Gelassen oder verärgert reagieren: Was ist selbstbewusster?

8 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich bin seit einem Jahr in einer fantastischen Beziehung (ich wesentlich älter), wir beide lieben uns sehr, (noch) Wochenendbeziehung, da nicht in derselben Stadt.

Ich bin allerdings noch mit meiner Ex verheiratet mit zwei fast erwachsenen Kindern, und obwohl wir schon viel länger uns als "Singles" definiert haben (bzw. ich), haben wir uns "so richtig" erst vor einem Jahr getrennt, als dann meine neue Liebe kam.

Den Trennungsschmerz muss meine Ex noch immer verkraften und ich gehe mit ihr ein Thema nach dem anderen an, im Augenblick noch Finanzielles, bevor ich die Scheidung ansprechen möchte (zu welcher ich derzeit beruflich kaum Zeit habe). Der Zustand, dass ich noch mit "ihr" verheiratet bin, stößt meiner jungen neuen Partnerin zuweilen sauer auf und äußert das auf, ist also ein latentes Problem und ich frage mich, wie ich damit umgehen soll. Bislang habe ich empathisch darauf reagiert und in der Tat kommt die Thematik ja auch nur vielleicht alle 3 Monate mal auf. Ich frage mich aber, ob ich den Ärger meiner (neuen) Partnerin einfach ertragen sollte, oder nicht vielleicht auch mit Ärger reagieren sollte (der Ärger ist ja schon da, ob berechtigt oder nicht).

Was würde ein richtig selbstbewusster Mann, der seine Frau aber sehr liebt und die Beziehung schätzt, optimalerweise tun? Auf Ärgernachrichten zunächst nicht antworten (weil selbst verärgert), oder die Verärgerung zum Ausdruck bringen? Ist der Ärger eher ein Zeichen von "Omega"-Verhalten?

Ehrlich gesagt steckt bei mir auch eine gewisse Angst dahinter: Ich werde demnächst für mehrere Monate ins ferne Ausland gehen und sorge mich, dass das latente Problem in meiner Abwesenheit nicht mehr zu deckeln ist. Bitte ratet mir nicht einfach, dass ich mich mit der Scheidung beeilen soll, ich bin ja dran, aber schaffe es zeitlich nicht mehr vor meinem Auslandsaufenthalt. Bitte lasst mich wissen, wie ihr konkret in der Situation reagieren würdet, wenn die Partnerin sich offen ärgert. Ich will ja einerseits, dass sie ihr Gefühl zum Ausdruck bringen kann, sonst würden wir uns ja auch entfremden. Andererseits frage ich mich, ob nicht diese Wutattacken nicht geringer werden, wenn ich mal kontere und damit zeige, dass ich nicht alles ertrage. Bitte berücksichtigt, dass wir uns sehr lieben und prinzipiell eine wunderschöne Beziehung haben und dass es sich nicht um einen Mating-Kontext im Frühstadium handelt.

Was meint ihr?

Vielen Dank für eure Tipps und Diskussion!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du deiner Freundin das Problem mit der Scheidung genau so erklärt, wie du es hier beschrieben hast?

Also hast du ihr die konkreten Gründe genau so gennant?

Weiß sie, dass deine Ex noch immer mit der Trennung zu kämpfen hat? Also bekommt sie es mit?

Ich würde nicht mit Verärgerung oder irgendwelchen Wutausbrüchen reagieren, das bringt nix.

Ich finde das ist eine ziemlich normale Reaktion einer Frau.

bearbeitet von Silberhauch
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir. Ja, ich sehe das auch als normale Reaktion. Das Problem ist, dass wenn ich das so erkläre bzw. das Thema "Schonung der Ex" aufbringe, kocht sie noch mehr, weil sie sich dann noch mehr zurückgesetzt fühlt (und ich angeblich mehr auf die Gefühle meiner Ex Rücksicht nehme). Das hat meiner Meinung nach verschiedene Gründe, die in ihrer Sensibilität und Ängsten liegen, darin, dass ich ihr nicht zu Beginn gesagt habe, dass ich noch verheiratet bin (sie hat aber auch nicht gefragt), und die ein oder andere Situation zu Beginn, in der ich mich etwas ungeschickt (zugunsten meiner Ex) verhalten habe...

