Neuer Lebensabschnitt meiner Freundin, Umzug - was macht das mit uns?

41 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter: 22
Ihr Alter: 20
Dauer der Beziehung: gut 2 Jahre
Art der Beziehung: monogam (mit Phasen als offene Beziehung)

Hey Leute,

dieses Forum hat mir schon einige Male geholfen, meinen Kopf wieder grade zu rücken – vielleicht klappts ja auch diesmal. Danke schonmal an alle, die sich Zeit nehmen, meine kleinen Probleme durchzulesen.

Hintergrundgeschichte: Ich (22) bin seit zwei Jahren mit meiner Freundin (20) zusammen. Das Ganze hat sich recht schnell aus einer Freundschaft Plus entwickelt und war das erste Jahr lang eine  Fernbeziehung (monogam) innerhalb Deutschlands, aber auch mit Phasen, in denen wir einige Wochen am Stück zusammen sein konnten. Danach ein halbes Jahr Trennung (wg. Auslandsaufenthalten), für das wir uns auf eine offene Beziehung geeignet haben. Diese Zeit war nicht ganz einfach, aber wir haben es eigentlich erstaunlich gut überstanden. Das mit der offenen Beziehung wurde von mir ein bisschen genutzt, von ihr eigentlich gar nicht (sie hatte aber auch weniger Gelegenheiten als ich). Danach Kontrastprogramm: für fast ein halbes Jahr zusammengewohnt, und das erfolgreich – fast kein Streit, viel Sex und wir sind uns trotz der gemeinsamen Wohnung echt nie gegenseitig auf die Nerven gegangen. Da dachte ich schon des öfteren: Das ist deine Traumfrau, die willst du behalten, du vertraust ihr wie keinem anderen Menschen.

Und jetzt ist es seit knapp zwei Monaten wieder eine neue Situation – sie hat angefangen, in Berlin zu studieren, während ich mein Studium im Süden Deutschlands zu Ende bringen werde. Wir sehen uns im Schnitt immerhin noch alle 2 Wochenenden. Aber irgendwie... habe ich das Gefühl, dass es seitdem langsam bergab geht. Ich habe Angst, dass sie sich gerade sehr verändert und wir uns auseinanderleben. Sie hat sehr viel Unizeug zu tun, geht aber auch ständig weg, ist oft sturzbetrunken und hat nen großen neuen Freundeskreis, den ich so gut wie gar nicht kenne. Wir schreiben/reden manchmal tagelang recht wenig für unsere Verhältnisse (was aber auch an mir liegt). Ich vermisse sie deutlich weniger als in der letzten Fernbeziehungsphase und könnte jetzt nicht ehrlich sagen, dass ich mich freue, dass sie am Wochenende kommt.

Womit das vielleicht auch zusammenhängt:

Vor der „Trennung“ hatten wir einige Male drüber geredet, ob wir die Beziehung wieder öffnen wollen. Ich hab mich ein bisschen vor einer klaren Aussage gedrückt, weil ich ehrlich gesagt nicht wusste was ich wollte. 1, 2 Wochen nach der „Trennung“ erzählt sie mir, dass sie mit einem anderen rumgemacht hat. Da hab ich dann gemerkt, dass ich das nicht so cool fand, auch weils so krass schnell ging.. Und dass ich für mich selbst keine offene Beziehung brauche, weil ich mit Uni viel zu tun habe im Moment, wenig feiern gehe und meine Freundin ja eh alle zwei Wochen sehe. Wir haben dann offen drüber geredet und sie meinte, es wäre ihr eigentlich nicht wichtig und wir könnten die Beziehung gerne auch ganz geschlossen lassen. Deal.

2-3 Wochen später, sie ist feiern in Berlin, krieg ich ne Nachricht „Also rummachen wär nicht so cool stimmts?“

Hat mich ziemlich irritiert, hab wieder angefangen hin- und her zudenken. Mit ihr telefoniert, sie versichert mir glaubhaft dass das nur ein einziger doofer Gedanke war weil sie irgendwie mit ner Freundin drüber geredet hat und der Typ wär eh nicht s für sie gewesen und sie war betrunken und bla. Ok ich glaub ihr, alles wieder gut.

Letzte Woche, wieder mitten in der Nacht von irgendeiner Feier, bei der sie sehr betrunken war: „Ich hab Angst, dass ich mich unbewusst an wen ranmache“ Ich antworte: „Die wissen nicht, dass du nen Freund hast?“ Sie: „Vielleicht will ich ja nicht, dass sie's wissen..“

Zuerst war ich ziemlich angepisst, hab was geantwortet wie „Tu was du nicht lassen kannst, aber lass mich in Ruhe damit“. Am nächsten Tag haben wir dann nochmal ausführlich drüber geredet (sie konnte sich angeblich gar nicht mehr dran erinnern, das geschrieben zu haben, passiert ist nichts). Ich wieder verständnisvoll und gelassen– dadurch konnte sie zugeben, dass es wohl doch „einen Teil in ihr“ gibt, der sich schon mal was Lockeres wünschen würde – aus Neugierde, Angst was zu verpassen, wegen der neuen krassen Situation als Ersti mit den ganzen Feiern und den ganzen Leuten, die im Gegensatz zu ihr alle Stories von zwanglosen Geschichten zu erzählen haben. Hauptgrund schien ihr Wunsch nach „Bestätigung“ zu sein. (Das alles durchsetzt von „Eigentlich will ich das doch nicht“, „Ich komm mir so doof vor“, „Ich will nicht dass das so ein großes Thema zwischen uns beiden ist“ etc.)

