnten die Frauen auch umgekehrt sagen: "Männer achten nur aufs Aussehen. In der Liebe müsste das eigentlich egal sein." Da brauchen wir Männer gar nicht jammern.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn eine Frau die man verführt vom Kopf her noch in der Lage ist eine ganz sachliche Kosten/Nutzenanalyse durchzurechnen dann hat man sie schlicht nicht, oder nicht genug verführt. Das ist ja der ganze Kern der Verführung, dass Frau zu etwas ... naja, verführt wird das sie bei trockener Kalkulation garnicht tun würde.

Klar kann man einer Frau auch einfach seine Besitzstandliste durchfaxen, aber a) ist das dann keine Verführung und b) gibt die das dann direkt an ihren Scheidungsanwalt durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine: die Liebe rechnet nicht.

adln6eXy.gif

Gibt es im Jahr 2015 noch Frauen die nicht ständig hinter materiellem her sind und in Standesdünkel denken?

Ja die sind aber auf Looks aus.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je schlechter sie selbst da steht (monetär), umso wichtiger ist ihr das Geld des Kerls. Entsprechend materiell sind die meisten Osteuropaerinnen (oder eben aus anderen armen Ländern).

Und vielleicht solltest du nicht Studentinnen als target nehmen, logisch dass die denken sie haben dir was voraus, wenn die beruflich soweit sind wie du, aber eben 5 Jahre jünger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel prozent der Frauen denken auch heute an Geld ,Beruf. Status des Mannes sowie ans Aussehen ?

da ich mit ü30 studiere muss ich mir öfters Absagen inklusive respektlosen Verhaltens von Damen gefallen lassen. egal ob ich vorher gearbeitet habe ,das interessiert die gar nicht. Wichtig ist nur der Jetzt-Zustand und dass ich Essen und sonstige Annehmlichkeiten bezahlen kann/muss. Das mit allem bezahlen trifft insbesondere zu auf gefühlt 90 %Frauen aus Osteuropa zu.

Jetzt mal Spaß beiseite. Etwas mehr Details pls. Ü30 kann auch 50 sein und Semester 35 bedeuten.

Wieso gehst du mit Frauen ständig essen? Ich kenne auch einige die Ü30 sind und auch Osteuropäerinnen. Die haben keine Probleme, so wie du.

Wie oft ist es dir vorkommen? Und wo? Beim Date oder online? Bei einer Frau oder bei 10 Frauen? Wenn du eine einzige Frau gedatet hast in den letzten 6 Monaten... naja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal anders gefragt - was macht dich denn zu einem attraktiven Mann? Wozu sollte sich eine Frau bei dir hingezogen fühlen?

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer glaubt, dass sich Top-Babes mit ein paar verstaubten Sprüchen und etwas ansehnlicher Optik binden lassen, lebt imho in einer Spinnerwelt.

Attraktive, geistig gesunde Frauen lassen Sich doch nicht auf einen Typen ein, der mal gerade ein Hemd über den Arsch zu ziehen hat.

SICHERHEIT! Die Masse der Frauen wollen Sicherheit und keinen Hungerleider.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt kein Patentrezept.
Auch ein reicher Sack wird keine wirkliche Liebe erfahren.
Wer nur wegen seines Geldes geliebt wird, wird auch wegen seines Geldes für einen anderen (reicheren) verlassen, oder dann wenn er sich verzockt hat.
Die Mischung machts.
Alle meine Kumpels die stabile Beziehungen haben, stehen auch fest im Job, zahlen ihre eigene Miete und sind nicht ganz dämlich.
Und keiner von denen ist eine unglaubliche Schönheit, oder unendlich reich.
Allgemein habe ich nicht das Gefühl, dass zumindest die Frauen in meiner Zielgruppe Golddigger sind.
Ich teile mir mit meiner LTR so ziemlich alle Rechnungen, mal übernimmt sie, mal ich. Allgemein gleicht sich das gut aus.
Die Damen wollen aber eben ab einem gewissen Alter einen Typen der im Leben steht und die Dinge auf die Reihe kriegt.
Wenn du als Frau auf die 30 zugehst, oder schon knapp überschritten hast, dann machst du dir gegebenenfalls eben Gedanken wer in Frage kommt, um Kinder in die Welt zu setzen und um mit ihm durch's Leben zu gehen. Du überlegst genau wen du als Partner an deiner Seite präsentieren willst.
Da werden eben Typen gesucht die das Kind hinter sich gelassen haben und wo man sich fallen lassen kann.
Das heisst nicht unbedingt, dass sie einen Vollversorger suchen, aber zumindest jemanden der beweist, dass er in die Rentenkasse einzahlen kann.
Sie wollen eben einen Erwachsenen und kein Risiko und wer sollte ihnen das verdenken.
Wenn du allerdings immer auf Ladies triffst, denen du die Anwesenheit mit materiellen Dingen versüßen musst, solltest du deine Zielgruppe überdenken.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich geh mal davon aus, das deine zukünftige Frau auch keine Hartz4 Frau sein sollte, die er Leben nicht auf die Kette bekommt und Kinder in die Welt setzt damit sie Kindergeld bekommt um sich Crystal zu leisten. Klar wenn du auch nen Junkie bist und kein Bock auf Arbeiten und andere persönliche Fortschritte hast, turnt dich das vielleicht an. Aber im Normalfall halt nicht.

