PU -Thema des Monats => Offene Beziehungen

285 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

So das Thema der Woche ist langsam ausdiskutiert, wie es scheint. Ich werde es auch in "Thema des Monats" umbenennen. Dann kann man immer zum 1. jeden Monats ein neues Thema zur Diskussion stellen, ist wohl übersichtlicher.

 

Aber davor noch ein Beitrag von mir, den ich zur Diskussion stellen möchte:

 

Tanzen im Night-Game. Das ist meine Stärke (sieht man auch an meinem Avatar). :angel: Und zwar nicht  das anhopsen/rantanzen an die Damen. Sondern einfach wirklich den Paartanz, also man umfasst die Frau klassisch und tanz mit ihr. Passt natürlich nicht zu jeder Musik, aber oft genug: Es gab ja jetzt einige den Balkanhype, dann bei Elektroswing oder jeder Rockabilly-Musik. Bei entsprechenden Veranstaltungen wie Hochzeit. Volksfest/Maifeier funktioniert das immer. Klar, man muss sich einigermaßen bewegen können, aber diverse Standardtänze muss man nicht drauf haben, die Mädels von heute haben das ja eh nicht mehr drauf. ;-)

 

Ich kann wirklich sagen, dass dies meine Pu-Wunderwaffe ist. :-) Selbst wenn ich lange nicht mehr aus war (ich werde ja auch älter) und mein Game entsprechend eingerostet, damit funktioniert es immer. Egal bei was für einem Frauentyp, auch bei ganz jungen Dingern Anfang 20, wirke ich mit 37 damit nicht creepy. (Okay, Frauen die selbst professionell tanzen, die schauen dann nur blöd angesichts meiner Phantasieschritte, aber wie gesagt, solche sind selten)

 

Warum funktioniert das so gut:

Es gibt keine sozialverträglichere Form des Approaches, wo du einer Frau gleich so nahe kommen und dabei sofort eine sehr männliche Rolle einnimmst. Du führst im wortwörtlich besten Sinne. Eine Frau vertraut und gibt sich in deinen Armen hin. Und das geht bei praktisch jeder, selbst die Hardcore-Emanze fühlt sich dabei nicht bedrängt oder bevormundet.

Du führst die Frau sofort  in einen emotionalen State, die Ratio wird ausgeschaltet. Ihr habt Spaß. Sie wird bewegt, und bekommt so automatisch "schmetterlinge in den Bauch". Wenn man es kann, dann durch gewagtere Bewegungen, Drehungen usw. wird das verstärkt. Der enge Körperkontakt tut sein übriges, die sexuelle Attraction steigt. Eine bessere Möglichkeit, gleich so intensoves KINO zu fahren, gibt es nicht. Daüber hinaus haben die Frauen das Klischee im Hinterkopf, "wer gut tanzt, ist gut im Bett." Generell wird der Kopf aber aus- und die Emotion angeschaltet. Ein bisschen der Prinz, der das Mädel schnappt und mit ihr davon reitet. Selbst sehr rationale und kühle Frauen konnte ich so leicht in einen sehr emotionalen State führen.

 

Du setzt dich von den üblichen tanzfeigen Männern sofort ab, also automatisch wirst du etwas besonderes, einer der wenigen Alphas die wortwörtlich führen können. Bei nichts ist das Risiko geringer, als eine Frau zum tanzen aufzufordern, und nichts trauen sich die Männer weniger.

Es ist ein sehr intensiver Approach und "Anmache" die aber nie als zu aufdringlich aufgefasst wird. Hat Frau keinen Bock auf Tanz/ auf Euch, sagt sie nein. Aber sie wird es nie als übergriffig ansehen.

 

Der Attraction-Boost ist immer gewaltig, s (und auch wenn danach nichts läuft, die Frauen sind Euch immer dankbar dafür, dass ihr mit ihnen tanzt.) Danach ist alles andere ein einfaches Spiel. Ich bin dadurch schon fast ein bisschen faul geworden, weil ich immer wieder auf das Tanzen zurückgegriffen habe, und ne Zeit lang immer am WE die Locations danach ausgesucht habe, ob dort tanzbare Musik läuft.

Wie gesagt, (Paar-) Tanzen ist ein äußerst effektives Mittel, um schnell hohe Attraction zu generieren.

bearbeitet von jon29
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jon29:

Tanzen im Night-Game. Das ist meine Stärke (sieht man auch an meinem Avatar). 

Was ist denn deiner Meinung nach ein leicht erlernbarer Tanzstil, welcher sich in (Mainstream-)Discos gut tanzen lässt?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierige Frage, weil bei mir alles frei ist.  Wie gesagt, ich nehme hier den Paartanz, das ist schon mal ne Eingrenzung.  oder anders gesagt "paartanz freestyle". Wenn du aber in der Tanzschule diverse Tänze gelernt hast, ist das natürlich noch besser, zu jedem Takt kann man dann den passenden Tanz einfügen. :-) Das kann man natürlich nicht zu jeder Musik, Elektro oder RnB eignet sich z.B. weniger. Also wenn dann, wo es paarweise tanzbar ist, also Balkan, ElektroSwing, Rockabilly usw.

