Nationalität. Vorurteile

53 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Abseits der Grundsatzdiskussion:

 

Wo wohnst du denn, in welcher Stadt?

Wenn du in ner ostdeutschen Stadt wohnst ist es was anderes als in Berlin und nochmal was anderes, wenn du in ner süddeutschen reichen Stadt mit hohem Ausländeranteil aber wenigen Problemen wohnst.

In welchem Milieu, was für nen soviel Circle hängst du ab? Studentisch, alternativ, mehr Mainstream auf der Straße, mehr Leute aus deinem Kulturkreis?

 

Wie bringst du es rüber, wenn du von deiner Herkunft sprichst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um auch noch meinen Senf dazu zu geben @Lukabueno
Ich glaube dir schon das etwas dran ist. Wenn ich du wäre würde ich verschiedene Dinge ausprobieren
Mach einmal einen großen Splittest und erzähle wirklich allen Frauen überzeugend davon das du auch Spanien oder Italien kommst und schaue ob sie wirklich anders reagieren.


2. 
Ich glaube Frauen haben oft Klischees wenn es zu arabisch stämmigen Leuten kommt.  (normalerweise je niedriger das Bildungsniveau, desto mehr Vorurteile)
Vielleicht solltest du dir nicht als Ziel setzen mit der Frau in eine Beziehung zu gehen, sondern erst einmal mit ihr zu schlafen. Je nachdem wie du das mit der Beziehung kommunizierst, kann es sie nämlich abschrecken und du verschreckst dir genau die Frauen, die einfach nur Sex haben wollen. 

Ich würde versuchen ihre Vorurteile kaputt zu machen. Sie denkt alle Araber seien Player? Erzähle ihr etwas niveauvolles, was du studierst, welche Bücher du gerne ließt. Das dürfte etwas in die Richtung Pattern Breaking gehen, falls dir NLP etwas sagt. Das finde ich wichtig.
Versuch dich von den anderen Arabern etwas abzuheben, indem du dich nicht typisch verhälst. 

Du bist ja der vorzeige Immigrant und in der Regel kommt es immer gut, wenn man das auch zeigt. Sprich du studierst hier und bist ja bald fertig, damit hattest du es wohl schwieriger als die meisten in Deutschland und kannst auch ein bisschen stolz darauf sein und ihr das zeigen. Erzähl vielleicht etwas von deinem Land, was dir gefällt und was dir nicht gefällt. 
Aber die Hauptsache dürfte meiner Meinung nach sein den Klischees zu widersprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui, hartes Topic, da zeigt sich mal wieder, das beim Thema Partnerwahl political correctness, soziales denken etc. nicht greift. Attraction is not a choice. Klar kann man sich über die Mädels ärgern, die so "oberflächlich" sind, aber wenn sie sich dadurch abgestossen fühlen, was will man machen, ist ja nicht mal deren Schuld, sondern nur Ihre Reaktion auf ein Bild im Kopf, das momentan einfach so da ist, durch Medien, Geschichte, etc.

Lügen ist sicherlich eine option, um ein bischen Erfahrung zu sammeln. Wenn du schon merkst, die taugt eh nur ONS, und du deine Geschichte über die Nacht durchhalten kannst, no harm done. ausser an deiner eigenen Moral. Das musst Du wissen, wie sehr dir das schadet.

Aber klar, für dauerhafte Beziehungen musst Du an dir arbeiten, das "sei stolz auf deine Situation" wurde ja bereit genug diskutiert, ich denke du musst tatsächlich Deutscher als Deutsch werden, so wie Frauen auch immer im Job ein bissi mehr geben müssen als Männer. Ist ein Nachteil, ist aber so. Und wenn schon nicht Deutsch, dann wenigstens europäisch, versuche möglichst wenig muslimisch/arabische Muster zu erfüllen. Oder Positiver: Sei ein outcast, Fall auf. Lass die Leute raten, was du für einer bist. 

Und zu noch was positivem, deiner Ausstrahlung. Die kenne ich nicht, aber ich finde immer wieder cool, wie "mysteriös", geheimnisvoll und spannend Menschen aus dem Nahen Ostern wirken können. Weiss nicht genau, was die machen, aber Schnauzer ist es nicht. Ich denke da so an den Sayid aus der Serie Lost und so. Wenn du das aktivieren kannst, hast du schon mal massiv attraction, und so wie ich deinen Post verstehe, bist du da schon auf dem Weg.

