Nach 3 Jahren FB hagelt's Shittests.

17 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter: 31

Ihr Alter: 27

Eine FB von mir die ich seit 3 Jahren habe läuft zur Zeit nicht wirklich gut. Es war drei Jahre im Grunde wie eine Beziehung in vielen Bereichen,

es waren aber viele andere Frauen und FBs bei mir im Spiel und ich war wirklich sehr locker. Es war ein Zeitpunkt da war ich etwa ein paar Monate frisch getrennt und hatte extrem viel Sex und habe mich sehr ausgelebt was dazu führte dass ich mehr FBs und Frauen hatte als jemals zuvor. Es schien meine Zeit gewesen zu sein für meine sexuelle Entfaltung., wobei die LTRs immer super waren zuvor. Ich wollte aber keine LTRs mehr weil ich zu verletzt war und das habe ich auch offen kommuniziert und die Frauen haben das auch immer verstanden. Ich mache den Leuten nichts vor.

Mit der Zeit liefen einige FBs aus, zogen weg und ich habe auch wirklich keine Lust mir neue zu Suchen. Die eine FB blieb aber immer konstant (zusammen mit 2-3 anderen die wechselten) weil sie auch Abseits von Sex interessant war. Wir kochten viel zusammen, sie hat eine Vorliebe für Videogames und versteht diese wirklich gut, wir sind irgendwie auch intuitiv sonst auf einer Wellenlänge. Ich will das ganze nicht zu sehr loben aber sie hat sich für mich auch wirklich oft aus dem Fenster gelehnt und mir in vielen Bereichen viel geholfen obwohl ich das nie verlangt habe. Sie hat da etwas sehr weibliches, was ich schwer in Worte fassen kann.

Vorweg es gab von dieser Frau nie ernsthafte Shittests, der Sex war immer stetig und gut, es gab ein einziges mal eine Situation wo sie respektlos war und da hab ich sie sehr zurechtgewießen was in höllisch gutem Sex über Wochen hinweg resultierte.... Sie ließ sich ständig von mir führen. Ja auch ich gebe zu dass auch ich hätte vielleicht eine Beziehung "einleiten" können aber wir waren beide in der gleichen Situation dass wir keine Lust hatten da zu verletzt. Die Geschichte und die Emotionen entwickelten sich sehr langsam wie bei einem guten Gericht. 

Es ist mir inzwischen zu flach geworden mit irgendwelchen FBs, ich wollte mich mehr auf mich Selbst konzentrieren - glaubt es oder nicht aber nach vielen Frauen wird es irgendwann langweilig. Ich bin dann drei Monate verreist, an diesem Ort haben sich trotzdem neue FBs ergeben obwohl ich dass gar nicht gesucht habe. 

Eines Nachts bin ich auf dem Trip aufgewacht (ich habe ab und zu mit der besagten FB geschrieben weil wir uns wirklich gut kennen) und habe sie bitterlich vermisst. Für mich eher untypisch da ich nach einer ewigen LTR (8 Jahre mit furchtbarer Trennung) wohl jetzt 3 Jahre gebraucht habe um das ganze wirklich richtig in allen Facetten zu verarbeiten. Ich habe ehrlich gesagt gelitten wie ein Hund. Das ganze verschwand aber wieder nach ein paar Tagen - es ist ja auch viel passiert.

So kannte ich mich gar nicht. Es lag definitiv nicht an einem Mangel an Alternativen. Zu keinem Zeitpunkt.

Der Trip war sehr abenteuerreich, anstrengend und hat mich verändert. Ich bin klarer, erwachsener und ich fühle mich insgesamt besser. Auch habe ich tolle Menschen kennengelernt die mich bereits vermissen. Ich habe mein Leben wirklich nach vielen Rückschlägen verbessern können, was mich sehr glücklich macht und ich möchte hier als Mitleser auch meinen Dank aussprechen. 

Als ich dann im Bus saß, 9 Stunden kamen mir ernsthaft fast die Tränen weil mich so freute sie wiederzusehen. Ich hatte zwei Tage später Geburtstag und habe sie eingeladen.