Ich hab ihr dann gesagt, dass das mit der „Bestätigung“ meiner Meinung nach kein guter Beweggrund ist, weil man sein Selbstbewusstsein von nichts äußerem wie der Meinung anderer abhängig machen sollte. (Während Spaß oder Abenteuerlust Gründe wären, die ich nachvollziehen kann) Konnte sie anscheinend nachvollziehen. Hab ihr dann geraten, sie soll nochmal drüber nachdenken, wie wichtig ihr was Lockeres wirklich wäre, wenn sie das mit der Bestätigung rausnimmt – und hab ihr praktisch wieder ne offene Beziehung angeboten, solange sie mir keine Live-Berichterstattung mehr per WhatsApp liefert.

Mein Gedanke dabei: Es ist ein neuer Lebensabschnitt für sie, sie ist jung, will neue Erfahrungen machen, alles irgendwie nachvollziehbar. Ich will sie nicht bremsen, nur weil mein eigenes Ego anscheinend Probleme damit hat - damit werde ich schon fertig.

In dem Moment war ich fast schon stolz auf mich, so cool reagiert zu haben. Aber inzwischen mache ich mir doch Gedanken, ob ich da nicht gerade Mist baue, indem ich das Ganze zu kopflastig angehe und meine eigenen Wünsche hintenanstelle. Wenn ich ehrlich bin: Mit dem Gedanken, dass sie mit nem anderen rummacht, komme ich je nach Stimmung einigermaßen gut bis eher schlecht klar und mit dem Gedanken, dass sie mit nem anderen ins Bett steigt schlecht bis gar nicht. Ich weiß nicht ob es Eifersucht ist (ich bin mir eigentlich sehr sicher dass sie so schnell mit niemandem so guten Sex haben wird wie mit mir – nach 2 Jahren kennt man sich eben doch schon sehr gut), aber ich finde den Gedanken einfach abstoßend.

Das alles ist ja noch nicht passiert und ich weiß immer noch nicht, ob sie das wirklich wollen würde. Aber allein dieses betrunkene Rumgeflirte, das sie anscheinend betreibt, finde ich irgendwie auch schon ziemlich unattraktiv.

Wäre es nicht besser, ihr ne klare Ansage zu machen, anstatt die ganze Zeit hin- und her zu analysieren..?

Würde mich sehr über ein paar Gedanken von Außenstehenden freuen!

Viele Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie eiert rum, du eierst rum. Sie shit-tested dich nachdem ihr wieder "zusammegekommen" seid und fährt ne Doppelmoral.

Sie is 20...

 

Zitat

Mein Gedanke dabei: Es ist ein neuer Lebensabschnitt für sie, sie ist jung, will neue Erfahrungen machen, alles irgendwie nachvollziehbar. Ich will sie nicht bremsen, nur weil mein eigenes Ego anscheinend Probleme damit hat - damit werde ich schon fertig.

Das hast du richtig erkannt.
Alleine ihre Shit-Tests zeigen, das sie sehr unsicher ist. 
Was du eben machen kannst ist:

A) Abschießen und Abschließen
B) Ihre Regeln auch für dich geltend machen lassen.. und abschließen...

Taugt egtl nur noch als FB.

Klar, Ansagen kannst du auch machen. Nur bezweifel ich irgendwie, das es hier was bringt.
Ihre Tests sind übrigens Frame-Tests wegen deiner Wischi-Waschi-"Ansagen".
Entscheide dich also vorher was du willst, spreche es aus und dann stehe dazu.

 

Zitat

Das alles ist ja noch nicht passiert und ich weiß immer noch nicht, ob sie das wirklich wollen würde. Aber allein dieses betrunkene Rumgeflirte, das sie anscheinend betreibt, finde ich irgendwie auch schon ziemlich unattraktiv.

Ihr das mal so gesagt und anschließend fein mit Nadine dinieren gewesen?

 

Letzten Endes hast du dich ja schon entschieden. Dir fehlt nur noch Mut für Option A). 
Bzw die Alternativen..

bearbeitet von Noodle
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte ich sie so schnell aufgeben? Nur wegen ein paar Shit-Tests und beidseitiger Unsicherheit? Es waren zwei sehr glückliche Jahre und sie hat mich nicht betrogen..

 

vor 37 Minuten schrieb Noodle:

Klar, Ansagen kannst du auch machen. Nur bezweifel ich irgendwie, das es hier was bringt.
Ihre Tests sind übrigens Frame-Tests wegen deiner Wischi-Waschi-"Ansagen".
Entscheide dich also vorher was du willst, spreche es aus und dann stehe dazu.

 

Da hast du vielleicht Recht.. Sie hat sogar was erwähnt von wegen "bei meiner Freundin X ist das alles viel einfacher, ihr Freund hat nämlich gesagt er würde sofort Schluss machen, deswegen macht die sich gar nicht erst Gedanken deswegen"
Ich dachte bisher, das wäre viel zu hart, würde mir ein geringes Selbstbewusstsein attestieren, sie einschränken und am Ende würde es sie doch beschäftigen, nur eben ohne mit mir drüber zu reden. Wir hatten uns ja eigentlich auch schon auf Monogamie geeinigt. Aber das war wohl nicht klar genug, vielleicht ist sowas "Lass den Scheiß oder es ist Schluss" genau das was sie braucht..?

bearbeitet von ThereWeGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb ThereWeGo:

Warum sollte ich sie so schnell aufgeben? Nur wegen ein paar Shit-Tests und beidseitiger Unsicherheit? Es waren zwei sehr glückliche Jahre und sie hat mich nicht betrogen..

Shittests? Nope. Sofern sie dich echt noch nicht betrogen hat, wird es nicht mehr lange dauern bis sie es wirklich tut. Sorry TE, aber du wirst hier von ihr gerade zu einem Cuck degradiert. 

