"Die Frau des Lebens", LDR, Gemeinsame Wohnung/Zukunft in Aussicht

35 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

  • Mein Alter 25
  • Ihr Alter: 21
  • Dauer der Beziehung: Kein Ahnung :-D ca. seit Juni/Juli, kenne sie seit März
  • Art der Beziehung: monogame LDR
  • Probleme, um die es sich handelt: Keine Probleme, alles Bestens

Hallo Liebe PU-Gemeinde.

Ich habe momentan keine Probleme in der Beziehung, allerdings hätte ich gerne ein paar Fragen was die Zukunft betrifft.

Erstmal etwas zu mir:

Momentan befinde ich mich an einem Punkt, wo ich meine Zukunft vor mir sehe. Ich befasse mich viel mit mir selbst; Persönlichkeitsentwicklung, Glaubenssatzfindung und Zielsetzung.

Es wird immer gesagt, dass das wichtigste für einen Mann seine Ziele sind, dass er weiß, was er will und wo er mal hin will. Diesen Punkt habe ich denke ich mal größtenteils abgeschlossen.

Es hat 2-3 Jahre gedauert, bis ich an diesen Punkt gelandet bin, aber mittlerweile weiß ich ganz genau wo ich mal im Leben stehen will, wie ich mein Geld verdienen will, und zwar viel Geld, und wo ich mich eines Tages festsetzen will. Und ich weiß, es wir ein langer harter Weg, aber alleine dieses Gefühl, dass ich meinen Weg, mein Ziel gefunden habe beflügelt mich. Ich fühle mich fantastisch und es gibt mir einen richtigen Kick und ich werde glücklich dabei, auch wenn ich weiß, dass es alles andere als leicht wird. Für einige dieser Ziele werde ich noch mindestens 5-6 Jahre brauchen, für andere vielleicht 10-20 Jahre, oder den Rest meines Lebens...wer weiß :-D

Naja worauf ich hinaus will ist folgendes: Ich möchte auch eines Tages mal verheiratet sein und selbst 2-3 Kinderchen haben, und dazu braucht man natürlich auch eine Frau. Eine Frau die zu einem passt, und mit der ich den Rest meines Lebens glücklich werden kann. Ich weiß, viele sagen, dass eine monogame Beziehung nicht immer von dauer ist, und sie alle ihre Halbwertszeit haben und früher oder später zu Ende gehen. Für mich ist aber auch Fakt, dass Polygamie nichts für mich ist, ich habe es schon ausprobiert, und ich habe das Gefühl, dass es was höheres gibt als nur die Rumfickerei mit vielen verschiedenen Frauen. Deswegen möchte ich definitv monogam und treu sein, und ich finde es auch ein geiles Gefühl, dass wenn man Frauen einen Korb gibt und Ihnen quasi sagt: "Baby, ist ja ganz nett von dir, aber vergiss es, ich bin schon glücklich vergeben". Versteht mich nicht falsch, ich habe sicher Alternativen, bin attraktiv für Frauen und könnte sicher viele gamen, aber ich will die Eine, die "Frau fürs Leben", mit der ich, wenn ich 80 bin, neben ihr im Schaukelstuhl schaukel und gemeinsam mit Ihr in Erinnerungen über unser gemeinsam gelebtes Leben schwelgen kann.

Und ich glaube, ich habe sie gefunden. Natürlich kann ich das nach der kurzen Zeit seit der wir uns kennen noch nicht wirklich sagen. Aber alle Anzeichen sprechen dafür. Sie ist meine Traumfrau, charakterlich sowie äußerlich. Der Sex mit ihr ist perfekt, ich könnte mir keinen besseren vorstellen und hatte noch nie im Leben so einen wahnsinns Sex. Ein gleichzeitiges Geben und Nehmen. Ich hatte mir ihr noch nie einen Streit, wir können uns über alles unterhalten und wenn wir zusammen sind, sind wir wie ein Team, dizzen zusammen andere Weg, gewinnen zusammen Spiele usw. Sie motiviert mich sehr stark, meine Ziele weiter zu verfolgen und an ihnen niemals loszulassen, denn ich will uns ein hammer Leben bieten, und sie soll Teil davon sein, und es mit mir zusammen gestalten. Ich glaube, zwischen uns passt einfach die Chemie.

Jetzt ist es natürlich nicht so einfach, eine Fernbeziehung seit September über 450km wegen beruflicher Umorientierung. Aber bisher läuft es echt super, und wenn es hochkommt sehen wir uns 1-2 mal im Monat. Aber ich würde es nicht machen, wenn das Ende nicht absehbar wäre, aber das ist es. Ich habe ihr ganz klar gesagt welcher Weg noch vor mir liegt, dass ich in 2 Jahren wieder umziehe zum studieren, dieses sogar ein Auslandssemester beinhaltet und ich danach für immer an meinen Traumort ziehen werde, an den Ort, an dem ich den Rest meines Lebens verbringen will. Und ich habe ihr gesagt, dass ich das durchziehe, ob mit ihr oder ohne sie.

Und sie hat entschieden: Sie steckt noch in der Ausbildung, und wird nächstes Jahr im Juli fertig sein. Danach will sie zu mir kommen und wir wollen gemeinsam durch das Leben ziehen. Sie will mit mir mitkommen, auch ins Auslandssemester. Und ich finde das wirklich Hammer. Das sie sich dazu entschieden hat, ihre Freunde, Familie und Heimat für mich zu verlassen und mich zu Begleiten. Und auch das spricht für ihren Charakter und ist auch ein Grund, warum ich sie so sehr liebe.

