Er hat kaum Lust auf Sex.

37 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi meine Lieben,

lange hier durchgelesen; ist man schwul, läuft das aber anscheinend anders. Glaube ein paar Jungs hier können mir auf die Sprünge helfen.

Ich, 24, er, 40. LTR seit einem Jahr. Unser Problem, er hat kaum Bock auf Sex. Ich ziemlich oft. Okay, normalerweise geht die Initiative von mir aus. Ich verführe, "hier und da" klappt es. Der Sex ist okay, bisschen problematisch ist, dass er nach 5 bis 10 Minuten fertig ist. So what, mir gefällt es trotzdem. Aber es ist so verdammt selten. Sehen uns quasi täglich, und es läuft vielleicht alle vier (wenn es hoch kommt), fünf oder sechs Tage was. Fange ich an wird oft geblockt.

Natürlich hab ich mit ihm schon darüber geredet. Er denkt, dass ich ruhig ihm mal die Führung lassen soll. Auch mal keine Lust haben sollte, und ihn blocken sollte. Er will mich verführen.

Alles klar, finde ich stark, weil es mir so zum Hals raus hängt jedes mal den ersten Schritt machen müssen, nur um ne fette Abfuhr zu bekommen. Also das Programm auch durchgezogen. Erstens: Es ist beschissen fünf Tage neben einer Person einzuschlafen und zu wissen, "Hey, ich soll nichts machen, weil ihn das abturnt. ". Irgendwann, nach mehreren Tagen, startet er paar Berührungen (ich merke, durchaus sexuell motiviert), und darauf kann ich a) eingehen oder b) nicht eingehen. Gehe ich darauf ein, geht es wieder von mir aus, was ihn abturnt. Gehe ich nicht darauf ein, hört er wieder auf.

Was gut sein kann, sobald ich raus gehe - wohl keine zehn, zwanzig Minuten später - fängt er das Wichsen an. Man, super, ich finde Wichsen geil, und finde das ist was total Wichtiges. Aber ich hätte doch auch Bock. Ey, von mir aus Wichsen wir uns bei nen Porno nebeneinander einen. Von mir aus draußen, im Darkroom, von mir aus Ficken wir im Berghain; ich bin total nicht verklemmt und habe auf so ziemlich alles Bock. Er weiß das - ich bin niemand der über Sexualität schweigt.

Nichts bringt etwas. Versaute Nachrichten auf Arbeit ("Jetzt nicht"), ins Ohr flüstern ... Sex bin ich voll aufgeschlossen und def. nicht langweilig: Ich habe so ziemlich Bock alles auszuprobieren. Darf man hier dirty sein? Er steht auf Anpissen und so nen Zeug: Okay, ist nicht mein Ding, aber mich turnt Geilheit eben auch an. Ne graue Maus bin ich da nicht und ich hab ihn gefühlt x-millionen mal gesagt, er kann mir alles sagen, ich sag schon wenn mich was nicht turnt. Meine Fantasien - by the way - werden nicht berücksichtigt. Aber okay..

Ich liebe ihn über alles, und rein gefühlsmäßig würde ich mit ihm mein Leben verbringen wollen. Und jetzt kommt der Shit, ich hab ihn schon mehrmals betrogen. Danach hab ich immer ein scheiß Gewissen ("was mache ich falsch, dass es mit uns nicht klappt?") und ich will das nicht mehr. Aber, Leute, ich bin 24 und habe keinen Bock auf Sex zu verzichten. Ich mache Abstriche für eine tolle Beziehung, aber 1. Langweilig und Fantasielos 2. Immer das Standardprogramm 3. Nach 5-10 Min. fertig und 4. einfach so verdammt, verdammt selten hab ich keine Lust.

Was mache ich? Offene Bez. kommt nicht in Frage, da ich nicht will dass er mit anderen poppt (bei "frischem" Fleisch kriegt er anscheinend noch einen hoch). Ja, ich bin ein Arsch weil ich ihn trotzdem betrüge, bla bla, ich weiß, bla bla.