Auffällig war dass sie mich auf einmal in sinnloses Drama&Manipulation verwickelt hatte, was ich von ihr gar nicht kannte. Ich sei zu arrogant, zu selbstsicher und wäre ja sowieso immer der Beste, würde mich nicht richtig für sie interessieren. Es sei gesagt dass das Bullshit ist - ich habe sie weder komplett liegen lassen noch desinteresse an ihr gezeigt. Meiner Meinung nach haben wir sogar manchmal zu viel geschrieben. Ich reagierte auf den Vorwurf damit dass ich es als Quatsch darstellte und sie entschuldigte sich später dafür.

Erster Aufhänger: Sie kam nicht zum Geburtstag. Sie hatte nicht mal richtig abgesagt. Es kam am Geburtstag eine kurze "Happy blabla" Mail. Die Geburtstage zuvor brachte sie mir Geschenke, Karten und war glücklich mich zu sehen. Drei Monate war ich weg und es schien merkwürdig. Ich war nicht richtig sauer aber etwas enttäuscht. Im Endeffekt hat sie selbst etwas verpasst... ich war auch im Kontrast froh zu sehen dass man mich nicht vergessen hatte und sich Sorgen machte ob ich nie zurückkehren würde.

Hier mein Fehler. Mein emotionaler "neuer" Zustand und meine Verletztheit ließen mich einige male miesen Mist Texten. Sie behauptete auch dass es bei ihr kein "vermissen" gäbe und sie generell mich nicht wirklich vermisst habe. Dass das absoluter Bullshit ist dürfte klar sein. Sie wirkte überhaupt nicht erfreut als sie erfuhr dass ich verreise und auch überhaupt wollte sie nichts von meinem Trip wissen. Emotional ist sie eher schwierig, verschlossen, hat sich alleine das Leben durch eine harte Familie mit vielen Rückschlägen erkämpft und lebt sehr selbstständig für eine Frau. Ich konnte sie immer gut handeln weil ich sie gut verstehen konnte.

Da sie quasi an der Grenze zu Frankreich wohnt kann ich sie nicht einfach anrufen weil ihr Telefonanbieter das irgendwie blockt. Deswegen hat sich bei uns ein ungesundes Maß an texting entwickelt was ich sonst nicht so habe und ich habe das sofort reduziert. Jeder Verführer kennt die Situation wo er sich emotional öffnen sollte und plötzlich einiges aus dem Ruder läuft. Dumm nur wenn das timing jetzt erstmal dafür für den Arsch ist. Ich weiss jedoch dass ich genau hier etwas verbockt habe. 

Nach 2 Wochen wo ich dann nichts von ihr hörte & mich auch nicht meldete sagte ich ihr dass ich meinen Rest an Klamotten und co holen werde. Sie meinte in Ordnung, ich legte Datum und Uhrzeit fest. 

Um es kurz zu fassen, sie blockierte jeglichen Sex und war so wie noch nie. Sie hat manchmal Phasen da steht sie darauf abzublocken und ich nehme sie mir dann einfach - das fand sie immer sehr geil. Dass war es in dem Fall aber 100% nicht. Ich kam mir vor wie mit einer religiösen Fanatikerin die dachte mein Schwanz sei aus der Hölle.

Es gibt bei ihr emotional schwierige Tage da macht sie einfach komplett dicht und ich geh dann einfach pennen bei ihr und meistens kommt sie dann Morgens von selbst an. Bei uns war die Dynamik da immer gut. Entweder ich hatte sehr Lust oder sie. Jedoch passierte auch am nächsten Morgen nichts, sie flüchtete relativ fix ins andere Zimmer. Im schlaf kuschelte sich später aber wieder an mich, ich sagte ihr dass ich sie ziemlich vermisst hatte. Sie nahm das eigentlich ganz cool auf, wirkte aber nach einiger Zeit eher verwirrt und distanziert. Ihr war das natürlich alles viel zu viel aber ich hielt es für einen Fehler echte Emotionen zu überspielen - Frauen merken sowas sowieso.

Ich dachte sie muss vermutlich auch noch warmwerden weil sie meinte "alles sei noch so komisch" (erinnere mich an LTRs wo das ähnlich war) und ich übte keinen Druck aus. Trotzdem war die gesamte Situation einfach scheisse, ich hatte blue balls und die geschmiten Signale gingen mir auf den Sack.

