Überlege, eine Vasektomie zu machen. Erfahrungen?

85 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Also der Workflow ist der, dass du dort einen Termin bekommst bei dem du in ein Becher wichsen darfst. Und frag bitte nicht ob dir jemand dabei hilft. Das hören die da fast jeden Tag wurde mir gesagt...nachdem ich es gefragt habe.

Nach 5 Tagen darfst du wieder hin und nochmal in einen Becher wichsen. Masturbation und Sex 3 Tage vor dem ersten Termin bis zum zweiten Termin strengstens untersagt. Danach wird dein Sperma bewertet und du bekommst auch ein paar andere Tests (wenn du das willst, kostet aber extra).

Aus den beiden Proben werden die Samenfäden rausgefiltert und auf mehrere Proben verteilt, die dann eingefroren und eingelagert werden.

Die Ganze Prozedur kostete mich wennn ich nicht irre damals einmalig knapp 300,00 € und die Aufbewahrung kostet knapp 30,00 € pro Monat. Ist nicht ganz billig, aber ich habe es dem Arzt versprochen und ganz ehrlich auch wenn ich eigentlich absolut keine Kinder will tut es gut zu wissen, dass es die Möglichkeit in 10 Jahren noch gäbe. Damit spart man sich das "endgültige" dieser Entscheidung.

Ich denke die Preise varieren leicht je nachdem wo man es macht, aber im Großen und Ganzen sind das wohl die Kosten die auf einen zukommen.

edit: ganz vergessen du  darfst natürlich nach einer gewissen Zeit noch mal in einen Becher wichsen, damit wird dann geprüft ob du wirklich offiziell Zeugungsunfähig bist. Hat Charon ja aber schon gesagt...

bearbeitet von fyun
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
11 hours ago, cdc said:

Darf ich eine Zusatzfrage stellen: Habt Ihr danach zugenommen? (Diese Urban Legend (?) höre ich immer wieder.)

Wir reden hier nicht über Kastration!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll
3 hours ago, fyun said:

Also der Workflow ist der, dass du dort einen Termin bekommst bei dem du in ein Becher wichsen darfst. Und frag bitte nicht ob dir jemand dabei hilft. Das hören die da fast jeden Tag wurde mir gesagt...nachdem ich es gefragt habe.

Nach 5 Tagen darfst du wieder hin und nochmal in einen Becher wichsen. Masturbation und Sex 3 Tage vor dem ersten Termin bis zum zweiten Termin strengstens untersagt. Danach wird dein Sperma bewertet und du bekommst auch ein paar andere Tests (wenn du das willst, kostet aber extra).

Aus den beiden Proben werden die Samenfäden rausgefiltert und auf mehrere Proben verteilt, die dann eingefroren und eingelagert werden.

Die Ganze Prozedur kostete mich wennn ich nicht irre damals einmalig knapp 300,00 € und die Aufbewahrung kostet knapp 30,00 € pro Monat. Ist nicht ganz billig, aber ich habe es dem Arzt versprochen und ganz ehrlich auch wenn ich eigentlich absolut keine Kinder will tut es gut zu wissen, dass es die Möglichkeit in 10 Jahren noch gäbe. Damit spart man sich das "endgültige" dieser Entscheidung.

Ich denke die Preise varieren leicht je nachdem wo man es macht, aber im Großen und Ganzen sind das wohl die Kosten die auf einen zukommen.

edit: ganz vergessen du  darfst natürlich nach einer gewissen Zeit noch mal in einen Becher wichsen, damit wird dann geprüft ob du wirklich offiziell Zeugungsunfähig bist. Hat Charon ja aber schon gesagt...

 

Wie ist das mit dem Sex? Ich meine du hast ja jetzt so gesehen das Privileg ohne Gummis zu ficken. Klar Geschlechtskrankheiten usw., aber wenn du permanent mit Gummis Sex hättest, dann wärst du diesen Schritt ja nie gegangen. Macht ja dann keinen Sinn. Wie ist es mit dem Finale? Weihst du deine Sex-Partnerin ein? Vor dem Akt oder kurz vorm Ende? Weil ich stelle mir das schon komisch vor, wenn sie z.B. sagt, dass sie nicht verhütet und du kommst in ihr. Meintest ja, du gehst damit nicht hausieren, was ja nachvollziehbar ist. Aber wie reagieren die Mädels drauf? Kann mir schon vorstellen, dass die ein oder andere große Augen macht. Was sagst du denen, wenn sie auf Gummis bestehen? Ist ja nicht so, dass der eine User unrecht hat, dass die Mädels da vollkommen locker reagieren anfangs. Kann mir gut vorstellen, dass der einen oder anderen die Augen rausfallen, wenn ein Typ Mitte 20 ihr sagt, er sei nicht mehr zeugungsfähig. Wie gehst du damit um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NIE würde ich das machen lassen :D