Zitat

Also rummachen wär nicht so cool stimmts?„Ich hab Angst, dass ich mich unbewusst an wen ranmache“ Ich antworte: „Die wissen nicht, dass du nen Freund hast?“ Sie: „Vielleicht will ich ja nicht, dass sie's wissen..“dadurch konnte sie zugeben, dass es wohl doch „einen Teil in ihr“ gibt, der sich schon mal was Lockeres wünschen würde – aus Neugierde, Angst was zu verpassen, wegen der neuen krassen Situation als Ersti mit den ganzen Feiern und den ganzen Leuten, die im Gegensatz zu ihr alle Stories von zwanglosen Geschichten zu erzählen haben

Was willst du noch hören oder lesen? Das sind keine Shittests, das sind nur Beweise, dass sie dich nicht mehr liebt. Welche Frau oder Freundin würde ihre harmonische Beziehung mit solchen Aussagen und Texten riskieren? Keine einzige. 

Und für ne Ansage bist du gerade in der schwächsten Position. Im Gegensatz zu dir hat sie neue Freunde, ein neues Umfeld, ein neues Leben und neue potentielle Liebhaber während du in deiner alten Studistadt bist und dir den Kopf mit Gedanken zerhämmerst. 

Ich würde dir gerne was Positiveres schreiben, aber dann müsste ich dich anlügen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Idioteque
vor 5 Stunden schrieb ThereWeGo:

Letzte Woche, wieder mitten in der Nacht von irgendeiner Feier, bei der sie sehr betrunken war: „Ich hab Angst, dass ich mich unbewusst an wen ranmache“ Ich antworte: „Die wissen nicht, dass du nen Freund hast?“ Sie: „Vielleicht will ich ja nicht, dass sie's wissen..“

Sowas dreistes habe ich schon lange hier nicht mehr gelesen. Vögel ne andere und schick deiner "Freundin" ein Selfie von dir und der Frau im Bett. Anschließend blockierst du sie auf allen Kanälen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Idioteque:

Sowas dreistes habe ich schon lange hier nicht mehr gelesen. Vögel ne andere und schick deiner "Freundin" ein Selfie von dir und der Frau im Bett. Anschließend blockierst du sie auf allen Kanälen.

Ihr Verhalten find ich auch dreist. Würd aber nicht gleich soweit gehen. Aber von ner monogamen Beziehung kann sich der TE schon mal verabschieden. Und als ersten Schritt würd ich sie zum bloßen FB degradieren ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Idioteque:

Sowas dreistes habe ich schon lange hier nicht mehr gelesen. Vögel ne andere und schick deiner "Freundin" ein Selfie von dir und der Frau im Bett. Anschließend blockierst du sie auf allen Kanälen.

Du krasser Alpha hahaha...

 

vor 15 Stunden schrieb ThereWeGo:

Da hast du vielleicht Recht.. Sie hat sogar was erwähnt von wegen "bei meiner Freundin X ist das alles viel einfacher, ihr Freund hat nämlich gesagt er würde sofort Schluss machen, deswegen macht die sich gar nicht erst Gedanken deswegen"

Ich dachte bisher, das wäre viel zu hart, würde mir ein geringes Selbstbewusstsein attestieren, sie einschränken und am Ende würde es sie doch beschäftigen, nur eben ohne mit mir drüber zu reden. Wir hatten uns ja eigentlich auch schon auf Monogamie geeinigt. Aber das war wohl nicht klar genug, vielleicht ist sowas "Lass den Scheiß oder es ist Schluss" genau das was sie braucht..?

Ja. Keine Ahnung wieso, aber man bekommt hier im Forum das Gefühl als müsse man seiner Freundin größtmöglichen Freiraum geben, da man ja sonst andere Kerle als "Konkurrenz" sieht und das dein "niedriges Selbstbewusstsein" demonstriert. Weit gefehlt.

Die Mädels die ich bisher kennengelernt habe fanden es immer fucking sexy wenn ich ihnen gesagt habe wolang der Hase hoppelt. Wenn ich gesagt und gezeigt habe, dass sie "meins" sind. Natürlich besitze ich sie nicht, aber ich tat so. Natürlich hab ich ihr nichts verboten, aber kommuniziert welche Konsequenzen es hat, wenn sie die Grenzen überschreitet. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt niemals akzeptieren dass meine Freundin mit wem anderes rummacht geschweigedenn bumst. In gesunder Eifersucht sehe ich nichts falsches.

Und nun kommen wir zum entscheidenden Punkt: Wenn dein Mädel meint sie könne dir auf der Nase rumtanzen, dann ist es wahrscheinlich dass du 0 Frame hast und needy bist. Sie und ich wissen dass wenn sie derartige Scheiße baut, die Beziehung vorbei ist und ich mir ne andere suche. Das scheint dein Mädel nicht zu wissen und deine Attraction ist schon gen Nullpunkt.

Was du mMn nun schlecht machen kannst ist, ihr einfach ne Ansage machen wie von dir vorgeschlagen. Sie wird dich daraufhin testen, vermutlich so hart, dass du sie verlassen musst. Sie testet dich, weil du inkongruent bist und dein Attractionlevel niedrig ist. Sie glaubt nicht dass du die nächste heiße Schnitte direkt klarmachen kannst:

vor 15 Stunden schrieb ThereWeGo:

Und dass ich für mich selbst keine offene Beziehung brauche, weil ich mit Uni viel zu tun habe im Moment, wenig feiern gehe und meine Freundin ja eh alle zwei Wochen sehe.

In anderen Worten: "An mir sind gerade eh keine Weiber interessiert. Aber wenn du möchtest, kannst du gerne andere bumsen. Lass dich richtig schön hart ficken in der Zwischenzeit. Ich brauch das nicht, reicht mir ja wenn ich dich alle zwei Wochen sehe <3"

Ganz ehrlich, ich kann deiner Freundin nur schlecht einen Vorwurf machen. Die weiß gar nicht was abgeht, mal fest, mal offen, diesdas. Im Grunde kommuniziert sie ganz klar was sie will und zwar Führung von dir. Du schleichst dich da aber immer drumherum weil du es ihr und dem Forum irgendwie recht machen möchtest. Schöne Scheiße!

