Wie kann ich ihre Lustlosigkeit wiederbeleben?
7 7

53 Beiträge in diesem Thema

Ich: 45 Jahre alt

Sie: 41 Jahre alt

LTR: 16 Jahre


Hi allerseits,

habe seit geraumer Zeit ein mittlerweile immer grösser werdendes Problem.
Durch diverse Recherchen im Netz bin ich von "Lob des Sexismus" über 
Pick-Up-Artists (wusste vorher nicht, dass es so etwas überhaupt gibt) zu 
diesem Forum gelangt.

Unsere Beziehung bzw. Ehe
besteht seit knapp 16 Jahren. Eigentlich würde ich sagen, dass ich glücklich bin, 
jedoch läuft es seit knapp 5 Jahren nicht mehr rund in Sachen Sex & Zärtlichkeiten.
Dass das anfängliche "wir bespringen uns 5x täglich" nicht ewig anhaltenn wird,
sollte ja jedem klar sein. Jedoch beschränkt sich unser Liebesleben mittlerweile 
auf ein 6-8 Wochen Rhythmus.
Vor ca. 5 Jahren fing die Flaute-Zeit an. Dass es mit irgendeinem Ereignis zusammenhängt,
wüsste ich jetzt nicht. Jedenfalls war es damals schwierig, sich ihr zu nähern, egal
was ich tat, sie war schwer erregbar und relativ Lustlos. Dementsprechend schlecht war
auch der Sex, meist ne "Opfernummer", damit ich zufrieden bin und sie ihre Ruhe hat.

Wir haben mehrere Gespräche darüber geführt - immer von mir ausgehend.
Generell hat sie auf solche Gespräche ebensoviel Lust wie auf Sex...wirklich
Zielführend war das ganze auch nicht, da wir zwar beide das Problem erkannt haben,
jedoch keinerlei Lösung in Sicht war. Sie hat einfach keine bzw. kaum Libido,
kann sich auch nicht erklären, wieso das so ist. Vor ca. 3 Jahren hat sie die Pille  abgesetzt,
jedoch brachte das auch keine Veränderung.

Ein Arbeitsplatzwechsel vor 4 Jahren (sie hatte nen extrem stressigen Hass-Job) hatte in
mir etwas Hoffnung gehegt, dass sie dadurch mal etwas entspannter wird - ebenfalls 
Fehlanzeige.

Wenn wir mal Sex haben geht die Initiative immer von mir aus (ausser 1-2 Mal).
Meist werden die Annäherungsversuche direkt geblockt (zu Müde, keine Lust,
jetzt nicht, auch der "Kopfschmerz-Klassiker" war schon dabei)
Der Sex mit ihr ist - wenn er denn mal stattfindet - immer sehr leidenschaftlich, man
merkt auch, dass ihr das ganze in dem Moment tierisches Vergnügen bereitet. Sie geht 
dann voll aus sich raus.

Im grossen und ganzen bin ich mit unserer Beziehung zufrieden, die ogligatorischen Streitereien wegen alltäglicher Kleinigkeiten und hier und da auch ein etwas grösserer Knall gehören
halt auch mal dazu, jeder "gewinnt" mal, jeder gibt mal klein bei, alles in allem halt sehr 
ausgewogen.
Nun - jedenfalls wird diese durch Abstinenz geprägte Beziehungsphase zunehmend
schwieriger für mich - ein Leben ohne bzw. mit wenig Sex kann ich auch als Rentner noch 
führen, nur jetzt fühle ich mich dafür einfach noch zu jung. 

Auf eine Affäre oder Geliebte hab ich keine Lust, das wäre mir auf Dauer zu anstrengend und würde
für den Fall, dass meine Frau dies rausbekommen würde, das sichere Ende unserer Beziehung 
bedeuten - mit dem Verlust von allem, was wir uns bisher aufgebaut haben. Genauso bin ich mir
relativ sicher (zu 99% - Garantie gibts ja schliesslich nie), dass meine Lady ebenfalls nix nebenher
am laufen hat - dafür haben wir beide zuviel "Kontrolle" übereinander, da wir fast unsere gesamte
Freizeit zusammen verbringen. Evt. liegt hier auch der Hund begraben, da wir quasi ausser wenn wir arbeiten sind, immer "aufeinander hängen" und fast alles gemeinsam machen?

Vielleicht hat ja jemand ein Patentrezept, wie man die verkühlte Lust wiederbeleben kann?

Danke schonmal (wenn auch nur fürs zuhören)

Der kleine Schelm ;)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt mehrere Paare, die Online-Artikel und Bücher darüber geschrieben haben, wie es war, sich vorzunehmen, jeden Tag Sex zu haben.

Habt ihr euch psychisch oder physisch stark verändert? Habt ihr Familienprobleme? Pflegt ihr Freundschaften und getrennte Hobbys? Wie wäre es mit Tanzen als Hobby - und getrennten Schlafzimmern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine sehr drastische Methode, die aber funktionieren kann, wäre fremd zu gehen und ihr das dann zu sagen.

Wird erstmal sehr schmerzhaft für sie, aber die Chancen stehen gut, dass sie sich nach dem ersten Schmerz wieder sehr ins Zeug legt. Fremd gehen kann eingeschlafene Beziehungen wieder beleben.

