Krafttraining: Was passiert mit dem Körper, wenn man nicht auf die richtige Kraftsport Ernährung setzt?

29 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

"Ich will pumpen, auf was muss ich besonders achten?"

"90% Ernährung"

So wird es jedem geraten. Jetzt habe ich einfach mal recherchiert und ich bin einfach nur platt. Es gibt unzählige Ernährungspläne, Vitamin- und Pulverempfehlungen und eine ganze Industrie ist daraus entstanden. Wer ernsthaft Kraftsport betreibt wird hier natürlich was passendes finden.

Ich bin nur ein einfacher Student, der

1) sich ganz normal gesund ernährt (3 Mahlzeiten am Tag. kaum Fastfood, viel Obst, Gemüse und paar mal in der Woche Putenfleisch, viel Wasser/fast nie Alkohol, Nichtraucher, trinke selten Kaffee)

2) 2-4 Mal ins Fitnesstudio geht (letzte Woche angefangen) und sich auspowert (Gerätetraining, Sit Ups, Klimmzüge, Beinpresse usw.)

Wenn ich mich ganz normal ernähre wie bisher und nicht auf eine Kraftsport geeignete Ernährung setze (Eiweiß hier, Protein da, X gram von Y am Tag, alles notieren usw.), was passiert dann mit meinem Körper? Kräftiger wird man ganz sicher, aber sieht man dann die Ergebnisse auch äußerlich?

Habe das Gefühl, das jeder, der so aussieht (siehe Bild) penibel auf Ernährung achtet und sich mit "einfach was gesundes" nicht zufrieden gibt!

mu.jpg

Danke im Voraus für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Typ auf dem Bild hat einen sehr niedrigen KFA. In dem Bereich musst du tatsächlich penibel auf deine Ernährung achten.

90% Ernährung und "Clean Eating" ist aber Bullshit. Komm auf dein Protein, hab einen leichten Kalorienüberschuss und steigere dich im Training, dann läuft es auch. Wenn nicht genug Protein zur Verfügung steht, kann sich keine Muskulatur aufbauen.

Kann dir Fitness-experts.de empfehlen. Einmal durchlesen, dann hast du alles, was du brauchst.

Wenn du es so wie ich machst, wirst du langsam fett, baust aber trotzdem Muskelmasse auf. Siehe meine Bilder im Pic-Thread. Ich habe teilweise auch Fastfood gefressen und war einfach mal 1-2 Wochen lang 1000kcal über meinem Bedarf. War aber auch ein Spargeltarzan.

bearbeitet von Psyke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für so ein Foto geht das Fitnessmodel auf Diät. Genau wie jeder Sportler, jeder Filmstar, ... den du sonst in Werbung und auf Magazincovers siehst. Dazu noch Fotoshop, ... Lass dich nicht täuschen. Wenn man bestimmten Sportforen eine Weile folgt, dann lernt man recht gut zu unterscheiden, was real möglich ist und wer ein bisschen zu oft Pakete aus dem Ausland erhält.

Jeder, der gerade mit Kraftsport anfängt, sollte auf natürlichem Wege versuchen auf sein benötigtes Eiweiß zu kommen. Dafür muss man nicht jeden Abend Magerquark essen. Im Internet gibt es tausende von eiweißreichen Rezepten.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst mit deinem "Plan" von Ernäherung und Training nie so aussehen wie der Typ auf dem Foto.

Wenn du wissen willst wieso das so ist und auch wie du so aussehen kannst, ließ dich doch erstmal ein und hol dir zumindest die absoluten Grundinformationen die doch heutzutage überall einfach und frei verfügbar sind (z.b. auf http://fitness-experts.de), bevor hier wieder das gleiche, schon 100mal durchgekaute Thema durchgenudelt wird...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder, der gerade mit Kraftsport anfängt, sollte auf natürlichem Wege versuchen auf sein benötigtes Eiweiß zu kommen. Dafür muss man nicht jeden Abend Magerquark essen. Im Internet gibt es tausende von eiweißreichen Rezepten.

Wir schreiben das Jahr 2015 und meine entzündeten Augen müssen das "natürlich"-Argument lesen.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mich ganz normal ernähre wie bisher und nicht auf eine Kraftsport geeignete Ernährung setze (Eiweiß hier, Protein da, X gram von Y am Tag, alles notieren usw.), was passiert dann mit meinem Körper? Kräftiger wird man ganz sicher, aber sieht man dann die Ergebnisse auch äußerlich?

Ja natürlich sieht man das Ergebnis.

Um dich zu beruhigen, KEIN EINZIGER ernstzunehmender Sportler den ich kenne, achtet großartig auf seine Ernährung. Protein Intake ist natürlich A und O, ob du junkfood und Protein Pulver zu dir nimmst, oder den ganzen Tag nur Pute und Reis isst, interessiert am Ende nicht.

