Gewissensbisse zwecks meiner Ehrlichkeit

25 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter: 25

Ihr Alter: 21

Art der Beziehung: Monogame LTR

Dauer der Beziehung: Ca. 6 Monate

Beschreibung des Problems:

 

Hallo liebe User,

ich werde mich hier kurz halten, da die Nebeninfos mMn wenig zur Sache tun. Kurz: Bis auf Startschwierigkeiten erfüllte Bezhiehung, beide treu, gute Zeit zusammen, aktives Sexleben.

Nun zu der Sache, wegen der ich momentan mit mir hadere. Da wir beide an der gleichen Uni studieren und momentan lange pendeln müssen ( 2 Std Fahrt pro Tag ), kam meine LTR kürzlich mit der Idee eine gemeinsame Wohnung zu suchen. Ich überlegte kurz, da die kurze Beziehungsdauer doch etwas gegen so einen großen Schritt sprach, stimmte dann aber zu, weil wir auch jetzt schon praktisch einen gemeinsamen Haushalt haben und es so gut wie keine Streitigkeiten deswegen gab.

Letzte Woche bekamen wir dann eine Zusage für eine Wohnung, welche wir zum Juni beziehen werden ( Mietvertrag noch nicht unterschrieben ). Vorgestern plauderten wir über dies und das, als sie erwähnte sie würde jedem Typen sofort den Laufpass geben, sollte er in seiner Vergangenheit bei einer Prostituierten gewesen sein. Ich meinte dann, ob sie die Lage nicht übertreibe, da fast alle Männer das einmal in ihrem Leben tun würden und sie in Sachen Sex auch nicht die Unschuld in Person sei. Sie beharrte jedoch darauf, dass dies ein No-Go sei.

Mein Problem ist nun, dass ich in meiner Vergangenheit bereits zwei Mal im Puff war. Für mich keine große Sache, jedoch habe ich mir auf die Kappe geschrieben immer ehrlich sein zu wollen. Gerade jetzt da der Umzug ansteht, spiele ich mit dem Gedanken ihr die Wahrheit zu stecken. Einerseits habe ich ein schlechtes Gewissen, sie ihrer Wahl zu berauben, sollte ich es ihr nicht sagen, andererseits möchte ich sie nicht verlieren wegen so einer Banalität und habe Angst sie würde mich wirklich abschießen wenn sie die Wahrheit erfährt.

Wie soll ich vorgehen?

Liebe Grüße und danke schonmal :) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Lügen sind der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält.

Den Thread gab es hier schon mehr als einmal, nur waren es da nicht zwei Puff-Besuche, sondern meist an die zwei Dutzend. Was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß. Warum solltest du eine funktionierende Beziehung wegwerfen für eine Sache, die dir überhaupt nichts bedeutet? Du bist doch nicht Charlie Harper, der jede Nutte in Kalifornien beim Vornamen kennt, oder?
 

Das gilt für alle Dinge, die unter "die Abenteuerlust des Mannes" fallen. Drogen, Autorennen, Sex im Riesenrad und und und... Solange es singuläre (=bis zu drei) Ereignisse sind, solltest du deswegen kein schlechtes Gewissen haben.

"Nimm ihr Drama nicht ernst, nimm sie durch!", Endless Enigma: Lord des Sexismus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es für dich keine große Sache ist, dann steh' dazu und sag es ihr. Mein Gott, und wenn sie dir den Laufpass gibt, dann kannst du froh sein, dass du so ne prüde Frau los bist. 

Ich würde auch Frauen den Laufpass geben, die im Suff n hässlichen Vogel mit nach Hause genommen haben. :rolleyes: 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin kein Fan von Lügen, aber hat sie dich überhaupt konkret danach gefragt?! Falls nein ist doch alles gut. Und falls die Frage doch noch kommt, siehe es als Notlüge. Behalt es für dich. Obwohl ich auch nicht verstehe warum sie da so ein Problem mit hat.

1. Kann es ihr egal sein, was hat sie mit deiner (sexuellen) Vergangenheit zu tun?! Nichts....

2. würde ich mir überlegen ob ich mit so einer Frau zusammen sein/ ziehen möchte... Wer weiss was noch alles kommt wenn ihr erst mal zusammen wohnt?! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es für mich behalten, da ich das so sehe das ein Mann der Frauen in seinem Leben hat, es nicht Nötig hat für Sex zu bezahlen.