Man muss sich aber natürlich auch im klaren sein, dass das auf der anderen Seite ein gutes Stück Vertrauen zerstört.

 

Die "weichste"  Methode dagegen würde ich darin sehen, nochmal darüber zu reden und ihr klar zu machen, dass es so für dich nicht weiter gehen kann, weil es dir eben sehr wichtig ist. Du darfst dann auch nicht von deiner Meinung abweichen, trotz Drama von ihr.

 

Wenn das nichts bringt, würde ich sagen, dass ich in Versuchung bin fremd zu gehen, weil so wenig passiert.

 

Erst wenn dann auch nichts passiert, würde ich in Erwägung ziehen, tatsächlich fremd zu gehen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, 

danke für die Antworten, 

ich versuch es mal der Reihe nach ;)

Psychische Veränderungen gabs bei uns keine...höchstens Entwicklungen, aber alles in allem sind wir da relativ stabil & gefestigt.

Physische Veränderungen nur insofern, dass wir beide ein gutes Stück Gewicht verloren haben und beide für unser Alter ne richtig gute

Figur haben bzw. wiederhaben.

Familiäre Probleme gibts keine, Freundschaften (gemeinsame) werden sofern es unsere Zeit zulässt, gut gepflegt.

Tanzen als Hobby scheidet für uns beide aus...getrennte Schlafzimmer aus Platzproblemen ebenfalls.

 

Wir führen eine kinderlose Ehe (beiderseits gewünscht!) Habe ich nicht erwähnt, da es für uns normal ist ;)

 

Fremdgehen ..  dazu schreib ich später mehr...muss leider wieder los

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du irgendeine Beschäftigung abseits vom Job die du ohne deine Frau machst? Ein Hobby? Männerabende? Versuch das langsam wieder einzuführen und zu steigern. Es ist toll dass ihr so viel Zeit miteinander verbringt und euch nach all den Jahren trotzdem nicht auf den Keks geht, aber ist halt für die Leidenschaft doch etwas langweilig.

Und was unternehmt ihr denn zusammen? Fernsehabende vorm TV? Bring da mal Action und Abwechslung rein.

Also ich würde gleichzeitig deine Zeit für dich und mit deinen Freunden ausbauen und weniger Zeit mit ihr verbringen, zeitgleich aber mehr Qualität auf die gemeinsame Zeit legen und da wirklich auch mal was besonderes unternehmen. Ich würde das auch nicht kommunizieren. Wenn sie nachfragt: "Ich habe bemerkt dass ich auch was nur für mich brauche"  - sie hat mit dieser Veränderung nichts zu tun!

Unternimm auch ruhig was wo andere Frauen dabei sind und erzähl dann  z.B. von der netten Nadine die dir beim Klettern ein paar Tipps gegeben hat - > also leicht Eifersucht erzeugen aber auf keinen Fall übertreiben! Du kannst am besten einschtzen wo da ihre persönliche Grenze liegt. Wenn du nach all den Jahren plötzlich was mit Frauen alleine unternimmst dann fällt das auf. Lieber ganz langsame Veränderungen. Also einmal die Woche einem neuen Hobby nachgehen und erst nachdem das zum neuen Standard geworden ist einen zweiten Abend für dich beanspruchen. Werde wieder ein attraktiver Mann von dem sie weiß dass auch andere Frauen gerne zuschlagen würden! Frauen finden begehrte Männer generell viel attraktiver. Das geht auch ohne mit ihrer Verlustangst zu spielen indem du unabhängiger bist. Aber nie vergessen ihr trotzdem zu zeigen dass du die Zeit mit ihr sehr schätzt. Das ganze ist eine Gratwanderung und braucht seine Zeit. 

Mit Fremdgehen drohen finde ich echt nicht in Ordnung und funktioniert wenn dann nur mit Verlustangst. Wenn du willst dass sie nur mit dir schläft weil du es dir sonst wo anders holst dann kannst du das machen. Aber ich schätze du willst dass sie dich wieder mehr begehrt und da ist es der falsche Weg. Das würde auch sehr an eurer Bindung kratzen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal möchte ich gern erwähnen das die wenigsten von uns hier eine 16 Jahre Beziehung auf die Beine gestellt haben, bitte behalte das im Hinterkopf bevor das einen Rat hier befolgst.

Trotzdem kennen wir das Problem Unlust der Frau manche zu gut ;-)

Also rein logisch gesehen, Ihr verbringt fast eure Gesamte Zeit miteinander, was für viel Komfort und Vertrauen in der Beziehung sorgt, jedoch kennt ihr euch in und auswendig es fehlt bisl die Spannung, ein Anreiz für sie.

Wir würden sagen ihr habt euch anneinander gewöhnt und es mangelt an Attraktion. Da sie dich ja sicher hat muss sich sich ja nicht großartig bemühen bzw dich Binden.

Bevor du ans Fremdgehen denkst was ich nicht machen würde.

Bring ihr bisl leichte Konkurrenz ins Spiel, gibt es keine andere Frau die bisl nass auf dich ist?

Sollte nicht zu Offensichtlich sein,

Mach irgendwas für dich melde dich in irgendnem verein an wo du mal ohne sie was machst nicht ständig verfügbar bist.

wenn dort paar tolle Frauen sind noch besser.

