Ich kann mich nicht mehr verlieben

44 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Seid gegrüsst

Ich habe ein kleines Problem, welches langsam für mich immer größer wird.

Kurz meine Vergangenheit: Viele Frauen, 4 LTR's in 12 Jahren.

In den Unterbrechungen der LTR's und seit über einem Jahr min. 200 Frauen gedated und 2/3 öfter getroffen und Sex gehabt.

Wieso kann ich mich in KEINE FRAU mehr verlieben ?

Jede Frau wird nach 2-3x Sex und ein paar Dates uninteressant.

Liegt es daran das ich soviele Alternativen habe ?

Glücklich mit diesem Leben bin ich anscheinend nicht, sonst würde ich diesen Thread hier nicht verfassen.

Waren es alles die falschen Frauen ?

Ich kann mir diese Fragen selbst nicht beantworten.

Fakt ist einfach das ich eigtl. mit der ganzen Rumvögelei nichts anfangen kann.

Für den Moment ist das immer geil, nach dem Vögeln denke ich mir dann immer, schnell nen passenden Moment erwischen mit nem Excuse und Ab Marsch weil kein Interesse mehr

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps

Bitte keine Hates von wegen sei doch froh das du soviel knallen kannst oder beschwer dich doch nicht.
Ich weiss gute Situation was das angeht, aber scheiss Situation für mein Wohlfühlfaktor.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps

Bitte keine Hates von wegen sei doch froh das du soviel knallen kannst oder beschwer dich doch nicht.

Ich weiss gute Situation was das angeht, aber scheiss Situation für mein Wohlfühlfaktor.

Danke

Hast du Beschäftigungen, die dir Spass machen und ein gutes Gefühl geben, zum Beispiel Sport, Musik, Pilze sammeln, Sandkörner zählen, egal, hauptsache es macht dir Spass und gibt dir ein gutes Gefühl.

Wenn du das hast, dann sind Frauen nur eine nette Nebensache, mehr sollten sie auch niemals sein, und schon gar nicht den Wohlfühlfaktor beeinflussen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst mir den Eindruck, als ob Frauen dein Leben bestimmen. Dass dein Erfolg darüber entscheidet, ob du glücklich bist oder nicht.

Hast du über Frauen hinaus noch etwas, wofür du brennst? Eine Vision? Ziele? Etwas, was dich in Beschlag nimmt, weil es dein Traum ist?

Ich vermute nicht. Das solltest du allerdings haben. Ohne das lebst du dein Potential nicht. Und wirfst mmn dein Leben weg.

Zweitens:

Ich weiß ja nicht, was für Frauen du vögelst, aber mir scheint aufgrund deiner Beschreibung, dass es solche sind, die du bekommst - nicht die, die du unbedingt willst und evtl außerhalb deiner Reichweite sind. Es ist schlicht eine weitere Kerbe. Nichts besonderes.

Ich vermute du wirfst gedanklich jetzt ein: "Quatsch. Das sind mindestens HB8-9. Die heißesten Hühner!"

Ja okay. Aber das meine ich nicht. Streich das aussehen. Ich kenne auch ne Menge heiße Frauen. Und viele sind so tiefgründig wie n Glas Wasser.

Du brauchst offensichtlich mehr. Immer noch HB9 wenn man nur die Persönlichkeit betrachtet?

Scheint mir zu viel Optik fickerei zu sein bei dir.

Vielleicht streichst du Frauen mal komplett aus deinem Leben und widmest dich den Dingen aus Punkt eins. Das sensibilisiert dich evtl wieder.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kommt mir bekannt vor- geht mir ähnlich... Emotionale Verstümmelung... Die einzige die nach wie vor was bei/in mir auslöst ist eine meiner EX´en...

Kacke...

Lösung hab ich leider keine dafür! Sorry Bro! Aber gib mir bescheid wenn du n Plan hast ;)

bearbeitet von Spiderbro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab keine Erfahrung mit so einer Situation.

Ich denke man muss sich einfach entscheiden, sich auf jemanden einzulassen. Nicht passiv warten, ob was passiert. Vielleicht hast Du unbewusst Angst davor Dich wieder jemandem zu öffnen? Aber wie gesagt, das ist von meiner Seite jetzt Theorie.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube viele hier nehmen das mit der absoluten Unabhängigkeit von der Frau viel zu ernst.