 

Du benötigst ihren Respekt. Du benötigst Frame. Du benötigst Attraction.

Lerne attraktive Frauen kennen. Tus für dich, binds ihr nicht auf die Nase.
Zeig ihr wenn dich ihr Verhalten stört. Sie schickt dir so ne behinderte Nachricht? - Schön, Freeze bis die Hölle zufriert.
Monogame Beziehung aber sie betrügt dich? Sie knutscht mit anderen? - Trennung.

 

Viel Glück!
 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorallem.. lerne Frauen kennen die selbstn guten Satz and Glaubenswerten haben... Dann muss man keine "Grenzen" ziehen, oder ihr zeigen wo der Hase lang hoppelt.

Ab und an mal  (sexy) zeigen, dass sie zu einem gehört ist eben was anderes, als permanent den Aufpasser-Macker spielen und fürchten zu müssen, dass wenn es mal shice -wie im TE´s Fall- läuft, sie, das arme arme Ding, so total verwirrt ist und es ja dann ganz ok ist, wenn sie was mit anderen macht, weil er ja nix sagt.

Bullshit.

Das ist son passives Gehabe, bei dem man direkt kommunizieren sollte, dass es fucking unsexy ist, bzw direkt aussortiert.
Auf solche Frauen ist einfach kein Verlass.
Es gibt genug Frauen, die nicht auf solche hirnverbrannten Ideen kommen. Warum soll man sich also bitte mit jemanden abmühen?
Es gibt genug Frauen, die stehen zu einem, auch wenns mal gerade schwer ist. Denen muss man das nicht permanent eintrichtern, oder demonstrieren.
Die sind auch die entspanntesten. Das sind Frauen, die selbst einen starken Frame haben.

Aber eben jedem das seine.

Zitat

In anderen Worten: "An mir sind gerade eh keine Weiber interessiert. Aber wenn du möchtest, kannst du gerne andere bumsen. Lass dich richtig schön hart ficken in der Zwischenzeit. Ich brauch das nicht, reicht mir ja wenn ich dich alle zwei Wochen sehe <3"

Naja.. kann man so sehn. Wers so interpretieren will bitte. Manchmal liegt der Fokus eben auch wo anders, freiwillig oder eben nicht.
Wenn da jemand einem n Strick draus dreht, würde ich mich mal bzgl meiner Partnerwahl auseinandersetzten.

bearbeitet von Noodle
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Das ist son passives Gehabe, bei dem man direkt kommunizieren sollte, dass es fucking unsexy ist, bzw direkt aussortiert.

Sehe ich ebenso. Das ist so fürchterlich anstrengend und auf Dauer schädlich für das IG. Wobei, wenn das IG stimmen würde, dann wäre man nicht (über einen längeren Zeitraum) in der Zwickmühle. (Ich sage das so, weil mein IG auch über längere Phasen komplett im Sack war und ich dann regelmäßig aufs Eis geführt wurde) Da Hilft nur Akzeptanz der eigenen Defizite, Dankbarkeit, dass einem gezeigt wurde, wo man an sich zu arbeiten hat und noch mehr Dankbarkeit, dass man so die CHance hat, coole Frauen zu finden. Frauen, die diese Konkurrenz-passiv-agressive-Scheiße nicht als Machtmittel missbrauchen.

Jeder Mann, der schon mal so ein Mädel an der Seite hatte (und ich wette, dass jeder Mann mal so eine Dame hatte), halten sich sowas von der Backe, weil, schlecht für das eigene Karma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Noodle:

Vorallem.. lerne Frauen kennen die selbstn guten Satz and Glaubenswerten haben... Dann muss man keine "Grenzen" ziehen, oder ihr zeigen wo der Hase lang hoppelt.

Ab und an mal  (sexy) zeigen, dass sie zu einem gehört ist eben was anderes, als permanent den Aufpasser-Macker spielen und fürchten zu müssen, dass wenn es mal shice -wie im TE´s Fall- läuft, sie, das arme arme Ding, so total verwirrt ist und es ja dann ganz ok ist, wenn sie was mit anderen macht, weil er ja nix sagt.

Bullshit.

Ich stimme da mit dir überein und ich meinte auch nicht "Aufpasser-Macker" spielen. Meine Formulierung galt natürlich der leichten Polarisierung.

Nur möchte ich einer Zwanzigjährigen die neugierig ist und frisch studiert ne Fernbeziehung führt, nicht andichten, sie hätte keine guten Glaubenswerte. Sie möchte lediglich vom TE darin bestärkt werden mit ihm die richtige Wahl getroffen zu haben, so sehe ich das.

 

vor 28 Minuten schrieb Cpt. Save A Hoe:

Frauen, die diese Konkurrenz-passiv-agressive-Scheiße nicht als Machtmittel missbrauchen.

Auch hier stimme ich überein, Frauen die damit manipulieren screene ich dann auch raus.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Nur möchte ich einer Zwanzigjährigen die neugierig ist und frisch studiert ne Fernbeziehung führt, nicht andichten, sie hätte keine guten Glaubenswerte. Sie möchte lediglich vom TE darin bestärkt werden mit ihm die richtige Wahl getroffen zu haben, so sehe ich das.

Man sollte sich doch fragen, ob man auf positive Bestärkung, oder negativen Mist mit Aufmerksamkeit reagieren sollte.