Hier sind zig Männer die Bock auf Sex haben. Warum habt ihr die Lust auf eure Alte verloren, wodurch kommt sowas? Ich kenne das nicht, ich glaube ihr könnt mir hier weiter helfen!

Vielen, vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal harmoniert man sexuell leider nicht zusammen. Da gilt es abzuwägen, ob man dauerhaft zurückstecken möchte, oder es lieber früher als später beenden möchte.

Hab das schon selbst erlebt, macht nicht wirklich Spaß, wenn man selbst rallig ist und das gegenüber nicht darauf eingeht.

Obs am Alter liegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tipp: Schlag ihm mal vor, sich nicht mehr selbst zu befriedigen. Wenn er das Bedürfnis danach hat übernimmst du einfach den Job.

"NoFap" steigert die sexuelle Lust aller Männer die noch können. Mit 40 sollte er durchaus noch stark sexuell aktiv sein. Das zeigt ja auch sein Mastubieren.

Viel Erfolg euch zwei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich mich auch schon gefragt! Andererseits, dann wäre die Selbstbefriedigung nicht, oder - also wenn es am Alter läge.

Du, wir können hier offen reden, oder? Der Sex ist der absolute Wahnsinn wenn er auf Schnee ist. Und deshalb glaube ich schon, dass es irgendwo harmonieren könnte, aber es fehlt die Motivation/Trieb. Er ist auch schnell fertig, hat i. d. R. (wenn ich ihn rum gebracht habe!) keine Probleme zu kommen etc. Das hat er auch schon selbst erkannt und gesagt: Selten, aber wenn, kommt er super schnell. Ergo er ist doch scharf auf mich, oder?

Anfangs war zurückstecken okay, aber es ist so frustrierend. Ich will Leidenschaft (reinstecken, ficken, fertig, .. ), Feuer, langsam rantasten - kurz Pause - länger, ihr wisst was ich meine. Und halt öfter.

Ich komme mir so vor: Ich habe Lust. Darf es aber nicht zeigen. Ich soll springen wenn er gerade mal will - was sehr selten ist. Und springe ich nicht in diesen 5-Minuten-Zeitrahmen lässt er es gut sein und schaut ne halbe Stunde später einen Porno.

Ich bin jung, sehe nicht schlecht aus, bin sein Typ, und im Bett nicht langweilig. Ob wir harmonieren oder nicht ist völlig ohne Bedeutung. Im Gegenteil, gibt es viel Streit/Reibereien scheint es als würde es öfter zur Sache gehen. Aber wir können doch nicht nur streiten weil danach mal wieder gefickt wird? Ich liebe diesen Typen echt wahnsinnig, und ich finde ihn auch nach einem Jahr noch wahnsinnig scharf. Er verwöhnt mich ansonsten auch in jeder Hinsicht, zig Geschenke, dauer-Kuscheln, kocht stundenlang für mich; das volle Gentleman Programm, und wehe einer schaut mich im Club ne Minute zu lange an... Ich glaube nicht, dass das Feuer erloschen ist.

@catulus, vielen vielen Dank für deinen Beitrag! Ich finde das total logisch. Sorry, es kam echt so rüber als wäre er oft am Onanieren, oder? Ich tue mich nicht schwer offen über sowas zu reden und daher kann ich es (vermutlich, unsicher) einschätzen, so alle drei oder vier Tage. Scheiße ich halt wenn ich vier Tage am "warten" bin und er sich dann einen runterholt und ich dann wieder drei, vier Tage am warten bin. Also nein, er wichst nicht oft, aber man merkt halt einen Unterschied zw. Nicht-gewichst und Gewichst in seinem Verhalten. Aber oft macht er es nicht. Und außerdem, der Vorschlag ist sicher ganz, ganz toll, aber ich bin wirklich der letzte Mensch auf Erden der irgendwem das Ornanieren verbieten würde. Da könnte ich noch so oft gefickt werden, Selbstbefriedigung finde ich als Kerl das A und O. Soweit kann ich moralisch glaube ich nicht gehen ^^.

bearbeitet von suivets

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber gerade in der Quantität scheint es nicht zu harmonieren, wirklich was ändern ist da schwer.