Ein weiterer Punkt wäre das Screening, grün-Alternativ wurde schon genannt. Mir ist jetzt kein "Markt" für Araber bekannt (so wie es das bei Schwarz-Afrikanern gibt, da gibt es ganze Partyreihen um europäische Frauen mit dunkelhäutigen Männern zu verkuppeln) aber vlt. gibt es ja sowas. Parties wie das Tollwood in München, Sziget in Budapest fallen mir ein.  Festivals, wo kulturelle vielfalt gefeiert wird. Sowas sollte es in jeder Grossstadt geben.

 

Danke für das Thema und viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu "attraction is not a choice":
Ich denke hier muss man gegenteilig ansetzen.. Je länger dich jemand kennt, desto weniger wird man in dir "den Araber" sehen, sondern Lukabueno. Und wenn du ein smarter attraktiverTyp bist, dann bist du irgendwann der smarte und attraktive Lukabueno, und nicht mehr "der Araber".

Deine Schiene muss also sein, nicht zu lügen oder etwas vorzuspielen, sondern zu zeigen, wer du bist. Lass die Leute dich kennenlernen. Dann ist das Milieu auch egal. Lass es etwas langsamer angehen, als normale PUAs. Du musst nicht gleich beim ersten Date aufs ganze gehen. Zwar brauchst du nicht Monate warten, aber wenn du nach drei vier dates erst auf "mehr" setzt, dann geht das in Ordnung,

Wenn eine frau spürt, dass du sie respektierst und du keine andere Maßstäbe an dich selbst als an sie ansetzt, dann werden sich ihre Angste verflüchtigen.

Du musst wie gesagt nichts vorspielen,, aber du kannst die echten Seiten gegenüber Klischees präsentieren. Also zum Beispiel, dein Frauenbild, oder deine Toleranz gegenüber anderen religionen. Oder deine Abgrenzung zu engstirnigen Islamisten und/ oder moralistischen Heuchlern. Wenn deine familie religiös ist, musst du das nicht verleugnen, aber du kannst sagen, dass du es scvheiße findest, wenn Männer andere Maßstäbe bei sich anlegen, als bei sich oder, dass deine Familie keine Probleme hätte, wenn du eine Christin heiratest und die Beziehung nach westlichen Maßstäben geführt wird usw. Natürlich sollst du nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen Aaber wenn es sich ergibt kannst du es einfließen lassen.

Wie gesagt, lasse die Mädels dich persönlich kennenlernen, dann werden die Klischees und Vorurteile zerstört und durch die differenzierte Wirklichkeit ersetzt. Stelle deine Person heraus,. dann bist du nicht mehr "der Araber" sondern


Und so ist es mit den Vorurteilen, die verflüchtigen sich, wenn man die Leute besser kennenlernt. Die meisten Muslime, flüchtlinge stellen sich ja immer in der persönlichen Begegnung als ganz korrekt heraus. Weil es dann doch normale Menschen sind. (Ohne jetzt Probleme einer störenden Minderheit darunter herunterzuspielen.) Und das ist es halt dann immer: die Leute haben immer bestimmte Vorurteile und Klischees im Kopf, die sich herunterspielen können. Das ist ja nicht nur auf Araber beschränkt, es gibt ja auch das Klischee des oberflächlichen Amerikaners, des stets kriminellen Süditalieners, die Golddiggerin aus Osteuropa. das sind auch sehr starke Bilder, die viele Leute haben und erst in der persönlichen Begegnung durchbrochen zu werden.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 1/29/2017 at 7:38 AM, Lukabueno said:

bekomme am meisten die Nummer oder auch KC,( vom Aussehen her könnte ich Spanier, Italiener oder Südamerikaner sein) bis die Frage kommt: "woher kommst du denn?" Ich komme aus(meiner Stadt) dann ist es immer das gleiche, egal ob in der Bar, Party, Einkaufszentrum, Supermarkt oder in der Bahn, online(am schlimmsten) sofort keine Interesse mehr und Funkstille falls wir vorher telefoniert oder SMS geschrieben haben, manchmal Block auch.

 

15 hours ago, jon29 said:

Zu "attraction is not a choice":
Ich denke hier muss man gegenteilig ansetzen.. Je länger dich jemand kennt, desto weniger wird man in dir "den Araber" sehen, sondern Lukabueno. Und wenn du ein smarter attraktiverTyp bist, dann bist du irgendwann der smarte und attraktive Lukabueno, und nicht mehr "der Araber".