Ich gebe dir den Rat wenn du was machst in kleinen Schritten und gut bedacht.

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kernassi:

Eine sehr drastische Methode, die aber funktionieren kann, wäre fremd zu gehen und ihr das dann zu sagen.

Wird erstmal sehr schmerzhaft für sie, aber die Chancen stehen gut, dass sie sich nach dem ersten Schmerz wieder sehr ins Zeug legt. Fremd gehen kann eingeschlafene Beziehungen wieder beleben.

Man muss sich aber natürlich auch im klaren sein, dass das auf der anderen Seite ein gutes Stück Vertrauen zerstört.

 

Die "weichste"  Methode dagegen würde ich darin sehen, nochmal darüber zu reden und ihr klar zu machen, dass es so für dich nicht weiter gehen kann, weil es dir eben sehr wichtig ist. Du darfst dann auch nicht von deiner Meinung abweichen, trotz Drama von ihr.

 

Wenn das nichts bringt, würde ich sagen, dass ich in Versuchung bin fremd zu gehen, weil so wenig passiert.

 

Erst wenn dann auch nichts passiert, würde ich in Erwägung ziehen, tatsächlich fremd zu gehen.

Das ist ja wohl ein selten dämlicher Rat. Du hast scheinbar nicht mal den Eingangspost gelesen.

Ich denke es fehlen noch ein paar Informationen. Wie verbringt ihr die Zeit miteinander? Gehst du mit deinen Kumpels auch noch ab und an auf die Piste? Verführst du ordentlich oder ist es immer der gleiche 08/15-Käse (streicheln über die Brüste = du willst Sex)? Die Fragen solltest du uns beantworten.

 

Klingt aber zunächst wie schon von Heiasafari vermutet nach mangelnder Attraction, Routine, Berechenbarkeit und etwas Langeweile.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, hier hat sich ja richtig was getan.

Hut ab vor diesem Forum, ich bin schon seit fast 20 Jahren netzaktiv und hatte erst etwas Hemmungen,

hier vor völlig Fremden nen Beziehungs-Strip hinzulegen, vor allem da ich wohl mit meinem Problem

in nem PickUp-Forum eher ne Randerscheinung bin ;)

Aber statt den mittlerweile (leider) üblichen Pöbeleien in diversen Foren kommen die Leute hier

sehr hilfreich und vor allem Nett rüber! Chapeau ;)

 

Also zum Thema fremdgehen:

Das ist für mich wie bereits eingangs erwähnt nicht wirklich eine Option. Das würde mit einem Mal

das komplette Vertrauen, welches sich in den ganzen Jahren aufgebaut hat, zerstören. Für meine Frau

wäre dies das Ende der Beziehung (umgekehrt genauso!). So resolut wären wir beide.

 

Wenn ich mir Eure Argumente so durchlese, glaub ich ihr habt den Punkt getroffen:

Langeweile & fehlende Attraktivität könnten da schon passen. Für Männer ist die Attraktivität

ja eher was äusserliches, Frauen sind da wohl etwas komplizierter.

Hab mal unsere Freizeit aus dieser Perspektive her etwas reflektiert, da könntet ihr schon recht haben.

Wir haben sehr viel gemeinsame Freizeit, da wir (berufsbedingt) beide oft über die Woche frei haben

und Wochenende & Feiertags arbeiten müssen. Insofern können wir oft nicht mit unseren

gemeinsamen Freunden auf Tour gehen, da sie arbeiten wenn wir frei haben und umgekehrt. 

Hat sich irgendwie die letzten Jahre so eingependelt, dass wir nix atemberaubendes machen, 

halt eher solche Alltagsdinge (shopping, essen gehen etc.). Das sie das anödet hat sie mir das ein oder andere

mal schon an den Kopf geworfen, ebenso dass ich kaum Ideen hab, was die Freizeitbetätigung angeht.

Das dies solche Auswirkungen auf Ihre Libido hat, hätte ich nicht erwartet - diese Entwicklung beruht wohl

auf Bequemlichkeit (beiderseits). Ist halt einfacher, mal zuhause rumzulungern als auf die Piste zu gehen.

 

Solo-Aktivitäten sind bei uns eher selten. Ich mach gelegentlich mit meinem besten Freund Männerabende,

an denen wir (da wir uns berufsbedingt wie oben bereits erwähnt leider viel zu selten sehen) meist bei ihm oder

bei mir sind, lecker kochen und einen trinken. Gross auf die Piste gehen wir eher nicht, da wir uns viel zu viel 

zu erzählen haben (Clubs sind da nicht geeignet). 

Sie geht gelegentlich mal mit ihrer besten Freundin in Clubs oder auf Konzerte. Natürlich erzählt sie mir dann immer, 

wie begehrt sie ist etc. und dass sie lauter Verehrer hatte. Das lässt mich zwar nicht kalt, beunruhigt mich aber 

auch nicht, da ich ihr in dieser Beziehung voll vertraue! Damit steigert sie wohl ihre Attraction bei mir ;) 

- glaub ich hab das System hier verstanden ;)

 

Nunja, ich flirte auch gerne und könnte durchaus bei ganz vielen Interessanten Ladys landen.