Wozu gibt's Kondome? Die Pille danach? Die Pille überhaupt? Die Spirale? Der Verhütungstanz? Bevor ich jemanden an meine Eier lasse, muss das erstmal alles versagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb KillEmAll:

 Kann mir gut vorstellen, dass der einen oder anderen die Augen rausfallen, wenn ein Typ Mitte 20 ihr sagt, er sei nicht mehr zeugungsfähig. Wie gehst du damit um?

 

Ich glaube sogar, eine Frau für eine monogame Beziehung zu finden wird damit fast unmöglich. Irgendwie wollen se ja alle doch Kinder. Immer schön auch wenn man eine kennenlernt und die sagt dann "Ne, Kinder? Ich will Reisen und Karriere machen" "Ach cool! Dann kann ich dir ja gleich sagen, dass ich geschnibbelt bin" "Wie was hä, warum?". Ich sag ja. Egal wie hart und Anti-Kids man sich gibt, viele Menschen brauchen trotzdem noch die Aussicht auf "wäre theoretisch möglich irgendwann bald". Ballert man da die Endgültigkeit seiner Fruchtbarkeit in den Raum wirds komisch..

Ist aber voll ok für mich. Habe der Monogamie sowieso abgeschworen. Ist nix für mich, klappt nicht für mich. Daher ergänzen sich mein Lebensstil und die Vasektomie ganz gut. Man wird weniger "gebunden" und muss sich weniger Sorgen machen wenn beim ballern das Kondom reißt oder sich je nach Dauer der Affäre mal irgendwann darauf verständigt Kondome wegzulassen.

Ich wichs generell aber eh lieber auf Körperteile...

Zitat

Dazu noch erstaunlich viele frauen die bei ons nicht auf gummi bestehen oder Bock auf raw haben. Man fällt mitunter vom Glauben ab. 

Zugegebenermaßenn schockt mich sowas auch immer wieder. Geile Klassiker sind auch "Hups, vergessen. Naja morgen dann 2." "Wie das wirkt bei Antibiotikum nicht?" "Ja, klar hab ich seit 2 Tagen Durchfall, wo ist das Problem?"

Im Suff das halbharte Teil einfach reingedrückt ist mir leider seit der Vasektomie auch schon paar mal passiert. Einfach weil man sich denkt die Chancen einer ernsten! STD sind gering und schwanger werden kann se eh nicht von mir. Komm heute mal einfach rein das Teil!

Ist sicherlich nicht richtig... Aber wenn man beschnippt ist macht man sich am nächsten Morgen zumindest nicht so krasse Selbstvorwürfe. Bei Thema STD bin ich Gott sei Dank auch null vorbelastet. Bei ungewollter Schwangerschaft schon.. Beides einfach Mist.

Aber bitte Jungs, glaubt mir einfach dass es auf der Welt kaum beschissenere Gefühle gibt als mit einer Alten die man kaum bis gar nicht kennt beim Frauenarzt zu sitzen und der verkündet die frohe Botschaft. Ich hab dem ohne Scheiß spontan auf seinen Schreibtisch gekotzt weil ich so geschockt war. Und die Botschaft an sich war bei weitem nicht das Schlimmste an dem ganzen Prozess...nie wieder!

bearbeitet von fyun
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Rudelfuchs:

Wenn man oft genug fickt reißen auch oft genug gummis bzw irgendwas anderes geht schief (besoffen raw rein gehalten als Klassiker) dass man n paar mal in der Notaufnahme saß und ne Pille danach besorgen musste bzw dann eben im finalen Schritt Abtreibt bzw Kinder bei rum kommen. 

Es ist erstaunlich wie wenig frauen tatsächlich zusätzlich zum gummi verhüten. Schätze das mitunter auf gerade mal die Hälfte. Wenn überhaupt. Pille ist out und der Rest empfunden zu teuer oder unsicher. 

Dazu noch erstaunlich viele frauen die bei ons nicht auf gummi bestehen oder Bock auf raw haben. Man fällt mitunter vom Glauben ab. 