Ich finde es ein wirklich schönes Gefühl, in Zukunft einen Begleiter zu haben, einen der immer da ist, auf den ich mich verlassen kann. Ohne dass ich mir immer eine neue Person suchen muss, so oft wie ich noch umziehen werde... Wir haben das Gefühl "We against the World" und gemeinsam können wir alles schaffen.

Und da ich ja auch mal heiraten und Kinder kriegen möchte empfind ich das auch als super Test. Denn bevor ich das mache, denke ich, dass ich die Frau 4-5 Jahre kennen sollte. Und nach 5 Jahren bin ich fertig studiert, sie wäre 26, ich 31 und fände es das perfekte Alter um eine Familie zu Gründen. Auch für die Frau.

Wenn sie kommt, wollen wir gemeinsam in eine Wohnung ziehen. Ich habe bereits die Erfahrung gemacht, mit einem Partner zusammen zu wohnen und bin kläglich gescheitert. Sie hat ebenfalls diese Erfahrung durch.

Und jetzt kommen natürlich Ängste auf, ich hab wirklich kein Bock es wieder zu verkacken gerade mit ihr, da sie wirklich meine Traumfrau ist.

Ich weiß, dass ich sie jederzeit verlieren könnte und davor hab ich Angst. Aber ich weiß auch, dass alles in meiner Hand liegt und ich für alles verantwortlich bin.

Jetzt meine Fragen:

Wie kann ich mich am Besten darauf vorbereiten:

z.B.: -Wie entgehen wir den Alltagstrott, der sich mit der Zeit gemeinsamens wohnens einschleicht?

-Wie erhalte ich die Attraction auf Dauer aufrecht?

-Wie löst man das Problemchen um den Streit der Fernbedingung, wenn sie Abends mal was gucken will, ich aber was anderes?

-Wie regelt man am besten gemeinsam den Haushalt? In meiner letzten Beziehung musste ich das meiste machen, weil sie faul war.

-Welche Probleme können noch auftrete, und wie merze sie ich aus.

-Wie schaffe ich es, auch an Tagen wo man nicht so gut drauf ist (Ihr kennt das, wenn man mal n schlechten Tag hat), neue Motivation zu schöpfen?

Also ich will einfach nur Tipps und Tricks haben die Rund um das oben beschrieben entstehen können, ich will einfach top vorbereitet sein, so dass ich für alles gewapnet bin und ich es nicht vermassel. Vllt. habt ihr auch einige gute Buchempfehlungen.

Vielen Dank schon mal und Beste Grüße

Cash

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Motivation in allen Ehren, aber warte erstmal ab bis ihre Ausbildung zuende ist. Kommt Zeit, kommt Rat. Entspann dich und genieß die Zeit mit ihr. Jeder handhabt es anders mit dem Zusammenwohnen, denn jeder und jedes Paar ist individuell. Das wird sich alles von allein einpendeln und wenn etwas nicht passt, dann ansprechen. Mehr kann man eigentlich nicht raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und jetzt kommen natürlich Ängste auf, ich hab wirklich kein Bock es wieder zu verkacken gerade mit ihr, da sie wirklich meine Traumfrau ist.

Du kennst die Frau nun seit März, heißt 8 Monate.

Das ist noch keine wirklich lange Zeit und du fängst jetzt schon mit PDM an. Sie steht bei dir auf nem riesen Podest, hol sie da runter!

z.B.: -Wie entgehen wir den Alltagstrott, der sich mit der Zeit gemeinsamens wohnens einschleicht?

-Wie erhalte ich die Attraction auf Dauer aufrecht?

-Wie löst man das Problemchen um den Streit der Fernbedingung, wenn sie Abends mal was gucken will, ich aber was anderes?

-Wie regelt man am besten gemeinsam den Haushalt? In meiner letzten Beziehung musste ich das meiste machen, weil sie faul war.

-Welche Probleme können noch auftrete, und wie merze sie ich aus.

-Wie schaffe ich es, auch an Tagen wo man nicht so gut drauf ist (Ihr kennt das, wenn man mal n schlechten Tag hat), neue Motivation zu schöpfen?

und daran merkt man auch schon, dass du JETZT SCHON dein komplettes Leben so richten willst, damit es ihr bloß passt.

Du machst dir jetzt schon Gedanken über die Fernbedienung?

Da muss man eben Kompromisse eingehen.

Oder schafft euch zwei Fernseher an. Wenn du UNBEDINGT was anderes gucken willst, guckt halt getrennt.

Und hör bitte bitte auf dich da jetzt schon so dermaßen unter Druck zu setzen und vor allem schlag dir die oben zitierten Fragen aus dem Kopf!

Wenn du mit solchen Ängsten in die Beziehung gehst, kann das ja nicht gut gehen.

Frauen wollen einen Mann, mit dem sie eine entspannte, coole Zeit verbringen können.

Wenn du dich da so versteifst, merkt Frau das!

Und sie hat entschieden: Sie steckt noch in der Ausbildung, und wird nächstes Jahr im Juli fertig sein. Danach will sie zu mir kommen und wir wollen gemeinsam durch das Leben ziehen. Sie will mit mir mitkommen, auch ins Auslandssemester. Und ich finde das wirklich Hammer. Das sie sich dazu entschieden hat, ihre Freunde, Familie und Heimat für mich zu verlassen und mich zu Begleiten. Und auch das spricht für ihren Charakter und ist auch ein Grund, warum ich sie so sehr liebe.

