Sie hat mich belogen - innergame Aufbau
1 1

43 Beiträge in diesem Thema

Moin PUA-Gemeinde,

lange Zeit habe ich nur mitgelesen, jetzt brauche ich euren Rat, eure Hilfe.

Sie: 22
Ich: 21
Dauer der Beziehung: 14 Monate
Art der Beziehung: monogam

Wir kennen uns schon länger als die Zeit, die wir nun zusammen sind, jeder wollte seine Freiheiten wahren, wir haben uns beide ausgetobt.
Wir trafen uns regelmäßig, haben es aber lange nicht festgemacht. Erst als ich wegen meines Studiums in eine andere Stadt gezogen bin, wir uns weiterhin alle zwei Wochen trafen und merkten, dass da wohl mehr ist, haben wir uns nach fast vier vergangenen Monaten für eine Beziehung entschieden.

Und diese, ja, lief perfekt. Wir sahen uns regelmäßig, keiner klammerte, jeder hatte seine Freiräume und war dem anderen keine Rechenschaft schuldig. Basierend auf Vertrauen und dem Versprechen der Aufrichtigkeit. Natürlich hat es mich beschäftigt, wenn sie feiern gewesen ist und dort Typen kennenlernte, ich dachte mir dann aber immer: "hey, sie ist jung, flirten toleriere ich und außerdem bin ich eh der geilste."
Ich habe es selbst auch genossen zu flirten und konnte es ihr somit nicht verbieten, grundsätzlich finde ich es auch albern, seiner Freundin Sachen zu verbieten, zumal diese dann eh nur interessanter werden.
Die Beziehung verlief weiterhin grandios, der Sex war/ist fantastisch und die Zeit, die wir miteinander hatten, genossen wir beide sehr. (So eine Fernbeziehung hält die Liebe frisch)
Doch nach einem Jahr, nach einem langen Gespräch über die Vergangenheit des jeweilig anderen, fing ich an misstrauisch zu werden.
Gelegenheit macht Diebe oder eben Schnüffler whatever. Wir waren bei ihr, sie hatte einen Termin, ich musste später los, und siehe da, auf dem Küchentisch ihr Handy, das sie sonst niemals vergisst.
Ich habe mit Grundlage dieses seltsamen Gefühls vom Vortag also reingeschaut und siehe da:

In Situationen in denen ich eh ein komisches Gefühl hatte, mich dann aber bewusst von abgelenkt habe, hätte ich auf dieses Gefühl vertrauen sollen, denn es stellte sich heraus, dass sie Unterwäschebilder und Bikinibilder an Typen schickte, die sie während unserer Beziehung kennengelernt hat. Mit anzüglichen Texten. Auch stellte sich heraus, dass ihre kaputten Knie etwa einen Monat vor unserer Beziehung eben nicht von einer umgefallenen Bank, sondern einem Tête-à-tête mit einer flüchtigen Bekanntschaft kamen. Damals hat sie mir noch Bilder von ihren Knien geschickt, um mir von ihrem Missgeschick zu berichten. Da ich diese Art von Verletzung von genug meiner vergangenen Damen kenne, habe ich sie damit konfrontiert, mir keinen Müll zu erzählen, sondern eben mit der Wahrheit rauszurücken. Darauf kamen wir während unserer Beziehung noch ziemlich häufig zu sprechen - abgestritten hat sie es hierbei immer.


Ich habe sie danach abgeschossen, da ich Lügen und diese Art von Kommunikation, die in meinen Augen Fremdgehen ist, nicht toleriere, bin zurück nach Hause gefahren und ja, sie setzte sich sofort in den Zug zu mir, heulte sich die Seele aus dem Leib, schrieb mir endlos lange Briefe, in denen sie mir offen erklärt hat, wie es dazu gekommen ist. (Mangelnde Anerkennung und Bestätigung meinerseits, gekränktes eigenes Ego - sie habe mir eins auswischen wollen; Irrelevanz der Aktion vor unserer Beziehung für unsere Beziehung, da eben zuvor geschehen)
Nun gut, ich habe mich dann irgendwann dazu entschieden, ihr eine zweite Chance zu geben, da sie wirklich die eine für mich ist.