Ich selbst war noch nie im Puff und gedenke auch nicht das zu tun, da mir die Gefahr mir da was wegzuholen trotz Gummi zu groß wäre.

Bzw ich vermutlich auch nicht viel Spass an der Sache hätte darum geht es gerade nicht.

Der Punkt ist der den sie dir vermittelt jemand der für Sex zahlen muss ist in der Attraktivitätsliga wohl weit unten angesiedelt.

Vorallem in deinem Alter, wenn man sich mit 50-60 mal ne 25 Jährige nutte gönnt ist das vieleicht noch was anderes.

Also du kannst zu deinem Standpunkt stehen das du dort warst was auch richtig ist oder du sagst nix um keine Attraktion einzubüsen.

bearbeitet von Heiasafari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt denn hier "der Mann hat es nötig für Sex zu bezahlen."

Und was ist mit den Frauen, die jeden Assi (ohne Prinzipien und Werte) ranlassen ? Sind die jetzt "besser"? Frauen, die auf Geld und Status abfahren -  scheiss egal wie der Typ aussieht? 

 

Als ich noch bei nem DAX-Konzern in der Ausbildung war, wurde ich auch mal von mem Kunden (Puff-König von Düsseldorf) in eins seiner Läden eingeladen. 
Ich habe jetzt nicht die Dienstleistung einer Dame in Anspruch genommen, trotzdem empfand ich die Atmosphäre ganz entspannt und ruhig.


Ich kenne einige Leute, die schon mal im Puff oder Laufhaus waren. Und? Was ist jetzt schlimm daran? PickUp hin oder her -  es gibt Männer, die legen lieber 30€  und mehr auf den Tisch und sparen sich das ganze Gequatsche im Club oder wo auch immer. 

 


 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass ich noch NIE eine Frau abgeschleppt habe, die nicht attraktiv fand. Egal, ob nüchtern oder nicht. 

Mir war immer wichtig: Wenn ich schon ne Frau "mitnehme", dann auch eine Frau, die mir wirklich gefällt. Alles andere ist doch Bullshit


Auch wenn es NUR ein "ONS" ist, mir ist es trotzdem wichtig, dass ich dem anderen Menschen das Gefühl geben, ihn begehrenswert zu finden.
Ansonsten kann ich mir auch auch zu Hause gepflegt einen runterholen.  

 

 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würds sagen. Was willst du mit einer Partnerin, die Teile von dir nicht akzeptiert?

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Individualchaotin:

Ich würds sagen. Was willst du mit einer Partnerin, die Teile von dir nicht akzeptiert?

Sehe ich auch so. 

Ich hab an eine Beziehung den Anspruch, dass mein Partner mich im ganzen schätzt und liebt. Also auch meine Vergangenheit, und vielleicht die Fehltritte. Und gleichzeitig hab ich an mich den Anspruch, bis auf die Knochen ehrlich zu sein. Einer meiner wenigen Grundsätze, an den halte ich mich dafür umso strikter.

Ich hab inzwischen auch ein paar Sachen auf dem Kerbholz, für die mir mancher Mann den Laufpass geben würde. Wenn er das dann tut, hat er im Endeffekt bewiesen, dass er nicht der richtige für mich ist. Das ist ein Screening-Kriterium, wenn man so will. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh das wie Alibi. Ich hab ne Freundin, die es tatsächlich schlimm findet, wenn ihr Partner Pornos guckt. Sie glaubt sogar, dass er keine guckt. Warum sollte er ihr das erzählen? Die Beziehung funktioniert und wenn sie die kleine Traumwelt haben will ist doch super. Keiner wird mit der Lüge verletzt. Daher für mich vollkommen legitim. Ist für mich in dem Fall ähnlich.

Klar, Nahilaa hat schon recht, dass absolute Ehrlichkeit auch ne gute Sache ist und eben den Vorteil bringt, dass man vollkommen akzeptiert wird, so wie man ist. Für mich hat aber auch Ehrlichkeit seine Grenzen und ich finde es in einer Beziehung ganz spannend, wenn man sich richtig intime Dinge voneinander erzählt - und andere nicht. Die Freundin des TE ist noch verdammt jung und wohl etwas naiv was das Thema anbelangt. In fünf Jahren hat sie vielleicht eine komplett andere Einstellung dazu. Jetzt würde es aber Drama bedeuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich?