Es spricht auch niemand von verbieten, Vorschlägen sollte reichen

bearbeitet von ASH25

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War es denn am Anfang, als ihr euch kennengelernt habt, anders?

Definitiv! Die ersten zwei Monate etwa täglich. Dann so jeden zweiten Tag. Dann jeder Dritte etc.

Und was noch ist: Wenn wir streiten und unsere Beziehung auf wackligen Eis ist (!! wirklich nur wenn es wirklich nicht sicher ist ob wir zusammen bleiben !!) werde ich quasi rund um die Uhr verführt und es ist wieder toller, leidenschaftlicher (kein billiger 5-Minuten) Sex. Suppose: Ich bin ihm zu sicher. Aber wie gesagt, ich werde ansonsten auf Händen getragen, er bemüht sich überall, liest mir quasi jeden Wunsch von den Lippen ab und steckt wahnsinnig viel Zeit und Energie und Mühe in mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tipp: Schlag ihm mal vor, sich nicht mehr selbst zu befriedigen. Wenn er das Bedürfnis danach hat übernimmst du einfach den Job.

Sorry, hab den Beitrag nicht richtig gelesen! Dass ich dann den Job übernehme ist toll! Geile Sache, und gerade sowas würde mich schon wahnsinnig anturnen, bisschen dominantes Verhalten etc.

Aber (one question!), bin ich dann nicht wieder Einfach-zu-Habende? Genau das turnt ihn eben ab (seiner Meinung nach!), dass er mich nicht erobern muss / er will dass ich auch mal kein Bock habe und ihn blocke (schwer gesagt nach fünf Tagen ohne Sex, mit dem Wissen sobald ich nach nem Block aus dem Zimmer bin holt er sich einen runter).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlechter Sex ist oftmals ein Symptom dafür, dass in der Beziehung etwas Wesentliches nicht mehr stimmt.

Wie gestaltet sich denn eure Partnerschaft? Ist es noch aufregend? Geht ihr beiden euren Interessen nach, führt ein - unabhängiges - spannendes Leben? Wie versucht ihr die Spannung/Leidenschaft in der Beziehung aufrechtzuerhalten? ... Was verbindet euch? ...

Wenn da etwas Grundlegendes nicht stimmt, müsste sich dies zunächst ändern, damit der Sex besser wird. Klingt so, als wärst du derjenige in der Beziehung der eher den aktiven Part einnimmt. Der macht, versucht, tut ... Vergiss aber nicht: Druck erzeugt immer Gegendruck. Heißt, umso mehr du Druck bzgl. Sexualität machst, desto weniger wird er auf dich Lust haben und sich zurück ziehen.

Du glaubst er ist sich deiner zu sicher? Dann mach was dagegen. Gestalte dein Leben interessant und aktiv, unabhängig von ihm! Sondern so, dass es dir gut geht!

Wenn du ihn schon betrogen hast ... solltest du dich ebenfalls mal fragen, wie lange das noch so gehen soll. Ist doch scheiße dieses Verhalten.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.pickupforum.de/topic/145307-trennung-er-weiss-nicht-ob-er-mich-noch-liebt/#entry2052887

Danach war für mich eigentlich alles klar. Er hat schlichweg keinen Bock mehr auf dich.

Sieht so aus, oder?

Warum dann der ganze Invest? Wie gesagt, er trägt mich an sich auf Händen, erfüllt mir alle Wünsche, plant Urlaub, tanzt voll nach mir und, das, ob er mich nicht liebt, haben wir denke ich durch. Jo, Attraction Verlust, zu sicher sein etc. Also Beziehung (momentan, mit früheren Rückschlägen!) sehr toll, er ist wahnsinnig bemüht, aber jetzt hängt der Sex. Anscheinend kriege ich immer nur das halbe Programm: Kein Stress + Tolle Beziehung + Kein Sex oder Streit + Stress + Unsichere Beziehung + Viel und geilen Sex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt erst deinen anderen Thread gelesen.