Und wenn man sich emotional eben sehr abschottet und die Menschen nicht mehr an sich ranlässt, dann kann man eben auch keine tieferen Bindungen entwickeln.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit bist du einfach nicht offen dafür. Ob das jetzt Forums-Denke, hängen an der Ex o.ä. ist, das musst du alleine rausfinden.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne keinen Vielficker der da nicht so seine Bindungsprobleme hat. Mag sein dass es Ausnahmen gibt. Allgemein würde ich sagen dass die Masse an Frauen eher ein Symptom als Ursache der emotionalen Verkümmerung ist.

Dein Screening mag eine Seite des Problems sein. Viel wahrscheinlicher ist wirklich dass du dich gar nicht einlassen willst. Warum das so ist kannst nur du wissen. Vielleicht triffst du erstmal nur die wirklich interessanten Frauen und lernst sie richtig kennen. Lass dir Zeit, spring nicht sofort in die Kiste. Öffne dich ein bißchen. Und schaue was sonst so im Leben fehlt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lern doch erstmal eine interessante Frau kennen und schlafe erst später mit ihr. Ich denke, dass für dich Sex wie der Gewinn ist. Wenn man gewonnen hat, dann zieht man auf zu neuen Ufern. Also lerne erst eine Frau kennen und mach es dir zum Ziel sie mit in dein Leben zu integrieren. Lass Sex zur Nebensache werden. Könnte vielleicht helfen mal eine tiefere Verbindung eingehen zu können. Aber letztendlich musst du da deinen Weg finden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal herzlichen Dank für eure Antworten.
Um mal kurz zu ein paar Aussagen Stellung zu beziehen:
Ja mag sein sind definitiv nicht alles HB8-10, aber mindestens 70% sind HB 7-8 vom Aussehen, der Rest 5er und 6er, da sind es halt gewisse Dinge die mich reizen.

Charakterlich sind locker 30% von denen Beziehungsmaterial, die sind top drauf, da würd ich jede Sekunde mit allen meinen Ex Frauen tauschen gegen...
Fakt ist aber auch ich würde niemals eine EX Frau zurücknehmen und auch nicht hinterher trauern, also der Grund kann ausgeschlossen werden.

Bezüglich meiner anderen Lebensinhalte, ja da muss ich Recht geben, die Arbeit nimmt einen großen Teil meines Leben ein

Restliche Zeit wird mit Freunden verbracht und halt mit den "Betthäschen".

Wirkliche Hobbys sind Fehlanzeige, weil mir auch dort das Interesse fehlt.

Es ist sehr schwer mich zu begeistern oder zu überraschen, weil ich immer alle "realistischen" Dinge im Leben erfüllt bekommen habe.

Nein wir reden nicht von Porsche, Haus in der Karabik oder Sonstigen Träumereien, sondern Frauen die ich mir als Ziel gesetzt habe zu bekommen, habe ich zu 90% bekommen.

Wenn ich mir etwas materielles Erfüllen möchte, bekomme ich es weil ich auf andere Dinge dafür verzichte bis ich es habe.

Habe ich es aber, wird es genau so schnell langweilig wie oben beschrieben mit den Frauen.

Es gibt definitiv anscheinend einen Zusammenhang zwischen den beiden oben genannten Dingen, woraus die resultieren, wie ich die wieder loswerde, absolut keine Ahnung.

Ich glaube ein Fall für eine Therapie bin ich nicht, dafür ist dieses Problem eher "zu klein" und "zu unwichtig" aus Sicht anderer Menschen wie ich finde.

@GMT: ja es macht mich null glücklich, aber es ist wie eine "Sucht" dauernd neue Frauen kennenzulernen, mit Plan A dauerhaft Erfolgt zu haben, 0 zu investieren, zu 90% das Ziel zu erreichen
Nur bin ich über die Ziellinie, will ich wieder an den Start und direkt weitermachen, mit etwas Neuem (Bin anscheinend nicht lange für etwas zu begeistern)

Ich gehe davon aus, das ich nicht der einzige Mensch bin, dem diese Problematik im Leben wiederfährt oder wiederfahren ist.

Daher suche ich um einen regen Austausch um eventuell eine "Lösung" für das Problem zu finden

Das was jetzt kommt ist Spekulation:

Ich gehe davon aus, würde ich den Kontakt auf 1 oder 2 Frauen einschränken, würde ich das Interesse nicht verlieren, weil dort sozusagen der Strohhalm ist.
Das würde aber keine Beziehung aus "Liebe" werden sondern ein Akt der Alternativlosigkeit und würde drauf hinauslaufen der Frau emotional etwas vorzugaukeln was es nicht gibt, nur damit meine Bedürfnisse gedeckt werden weil keine andere da ist.