 

 

bearbeitet von jon29
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nach langen Diskussionen mit mir selbst, habe ich demokratisch beschlossen, das Thema des Monats Juli lautet:

 

Die großen Datingfehler

Wie mach ich es richtig?

 

Es fügt es sich gut in das Vorgängerthema ein. Es ist ja der Schritt zwei, nach dem ersten Kennenlernen, oft nach dem Nightgame. Doch viele verkacken es. Sie zerschiessen bereits aufgebaute Attraction. Die Locationauswahl ist oft dröge oder sie verkennen, dass zwei drei Tage später eine emotionale Dynamik erst wieder aufgebaut werden muss.

Gespräche im Interviewstil töten dann die letzte Attraction.

 

------------------------------------

Für die nächsten drei Monate hätte ich auch schon was im Kopf:

 

Juli und August:

Passend zur Jahreszeit PickUp im Urlaub/auf Festivals (vom Festivalgame über Partyurlaub und Städtetouren bis hin zum Backpackertrip, alles super Gelegenheiten für schöne Ferienabenteuer, doch wie stellt man es richtig an?)

September: Onlinegame

 

---------------------------

Aber bis dahin: Haut in die Tasten zum aktuellen Thema! Was meinen die Erfahrenen? Welche Fragen haben Newbies, was sind Eure Sticking-Points?

bearbeitet von jon29
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dass immer der selbe Thread, wäre doch schöner wenn User den jeweiligen Thread zu ihrem aktuellen Interessensgebiet ansehen könnten.

So das kleine einmaleins des Dating gehen wir durch, bin gespannt.

 

* Immer die Frau in die eigene Welt einladen, nie umgekehrt.

* Ich hab generell eher weniger gute Erfahrungen damit gemacht die Frau entscheiden zu lassen wo es hingeht.

* Immer mehrere Locations einplanen, niemals an einer einzigen verweilen (siehe auch Mystery Method).

* Möglichst alle Dates, aber zumindest dann ein zweites, in der Nähe der Sex-Location abhalten (siehe auch Mystery Method).

* Das nächste Date immer schon während des Kennenlernens bzw. des aktuellen Dates klarmachen, nicht erst hinterher einfädeln.

* Ich erwähne absichtlich ab und an in den Beiträgen die Mystery Method, weil so viele die scheiße finden, sie aber fast niemand je gelesen hat und in Wahrheit steht da abgesehen vom indirect approach (= A1-A3 = 5 Minuten von 7 Stunden!!) sehr viel gutes, erst recht in den nachfolgenden Werken.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

100% Zustimmung zu neice.

Ich denke allerdings eher nicht, dass das immer auf einer bewussten 'er spielt Richtung Sex' Ebene stattfindet, ich denke die gleichförmige Entwicklung des zwischenmenschlichen auf allen Ebenen ist einfach super angenehm und hat Sex als natürliche Zwischenstation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ulbert

Die folgenden Prinzipien sind bei mir in Fleisch und Blut übergegangen, um keine Datingfehler / Flakes und ähnlichen Blödsinn zu erleiden

1) Neue Perlen werden an Werktagen zeitlich und räumlich unkompliziert getroffen. Wenn man dabei gemeinsam was erledigen kann und sei es nur, dass ich eine weibliche Meinung zu einem Hemd, was ich kaufe, einhole, dann ist das besser, als mit einer Perle im Kaffeehaus auf einen doofen Kellner zu warten. Wenn man sich gemeinsam was anschaut oder durch die Stadt bummelt, dann gibts auch Möglichkeiten zum Eskalieren und man sollte sie auch nützen

2) Zweites Date kann dann ein größerer Ausflug sein oder das beliebte Kochen oder eben das, was man beim ersten Date an Gemeinsamkeit erkannt hat. Dabei wird man in der Regel auch bis zum Sex oder Block eskalieren können

3) Drittes Date ist wieder eine gemeinsame Unternehmung, wenn es hier auch keinen Sex gibt, dann trennen sich die Wege, AUSSER, sie ist insgesamt interessant und auch ohne die sexuelle Perspektive eine Bereicherung.

Zusatzregelchen aus Ulberts Hexenküche

1) Ich will Donnerstagsabends wissen, was ich am Wochenende mache, Veranstaltungen wollen besucht und vorbereitet werden oder ich will meine Ruhe zu Hause haben, ich hab keinen Bock, als Option hingehalten zu werden und habe das daher etabliert

2) Beim Date wird normalerweise auch schon das nächste ausgemacht...

 

Fehler entstehen fast immer dadurch, dass man von seinen selbstgewählten Prinzipien abweicht oder überhaupt keine hat. Meiner Ansicht nach der Hauptfehler beim Verabreden durch Männer ist es, keine Vorstellung über das Programm der Verabredung mit hineinzubringen, dann im z.B. Kaffeehaus zu hocken und nicht wissen, wie es weitergehen soll im Skript. Noch blöder als Kaffeehaus ist es mit einer Unbekannten ein Restaurant zu besuchen und sich gegenüber zu hocken.  Madame fängt dann evtl. einen Monolog über "ich und wie ich wurde, was ich bin unter besonderer Berücksichtigung meiner Familie und 150 wichtigsten Freundinnen", Monsieur hockt derweil auf glühenden Kohlen und wartet auf Amors Pfeil. 