Lass sie doch erstmal die Ausbildung beenden. Die Kleine ist 21 und hat noch ihr ganzes Leben vor sich.

Und auch wenn sie jetzt sagt, dass sie mit dir ins Auslandssemester geht, heißt das noch lange nicht, dass sie in einem Jahr immer noch der Meinung ist.

Wie gesagt:

Warte einfach ab! Mach dir nicht so die Gedanken und genieße weiterhin die gemeinsame Zeit mit ihr.

Ach ja, dein letzter Thread, den du eröffnet hast ist im übrigen auch wieder viel zu viel "Hirnfick".

Es klingt wirklich danach, dass die Kleine echt locker ist und du da viel zu verkrampft ran gehst.

PDM abstellen, ganz dringend !

bearbeitet von Silberhauch
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kennst sie ein paar Monate, habt noch keine Punches kassiert, keine Hürden gemeinsam nehmen müssen und du sprichst schon von der großen Liebe. Mhm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist 21. Du bist ein Träumer. Macht euch eine schöne Zeit, aber du solltest deine Erwartungen zurückschrauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt so als würdest du dir ordentlich die Finger verbrennen, weil du dich in der Zukunft suchst. Du hast konkrete Vorstellungen und dementsprechend auch eine gewisse Erwartungshaltung. Was ist, wenn etwas nicht so läuft wie geplant? Wohl gemerkt meine ich beide Richtungen damit. Sollte dir was negatives widerfahren, bleibt deine Lebensfreude aufrecht? Solltest du die Chance sehen einige Sachen eher zu erreichen, bleibst du bodenständig und bei dem was du sagst? "Mit oder ohne sie" ist eine Einstellung, die die wenigsten von uns aufrichtig führen können. Sowohl Verlustangst als auch Schuldzuweisungen haben da nichts verloren (just saying).

Du schreibst hier zwar, dass sie bereit wäre alles für dich stehen und liegen zu lassen und ich bin starker Befürworter von dem Teamgedanken, aber solche Geschichten wurden hier auch schon bitterböse beendet. Macht euch vorher wirklich bewusst, auf was ihr euch da einlasst und das jeder aus freien Stücken handelt!

z.B.: -Wie entgehen wir den Alltagstrott, der sich mit der Zeit gemeinsamens wohnens einschleicht?

-Wie erhalte ich die Attraction auf Dauer aufrecht?

-Wie löst man das Problemchen um den Streit der Fernbedingung, wenn sie Abends mal was gucken will, ich aber was anderes?

-Wie regelt man am besten gemeinsam den Haushalt? In meiner letzten Beziehung musste ich das meiste machen, weil sie faul war.

-Welche Probleme können noch auftrete, und wie merze sie ich aus.

-Wie schaffe ich es, auch an Tagen wo man nicht so gut drauf ist (Ihr kennt das, wenn man mal n schlechten Tag hat), neue Motivation zu schöpfen?

1. Genau, indem du ihn nicht zulässt und aufmerksam bleibst.

2. Hab ich bisher nicht geschafft, daher evtl. falscher Ratgeber. Empfehlung: Vernachlässige nie dich selber.

3. (Ich nehme stark an, dass das scherzhaft gemeint ist, so als Gag zwischen den Fragen) Am besten tut man sich den Müll gar nicht an. Sowohl Streit als auch TV.

4. Vernachlässige nie dich selber.

5. Probleme sind Gedankenkonstrukte und du erschaffst sie meist selber.

6. Kein Widerstand bilden, ehrlich auf die Situation einlassen, aber nicht in die Opferrolle fallen. Geschenk des Lebens bewusst machen und ab gehts.

Ach und ...

Ich weiß, viele sagen, dass eine monogame Beziehung nicht immer von dauer ist, und sie alle ihre Halbwertszeit haben und früher oder später zu Ende gehen. Für mich ist aber auch Fakt, dass Polygamie nichts für mich ist, ich habe es schon ausprobiert, und ich habe das Gefühl, dass es was höheres gibt als nur die Rumfickerei mit vielen verschiedenen Frauen.

Wenn man es so formuliert sehe ich da auch kein höheres Level.

Ich wünsche euch ein gutes Gelingen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

siehe meinen Thread. Gleicher Sacherhalt, hat auch alles super gepasst und bums mit einen Schlag alles vorbei.

Muss und ich hoffe wird nicht so bei dir verlaufen, aber sicher ist nichts. Versteif dich nicht so auf Pläne und versuch das ganze entspannt anzugehen. Sonst gehst du ihr ziemlich schnell auf die nerven.

Ldr sind schwer, wollte ich auch nicht glauben, ist aber nunmal so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast deine Ziele, deine Ansichten und deine Art dein Leben zu führen für dich gefunden. Das ist sehr gut! Diese nun zu erreichen und mit möglichen Rückschlägen umzugehen liegt an dir.

Für mich liest es sich so, dass du sehr darauf fixiert bist all dieses mit deiner momentan LTR zu erreichen. Genau das kannst du aber nicht beeinflussen. Halte an deiner Planung für DEIN Leben fest, unabhängig davon wie sich sie sich in Zukunft verhalten wird. Denn, mit 21 wird sie mit aller Wahrscheinlichkeit selbst noch nicht soweit sein. Deine/Eure Ziele werden sich für sie sehr toll anhören. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen an dem sie sich fragten wird, ob es denn auch tatsächlich ihre eigenen wahren Ziele sind. Nochmals, sie ist 21!!