Das ganze ist jetzt etwa 6 Monate her und ich kämpfe damit immer noch. Dabei geht es mir nicht um die Flirterei, das mache ich auch, sondern vielmehr um die Lügerei und die Unaufrichtigkeit. Obwohl ich durch das Studium, den Sport, meine Freunde und voll geplanten Wochenenden sehr abgelenkt bin und meinem eigenen Leben nachgehe, überkommt mich diese typische Kopffickerei in ruhigen Momenten.

Was ist der nächste Schritt? Betrügt sie mich dann richtig? Schreibt sie immer noch derart mit anderen Typen, stellt es nun aber schlauer an? Spielt sie ehrlich?

In einer Fernbeziehung ist Vertrauen nun mal das Maß aller Dinge, und eben dieses fehlt mir ihr gegenüber bisweilen, da sie charakterlich sehr auf die Bestätigung anderer Männer angewiesen ist. Doch Hand auf's Herz, wer ist das nicht. Ich genieße die Blicke der Frauen beim feiern auch und nehme die Nummern dann auch gerne an, nur ja, bleibe ich dabei bei den Spielregeln und dass Bilder dieser Art nicht dazu gehören, hatten wir zu Anfang auch fest vereinbart. Ich stelle mich nach einem Oberkörpertag im Gym ja auch nicht vor den Spiegel, genieße den Pump, flexe und schicke das an irgendwelche Ollen, die ich mal irgendwo kennengelernt habe, um mir deren Bestätigung zu holen.



Wie geht man mit sowas um? Sind es einfach mal nur Bilder und ich bin einfach zu kleinlich? Sind Lügen dieser Art zu tolerieren? Muss ich an meinem Innergame arbeiten, an meiner Art, die Beziehung zu führen?

Für eure Antworten bin ich euch dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie geht man mit sowas um? DEIN ERNST?

Sie fickt hinter deinem Rücken einen anderen, verschickt Bilder von Ihrere Pussy über WA und du fragst dich wirklich, was du machen kannst? :wallbash:

N E X T!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

und nur nochmal zur Sicherheit! Weil sie deine große Liebe ist, die dich auch so sehr liebt und andere Schwänze lutscht, wo es so stürmich zur Sache geht bei ihr, dass Ihre Knie schön blau sind!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

N E X T!

ALTER, SUCH BITTE GANZ SCHNELL DEINE ROSINEN UND LAUF!!!

bearbeitet von motiflow85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Korrektur:
Die blauen Knie kommen nicht vom Sex während unserer Beziehung, das ist in der Zeit zuvor gewesen, während der wir uns beide bisher auf nichts festes geeinigt hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NEXT

Den Fehler hast du schon begangen, als du ihre die zweite Chance gabst. Mehr kann man nicht sagen. Durchbeißen, durchhalten und einfach ein NEXT durchziehen. Dabei andere Mädels flachlegen. FTOW. FTOW x 10. Siehe dazu Royal Dutch's Thread. Solange FTOW durchziehen, bis du merkst dass es da draußen auf einmal doch ganz interessante und liebevolle Mädchen gibt, die (auch) zu dir passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist der nächste Schritt? Betrügt sie mich dann richtig? Schreibt sie immer noch derart mit anderen Typen, stellt es nun aber schlauer an? Spielt sie ehrlich?

In einer Fernbeziehung ist Vertrauen nun mal das Maß aller Dinge, und eben dieses fehlt mir ihr gegenüber bisweilen, da sie charakterlich sehr auf die Bestätigung anderer Männer angewiesen ist. Doch Hand auf's Herz, wer ist das nicht. Ich genieße die Blicke der Frauen beim feiern auch und nehme die Nummern dann auch gerne an, nur ja, bleibe ich dabei bei den Spielregeln und dass Bilder dieser Art nicht dazu gehören, hatten wir zu Anfang auch fest vereinbart. Ich stelle mich nach einem Oberkörpertag im Gym ja auch nicht vor den Spiegel, genieße den Pump, flexe und schicke das an irgendwelche Ollen, die ich mal irgendwo kennengelernt habe, um mir deren Bestätigung zu holen.