Das System, wie das ganze funktioniert, hab ich schon vor langem kapiert - natürlich nicht in

einer solch ausgereiften Form wie es die PUA machen ;)

Habe auch schon diverse unmoralische Angebote bekommen - meist von Arbeitskolleginnen, da ich 

ja sonst selten auf der Piste bin.  Möchte aber auch keine der Ladys "benutzen", um meine Holde

eifersüchtig zu machen - würde es meiner Frau durchaus zutrauen, dass sie die entsprechende

Dame zur Rede stellen würde...

 

Zu meinen Verführungsversuchen...naja, ich sags mal so: wenn wir uns küssen (was leider auch nicht mehr so

häufig vorkommt), versuche ich natürlich über kurz oder lang mehr zu bekommen, was sie dann meist blockt.

Vielleicht küssen wir uns deshalb auch seltener, weil sie damit keine Annäherungsversuche meinerseits provozieren will? ;)

Aber generell ist meine Initiative in der Richtung nie die selbe, kommt immer auf die Situation an, mal zärtlich-romantisch, 

mal aufdringlich-forsch, z.B. wenn sie nach dem Duschen nur in Unterwäsche im Bad steht, küsse ich sie, mach ihr Komplimente

und "zerre" sie ins Schlafzimmer. Das hat meist noch die beste Erfolgsgarantie ;) klappt aber leider auch nicht immer ;/

 

Hab mich eben mal noch etwas hier eingelesen...Betablocker für Anfänger, diese Beispiele wie man sich Betaisiert treffen

schon ziemlich auf uns/mich zu. Sollte ich mal für ne Weile den Betablocker "spielen", um meine Attraction wieder zu steigern?

Würde mir sicher schwer fallen,  ihre Verführungen (sofern überhaupt welche stattfinden) zu blocken. 

 

Grüsse vom kleinen Schelm ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine letzte Beziehung ging über sechs Jahre. Nach etwa drei Jahren war sexuell die Luft raus. Ich wusste mir damals nicht weiter zu helfen und habe mit gelegentlichen Seitensprüngen begonnen (ca. alle drei Monate). Am Ende hatte ich eine Affäre. Diese flog auf. Verschärfend kam hinzu, dass ich mich nicht zwischen meiner Parterin und meiner Affäre entscheiden konnte. Durch die ganze Geschichte schoss meine Attraction bei meiner Partnerin aber durch die Decke, so dass wir einige Monate eine sehr leidenschaftliche Phase mit häufigem und auch sehr heftigen Sex hatten. Letztlich hat sie sich aber von mir getrennt, weil sie mir nicht vertrauen konnte. Zurecht. Ich war ja auch ein Arsch. Allerdings halt plötzlich nicht mehr der nette Beta-Mitbewohner, sondern der Alpha, der sich nimmt, was er will. Ist das besser? Keine Ahnung...

16 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Ich vermute mal, die wenigsten schaffen es, die Leidenschaft da auf einem hohen Level zu halten. Wenn man dann noch aufeinander hockt, kann das nur in die Hose gehen. Meine Ideen für dich:

-Beta-Blocker durchziehen

-Machst du Sport? Wenn nicht, fang an. Am besten Kraftsport. Ganz wichtig: durchziehen. Nicht anfangen und wieder aufhören.

-Bilde dich weiter. Lies. Investiere also auch in deinen Kopf.

-Mach dich unabhängiger von ihr.

-Verreise zum Beispiel mal ohne sie. Und zwar nicht nach Mallorca oder in die Alpen, sondern nach Japan, Kasachstan oder Peru.

-Triff dich mit weiblichen Freunden.

-Getrennte Schlafzimmer! Zu wenig Platz? Solange ihr nicht in einer Einzimmer-Wohnung lebt, kann das ja nicht sein. Wenn ihr jetzt Wohn- und Schlafzimmer habt, macht doch ein Zimmer für dich und eins für sie draus.

Du musst definitiv etwas tun. Und das sind nicht nur kleine Stellschrauben. Du brauchst schon den dickeren Bohrer. Ich drücke dir die Daumen, dass du den Willen dazu hast. Eins kann ich dir versprechen: änderst du die Dinge nicht in einem größeren Rahmen, dann wird sich auch beim Sex nichts ändern. Glaube bloß nicht, ihre Lust kommt von alleine wieder! Viel Erfolg.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag: verwechsele das nicht damit, distanziert zu werden. Bleib stets freundlich, warmherzig und liebevoll, aber mach gleichzeitig dein Ding.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Lil'Rascal:

Hab mich eben mal noch etwas hier eingelesen...Betablocker für Anfänger, diese Beispiele wie man sich Betaisiert treffen

schon ziemlich auf uns/mich zu. Sollte ich mal für ne Weile den Betablocker "spielen", um meine Attraction wieder zu steigern?

Würde mir sicher schwer fallen,  ihre Verführungen (sofern überhaupt welche stattfinden) zu blocken. 

Lies dir die Beta-Blocker Threads mal komplett durch.
Du brauchst keinen Beta-Blocker. Warum nicht?

Aktuell scheint deine Beziehung ja noch halbwegs zu laufen. Das heißt, du kannst dir in Ruhe ein eigenes Leben und eigene Aktivitäten zulegen.
Würde es schon massiv kriseln, würde der Beta-Blocker dir die Zeit dazu verschaffen, genau das zu tun.