Ich denke das ist auch nicht die Lösung der Problemstellung

Wenn ihr mehr Hintergrundinformationen wollt um das Ganze besser einschätzen zu können, stellt einfach die Fragen, ich versuche das Ganze mit Informationen zu füllen, weil es mir ein ernsthaftes Anliegen ist, das wieder in den Griff zu bekommen

Weiter geht es mit euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ein Fall für eine Therapie bin ich nicht, dafür ist dieses Problem eher "zu klein" und "zu unwichtig" aus Sicht anderer Menschen wie ich finde.

Das Kriterium ist der Leidensdruck des Patienten. Wenn du Leidensdruck hast, dann lacht dich kein Therapeut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke es gibt nicht viele Gründe ...

1) Wie schon erwähnt... Der Vielficker hat schon so oder so ein, ich sag jetzt nicht Problem, aber ein Problemchen mit Bindung. Will man keine Bindung, verhindert man das verliebt sein innerlich oder aber, auch wenn es das Oxitocin in rauen Mengen gibt (in Deinem Körper), weiß Dein Kopf natürlich nicht, zu wem er sich hingezogen fühlen soll.

2) Durch die Quantität, sinkt die Qualität. Dadurch findest Du nicht diejenige, in die Du Dich evtl verlieben könntest. Thema: Screening.

3) Reine Kopfsache: Es gibt immer eine Bessere! Du suchst vielleicht immer wieder die nächste, die evtl ja noch besser sein könnte.

Nur meine persönliche Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siehst Du:

Ich habe nicht wild durch die Gegend gevögelt (und trotzdem fast nie an "Mangel" gelitten). Ich habe neuwertiges Haus mit >200qm für mich alleine, Haushälterin, neuen Porsche 911 Turbo, Motorrad, ... (alles schuldenfrei und ohne Erbe) und tatsächlich diesen Titel in meinem Nick. Ich habe aber auch nie (mit einer sehr dummen Ausnahme, die mich viel Lehrgeld gekostet hat) mein Leben um eine Frau herum zu bauen versucht - geschweige denn um viele.

Was will ich Dir damit sagen? Ich meine, Du hast etwas verwechselt. Pick-Up als Methodenbaukasten ist eine gute Sache, als Lebensstil aber selbstzerstörerisch, mindestens auf lange Sicht. Das erfährst Du jetzt gerade.

Konsequenz: m.E. ähnlich wie bei allen anderen Süchten erstmal Abstinenz. Rückbesinnung auf das Wesentliche; mit Dir selbst (alleine) es aushalten können bzw. (wieder) lernen.

Alles Gute dabei...

bearbeitet von Professor Unrat
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und genau das ist der Grund, wieso Frauen und Bettsport keine Erfüllung geben. Viele denken das sie ihre innere Leere damit befriedigen können und vom Alltag entfliehen, jedoch stellen sie sehr schnell fest, das es nicht so ist und projizieren alles in eine Frau hinein, kein Wunder das du dich nicht näher verlieben kannst, komm mal runter und widme dich mal anderen Themen in deinem Leben, oder sind Frauen alles was du vorzuweisen hast? Das wäre nicht gut, denn das ist nur die Spitze des Eisberges. Schaff dir ein Hobby an und Stress dich nicht so sehr mit den Frauen, lass es einfach nebenbei laufen

bearbeitet von DerHuzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls ihr meinen letzten Beitrag gelesen habt, wäre es zu einfach, aufzuhören, Hobbies nachzugehen und die Welt wäre in Ordnung

Bei allen Hobbies die ich jemals nachgegangen bin, hielt die Begeisterung ungefähr so lang wie bei den Frauen..

Wenn ich mir einen neuen Fernseher kaufe, bereue ich nach 2 Tagen den Kauf, weil ne Nummer größer wäre besser gewesen

Ich habe mir ein Alltagsauto gekauft, nach 2 Tagen fand ich das Auto langweilig, hätte ich mir lieber ein anderes gekauft

Und diese Käufe sind keine Emotionskäufe sondern sind monatelang/jahrelang überlegt.

