Alleine wohnen.

42 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo. 

 

Ich wuerde gerne alleine wohnen. WG hat schon was aber mit der Zeit will man halt was eigenes. 

 

Jetzt zu meiner Frage!

 

Fuer eine Person. Reichen 1-2 oder gar 3 Zimmer? Und hat jemand Erfahrung mit einem Zimmer? Ist das zu wenig fuer eine Person. 

Ich wuerde die Wohnung komplet neu Einrichten und ich hoffe ihr helft mir dabei..........

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb afc69:

Hallo. 

 

Ich wuerde gerne alleine wohnen. WG hat schon was aber mit der Zeit will man halt was eigenes. 

 

Jetzt zu meiner Frage!

 

Fuer eine Person. Reichen 1-2 oder gar 3 Zimmer? Und hat jemand Erfahrung mit einem Zimmer? Ist das zu wenig fuer eine Person. 

Ich wuerde die Wohnung komplet neu Einrichten und ich hoffe ihr helft mir dabei..........

 

 

Ich habe 39m² aufgeteilt in Wohnzimmer mit Kochnische, Schlafzimmer, kleinen Flur und Badezimmer mit Dusche und Badewanne.
Im Schlafzimmer befindet sich ebenfalls mein Arbeitsplatz mit Schreibtisch, Laptop, etc.

Ob dir das reicht musst du selber entscheiden. Mir reicht es vollkommen da ich, außer am Wochenende, kaum zu Hause bin. Aufgrund meines "Ordnungsfimmels" (die Bude muss immer sauber und ordentlich sein :D) wäre mir eine größere Wohnung auch zu viel Putzaufwand.

Also ja, mir reichen meine 39m² voll und ganz. Gemütlich eingerichtet und es fehlt nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb afc69:

Hallo. 

 

Ich wuerde gerne alleine wohnen. WG hat schon was aber mit der Zeit will man halt was eigenes. 

 

Jetzt zu meiner Frage!

 

Fuer eine Person. Reichen 1-2 oder gar 3 Zimmer? Und hat jemand Erfahrung mit einem Zimmer? Ist das zu wenig fuer eine Person. 

Ich wuerde die Wohnung komplet neu Einrichten und ich hoffe ihr helft mir dabei..........

 

 

Definiere deine Anforderungen

Ich könnte allein auch 3-4 Zimmer brauchen. + große Küche.

Es geht aber auch mit 1 großem 45 qm und ganz guter separater Küche und Bad.......wenn man will. Hatte ich als Student...

-----

Schnitt ist wichtig....

 

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du dich bis heute Abend bzw. morgen früh geduldigen kannst - klar!
Wie gesagt bin die meiste Zeit (leider) nicht in meiner Wohnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Räume sind optimal. Ist besser Schlaf- und Wohnzimmer zu trennen. Vor allem auch wenn du mal Leute da hast.

Einraumwohnung, wo Bett, Sofa, Schreibtisch etc. in einem Raum stehen ist wie Kinderzimmer und kannst auch in einer WG bleiben.

So 35qm sollten es mindestens sein um alles unterzubekommen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

vor 34 Minuten schrieb afc69:

Ich wuerde gerne alleine wohnen. WG hat schon was aber mit der Zeit will man halt was eigenes. 

Jetzt zu meiner Frage!

Fuer eine Person. Reichen 1-2 oder gar 3 Zimmer? Und hat jemand Erfahrung mit einem Zimmer? Ist das zu wenig fuer eine Person. 

Ich wuerde die Wohnung komplet neu Einrichten und ich hoffe ihr helft mir dabei.........

Auf diese allgemeine Frage kann man keine saubere Antwort geben.

Für eine Person genügen auch 30 Zimmer. Verstehst Du was ist meine?

Das Wichtigste: Mach Dir selbst klar, welche max. Wünsche / Anforderungen / Bedürfnisse Du an eine Wohnung hast.

z.B. Wohnung:
- Charakter Altbau, Neubau etc.
- Wohn- und Schlafzimmer getrennt - min. 2 Zimmer
- Wohn- und Schlafzimmer zusammen - min. 1 Zimmer
- sep. Arbeitszimmer - plus 1 Zimmer
- abgetrennte Räume ja / nein
- Loft Wohnung ja / nein
- Küche gross / klein + abgetrennt ja / nein
- Balkon ja / nein
- Bad mit WC und, oder sep. DU /WC

z.B. Lage / Ausrichtung
- im Grünen ja / nein
- in der City ja / nein
- gute ÖV Anbindung ja / nein
- Einkaufsmöglichkeiten um die Ecke ja / nein
- Ausrichtung der Wohnung nach Himmelsrichtung (Belichtung - Sonnenstunden)

Dann überlegst Du Dir, welche Möbel Du gern hättest. Wenn Du nicht weisst was die kosten, dann schau in verschiedenen Online Möbelhäusern nach und Vergleiche.
Dort gibt es meist auch Inspiration im Sinne von Raumgestaltung.