Nochmal: Der Beta-Blocker gibt dir nur die Zeit das zu tun, was dir hier überall geraten wird ohne das die Freundin bei einer schon gekippten Beziehung Schluss macht. Du brauchst den also noch nicht. Du kümmerst dich einfach um dein Ding. Oder findest erstmal heraus, was dein Ding überhaupt ist.

vor 1 Stunde schrieb Lil'Rascal:

Zu meinen Verführungsversuchen...naja, ich sags mal so: wenn wir uns küssen (was leider auch nicht mehr so

häufig vorkommt), versuche ich natürlich über kurz oder lang mehr zu bekommen, was sie dann meist blockt.

Und genau das ist doch eben ein total langweiliges, wiederkehrendes Muster. Sie lernt: Oh, er kommt knutschen. Der will also wieder Sex. Also blocke ich gleich knutschen und jegliche Nähe, wenn er mich dann direkt wieder mit Sex nervt.
Was würde es für eine Dynamik bringen, wenn sie DICH mal verführen würde? Was wäre, wenn du sie ohne vorheriges Knutschen über den Küchentisch beugst? Was wäre, wenn du aus dem knutschen heraus nur noch in 10% der Fälle Richtung Sex eskalierst? Was wäre, wenn du sie mal anders anpackst? Mal ein Rollenspiel einbaut? Mal unererfüllte Fantasien auslebst?

Wie gut kommuniziert ihr überhaupt über sexuelle Wünsche, Fantasien, Bedürfnisse? Wie viel experimentierfreude ist da dabei?

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Herzdame:

...Du kümmerst dich einfach um dein Ding. Oder findest erstmal heraus, was dein Ding überhaupt ist.


Was würde es für eine Dynamik bringen, wenn sie DICH mal verführen würde? Was wäre, wenn du sie ohne vorheriges Knutschen über den Küchentisch beugst? Was wäre, wenn du aus dem knutschen heraus nur noch in 10% der Fälle Richtung Sex eskalierst? Was wäre, wenn du sie mal anders anpackst? Mal ein Rollenspiel einbaut? Mal unererfüllte Fantasien auslebst?

Wie gut kommuniziert ihr überhaupt über sexuelle Wünsche, Fantasien, Bedürfnisse? Wie viel experimentierfreude ist da dabei?

Du hast Recht, ich glaube ich muss mir mal klarwerden, was mein Ding überhaupt ist!

Irgendwie wird man bequem mit der Zeit und tröpfelt so vor sich hin, statt was zu unternehmen,

das muss sich ändern.

Werde jetzt mal öfter was alleine Unternehmen und mal sehen, vlt. findet sich ja ein interessantes

Hobby, dem ich mich zuwenden kann.

 

Natürlich würde es ne enorme Dynamik bringen, wenn SIE mich mal verführen würde, 

jedoch werde ich darauf wohl lange warten müssen,  da von ihr keinerlei Initiative in dieser Richtung kommt,

ein Eiswürfel fängt halt nicht spontan an zu brennen ;)

 

Wenn ich eher forsch an die Sache rangehe, komme ich öfter ans Ziel (siehe oben "ins Schlafzimmer zerren",

allerdings ist das auch kein garant, auch hier gibts oft Blocker ihrerseits.

 

Bisher konnten wir immer gut über sexuelle Bedürfnisse & Vorlieben reden und diese auch ausleben,

jedoch haben wir in dieser Richtung auch schon sehr viel experimentiert (früher) und somit auch

einiges an Pulver bereits verschossen. In unserem letzten Gespräch hab ich sie auch danach gefragt,

jedoch kamen ihrerseits da keinerlei Wünsche, da sie im Moment halt leider kaum sexuelle Gelüste

verspürt...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lil'Rascal,

du sprichst in deinem Eingangsposting ein häufiges Beziehungsproblem an.

Gleich vorweg: Ein "Patentrezept" um die Lust wieder zu wecken gibt es leider nicht.

Infolge eigener Erfahrungen und einer intensiveren Beschäftigung mit der Thematik möchte ich kurz auf folgende Punkte eingehen:

 

1. Hat Sie Spaß am Sex? Kann Sie Sex grundsätzlich genießen?

Die Fragen scheinen banal und du hast Sie ja in den obigen Postings bereits sehr schnell wie folgt beantwortet:

Zitat

Der Sex mit ihr ist - wenn er denn mal stattfindet - immer sehr leidenschaftlich, man
merkt auch, dass ihr das ganze in dem Moment tierisches Vergnügen bereitet
. Sie geht 
dann voll aus sich raus.

Ich würde dir jedoch empfehlen, an diese Fragen einmal vollkommen unvoreingenommen heranzugehen. Versuche einfach mal in Betracht zu ziehen, dass deine Partnerin anders als du selbst keinen Spaß am Sex hat und vielleicht auch nie gehabt hat. Ziehe auch in Betracht, dass deine Partnerin dir bisher immer, fast immer oder sehr häufig etwas vorgespielt hat.

Hast du vor deiner jetzigen Partnerin umfassende sexuelle Erfahrungen mit anderen Frauen gemacht?

Kannst du Ihr Verhlten mit dem Verhalten anderer Frauen vergleichen?