Also @jon29, das ist ein guter Vorschlag, aber wie du oben siehst, wird der eher nur im Social Circle funktionieren, nicht beim Cold Approach. Weil diese Frage kann er gar nicht lange genug herausschieben. Aber vlt kann man daraus eine weitere Strategie herausarbeiten: Konzentrier dich erstmal darauf, viele Frauen freundschaftlich kennenzulernen, lass dich friendzonen, wenn du "nur" ein Freund sein sollst, wirkt der Araber Malus vlt nicht so stark. Und da du dann schon den Social Proof dieser Mädel hast ("Ist ein netter"), kannst du dann leichter deren Freundinnen approachen. Idealerweise sind die Mädels in o.g. kulturell offeneren Kreisen zuhause.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge! Ich kann leider nicht jeden von euch einzelnen antworten aber ich versuche es kurz zusammenzufassen. Wie ich gedacht habe, ihr habt araber mit Moslem automatisch zusammen verbindet, ich bin aber christ und Religion ist mir sowas von egal. Ich verbringe die meiste Zeit zwischen Uni und Arbeit, ich hab alle Nebenjob in Deutschland probiert, und davon viele Kontakte geknüpft und viele Geschichten und interessante Sachen erlebt, also genug Stoff zu erzählen da. Ich hab interessante Hobbys und bin sportlich und von vielen gehört dass ich gut aussehe( bis 26 Matches in manchen Wochen bei Tinder, aber nicht alle kommen natürlich in die engere Wahl) also an aussehen liegt das auch nicht. Und wenn ich dem Mädchen sage, woher ich komme, dann immer spielerisch und mit Humor, und ich wechsle dann geschickt das Thema. Ich teste meine eigene Routinen, die gemischt von meiner Kultur und deutscher Kultur sind(zum perfektionieren werde ich sie später hier posten) 

vielleicht liegt das an meine Aussprache und Grammatikfehler oder dass ich immer die falschen erwische. Ich werde weiter versuchen und mal gucken woran es liegt! 

Danke noch mal für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Lukabueno:

Wie ich gedacht habe, ihr habt araber mit Moslem automatisch zusammen verbindet, ich bin aber Christ und Religion ist mir sowas von egal (...)

Das musst Du halt abfangen, bevor die Mädels da anfangen Mindfuck zu schieben. Die sehen sich wahrscheinlich schon in Schleier mit Ausgehverbot und riesigem Drama, wenn sie mit einem anderen Mann reden. Männer die Frauen unterdrücken. So alles, was sie da irgendwann irgendwo mal gehört haben. 

Ich würde das einfach mit ner Routine vorab in ihrem Köpfchen zurecht rücken und schauen, dass ich mir ein Zeitfenster zurecht game. Sobald sie das differenzierter betrachten können und Dich kennen, sieht das anders aus. Das Problem hat aber weniger mit Deiner Nationalität zu tun, sondern generell mit der Tatsache, dass Menschen fehlende Informationen mit bereits bekannten Annahmen ersetzen. Kann manchmal für einen spielen, manchmal gegen einen. Kann man auch bewusst für einen spielen lassen.... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nen guten Freund der ursprünglich aus dem Libanon stammt. Moslem, groß, schlank, großartiger Kerl. Er wohnt zwar schon lange hier aber an seiner Aussprache merkt jeder das er hier nicht aufgewachsen ist. Seine Standardantwort ist übrigens: "aus Spandau. Und Du?". 

Danach ist erstmal eine Schrecksekunde Ruhe. Dann fangen sie an sich zu Qualifizieren "war ja gar nicht so gemeint ... bla bla bla". Ich kann ihn ja mal fragen wie viele hinterher noch einmal nach seiner Herkunft gefragt haben. Es werden nicht all zu viele sein.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Lukabueno said:

, ich bin aber christ und Religion ist mir sowas von egal. 

Ich überleg gerade ob dann ein Halskettchen  mit einem Kreuz Sinn machen würde, so als Peacocking, um aus dem Moslem-Schema rauszufallen. Könnt halt schnell zum Thema Religion kommen, aber das wäre dir ja gar nicht so unrecht. Kannst ja sagen, das Dir Religion an sich nicht so wichtig ist, du aber die Kette mal geschenkt bekommen hast, und dir diese Person so wichtig ist blabla. Da wär denn Lügen mal OK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 10 Minuten schrieb Hightower:

Ich überleg gerade ob dann ein Halskettchen  mit einem Kreuz Sinn machen würde, so als Peacocking, um aus dem Moslem-Schema rauszufallen. Könnt halt schnell zum Thema Religion kommen, aber das wäre dir ja gar nicht so unrecht. Kannst ja sagen, das Dir Religion an sich nicht so wichtig ist, du aber die Kette mal geschenkt bekommen hast, und dir diese Person so wichtig ist blabla. Da wär denn Lügen mal OK.