Klar sie schob es auf den neuen Job und die Aufregung - ich wusste aber dass das nur Geschwätz war.  Als ich früher ging machte sie einen aufgeweckten und aufgeregten Eindruck, küsste mich innig und entschuldigte sich, meinte sie fand es toll mich wiederzusehen und sie hätte mich "vielleicht doch vermisst" (lol süß) - Ich meinte nur bis bald und hielt mich bedeckt. Sie meinte ich sollte vielleicht eher am Wochenende kommen. Mir ist sowas in all den Jahre so nicht passiert, es kam mir alles ziemlich geplant vor von ihrer Seite. Direkt als ich ging sendete sie mir einen einzigen Smilie. Ich sendete nichts zurück versteht sich...

Sie schrieb mir dann gestern nochmals einen kurzen Text wo sie meinte es täte ihr leid dass sie so ein Arsch gewesen sei/ist und für sie emotionale Situationen schwierig seien. Ich habe auch darauf nicht geantwortet weil ich mir dachte dass ich jetzt nicht mehr investiere und keine Lust habe das "Spektakel" zu wiederholen. Ich schätze persönlich dass bei ihr noch irgendein anderer Typ im Spiel ist und so ein Ausmaß an Shittests habe ich von ihr auch nicht gesehen. Von daher bin ich auch irgendwie in die Falle gelaufen weil ich etwas ganz anderes erwartet habe und sie es wirklich "perfekt" spielte.

Bevor ich darüber nachdenke die gesamte Geschichte zu vertiefen würde ich sagen dass es erstmal grundlegend wieder laufen sollte. 

 

Ich hatte vor mich weiter bedeckt zu halten, das ganze erstmal gekühlt auf Eis zu lassen bis ein wirklicher invest kommt. 

Kritik und Anregungen sind willkommen, wie würdet ihr selbst vorgehen?

 

 

bearbeitet von EODM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa, in einigen Sachen erkenne ich mich wieder.

Das Ding mit der plötzlichen Scheisse obwohl vorher alles easy war, dass du jetzt doof bist und wasnichtalles deutet schon hart auf 'nen anderen Kerl hin. Hatte ich ab und zu wenn Frau aus der Reihe tanzt. Du warst für 'ne Zeit weg, sie wird solange wohl nicht auf dich gewartet haben bis ihr Unkraut aus der Grotte wächst. Ich weiß die Situation ist kacke..

Das machst du ein Mal mit und danach nie mehr. Ich hab sofort gecuttet wenn Bauch sagte dass irgendwas nicht mehr rechtens war und Energie saugte. Kleine Sachen kann man noch fixen, kostet kaum Energie. Sowas allerdings - never ever. Das Perfide ist ja, es macht keinen Unterschied ob 3 Jahre oder 3 Monate. Loyalität und Frau nicht kompatibel. Fickt einem ganz schön den Kopf am Anfang. Zeigt allerdings auch dass Mann sich nie auf eine einzige Frau versteifen sollte. Auch wenn diese eine Frau alle anderen Frauen uninteressant macht.

- John

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es muß nicht unbedingt ein anderer Typ im Spiel sein. Jedenfalls hat sie es dir mit der längerer Reise irgendwie übelgenommen (daher auch die eindeutig gelogene Trotz-Beteuerung "ich habe dich nicht vermißt" und das demonstrative Fernbleiben an deinem Geburtstag) und hat vermutlich die Zeit deiner Abwesenheit genutzt, um sich emotional von dir zu lösen. Und falls es wirklich einen anderen Kerl gibt, dann ist genau das der Grund dafür.

vor 3 Stunden schrieb John Dread:

Loyalität und Frau nicht kompatibel.

Das ist viel zu pauschal.

Übrigens: wahrscheinlich fand sie es aus ihrer Sicht auch nicht besonders loyal, auf eine längere (war der Zeitpunkt der Rückreise von vornherein bestimmt oder eher so open-end-mäßig?) Selbstfindungsreise zu gehen und sie subjektiv im Stich zu lassen. Ob diese ihre Sichtweise gerechtfertigt war oder nicht, ist natürlich eine ganz andere Frage.

bearbeitet von Funknavigator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal sind 3 Jahre für ne FB extrem lang. Der Durchschnitt hier im Forum sind eher einige Monate, ich schaff meistens so ein Jahr, länger läuft das praktisch nie. Außer es ist ne Freundschaft + und Sex läuft nur nebenbei hin und wieder.