Oberdoof aber wird es, als erstes Treffen einen Besuch im Kino anzusetzen, wg. nicht kommunizieren können, wg. Du konkurrierst mit Irgendeinem Helden auf der Leinwand, wg. die nimmt Dich vielleicht nur als Bodyguard in Anspruch, um das Filmchen zu sehen.

Also: Führung zeigen und Freizeitangebote machen und sie MITnehmen, das läuft

und ja: ich habe diese ganzen Fehler auch gemacht und erfahren.... Damals ;-)

 

bearbeitet von ulbert
Formulierungsfehler verbessert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut. Mir fallen auch noch ein oder zwei weitere kognitive Prozesse ein, vermutlich ist das Thema vielfältig, aber das ist hier ja nicht so recht das Thema :D.

 

Aber du hast einen sehr interessanten Punkt genannt: Projektion. Die spielt auch in der Praxis eine direkte Rolle, auf mehreren Ebenen.

Der braungebrannte Einzelhandelskaufmann mit Hobby "Fernsehen und Pumpen gehen" regt die Fantasie nicht so sehr an wie der braungebrannte Einzelhandelskaufmann mit Hobby "Pumpen gehen und klassische Literatur". Natürlich bringt es wenig in manchen sozialen Milieus mit klassischer Literatur anzukommen, der Punkt ist eher eine facettenreiche Persönlichkeit zu entwickeln (omg, könnte das innergame sein??) und seine Vielfalt dann auch zu zeigen in einer für den Adressaten (=Frau) relevanten Weise (omg, outergame??).

Auf einer simpleren Ebene ist das einfach "überraschend sein", in deinen sehr passenden Begriffen: Platz für Projektionen lassen, nicht das eigene komplette Leben in 5 Minuten abhandeln, sondern die Frau in dem Gefühl lassen, dass da noch mehr hinter steckt als sie sehen kann, oder: Ihr Gelegenheit geben, dich auf eine Art und Weise kennenzulernen, die nicht selbstverständlich ist (--> Comfort / Deep Connection / Qualification). Dafür muss man aber mit mehr herausrücken als nur mit Selbstverständlichkeiten.

 

Es ging in vorherigen Beiträgen ja darum, die zwischenmenschliche Beziehung zu 'eskalieren' (mit dem Begriff kann der gemeine Pickupper immer was anfangen :D). In diesem Wording könnte man ganz grob sagen, dass man ebenso die Darstellung seiner Persönlichkeit 'eskalieren' sollte, in die Breite und in die Tiefe.

bearbeitet von zaotar
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.6.2016 um 21:50 schrieb Neice:

Mädels merken das über ihre Erfahrungen mit anderen Typen aber.

Das ist ein sehr wichtiger Satz, denn er spricht einen Aspekt an, den - scheint jedenfalls so - viele Jungs übersehen: Sie haben eine Theorie von Frauen im Kopf, einen Plan vorbereitet und sich genau vorgenommen, wann sie welche Schalter drücken wollen - aber sie übersehen, dass sie es mit einem menschlichen Wesen zu tun haben, das sowas ähnliches auch tut und eben keine Modelleisenbahn ist.

 

vor 6 Stunden schrieb zaotar:

In diesem Wording könnte man ganz grob sagen, dass man ebenso die Darstellung seiner Persönlichkeit 'eskalieren' sollte, in die Breite und in die Tiefe.

+ 1. Das ist ja ein zentraler Teil des Spiels - lass sie entdecken, welche Seiten von Dir nicht jede zu sehen bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wurde ja ein bisschen schon zu Date-Locations was gesagt.

 

Hauptfehler Nummer eins ist einfach die langweilige Date-Location. Viele denken, sie können es allein mit ihrer tollen Persönlichkeit ausgleichen. Aber bei Eiscafe mit anschließendem Kinobesuch langweilt selbst Brad Pit.

 

Wir Menschen können die Emotionen, die äußere Ereignisse in uns auslösen, nicht von den Menschen trennen, mit denen wir sie erleben. Ein langweiliges Date mit langweiliger Tätigkeit lässt einen auch langweilig erscheinen, wenn man sich übermäßig als Kummerkasten hergibt, dann wird eine Frau nie positive und aufbauende EMotionen miteinander verbinden. Wenn ich Dates unternehme, die actionlastig sind, spannend und für die Frau aufregend. emotional, dann bin ich auch automatisch spannend und aufregend. Dafür sorgen schon alleine die Hormone, die bei solchen Unternehmungen ausgeschüttet werden.

Die Gefühle von Furcht in gefährlichen Situationen, denen sehr ähnlich, wenn man verliebt ist, bzw.eine Person besonders anziehend und aufregend findet.