Nimm den Druck raus, halte an deinen Plänen fest und versteife dich nicht auf sie. Ob sie Teil deiner Zukunft sein will in 3 - 5 Jahren (langfr. Horizont) kann und wird ganz alleine sie entscheiden. Du bist zu verkopft.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geb mir mal Ihre Nummer. Und in 2 Wochen kann ich dir sagen, ob du deine Ziele überdenken solltest.

Mal im Ernst: Wohnt erstmal ne Weile zusammen, das ist ca. genau das Gegenteil von LDR. Wenns immernoch flutscht, kannst immernoch weiterdenken. Aber bis dahin: Genieße den Moment.

bearbeitet von pechenegg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirkst auf mich sehr unreif.

Glaubst Du ernsthaft, Du könntest auch nur Dein eigenes Leben planen und realisieren wie ein Hollywood-Drehbuch? Hast Du einmal alle Annahmen überprüft?

Danach (!) überlege mal, ob Du das Leben Deiner Kleinen (sic, das ist sie mit 21) ebenso generalstabmäßig wirst planen können?

Und dann noch Eure Partnerschaft?

Du träumst.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, bei manchem Antworten dreht sich mir echt der Magen um!

Ich frage mich wirklich, ob Ihr den Text richtig lest oder einfach nur überfliegt.

Ich habe wie schon gesagt, schon die Erfahrung mit einer gemeinsamen Wohnung gemacht und weiß welche Probleme dabei auftreten können. Ich möchte doch einfach nur Tipps und evtl. gute Erfahrungsberichte haben, wie man best möglich in die Situation reingehen kann.

Ihr bereitet euch doch auch auf gewissen Situationen vor wie z.B. was der bei euch der nächste Opener ist, gewisse Routinen, wie man zu einem Close kommt, wie man am besten auf einen Flake oder eine LMR reagiert, was man macht wenn sie euch in Konkurrenz setzt oder wenn sie euch shittestet.

Und kaum will ich Ratschläge für das Zusammenleben in einer gemeinsamen Wohnung haben, wird mir PDM und Unreife vorgeworfen, einfach unglaublich. Was ist nur aus diesem wunderbarem Forum geworden?

Fragst hier nach der Lösung für Probleme, die ihr nicht habt. Was erwartest du zu hören? Wenn du den Alltagstrott nicht reinlässt, dann kommt er auch nicht.

Was deinen Post angeht, kommst du mMn nicht wie 25 rüber, eher wie 15. Nach nem halben Jahr Beziehung schon die Frau fürs Leben in sie reinzuprojezieren ist naiv und deutet auf Verlusangst hin.

Du kennst sie ein paar Monate, habt noch keine Punches kassiert, keine Hürden gemeinsam nehmen müssen und du sprichst schon von der großen Liebe. Mhm

Bitte richtig lesen, es gibt einen Grund warum ich das in Anführungszeichen gesetzt habe, und unter anderem habe ich selbst geschrieben, dass ich das natürlich noch nicht wirklich nach der Kurzen Zeit sagen kann. Aber ich hab einfach ein verdammt gutes Gefühl bei der Sache, kennt ihr sowas nicht, wenn einfach alles passt und ihr denkt die ist es? Keine Frau die ich kenne kommt annähernd an sie ran.

Und ich glaube zur Zeit nehmen wir beide wirklich eine ziemlich große Hürde auf uns: nämlich die Fernbeziehung, und das über 450km!

Und auch wenn sie jetzt sagt, dass sie mit dir ins Auslandssemester geht, heißt das noch lange nicht, dass sie in einem Jahr immer noch der Meinung ist.

Für mich liest es sich so, dass du sehr darauf fixiert bist all dieses mit deiner momentan LTR zu erreichen. Genau das kannst du aber nicht beeinflussen. Halte an deiner Planung für DEIN Leben fest, unabhängig davon wie sich sie sich in Zukunft verhalten wird.

Ich weiß, wie ich bereits gesagt hab: Ich weiß, dass ich sie jederzeit verlieren kann!

Und wie ich auch schon bereits gesagt habe. Ich werde mein Ding durchziehen, ob mit ihr oder ohne Sie. Das ist für mich fakt. Natürlich wäre es schön wenn ich meine Ziele, mit ihr erreiche, aber ich versteife mich nicht darauf.

Du wirkst auf mich sehr unreif.
Glaubst Du ernsthaft, Du könntest auch nur Dein eigenes Leben planen und realisieren wie ein Hollywood-Drehbuch? Hast Du einmal alle Annahmen überprüft?
Danach (!) überlege mal, ob Du das Leben Deiner Kleinen (sic, das ist sie mit 21) ebenso generalstabmäßig wirst planen können?
Und dann noch Eure Partnerschaft?
Du träumst.

JA! Genau das glaube ich. Denn ich bin mein eigenes Schicksal Schmied. Glaube versetzt berge, und ich habe gelernt, das ich alles schaffen kann wenn ich es möchte!

Siehe auch: thttp://www.pickupforum.de/topic/32142-der-glaube-erschafft-realitaet-frame-mindset-und-glaubenssaetze/?hl=%2Bglaube+%2Berschafft+%2Brealit%E4t

Wenn dir so ein Glaubenssatz fehlt, dann tust du mir leid. Sollte ich dir vielleicht Unreife vorwerfen?!