Ich bin zu 98% sicher sie würde dich bei einer entsrpechenden Offenbarung nicht verlassen. If she loves you she wont leave you for fucking a few hookers.

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb lowSubmarino:

Ganz ehrlich?

Ich bin zu 98% sicher sie würde dich bei einer entsrpechenden Offenbarung nicht verlassen. If she loves you she wont leave you for fucking a few hookers.

 

Sehe ich auch so. 

ER müsste dann aber konsequenterweise sSchluss machen, weil sie damit inkongruent wäre. 

Also heißt hier quasi der Härtefall lügen oder Trennung.

Aber mal ernsthaft: sags ihr, ist nix dabei. Ist im Grunde so, als würdest du sie shittesten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag es ihr, und zwar bevor du irgendwas unterschreibst!

Was willst du mit einer Frau, die bei sowas Unwichtigem dermassen überreagiert und offensichtlich überhaupt nicht so tickt wie du? Und dann noch mit ihr zusammenziehen? Ich glaube, du machst dir da etwas vor. Klar versteh ich, dass du keine Lust auf eine Trennung hast und auf all das Drama, das jetzt kommt, wenn du es ihr erzählst, aber eigentlich ist es doch offensichtlich, dass Ihr nicht zusammenpasst. Habe auch deine zwei alten Threads gelesen und da wird doch schon offensichtlich, dass es die Frau eh nicht bringt. Ich würde auf keinen Fall mit ihr zusammenziehen und fände es auch mal interessant zu sehen, ob sie denn ihre Drohung überhaupt wahr macht, wenn du ihr dein grosses Verbrechen jetzt gestehst. Glaube nämlich, auch das ist nur heisse Luft. Sie hat ja schon mehrmals bewiesen, dass sie kein Rückgrat hat und dass man sich auf ihr Gerede nicht verlassen kann.

Frag dich halt einfach auch: Hast du wirklich Lust darauf, mit einer nicht zu dir passenden Frau die nächsten paar Studentenjahre zu verblöden? Willst du die Chance zu verpassen, tolle Frauen zu daten und Spass zu haben oder eine wirklich zu dir passende Frau zu finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine meiner Exen, die damals so alt war wie sie, meinte auch dass nur Perverse Pornos gucken und wenn ich das tun würde, wäre ich Abschaum und sie würde schluss machen.
Damals (10 Jahre her) habe ich gar nichts dazu gesagt und mir in ihrer Abwesenheit zu Pornos einen geschleudert. Als schluss war fragte sie noch mal ob ich in der Beziehung Pornos geschaut hätte und ich habe wieder nichts direktes dazu gesagt. Pornos schauen ist heutzutage ja was ganz normales und jede Frau weiss mittlerweile, dass alle Typen schon mal nen Porno geguckt haben und viele das regelmäßig tun.

Komische Einstellung hat sie. Ich sehe da keinen Unterschied ob ich für Sex bezahle oder aus lauter Notgeilheit mir die erstverfügbare Frau im Club mit nach Hause nehme. Witzig auch, dass sie ja anscheinend auch keine Jungfrau mehr ist.

Was ich an deiner Stelle tun würde? Wenn ich ehrlich bin, würde ich glaube ich einfach Stillschweigen bewahren. Ehrlichkeit ist schön, aber ob du vor der Beziehung im Puff warst oder nicht, geht sie einfach nichts an.

Es geht mich doch auch nix an ob meine Freundin schon mal Fäkalspiele ausprobiert hat. Der Gedanke daran lässt mich erschaudern und wenn ichs wüsste, würde ich sie auch mit anderen Augen sehen und vielleicht schlussmachen.... Will ichs also wissen? Nee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viper, ich verstehe zwar deine Ansicht und den Schluss, den du damals gezogen hast, aber findest du nicht, dass es hier um zentrale Einstellungen geht, die für eine GUTE Beziehung einfach übereinstimmen sollten oder zumindest nicht diametral entgegengesetzt sein sollten? Genau so, wie hier immer gesagt wird, es gibt genug Frauen, die Sex mögen, warum sich also eine LD suchen, kann und sollte man meiner Meinung nach sagen: Es gibt genug Frauen, die weder eine extreme Pornophobie haben noch ein paar frühere Besuche bei Prostituierten als Katastrophe ansehen und jeden Mann deswegen verdammen/verdammen würden. Wenn dann noch andere Red Flags hinzukommen, wie bei TE, ist der Fall für mich klar. Ausser man will eben ein paar Jahre verschwenden. Richtig passen wird so eine Beziehung nämlich nie. Und ich mutmasse jetzt einfach mal, dass du heute, 10 Jahre älter und reifer, so eine Frau entweder gar nicht mehr auswählen würdest oder ihr zumindest sagen würdest, wie das mit dir und den Pornos ist/war. Oder liege ich falsch?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir alle lügen! Ausnahmslos!