Auch von dem was du erzählst würde ich sagen, ihr habt eher unausgesprochen eine Beziehung gelebt als eine wirkliche FB.
Ich glaube ihr ist da in den 3 Monaten auch was klar geworden. Und sie war eben sehr verletzt, dass du unterwegs warst und dich ausgetobt hast. Ich vermute, dass sie sich tatsächlich von dir gelöst hat und an dem Punkt von "Ich vermisse dich" schon zu weit weg war.

Alternative: Ihre Bindungsangst ist immernoch da und ziemlich krass, sodass jeder Schritt in Richtung Nähe von dir Panik und Ablehnung auslöst.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht für mich aus als könntet ihr beide beschissen mit euren emotionen umgehen. Du hast wohl mittlerweile gelernt dass es wohl keine Schande ist zu seinen Gefühlen zu stehen solange man sie selbstbewusst vertritt, sie hat das vermutlich nicht ganz so drauf. Dazu kommem die drei Jahre "Beziehungs-FB", also das was Herzdame sagt.

Ich kann dir diesen Artikel empfehlen -> http://anchukoegl.com/verletzlichkeit/

Evtl. bringst was wenn du es ihr vorlebst dass es keine Schande ist zu seinen Gefühlen zu stehen, führe das ganze auf n neues Level. Davor habt ihr euch nur gegenseitig vor euren Gefühlen versteckt, das klappt aber nicht auf Dauer. Ist wie wenn man versucht n Wasserball unter Wasser zu drücken, es kostet Kraft und irgendwann kommt er volle Kanne nach oben geschossen.

In dem Hirnfickthreat in meiner Sigantur habe ich der Thematik von unterdrückten Gefühlen auch Beachtung geschenkt, evtl, kannst du was damit anfangen.

Bei ihr kann es einerseits Bindungsangst sein oder sie ist einfach verletzt weil in den drei Jahren keine klare Linie drin war und sie sich mehr erhofft hatte, also n klares Statement deinerseits. Weiß man nicht.

-> http://anchukoegl.com/bindungsangst-ueberwinden/

 

Achja, und was euer "Ich hab Angst verletzt zu werden" Thema betrifft: Das is der größte Bullshit den man machen kann. Es gehört nunmal zum Leben dazu auch emotional verletzt zu werden, man muss lernen wie man damit umgeht anstatt sich davor zu verstecken. Alles andere is schlicht einfach nur feige. Die Gefahr dass man emotional verletzt wird besteht IMMER. Wenn man das mal akzeptiert und genug Selbstvertrauen hat um zu wissen dass man auch solche Rückschläge überwindet dann eröffnet sich ein völlig neues Freiheits und Lebensgefühl welches dir erlaubt ohne Angst zu lieben. Alles andere ist Leben mit angezogener Handbremse. Es kann nunmal keine Highlights ohne Schattenseiten geben. Ohne Licht kein Schatten und ohne Verletzlichkeit keine Liebe, Polarität und so.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Herzdame:

Also erstmal sind 3 Jahre für ne FB extrem lang. Der Durchschnitt hier im Forum sind eher einige Monate, ich schaff meistens so ein Jahr, länger läuft das praktisch nie. Außer es ist ne Freundschaft + und Sex läuft nur nebenbei hin und wieder.

Auch von dem was du erzählst würde ich sagen, ihr habt eher unausgesprochen eine Beziehung gelebt als eine wirkliche FB.

Wäre auch mein erster Tipp. 3 Jahre ist lange.

Mich wundert aber, dass da dann in den 3 Jahren kein Drama oder weitere Bindungsversuche kamen. 

vor 46 Minuten schrieb Herzdame:

Alternative: Ihre Bindungsangst ist immernoch da und ziemlich krass, sodass jeder Schritt in Richtung Nähe von dir Panik und Ablehnung auslöst.

Aufgrund des zeitlichen Zusammenhangs zu Deiner Veränderung würde ich eher in die Richtung tippen. Kann auch sein, dass da jetzt einfach die Spannung für sie raus geht und sie Dich nicht mehr als unabhängig, souverän und ein wenig "unerreichbar" sieht und daher anfängt zu Shittesten und Drama zu machen. Was kein gutes Zeichen für ne entspannte LTR wäre. 

vor 5 Stunden schrieb EODM:

Ich hatte vor mich weiter bedeckt zu halten, das ganze erstmal gekühlt auf Eis zu lassen bis ein wirklicher invest kommt. 