Als erstes ist mir aufgefallen:

Mein (Ex-)Freund ist die größte Schlampe Berlins. Jeder Zweite hier hat den schon gefickt,

Dann kann es ja nicht daran liegen, dass sein Bedürfnis nach Sex prinzipiell niedriger als deines wäre.


Ich bin 25, er 39. Sind seit einem Jahr zusammen, wohnen seit dem ersten Tag zusammen.

Er will eine 24/7-Beziehung.

aber er findet es halt gut wenn wir ansonsten immer zusammen abhängen

Und du wunderst dich, dass die Leidenschaft in eurer Partnerschaft abhanden gekommen ist?

Was hast du denn seit deinen letzten Post dafür getan, deine Attraction zu steigern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlechter Sex ist oftmals ein Symptom dafür, dass in der Beziehung etwas Wesentliches nicht mehr stimmt.

Wie gestaltet sich denn eure Partnerschaft? Ist es noch aufregend? Geht ihr beiden euren Interessen nach, führt ein - unabhängiges - spannendes Leben? Wie versucht ihr die Spannung/Leidenschaft in der Beziehung aufrechtzuerhalten? ... Was verbindet euch? ...

Wenn da etwas Grundlegendes nicht stimmt, müsste sich dies zunächst ändern, damit der Sex besser wird. Klingt so, als wärst du derjenige in der Beziehung der eher den aktiven Part einnimmt. Der macht, versucht, tut ... Vergiss aber nicht: Druck erzeugt immer Gegendruck. Heißt, umso mehr du Druck bzgl. Sexualität machst, desto weniger wird er auf dich Lust haben und sich zurück ziehen.

Du glaubst er ist sich deiner zu sicher? Dann mach was dagegen. Gestalte dein Leben interessant und aktiv, unabhängig von ihm! Sondern so, dass es dir gut geht!

Wenn du ihn schon betrogen hast ... solltest du dich ebenfalls mal fragen, wie lange das noch so gehen soll. Ist doch scheiße dieses Verhalten.

Wow, toller Beitrag, danke dir!!

Jaein. Nein, wir machen extrem viel zusammen. Wir verstehen uns toll - in irgendeinen anderen Thread hab ich mal geschrieben wir sind beste Freunde. Mo.-Do. beinander schlafen, er viel auf Arbeit, ich viel in der Uni, aber wohnen quasi zusammen. Fr.-So. zusammen durchgehend auf Party. Und die Zeit ist schon extrem geil. Ich hab's oben mal angedeutet, der Sex auf Drogen, nach den Partys ist der Wahnsinn, ansonsten geht aber halt nicht viel.

Aber, Lillith, dein Beitrag nehme ich mir zu Herzen, ja Eigenständigkeit wäre es. Ich versuch mal mir zusammen zu fassen was in meinen Leben besser laufen sollte!

Noch ne Frage: Er kifft ziemlich viel / täglich, mir fällt auf, dass das nen Ding ist wo gar nichts mehr geht. Er ist vielleicht ein, höchstens zwei Tage die Woche nüchtern. Wäre ich ein beschissener Freund wenn ich ihm das verbiete? Er hat auf Kiff gar keinen Bock mehr auf Sex - Null.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wiederhol nochmal, weil es eindeutig ist. Alles andere passt bei euch. Du bist nix was man verführen und im übertragenen Sinne jagen kann, weil du so geil auf Sex bist, dass er jederzeit kann. Das is uninteressant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich, als wärst du für ihn eher seine beste Freundin statt seine feste Freundin. Es passt alles, aber die Anziehung fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal finde ich eure Antworten genial! Vielen Dank dafür!

Ich habe tatsächlich wenig verändert. Mir kommt schon, dass ich eine ganz große Schuld daran trage.