Es gab dazu ein berühmtes Experiment. Eine junge attraktive Frau wurde losgeschickt, sprach unter einem Vorwand Männer an und gab ihnen ihre Telefonnummer. Dann das gleiche nochmal, nur sprach sie diesmal die Männer auf einer Hängebrücke an. Ergebnis: Kaum ein Mann, den sie unter "normalen Bedingungen" angesprochen hatte, rief sie an, die von  der Hängebrücke aber um so zahlreicher. Wir wissen, dass diese Wirkung bei Frauen noch stärker sein dürfte als bei Männern.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-Faktoren-Theorie_der_Emotion

https://www.match-patch.de/ratgeber/dating/brueckenexperiment-aufregung-foerdert-anziehung/https://www.match-patch.de/ratgeber/dating/brueckenexperiment-aufregung-foerdert-anziehung/

 

Das bedeutet, dass man natürlich die Dateaktivitäten danach aussuchebn sollte, wo Action und Fun beinhaltet sind. Also sowas, wie Hochseilgarten, vielleicht mal auch sowas wie Wasserski etc., auf einem Rummel mit Achterbahnfahren, coole Festivals, wo viel geboten ist mit entsprechender Abwechslung. usw.

 

Merke: Ist die Zeit mit dir aufregend und spannend, bist du es auch. Langweilerdates machen einen langweilig. Wissenschaftlich erwiesen. :-)

 

P.S.: Oft genug fieldtested. Habe im Hochseilgarten sogar einem HB von diesem Experiment erzählt, welche vorher sich ein bisschen geziert habe. Obwohl ich das tat, wirkte das Date und Eskalation war danach ein leichtes... :-D

bearbeitet von jon29
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.6.2016 um 15:12 schrieb jon29:

Habe im Hochseilgarten sogar einem HB von diesem Experiment erzählt, welche vorher sich ein bisschen geziert habe. Obwohl ich das tat, wirkte das Date und Eskalation war danach ein leichtes... :-D

Der Thread soll ja auch ein bisschen peppig sein, also stelle ich mal provokant eine Gegenthese auf: Die Eskalation war nicht leicht, obwohl Du ihr von dem Experiment erzählt hast, sondern weil Du das getan hast. Der Subtext war nämlich "Mädchen, ich gehe mit Dir hierhin, weil ich Dich haben will", und das ist - wie wir wissen - nicht das Schlechteste, was man kommunizieren kann. Zumal es ziemliche Selbstsicherheit zeigt, ihr das auch noch zu sagen und im Einzelnen zu erklären. Oder sie fand das süß, wieviel Gedanken Du Dir machst, um sie zu beeindrucken. Die weibliche Gedanken- und Emotionswelt ist ja eine Wundertüte ;).

Ich spinne den Faden mal weiter und sage: Aufregende Dates sind gut. Die Aufregung muss allerdings nicht zwingend von außen kommen, auch wenn das eine gute Methode ist. Am Ende des Tages geht es bei einem Date um eine gute gemeinsame Zeit mit Wohlfühlfaktor - das geht auch bei einem Waldspaziergang mit Hund. Fieldtested.

Ein Hauptfehler, den man beim Date machen kann, ist, dem Date zu viel Gewicht zu geben. Wenn es schlecht läuft, wird die Situation dadurch verkrampft, und die Frau verspürt oder macht sich selbst Erwartungsdruck ("Der hat sich so viel Mühe gemacht"), zumal sie ja selber auch nicht automatisch völlig easy zum Date kommt (sondern sich vielleicht sowieso schon einen Kopf macht). Das hängt natürlich in erster Linie davon ab, wie locker man(n) in die Situation reingehen kann. Authentizität und Gelassenheit sind Trumpf (oder, wie man im PU-Sprech sagen würde: Frame).

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, die Dame wusste schon was ich will und dass ich in ihr Höschen möchte. Sie hatte aber ihre Prinzipien, konservativ und so. ;-) Vorher ging es nicht so leicht von der Hand.

 

Was ich sagen will, der Verstand ist da einfach schwächer. Wir können uns nicht dagegen wehren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die großen Dating Fehler meiner Meinung nach....

Da es hier nicht um "best practices" geht, sondern nur um die Fehler... werde ich nicht zu weit ausholen und nicht alles begründen/erklären.
Aber glaubt mir es ist fieldtested. Und nur weil man auch mal Erfolg hat oder sogar regelmäßg  Erfolg hat, obwohl man den ein oder anderen
unten angeführten Fehler begeht heisst es nicht, dass es deswegen optimal oder nicht falsch war. Denn es geht immer besser/effizienter.

Ich poste das vor allem mit dem Mindset, dass ich früher sehr viele erste und zweite Dates hatte. Auch vom OG. Teilweise mussten Frauen
3 Wochen warten, weil ich keine Zeit hatte....Schließlich hatte man noch FBs und andere Freunde. Wenn ich möglichst schnell wissen wollte,
ob körperliche Chemie da ist... Musste es körperlich werden bevor ich 3-4 Abende verschwende. Generell ist das sowieso immer anzuraten.
Nichts schlimmeres als 5 Dates und dann passt es schon beim küssen überhaupt nicht mit einer  Frau....

 

Und da kommen wir auch schon zu einem ersten großen Fehler:


1. -> Für 0815 Frauen zu viel Zeit verschwenden.

Lasst es! Wenn ihr von vorneherein wisst es wird keine Frau zum heiraten. Dann zieht es zielgerichtet durch.