Ich will damit sagen, das eine Abstinenz das Problem nicht lösen wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem was du in deinem letzten Beitrag schreibst, xpe, glaube ich, dass du ein anderes Problem hast. Ich versuche das mal zu beschreiben.

Wirkliche Befriedigung entsteht dann, wenn man sich mit allen Sinnen (und ich betrachte hier Emotionen auch als "Sinn") öffnet. Denk' dir einen Jungen, der mit einem Seifenkistenauto den Berg runter brettert. Der ist voll in allem involviert und es wird sich niemals die Frage stellen, ob er ein größeres oder ein anderers Gefährt braucht. Er ist hier in dem Augenblick völlig in allem engagiert. Dadurch erlebt er das als sehr befriedigend.

Meine Vermutung ist, dass du zuviel in deinen mentalen Vorgängen lebst und nicht mehr im ursprünglichen Erleben. Du wanderst unstet durch mentale Korridore und hast vergessen, worum es wirklich geht. Es geht um das dirkete Erleben. Ein Weg daraus kann Vipassana-Meditation sein. Wobei Meditation auch nicht jedermanns Sache ist. Jedenfalls könnte bei dir: "Hirn aus, mit allen Sinnen erleben" helfen. Du hängst in der mentalen Welt, wie Tarzan im Netz der Riesenspinne. Macht irgendwie auf Dauer keinen Spaß.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du generell einen guten Zugang zu deinen Emotionen? Erlebst du überhaupt die ganze Gefühlspalette?

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[..]

@GMT: ja es macht mich null glücklich, aber es ist wie eine "Sucht" dauernd neue Frauen kennenzulernen, mit Plan A dauerhaft Erfolgt zu haben, 0 zu investieren, zu 90% das Ziel zu erreichen

Nur bin ich über die Ziellinie, will ich wieder an den Start und direkt weitermachen, mit etwas Neuem (Bin anscheinend nicht lange für etwas zu begeistern)

Ich gehe davon aus, das ich nicht der einzige Mensch bin, dem diese Problematik im Leben wiederfährt oder wiederfahren ist.

Daher suche ich um einen regen Austausch um eventuell eine "Lösung" für das Problem zu finden

Das was jetzt kommt ist Spekulation:

Ich gehe davon aus, würde ich den Kontakt auf 1 oder 2 Frauen einschränken, würde ich das Interesse nicht verlieren, weil dort sozusagen der Strohhalm ist.

Das würde aber keine Beziehung aus "Liebe" werden sondern ein Akt der Alternativlosigkeit und würde drauf hinauslaufen der Frau emotional etwas vorzugaukeln was es nicht gibt, nur damit meine Bedürfnisse gedeckt werden weil keine andere da ist.

Ich denke das ist auch nicht die Lösung der Problemstellung

Falls ihr meinen letzten Beitrag gelesen habt, wäre es zu einfach, aufzuhören, Hobbies nachzugehen und die Welt wäre in Ordnung

Bei allen Hobbies die ich jemals nachgegangen bin, hielt die Begeisterung ungefähr so lang wie bei den Frauen..

Wenn ich mir einen neuen Fernseher kaufe, bereue ich nach 2 Tagen den Kauf, weil ne Nummer größer wäre besser gewesen

Ich habe mir ein Alltagsauto gekauft, nach 2 Tagen fand ich das Auto langweilig, hätte ich mir lieber ein anderes gekauft

Und diese Käufe sind keine Emotionskäufe sondern sind monatelang/jahrelang überlegt.

Ich will damit sagen, das eine Abstinenz das Problem nicht lösen wird

Dann ist dein Problem weitreichender. Es entsteht beim Lesen der Eindruck, dass Du in vielen Lebensbereichen nicht so recht weißt, was Du eigentlich willst. Oder deine getroffenen Entscheidungen schnell bereust. Immer der Meinung bist, dies oder jenes ginge noch besser. Ob nun beim Auto oder einer Frau. Das wirkt alles sehr getrieben.

Deiner 'Sucht', immer neue Frauen kennenzulernen, wirst Du aber nur beikommen, indem Du es einfach lässt. Da das für Dich keine Alternative zu sein scheint, kann der Leidensdruck, dass Dich das eigentlich 'null glücklich macht', noch nicht hoch genug sein. Warum versuchst Du es nicht einfach mal? Hörst mal ohne dauerndes Damenkarussell tiefer in Dich rein. Vielleicht stößt Du ja auf deine wahren Wünsche und Bedürfnisse, die Du so noch nicht wahrgenommen hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Kommentare und ja es ist echt gut was ihr schreibt

Thema Emotionen:

Ich würde von mir behaupten, das ich sehr emotionsarm bin. Kurz dazu bevor dort in die Richtung gesucht wird: Eltern glücklich schon seit Jahrzehnten verheiratet und alles tutti, Habe Geschwister, immer viel Liebe erfahren etc. Also würde von einer sehr tollen Kindheit/Jugend sprechen.