Lillith, ich fasse mir zusammen was bei mir besser laufen muss! Ich denke du hast recht, es hat sich wenig verändert.

Kannste Knicken, ich denke das auch. Ich bin einfach zu haben. Eine dumme Frage, aber was kann ich anders machen, wie bin ich nicht mehr einfach zu haben? Ja, keinen Sex wollen - das ist leicht gesagt, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal finde ich eure Antworten genial! Vielen Dank dafür!

Ich habe tatsächlich wenig verändert. Mir kommt schon, dass ich eine ganz große Schuld daran trage.

Lillith, ich fasse mir zusammen was bei mir besser laufen muss! Ich denke du hast recht, es hat sich wenig verändert.

Kannste Knicken, ich denke das auch. Ich bin einfach zu haben. Eine dumme Frage, aber was kann ich anders machen, wie bin ich nicht mehr einfach zu haben? Ja, keinen Sex wollen - das ist leicht gesagt, oder?

Es geht nicht einfach nur darum, nicht mehr leicht zu haben sein. Die Sexualität ist ein Spiel, welches Spaß machen soll. Ich denke, begehrenswert trifft es eher. Meine Freundin ist für mich auch leicht zu haben, das macht sie dennoch aber nicht unattraktiv für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anscheinend bin ich einfach zu haben, will immer mit ihm, habe zu wenig Alternativen, kann wenig Interessantes erzählen; was wohl so die abturnenden Punkte sind.

Jetzt eine Frage, wir gehen ja heute Abend feiern: Ihn ganz bewusst links liegen lassen, mit anderen tanzen, flirten - Wäre das beschissen von mir? Ich will kein Misstrauen, Eifersucht schüren, aber ich will dass er wieder Bock auf mich hat. Gute Idee, oder absolutes Arschloch-Verhalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nich, wie locker ihr insgesamt seid. Kannst du Nebenbeziehungen führen? Ist die Beziehung menschlich so tragfähig, dass sie solche "biologischen" Unterschiede übersteht?

Ihr seid beides Männer, da kann man evtl offener reden als das mit Frauen oft der Fall ist. Auf jeden Fall wollte ich nicht darauf hinaus dir den schwarzen Peter zu zuschieben. Ich denk die Libido is mit 40 einfach ne andere und so psychologische Geschichten werden entscheidender

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keineswegs, Kannste Knicken, du hast absolut recht. Ich bin einfach und billig zu haben. Keinen Grund mir was bieten zu müssen weil ich sonst weg wäre. Er weiß, ich bin ihm sicher, ich laufe nicht davon. Er kann sich bei mir sicher sein, dass ich hinter ihm stehe. Von dem her, du hast mehr als recht.

Offene Beziehung, ich hab mir echt den Kopf zerbrochen. Ich bin theoretisch scharf auf ihn. Ich hab nicht das Bedürfnis mit anderen zu ficken und will eigentlich ihn. Wenn Offene Beziehung, dann auch mit den Hintergrund, dass er wieder schärfer auf mich wird wenn er Verlustängste bekommt. Ich habe ihn echt oft betrogen, aber mir wäre es schon lieber gewesen wir hätten einfach anstelle dessen guten Sex gehabt. Ich weiß, er hat auch nicht das Bedürfnis fremd zu vögeln, das wüsste ich - einfach weil wir offen kommunizieren.

Ich denke, ich könnte es durchsetzen dass wir eine offene Beziehung hätten (für ihn: lieber eine offene Bez. mit mir, als dass ich weg wäre, aber er würde schon sehr darunter leiden). Soll ich es versuchen? Also, innerlich wäre es für mich das Schlimmste wenn ich wüsste er vögelt mit anderen, aber wenn dass der einzige Weg ist wie es sexuell wieder zwischen uns klappt, würde ich das mal probieren...