Ich würde da auch Freezen. Was bedeutet: Gut gelaunt den Fokus auf andere Dinge des Lebens legen und schauen, was da so von ihr kommt. Also mal einen Schritt zurück machen. 

Kann auch sein, dass ihr einfach ein Furz quer hing und das Thema super schnell vom Tisch ist, ohne dass Du da irgendwas machst. 

Merkst Du aber in den nächsten Wochen, in welche Richtung das geht... einfach mal entspannen und schauen, was da kommt. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

Neice trifft den Punkt - genau mein Gedanke:

vor 33 Minuten schrieb Neice:

Mich wundert aber, dass da dann in den 3 Jahren kein Drama oder weitere Bindungsversuche kamen.

Erst dachte ich beim lesen, jup, genau so läuft das. Kein Gelaber über Beziehungen, Status. Man beginnt mit etwas Entspanntem, Lockeren, und verbringt mehr und mehr Zeit zusammen.
Eben das Grundkonzept: Eine Beziehung wird gelebt und nicht besprochen.

ABER

Meiner Erfahrung nach kommen bei so langen FBs doch irgendwann Bindungsversuche, sei es das Thema Freunde kennenlernen, oder Familie, oder gemeinsamer Urlaub, mehr und mehr bei einem übernachten wollen, bis hin zum Thema zusammenziehen...manchmal sogar "Hey meine Freundin hat gerade ein Kind bekommen...der kleine Fratz ist ja so süüüüüss."

Wenn von Deiner FB nie auch nur irgendwas in die Richtung kam, dann deshalb, weil sie entweder nicht will, oder kann!
Gemäss Deinen Schilderungen vermute ich zweites.

So, oder so. FBs haben ein Ablaufdatum. Deines ist erreicht. Sei dankbar für die gute Zeit, behalte sie in toller Erinnerung.

LeDe

bearbeitet von LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb John Dread:

Joa, in einigen Sachen erkenne ich mich wieder.

Das Ding mit der plötzlichen Scheisse obwohl vorher alles easy war, dass du jetzt doof bist und wasnichtalles deutet schon hart auf 'nen anderen Kerl hin. Hatte ich ab und zu wenn Frau aus der Reihe tanzt. Du warst für 'ne Zeit weg, sie wird solange wohl nicht auf dich gewartet haben bis ihr Unkraut aus der Grotte wächst. Ich weiß die Situation ist kacke..

Das machst du ein Mal mit und danach nie mehr. Ich hab sofort gecuttet wenn Bauch sagte dass irgendwas nicht mehr rechtens war und Energie saugte. Kleine Sachen kann man noch fixen, kostet kaum Energie. Sowas allerdings - never ever. Das Perfide ist ja, es macht keinen Unterschied ob 3 Jahre oder 3 Monate. Loyalität und Frau nicht kompatibel. Fickt einem ganz schön den Kopf am Anfang. Zeigt allerdings auch dass Mann sich nie auf eine einzige Frau versteifen sollte. Auch wenn diese eine Frau alle anderen Frauen uninteressant macht.

- John

 ich habe sie genau dass gefragt und sie meinte dann das "hätte nichtd damit zu tun es wäre aber mal was gewesen" - hielt sich bedeckt. ich bin mir aber eigentlich sicher dass es so ist. alles andere ergibt irgendwie keinen sinn mehr.

 

vor 8 Stunden schrieb Herzdame:

Also erstmal sind 3 Jahre für ne FB extrem lang. Der Durchschnitt hier im Forum sind eher einige Monate, ich schaff meistens so ein Jahr, länger läuft das praktisch nie. Außer es ist ne Freundschaft + und Sex läuft nur nebenbei hin und wieder.

Auch von dem was du erzählst würde ich sagen, ihr habt eher unausgesprochen eine Beziehung gelebt als eine wirkliche FB.
Ich glaube ihr ist da in den 3 Monaten auch was klar geworden. Und sie war eben sehr verletzt, dass du unterwegs warst und dich ausgetobt hast. Ich vermute, dass sie sich tatsächlich von dir gelöst hat und an dem Punkt von "Ich vermisse dich" schon zu weit weg war.

Alternative: Ihre Bindungsangst ist immernoch da und ziemlich krass, sodass jeder Schritt in Richtung Nähe von dir Panik und Ablehnung auslöst.

Das habe ich mir auch gedacht. Ich muss aber sagen nein, es war immer an der Grenze. So absurd das klingt es war auch von beiden Seiten nicht wirklich die offenheit da jetzt richtig einzutauchen.