Wie geht man mit sowas um? Sind es einfach mal nur Bilder und ich bin einfach zu kleinlich? Sind Lügen dieser Art zu tolerieren? Muss ich an meinem Innergame arbeiten, an meiner Art, die Beziehung zu führen?

Für eure Antworten bin ich euch dankbar.

Hallo Peterpan,

Bevor ich auf deine Frage eingehen, noch etwas zu den Bestätigungen. Auch mit Hand auf Herz, nein, nicht jeder ist auf diese Angewiesen...warum auch? Wer mit sich selber zufrieden ist, braucht keine Bestätigung von Drittpersonen um sich gut zu fühlen. Klar, keine Frage, ich geniesse auch Blicke oder Komplimente von anderen Mitmenschen, aber ich brauche und suche sie nicht explizit, was mir bei dir und deiner Freundin aber so vorkommt.

Zu deinen Fragen. Gut möglich, dass sie schon x Schwänze gelutscht hat, aber genauso gut möglich ist, dass sie einfach nur ein kleines aufmerksamgeiles Mädel ist und mehr nicht. Das wirst du aber ohne totale Kontrolle nie selber rausfinden. Jetzt musst du halt dich selber Fragen, ob du mit dieser Ungewissheit leben kannst. Diese Entscheidung kann dir hier im Forum keiner abnehmen.

Ich denke für mich und die meisten Forumsmitglieder wäre eine Freundin , welchen fremden Männer solche Fotos schickt, nichts. Sprich next. Aber irgendwie habe ich bei dir das leise Gefühl, dass du nur das als Freundin bekommen hast, was du selber ein wenig bist.

Wie habt ihr euch eigentlich kennen gelernt? Ich rate mal...Tinder/Lovoo/Badoo..

Gruss

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir fehlt das Vertrauen. Ob zu recht oder nicht, ist hier erstmal egal.

Ohne Vertrauen keine Beziehung. Egal ob Fernbeziehung, Nahbeziehung oder Bett beziehen.

Oder meinst du, dass du ihr übermorgen auf einmal wieder vertraust? Ne oder?!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sie habe mir eins auswischen wollen

Reicht das nicht schon aus?

Mal abgesehen vom verschicken intimer Fotos und anzüglichen Texten.

Was willst du mit einer Frau, die ein solchen Charakter inne trägt?

Es wäre nur eine Frage der Zeit, bis sie dir fremdgehen würde, falls nicht schon geschehen.

Es gibt nur Zwei Alternativen:

Hampelmann bleiben oder Schluss machen.

bearbeitet von destruktiv

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch nach einem Jahr, nach einem langen Gespräch über die Vergangenheit des jeweilig anderen, fing ich an misstrauisch zu werden.

Du hast zwar lediglich einen Satz dafür verwendet, aber in diesem langen Gespräch muss es bei dir endlich klick gemacht haben und dir wurde bewusst, dass sie dich betrügt. Und du willst jetzt nur noch von uns hören, dass du sie abschießen sollst, also worauf wartest du ?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MarkusA hat es schön betont VERTRAUEN.

Ich konnte meiner EX nie wirklich Vertrauen, immer zweifel gehabt. Sie hat auch immer fleißig dazu beigetragen, dass es nicht besser wird.

Du wirst immer ein Hirnfick haben und somit nie eine entspannte/glückliche Beziehung haben.

bearbeitet von motiflow85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin PUA-Gemeinde,

lange Zeit habe ich nur mitgelesen, jetzt brauche ich euren Rat, eure Hilfe.

Sie: 22

Ich: 21

Dauer der Beziehung: 14 Monate

Art der Beziehung: monogam

..., wir haben uns beide ausgetobt.

Wir trafen uns regelmäßig, haben es aber lange nicht festgemacht. Erst als ich wegen meines Studiums in eine andere Stadt gezogen bin, wir uns weiterhin alle zwei Wochen trafen und merkten, dass da wohl mehr ist, haben wir uns nach fast vier vergangenen Monaten für eine Beziehung entschieden.

......

Nein, habt ihr nicht.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...da sie charakterlich sehr auf die Bestätigung anderer Männer angewiesen ist. Doch Hand auf's Herz, wer ist das nicht.

Ich.