Jeder hat maln schlechten Tag, oder schlägt über die Strenge. Dann ein "hartes" Wort usw schadet niemandem, sollte ausreichen und gut ist.
Alles andere "härtere" fällt dann mMn schon in die Kategorie untragbar, weil Manipulation>LSE>blakeksblabla

Wenn eine Frau meint, sie müsse ihren Kerl permanent auf Grenzen testen,damit sie sich SICHER! ist, die richtige Wahl getroffen zu haben, dann frage ich mich zB. ob sie nicht eher darauf achten sollte, was er gutes für sie tut und was sie an ihm hat.
Denn diese "Tests" sind nichts anderes als eigne Unsicherheit/niedriges Selbstwertgefühl. Sie muss ja von außen bestätigt bekommen, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Kann ich zB selbst ganz gut. Können andere Frauen auch.
Alles andere sollte nur ein Kompliment sein.


Aber ist auch irgendwo das Alter. Drama, Disney, Hollywood, andere unsichere Freunde/Paare.. "bei denen läuft das doch auch so.. ich will auch groß Emotionen, Versöhnungssex" usw usw..

Manche bleiben eben in ihrer Disneywelt, andere haben irgenwann selbst kein Bock mehr auf Stress und Drama.

 

bearbeitet von Noodle
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Shittest hin oder her, ich wäre mir viel zu Schade für sowas. Hätte ihre Tests unkommentiert in Kenntnis genommen und sie in die Wüste geschickt. Solche Sachen wie "wissen die dass du einen Freund hast" wären niemals aus meinem Mund gekommen. Ich lebe nach dem Motto "wer mir droht, bekommt die Rechnung in der Realität". Heisst wenn eine meine Eifersucht testen will, bekommt sie ihren Kopffick zurück. Aber doppelt und dreifach.

Überlege dir ob du diese Scheiße in deinem Leben brauchst.

Wenn mir meine Freundin Szenarios an den Kopf wirft wie sie mit jemandem rummachen könnte. Ficke ich jemanden und sie darf es ruhig mitbekommen.

Wenn mir einer mit Gewalt droht, frisst er meine Faust an Ort und Stelle.

Usw.

bearbeitet von KillEmAll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woran erkennt man Erstsemester? An ihrer Fernbeziehung. 

Ist einfach ein Lebensabschnitt, an dem viele Beziehungen scheitern. Eigentlich auch immer nach Schema-F. Gibt Ausnahmen, aber Deine Freundin verhält sich auch ziemlich nach Schema-F. In dem Alter zählt Party und rum machen. Dann machen sie es ne Weile und finden es doof. Dann suchen sie ne Beziehung. Dann wollen sie wieder rum machen. Irgendwann bekommen die Freundinnen dann Kinder und heiraten. Dann wollen sie das auch. 

Das soziale Umfeld beeinflusst doch recht stark ihre Meinung. 

Kannst Du auch nutzen. Aber ich würde da nicht gegen gamen. 

Erfahrungsgemäß ist das ne Phase im Leben von Mädels. Nach ein paar Monaten wollen sie wieder was anderes. 

Überleg mal, ob Du wirklich eine offene Beziehung und solche Spielchen möchtest. Ob Dir das liegt. Oder ob Du nicht in einem guten Alter bist, mal wieder als Single unterwegs zu sein und ein Mädel zu finden, das da ähnlich tickt wie Du. Ohne Entfernung. 

Bietet sich eigentlich an, da Du am Ende des Studiums bist und sowieso wahrscheinlich irgendwo anderes arbeiten wirst. Mit dem Rahmen länger ne Fernbeziehung? Oder sich berufstechnisch an ihrem Studienort orientieren? Würde ich mir gut überlegen...

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

vielen Dank für all eure Beiträge. Hat mir auf jeden Fall zu denken gegeben.

Ich sehe es nicht ganz so ausweglos wie die meisten von euch. Wo ihr auf jeden Fall Recht habt: ich hatte keinen Frame, einfach weil ich mir selbst nicht sicher war, wie ich mit dieser neuen Situation umgehen will. Offene Beziehung ist bei uns kein Tabuthema und da ich bisher keine klare Linie gefahren bin, nehme ich ihr ihre Nachrichten im Suff nicht ganz so übel, dass ich gleich Schluss machen würde - auch wenn sie natürlich scheiße waren. Es gibt anscheinend diese Seite in ihr, die sie aber laut ihren Worten genauso wenig mag wie ich und ich sehe durchaus eine Chance, dass sie das in den Griff bekommt.

Mir ist jetzt zum Glück auch endlich klar geworden, dass ich nicht dagegen ankämpfen muss, das nicht zu wollen oder eifersüchtig zu sein (wobei es sich eigentlich wirklich nicht wie klassische Eifersucht anfühlt - die Chance dass sie unter den ganze Erstis einen findet, der mir das Wasser reichen kann, halte ich für minimal. Aber es fühlt sich einfach trotzdem scheiße an) . Die Freiheit, die ich ihr geben kann, hat einfach ihre Grenzen, wenn wir gleichzeitig eine Beziehung wollen. Das zu erkennen hat zu lange gedauert, okay, aber es ist für uns beide eine neue Situation und wir bringen uns gegenseitig schon eine gute Portion Verständnis und Geduld entgegen. Deswegen habe ich vorhin mit ihr telefoniert und ihr meine Erkenntnis mitgeteilt. Hab ihr klargemacht, dass das alles - so wie ich sie kenne - nicht ihr Stil ist, dass ich das unattratkiv finde und genug davon habe. Sie hat geweint, sich oft entschuldigt (ihr gings in den letzten Tagen wohl auch nicht so gut, weil sie sich Sorgen um unsere Beziehung gemacht hat) und mir hoch und heilig versprochen, dass sie sich bessern wird.