Manche nennen es wir "affairen" dauern extrem lange und erst später entwickeln sich ernsthafte Gefühle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Doc Dingo:

Sieht für mich aus als könntet ihr beide beschissen mit euren emotionen umgehen. Du hast wohl mittlerweile gelernt dass es wohl keine Schande ist zu seinen Gefühlen zu stehen solange man sie selbstbewusst vertritt, sie hat das vermutlich nicht ganz so drauf. Dazu kommem die drei Jahre "Beziehungs-FB", also das was Herzdame sagt.

Ich kann dir diesen Artikel empfehlen -> http://anchukoegl.com/verletzlichkeit/

Evtl. bringst was wenn du es ihr vorlebst dass es keine Schande ist zu seinen Gefühlen zu stehen, führe das ganze auf n neues Level. Davor habt ihr euch nur gegenseitig vor euren Gefühlen versteckt, das klappt aber nicht auf Dauer. Ist wie wenn man versucht n Wasserball unter Wasser zu drücken, es kostet Kraft und irgendwann kommt er volle Kanne nach oben geschossen.

In dem Hirnfickthreat in meiner Sigantur habe ich der Thematik von unterdrückten Gefühlen auch Beachtung geschenkt, evtl, kannst du was damit anfangen.

Bei ihr kann es einerseits Bindungsangst sein oder sie ist einfach verletzt weil in den drei Jahren keine klare Linie drin war und sie sich mehr erhofft hatte, also n klares Statement deinerseits. Weiß man nicht.

-> http://anchukoegl.com/bindungsangst-ueberwinden/

 

Achja, und was euer "Ich hab Angst verletzt zu werden" Thema betrifft: Das is der größte Bullshit den man machen kann. Es gehört nunmal zum Leben dazu auch emotional verletzt zu werden, man muss lernen wie man damit umgeht anstatt sich davor zu verstecken. Alles andere is schlicht einfach nur feige. Die Gefahr dass man emotional verletzt wird besteht IMMER. Wenn man das mal akzeptiert und genug Selbstvertrauen hat um zu wissen dass man auch solche Rückschläge überwindet dann eröffnet sich ein völlig neues Freiheits und Lebensgefühl welches dir erlaubt ohne Angst zu lieben. Alles andere ist Leben mit angezogener Handbremse. Es kann nunmal keine Highlights ohne Schattenseiten geben. Ohne Licht kein Schatten und ohne Verletzlichkeit keine Liebe, Polarität und so.

Danke für die Links, werde ich mir mal zu Gemüte führen! Auch sonst kann ich dir nur Recht geben. Zu mir ist zu sagen ich hatte keine Angst, ich war einfach noch nicht soweit. Ich habe lange gebraucht um meine EX zu verarbeiten.

vor 7 Stunden schrieb Neice:

Wäre auch mein erster Tipp. 3 Jahre ist lange.

Mich wundert aber, dass da dann in den 3 Jahren kein Drama oder weitere Bindungsversuche kamen. 

Aufgrund des zeitlichen Zusammenhangs zu Deiner Veränderung würde ich eher in die Richtung tippen. Kann auch sein, dass da jetzt einfach die Spannung für sie raus geht und sie Dich nicht mehr als unabhängig, souverän und ein wenig "unerreichbar" sieht und daher anfängt zu Shittesten und Drama zu machen. Was kein gutes Zeichen für ne entspannte LTR wäre. 

Ich würde da auch Freezen. Was bedeutet: Gut gelaunt den Fokus auf andere Dinge des Lebens legen und schauen, was da so von ihr kommt. Also mal einen Schritt zurück machen. 

Kann auch sein, dass ihr einfach ein Furz quer hing und das Thema super schnell vom Tisch ist, ohne dass Du da irgendwas machst. 

Merkst Du aber in den nächsten Wochen, in welche Richtung das geht... einfach mal entspannen und schauen, was da kommt. 

Dass lag wohl daran dass mein Game relativ gut ist (in der Regel) und sie absolut kein Drama Typ ist, es kam definitiv mehr Nähe von ihr mit der Zeit auch mehr Invest.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange würdest du Freezen? Frage mich noch ob es besser wäre schon wieder übers Wochenende mich selbst zu melden und was mit ihr starte an Unternehmung oder ob ich mich einfach gar nicht mehr knallhart melde. Immerhin schrieb sie ja schon dass es ihr "leid täte dass sie so ein Arsch gewesen sei/ist und sie nicht so gut mit Gefühlssachen ist"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb EODM:

Wie lange würdest du Freezen?