Und so ist es meistens. Die Menschen ziehen sich gegenseitig auf das meistens gleiche Level und Niveau an. So war es damals, so ist es heute und so wird es bleiben.

Junkie liebt Junkie.

Fussballer fickt Model.

Aber du wirst nie erleben, dass sich nen Junkie nen Model angeln wird oder nen Fussballer ne Frau heiratet die bereits 5 Kinder von 4 Männern hat und Hartz4 bezieht und dazu noch aussieht wie ne Portion Mett die grade ausn Fleischwolf kommt.

Falls es das dennoch gibt, dann sind das Ausnahmen, die es noch seltener als ne HB10 gibt. Aber es ist nicht der Normalfall.

Also wenn du tolle Frauen möchtest, dann fang bei dir selber an.

Ernährung , gesunder Schlaf und Sport + Mode für dein Aussehen

Freunde , Bücher, Unterhaltungen, Arbeit für dein soziales Weiterkommen und deinen Kommunikationsskills

Arbeit, Weiterbildung , Nebenjobs für deine Finanzen -> gute Wohnung , guter Lífestyl etc pp...

Dude mach einfach was aus dir und du strahlst es auch aus. Wenn du natürlich genervt ins Studium gehst, weil dich die jungen Kücken abservieren und du kein Bock auf dein Life hast bzw voll von Vorurteilen bist dann wirds schwer.

Also zieh die Schlüpper hoch und werd aktiv.

Ps.: Wollte weder die Hartz4 Empfänger auf Droge, noch die Fussballer mit den Models in den Dreck ziehen. War einfach für mich nen Bsp zur bildhaften Erklärung

Cheers Leute und genießt den Herbst !

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey sexgott,ich rede von ner beziehung. irgendwann hat man(n) sich auch an den arsch und die titten gewöhnt, oder reicht dir das auch für ne Beziehung ? :crazy:

Mir nicht. Aber 80 % der deutschen Männer sind sogar mit Landwalen zusammen. Da reicht sogar das feuchte Loch.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um auf die Frage zurück zukommen: Ja, klar gibt es die.

Geld allein hilft nicht weiter. Ist doch Quark was dein Bekannter sagt.

Vielleicht solltest du es nicht bei Osteuropäerinnen versuchen.. die stehen wohl eher auf viel Geld, hab ich gehört..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Damen wollen aber eben ab einem gewissen Alter einen Typen der im Leben steht und die Dinge auf die Reihe kriegt.

Wenn du als Frau auf die 30 zugehst, oder schon knapp überschritten hast, dann machst du dir gegebenenfalls eben Gedanken wer in Frage kommt, um Kinder in die Welt zu setzen und um mit ihm durch's Leben zu gehen. Du überlegst genau wen du als Partner an deiner Seite präsentieren willst.

= dann, wenn die lustige Reise auf dem Schwanz- und Partykarussel und damit das Feuer der Jugend und Leidenschaft zu Ende ist und die rohe, ungebremste Attraktivität und spontane "Ficken wollen jetzt!" (alpha fux) des Verführers, Partyhengstes, Künstler- und Sportlertypen gegen die "Sicherheit" des "Langeweilers, aber guter Vater" getauscht wird (beta bucks).

Wieviel prozent der Frauen denken auch heute an Geld ,Beruf. Status des Mannes sowie ans Aussehen ?