Also kommt mal von eurem hohen Ross runter. Das ist ja lächerlich.

Die Frauen pochen doch immer drauf, dass es uns Männern nichts angeht, wie viele Typen sie schon vor uns hatte, um nicht als Schlampe zu gelten.

Also geht es den Frauen auch nichts an, wenn Männer in den Puff gehen. So einfach ist das.

Seht es mal so. Diese Frauen nehmen wenigstens noch Geld dafür.

Die haben wenigstens mehr Achtung von mir, als ne "Normale" die mit 26 Jahren schon 30 Schwänze hatte.

 

Fazit: Sag es ihr nicht und genieße deine Bez. mit ihr. Du bist nicht Jesus Alter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte hier nicht abschweifen, aber ich frag mich immer was an Pornos gucken so schlimm ist?! Und wieso wird es oft als "fremdgehen" bezeichnet? Ich bin eine Frau und schaue auch gerne Pornos, sowohl alleine, als auch mit meinem Freund. 

@destruktiv: was ist so schlimm daran wenn eine "normale" 26 jährige schon 30 Kerle oder vielleicht mehr im Bett hatte? Solche Frauen sind auch keine "Schlampen" , sondern sie leben ihre Sexualität aus und genießen es. Mir ist es sowas von egal wie viele Frauen mein Partner vor mir hatte, weil ich mit seiner (sexuellen) Vergangenheit nichts zu tun habe.

@ TE: wie bist du jetzt eigentlich verblieben? 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
21 hours ago, Buenavista000 said:

Viper, ich verstehe zwar deine Ansicht und den Schluss, den du damals gezogen hast, aber findest du nicht, dass es hier um zentrale Einstellungen geht, die für eine GUTE Beziehung einfach übereinstimmen sollten oder zumindest nicht diametral entgegengesetzt sein sollten? Genau so, wie hier immer gesagt wird, es gibt genug Frauen, die Sex mögen, warum sich also eine LD suchen, kann und sollte man meiner Meinung nach sagen: Es gibt genug Frauen, die weder eine extreme Pornophobie haben noch ein paar frühere Besuche bei Prostituierten als Katastrophe ansehen und jeden Mann deswegen verdammen/verdammen würden. Wenn dann noch andere Red Flags hinzukommen, wie bei TE, ist der Fall für mich klar. Ausser man will eben ein paar Jahre verschwenden. Richtig passen wird so eine Beziehung nämlich nie. Und ich mutmasse jetzt einfach mal, dass du heute, 10 Jahre älter und reifer, so eine Frau entweder gar nicht mehr auswählen würdest oder ihr zumindest sagen würdest, wie das mit dir und den Pornos ist/war. Oder liege ich falsch?

Du hast absolut recht, aber das ist jetzt auch eine andere Basis. Ich bin jetzt 30 und gebe mir generell keine Sachen mehr, die in einer Sackgasse enden und ich schon ans Ende der Straße gucken kann.

Die Beiden sind Anfang 20 und verstehen sich gut. Ob die Beziehung lange hält, weiss keiner, die Chancen stehen statistisch so oder so schlecht. Da er aber nicht während der Beziehung im Puff war oder vor hat seine goldene Jahresflatrate im Pascha bis zum Jahresende noch voll auszunutzen (ist ja schließlich bezahlt!), hat das Ganze eigentlich keinen Einfluss auf die Beziehung. Ob man sie deswegen jetzt beenden muss (angekündigt hat sies ja), weiss ich nicht. Ich würde in seiner Situation vermutlich die Klappe halten.

Wäre ich in so einer Situation mit meinen jetzigen Rahmenbedingungen, würde ich sie vermutlich direkt damit konfrontieren und ihr zur Not helfen ihre Sachen zusammen zu packen. Das ist halt so meine Art, mein Fokus liegt aber auch nicht mehr auf kurzfristige Beziehungen.