Natürlich anal, schlucken in ihr kommen das ganze Programm bei nem unbekannten gerne mitnehmen. Man wäre kreuzdämlich zu glauben das würden die nur bei einem selbst machen weil man der obersteCher vorm Herrn ist. 

Kann fyun durchaus vollständig verstehen wenn er meint den scheiß mit einer Abtreibung kein zweites mal mitmachen zu wollen. 

Davon ab ist es gerade mit genügend Durchlauf absoluter Wahnsinn ohne gummi rein zu halten. Weil siehe oben. Nicht wenige Damen die von sich behaupten immer aufzupassen und ja so wert auf gummis zu legen schlucken ab was da so kommt und setzen sich dabei einem unwesentlich geringerem Risiko von stds aus. Und samt auch dich.  

Der ficker mit Hirn benutzt n gummi und hat den ganzen scheiß mit den fiesen Sachen schlicht nicht an der backe. Entspannt ungemein. 

 

Das mit der vasektomie wird dann wieder in festen Konstellationen interessant. Also mit ein oder zwei Partnerinnen die nicjt außerhalb rumvögeln. Dann können diese auf hormonelle Verhütung verzichten. Was ungemein entlastend für den Körper ist. Kein Stress beim ballern kein fummeln mit gummi. Alles super so komplett spontan überall rein gerne auch mit beiden zusammen im bett. 

Aber erst wenn sich alle durchgecheckt haben und sich vertrauen. Dann sind super Schweinereien möglich ohne es zu bereuen. Oder sich ne platte zu machen weil es den damen dauernd juckt. 

Wer ons ohne gummi vögelt hat n schaden. Ob mit Spermien im Ejakulat oder ohne. Ist so.

Und was hat das da oben noch mit unserem Thema Vasektomie zu tun ?!?  

Also mal zurück zum Thema:

Den chirurgischen, medizinischen Teil haben wir, denke ich, abgehakt. Aber was ist mit der Psyche ? 
Die wird da gerne mal bei vergessen. Den "Schnitt" zu machen ist das eine, mit ihm zu leben eine andere Sache.

Diese Fragen sollte ein jeder, der sich einer Vasektomie unterziehen will VORHER für sich klären.

Ein Mann, der nicht zeugen kann, ist das überhaupt ein "richtiger" Mann ?
Was ist das für ein Gefühl, selbst wenn man(n) wollte, nicht mehr (zeugen) zu können ?
Wie sieht eine Frau das wohl aus ihrer Sicht, wenn der Mann nicht mehr "kann" ?
Wie reagiert eine (Männer-) Gruppe auf so eine OP ?
Was passiert, wenn man(n) dann doch noch die HB10++ findet und dann plötzlich ein Kind will ?
Wie reagiert eine Frau auf eine Vasektomie, die aussagegemäß kein Kind mehr will ?
Was, wenn sie ihre Meinung plötzlich ändert und dann weg ist ? Kann man damit leben ?

Mal ehrlich, liebe vasektomierte Kollegen: Wer von Euch denkt ab und zu einen kurzen Moment daran, wie es wäre, wieder ein eigenes Baby im Arm zu halten ??

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal was ganz anderes dazu:

Also ich hab drei Kumpels, die das haben machen lassen.

Einer ist Mega Happy und komplett Stressfrei damit. Er ist so ein Sommer Kind.

Die anderen beiden fahren Motorrad (daher kenn ich auch alle drei) und haben beide das Problem, dass sie seitdem sie das haben machen lassen, ab und zu untenrum Erkältung haben. ich komm grad nen auf den Namen... das was Frauen immer ham, wenn sie sich mit der Schnecke ins Kalte setzen...

Jedenfalls meinte irgendwann der Doc, dass es gut sein kann, dass das Narbengewebe vom Eingriff die Kälte besser leitet und es daher kommt. Narbe an kaltem Tank im herbst/winter und man is dabei...

Also heißt es danach ggf wärmer einpacken.


Ansonsten sind alle mega happy und man merkt auch nix negatives, was die Damenwelt so angeht. Sind beide noch stark am rumhuren und eher Sportlich als Fett...

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du meinst eine Blaseninfektion ? 