Als Beispiele: Ein enger Familienangehöriger stirbt, wo ich mehr als 20 Jahre meines Lebens verbracht habe.

Ich war der Einzige der nicht geweint hat oder sich in irgendeiner Weise emotional "berührt" gefühlt hat.

Freude: Wenn ich ehrlich bin, richtige Freude, wo ich nackt und wildwedelnd eskalierend durch die Bude laufen würde, eher Fehlanzeige.

Meine Art: sehr humorvoll, gegenüber vielen Menschen respektlos (Nicht asozial respektlos, aber undankbar und setze viel voraus bei anderen Menschen, weil ich es aus meiner Sicht als Selbstverständlich erachte)

Ich bin eine Persönlichkeit die gerade raus sagt was er denkt und von Grund auf ein ehrlicher Mensch ist mit einem ABER:
Egal bei welcher Frau, ich kann keine Komplimente machen, ich kann keine Geschenke machen, weil ich das Problem habe, das ich es 1. nach kurzer Zeit wieder bereuen würde und 2. meine Karten nicht auf den Tisch legen will, auch wenn es nur für den Moment wäre.
Einerseits schützt mich das davor anderen Frauen falsche Hoffnungen zu machen, weil wie beschrieben, bereue ich spätestens 2 Wochen später wenn ich gesagt habe das ich sie toll finde oder Sonstiges.

Bezüglich des Themas ich weiss nicht was ich will:

Würde ich mit einem JEIN beantworten, WEIL ich mache mir sehr lange Gedanken über Dinge bevor ich sie kaufe, Zeit investiere oder Sonstiges.

Ich bin der Mensch der lieber noch 10 Monate wartet auf ein z.B neues Handy, als das Handy zu kaufen was vor 2 Monaten rauskam, nach dem Motto, ach die 10 Monate hälste noch aus bis das neue Modell erscheint.
Nur hab ich das neue Modell dann gekauft, denke ich mir dann nach 2 Tagen, super das Handy von XYZ wäre doch die Bessere Wahl gewesen

Das sind sehr "dumme" Beispiele, ich habe diese aber gewählt um es "simpel" rüberzubringen, wo meine Problematik liegt.

Ich bin neugierig wie es weiter geht, haut in die Tasten, Danke =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seid gegrüsst

Ich habe ein kleines Problem, welches langsam für mich immer größer wird.

Kurz meine Vergangenheit: Viele Frauen, 4 LTR's in 12 Jahren.

In den Unterbrechungen der LTR's und seit über einem Jahr min. 200 Frauen gedated und 2/3 öfter getroffen und Sex gehabt.

Wieso kann ich mich in KEINE FRAU mehr verlieben ?

Jede Frau wird nach 2-3x Sex und ein paar Dates uninteressant.

Liegt es daran das ich soviele Alternativen habe ?

Glücklich mit diesem Leben bin ich anscheinend nicht, sonst würde ich diesen Thread hier nicht verfassen.

Waren es alles die falschen Frauen ?

Ich kann mir diese Fragen selbst nicht beantworten.

Fakt ist einfach das ich eigtl. mit der ganzen Rumvögelei nichts anfangen kann.

Für den Moment ist das immer geil, nach dem Vögeln denke ich mir dann immer, schnell nen passenden Moment erwischen mit nem Excuse und Ab Marsch weil kein Interesse mehr

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps

Bitte keine Hates von wegen sei doch froh das du soviel knallen kannst oder beschwer dich doch nicht.

Ich weiss gute Situation was das angeht, aber scheiss Situation für mein Wohlfühlfaktor.