Das sind nur ein paar Kriterien. Wichtig ist was Du willst. Rechne es Dir aus und der Anspruch wird sich dann schon vom Max. auf das Mögliche anpassen.

LeDe
 

bearbeitet von LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb matsmad:

Wenn du dich bis heute Abend bzw. morgen früh geduldigen kannst - klar!
Wie gesagt bin die meiste Zeit (leider) nicht in meiner Wohnung.

Aber klar doch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach jaaaaaaaaa.... ganz vergessen: Ich habe natürlich einen Balkon! Sehr wichtig 😁

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, da habt ihr auch recht.

 

Im Grunde will ich ne eigene Bude. 

Eher guenstige Miete und Kosten. Wuerde Diverenz sparen und einen Dauerauftrag einrichten. Will aber auch nicht im letzten Loch leben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb afc69:

OK, da habt ihr auch recht.

 

Im Grunde will ich ne eigene Bude. 

Eher guenstige Miete und Kosten. Wuerde Diverenz sparen und einen Dauerauftrag einrichten. Will aber auch nicht im letzten Loch leben. 

Ich bezahle 366,- € inkl. Nebenkosten + 20,-  25,- € Strom.
Das ganze in einer ruhigen Lage. Auf dem Balkon direkter Blick auf ein Feld mit herrlichem Sonnenuntergang.
Die Nachbarn sind alle sehr nett, verständnisvoll und zuvorkommend (alle einiges Älter als ich).

Wohne allerdings in einer lediglich ~30.000 Einwohner Stadt

bearbeitet von matsmad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb matsmad:

Ich bezahle 366,- € inkl. Nebenkosten + 20,- € Strom.
Das ganze in einer ruhigen Lage. Auf dem Balkon direkter Blick auf ein Feld mit herrlichem Sonnenuntergang.
Die Nachbarn sind alle sehr nett, verständnisvoll und zuvorkommend (alle einiges Älter als ich).

Wohne allerdings in einer lediglich ~30.000 Einwohner Stadt

So was suche ich,,,,,,, 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SirHellfire:

2 Räume sind optimal. Ist besser Schlaf- und Wohnzimmer zu trennen. Vor allem auch wenn du mal Leute da hast.

Einraumwohnung, wo Bett, Sofa, Schreibtisch etc. in einem Raum stehen ist wie Kinderzimmer und kannst auch in einer WG bleiben.

So 35qm sollten es mindestens sein um alles unterzubekommen.

 

Ich finde 2 Zimmer Wohnungen zB. oft mega kacke.

beide Räume oft zu klein um wirklich was gescheites zu machen.

Da mag ich eher ein großen Raum....

-----

2 Zimmer unter 60qm... Ein Mist... Wenn man auch mal Leute da hat... Meiner Meinung nach :)

 

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast B l u e t h e

Es kommt halt auf den Grundriss an.

Bei guter Aufteilung, und zweckmäßige Inneneinrichtung,  gehen 45 qm locker klar.

~20m² Wohnzimmer,~ 15m² Schlafzimmer, ~10m² Bad(Nasszelle) + Küche (Kochnische)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschmackssache, da denkt jeder verschieden.

Ich wohn in einer 1-Zimmer-Studentenbude und bin zufrieden. Wenig Arbeit, billig und erfüllt seinen Zweck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohne auf 45m2 1 Zimmer Wohnung habe einen guten Schnitt und reicht mir da selten zu Hause

Mir ist z.b. Lage wichtiger als Grösse. Könnte für das selbe Geld sicherlich hier in Berlin 1.5 mal so gross Wohnen aber wäre dann halt Lage nicht so gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Zimmer, 50qm ist denke ich realistisch für einen guten Standard. @LeDe hat das gut ausgeführt.

Wohnküche + Schlafzimmer, bekommst du je nach Standort häufiger auch mal in Schön und dann hast du alles, was du mittelfristig brauchst. 1-Zimmer könnte ich mir persönlich nicht mittelfristig oder längerfristig vorstellen.
Nächster Punkt ist: Separierte Küche ja/nein. Falls ja, dann ginge notfalls auch ein kombinierter Wohn + Schlafbereich. Mit "Kochnische" (klingt schon kacke), ist ein seperates Zimmer mMn pflicht.

Kohle sparen + nett wohnen + einrichten widerspricht sich halt stark.

Wenn du dich günstig einrichtest in einer günstigen Wohnung, wirst du "später" das ganze Zeug weghauen. "Es passt nicht in die neue wohnung", "die quali ist mieß", "es überlebt den umzug nicht". Wenn du die Gesamtbilanz machst, kommst du dann vlt. drauf, dass du durch das "Sparen" einige tausend Euro mehr oder wenige verbrannt hast.