Halte ich persönlich für unwahrscheinlich. Der Einschnitt ist halbkreisförmig (ca. 1 cm Durchmesser) und ist demzufolge ca. 1,5 cm lang. Ich denke nicht, dass die Narbenfläche ausreicht, eine Unterkühlung zu verursachen, von der Man(n) eine Blaseninfektion kriegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 53 Minuten schrieb charons:

Ein Mann, der nicht zeugen kann, ist das überhaupt ein "richtiger" Mann ?  In Herbert Grönemeyers "Männer", kommt kein "Männer können zeugen". Also ja. 
Was ist das für ein Gefühl, selbst wenn man(n) wollte, nicht mehr (zeugen) zu können ? Sperma wird eingefroren. Und es gibt noch Refertilisierung. 
Wie sieht eine Frau das wohl aus ihrer Sicht, wenn der Mann nicht mehr "kann" ? Steht doch nicht auf der Stirn.
Wie reagiert eine (Männer-) Gruppe auf so eine OP ? Wie immer halt. Mit Bier. 
Was passiert, wenn man(n) dann doch noch die HB10++ findet und dann plötzlich ein Kind will ? Samenbank oder Refertilisierung.
Wie reagiert eine Frau auf eine Vasektomie, die aussagegemäß kein Kind mehr will ? sie setzt die Pille ab? 
Was, wenn sie ihre Meinung plötzlich ändert und dann weg ist ? Kann man damit leben ? Wenn Frau weg will, muss man immer damit leben. 

Mal ehrlich, liebe vasektomierte Kollegen: Wer von Euch denkt ab und zu einen kurzen Moment daran, wie es wäre, wieder ein eigenes Baby im Arm zu halten ?? 

Vasektomie und Baby schließt sich ja nicht aus. Mann hat nur die Kontrolle ob und wann Frau von einem schwanger wird. Und dafür bedarf es vorher einem intensiven Gespräch in dem abgewogen wird. Und es passiert nicht durch die weibliche denke "wir sind schon zwei Jahre zusammen, er wird sich schon freuen". 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fühle mich nicht weniger als Mann nur weil ich nicht mehr zeugen kann. Warum auch? Mann sein heißt in meiner Welt nicht Kinder zeugen. Ansichtssache...

Ein eigenes Baby im Arm zu halten ist bestimmt ein super toller Moment im Leben. Bis zu dem Punkt wo es einen dann aufs t Shirt kotzt und Unsummen von Geld kostet, die eigene Freiheit einschränkt. Natürlich gibt es auch positive Aspekte an Kindern. Aber für mich überwiegen die negativen und sollte sich meine Meinung ändern, dann geht's ab zur Samenbank. Was ich denke ich mache, sollte ich mit 40 immer noch nicht den Wunsch verspüren dass ich mein sperma zur Verfügung stellen werde für Paare die unbedingt Kinder wollen. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Naja gibt halt schon Vorteile bei der Geschichte.

Die Spermienqualität wird über Jahrzehnte hinweg gewährleistet und man weiss mit Sicherheit dass es sein eigenes Kind ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es  sei denn es klappt dann nicht  und das Bofrostsperma geht zur Neige. Wobei hier sind ja eher Menschen  zu finden, die Probleme  mit zwischenmenschlichen  Beziehungen  haben.  Von daher ist in dem Fall ne Vasektomie doch ganz gut.  Wobei  das  schon  nen krasser Schritt  ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Peterpan81:

Wobei hier sind ja eher Menschen  zu finden, die Probleme  mit zwischenmenschlichen  Beziehungen  haben.  Von daher ist in dem Fall ne Vasektomie doch ganz gut. 

Eben. Deswegen finde ich es ja auch ganz toll und voll prima, dass sich Leute, die NIEMALS Probleme (mit zwischenmenschlichen Beziehungen) haben, so richtig doll und voll oft fortpflanzen. :-)

bearbeitet von NoMoreFear

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb NoMoreFear:

Eben. Deswegen finde ich es ja auch ganz toll und voll prima, dass sich Leute, die NIEMALS Probleme (mit zwischenmenschlichen Beziehungen) haben, so richtig doll und voll oft fortpflanzen. :-)

Es geht nicht um normale Probleme.  Hier im Forum ists ja sehr speziell.  Da wird alles analysiert  und  am Ende bekommt  man es doch  nicht  gebacken.  Im Pu Forum wird man keine  Leute  finden, bei denen es läuft. Wozu sollen die im Forum schreiben?  