Und wer sagt bitteschön, dass ich ihr Leben plane? Bei ihr ist es genauso, und wie ich oben schon geschrieben habe, weiß ich dass ich sie jederzeit verlieren kann, wenn sich unsere Wege trennen müssen, dann ist es eben so, so schmerzhaft es auch sein kann. Ich habe sie zu rein gar nichts gezwungen!

Ich kann ihr höchstens meine Meinung kund tun, letztendlich ist sie selbst ihre eigene Entscheidungsträgerin.

Und Mr. Professor Oberreif, dann definiere mir doch mal Reife nach deinem Ermessen.

Ich finde es Schade, dass wenn man eine Vorstellung und gewisse Ziele hat, gleich belächelt wird und als Träumer abgestempelt wird. Ist es denn so schlimm, Träume zu haben? Tut mir Leid aber ich finde nicht, ganz im Gegenteil, denn das treibt mich an. Und gerade eurer negativen Haltung dem gegenüber, treibt mich weiter an, noch stärker und fester an mich zu glauben.

Danke für den Arschtritt!

Peace out

Cash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Cash

Warum fragst Du überhaupt, wenn Du jede Anregung zurückweist?

Ja, es ist gut, Ziele zu haben.

Nur: hast Du schon einmal erlebt, dass andere Menschen auch Ziele haben und die mit Deinen in Konkurrenz treten können? Als Beispiel. Wenn ich es recht im Kopf habe, hast Du im Eingangspost geschrieben, dass Du eine große Karriere planst und viel Geld verdienen willst. Ich hoffe für Dich, dass Du auch inhaltliche Ziele hast. Dass Du aber meinst, das alles von einem festen Ort (Du hast was von Deiner Traumstadt oder so ähnlich geschrieben) aus hinzukriegen... na ja, denk nochmal drüber nach.

Nichts für ungut, aber in meinen Augen bist Du ein Träumer.

NB. Als Frau bekäme ich die nackte Angst, wenn ich mit 21 bereits Teil eines solchermaßen durchgeplanten Lebens werden sollte. Und wenn Deine Kleine (lach...) die Angst jetzt noch nicht haben sollte, dann warte halt mal ab...

bearbeitet von Professor Unrat
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Cash

Warum fragst Du überhaupt, wenn Du jede Anregung zurückweist?

Ja, es ist gut, Ziele zu haben.

Nur: hast Du schon einmal erlebt, dass andere Menschen auch Ziele haben und die mit Deinen in Konkurrenz treten können? Als Beispiel. Wenn ich es recht im Kopf habe, hast Du im Eingangspost geschrieben, dass Du eine große Karriere planst und viel Geld verdienen willst. Ich hoffe für Dich, dass Du auch inhaltliche Ziele hast. Dass Du aber meinst, das alles von einem festen Ort (Du hast was von Deiner Traumstadt oder so ähnlich geschrieben) aus hinzukriegen... na ja, denk nochmal drüber nach.

Nichts für ungut, aber in meinen Augen bist Du ein Träumer.

NB. Als Frau bekäme ich die nackte Angst, wenn ich mit 21 bereits Teil eines solchermaßen durchgeplanten Lebens werden sollte. Und wenn Deine Kleine (lach...) die Angst jetzt noch nicht haben sollte, dann warte halt mal ab...

Alter.... ist das dein Ernst? :D

Woher nimmst du all diese Behauptungen?

Wer sagt, dass ich JEDE Anregung zurückweise? Ich habe mir sicher auch paar Sachen zu Herzen genommen, von konstruktiven Antworten, die nicht "das Thema verfehlt haben".

Woher willst du denn Plan von meinem Plan haben? Wie kommst du darauf, dass ich sie als Teil meines Planes involviere? Wenn sie mitkommt, kommt sie mit, wenn nicht dann nicht und das heißt aber nicht, das somit auch mein Plan geplatzt ist.

Wie kommst du darauf, dass ich mein GANZES Leben durchgeplant hätte?

Nur weil ich weiß wie ich mal mein Geld verdienen, wie und wo ich mal Leben will, und ich den Weg kenne, den ich dafür gehen muss?

Und ja, ich kann das alles von dem Ort aus hinkriegen, und ja, ich habe auch andere, inhaltliche Ziele als nur die materiellen, wenn nicht sogar mehr...

Junge... was ist los mit dir? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mal, wie seid ihr eigentlich zusammen gekommen? Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fragst hier nach der Lösung für Probleme, die ihr nicht habt. Was erwartest du zu hören? Wenn du den Alltagstrott nicht reinlässt, dann kommt er auch nicht.

Was deinen Post angeht, kommst du mMn nicht wie 25 rüber, eher wie 15. Nach nem halben Jahr Beziehung schon die Frau fürs Leben in sie reinzuprojezieren ist naiv und deutet auf Verlusangst hin.

Du kennst sie ein paar Monate, habt noch keine Punches kassiert, keine Hürden gemeinsam nehmen müssen und du sprichst schon von der großen Liebe. Mhm

Bitte richtig lesen, es gibt einen Grund warum ich das in Anführungszeichen gesetzt habe, und unter anderem habe ich selbst geschrieben, dass ich das natürlich noch nicht wirklich nach der Kurzen Zeit sagen kann. Aber ich hab einfach ein verdammt gutes Gefühl bei der Sache, kennt ihr sowas nicht, wenn einfach alles passt und ihr denkt die ist es? Keine Frau die ich kenne kommt annähernd an sie ran.

