Wer hatte praktische Erfahrung mit der Octoberman Sequence bzw. Hypnosemuster?

11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo

Hat irgendjemand von euch schon praktische Erfahrung mit der Octoberman Sequence bzw. Hypnotische Sprachmuster?

Danke im Vorraus

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn diese ominöse Oktobermannsequenz nicht. Ich kenne eine Geschichte von Milton-Erickson bei der er eine Februarmannsequenz gemacht hat, dabei ging es darum, einen Patienten in Hypnose zu versetzen, eine Altersregression herbeizuführen, den Patienten also in ein Kindesalter versetzt hat und dessen Geschichte dafurch ergänzt hat, dass Ericksson selbst als der Februarmann aufgetaucht ist, als alter Bekannter der Familie des Kindes. So konnte der Patient immer mit dem Februarmann bestimmte Schlüsselszenen der Kindheit mit ihm besprechen und ihm so bestimmte Aspekte in einem anderen Lichte erscheinen lassen. Man kann sagen, der Hypnotherapeut hat damit die Vergangenheit des Patienten verändert.

Soweit ich weiß ist dies eine der andpruchsvollsten Methoden die es in der Hypnose gibt. Wenn diese Octoberman Sequenz auch nur ansatzweise ähnlich sein sollte, finde ich die Idee, damit jemanden zu verführen absolut bescheuert.

Das ist so weit ich weiß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn diese ominöse Oktobermannsequenz nicht. Ich kenne eine Geschichte von Milton-Erickson bei der er eine Februarmannsequenz gemacht hat

Basiert angeblich darauf, ich finde sie wurde davon eher inspiriert. Aber ich kenne die Februarmannsequenz dazu zu wenig.

Die October Man Sequence basiert am Fractionizing. Die guten Emotionen ankert man auf sich, die schlechten auf die Umwelt oder Freunde oder sonst was.

Fractionizing ist prinzipiell einfach dazu da ein Gefühl zu erzeugen als würde man sich schon ewig kennen. Resultiert aus den vielen Emotionen die man erlebt. Gewissermaßen ist der Ortswechsel ebenfalls Fractionizing. Bei der OMS nimmt man diese Gefühle noch und ankert sie an bestimmte Dinge/Personen. ZB. das erste Mal auf sich. Man verändert dadurch nicht ihre logische Vergangenheit, wie es (wenn ich es richtig verstehe)Milton-Erickson macht, sondern ihre emotionale Vergangenheit.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne die october man sequence. Ist eine der Techniken die viel Schaden anrichten kann.

Ich hab sie in den 2 Jahren seit dem ich PU betreibe 1 mal benutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne die october man sequence. Ist eine der Techniken die viel Schaden anrichten kann.

Ich hab sie in den 2 Jahren seit dem ich PU betreibe 1 mal benutzt.

Und was ist dadurch passiert? Hat sie wirkung gezeigt, welche? los raus mit der Sprache!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI

ja hab mich mit Sprachmuster etc. auseinandergesetzt. Ich denke ohne Kenntnisse aus der Hypnose und Gesprächshypnose bzw. Milton Sprachmuster und ohne sich damit auseinander gesetzt zu habe wird es kaum möglich die Sachen anzuwenden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich damals kurz nach dem zweiten Weltkrieg mit PU begonnen habe, da waren NLP Sprachmuster der letzte Schrei. Die Leute haben versucht irgendwelche Stories auswendig zu lernen und abends in der Disse den Mädls reinzudrücken. Im Nachhinein gigantischer Placebo. Habe vor Jahren auch mal kurz über die OMS drübergelesen - für mich reines Marketinggedöns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht interessiert ihr euch für einfach zu erlernende Sprachmuster die eure Kommunikation verbessern.

Viele Leute wollen darin besser werden.

Irgendwann überlegt sich jeder, wie man leichter Kontakt aufbauen kann.

Wahrscheinlich hast du dich auch schon einmal gefragt, wie du davon profitieren könntest.

Früher oder später verstehst du welchen Nutzen diese Sprachmuster für dich haben.

Und dann willst du immer mehr davon lernen, weil du gerne Spaß hast.

 

Über hypnotische Sprachmuster  können Inhalte indirekt vermittelt werden und wenn der Draht stimmt (Rapport)

nimmt dein gegenüber die Botschaften leichter an.

(Außer er/ sie will es wirklich auf keinen Fall, das ist dann auch gut so!) 

 

Ich finde Sprachmuster sind es wert in die normale Sprache eingebaut zu werden.

In akzeptabler Dosierung bringt das echt was! und spaß machts auch.

Wenn dus übertreibst denkt dein gegenüber WHATDAFK - also lieber in Maßen einsetzen.

 

und es geht hier nicht um eine bestimmte Sequenz,

sondern einzelne Sätze/ sprachmunter die random eingestreut werden können.

 

übrigens gibts ein cooles Kartenspiel, beiden man alle Sprachmuster lernen kann,

kennt ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi @ll,   

Punkto Sprachmuster: Ich empfehle, dass eine Person sich erst mal in das Thema Hypnose einliest. Das ist die Grundlage auf dem alles fusst. Anschließend kann man sich mit Milton Errickson -> Milton Sprachmuster auseinander setzen. Meine Empfehlung zum Thema/Literatur Sprachmuster Patterns von Bandler und Meaphern von  Franz-Josef Hücker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.