 

Da ist es doch lustig  wenn Moderatorin Individualchaotin jedem ne offene Beziehung  empfiehlt, weil man dann ja nicht  mehr  verletzt werden  kann. Man bindet sich  gar  nicht  erst, baut kein Vertrauen  auf,  dann kann man auch  nicht  enttäuscht  werden. Und so jemand  wird hier Moderator. Das sagt doch schon  viel aus :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.7.2016 um 20:48 schrieb Peterpan81:

Da ist es doch lustig  wenn Moderatorin Individualchaotin jedem ne offene Beziehung  empfiehlt, weil man dann ja nicht  mehr  verletzt werden  kann. Man bindet sich  gar  nicht  erst, baut kein Vertrauen  auf,  dann kann man auch  nicht  enttäuscht  werden. Und so jemand  wird hier Moderator. Das sagt doch schon  viel aus :) 

Und was genau hat das jetzt mit der Vasektomie zu tun?

 

Ich hab´s machen lassen und kann nur sagen:

a) es fickt sich freier, weil man(n) sich nicht über Unfälle den Kopf zerbrechen muss

b) Freundin muss keine Hormone (Pille) mehr schlucken, die ja auch ne ziemliche Wirkung haben

 

Nebenwirkungen hab ich ab und zu mal am rechten Ei - unangenehmes Gefühl von innen raus, aber nicht weiter tragisch. Liegt vielleicht am angestauten Samen, keine Ahnung.

Ansonsten Gefühl beim kommen ist gleich, wobei mir die Ladung etwas "dünner" vor kommt - ist vielleicht aber nur subjektiv...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.7.2016 um 12:42 schrieb fyun:

Natürlich gibt es auch positive Aspekte an Kindern. Aber für mich überwiegen die negativen und sollte sich meine Meinung ändern, dann geht's ab zur Samenbank. Was ich denke ich mache, sollte ich mit 40 immer noch nicht den Wunsch verspüren dass ich mein sperma zur Verfügung stellen werde für Paare die unbedingt Kinder wollen. 

Laß diese Überlegung fallen! Dringend, wenn Du den Grund Deiner Vasektomie nicht konterkarieren willst.

Spermaspenden ist seit der letzten BGH-Entscheidung 2015 zum Abstammungrecht und unter den Gegebenheiten des deutschen Unterhaltsrechtes sowas von 20. Jahrhundert.

Lies mal und dann überdenke nochmal, ob Du Dein Sperma gegen das Risiko von sechsstelligen Unterhaltsbeträgen (pro Spende), die Du zahlen müßtest, spenden würdest.

http://www.welt.de/wirtschaft/article136927574/Muessen-Samenspender-ihren-Kindern-Unterhalt-zahlen.html

http://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez---stadt/unterhalts-prozess-in-berlin-lesben-paerchen-verklagt-samenspender-4394982

http://www.spenderkinder.de/infos/dierechtlichesituation/#frage21

Fazit: Unter deutschem Unterhaltsrecht ist Samenspende - egal ob gegen Geld oder kostenlos - russisches Roulette mit der Drohung auf lebenslängliche Kontopfändung.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil hier immer von Sperma-Einfrieren die Rede ist: Es werden auch nach einer Vasektomie noch genug Spermien produziert für eine künstliche Befruchtung. Die Entnahme ist dann halt eine wenig unangenehmer als die 'traditionelle' Methode, aber das Einfrieren ist überflüssig. Und ja, mann kann es rückgängig machen, die Erfolgschance fällt allerdings, je mehr Zeit vergeht. Und noch eine IMHO wichtige Statistik: Ein nicht unerheblicher Teil lässt die Vasektomie wieder rückgängig machen (1/3? 1/4?  irgendwas in der Art)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das vor drei Jahren machen lassen und bin sehr zufrieden damit. Ich bin aber auch über das Alter für Kinder hinaus. Schmerzen waren nur gering. Meine LTR ist seither auch viel gelassener.

 

bearbeitet von Holgermichel
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War heute grad bei meinem Arzt, und hab das mal besprochen.

Hab die Idee schon seit Jahren und bin nun Mitte dreissig. Ab einem gewissen Zeitpunkt kann man ja wohl wissen, dass das nichts mehr werden soll.

 

Momentan stellt sich bei mir die Frage, ob und wie ich das meiner Freundin verklickern würde. Sie weiss zwar von der Idee, aber findet sie - wär hätte das gedacht - überhaupt nicht toll. Natürlich wollte sie erst keine Kinder und nun plötzlich mit mir doch. Da stellen sich schon Fragen.