Und ich glaube zur Zeit nehmen wir beide wirklich eine ziemlich große Hürde auf uns: nämlich die Fernbeziehung, und das über 450km!

Die Hürde ist nicht ohne, aber bereits jetzt an die Zeit danach zu denken birgt das Risiko, dass du beginnst Erwartungen an dich und eventuell auch an sie zu stellen. Erwartungen machen ne Beziehung krampfig und killen die Attraction. Zudem kann man in Zusammenleben nicht planen, da es einfach zuviele Faktoren zu bedenken gibt. Musst dich selbst weiterentwickeln um spontan auf auftauchende Probleme reagieren zu können. Ne Schablone für alle Probleme kann es nicht geben. Die ist auch nicht nötig. In ner Beziehung gehts nicht darum auf jede Frage die richtige Antwort parat zu haben, sondern um deine Herangehensweise an die Probleme.

Was die Anführungszeichen angeht... soziemlich 95% des Textes sind Lobpreisungen auf deine Freundinn aus denen du Schlussfolgerst, dass sie die perfekte Frau für dich ist. Da nimmt man die Anführungszeichen nicht mehr ganz so ernst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja liebe Leute, was soll ich sagen, hattet ihr Recht? war ich zu versteift auf alles?

Es haben sich viele Dinge geändert.

Ich habe paar Rückschläge erlitten:

Mein Lebensweg wird sich ein wenig ändern, da die Ausbildung die ich begonnen habe, mich unglücklich macht und es kein spaß macht.

Ich habe entschieden sie abzubrechen.

Damit sind die nächsten 5 Jahre übern Haufen geworfen inklusive Studium und Auslandssemester, Theoretisch habe ich auch das Abi umsonst gemacht. Das heißt ich bin jetzt 3-4 Jahre einen Weg gegangen um das zu erreichen was ich wollte und jetzt, nachdem ich mit meinem neuen Leben angefangen habe, merke ich das ich so nicht glücklich werde.

Das alles hatte mich ziemlich beschäftigt die letzten Wochen und ich war in einem tiefen Loch. Mittlerweile habe ich aber neue Kraft geschöpft und neue Ziele definiert die mich glücklich machen und mir genauso viel Kraft geben, wenn nicht noch mehr Kraft.

Es sind nicht generell meine Ziele die sich geändert haben, nur der Weg dorthin.

Unter anderem auch bei meiner Freundin:

Wir haben theoretisch mittlerweile die Hälfte unserer Fernbeziehung geschafft und langsam wird es Ernst, bisher verlief unsere Beziehung immernoch problemlos, kein Streit ist je aufgekommen.

Doch jetzt, die letzten Tage problematisch bei Ihr:

Sie fängt an zu Zweifeln, macht sich extrem viele Gedanken wegen dem Verlassen ihrer Heimat, hier eine Nachricht von ihr:

"Ich weiß nicht was momentan mit mir los ist..bin einfach so unentschlossen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass diese Entscheidung mich auf eine Art bindet und ich vielleicht davor Angst habe. Aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass du nicht da bist..weil immer wenn du da bist, bin ich mir eigentlich sicher..Ach ich hab einfach keine Ahnung..bin da vielleicht auch einfach gestört. Das liegt auch nicht an dir, mach dir da keine Sorgen..es liegt einfach an mir, und ich will dich einfach nicht enttäuschen..."

Meine Antwort:

"Das sollte aber nicht der Grund für deine Entscheidung sein. Und ich weiß es ist ein schwere Entscheidung. Ich kann dich sehr gut verstehen aber ich kann dir nicht vorschreiben wo dein Weg hingeht, noch kann ich verlangen, dass du zu mir kommst. Letztendlich musst du selbst entscheiden was du machst. Es ist dein Leben. Aber ich unterstütze dich wo ich nur kann. Ich werde deine Entscheidung akzeptieren, egal wie sie ausfällt, auch wenn es vielleicht heißt, dass sich unsere Wege trennen werden...Hauptsache du wirst glücklich"

Was man dazu noch sagen sollte. Sie hat die letzte Zeit immer wieder mal extreme Bauchschmerzen, und ich geh davon aus dass das bei ihr Kopfsache ist und ihr das auf den Magen schlägt. Meine kleine war schon immer ein kleines Sensibelchen, eine Prinzessin eben :)

Sie hat auch Angst davor, dass wenn sie dann zu mir kommt, es vielleicht nicht klappen könnte und dann stünde sie alleine da.

Ich kann ihre Situation wirklich gut verstehen.

Auch setzt sie seit ca. 3 Wochen die Pille aus, weil sie die nicht vertragen hat und die Pille sogar neuerdings als gesundheitsschädlich deklariert worden ist. Jetzt bekommt sie erst ab Februar wieder eine Pille verschrieben. Das macht es sicherlich nicht leichter, da ja gerade das Ihren Hormonhaushalt durcheinander bringt und sie unter Stimmungsschwankungen leidet oder? Und seitdem macht sie sich warscheinlich auch wieder mehr Gedanken über die Sache. Kann das sein?

Jetzt bin ich ab übermorgen für 3 Wochen in meiner Heimat und nächtige in der Zeit auch bei ihr. Also bin ich ja wieder "da".

Jetzt ist die Frage:

Ich bin Handlungsunfähig oder?

ich kann nichts machen, es ist alleine ihre entscheidung.

Ich habe ihr gesagt dass wir darüber reden, wenn ich bei ihr bin. Alles was sie belastet und Ihre Ängste.