Wer auf Bestätigung angewiesen ist, der ist meiner Meinung nach nicht mit sich im Reinen.

Ich habe gelernt mich so zu akzeptieren/zu lieben wie ich bin. Erst wenn du dir deiner Selbst bewusst bist, kann man von Authentizität sprechen. Alles andere ist Selbstverarsche, weil man immer wieder die Bestätigung von außen braucht und sucht.

Ja klar, ich freue mich auch über jedes nette Kompliment. Aber ich renne doch nicht heulend aus dem Club, weil mich keine Frau mit dem Arsch angeschaut hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin PUA-Gemeinde,

lange Zeit habe ich nur mitgelesen, jetzt brauche ich euren Rat, eure Hilfe.

Sie: 22
Ich: 21
Dauer der Beziehung: 14 Monate
Art der Beziehung: monogam

Wir kennen uns schon länger als die Zeit, die wir nun zusammen sind, jeder wollte seine Freiheiten wahren, wir haben uns beide ausgetobt.
Wir trafen uns regelmäßig, haben es aber lange nicht festgemacht. Erst als ich wegen meines Studiums in eine andere Stadt gezogen bin, wir uns weiterhin alle zwei Wochen trafen und merkten, dass da wohl mehr ist, haben wir uns nach fast vier vergangenen Monaten für eine Beziehung entschieden.

Was meinst du mit mehr? Das du sie brauchst? das sie dich braucht? das sie etwas in dir auslößt? Was lößt sie in dir aus? glaubst du wirklich das das was ausgelößt wird mit ihr zu tun hat wenn es offenbar IN DIR ist?

Und diese, ja, lief perfekt. Wir sahen uns regelmäßig, keiner klammerte, jeder hatte seine Freiräume und war dem anderen keine Rechenschaft schuldig. Basierend auf Vertrauen und dem Versprechen der Aufrichtigkeit. Natürlich hat es mich beschäftigt, wenn sie feiern gewesen ist und dort Typen kennenlernte, ich dachte mir dann aber immer: "hey, sie ist jung, flirten toleriere ich und außerdem bin ich eh der geilste."
Ich habe es selbst auch genossen zu flirten und konnte es ihr somit nicht verbieten, grundsätzlich finde ich es auch albern, seiner Freundin Sachen zu verbieten, zumal diese dann eh nur interessanter werden.
Die Beziehung verlief weiterhin grandios, der Sex war/ist fantastisch und die Zeit, die wir miteinander hatten, genossen wir beide sehr. (So eine Fernbeziehung hält die Liebe frisch)
Doch nach einem Jahr, nach einem langen Gespräch über die Vergangenheit des jeweilig anderen, fing ich an misstrauisch zu werden.
Gelegenheit macht Diebe oder eben Schnüffler whatever. Wir waren bei ihr, sie hatte einen Termin, ich musste später los, und siehe da, auf dem Küchentisch ihr Handy, das sie sonst niemals vergisst.
Ich habe mit Grundlage dieses seltsamen Gefühls vom Vortag also reingeschaut und siehe da:

Ich verstehe nur bahnhof. Sollte sie deine Freiheit tollerieren? Solltest du ihre Freiheit tolerieren? Solltest du deine Freiheit tollerieren? Bist du frei? Engst du dich vieleicht selber ein oder möchtest dich selbst kontrollieren?

In Situationen in denen ich eh ein komisches Gefühl hatte, mich dann aber bewusst von abgelenkt habe, hätte ich auf dieses Gefühl vertrauen sollen, denn es stellte sich heraus, dass sie Unterwäschebilder und Bikinibilder an Typen schickte, die sie während unserer Beziehung kennengelernt hat. Mit anzüglichen Texten. Auch stellte sich heraus, dass ihre kaputten Knie etwa einen Monat vor unserer Beziehung eben nicht von einer umgefallenen Bank, sondern einem Tête-à-tête mit einer flüchtigen Bekanntschaft kamen. Damals hat sie mir noch Bilder von ihren Knien geschickt, um mir von ihrem Missgeschick zu berichten. Da ich diese Art von Verletzung von genug meiner vergangenen Damen kenne, habe ich sie damit konfrontiert, mir keinen Müll zu erzählen, sondern eben mit der Wahrheit rauszurücken. Darauf kamen wir während unserer Beziehung noch ziemlich häufig zu sprechen - abgestritten hat sie es hierbei immer.