Eine Ex-FB von mir hat mal auf die Idee angesprochen gesagt, dass sie nicht mehr mit mir schlafen würde, wenn sie davon wüsste. Da hab ich mich schon bischen objektiviert gefühlt ;)

 

Die interessante Frage ist ja: Sag ichs meiner/meinen Liebsten? Und wenn ja, wann? Ich tendiere momentan dazu - falls ich vasektomiert wäre - dies nicht weiter zu erzählen. Aber sobald Verhütungsmittel besprochen werden, dürfte dies ja zur Sprache kommen.


Zur Frage, ob man die Naht sieht: Google sagt nein, nur ein/e Gerichtsmedizinerin würde das checken.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Die Narbe ist ein minimal kleines Loch. Wenn sie Ahnung hätte könnte sie die Knoten fühlen. Aber unwahrscheinlich. Ich hab es mit 32 machen lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@squirt

Natürlich sagst du es ihr, alles andere ist assig. Sie anlügen, damit sie bei dir bleibt, geht einfach nicht. .Es ist dein Körper und deine Entscheidung, nicht ihre. Aber es ist ihre Leben und dann ihre Entscheidung, ob sie mit einem Mann zusammenbleibt, der keine Kinder bekommen wird.
 

Wäre umgekehrt auch assig, wenn eine Frau ihre Unfruchtbarkeit vorenthält, und der Mann bleibt bei ihr in dem Glauben, mit ihrspäter ne Familie zu gründen.

bearbeitet von jon29
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@jon29 Ja, klar, bei der jetzigen Freundin scheint mir der Fall klar zu sein.

Aber wenn ich wen neues kennen lernen würde, werd ich das der sicher nicht gleich zu Beginn auf die Nase binden.

 

Ausserdem: Ich laber ja keine mit meinem nicht vorhandenen Kinderwunsch voll. Ich drück klar und deutlich aus, dass ich keine will.

Da muss dann noch nicht jede gleich wissen, dass es tatsächlich nie mehr gehen wird. Von daher stellt sich die Frage nach dem Zeitpunkt durchaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so unerwachsen und passt total ins pick up forum. Bloß lebenslänglich auf Hase machen und "frei" sein. Man wird dann nie in den Genuss der Ehe und der Familie kommen. Klar jammern Leute und bleiben wo sie sind. Das ist eine Welt in die wir keinen Einblick haben, weil wir kinderlos sind. Welche Frau will einen Zeugungsunfähigen Mann? Ihr seid zum zeugen und Verantwortung übernehmen auf die Welt gekommen. Das ist entmännlichung vom feinsten um nur ja sein Leben lang wie ein Teenie durch die Welt zu vögeln. Irgendwann seit ihr 40 und hässlich. Und dann 50 und noch hässlicher. Und daraufhin seit ihr 60 und keiner besucht euch. Und nein. Nicht jeder mit kindern wird nicht besucht. Viele haben ein enges Verhältnis zu ihren Eltern.  Euch wird jede Frau verlassen die das mitbekommt und zu einem zeugungsfähigen Zucht üblen rennen während ihr wie ein Ochse auf der Weide eure Freiheit wiederkäuen könnt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Lion85:

Das ist so unerwachsen und passt total ins pick up forum. Bloß lebenslänglich auf Hase machen und "frei" sein. Man wird dann nie in den Genuss der Ehe und der Familie kommen. Klar jammern Leute und bleiben wo sie sind. Das ist eine Welt in die wir keinen Einblick haben, weil wir kinderlos sind. Welche Frau will einen Zeugungsunfähigen Mann? Ihr seid zum zeugen und Verantwortung übernehmen auf die Welt gekommen. Das ist entmännlichung vom feinsten um nur ja sein Leben lang wie ein Teenie durch die Welt zu vögeln. Irgendwann seit ihr 40 und hässlich. Und dann 50 und noch hässlicher. Und daraufhin seit ihr 60 und keiner besucht euch. Und nein. Nicht jeder mit kindern wird nicht besucht. Viele haben ein enges Verhältnis zu ihren Eltern.  Euch wird jede Frau verlassen die das mitbekommt und zu einem zeugungsfähigen Zucht üblen rennen während ihr wie ein Ochse auf der Weide eure Freiheit wiederkäuen könnt.

Warum genau stört es dich, wenn andere Menschen entscheiden, sich nicht zu vermehren?
Also - ist doch für dich super, wenn du die eh blöd findest, wenn die dann keine Kinder in die Welt setzen.

Man kann übrigens auch eine sehr lange, glückliche Ehe führen, ohne jemals Kinder zu bekommen. Gibt nämlich auch Frauen, die keine Kinder wollen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.