Aber ich kann doch nicht mehr machen als ihr einfach nur zuzuhören oder?

Ich kann ihr nicht die Angst nehmen oder etwa doch?

Ich kann nichts anderes sagen, als das was ich bereits mehrmals gesagt habe, das es ihr ding ist usw...

Vielleicht kann ich ihr Mut zureden oder sonst irgendwas. Wie würdet ihr in der Situation reagieren?

Ich hab mir auch überlegt ob ich mich mal mit ihr hinsetzte und wir quasi gemeinsam unsere Ziele aufschreiben, und ob wir wirklich gemeinsam Ziele zusammen definieren können, ich mein paar haben wir schon, aber ich mein eben explizit aufschreiben und das ganze sehr differenziert zu machen. Das könnte doch einen ungemeinen Motivationsschub geben oder?

Die Sache ist, es zerrt auch an mir die ganze Situation. Ich wache die letzten 4-5 Tage immer mit Kopfschmerzen auf, habe Probleme einzuschlafen und liege meist noch bis nachts 5 Uhr wach.

Ich freunde mich auch schon mit dem Gedanken an, dass ich sie verliere und sie sich quasi "gegen mich" entscheidet. Aber das Risiko war mir schon immer bewusst, wie man in den älteren Artikeln lesen kann. Klar ist das nicht schön und es kann definitv weh tun. Aber so wäre das dann nunmal.

Jetzt ist die Sache, wenn sie nicht zu mir kommen möchte, macht die ganze Fernbeziehung auch keinen sinn. Dann hätten wir kein Ende in Sicht, kein gemeinsames Ziel. Aber das würden wir letztendlich nur wissen, wenn es denn auch soweit ist.

Ihr eine Frist setzten ist auch bescheuert, bringt nur noch mehr Druck in die Sache oder?

Ich finds einfach mega Kacke, das quasi unsere gemeinsame Zukunft und unsere Beziehung, komplett in Ihren Händen liegt, und ich bin machtlos, ich kann nichts dagegen machen. Das macht mich verrückt und ihr wird wahrscheinlich dadurch eine große Last aufgelegt, was es ihr definitiv nicht leichter macht.

Hoffe ihr habt konstruktive Gedankengänge dazu.

Aber ich glaube meine aufgabe ist es einfach, abwarten und tee trinken, bisschen den Invest runterfahren und ihr Zeit geben oder?

Offtopic:

Viele sagen wirklich, dass ich zu verkopft bin und mir immer einen derben Hirnfick gebe, so wie in alteren Topics. Wie kann ich das verbessern. Ich merke das schon selbst dass ich mir einfach vil zu viele Gedanken über jeden scheiß mache. Gibt es möglichkeiten, das ganze Leben "entspannter" anzugehen, und meinem Hirn mal ein bisschen ruhe zu geben.

Glaub das ist nicht einfach, denn das bin nunmal ich.

bearbeitet von Cash225

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich erkenne mich teilweise in dir wieder. Auch genau die Aussage, bei mir sei sie sich sicher und von mir entfernt unsicher hatte meine Fernbeziehung mal gesagt - es hielt nicht. Du kannst kein Problem lösen das nicht existiert. Schau wie sie sich entscheidet und nehme das so hin, such dir Alternativen (du musst ja nicht fremdgehen um dir weibliche Kontakte zu suchen) und lenk dich ab. Das Forum ist im Moment nicht der richtige Ort für dich, geh Sport machen, lies dich mal auf Google ein "positives denken lernen" denn du kannst ja garnicht genießen, wenn du immer den Schmerz hast das es vielleicht bald vorbei ist. Ist auch von mir eine Baustelle, aber die dortigen Anleitungen sind effektiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du noch mal kurz (wirklich kurz) erklären, was nun die Probleme/Überlegungen sind?

  • Wie weit wohnt ihr auseinander?
  • Wie oft seht ihr euch?
  • Wie läuft der Sex?
  • Warum wollt ihr zusammenziehen? Ich meine sie ist 21. Da stelle ich mir viel geiles vor. Mit dem Partner zusammen ziehen steht leider da nicht unbedingt an erster Stelle.

Ansonsten planst du zuviel. Und das, obwohl du gemerkt haben solltest, dass dir das wenig bringt. Außer, dass du irgendwann merkst, dass die nächsten 5 oder 50 Jahre doch kacke oder anders werden, als du dir das erhofft hast.

Wieso hast du umsonst Abi gemacht? Abi ist nie umsonst. Was willste ohne Abi machen? Studiere halt was anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Wie weit wohnt ihr auseinander?
  • Wie oft seht ihr euch?
  • Wie läuft der Sex?
  • Warum wollt ihr zusammenziehen?

1. ca. 450km

2. Alle 2-3 Wochen

3. Hatte nie besseren, sie auch nicht. Gleiches Verhältnis von geben und nehmen. Es bleiben keine Wünsche offen. Auch sehr häufig und lange, wenn wir uns dann sehen!

4. Naja, ganz einfach. Weil wir eigentlich zusammenbleiben wollen/ wollten. Ich sie liebe, und sie mich.

Hab Sie kennen gelernt als schon feststand dass ich wegziehe. Bodensee, mein absoluter Traumort, wenn ich einmal wo leben will, dann dort.

Ihre Ausbildung endet im Juni. Wir beide arbeiten in der Gastro. Da findet man überall ein job, und ist auch sicher gut wenn man rumkommt.