In Lob des Sexismus (LdS) werden Frauen mit einer "gestörten" Sexualität als LD bezeichnet. Im allgemeinen Sprachgebrauch spricht man von Frigide und in der Medizin von Sexualstörungen. In einem Internetforum ist es schwierig darzustellen, wie sich diese Umstände in einer Beziehung äußern. Diesbezüglich solltest du dich allgemein im Internet informieren (Internetforen zu unlustigen Partnerr, medizinische Internetseiten). Diese Arbeit kann ich dir leider nicht abnehmen. Aber meiner Meinung nach musst du zunächst einmal herausfinden ob die Sexualität deiner Frau aktuell beschädigt ist oder vielleicht auch schon immer war.

Sofern eine sexuelle Störung vorliegt, besteht nahezu keine Hoffnung auf Besserung. Die Persönlichkeit einer 41-jährigen Frau ist vollständig ausgeprägt. Externe Änderungsanregungen sind zum scheitern veruteilt. Auch ein eigener Anspruch der Frau, etwas zu ändern dürfte nicht bestehen, da Sie dies sonst schon längst in Angriff genommen hätte.

Anmerkung: Diese Sichtweise ist im Pickupforum äußerst unbeliebt, da Sie sich vom Mann nicht beeinflussen lässt und damit diametral entgegengesetzt zur PickUp- Philosophie steht: "Alles ist mit der richtigen Technik möglich!".

 

2. Andere Gründe für Ihre Lustlosigkeit

Wenn du Punkt 1 ausschließen kannst, kommen wir in den Bereich PickUp oder auch nicht. Du wirst hier zahlreiche Anregungen finden um das Problem anzugehen (Beta-Blocker, Konkurrenz, Fremdgehen, Verführung etc.). Meines Erachtens sind dies jedoch alles kindliche Spielereien. Nach meiner Erfahrung hast du ein nahezu unlösbares Beziehungsproblem. Wenn du andere Foren durchstöberst wird du in fast allen Fällen zu folgendem Ergebnis bzw. folgenden Lösungen kommen:

1. Akzeptanz der Situation und Arrangierung mit einem sexlosen Leben

2. Sex mit anderen Frauen (heimlich oder offene Beziehung)

3. Trennung und Neuorientierung

 

3. Ausblick

Na, schlottern dir schon die Knie? Keine Angst...! Deine Situation scheint gar nicht so schlecht zu sein:

Das Wichtigste: Du hast keine Kinder mit deiner Frau (sorg dafür, dass es auch so bleibt)! Damit fehlt deiner Frau das wohl mächtigste Mittel um einen Mann an sich zu binden.

Weiterhin schreibst du, dass deine Frau immer gearbeitet hat. Unterhaltsansprüche und Vermögensansprüche (ggf. Zugewinnausgleich) sind u.U. minimal. Die bloße Einreichung der Scheidungspapiere entlässt dich aus deiner miserablen Situation! Lass dir ggf. die Situation grob von einem Anwalt erläutern (ggf. nur zur Beruhigung).

Die Erkenntnis gibt dir Oberwasser. Und genau hier liegt meines Erchtens die Lösung für dein Problem:

Schließe mit der ehelichen Sexualität ab. Damit nimmst du Ihr auch das letzte Druckmittel. Mach dir klar, dass es auch ohne Sie geht und subkommuniziere Ihr das. Sei bereit die Ehe zu verlassen. Du wirst dich wundern welche Energie diese Erkenntnisse in dir auslösen werden.

Alles Gute, curt

bearbeitet von curt
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Curt, 

 

zu 1.

habe in der Vergangenheit (lang ists her) bereits diverse sexuelle Erfahrungen gemacht.

Dass sie generell schon immer lustlos war, ist nicht der Fall, im Gegenteil. Früher war sie 

sehr aufgeschlossen und offen für alles. Man hat gemerkt, dass ihr Sex Spass macht.

Zu Beginn war sie Ultra-HD, wir haben den ganzen Tag nur rumgevögelt. 

Nach ner gewissen Zeit ist das ganze zu HD geworden und hat auch jahrelang angehalten.

Jetzt tendiert sie eher zu LD. Im Schnitt schlafen wir alle 6 Wochen miteinander

(manchmal 2x in der Woche, dann mal 8-10 Wochen garnicht), also 8-9 Mal pro Jahr.

 

zu 2.

1. Akzeptanz der Situation und Arrangierung mit einem sexlosen Leben

-> Kommt für mich definitiv nicht in Frage, hab ich schon viel zu lange Akzeptiert.

Ein Leben ohne Sex kann ich gerne mit 70+ führen, wenns denn unbedingt sein muss.

2. Sex mit anderen Frauen (heimlich oder offene Beziehung)

Wäre für Sie der absolute SuperGAU (umgekehrt für mich genauso) und würde

unweigerlich zu

3. Trennung und Neuorientierung

führen.

Wäre aber durchaus mal ne gute Idee, mit ihr darüber zu reden

bzw. ihr den Vorschlag zu machen. Allein schon um zu sehen, wie sie darauf 

reagiert. Wenn sie das gleiche dann für sich beanspruchen würde,

kommt wieder die Frage auf: warum hätte sie dann plötzlich Lust auf Sex?!