Es gibt nichts Schlimmeres als viele Abende in eine Frau zu stecken, welche potentiell sowieso nur für eine Affaire oder paar
lockere Abende geeignet ist (für euch). Es gilt schnell zu checken, ob ihr euch auf sexueller Ebene versteht (Chemie).


2. Schlechte Date Location

Ganz früher machte ich es auch falsch. Dann (inzwischen 10+ Jahre) nicht mehr. In all den Jahren seit ich in den Foren aktiv bin
frage ich mich immer wieder. WAS IST ES? Was treibt die ganzen Typen dazu sich in Cafes, Diskos, Kinos oder
sonstigen ungeeigneten Locations für 1. Dates zu treffen?  Oder mit Leuten von ihr? WTF? Das ist doch kein Date !

Es gibt keinen einzigen Grund eine Date Location nicht möglichst eskallationsfreundich zu wählen.
Es gibt keinen einzigen Grund eine Date Location nicht maximal gut für mich und meine Stärken/Ziele auszuwählen.

->  Es gibt keinen besseren Ort als meine eigene Bude für ein Date ! Das gilt ausnahmslos und besonders für 1.und 2. Dates!
-> Oder erst eine kleine Tätigkeit vorzuschieben (ich machte gern kleine Picknicks mit Cocktails am See) und danach zu mir nach
     Hause (10 min.zu Fuß)

 

3. Schlechtes Framing/Game vor dem 1.Date

Viele haben das Problem sich nicht vorstellen zu können, dass die meisten Frauen schon beim ersten Date zu einem kommen.
Doch das tun sie. Vorrausgesetzt der Mann ist ein bisschen schlau und wendet etwas Storytelling, Framing an und nimmt die
Gestalltung des Dates etwas vor weg. Ich möchte diese Techniken jetzt hier nicht erklären.

Extrem gut ist auch beiläufig etwas zu erzählen (was halt bei dir ist) und zu warten, dass Frau sich selbst einläd.
Passiert häufiger als ihr denkt wenn sie intressiert ist... Ich habe zum  Beispiel oft von meinen Cocktailabenden und meiner riesen Bar erzählt.
Da fällt häufiger ein "ohh cool mixt du mir auch was?" Dann macht man etwas mit und schlägt zB. vor mit ihr zusammen einen Cocktail zu
kreieren der so schmeckt wie sie heisst....  Spielend... Wirkung ist aber da.

Ist eine Frau noch etwas unsicher trifft man sich in der Nähe.... geht 1h spazieren und dann eben zu sich heim. Fertig.
Geht sie dann nicht mit (kommt eig. nicht vor) hat sie vermutlich eh kein großes Interesse. Verschwendet nicht eure Zeit (siehe oben).


4. Mäßig intressierte Frauen zum Date überreden.

Lasst es. Habt lieber immer genug Erstkontakte um die Frauen zu daten die auch sichtlich wollen.
Die anderen wamrhalten/ besser weitergamen/ teilweise nexten. Keiner hat was davon nach Dates zu betteln. KEINER.

 

5 & 6 folgen noch...

 

 

bearbeitet von MrJack
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho

MMn ist ja schon das Wort "Date" der erste Fehler. Da schwingt zu viel Erwartung mit, als wäre es etwas Besonderes, dass zwei Menschen sich treffen. Daraus folgen dann auch so Dinge wie "Ich knutsche nicht beim 1. Date", "Das geht mir aber zu schnell", "Ich gehe nicht beim 1. Date zu jemandem mit nach Hause", "Ich vögel nicht beim 1. Date" etc.  

Ich sehe Punkt 1 von Ulbert auch als optimal an. 

Am 2.6.2016 um 19:57 schrieb ulbert:

1) Neue Perlen werden an Werktagen zeitlich und räumlich unkompliziert getroffen. Wenn man dabei gemeinsam was erledigen kann und sei es nur, dass ich eine weibliche Meinung zu einem Hemd, was ich kaufe, einhole, dann ist das besser, als mit einer Perle im Kaffeehaus auf einen doofen Kellner zu warten. Wenn man sich gemeinsam was anschaut oder durch die Stadt bummelt, dann gibts auch Möglichkeiten zum Eskalieren und man sollte sie auch nützen

Man ist einfach iwo und wenn sie will kann sie dazu stoßen. Ob das ein Spaziergang ist bei dem du deine Hemden aus der Wäscherei noch abholst oder das Barbecue mit Freunden, wo sie noch Leute mitbringen kann oder sonstwas ist. Wenn ich mir etwas längerfristiges vorstellen kann, hab ich auch gerne 1-2 Freunde bei den Treffen dabei. So ist sie schnell integriert, sieht direkt meine sozialen Qualitäten und es sind mehrere Leute dabei, die sich iwie lustig einbringen können. Mehr Unterhaltung. Zum Schluss wird isoliert und man freut sich endlich über ein bisschen Zweisamkeit. Alles unverkrampft und einfach im Flow. 