Soll sie dir ihre ewige treue und sicherheit gestehen und danach handeln? solltest du dir vieleicht sichereit geben und danach handeln? Kann sie dir überhaupt 100% sicherheit geben? kannst du dir 100% sicherheit geben? brauchst du überhaupt sicherheit?


Ich habe sie danach abgeschossen, da ich Lügen und diese Art von Kommunikation, die in meinen Augen Fremdgehen ist, nicht toleriere, bin zurück nach Hause gefahren und ja, sie setzte sich sofort in den Zug zu mir, heulte sich die Seele aus dem Leib, schrieb mir endlos lange Briefe, in denen sie mir offen erklärt hat, wie es dazu gekommen ist. (Mangelnde Anerkennung und Bestätigung meinerseits, gekränktes eigenes Ego - sie habe mir eins auswischen wollen; Irrelevanz der Aktion vor unserer Beziehung für unsere Beziehung, da eben zuvor geschehen)
Nun gut, ich habe mich dann irgendwann dazu entschieden, ihr eine zweite Chance zu geben, da sie wirklich die eine für mich ist.

Wer hat gelogen? hast du dich selber belogen? hast du sie belogen? hat sie dich belogen? vieleicht solltest du ehrlicher zu dir selber sein und mal nach innen gehen.


Das ganze ist jetzt etwa 6 Monate her und ich kämpfe damit immer noch. Dabei geht es mir nicht um die Flirterei, das mache ich auch, sondern vielmehr um die Lügerei und die Unaufrichtigkeit. Obwohl ich durch das Studium, den Sport, meine Freunde und voll geplanten Wochenenden sehr abgelenkt bin und meinem eigenen Leben nachgehe, überkommt mich diese typische Kopffickerei in ruhigen Momenten.

Wer fickt dein gehirn? Fickt sie dein Gehirn? Fickst du dein Gehirn? solltest du dich vieleicht nicht selber ficken und das Leben genießen?

Was ist der nächste Schritt? Betrügt sie mich dann richtig? Schreibt sie immer noch derart mit anderen Typen, stellt es nun aber schlauer an? Spielt sie ehrlich?

Sie kann dich nicht betrügen du betrügst dich selber wenn du denkst das sie was ist oder sein sollte was sie garnicht ist.

In einer Fernbeziehung ist Vertrauen nun mal das Maß aller Dinge, und eben dieses fehlt mir ihr gegenüber bisweilen, da sie charakterlich sehr auf die Bestätigung anderer Männer angewiesen ist. Doch Hand auf's Herz, wer ist das nicht. Ich genieße die Blicke der Frauen beim feiern auch und nehme die Nummern dann auch gerne an, nur ja, bleibe ich dabei bei den Spielregeln und dass Bilder dieser Art nicht dazu gehören, hatten wir zu Anfang auch fest vereinbart. Ich stelle mich nach einem Oberkörpertag im Gym ja auch nicht vor den Spiegel, genieße den Pump, flexe und schicke das an irgendwelche Ollen, die ich mal irgendwo kennengelernt habe, um mir deren Bestätigung zu holen.

Sollte sie dir wirklich vertrauen geben? solltest du dir vieleicht vertrauen geben? Vieleicht brauchst du garkein vertrauen? was ist vertrauen überhaupt? worrin willst du wirklich vertrauen? musst du vieleicht nichtmal vertrauen um glücklich zu sein?



Wie geht man mit sowas um? Sind es einfach mal nur Bilder und ich bin einfach zu kleinlich? Sind Lügen dieser Art zu tolerieren? Muss ich an meinem Innergame arbeiten, an meiner Art, die Beziehung zu führen?

Vieleicht solltest du mal überlegen was du wirklich willst. Willst du ihr vertrauen? willst du dir vertrauen? musst du überhaupt vertrauen? Willst du sie Freilassen? willst du dich freilassen?

Für eure Antworten bin ich euch dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Entscheidung kann dir hier keiner abnehmen.

Ich kann dir nur sagen, was ich machen würde.