Das Gelaber mit "clean eating" und "Ernährung ist 90%" dient nur dazu, Anfänger zu verunsichern, denn verunsicherte Anfänger, sind die Einnahme Quelle Nummer 1 in diesem "Sport". ohne die würde es 98% der Suplemente (und Trainingsprogramme) da draußen, gar nicht geben.

Du musst deine Ernährung so gestalten, dass sie in dein Leben passt, und nicht umgedreht. Den am Ende ist Bodybuilding/Kraftsport eben doch nur ein "Time Game".

Proteinpulver, Magerquark, Erdnussbutter etc. alles erlaubt, Hauptsache du hast deine Protein Menge zusammen.

Um so wie der Typ auf dem Foto auszusehen braucht es ne Diät, und ja da achtet man penibel auf alles gegessene. Ne Diät fährst du aber kaum länger als 10 Wochen.

bearbeitet von SuperBro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein gewisses Maß an Disziplin und Planung braucht man aber doch, um vernünftige Ergebnisse zu erzielen und sich von der Schar der ganzen anderen unterdurchschnittlich trainierten Typen in einem Fitnessstudio abzuheben.

Und wenn ich mir deine Herangehensweise angucke:

1) sich ganz normal gesund ernährt (3 Mahlzeiten am Tag. kaum Fastfood, viel Obst, Gemüse und paar mal in der Woche Putenfleisch, viel Wasser/fast nie Alkohol, Nichtraucher, trinke selten Kaffee)

2) 2-4 Mal ins Fitnesstudio geht (letzte Woche angefangen) und sich auspowert (Gerätetraining, Sit Ups, Klimmzüge, Beinpresse usw.)

Solltest du dich erstmal einlesen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liest sich jedenfalls wie ein zukünftiger "1 Jahr Trainiert kaum Fortschritte was läuft falsch? :-("

'Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass'?

Freihantel + Eiweiß oder wechsel zum Ausdauersport :P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Das ist beabsichtigt, daß Männern/ Frauen solche Körper auf Plakaten gezeigt werden, um Unzufriedenheit auszulösen, ein unerreichbares glorifiziertes Idol. Man will Dir suggerieren, daß Du das kaufen könntest oder wenigstens zu der Gruppe gehörst ("wer Gap trägt, gehört zu diesen Coolen" oder "Du kannst es schaffen, wir bringen Dich dahin. Bis bald, deine Fitness - Bude in der Schillerstr.")

Wenn Du auf so was reinfällst, bist Du manipuliert, ein Opfer der Leistungsgesellschaft, eine Marionette. 99% aller Männer werden niemals so einen Body haben. Warum auch? Wozu? Er ist zum Überleben unwichtig und um eine Familie durchzubringen. Ein Büroarbeiter wird niemals so eine Fiugr haben.

Ein Mann/ Frau müsste freiberuflich oder Privatier sein, von 7-9, 12-14 und 18-20 Uhr seine Gymnastik machen. Nur 1% der Männer oder Frauen bringen das mal für paar Monate hin, z.B. für eine Filmrolle. Sind Dir noch nie Schauspieler aufgefallen, die plötzlich Superfigur hatten? Models müssen das länger durchstehen und leiden sehr darunter. Die meisten bezahlen für den Verzicht auf Genuss mit Drogen, Essstörungen, Neurosen, weil sich der Trieb einen anderen Kanal sucht.

Um annähernd (annähernd!) so eine Figur zu bekommen, musst Du anders einkaufen gehen, alle Zutaten und Nährwerte auf den Verpackungen studieren. Dann musst jeden Tag Situps, Liegestütze, Gewichte stemmen, joggen, schwimmen, Klimmzüge, Treppen steigen, Laufen statt Auto zum Markt. Deine ganze Einstellung zu Bewegung muss sich verändern. Alkohol und Zuckerlimonaden meiden, früh ins Bett gehen, damit Du am nächsten Tag das Training durchstehst.

Ich machs kurz: Gnadenlose Disziplin, rund um die Uhr Fitness oder wenigstens die Einstellung dazu, damit Du anders denkst. Mit einem 8h Job, 2x Woche Fitnessbude, am Wochenende feiern, Junkfood, Alk, Cola wirst Du es NIEMALS schaffen.

Und noch was: Frauen schauen zwar, aber gemessen am Aufwand ist das Ergebnis unterm Strich (mehr Weiber, heißere Schnitten) ein Fiasko.

bearbeitet von Mystikk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest dir die Frage stellen zu welchen Personen du gehörst:

Person A: Kann soviel essen wie sie möchte und nimmt nicht zu.

Person B: Kann sich oft was erlauben, aber wenn es zu oft Fast-Food ist, fällt es auf.

Person C: Ist eine Pizza und "merkt" am nächsten Tag schon das neue Fett.