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich investiere NIE großartig in das erste Treffen. Wieso auch, 1.) kenn ich die Dame viel zu wenig, 2.) weiß ich gar nicht ob wir überhaupt harmonieren werden und 3.) hat sie sich das ja auch gar nicht "verdient", womit wir wieder bei dem Thema "aufs Podest stellen" wären.

Entweder man macht es wie Jack, indem man das 1. Date gleich in die Wohnung verlegt und sonst ist es einfach mal beschnuppern mit einem minimalen (finanziellen) Aufwand. Cocktail trinken oder spazieren gehen geht da völlig in Ordnung. Jetzt im Sommer gibt es ja so viele Outdoor-Locations, wo Kino gut möglich ist. KC beim 1. Date kann, muss aber nicht sein. Solang man sexuell auftritt, verbal wie non-verbal, weiß die Frau schon was Mann will.

Mein Plan für den Sommer ist folgender:

1. Date: Outdoor-Bar / Flussufer / Donau(insel)

2. Date: Park (Picknick) --> Pull versuchen

3. Date: direkt in der Wohnung. Muss nicht mal in der eigenen sein. Wenn sie sich ziert, dann ist sie entweder super schüchtern oder hat einfach kein Interesse. Für den Fall einer schüchternen / auf LTR gepolten Lady kann man erneut eine Outdoor-Location vorschlagen oder sie einfach mal beim Feiern mitnehmen und dann zu später Stunde den Pull einleiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der größte Datingfehler der Welt ist es nicht ausreichend zu eskalieren oder zu denken "das mache ich beim nächsten Mal".

Wer weiß ob es ein nächstes Mal gibt?

Sonst kann man nicht viel falsch machen. Entweder es passt oder nicht.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb fyun:

Sonst kann man nicht viel falsch machen. Entweder es passt oder nicht.

Ich hab zwar nicht so viel Dateerfahrung, wie wahrscheinlich die anderen hier, aber dem kann ich auch nur zustimmen.

Ich hab bis jetzt immer in den ersten paar Minuten nach dem kennenlernen gemerkt, obs passt oder nicht. Und dann ists auch egal, was man beim Date macht, oder wie lange es geht. Wenn man sich gut versteht und sich anziehend findet, ists doch egal ob man im Hochseilgarten ist oder mit dem Auto im Stau steht.

Und ich denke dieses passen setzt sich bei beiden Seiten aus symphatie und sexueller Anziehungskraft zusammen.

Bestätigt wird das dann nochmal, wenn sich recht schnell nach dem Date das Mädel zuerst meldet.

Meine bisherige Struktur:

1. Date - irgendwo getroffen, meist so eingerichtet, dass das Mädchen nicht viel investieren muss. Bin meist mit dem Auto zu ihr in die Nähe gefahren, oder hab sie wo abgeholt. Dauer meist ca 1-2h.

2. Date - "ich kann nach der Arbeit zu dir kommen, dann können wir noch bisschen zusammen chillen." Bei Nachfrage dann, wir können Film oder Youtube gucken, oder raus gehen spazieren. Und da hab ich dann immer angefangen richtig zu eskalieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.6.2016 um 13:02 schrieb DerAFC2.0:

Ich hab zwar nicht so viel Dateerfahrung, wie wahrscheinlich die anderen hier, aber dem kann ich auch nur zustimmen.

Ich hab bis jetzt immer in den ersten paar Minuten nach dem kennenlernen gemerkt, obs passt oder nicht. Und dann ists auch egal, was man beim Date macht, oder wie lange es geht. Wenn man sich gut versteht und sich anziehend findet, ists doch egal ob man im Hochseilgarten ist oder mit dem Auto im Stau steht.

Da widerspreche ich. Hatte schon öfter das Gefühl am Anfang des Dates "hmm fühl mich nicht so wohl", durch Gespräche und Kino habe ich mir dann selber quasi Comfort gegeben. Dadurch sind Dates sehr positiv verlaufen. Dass du denkst es ist einfach die "Chemie", ist ein wenig verblendet. So argumentieren Frauen auch: "Es war irgendwie toll, wir haben uns so gut verstanden und ich habe da so eine Nähe gespürt." - Ja klar, weil ich die Attraction-Phase schnell beendet und in Comfort gewechselt habe. Ein paar Rapport-Themen auf den Tisch, hier mal ne Berührung, sie dann zum Lachen gebracht, paar Locations abgeklappert ("wir haben so viel gemacht, kommt mir vor als ob wir uns schon lange kennen") und es läuft.

Gut, die No-Girls kannste und willste auch dann nicht überzeugen. Da sagt man dann nicht auf einer Wellenlänge. Aber die Maybe-Girls kannste mit gutem Game schon umstimmen, genauso dich selber. So zumindest meine bisherigen Erfahrungen :-)

 

bearbeitet von Dretch
  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FEHLER, DIE ICH BEGANGEN HABE 

>>> LOCATION

Denn es gibt nichts dümmeres, als sich beim ersten Date in einem Cafe oder in einer Bar zu treffen. Suchst du dir eine wenig frequentierte Kaschemme aus, ist da zwar wenig los, allerdings wirst du die ganze Zeit von den Bedienungen beobachtet, auch wenn sie nicht bis Zehn zählen können, stellen sie jedoch relativ schnell fest, dass DU ein Date hast. Kindisch-kichernder Weise ständig antraben und fragen, ob es noch etwas sein darf. Natürlich sind die Saftschuppsen nur neugierig und möchten herausfinden, in welcher Etappe du dich mit der Perle befindest.

