Verliebt in Mitbewohnerin mit Fernbeziehung
1 1

5 Beiträge in diesem Thema

1. Ich 24

 

2.  sie 28

 

5. Beschreibung des Problems

 

Meine mitbewohnerin hat ein fernbeziehung, scheint darin aber unglücklich damit zu sein und sie scheint an der beziehung zu zweifeln. Sie wird ihren freund in den Sommerferien wieder sehen.

 

Ich hatte öfter Gespräche mit ihr, bei denen wir über persönliche dinge redeten (auch über sex) und sie scheint auch gerne mkt mir zu reden und attracted zu sein.  habe sie auch schon mal massiert und wir essen und meditieren öfter zusammen. 

 

War jetzt zehn tage weg und habe gemerkt wie sie mir fehlt, habe fast nur an sie gedacht. 

 

Habe definitiv gefühle für sie, die verstärkt werden von meiner unsicheren Lebenssituation, wo ich einiges ändern muss.

 

Wohne mit ihr seit einem Monat zusammen und kenne sie seit etwa vier monaten nun.

 

Ich leide unter der situation und ich sehe sie jeden tag fast und kann mich ihr nur schwe entziehen, da sie meine mitbewohnerin ist.

 

Alle, auch mein psychologe, sagen mir, dass ich keine beziehung mit einer mitbewohnerin anfangen soll, aber so wie es jetzt läuft, ist es auch keine zufriedenstellende lösung.

6. Frage/n

 

Soll ich ihr sagen, dass ich gefühle für sie habe? Soll ich die katze aus dem sack lassen, damit diese unklarheit und dieser schmerz ein ende hat?

 

Bitte um eure ehrliche Meinung.

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffst du hier andere Tipps zu finden als in deinem anderen Thread?

Nur weil du dort nicht das zu hören bekommst was du willst (und es sagen dir alle das du es sein lassen sollst) heißt das nicht, dass du auch hier etwas anderes zu hören bekommst. Zumal es hier auch falsch aufgehoben ist. Ihr habt keine Beziehung.

Meine Meinung:
Lass es sein. Du reitest dich da gefühlstechnisch jetzt schon in etwas rein, dass nicht gut gehen kann. Dir geht es jetzt schon scheiße. Eine Beziehung sollte von Lockerheit geprägt sein, die du jetzt schon nicht mehr hast. Du verkrampfst dich, fühlst dich scheiße. Glaubst du, dass ändert sich in einer Beziehung?

Mein gut gemeinter Rat: Wenn es dir möglich ist, dann zieh da aus. Deine Mitbewohnerin nutzt dich als "beste Freundin" um mit dir über ihre Probleme zu reden. Attraction wird da weniger vorhanden sein, denn sonst hättest du es schon gespürt und es wäre mehr gelaufen.

PS: Reden über Gefühle bringt überhaupt nichts. Damit wirst du sie nicht aus der Ecke hervorlocken können. Wenn dann hilft hier nur Verführung (Tate statt Worte).

 


 

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er kann ja machen was Carver empfohlen hat und sie layen. Nachher will ich aber kein Heulthread sehen, weil er sich ne blutige Nase geholt hat. Sorry, TE, aber du hast weder die emotionale Distanz noch die Erfahrung sowas zu schaukeln ohne dich dabei reinzusteigern und dann zu leiden. Du leidest ja jetzt schon und hast dich reingesteigert. Was glaubst du was mit dir los ist, wenn du erstmal das Hormon-Karussel bestiegen hast. Aber wer nicht hören will, muss fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest noch nen dritten Thread aufmachen. Erst beim dritten bekommt man die Antworten, die man haben will. Fieldtested.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und da ist auch schon der 3. ....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
1 1