Wenn mich jemand so dreist und überzeugend angelogen hat, dann könnte ich demjenigen nicht mehr vertrauen und würde es beenden. Sagt sich aber immer leichter wenn man selbst nicht drinnen steckt.

Und du bist 21, die Dame wird nicht deine letzte Freundin sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das du an ihr Handy gegangen bist geht gar nicht. Hättest es auch so raus bekommen. Aber was deine Freundin macht wäre für mich ein sofortiger Trennungsgrund. Also Next. Sie hat dich belogen, dein Vertrauen ist weg. Was bringt das noch?! Sie braucht Bestätigung von anderen? Dann sollte sie mal an ihrem Innergame arbeiten, ist aber nicht dein Problem.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt echt niemand mit Moralkeule, weil eine Frau nen andren fickt - aber wenn sie dich belügt darüber, dann ist es ganz egal, ob das vor oder während der Beziehung war, belogen hat sie dich währenddessen.

Sie hat sich dafür entschieden, dich schlecht zu behandeln und zu lügen, und dann hat sie sich noch dafür entschieden, dir die Verantwortung in die Schuhe zu schieben.

Du wirst ihr nie wieder richtig vertrauen können, und das solltest du auch garnicht, denn sie wird es wieder tun. Einen Fehler macht man mal, aber eine Lüge über so lange Zeit aufrecht zu erhalten, das ist keine Sache von "mal" und "aus versehen".

Schick sie in die Wüste, und such dir eine, die zu deinen Werten passt.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Moin PUA-Gemeinde,

lange Zeit habe ich nur mitgelesen, jetzt brauche ich euren Rat, eure Hilfe.

Sie: 22

Ich: 21

Dauer der Beziehung: 14 Monate

Art der Beziehung: monogam

Wir kennen uns schon länger als die Zeit, die wir nun zusammen sind, jeder wollte seine Freiheiten wahren, wir haben uns beide ausgetobt.

Wir trafen uns regelmäßig, haben es aber lange nicht festgemacht. Erst als ich wegen meines Studiums in eine andere Stadt gezogen bin, wir uns weiterhin alle zwei Wochen trafen und merkten, dass da wohl mehr ist, haben wir uns nach fast vier vergangenen Monaten für eine Beziehung entschieden.

Und diese, ja, lief perfekt. Wir sahen uns regelmäßig, keiner klammerte, jeder hatte seine Freiräume und war dem anderen keine Rechenschaft schuldig. Basierend auf Vertrauen und dem Versprechen der Aufrichtigkeit. Natürlich hat es mich beschäftigt, wenn sie feiern gewesen ist und dort Typen kennenlernte, ich dachte mir dann aber immer: "hey, sie ist jung, flirten toleriere ich und außerdem bin ich eh der geilste."

Ich habe es selbst auch genossen zu flirten und konnte es ihr somit nicht verbieten, grundsätzlich finde ich es auch albern, seiner Freundin Sachen zu verbieten, zumal diese dann eh nur interessanter werden.

Die Beziehung verlief weiterhin grandios, der Sex war/ist fantastisch und die Zeit, die wir miteinander hatten, genossen wir beide sehr. (So eine Fernbeziehung hält die Liebe frisch)

Doch nach einem Jahr, nach einem langen Gespräch über die Vergangenheit des jeweilig anderen, fing ich an misstrauisch zu werden.

Gelegenheit macht Diebe oder eben Schnüffler whatever. Wir waren bei ihr, sie hatte einen Termin, ich musste später los, und siehe da, auf dem Küchentisch ihr Handy, das sie sonst niemals vergisst.

Ich habe mit Grundlage dieses seltsamen Gefühls vom Vortag also reingeschaut und siehe da:

In Situationen in denen ich eh ein komisches Gefühl hatte, mich dann aber bewusst von abgelenkt habe, hätte ich auf dieses Gefühl vertrauen sollen, denn es stellte sich heraus, dass sie Unterwäschebilder und Bikinibilder an Typen schickte, die sie während unserer Beziehung kennengelernt hat. Mit anzüglichen Texten. Auch stellte sich heraus, dass ihre kaputten Knie etwa einen Monat vor unserer Beziehung eben nicht von einer umgefallenen Bank, sondern einem Tête-à-tête mit einer flüchtigen Bekanntschaft kamen. Damals hat sie mir noch Bilder von ihren Knien geschickt, um mir von ihrem Missgeschick zu berichten. Da ich diese Art von Verletzung von genug meiner vergangenen Damen kenne, habe ich sie damit konfrontiert, mir keinen Müll zu erzählen, sondern eben mit der Wahrheit rauszurücken. Darauf kamen wir während unserer Beziehung noch ziemlich häufig zu sprechen - abgestritten hat sie es hierbei immer.