Davon abgesehen: Ich meinte auch nicht mit Wutausbrüchen reagieren, sondern z.B. mal nicht direkt auf die Nachricht antworten, oder nur schreiben, dass die Nachricht auch in mir Ärger auslöst, oder dass wir gerne miteinander telefonieren können, wenn sie aus dem Ärger draußen ist bzw ich selbst wieder draußen bin ... (?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Diskussionnen und ernste Themen besser nicht über SMS klären. Wenn es nicht warten kann telefonieren, besser noch warten bis zum nächsten Treffen (oder eins einschieben) und das persönlich klären. Besonders bei so einer Thematik wie deiner.

Kannst gerne ne SMS schreiben:"Wir klären das heute abend" mehr nicht. Du musst aber auch verstehen das deine Freundin in dem Moment diesen Ärger verspürt und Frauen wollen es eben immer dann klären und nicht warten. Nur texten macht dabei eben mehr kaputt.

bearbeitet von House54
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort. das sehe ich prinzipiell auch so. Wir haben ja bereits darüber gesprochen und vermutlich löst sich das Ganze erst wirklich (hoffentlich), wenn ich geschieden bin. In der SMS wollte sie mir ihre Gefühle mitteilen und vermutlich dadurch auch etwas Ärger ablassen, ein kleiner Zynismus war auch versteckt. Soll ich demnach darum bitten, dass Sie sich mit ihren Gefühlen versucht zurückzuhalten, bis wir uns wochenends wiedersehen? Dies auch, wenn ich mehrere Monate im Ausland sein werde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das ist eine ziemlich normale Reaktion einer Frau.

Ergänze: Einer Frau, die dich sehr schätzt und mag. Sie wird wissen, dass es nicht mal eben so geht. Aber manchmal ist zurückhalten nicht immer drin.

Hab keine Angst vor dem Ausland und mach abturnende Sachen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast aplt01

Puuhh, ich hab jetzt ein bisschen hin und her überlegt, ob ich dir meinen Ratschlag hierzu erteilen möchte oder nicht, weil sich irgendwie was in mir sträubt. Das liegt daran, dass deine Frage schon im Ansatz Mist ist. Ich behaupte mal, dass es dir im Kern gar nicht darum geht, das konkrete Streitthema ordentlich zu handlen. Dein eigentliches Problem ist, dass du Verlustangst hast, die wegen der anstehenden Auslandsmonate gestiegen ist. Das offenbart sich vor allem darin, dass du hier fragst, wie du eine selbstbewusste Reaktion vortäuschen könntest. Du ziehst es nicht einmal in Erwägung, dieses Selbstbewusstsein selbst aufzubringen, sondern bist völlig fixiert auf die Wirkung der Reaktion auf deine Freundin.

Wenn das Thema nur alle paar Monate aufkommt, ist es doch nicht so wild. Oder sind noch andere Dinge vorgefallen, die deine Verlustangst getriggert haben? Geht es vor allem um eine bestimmte SMS? Wenn ja, was stand da drin?

Um dir dennoch deine Frage zu beantworten: Die anderen haben absolut recht damit, dass ihr sowas nicht per SMS klären solltet. Ansonsten gilt: Zeig dich einfühlsam, schließlich ist ihr Ärger verständlich. Du kannst ihr zum Beispiel sagen, dass es dir leid tut, dass sie unter der Situation so leidet. Aber entschuldige dich nicht für dein Verhalten in der Trennungssituation mit deiner Ex. Außer du hast tatsächlich das Gefühl, dass du mit der Situation falsch umgehst, dann entschuldige dich und änder dein Verhalten. Wichtig hierbei ist die Kongruenz. Und dich nicht bloß zu entschuldigen (am besten noch mehrfach), um deine Freundin ruhig zu stellen und sie nicht zu provozieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das passt schon soweit, und danke, dass Du doch geantwortet hast. Die Frage finde ich allerdings nicht wirklich Mist. Ich bin immer noch der Hoffnung, dass man dadurch mit der Zeit selbstbewusster werden kann (Selbstbewusstsein aufbringen kann), dass man versucht, sich selbstbewusst zu verhalten und sich das zu einer Gewohnheit macht und versucht, Verlustangst auszuhalten. Solange ich da noch nicht angelangt bin, täusche ich vor statt mich meinen Gefühlen hinzugeben und einen Seelenstriptease abzuliefern. Gerne bin ich aber für alternative Ratschläge zur Steigerung des Selbstbewusstseins offen. Bislang habe ich in diesem Forum noch keine solche gesehen, würde mich aber sehr freuen, gute Ratschläge mal zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.