Hast du dich mal eingelesen, was ein Freeze ist?

Du entscheidest nicht, wie lange der geht. Du brichst diesen Freeze gar nicht. Sie meldet sich, wenn sie möchte. Wann sie möchte. Mit einem Invest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Herzdame:

Hast du dich mal eingelesen, was ein Freeze ist?

Du entscheidest nicht, wie lange der geht. Du brichst diesen Freeze gar nicht. Sie meldet sich, wenn sie möchte. Wann sie möchte. Mit einem Invest.

Und auf ihre Mail die ich erwähnte würdest du dann auch nicht eingehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich mal einhaken und dumm fragen : Ist eine Entschuldigung kein Invest? Ich an Stelle der Frau würde, wenn ich mich schon entschuldige, und einfach 0 Reaktion kommt, es vermutlich dabei belassen, und den Typen abschreiben - ich gehe dann einfach davon aus, dass er halt keinen Kontakt mehr will. 

Ich denke allerdings eh, sie war da emotional mehr involviert als sie zugeben möchte, und dass du dann einfach so lang wegfährst hat dafür gesorgt, dass sie sich distanziert, und da nen Punkt drunter macht - ich mein, 3 Monate sind ganz schön lang! 

Ich möchte wetten, das hat nix mit nem anderen Kerl zu tun, bzw der ist dann Symptom und nicht Ursache. Warum es bitteschön iloyal sein soll, wenn sie mit nem anderen vögelt, obwohl du das ja dauernd machst, frage ich mich übrigens auch. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Nahilaa:

Da muss ich mal einhaken und dumm fragen : Ist eine Entschuldigung kein Invest? Ich an Stelle der Frau würde, wenn ich mich schon entschuldige, und einfach 0 Reaktion kommt, es vermutlich dabei belassen, und den Typen abschreiben - ich gehe dann einfach davon aus, dass er halt keinen Kontakt mehr will. 

Ich denke allerdings eh, sie war da emotional mehr involviert als sie zugeben möchte, und dass du dann einfach so lang wegfährst hat dafür gesorgt, dass sie sich distanziert, und da nen Punkt drunter macht - ich mein, 3 Monate sind ganz schön lang! 

Ich möchte wetten, das hat nix mit nem anderen Kerl zu tun, bzw der ist dann Symptom und nicht Ursache. Warum es bitteschön iloyal sein soll, wenn sie mit nem anderen vögelt, obwohl du das ja dauernd machst, frage ich mich übrigens auch. 

Ich hab mit anderen insofern kein Problem solange ich nicht schlechter/anders behandelt werde. Bei mir ist meistens sowieso immer was los von daher kann ich mich nicht wirklich beschweren und habe ich auch nicht. Ich denke Männer haben immer ein völlig anderes empfinden gegenüber Loyalität wie Frauen.

Ich denke nämlich auch dass eine Entschuldigung ein Invest ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb EODM:

Ich denke nämlich auch dass eine Entschuldigung ein Invest ist.

Dann wäre aber nach ihrer Entschuldigung kein Freeze angebracht, sondern ne Reaktion deinerseits... 

Ich muss allerdings eh sagen, ich befürchte, dass dieses Kapitel ein Ende hat. Sie wird selbst nicht wissen, warum, aber schon sehr weit weg sein von dir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Nahilaa:

Dann wäre aber nach ihrer Entschuldigung kein Freeze angebracht, sondern ne Reaktion deinerseits... 

Ich muss allerdings eh sagen, ich befürchte, dass dieses Kapitel ein Ende hat. Sie wird selbst nicht wissen, warum, aber schon sehr weit weg sein von dir. 

Das gleiche dachte ich auch, habe über nen Messenger angerufen und keine Texte mehr gesendet und fürs Wochenende was geplant und halte ansonsten den Invest bei null. Kein texting oder sonstiges.

Wünscht mir glück. Sie wirkte am Anfang ein bisschen aufgeregt und hatte viel zu erzählen. Muss man sehen aber es ist doch besser als ich erst dachte.

 

bearbeitet von EODM
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.