Hast du Eigenschaften der Person A, gehörst du zu den Glücklichen. Du solltest vermehrt auf deine Eiweißzufuhr achten, die erste Woche vielleicht mal notieren und

später nur noch schätzen. Zusätzlich solltest du dir denken "Will ich mehr Muskeln - mehr essen", "Will ich Fett verlieren - weniger essen", jedoch Eiweiß immer viel.

Hast du Eigenschaften der Person B, kannst du relativ schnell Muskeln aufbauen und Fett verlieren sollte auch kein Problem sein. Der Nachteil ist, dass du etwas penibler

auf die Ernährung achten solltest, wenn du Ergebnisse wie auf dem Bild erzielen willst.

Hast du Eigenschaften der Person C, wird es sehr schwer einen solchen Körperfettanteil zu erreichen (Ich gehöre zu C). Es ist keinesfalls unmöglich, erfordert allerdings

um einiges mehr Disziplin als bei den anderen Personen. Hier darfst du nicht nur die Nachteile sehen, wenn du Eigenschaften der Person C besitzt, ist Muskelaufbau für

dich ein Kinderspiel. Dein Körper geht generell sehr penibel mit Essen um und versucht alles umzuwandeln. Bei falscher Ernährung dementsprechend in Fett.

Personen A und B können mit entsprechendem Wissen ohne alles zu notieren die Ergebnisse erzielen, die das Bild zeigt. (!!! mit entsprechendem Wissen)

Person C wird für so einen Körperfettanteil definitiv seine Ernährung notieren müssen oder so routiniert im Kopf haben, dass sie weiß, was sie zu sich nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo sind die Leute hin die Ahnung haben? Um hier posten zu dürfen sollte man einen kleinen Test installieren wo das wissen aus dem Einstiegspost abgefragt wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Person A: Kann soviel essen wie sie möchte und nimmt nicht zu.

Person B: Kann sich oft was erlauben, aber wenn es zu oft Fast-Food ist, fällt es auf.

Person C: Ist eine Pizza und "merkt" am nächsten Tag schon das neue Fett.

Du meinst damit vermutlich die Somatotypen:

http://www.taegerfitness.de/koerpertypen/

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man verzeihe mir das offtopic, aber.....

ein Opfer der Leistungsgesellschaft.

Es ist schon witzig, wie oft Leistungsgesellschaft mit negativer Konnotation verwendet wird. Als ob es eine Leistungsgesellschaft brauchen würde, um unseren Trieben zu folgen der schönste, stärkste, schlaueste, reichste oder erfolgreichste aber auf jeden Fall beste von allen sein zu wollen. Es ist einfach genetisch in uns verankert, dass wir kompetitiv sind - survival of the fittest. Manche mehr manche weniger. Aber jeder der mal eine wirklich intensive Passion für etwas hatte, weiß dass er alles dafür tun würde und alles aufgeben würde, um sein Ziel zu erreichen und der beste in seinem Bereich zu sein.

Die Kausalkette ist da eher umgekehrt. Die Leistungsgesellschaft oder auch der Kapitalismus haben sich so erfolgreich entwickelt, weil es einfach sehr gut zu unserer Natur passt. Wenn wir ein Opfer sind, dann unserer eigenen menschlichen Natur.

Ich wollte nicht so weit ausholen... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss sich natürlich auch fragen, was das Ziel ist: gutes Aussehen oder Fitness (im eigentlichen Sinne).

Gutes Aussehen ist einfach Pumpen und Kalorien und EW beachten. IIFYM.

Fitness ist weit darüber. Verschiedene Belastungen, metabolische Flexibilität, Makros, Mikros, Umwelteinflüsse, Stress, Ruhe, Kälte, Sonne etcpp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal einen ganz dünnen Mann gesehen, der Kreuzheben mit 150 kg gemacht hat, als wäre das nichts, der hat dabei sogar noch mit seinem Kumpel gesprochen.

Ich glaube, der hat nicht auf die richtige Kraftsport-Ernährung gesetzt, wie du sagst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der war natürlich auf Stoff.

So wie auch die ganzen Bros, die es wagen einen >40er Oberarm zu haben ohne 400kg zu squatten.

Alle auf Stoff.

Im Zweifelsfall ist Stoff immer die Antwort.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Zweifelsfall ist Stoff immer die Antwort.

Ich persönlich trage lieber Platte.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Die Leistungsgesellschaft lebt von all den Löchern in den Seelen der Menschen. Diese Löcher werden erzeugt, durch Werbung mit unnatürlichen Körpern, niemals erreichbar, weil mit Photoshop getunt und von Menschen, die das hauptberuflich machen. Das ist auch beabsichtigt. Die Leute sollen ja Produkte kaufen, um das zu erreichen und "erst dann bist du glücklich und gehörst zu den Menschen die es geschafft haben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.