Ich weiß nicht, ob einige von euch jetzt den Kopf schütteln werden, aber ich glaube doch sie sehr gut zu kennen und kann ihr das, was bisher passiert ist, in Anbetracht der Umstände verzeihen. Ab jetzt werde ich meinen Frame aber knallhart halten, wenn in einigen Wochen nochmal eine Nachricht in die Richtung kommen sollte -> totaler Freeze für mindestens zwei Wochen. In dem Fall schreib ich dann nochmal, damit ihr sagen könnt "Wir habens dir doch gesagt.." ;) Falls sie mich betrügen sollte (was ich ihr wirklich nicht zutraue), ist natürlich sofort Schluss, das lass ich nicht mit mir machen.

Zitat

Überleg mal, ob Du wirklich eine offene Beziehung und solche Spielchen möchtest. Ob Dir das liegt. Oder ob Du nicht in einem guten Alter bist, mal wieder als Single unterwegs zu sein und ein Mädel zu finden, das da ähnlich tickt wie Du. Ohne Entfernung. 

Bietet sich eigentlich an, da Du am Ende des Studiums bist und sowieso wahrscheinlich irgendwo anderes arbeiten wirst. Mit dem Rahmen länger ne Fernbeziehung? Oder sich berufstechnisch an ihrem Studienort orientieren? Würde ich mir gut überlegen...

Prinzipiell habe ich kein Problem mit Fernbeziehung. Ich finde, dass das super funktionieren kann: man ist unabhängig, kann erstmal sein eigenes Leben leben, muss nicht wahnsinnig viel Zeit investieren, aber die Wiedersehen sind immer etwas besonderes.

Meine (berufliche) Zukunft ist noch alles andere als sicher, aber nach Berlin zieht es mich von allen deutschen Städten tatsächlich am meisten, auch unabhängig von ihr...

Vielleicht hast du recht, und sie braucht auch mal eine verrückte Phase, um zu erkennen, dass sie das doch nicht will. Unter anderen Umständen (Auslandssemester) könnte ich mir das sogar vorstellen, nur im Moment eben nicht. Das hab ich ihr klar gemacht und jetzt liegt es an ihr. Ich hoffe schon, dass sie zu klug ist, um sich derart von ihrem sozialen Umfeld mitreißen zu lassen - aber wir werden sehen.

 

 

 

bearbeitet von ThereWeGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

Mal die aus meiner Sicht relevanten Grundlagen:

vor 20 Stunden schrieb ThereWeGo:

Hintergrundgeschichte: Ich (22) bin seit zwei Jahren mit meiner Freundin (20) zusammen.

Das Ganze hat sich recht schnell aus einer Freundschaft Plus entwickelt und war das erste Jahr lang eine  Fernbeziehung (monogam) innerhalb Deutschlands, aber auch mit Phasen, in denen wir einige Wochen am Stück zusammen sein konnten.

Danach ein halbes Jahr Trennung (wg. Auslandsaufenthalten), für das wir uns auf eine offene Beziehung geeignet haben.

Das mit der offenen Beziehung wurde von mir ein bisschen genutzt, von ihr eigentlich gar nicht (sie hatte aber auch weniger Gelegenheiten als ich).

Danach Kontrastprogramm: für fast ein halbes Jahr zusammengewohnt, und das erfolgreich

REPEAT

Und jetzt ist es seit knapp zwei Monaten wieder eine neue Situation – sie hat angefangen, in Berlin zu studieren, während ich mein Studium im Süden Deutschlands zu Ende bringen werde.

Wir sehen uns im Schnitt immerhin noch alle 2 Wochenenden (Fernbeziehung). 

Womit das vielleicht auch zusammenhängt:

Vor der „Trennung“ hatten wir einige Male drüber geredet, ob wir die Beziehung wieder öffnen wollen.
Ich hab mich ein bisschen vor einer klaren Aussage gedrückt, weil ich ehrlich gesagt nicht wusste was ich wollte.

Mit dem Muster Fernbeziehung - offene Beziehung habt ihr beide gute Erfahrungen gemacht...so gut, das ihr danach zusammen gewohnt habt.

Aus meiner Sicht wiederholt sich das Muster nun, bzw. steht ihr davor es zu wiederholen, bzw. antizipiert sie daran (gute Erinnerungen)

Das schwierige aus meiner Sicht:

In vergleichbarer Situation dem Partner erklären, warum man nun anders handeln möchte.
Das ist Deine Aufgabe, so fern Du weisst, weshalb Du euer "Erfolgsrezept" ändern möchtest.
Eine Garantie das sie den neuen Weg mitgeht hast Du aber nicht.

Ein Gedanke am Rande:
Kann es sein, das Dir die erste Öffnung seiner Zeit nicht all zu schwer fiel, weil bei ihr nicht so viel ging und nun aber die Vermutung hast das da mehr laufen könnte im grossen Berlin?

LeDe

bearbeitet von LeDe
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb LeDe:

Das schwierige aus meiner Sicht:

In vergleichbarer Situation dem Partner erklären, warum man nun anders handeln möchte.
Das ist Deine Aufgabe, so fern Du weisst, weshalb Du euer "Erfolgsrezept" ändern möchtest.
Eine Garantie das sie den neuen Weg mitgeht hast Du aber nicht.

Ein Gedanke am Rande:
Kann es sein, das Dir die erste Öffnung seiner Zeit nicht all zu schwer fiel, weil bei ihr nicht so viel ging und nun aber die Vermutung hast das da mehr laufen könnte im grossen Berlin?