Fieldtested : " Süß, habt ihr Zwei ein Date, passt aber schön zusammen "

Suchst du dir eine Bar aus, wo viel Betrieb ist, stellst du schnell fest, dass da ein HB8 sitzt, die dir besser gefällt, als dein Date HB5,5. Du musst dich jetzt so sehr darauf konzentrieren, dass du nicht ständig Blickkontakt mit 8 suchst, sondern gentleman-like nur Augen für 5,5 hast! Das fällt dir nach etwa 20 Minuten so schwer, dass dein Gegenüber es unweigerlich mitbekommt. Folge, dein Game wird so brüchig wie die Alpen. 

Fieldtested : " Möchtest du dich mit mir unterhalten oder mit HB8 "

Da hast du dann einiges zu tun, um wieder in die Comfort-Zone zu kommen!

Mein Fazit: Jede rollende Currywurstbude und drei Stehtische draußen sind besser! Ist jetzt zwar etwas überspitzt ausgedrückt, allerdings liegt dort die Wahrheit im Erfolg begraben.

Meine Vorposter haben schon ganz Recht, eine Location gut überlegt zu wählen und so idiotisch es auch klingen mag, ein Spaziergang bringt dich schneller an dein Ziel, als jedes Sitin unter Leuten.

 

Das Eigenheim, die eigene Wohnung, als erste Wahl für das Date zu fokussieren ist Müll

Denn, wenn du abends oder nachts, aus welchen Gründen auch immer, die Dame loswerden willst, musst du tief in die Trickkiste greifen,  wenn sie erstmal an dir und deinen vier Wänden gefallen gefunden hat, bleibt sie auch. Ich möchte darüber berichten, wie es ist, wenn du dich unwohl fühlen solltest und sie auf einmal nicht mehr attraktiv für dich ist - klar, dein Screening sollte dich erst gar nicht in diese Lage bringen, blabliblub, kann aber passieren!

Fieldtested : Sie hat mir die Bude vollgekotzt und dazu noch einen " Ich-bin-eigentlich-gar nicht-schlank-Body" getragen.

Ab da habe ich immer einen Bogen um meinen Unterschlupf gemacht. Sei kreativ und lade dich bei ihr, in ihre Wohnung ein! Wenn sie ON ist, braucht es dafür nicht viel! Banalitäten wie, "hab nicht aufgeräumt, lass dich net rein", oder etwas dreister " habe ne Boa Konstrikor Imperator Zuhause, die passte nicht mehr ins Terrarium, bewegt sich seit nem Jahr frei herum" , oder was auch immer...

Wenn sie die Nacht mit dir will, dann glaubt sie dir diesen Scheiss, oder nickt ihn einfach nur ab - ausserdem machst du dich dabei auch noch interessant. Jetzt hast du die Freiheit und die Wahl, über Nacht bei ihr zu bleiben, mit ihr zu frühstücken, noch mal zu vögeln bevor du gehst, oder noch nen Tag bei ihr bleibst, weil sie so gut blasen kann. Entwickelst du allerdings im Laufe der Nacht Fluchtgedanken, so kannst du dich einfach aus dem Staub machen - ja, ich weiß, das ist nicht nett, aber es geht um dich. Du läufst auch keine Gefahr, dass sie nach drei Stunden bei dir alarmklingelt!

Fieldtested : " Warum bist du nicht geblieben, hätte ich gewusst, wo du wohnst, wäre ich zu dir gekommen"

Edit : Ich bin kein Arschloch, verhalte mich stets respektvoll und zerstöre nicht den sensiblen Charakter einer Lady! Ich suche nur den bestmöglichen Weg für mich, um immer eine Option zu haben.

 

 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz vor Ende des Monats möchte ich doch noch was einwerfen.

Es wurde mir ja ein wenig widersprochen und gesagt. es sei wurst wo das Date stattfindet, hauptsache man verkackt es nicht.

 

Also wenn Attraction frisch da ist, ist eine zielgerichtete Vorgehensweise das richtige. Aber Attraction ist ja ein flüssiges Gut, das sich stets ändert.

Das erste Date daheim oder zum plaudern beim Cafe, genau richtig. Aber mehrere Dates (auch wenn es schon Sex gab) hintereinander, die ähnlich ereignisarm sind? Da geht es den Bach hinunter. Man kennt Dame noch nicht so gut, Attraction hat nur für ein Grundinteresse an einem Date ausgereicht.

Also dann sollte das Date schon etwas mehr bieten. also ereignisreicher und emotional spannend sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fallen noch ein paar Kleinigkeiten und Überlegungen ein. 

1a Onlinedating
Der größte Datingfehler den ich je gemacht habe, war über längere Zeit meine Zeit vor dem Rechner mit OG zu verbringen, um dann in einem quasi "Blinddate" mit einem Mädel zu hocken, das ich auf der Straße nie angesprochen hätte und mit dem ich mich überhaupt nicht verstehe. Versteht mich nicht falsch - ich hatte auch gute Dates über OG. Aber viel zu viele Schlechte und man verliert einfach den Spaß an Dates und Frauen, wenn man das übertreibt. 