Ich habe sie danach abgeschossen, da ich Lügen und diese Art von Kommunikation, die in meinen Augen Fremdgehen ist, nicht toleriere, bin zurück nach Hause gefahren und ja, sie setzte sich sofort in den Zug zu mir, heulte sich die Seele aus dem Leib, schrieb mir endlos lange Briefe, in denen sie mir offen erklärt hat, wie es dazu gekommen ist. (Mangelnde Anerkennung und Bestätigung meinerseits, gekränktes eigenes Ego - sie habe mir eins auswischen wollen; Irrelevanz der Aktion vor unserer Beziehung für unsere Beziehung, da eben zuvor geschehen)

Nun gut, ich habe mich dann irgendwann dazu entschieden, ihr eine zweite Chance zu geben, da sie wirklich die eine für mich ist.

Hier habe ich aufgehört zu lesen und ich musste mich fast übergeben.

Die einzige richtige Lösung wäre gewesen, sie radikal zu verbannen. Die großzügige zweite Chance kommt nicht als große Geste rüber, nein! Sie wird den letzten Respekt vor Dir verlieren. Du bist für sie ein Trottel, den sie beschissen hat, wieder bescheissen wird, der zu keinen anderen Frauen kommt und auf sie angewiesen ist.

Du bist voll im Arsch :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn, dann liegt es an der Natur des Menschen - es sind schließlich nicht bloß die Frauen.

Wenn verbittert, dann richtig.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier lesen, glaub ich, manche Leute nicht genau.

BEVOR ihr zusammen gekommen seid, hatte sie etwas mit Mr. XY. Das hat sie aber WÄHREND eurer Beziehung immer abgestritten. Seh ich ehrlich gesagt jetzt nicht so als großes Problem. Geht dich nix an, mit wem sie vor eurer Zeit getechtelt hatte.

Das zweite ist, dass sie Bikini-Fotos mit anzüglichen Texten an Carlos et altera versendet hat.

Fremdgegangen ist sie nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier lesen, glaub ich, manche Leute nicht genau.

BEVOR ihr zusammen gekommen seid, hatte sie etwas mit Mr. XY. Das hat sie aber WÄHREND eurer Beziehung immer abgestritten. Seh ich ehrlich gesagt jetzt nicht so als großes Problem. Geht dich nix an, mit wem sie vor eurer Zeit getechtelt hatte.

Das zweite ist, dass sie Bikini-Fotos mit anzüglichen Texten an Carlos et altera versendet hat.

Fremdgegangen ist sie nie.

Das glaubst auch nur du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier lesen, glaub ich, manche Leute nicht genau.

BEVOR ihr zusammen gekommen seid, hatte sie etwas mit Mr. XY. Das hat sie aber WÄHREND eurer Beziehung immer abgestritten. Seh ich ehrlich gesagt jetzt nicht so als großes Problem. Geht dich nix an, mit wem sie vor eurer Zeit getechtelt hatte.

Das zweite ist, dass sie Bikini-Fotos mit anzüglichen Texten an Carlos et altera versendet hat.

Fremdgegangen ist sie nie.

Das glaubst auch nur du.

Mein Palantir ist zur Zeit defekt - gebe nur den Wissensstand wieder, den wir vom TE bekommen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fremdgegangen ja, nein, vielleicht... EGAL!

Eine solche Frau, mit so einem Verhalten, gehört definitv nicht in meinem Leben! Das stinkt doch schon von weitem.

Wenn die Dame nette Fotos an Carlos schickt, welchen Sinn und Zweck dienen diese denn? Damit er nachts gut vom Weihnachtsmann träumen kann... :help:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

1 1