Er ist nicht religiös also gibt es auch keinen Grund dies zum Thema zu machen oder sich mit komischen Symbolen zu behängen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

Die Situation ist wie sie ist, nun geht's darum wie man damit umgehen kann.

ich denke in vielen Deiner Situationen kann c&f helfen.

Als Beispiel:
HB: "und woher kommst Du"
TE: "Frankfurt und Du?" (gemäss Hexer)
HB: "Nee, ich meine ursprünglich"
TE: "Saudi Arabien, ich bin hier um mein Harem aufzustocken *fettes schelmisches Grinsen*"
HB: "Waaas?"
TE: "Keine Sorge Du kommst nicht in Frage...aus Dir können höchstens 5 - 10 Kinder schlüpfen wenn ich mir Dein Becken so ansehe *Becken berühren - die Frau etwas hin und her wiegen / fettes schelmisches Grinsen*"
Je nach dem kann es dann zur schnellen Ablehung, oder IOIs kommen und Du entsprechend weiter spielen.
HB: "Was hast Du denn gegen mein Becken? (Quallifier)"
TE: *Nochmals berühren, wiegen, drehen lassen*
TE: "Du hast recht, ist schön...wunderbar proportioniert *seitlich am Körper entlang streifen*, weisst Du was, ich bin *Name* lass uns eins trinken."

oder

TE: "Saudi Arabien, ich bin hier um euch vom bösen Alkohol zu befreien *selbst gerade ein Schluck Bier trinken*"

etc.

Spiel ein wenig mit den Klischees, überspitze sie bis ins Absurde, beziehe Dein Gegenüber mit ein. Alles mit einem Lächeln garniert...läuft.

LeDe

bearbeitet von LeDe
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Wenn das nächste Mal diese Frage gestellt wird, hast du die Wahl zwischen den nachfolgenden zwei Antworten:

Sie: wo kommst du her?

Du:

A. ruckartiges zittern der Hände mit gesenktem Blick auf den Boden murmelnd "aus Arabien".

B. Erhobenem Hauptes, rausgestreckter Brust, Blick grinsend-verführerisch auf sie gerichtet, die eine Hand an deinen Sack, die andere an ihre Titte singend "Yalla Habibi ich entführe dich für Tausend und eine Nacht".

 

Bring ein bisschen Fun mit rein. Alles halb so wild. Wo sind wir denn hier, dass wir uns für unsere Herkunft schämen sollen und dann noch lügen? Du bist Araber, cool. Jemand hat ein Problem damit: soll sich ins Knie ficken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 29/1/2017 at 3:14 PM, Mosti said:

Dass du von "Leugnung der Nationalität" sprichst und den Ausdruck dann mit einer schiefen Persönlichkeitsentwicklung verbindest finde ich bisschen krass. Beim PU gibt es doch massenhaft Techniken, die darauf abzielen ein game zu fahren. Der Begriff an sich ist doch schon so aufgebaut, dass es um ein Spiel gibt. Das Spiel ist flexibel und anpassungsfähig. Wenn ich mit einer Frau nur Sex haben will, spiele ich ihr trotzdem vor, dass sie für mich einzigartig ist, indem ich versuche ihr verbal oder non verbal genau dies glauben zu lassen.

Wenn du ständig anderen was vorspielst, spielst du dir letztlich selbst was vor und zwar nix positives. Ich würde an deiner Stelle nochmal deinen Zugang bedenken was genau PU dir bringen soll, dem TE ist jedenfalls sicher nicht geholfen mit verschämten Worten seine Herkunft zu verschleiern...

Lede +1 aber meine Likes sind grade aus.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lukabueno

Also wenn du arabischer Christ bist, dann sag das auch gleich!

Das finden viele interessant und du hast weniger Vorurteile. Natürlich leben in Arabien die Christen nicht soviel anders wie ihre moslemischen Nachbarn, aber da die meisten eh nur ein Klischeevild vom Leben dort haben, ist das eh Wurst.