Mit dem Partner zusammen ziehen steht leider da nicht unbedingt an erster Stelle.

Ich weiß. Die Erfahrung hatte ich auch schon einmal gemacht. Sie auch. Ist schwierig. Aber irgendwann muss ja mal der Zeitpunkt kommen. Allerdings bleibt einem ja fast nichts anderes übrig wenn das Ende einer Fernbeziehung in Sicht ist. Warum sollte man sonst in einer Fernbeziehung sein, wenn es keine Aussicht auf das Ende hat?

Wieso hast du umsonst Abi gemacht? Abi ist nie umsonst. Was willste ohne Abi machen? Studiere halt was anderes.

Ja umsonst war es sicher nicht. Allerdings gibt es sonst kein Studiengang der mich interessiert und der mich weiterbringen würde. Fakt ist, ich bin Koch, liebe das Kochen über alles und wollte was damit machen, damit ich den Beruf Koch an sich nicht verliere. Und das war in meiner Relation Weinbau. Allerdings ist es nicht das was ich mir erhofft habe. Also kehre ich zum kochen zurück.

@twisted. Danke für die Ratschläge. Ich werde mich mal damit beschäftigen, hört sich ganz gut an. Woran hings dann letztendlich, dass es nicht geklappt hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne. Ich war blind, sie sagte mir sie war noch nie in ihrem Leben verliebt und das daran auch ihre anderen Beziehungen scheiterten, ich dachte bei mir könnte das anders werden. Sie hatte auch ein alkoholproblem und war dann immer wie eine andere Person, eine sehr schmerzhafte und intensive Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geh mal auf die Sache mit der Pille ein: Dass der Dreck gesundheitsschädlich ist, ist nicht neu. Deine Wahrnehmung liegt eher an den Medien. Ganz schlecht ist auch dieses Aussetzen der Pille für kurze Zeit und dann ne neue nehmen. Da ist das Thromboserisiko am höchsten.

Unter der Pille war ich wesentlich schlechter drauf. Aber insgesamt. Hormonschwankungen hab ich erst jetzt, ohne Pille. Aber wie ich doch nach mittlerweile einem Jahr ohne Pille feststellen muss: Auch diese Hormonschwankungen sind nicht grundlos. Bzw. wenn ich schlechte Laune habe, hab ich die nicht einfach nur wegen der Hormone, da steckt immer was dahinter. Immer. Nur manchmal ist der Grund nicht so offensichtlich. Was man dann halt als Hormonschwankung bezeichnen könnte ist die Tatsache, dass man sich "weniger im Griff hat". Sie wird aber nicht aufgrund der Hormone eure Beziehung in Frage stellen oder den Umzug.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bleib mal beim Eingangspost, der ist nämlich richtig gut. Du gehst das genau richtig an. Jede Fernbeziehung braucht eine Perspektive und einen Grund und genau das gibst du euch. Das wird deinem Mädel das Vertrauen geben, dass sie braucht.

Fürs zusammen Wohnen: Besprecht Dinge realistisch. Besonders Frauen gehen gern mit unrealistischen Vorstellungen an diesen Schritt heran und fühlen sich dann mies. Du hast in den nächsten Jahren sehr viel vor; wenn deine Freundin eher die soziale Eingebundenheit braucht, macht es evtl mehr Sinn, dass Zusammenziehen zu verschieben. Sie soll dann halt über WG oder Partyconnections erstmal einen Kreis aufbauen. Schau dir an, was für ein Typ Mensch sie ist (vielleicht isse auch eher der Achiever) und entwickelt darauf eure Perspektiven. Das ist dein Job

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das is deswegen eher dein Job, weil du 5 Jahre voraus hast. Ich kennen persönlich auch keine Beziehung, wo sich das Mädel so "strategische" Gedanken macht. Das muss man daher oft insgesamt vorsichtig angehen und früh mit solchen Dingen anfangen, um einen langsamen Verstehensprozess in Gang zu setzen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist aus.

Schneller, überraschender und härter als ich überhaupt gedacht und erwartet hätte.

Und ich hab gedacht ich hätte wirklich alles richtig gemacht, und nicht so viele dinge verkackt...

Ich hab das Gefühl, dass ich gerade die Härteste Zeit in meinem Leben überhaupt durchmache.

Als ob alles über mir zusammengebrochen ist, aber wirklich alles (Job, Träume, Ziele, Selbstbewusstsein, Motivation, Freundin...)

Ich fühl mich momentan sooo leer und einsam. Und jetzt bin ich wieder an meinem Wohnort, an den ich erst gezogen bin. Mein kompletter SC ist außerhalb meiner Reichweite und kann mir kein Rückhalt mehr geben so wie in den letzten Tagen...

Und hier kenne ich noch keine Sau in meinem Alter....

Es ist Zeit....

Zeit für einen Neuanfang.

Die 180° Wende

Neuer Job, Neue Stadt, Neuer SC, neue Zielsetzungen, neue Glaubenssätze, und neue Chicks....einfach alles neu!

Es wird bestimmt jetzt erstmal hart für mich aber ich hab richtig bock drauf mein Leben komplett neu aufzubauen und weiter an mir zu arbeiten....

Ich kann nur als Gewinner aus der Sache herausgehen....

Ich bin voller Trauer und es fließen hier und da auch noch ein paar Tränen,... Aber es kann nur noch bergauf gehen und besser werden...

Mit besten Grüßen

Cash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.