Was für mich so skurril ist, ich habe ja eindeutig ein spannenderes, abwechslungsreicheres Leben als er. Ich geh alleine feiern (einfach weil man mit 40 auch nicht immer 72h wach ist ;-)), verbringe Zeit mit Freunden, engagiere mich ehrenamtlich, aber komme halt abends in seine Arme. Ich bin sehr sportlich, im Studium fleißig etc. pp. Er arbeitet, liegt in seiner Freizeit nur auf dem Sofa, lässt sich gehen und bekifft sich tagtäglich. Er macht ja quasi nichts mit Freunden, keinen Sport, einfach nichts. Und trotzdem bin ich so irre scharf auf ihn, und er so gar nicht auf mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte er erstmal die Finger von Drogen lassen. Klar, er ist ein erwachsener Mensch, aber wer nur noch geilen Sex hat, wenn er auf Drogen ist, der hat ein ziemlich großes Problem. Das der Sex auf Koks geil ist, ist kein Wunder, denn Koks ist ein Upper. Das Blöde daran ist, dass du nicht wieder danach auf den normalen Stand bist, sondern in ein tieferes Loch fällst und dann musst du die nächste Line ziehen. Am Ende ist man trotzdem müde und kaputt, kann aber nicht wirklich schlafen wegen dem Koks und nimmt dann gerne mal Schlaftabletten oder Heroin. Und dann noch ein bisschen Kiffen. Cannabis ist ein Downer. Da ist das ganz verständlich, dass er kein Bock auf Sex hat.

Denkst du das macht der Körper so auf Dauer mit ohne Folgen?

Ehrlich gesagt und ich will dich nur nett drauf hinweisen, du bist ein erwachsener Mensch, also übernimm Verantwortung für dich selbst. Willst du wirklich so im Drogensumpf enden ? Ich kenne leider einige, die da drin verschwunden sind und am Ende blieb nicht mehr viel von denen übrig. Kein Plan, ob du was nimmst, aber jedenfalls solltest du dich nicht in so einen Kreis befinden, denn irgendwann wirst du reingezogen und dann da wieder rauszukommen ist verdammt schwer. Natürlich kannst du dein Leben so gestalten wie du möchtest, aber sei dir bewusst, dass es nicht umsonst illegal ist Drogen zu besitzen. Und du bist noch jung, kannst so viel aus deinem Leben machen und sicher findest du einen heißen Typen, der sehr gerne mit dir schläft und deine hohe Libido zu schätzen weiß und der das alles kann ohne auf irgendwelchen Drogen zu sein.

Verbieten kannst du deinem Freund nichts. Du kannst ihm ins Gewissen reden, aber das wird meiner Erfahrung nach, genau nichs bringen. Er ist da schon zu tief drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

becar, ich weiß was du meinst. Ja, ich denke dass die Drogen ein großes Problem sind. Wie gesagt, auf Cola ist Sex wahnsinnig geil. Unter der Woche das tagtägliche Kiffen nimmt ihn alle Lust. Ich glaube auch, dass er (gerade nach dem Wochenende) in ein tiefes Loch fällt / Depressionen hat (?). Das könnte mit ein Grund sein. Von Cola bringe ich ihn aber nicht weg - tausend mal probiert, klappt nicht.

Liegt aber eben auch an mir, sonst wäre auch unter der Woche (Kiffen hin, Kiffen her) Attraction da.

Man, ich liebe ihn echt. Aber, wenn es als Schwuler einen Vorteil gibt, dann, dass man in seiner Single-Zeit jeden Tag jemand Neuen hat, und quasi von Leidenschaft, Verlangen und Sex lebt. So sehr ich ihn liebe, ich vermisse die Zeit schon sehr: Leidenschaft und Begehren. Und obwohl ich eigentlich echt keinen anderen Mann will (was er leider auch weiß).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anziehung entsteht nicht wenn man aufeinander hockt und alles komplett sicher ist, er liebt dich bestimmt und wird rumheulen und investieren falls du weg bist, aber zuviel Sicherheit killt den Sex.. leider..