--> alle immer.

Und das war auch schon früher so - die Frage ist nur, wie weit Frauen damals im Gegensatz zu heute dieses Spiel treiben konnten. ;-)

da ich mit ü30 studiere muss ich mir öfters Absagen inklusive respektlosen Verhaltens von Damen gefallen lassen. egal ob ich vorher gearbeitet habe ,das interessiert die gar nicht. Wichtig ist nur der Jetzt-Zustand und dass ich Essen und sonstige Annehmlichkeiten bezahlen kann/muss. Das mit allem bezahlen trifft insbesondere zu auf gefühlt 90 %Frauen aus Osteuropa zu.

http://therationalmale.com/2011/08/23/schedules-of-mating/

http://therationalmale.com/2014/03/16/preventative-medicine-part-i/

smv-timeline1.jpg

Ich meine: die Liebe rechnet nicht.

Hypergamy doesn't care, was Du für moralische Werte erwartest, wünscht oder dran glaubst.

relevanter Punkt -->

Hypergamy doesn’t care how sweet, funny or intellectual you are.

Hypergamy doesn’t care about the sincerity of your religious convictions or aspirations of high purpose.

Lektionen gelernt:

1) Sei der alpha (so dicht dran wie Du kannst, nicht nur bei Frauen und nicht nur für die!)

2) Sei froh, dass die "Damen" Dir so deutlich zeigen, dass sie nix für dich sind. Welcher MAnn mit Selbstrespekt will schon die butterweiche Landematte als Zweit- oder Drittwahl machen?

bearbeitet von Vierviersieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder aber man verabschiedet sich vom Schwarzweiß-Denken und macht die Frauen nicht für eigene Defizite verantwortlich.

So siehts aus!

Gefühlt werden hier jede Woche 2-3 Posts eröffnet in denen sich über die "bösen, bösen Frauen" ausgelassen wird. "Früher war das anders, heutzutage sind die alle doof"

Dabei ist das einfach nur eine Projektion eures Versagens auf die Damenwelt. So kann man sichs schön einfach machen und ja nicht ansich selber arbeiten.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Idioteque

Oder aber man verabschiedet sich vom Schwarzweiß-Denken und macht die Frauen nicht für eigene Defizite verantwortlich. Frauen sammeln halt auch Erfahrungen im Leben, probieren dieses und jenes aus und wissen irgendwann besser was sie wollen und was sie längerfristig brauchen. Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und brauche keinen Versorger. Aber ein Mann der mir nur Sex bieten kann wird schnell langweilig und austauschbar. Ich finde erwachsene Männer spannend, die wissen was sie wollen, etwas aus ihrem Leben machen. Das muss sich nicht im Ansammeln von materiellen Gütern ausdrücken, aber ich möchte eine Partnerschaft auf Augenhöhe. Glaubst du eine Naomi Campbel oder Heidi Klum haben Briatore als Versorger gebraucht? Ich denke nicht.

Frauen wollen nicht per se einen Versorger, sie wollen aber auch nicht jemanden, der "unter ihnen steht", Hypergamie halt. Naomi Campbel ist übrigens ein richtig gutes Beispiel, die war/ist nämlich mit dem russischen MultiMillionär Vladislav Doronin zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollen Frauen das, aus ihrer Sicht, beste Package?

Ja.

Wollen Männer das, aus deren Sicht, beste Package?

Selbst redend.

Ist es das Problem der Frau, wenn Mann xy nicht das beste Package ist?

Nein.

Ist es das Problem des Mannes, wenn Frau xy nicht das beste Package für ihn ist?

Keines Falls.

Aber statt die ganze Zeit rumzujammern könnte man auch versuchen ein besseres Package zu werden.

Ist im übrigen bei Allem so. (Beruf etc. - Kein Chef käme auf die Idee die zweite Wahl einzustellen)

Also arbeitet an euch, statt Dritten deren Ansprüche absprechen zu wollen und die ganze Zeit zu jammern.

LeDe

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Ü30 Bereich spielt das schon eine Rolle. Vor allem, wenn es um eine LTR-Perspektive geht.

Man mag das kritisieren, aber aus Sicht der Damen ist das auch in gewisser Weise verständlich. An solchen Fragen kann sich z.B. entscheiden, ob es in den nächsten Jahrzehnten zum Camping an die Nordsee oder in ein Ressort in die Karibik zum Urlaub geht.