Danke

Es liegt vor allem daran, dass du nichts genießen kannst. Eckhart Tolle schrieb "manche Leute würden sich sogar im Paradies beschweren, zu warm, zu viel Obst." Heute liegt in jedem Lidl mehr Ware als vor 200 Jahre Könige zur Auswahl hatten, dennoch reicht es den meisten nicht. Es ist der Verdruss und arrogannte Dekadenz, alles hat sich normalisiert und kaum etwas wird noch als besonders gesehen. Du hast dich im Bezug auf Frauen deinem inneren Kern entfernt und bist falschen Glaubenssätzen nachgelaufen. Was an Geld nicht glücklich macht, ist bei Sex nicht anders. Mehr mehr mehr ist der Klassiker einer Ego-Verstandes Denke. Reichtum und Erhabenheit im positiven Sinne ist eine Frage der Einstellung, nicht der HB Skala oder Lay Frequenz geschuldet, mit Geld sind wir uns inzwischen alle einig ist es gleich. Weniger ist häufig auch hier mehr.

nach dem Vögeln denke ich mir dann immer, schnell nen passenden Moment erwischen mit nem Excuse und Ab Marsch weil kein Interesse mehr

Du bist ein Energie-Vampir, die Sucht nach Anerkennung. Wer sagt dir das du vögeln musst in diesem Ausmaß, reflektiere mal darüber, ob du deine Gedanken steuerst, oder ob diese nicht viel eher dich steuern? Wenn du jetzt noch selbst sabotierende Gedanken hast "ich bin so nicht gut genug" "nur wenn XYZ habe bin ich gut genug" ja dann wundert es mich kaum, dass das Gefühl einer inneren Leere entsteht. Und du dich trotz Übermaß an Angebot fragst "irgendwas läuft schief?" Die Schlagzahl zu erhöhen bringt dir ebenso wenig, wie ein Experiment mit gleichen Eingangsparametern wieder und wieder zu starten, in der Hoffnung das Ergebnis wird anders.

Bitte keine Hates von wegen sei doch froh das du soviel knallen kannst oder beschwer dich doch nicht.

Keine Sorge, deine Situation ist nicht beneidenswert. Wenn gleich man hier herauslesen kann, dass du grundsätzlich folgender Programmierung folgst: Viele Frauen = Ich bin cool und fühle mich wohl. Wenige = Ich bin nicht gut genug.

Die grundsätzliche Thematik bei Dir ist meiner Meinung nach, dass Du Glück und Resonanz von anderen für Dich im übertriebenen Ausmaße brauchst bzw. denkst zu brauchen, um dein Selbstbild zu bestätigen. Dich davon abhängig machst wie von einer Droge, was andere im Außen von dir denken. Hierzu gibt es ein schönes Peter Frahm Video, wo er sagt "einige konsumieren Frauen.. eine nach der anderen, oder iPhone's jedes Halbjahr ein neues Handy". Das solltest du Dir mal angucken.

Was kannst du tun? Ändere deine Erwartungshaltung -> Glaubenssätze angehen.

Mein Job macht mich nicht glücklich, im Sinne innerer Ausgeglichenheit oder Zufriedenheit. Er soll mir Spaß und hin und wieder Freude machen, mehr sollte man auch nicht dort rein dichten, weder dort noch in Beziehungen. Deine Erwartungshaltung "mach mich glücklich" "ich brauche den Kick" kann keine Frau zumindest nicht über längere Zeit erfüllen, gehe da anders ran und strahle Zufriedenheit eher aus - von innen nach außen. Alles andere ist ein Inhaltsirrtum und Zweckentfremdung von anderen Menschen.

Andernfalls bist du nur einer derer, der wieder einen Teil von jemand anderen haben will, das alte Spiel mach mich glücklich "ich bin so wie ich bin nicht gut genug".

Viele Grüße

Thamsite

bearbeitet von Thamsite
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn die Beiträge hier vor Qualität strotzen, wirst du wohl niemals die Antwort finden, die du suchst. Der Grund ist, weil du vieles nur mit dem Verstand wahrnimmst, aber keine/begrenzt Verbindung zu deinem Inneren hast. Solange das nicht passiert, sind das alles nur Konstrukte/Schablonen die du versuchst auf dein Leben zu pressen. Angenommen du bist bei einem Kommentar der Überzeugung "das trifft es auf den Punkt", dann setzt du das so um und gehst dem nach. Kurz- oder langfristig wird sich dein Verstand wieder melden "und jetzt?". Wie es Thamsite bereits beschrieben hat, solange du keinen Zugang zu deinem Inneren Selbst hast, wirst du immer im äußeren suchen.

Kann wirklich nur das Buch von Eckhart Tolle empfehlen "Jetzt - Die Kraft der Gegenwart". Danach solltest du deine Überschrift belächeln können ;). Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.