Denke eher, dass es an der mangelnden Attraktivität liegt. Man macht es sich

halt gerne bequem und dümpelt so vor sich hin...das werde ich ändern.

Denke bzw. Hoffe, wenn Sie mich wieder aktiver erlebt, dass sie mich

wieder mit anderen Augen sieht.

Hab ja nix zu verlieren ;) Wenn ich jetzt aktiv werde, rausgehe & Leute bzw. Ladys kennenlerne,

gibt es 2 Möglichkeiten: Sie nimmt mich wieder so wahr, wie sie mich früher gesehen hat

(aktiver, begehrter etc.) oder es ändert sich nix an ihrem Verhalten.  Tritt der erste Fall ein, 

ist ja alles genauso wie ich es haben will. Sollte sich nix ändern, bin ich wohl auf Dauer nicht bereit,

ein sexfreies Leben zu führen. Dann käme wohl nur noch als letzter Schritt eine Trennung in Frage.

Ist eigentlich das letzte was ich will, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

 

Grüsse ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Draco liegt da goldrichtig.

Verführung ist eine Kunst, die man erlernen muss. Deswegen sind wir ja auch alle hier. Und das geht weniger über sexuelles, körperliches Zur-Tat-Schreiten, als über mentales Sexualisieren.

Ruhig mal hier und da dreckigere Wörter im täglichen Umgang benutzen. Wird dir erst schwer fallen, wenn du nicht so bist. Aber an den richtigen Stellen, während eines Gesprächs, erhöht das den Geilheits-Faktor. Zum Beispiel öfter mal über das Thema Männer und Frauen quatschen. Und da dann auch das Wort ficken benutzen. Gar nicht mal im Sinne von "ich ficke gerne" sondern eher "die (Elke) will doch auch nur von einem Typen mit Tattoos und Motorrad gefickt werden".

Ihr auch mal sagen, dass sie verdammt sexy ist. Wie sie mit enger Hose und spitzen Schuhen über den Bürgersteig läuft und dabei ihre Hüften bewegt.

Dein Mindset ändern. Eine Abwandlung des Beta-Blockers. Du denkst dir einfach, du bist derjenige, der gar keinen Bock auf Sex hat. Das befreit dich und sie lockt es an. Klingt erst mal verquer, so zu tun als wollte man keinen Sex, um an Sex zu kommen, aber diese Lockerheit, auch ohne Sex klar zu kommen kann man hier wunderbar faken. Just try it.

Dann ihre Fantasie anstacheln. Gespräche auf eine sexuelle Ebene lenken. Nicht immer, aber immer öfter. Neulich habe ich vom Büro aus auf ein Hotel gegenüber geschaut, und zwei Menschen beim Sex beobachten können. Allein diese Story hat ziemlich nachhaltig gewirkt und für weiteren Gesprächsstoff und weitere sexuelle Gedanken gesorgt. Gar nicht offensiv mit billiger Absicht, sondern einfach aus der Perspektive, dass ein Mann ein sexuelles Wesen ist.

Auch mal einstreuen, dass du eine andere Frau interessant findest. Zum Beispiel gefällt dir ein Mädel aus GNTM oder die Bachelorette oder so ein Scheiß. Ruhig beschreiben, was du an ihr gut findest. Und es sollte auch tatsächlich stimmen. Deine Frau interessiert es nämlich, welche Art Frau du gut findest, denn da schaut sie dann genau hin, warum du genau sie (deine Frau) gut findest und mit ihr zusammen bist. Als sanftes In-Konkurrenz-Setzen also.

Du musst mehr in ihren Kopf kommen. Dann kannst du auch an ihren Körper kommen.

Und Knutschen mal sein lassen. Und erogene Zonen erstmal auch. Ruhig für länger als eine Woche.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nochmal,

hab nochmal drüber nachgedacht, was ich dir so als Inspiration mitgeben kann.

Ich konnte den Vibe nicht wirklich erklären. Deshalb der Nachtrag. :-)

 

Dubwiser hat dir ja schon mal n paar Dinge geschrieben. Ergänzend - Wann hast du das letzte mal

 

- Sie so richtig geblickfickt? (Ich liebe diesen Ausdruck :lol: )

- Bist von hinten an sie heran getreten, Arm um den Bauch und hast am Haar gerochen. Also richtig Inhaliert?

- Mit ihr geredet, dabei nur auf die Titten gestarrt und dann gemeint "Sorry.. war abgelenkt.. was hast du gesagt?"

- Klingt Albern, aber wenn sie nackt an dir vorbei huscht einfach mal brummen und dreckig grinsen.

- Wenn sie sich nur mit Unterwäsche Gerade im Bad fertig macht und nach vorne Beugt einfach so tun, als würdest du sie ficken. Einfach zum Spaß.

- Anstatt dem mechanischem Gute Nacht kuss... einfach mal ins Ohr hauchen "Gute Nacht" und ihr in den Hals beißen.

 

WICHTIG! Danach tust du so, als ob nichts gewesen wäre. Sexuelle Anspielung? Wo? Sie und ihre dreckigen Gedanken wieder.... pfff :lol:

Du verstehst, worauf ich hinaus will. 