Ausserdem legen viele Frauen wert auf Status, auch in Hinblick auf ihren eigenen Status vor Freunden, Familien usw. Es fällt z.B. schon auf, dass Frauen fast nie sozial "runter" heiraten, während das bei Männern ganz normal ist. Der Arzt, der die Krankenschwester heiratet, der Pilot, der mit der Stewardess zusammenkommen oder der Manager, den es zu seiner Sekretärin zieht - alles vollkommen normal. Eine Ärztin, die einen Krankenpfleger heiratet ist aber eine echte Seltenheit. Im Onlinedating wird das sehr offensichtlich. Wer nicht mindestens auf der gleichen sozialen Stufe steht wie die Frau, wird keine Antwort erhalten.

Neil Strauss sagt, dass es für das Game aber egal ist, welchen Status jemand hat sondern viel wichtiger, welchen Status er anstrebt. Ob du eine Yacht in Monaco hast oder nur erzählst, du willst dir eines Tages eine Yacht im Monaco kaufen, hat angeblich den gleichen Effekt. Angeblich gibt es sogar Studien, die das belegen.

bearbeitet von Davian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also arbeitet an euch.

Stimmt. Auf den ersten Blick ist es so, dass Frauen auf dicke Geldbörsen und fette Karren abfahren.

Aber im Grunde greift hier das gute, alte Prinzip des "Eliciting Values": Was bedeutet es, dass Frauen (vordergründig) darauf abfahren? Welche tiefer liegenden Bedürfnisse liegen dahinter?

Im Grunde sind materielle Besitztümer und Symbole Indikatoren für einen hohen gesellschaftlichen Status. Und das ist es, worauf Frauen stehen. Wenn der Mann es schafft, seinen sozialen Status auch ohne das Bezahlen von Restaurant-Rechnungen unter Beweis zu stellen, hat er sehr, sehr gute Chancen beim weiblichen Geschlecht.

Die Wichtigkeit von hohem Rang (bzw. hoher sozialer Wertigkeit) kannst du übrigens hier im Forum gut nachschlagen (und nachlesen). Zuletzt habe ich auch eine sehr gute Zusammenfassung dieses Themas in dem Buch "Spielprinzip" (von Giacomo Materna) gelesen.

Ich kann mich LeDe nur anschließen: Arbeitet an euch! (Und nicht nur an eurem Portemonnaie!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da könnten die Frauen auch umgekehrt sagen: "Männer achten nur aufs Aussehen. In der Liebe müsste das eigentlich egal sein." Da brauchen wir Männer gar nicht jammern.

Tun sie ja auch. Das darf ich mir schon 30 Jahre lang anhören.

Das dumme ist, sie haben recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon oben gesagt wollen Männer UND Frauen das beste Package haben. Die Männer ernten Anerkennung wenn sie sich mit einer jungen, hübschen Frau schmücken. Frauen fühlen sich oft zu Männern hingezogen die Ausstrahlen dass sie sie beschützen können - körperlich, durch Status/Macht, emotional. Ein 18-jähriger hat Status wenn er in seiner Clique anerkannt ist. Wenn er mit 38 immer noch genauso drauf ist wird er keinen Status haben. Dann reizt er vielleicht als ein Abenteuer aber das verfliegt schnell. Weil er als das wahrgenommen wird was er ist - ein großes Kind, in seiner Entwicklung stehengeblieben.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder aber man verabschiedet sich vom Schwarzweiß-Denken und macht die Frauen nicht für eigene Defizite verantwortlich.

So siehts aus!

Gefühlt werden hier jede Woche 2-3 Posts eröffnet in denen sich über die "bösen, bösen Frauen" ausgelassen wird. "Früher war das anders, heutzutage sind die alle doof"

Dabei ist das einfach nur eine Projektion eures Versagens auf die Damenwelt. So kann man sichs schön einfach machen und ja nicht ansich selber arbeiten.

AN sich selber arbeiten ist aber ein langer,steiniger Weg und die Herren der Schöpfung möchten verständlicherweise auch mal JETZT ein Erfolgserlebnis haben. Und mein Versagen, dass ich mir überaus selbstkritisch ankreide , ist nur zum Teil von mir verursacht. Und von 35. Semester und Crystal Meth abhängig mit Megaplautze bin ich weit entfernt. :-p

bearbeitet von SummerInTheCity

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.