Zu hundert Prozent: Wenn du gleich sagst, du bist arabischer Christ, wirst du die viel weniger Schwierigkeiten haben, ist auch irgendwie doof, aber ist halt so.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleibst du nach deinem Studium in Deutschland? Hört sich komisch an, aber vielleicht denken die Frauen, du suchst jemanden zum Heiraten, damit du hier bleiben kannst.

Das ist bei Studenten, die in eine größere Stadt wegen der Uni ziehen auch immer eine beliebte Frage der Frauen, ob man nach dem Studium wieder "in die alte Heimat" zieht. Gerade bei Frauen die total in der Region verwurzelt sind, ist das sofort ein Ausschlusskriterium.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll
3 hours ago, jon29 said:

@Lukabueno

Also wenn du arabischer Christ bist, dann sag das auch gleich!

Das finden viele interessant und du hast weniger Vorurteile. Natürlich leben in Arabien die Christen nicht soviel anders wie ihre moslemischen Nachbarn, aber da die meisten eh nur ein Klischeevild vom Leben dort haben, ist das eh Wurst.

Zu hundert Prozent: Wenn du gleich sagst, du bist arabischer Christ, wirst du die viel weniger Schwierigkeiten haben, ist auch irgendwie doof, aber ist halt so.

 

Ja aber wozu? Weshalb sollte man die eigene Herkunft oder Religionszugehörigkeit aktiv ansprechen? Soll er sich durch die Abgrenzung zu den arabischen Muslimen für sie qualifizieren? Finde ich scheisse. 

Wenn die Frau derart engstirnig ist und ihre Vorurteile sie vom Kennenlernen abhalten, dann ist das für ihn eine Win-Win Situation. Wer will solche Menschen um sich herum haben? Es ist ihr Problem, nicht seins.

Ich wäre mir viel zu stolz um sowas zu machen. Verstehe das nicht. Wegen Sex?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@KillEmAll

Ja, natürlich ist das alles scheiße. Aber er hat gefragt, wie er die Schwierigkeiten überwindet, die durch diese massiven Vorurteile entstehen. Er wird ja nicht wegen seiner geographischen Herkunft abgelehnt, sondern weil die Leute vermuten er sei arabischer Moslem.

Es ist halt leider so, dass mittlerweile ein Großteil der Bevölkerung massive Vorurteile gegenüber Moslems fährt. Gerade für Deutschland ist es eine Schande, dass bis weit in die Mitte der Gesellschaft, wieder Leute wegen ihrer Religionszugehörigkeit abgelehnt werden bzw. Millionen in Sippenhaft wegen einer kleinen Minderheit genommen werden.


Aber es ist halt so, und wenn er keine Schwierigkeiten mehr haben will, ist die einzige Lösung seine christliche Konfession gleich zu Anfang klarzustellen. Er kann dabei offen sagen, die Leute hierher solche Vorurteile gegenüber Moslems, dass er sein Christentum herausstellen muss, sonst stößt er auf Ablehnung.

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrPepper

Um das ganze auf die spitze zu treiben könntest du auch eine Kreuzkette um den Hals tragen, damit wirst du garantiert auf weniger Widerstand stoßen. Es kommt bei der Verführung nicht darauf an wer du wirklich bist sondern was die Frauen von dir denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE es könnte einfach auch sein das du noch nicht genug Frauen angesprochen und kennengelernt hast. Das man zig Abfuhren und extrem viel Ablehnung zu spüren bekommt ist ganz normal wenn man fremde Frauen anspricht das geht uns Deutschen genauso. Vielleicht solltest du dich mal mit anderen zusammen schließen und gemeinsam raus gehen um Frauen anzusprechen dann wirst du sehen denen geht es ähnlich.

Das ist sehr Schade ein Anfänger kommt hier ins Forum ließt die ganzen Erfolgstorys (die ewig vielen Abfuhren vorher gibt natürlich keiner zu) und (gelogenen) Quoten von allen anderen und denkt "was ist mit mir falsch" und gibt irgendwann frustriert auf.

Such dir echte Menschen mit denen du dich austauschen und gelegentlich raus gehen kannst !

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei solchen Situationen hilft oft die Parameter auszutauschen, um die eigenen Tendenzen mal mit einem gesunden Nullmaß abzugleichen.

Stellen wir uns mal vor ein Deutscher Moslem versucht im arabischen Raum sein Glück mit dem Ansprechen von Frauen. Und der tut nun was? Sich stolz in die Brust werfen um seine Nationalehre zu verteidigen? Einen politischen Standpunkt vertreten statt zu flirten?