 

Vieles mag vielleicht kindisch sein. Joa. Ich persönlich bin in gewissen Dingen wie n zu groß geratenes Kind. Ich liebe es meine LTR wo ich kann mit sowas zu provozieren,

wenn ich gut drauf bin. Das macht richtig Spaß. Probiers mal aus. Deiner Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt.

Ach ja - und die "Rache" der Frau, wenn du es richtig dosierst ist auch sehr geil. ;-)

bearbeitet von -draco-
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens möchte ich sagen das es so aussieht als wenn du der Underdog in der Beziehung bist. Der Mann steht immer über der Frau oder ist mindestens gleichberechtigt, sonst ist es keine Mann-Frau Beziehung, sonder eine Waschlappen-Frau Beziehung. Waschlappen machen Frauen nicht feucht.

 

Einige Techniken hier werden dir helfen können, aber das bringt nicht viel wenn dein Frame und Laune generell als underdog kommen.

 

Hier ein einfaches Denkmodell von David.d. Ich vermute das du dich im Bereich "Normalo" und "Schleimer" befindest. Versuche die anderen Charaktere mehr auszuleben, dann wird sie auch wieder geil.

Badboy - Hart, Dominant, kann machen was er will und macht es auch
Abenteurer - Spaß, Adrenalin, aufregend, macht auch was ER will.
Karrieretyp - Macht über sich und andere, Status.    
Vaterfigur - Sagt ihr was sie zu tun hat.
Verführer - Er bringt sich dazu sich begehrenswert zu fühlen als Frau.
Künstler - Emotionen, kompliziert, braucht aufmerksamkeit.
Normalo - Arbeitet hart macht haushalt, guckt abends fernsehen.
Schleimer - Sm-sklave

 

Das Problem liegt nicht an der Frau, wenn du dich richtig verhältst und fühlst wird sie auch wieder eine bessere Frau. Sei bitte kein Waschlappen das ist für euch beide die Hölle auch wenn sie 5 Jahre dauert, es ist trotzdem nur die Hölle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Draco, @Dubwiser:

habe gestern bereits mit dem Rückzug begonnen und mich ihr gegenüber 
etwas kühler verhalten. Da kam ihrerseits auch mal ne Umarmung, die 
ich jedoch nicht erwiderte, sondern sie nur schelmisch-neckig angrinste.

Werde versuchen, mein Wesen ihr gegenüber wieder zu sexualisieren.
Das klappt komischerweise bei anderen Frauen problemlos.
Ich flirte sehr gerne, insbesondere am Arbeitsplatz gibts sehr viele
Ladys, die dafür auch sehr offen sind. Hab ja bis vor kurzem nix von
diesem PU gewusst, sondern über die Jahre selbst Flirtstrategien entwickelt
und erlernt, die ich in den ganzen PU-Guides und Büchern oft wiedererkenne
(natürlich nur in der Light-Variante und lange nicht so ausgereift - aber sie funktionieren)
Beruflich bin ich quasi ein Alpha, habe sehr hohen Social Proof.

Solche Sachen die Draco erwähnt (blickficken, auf die Brüste kucken etc.) mach ich auch gelegentlich
springt sie aber meist garnicht drauf an. Weiss nicht ob ich mit solchen Strategien Erfolg haben kann,

werde es aber trotzdem Versuchen. Dafür kennt sie mich viel zu gut ;)

 

@Playerdress: 

Scheint schon so hinzukommen, bin wohl eher der Normalo.
Wenn ich so die letzte Zeit reflektiere, behandelt sie mich schon zeitweise etwas
respektlos (nicht permanent, aber gelegentlich)

Bin echt am überlegen, ob ich nicht mal ne Woche Auszeit nehme.
Ihr sage, dass ich so nicht mehr weitermachen kann und für ne Zeit 
weg bin, damit wir uns beide über uns und unsere Beziehung Gedanken
machen können wie es auf Dauer weitergehen soll.

Ein Hotel in unserer Gegend würde mich für ne Woche 350-400 EUR kosten,
alternativ könnte ich auch bei HB9 ganz sicher für n paar Tage unterkommen,
wobei dann der Käse auch gegessen ist, weil ich mir dann sicher keine Gedanken
um unsere Beziehung machen werde ;) wäre auch ziemlich unfair meiner Frau gegenüber.

so long ;)

bearbeitet von Lil'Rascal
HB rausgenommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist cool habe es geahnt. Manche Verhaltensweisen sind einfach unwiderstehlich für Frauen, genauso wie  wenn eine Frau einen schönen Ausschnitt hat oder Lippenstift ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach machen und ausprobieren, siehst ja was dann gut funktioniert bzw. hast dich eingelesen und hast Ideen was funktioniert. Kannst hinterher immer noch sagen Sorry war nur Spaß ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Playerdess:

Einfach machen und ausprobieren, siehst ja was dann gut funktioniert bzw. hast dich eingelesen und hast Ideen was funktioniert. Kannst hinterher immer noch sagen Sorry war nur Spaß 1f61d.png

Sorry, hier möchte ich widersprechen. Genau das kannst Du nach 16 Jahren Beziehung nicht mehr. Wenn man sich vorwärts, rückwärts und seitwärts kennt und beinahe sein komplettes Leben miteinander verbringt, kann nicht einer unabhängig vom anderen nur Spaß machen. Dafür ist zu viel Verbindlichkeit im Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

7 7