 

@Kick it*: Bei ihr speziell waren es Minderwertigkeitskomplexe, die schon krankhafte Züge hatten. Solange man den Partner nicht vernachlässigt sehe ich da kein Problem.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich hat sie gar nicht groß drüber nachgedacht und findet es nur ekelig.

Ich würde es ihr auf jeden Fall sagen. Klare Verhältnisse. Wenn sie dich deshalb wirklich verlässt, hat sie halt Pech gehabt. Was willst du dann mit so einer? Gerade vor dem Umzug in eine gemeinsame Wohnung (!). Bist du wild? Du hast ja offenbar Gewissensbisse deswegen. Andere sehen Verheimlichen und Lügen vielleicht lockererer. Aber du offenbar nicht. Geht mir genauso. Ich habe als Student z.B. mal in einer Mathe-Klausur einen programmierbaren Taschenrechner benutzt, obwohl das verboten war. Der sah unauffällig aus und ich hatte auch überhaupt keine Betrugsabsicht (keine Formeln gespeichert). Trotzdem kam es natürlich, wie es kommen musste: Die Aufsicht kannte sich mit der Technik gut aus und hat mich darauf angesprochen. Glück im Unglück: Es war noch vor Beginn der Klausur und er hat einfach den Reset-Knopf gedrückt und mich die Klausur schreiben lassen. Aber nach der Panik war mein Motto: Bei wichtigen Dingen gilt: Ehrlich währt am Längsten. So lebt sichs auch viel einfacher, als wenn man ständig ein schlechtes Gewissen im Nacken hat.

Hast du eigentlich mal nen HIV-Test gemacht nach dem Besuch bei den Damen? Ist sicher, dass du deiner Freundin keine Krankheiten angeschleppt hast?

Alles Gute

K.B.

bearbeitet von KommodoreB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.4.2016 um 07:59 schrieb Kick it*:

Ich möchte hier nicht abschweifen, aber ich frag mich immer was an Pornos gucken so schlimm ist?! Und wieso wird es oft als "fremdgehen" bezeichnet? Ich bin eine Frau und schaue auch gerne Pornos, sowohl alleine, als auch mit meinem Freund. 

@destruktiv: was ist so schlimm daran wenn eine "normale" 26 jährige schon 30 Kerle oder vielleicht mehr im Bett hatte? Solche Frauen sind auch keine "Schlampen" , sondern sie leben ihre Sexualität aus und genießen es. Mir ist es sowas von egal wie viele Frauen mein Partner vor mir hatte, weil ich mit seiner (sexuellen) Vergangenheit nichts zu tun habe.

@ TE: wie bist du jetzt eigentlich verblieben? 

 

 

Minderwertigkeitskomplexe und Verlustängste, ist halt ein bisschen wie in Konkurrenz setzen. Frauen haben dann oftmals das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, haben Angst, dass sie dem Freund nicht mehr genügen etc. Umgekehrt sind es ja oft die Sexspielzeuge, die noch manchen Männer den Schweiss auf die Stirn treibt.

Zu den Sexpartner, gibt schon einen Grund, warum das nicht gerade das Gelbe vom Ei sein muss. Ich meine mal in einer Studie gelesen zu haben, dass ein gewisser Prozentsatz (25%?) der Frauen, Gene ihrer Sexpartner, weiter vererbt. Ansonsten sehe ich aber auch kein Grund warum man mit zwei Ellen messen sollte, wir Männer sind die ersten, welche von sexuell offenen Frauen profitieren. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Viper85:

@farfalla redest du von telegonie? Das gibt es bei einer speziellen Fliegenart in Australien, aber nicht beim Menschen. 

Tatsächlich, wurde bei Fliegen und nicht bei Menschen beobachtet, danke für die Richtigstellung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, kurzes Update:

Habe mich jetzt nach längerem Abwägen dazu entschieden es nicht zu sagen. Sollte sie mich explizit danach fragen, werde ich es erzählen da es für mich wirklich keine große Sache war. Ich bin nicht verpflichtet von mir aus über meine komplette sexuelle Vergangenheit Rächenschaft abzulegen. Diese Linie halte ich jetzt bei und denke das Thema ist somit gegessen. Danke für eure Anregungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.