LeDe

Hallo LeDe,

danke für den HInweis auf die Parallelen, gut erkannt, in die Richtung hab ich auch schon gedacht - aber in meinen Augen ist die Situation nicht wirklich vergleichbar, weil wir uns damals 4 Monate am Stück kein einziges Mal gesehen haben - das war nochmal eine ganz andere Stufe von Fernbeziehung als zur Zeit. Damals haben wir wirklich zwei komplett unabhängige Leben geführt und deswegen hat es wohl auch funktioniert mit der offenen Beziehung - weil der "Sprung" dahin nicht mehr so groß war, wenn du verstehst was ich meine. Das ist jetzt, wenn wir beide in Deutschland sind und uns alle zwei Wochenenden sehen, anders. Ich kann ihr alles an körperlicher Zuwendung geben, das sie braucht (was ich damals nicht konnte). Da liegt für mich der große Unterschied.

Deinen Gedanken am Rande kann ich nicht ganz abstreiten, aber ich glaube nicht dass es der Hauptgrund ist. Wenn sie jetzt ein halbes Jahr im Ausland studieren würde, würde ich einer offenen Beziehung wohl wieder zustimmen - ich will nicht behaupten, dass es mir super leicht fallen würde, aber es würde sich trotzdem viel "richtiger" anfühlen als im Moment. (Die Situation wird übrigens auch irgendwann auf uns zukommen, falls wir es bis zu ihrem 4. Semester durchhalten ;) )

bearbeitet von ThereWeGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ThereWeGo:

Ich sehe es nicht ganz so ausweglos wie die meisten von euch.

Ich sehe da ganz viele Auswege. 

vor einer Stunde schrieb ThereWeGo:

Es gibt anscheinend diese Seite in ihr, die sie aber laut ihren Worten genauso wenig mag wie ich und ich sehe durchaus eine Chance, dass sie das in den Griff bekommt.

Ich würde jetzt nicht die Worte so schwer gewichten. 

Ich würde nur versuchen, den Fokus weg zu nehmen von dem Versuch, irgendwas in den Griff bekommen zu wollen. Sie will halt auf der einen Seite mit ihren Freundinnen feiern und Spaß haben und das Selbe erleben und auf der anderen Seite ihre Beziehung. 

Lass Dir da keinen Blödsinn erzählen. 

Mach doch nicht ihr Thema zu Deinem Thema. Geschweige denn versuche ihr Thema in den Griff zu bekommen oder lösen zu wollen. Was willst Du denn machen? 

"Ich der große ThereWeGo habe beschlossen, dass Du das nicht mehr machst. Du betrinkst Dich nicht. Denkst nicht an andere Männer. Und bekommst Deine Gedanken in den Griff. Weil das ist jetzt was anderes. Jetzt sehen wir uns jedes 2. Wochenende." 

Wird super funktionieren. Am besten mit nem Superframe:

vor einer Stunde schrieb ThereWeGo:

die Chance dass sie unter den ganze Erstis einen findet, der mir das Wasser reichen kann, halte ich für minimal.

Bis Dir dann klar wird, dass im Club nicht nur Erstis in Berlin rum laufen. Oder Frauen mit Typen ins Bett gehen, weil sie einfach in dem Moment Bock haben. 

Versuch mal mehr bei Dir zu bleiben. Du redest was von Frame. Aber eigentlich probierst Du nur Deine Freundin in die Richtung zu manipulieren, in die Du sie haben möchtest. Was Dich super abhängig macht von ihrer Reaktion. 

bearbeitet von Neice
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Intuition:
Sie ist der Typ Mensch, der grundsätzlich in einer offenen Beziehung glücklicher ist. Vielleicht wird sie irgendwann sogar ganz von der Monogamie weg sein.
Für dich hingegen ist ne offene Beziehung ne Notlösung zur Überbrückung.

Möglicherweise habt ihr an dem Punkt einfach andere Bedürfnisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Neice klingt schon einleuchtend.. Was würdest du denn konkret vorschlagen?

Ich bin aber trotzdem froh, klargestellt zu haben, dass ich das im Moment nicht will. Damit will ich sie nicht manipulieren - wenn der Drang nach Freiheit in ihr größer ist, lass ich sie eben gehen. Aber ich habe aufgehört "rumzueiern". Und ich finde, dass ich mir als Freund schon Sorgen machen darf, wenn sie zu viel und zu oft trinkt und ihr helfen darf, mit der neuen Situation umzugehen, soweit ich das kann. Sie scheint ja selber nicht happy mit allem zu sein und will darüber reden. Wenn sie jetzt sagen würde: "Ich glaube ich will diesen Kick, das Flirten im Club, das macht mir Spaß" - dann würde ich anders reagieren. Aber sie redet von "Bestätigung", was nach LSE klingt, und da finde ich es ok, mich einzumischen und gegenzusteuern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Herzdame:

Meine Intuition:
Sie ist der Typ Mensch, der grundsätzlich in einer offenen Beziehung glücklicher ist. Vielleicht wird sie irgendwann sogar ganz von der Monogamie weg sein.
Für dich hingegen ist ne offene Beziehung ne Notlösung zur Überbrückung.

Möglicherweise habt ihr an dem Punkt einfach andere Bedürfnisse.

Offene Beziehung und Monogamie hin oder her. 

Sie ist 20 und hat ein Studium in fucking BERLIN angefangen. In diesem Alter gibt es in dieser Konstellation in Europa nicht viel besseres und geileres. Hunderte von geilen Clubs und Bars, Parties bis in den Morgengrauen und noch länger. Hunderte von Tausenden Singles die alle nur das eine wollen. Spass und Sex. PUAs, Ausländer, Studenten, Touris, Berliner etc. alle auf einem Fleckchen Erde. Die Gute wartet eigl. nur noch auf den einen Typen, der das Game durchzieht und eskaliert und dann bist du weg vom Fenster TE. Wir wollen dich nicht schlecht reden oder uns über deine Situation lustig machen, im Gegenteil, wir möchten dir helfen. Wie gesagt aus meiner Sicht ist die Sache gelaufen, wenn dir ne Freundin sowas schreibt ist Sense. Theoretisch hofft sie nur noch darauf, dass du mal sagst, ein Küsschen oder bisschen rummachen sei nicht schlimm, damit sie nachher keine Schuldgefühle hat und dir die Verantwortung in die Schuhe schieben kann. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb farfalla:

Offene Beziehung und Monogamie hin oder her. 