1b Mädel vor dem Date nicht abklopfen
Daraus entsteht der zweite Datingfehler: Schnelle NCs, sei es im Club oder unterwegs. Wieder mit dem Ergebnis, dass man in Dates hockt und dort erst feststellt, dass die Chemie und der Vibe nicht passt. Man kann vorher die Chemie schon abklopfen. Solide NCs fahren. Dann muss man im Date nicht mehr besonders viel machen. Nur "nein" darf dann von ihr nicht mehr kommen. 

2 Interview / Smalltalk / Langweilige Dates
Ich hasse solche Dates. Manchmal beobachte ich sie am Nebentisch. Manchmal hat man auch ein Mädel, das einen immer wieder in solche Themen zieht. Oder man kommt einfach aus dem Vibe nicht raus. Warum auch immer. Einfach mit dem Mädel etwas machen, was einem selber total Spaß macht. Und darauf pokern, dass das Mädel die Emotionen spiegelt. Passt es dann nicht, hat man immer noch einen coolen Abend. 

3 Attraction durch Cleverness erzeugen
Ich versuche in Dates eigentlich eher auf Fun zu gehen. Mich wundert es dann aber immer, dass Männer wenn man schon um 0815 Themen nicht umher kommt, einfach nicht die Gelegenheit nutzen, sich über Aussagen mal zu differenzieren. Mädel bringen immer die selben Themen. Es gibt so viele coole Videos und Bücher, die wirklich Deep gehen. Man muss doch nur ein paar Aussagen verstehen und mal Konter geben. So dass dem Mädel der Mund offen steht um man gerade ihre kleine Logik auf den Kopf stellt. Wird viel zu selten genutzt. 

Und was mir noch zu Datingfehlern einfällt ist sich überhaupt über Dates relevant Gedanken abseits von ein paar Basics zu machen. Ich mag wirklich Strategie. Nachdenken, wo man was raus kitzeln könnte. 

Aber Frauen ins Bett bekommen ist so verdammt einfach. Ich muss nur ein paar ganz kleine Punkte beachten: 

A. Opener
1(!) Opener gut und routiniert rüberbringen. Danach Basic Kommunikationsskills. Einfach durch Reden. 

B. Optik
Optik optimieren und mit gutem Style beim Opening auftreten. 

C. Differenzierung
Was macht mich besser als die letzten 50 Männer, mit denen sie gesprochen hat. Ihr das indirekt stecken über ne DHV Story. Wenn ich ihr das vor dem NC nicht in den Kopf einpflanze, habe ich einfach Potential verloren. 

D. NC 
Nummer holen

Wer nur 6 Monate am Stück Ernährung im Griff hat und 30 Minuten am Tag in Approachen und 30 Minuten in Sport steckt ist nach 6 Monaten so gut, dass er sich eine solche Masse an Nummern holen kann, dass er in Dates nur noch "Ja" Mädels abgreifen muss. Da bekomme ich in Dates so viel Routine, dass ich genau weiss, was funktioniert und was nicht funktioniert und strahle die Selbstsicherheit aus. Das reicht vollkommen. Da muss man sich nur noch drauf konzentrieren, das Mädel auszuziehen und eben nix bringen, wo sie "nein" sagt. 

Es ist 1 Stunde am Tag. 180 Tage lang. 60 Minuten am Tag um das Thema dauerhaft zu lösen. Der durchschnittliche Fernsehkonsum in der Altersklasse 24-29 liegt bei 118 Minuten pro Tag. 

 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die häufigsten Fehler die Männer machen, aus meiner Sicht:

1. Unsicherheit und Passivität. Ich habe es schon oft erlebt dass Männer mir die komplette Dateplanung überlassen. "Wann hättest du so Zeit für mich?" "Wo treffen wir uns am besten? Soll ich in deine Stadt kommen?" "Was machen wir denn Schönes?" Nicht dass er alles bestimmen muss aber zumindest wissen was ER möchte und konkret etwas vorschlagen.

2. Erstes Date bei ihm einfädeln oder sich unbedingt zu mir einladen wollen. Für mich ein No-go.

3. Seine Datestrategie durchziehen anstatt sich auf mich einzuschwingen. Klingt esoterisch aber damit meine ich z.B. Männer die sich "Persistance" hinter die Ohren geschrieben haben und völlig unkalibriert eskalieren. Immer wieder. Das ist unangenehm und die trifft man nicht nochmal.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb PWillow:

Die häufigsten Fehler die Männer machen, aus meiner Sicht:

2. Erstes Date bei ihm einfädeln oder sich unbedingt zu mir einladen wollen. Für mich ein No-go.

 

 

klappt bei gutem Game aber zu 90% :)  Die Frauen muss  man nicht mal überreden.

Und ist meine unbedingte Empfehlung aus Erfahrung. -> weil extrem hohe Layquote bei Date 1 oder 2.

 

 

bearbeitet von MrJack
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.