es gibt allerdings auch männer die trotz sicherheit gerne mit dir schlafen weil sie diese mechanismen kennen, er blickt anscheinend nicht das du sexuelle befriedigung, nähe, zärtlichkeit etc. brauchst, durch die sicherheit ist er blockiert, dazu noch seine kifferei und warscheinlich ständige selbstbefriedigung, also ich weiss ich nicht, aber ich würde ihn mal nen denkzettel verpassen damit er aufwacht, reden bringt nichts. Entferne dich mehr von ihm, such dir freundinnen, geh mehr auf party etc. aber mach sachte, bring langsam mehr abstand zwischen euch und konzentrier dich mehr auf dich, wenn das nicht fruchtet such dir ein anderen. Und ps: du willst ihn nur weil er dich nicht will, ist son ego ding und lässt sich meistens schwer wieder in balance bringen, tippe auserdem noch auf helfersyndrom, du erlangst wert und bist glücklich wenn du anderen menschen helfen kannst, ist auch ne abhängigkeit.

bearbeitet von Hokuto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er ist vielleicht ein, höchstens zwei Tage die Woche nüchtern. Wäre ich ein beschissener Freund wenn ich ihm das verbiete? Er hat auf Kiff gar keinen Bock mehr auf Sex - Null.

Mit verbieten wirst du da nicht weit kommen. Ist für mich ein Suchtverhalten. Die Frage ist doch eher: Willst du das wirklich auf Dauer in einer Partnerschaft? Kiffen, Koksen? Ernsthaft? Das er dann keinen Bock mehr auf Sex hat - ist daran dein größtes Problem?

Eine dumme Frage, aber was kann ich anders machen, wie bin ich nicht mehr einfach zu haben?

Jetzt eine Frage, wir gehen ja heute Abend feiern: Ihn ganz bewusst links liegen lassen, mit anderen tanzen, flirten - Wäre das beschissen von mir?

Fang doch als allererster mit dir selbst an! Nicht damit, mit der Hoffnung, sein Verhalten zugunsten deinen Wünschen, Hoffnungen, Bedürfnissen ändern zu wollen. Das wird so nicht funktionieren. Damit bist du wieder auf der gleichen Schiene wie vorher: Du verursachst Druck. Willst ihn ändern. Versuchst da in der Beziehung was zu erzwingen. Mit dem Gedanken: ER soll sein Verhalten ändern. Aber das hast du nicht in der Hand.

Das einzigste was du ändern kannst ist dich selbst! Niemand anderen. Und das gelingt dir nur, indem du dir als erstes bewusst machst, was du willst. Was brauchst DU für ein erfülltest und glückliches Leben? Ziele unabhänig deiner Partnerschaft. Was brauchst du im Leben - ohne Partner glücklich zu sein? Was brauchst du, damit die Partnerschaft nur noch das Sahnehäubchen in deinen Leben ist? Und dann fang damit an. Lies dich hier ein.

dann auch mit den Hintergrund, dass er wieder schärfer auf mich wird wenn er Verlustängste bekommt.

siehe oben ... Etwas anderes wäre es, wenn du den Wunsch hättest mit anderen auch tatsächlich zu vögeln. Aber hier geht es wieder nur darum, etwas so zu manipulieren, damit er etwas verändert.

Er arbeitet, liegt in seiner Freizeit nur auf dem Sofa, lässt sich gehen und bekifft sich tagtäglich. Er macht ja quasi nichts mit Freunden, keinen Sport, einfach nichts. Und trotzdem bin ich so irre scharf auf ihn, und er so gar nicht auf mich.

Mal ehrlich: Was findest du denn an ihm attraktiv?! Du bist emotional von ihm abhängig. Das macht es aus. Lies dich zum Thema One-it-is ein.

Klingt für mich auch so, als hätte er ganz andere Thematiken, mit denen er sich beschäftigt/beschäftigen sollte, bevor ihr eine glückliche Partnerschaft führen könnt ...

bearbeitet von Lillith
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.