Echt mal, das hier ist PU. Wir üben hier(!) wie man unbequeme Wahrheiten möglichst angenehm verpackt. Rennt ja auch keiner rum und approachet mit "Ficken?!" weil´s ja ehrlich ist und er schon dazu stehen sollte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb LegallyHot:

Stellen wir uns mal vor ein Deutscher Moslem versucht im arabischen Raum sein Glück mit dem Ansprechen von Frauen. Und der tut nun was? Sich stolz in die Brust werfen um seine Nationalehre zu verteidigen?

"Ich bin RRRRRReichsbürgerrrr". Klappt sicher prima.

@Lukabueno: Die Info mit dem arabischen Christentum scheint zu spät zu kommen. Damit kannst Du wahrscheinlich den Großteil der Probleme vermeiden. Gibt es nicht eine Art Gruppen- oder Regionalbezeichnung, die Du statt einer Staatsangehörigkeit nennen kannst? Mir fallen gerade nur die Kopten ein. "Meine Eltern sind Kopten" müsste dann in ausreichend vielen Fällen genügen, um die automatische Abwehr zu umgehen und Zeit für eine Erklärung zu haben. Wenn eine sich darauf nicht einlässt, willst Du die ja eh nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte es aber erstmal für ein Gamethema. 

Gibt genug Mädels, die genau auf den Typ Mann stehen. Und es gibt genug Typen, die sehr sehr viele Mädels abschleppen.
Von daher ist die Nationalität nicht das KO Kriterium. 

Vllt. muss man sich das Zeitfenster zurecht gamen. Aber es funktioniert auf jeden Fall. 

Man müsste sich die Sets mal genauer anschauen. Kann auch sein, dass der TE erstmal über Nationalität / Aussehen in die Kiste "Ficker" fliegt, dann versucht, sich davon zu differenzieren oder sich aus dem Frame schießt. Von Mädels in Richtung LTR sortiert wird und sie dann keine LTR suchen und sich schon unter dem Schleier sehen. 

Um mal in ne ganz andere Theorie rein zu gehen. 

Der TE ist hier sehr von überzeugt, dass es an der Nationalität liegt. Kann sein. Kann aber auch ein Bias Effekt sein. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich halte das für sehr glaubwürdig, dass man als arabischer Moslem auf massiven Widerstand stößt. Als er sich mal ne andere Nationalität gab, hat er die Schwierigkeiten nicht gehabt.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2017 um 08:57 schrieb Lukabueno:

Vielen vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge! Ich kann leider nicht jeden von euch einzelnen antworten aber ich versuche es kurz zusammenzufassen. Wie ich gedacht habe, ihr habt araber mit Moslem automatisch zusammen verbindet, ich bin aber christ und Religion ist mir sowas von egal. Ich verbringe die meiste Zeit zwischen Uni und Arbeit, ich hab alle Nebenjob in Deutschland probiert, und davon viele Kontakte geknüpft und viele Geschichten und interessante Sachen erlebt, also genug Stoff zu erzählen da. Ich hab interessante Hobbys und bin sportlich und von vielen gehört dass ich gut aussehe( bis 26 Matches in manchen Wochen bei Tinder, aber nicht alle kommen natürlich in die engere Wahl) also an aussehen liegt das auch nicht. Und wenn ich dem Mädchen sage, woher ich komme, dann immer spielerisch und mit Humor, und ich wechsle dann geschickt das Thema. Ich teste meine eigene Routinen, die gemischt von meiner Kultur und deutscher Kultur sind(zum perfektionieren werde ich sie später hier posten) 

vielleicht liegt das an meine Aussprache und Grammatikfehler oder dass ich immer die falschen erwische. Ich werde weiter versuchen und mal gucken woran es liegt! 

Danke noch mal für eure Hilfe.

Ich glaube das ist ein LB. Wenn Du indirekt und nicht zu aggressiv ansprichst, wirst Du auf nicht mehr Ablehnung stoßen wie ein Durchschnittsdeutscher. Das hat mit Herkunft, Hautfarbe, Ethnie und Religion nix zu tun. Es gibt immer Merkmale die irgendwelche Frauen ablehnen. Das ist normal. Wer Gründe sucht im Nachteil gegenüber anderen zu sein, der wird immer fündig werden. Gerade beim Pickup ist der Vergleich mit anderen Männern tödlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.