Sie ist 20 und hat ein Studium in fucking BERLIN angefangen. In diesem Alter gibt es in dieser Konstellation in Europa nicht viel besseres und geileres. Hunderte von geilen Clubs und Bars, Parties bis in den Morgengrauen und noch länger. Hunderte von Tausenden Singles die alle nur das eine wollen. Spass und Sex. PUAs, Ausländer, Studenten, Touris, Berliner etc. alle auf einem Fleckchen Erde. Die Gute wartet eigl. nur noch auf den einen Typen, der das Game durchzieht und eskaliert und dann bist du weg vom Fenster TE. Wir wollen dich nicht schlecht reden oder uns über deine Situation lustig machen, im Gegenteil, wir möchten dir helfen. Wie gesagt aus meiner Sicht ist die Sache gelaufen, wenn dir ne Freundin sowas schreibt ist Sense. Theoretisch hofft sie nur noch darauf, dass du mal sagst, ein Küsschen oder bisschen rummachen sei nicht schlimm, damit sie nachher keine Schuldgefühle hat und dir die Verantwortung in die Schuhe schieben kann. 

Dies!

Meine Güte: 20 Jahre und in Berlin. Du kannst hier wirklich zu jeder Tages- und Nachtzeit an jedem Wochentag feiern, Leute kennen lernen und die Sau raus lassen. Das ist zu Beginn für jeden faszinierend. Sorry, aber das Ding ist durch. Schraub das auf eine Offene Beziehung bzw. reine Fickbeziehung runter oder schreib es ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

 

vor 16 Stunden schrieb ThereWeGo:

in meinen Augen ist die Situation nicht wirklich vergleichbar....

Nun, für sie vielleicht schon. Deine Empfindung war seinerzeit vielleicht noch auf einem anderen Level, die ihre vielleicht nicht.

vor 6 Stunden schrieb Neice:

1. Nadine

Es gibt ja die Theorie, dass Mädels, die solche Spielchen spielen, einfach ein Problem mit Attraction haben und kein weibliches Feindbild. Du könntest z.B. Deine Attraction hoch fahren und ihr von Nadine erzählen. 

Akt 1: Du hast Nadine kennen gelernt. Die muss sie unbedingt kennen lernen. Gemeinsam feiern gehen und so. Voll das coole Mädel. Werden sich super verstehen. 

Akt 2: Du kannst sie da voll gut verstehen. Plötzlich. Nadine meint auch, dass solche lockeren Sachen sehr spannend sein können und sie Dich voll gut versteht. 

Akt 3: Dieses Wochenende ist nicht so gut mit nach Berlin fahren. Weil Nadine hat Geburtstag und Du musst sonst sowieso viel lernen. Aber Du hast drüber nachgedacht. Rummachen findest Du doch OK. Da hat sie recht. Und sie soll ja auch ihren Spaß haben.

Das schwierige hierbei ist die Intention dahinter:

Macht man das, weil man es lebt, oder weil man eigentlich vermeiden will das der Gegenüber das lebt?
Bei Zweitem kann Dir das Ding ziemlich schnell um die Ohren fliegen, wenn der Partner da mitgeht, ohne das man es eigentlich will.
Warum? Weil man in Folge der eigenen Verlustangst, jene des Gegenübers mittels einem Fake triggern will.

Schau da mal nach.
Was steht dahinter? Deine Bedenken?
Meist bleibt am Ende nur ein belastbarer Punkt:
Angst vor dem Verlust der Partnerschaft.

Mein Lösungsansatz:
Akzeptieren das es immer passieren kann, egal ob man zusammen wohnt, oder in anderen Städten, das man Menschen begegnet, welche einen umhauen und man sich für jene entscheidet.
Dadurch - so zumindest bei mir - löst sich die Angst ins Nichts auf, und man beginnt die LTR / FB / Freundschaft etc. (gilt für alle zwischenmenschlichen Beziehungen) den Augenblick zu geniessen, bzw. die gemeinsame Zeit zu schätzen...so lange wie sie eben andauert.

Und.

Was macht eine Partnerschaft erstrebenswert.
Also ein Partner, welcher nie da ist, wo Zwänge entstehen, wann man sich für wie lang sehen kann steht zumindest nicht auf meiner Pro LTR Liste.

LeDe

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie hat dir doch jetzt schon öfters indirekt mitgeteilt, dass sie gerne mit anderen Männern schlafen möchte. (Recht plump und unschön mitgeteilt, aber die Message war da) Du siehst dich bedroht und verbietest ihr das. Ich glaube nicht, dass das lange in einer Beziehung funktionieren kann. Gerade bei solchen Sachen sollte man irgendwelche Kompromisse finden und die Meinung/Bedürfnisse des Partners nicht ignorieren/verbieten. Die Konsequenz wird sein:

- Wenn sie sich dran hält wird sie unglücklich.

- Wenn sie sich nicht dran hält wird sie dir nicht davon erzählen, weil es dich fertig machen würde und du es ihr vorhalten würdest.

Es wird sicherlich nicht lange dauern und sie wird vom ersten zum zweiten Punkt kommen und dann ist eure Beziehung komplett im Eimer. Die einzige Chance sehe ich darin die Beziehung zu öffnen bzw. eine FB oder Freundschaft+ zu führen. Da dich der Gedanke allerdings fertig macht, dass deine Freundin von nem anderen gebumst wird (kann ich verstehen), wird für dich die Trennung der bessere Weg sein.

bearbeitet von XOR2
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.