Deswegen lieber gleich so Wohnen bzw. Einrichten, dass man zumindest einige Dinge (Typischerweise Couchtisch / Bett / Komoden) auch in eine neue Wohnung mitnehmen kann. Irgendwelche Schrankwände, Kleiderschränke oder Couchgarnituren sollte man eher dem Grundriss anpassen, hier kommt es viel auf Raum + Platz an. Das wären also Punkte bei denen ich sparen bzw. Abstriche machen würde.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

noch ein Gedanke zur Optimierung:

WG heisst nicht zwingend chaotische Bude mit tausenden Parties.
Aus eigener Erfahrung - habe in in jüngeren Jahren in einer 3er WG gewohnt, in welcher ein Mitbewohner nur 1 mal in der Woche für eine Nacht da war, und der 2. nur Werktags und faktisch auch nur zum schlafen.
Mit anderen Worten hatte ich die Wohnung fast für mich allein, mit allem Komfort zu einem drittel der Kosten.

LeDe

bearbeitet von LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Gotteskind:

Mit "Kochnische" (klingt schon kacke), ist ein seperates Zimmer mMn pflicht.

Kochnische ist das falsche Wort.
Es ist schon ein abgetrennter Bereich vom Wohnzimmer mit eigenem Fliesenboden, Trennwand und allen E-Geräten die man benötigt. Okay eine Spülmaschine fehlt aber als Single würde ich die so oder so nicht voll bekommen 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb matsmad:

Kochnische ist das falsche Wort.
Es ist schon ein abgetrennter Bereich vom Wohnzimmer mit eigenem Fliesenboden, Trennwand und allen E-Geräten die man benötigt. Okay eine Spülmaschine fehlt aber als Single würde ich die so oder so nicht voll bekommen 1f604.png

Ja ist schon klar, aber dennoch: Offene Küche im selben Zimmer wie das Bett ist für mich ein NoGo. 
Spülmaschine gebe ich dir recht: ist, wenn man allein wohnt ein unnötiger Kostentreiber. Bestenfalls eine eingebaute kleine Geschirrspülmaschine käme da in Frage. Ich hab auch Jahre lang per Hand gespühlt, ist komplett unproblematisch, wenn man nicht wirklich groß aufkocht (dann benötigt man aber erst recht eine funktionellere Küche) ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb afc69:

OK, da habt ihr auch recht.

 

Im Grunde will ich ne eigene Bude. 

Eher guenstige Miete und Kosten. Wuerde Diverenz sparen und einen Dauerauftrag einrichten. Will aber auch nicht im letzten Loch leben. 

Werter TE,

bei mir ist das so, dass sie gar nicht groß genug sein kann. Ich lebe derzeit in einem Penthouse mit 250m² und fantastischem Blick aufs Meer. Von fast allen Zimmern. 4 Schlafzimmer 4 Bäder.

Putzen tu ich sie nicht, das macht meine Putzfrau.

Ich bevorzuge es auch sehr sauber und gerade Lebensräume in denen du dich wohlfühlst sind essentiell.

Natürlich nicht wenn du nur ein Semester überbrücken musst.... Du musst dich da unbedingt drin wohlfühlen können und nicht nur Leben. (Situationsabhängig)

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage, gerade kleinere Wohnungen mit 37m², sind doch eher einschränkend. Jedoch solltest du verstehen das wenn du Freunde und Bekannte zum grillen einladen willst die Fläche eher zu klein für so etwas ist. Das lustige ist auch das gerade diese kleineren Wohneinheiten einen deutlich teureren Mietpreis in der Vermietung erzielen. Vergleich mal die Preise genau. Die Unterschiede sind wirklich extrem heftig.

Ich habe eine gute Freundin in London welche auf 30m² lebt für 2.000€ Miete im Monat und das ist einfach nicht cool. Sie trifft sich zwar nur ausserhalb mit Freunden/innen aber ihr stinkt das auch gewaltig. London ist halt einfach nicht so preiswert. 

Natürlich ist das auch von deiner aktuellen finanziellen Lage abhängig.  

Mein Tipp:

Ich würde versuchen auf mindestens 2 bis eher 3 Zimmer zu kommen. Sagen wir so 75m² - 100m² plus. Dann kannst du auch Freunde einladen und hast auch noch einen bzw. einen weiteren seperat abgeschotteten Raum zur Verfügung. 

bearbeitet von qan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@qan Wenn man das finanziell Stemmen kann - klar. Ich tippe aber mal darauf, aufgrund der Posts des TEs, das der TE nicht eine monetären Ausgangslage besitzt um ein Loft Penthouse mit Meerblick zu bezahlen (3.000 EUR Miete 😱?). Liest sich eher so als würde er nicht gerne viel ausgeben wollen. Auch eine Putzfrau würde da die kosten sprengen.

bearbeitet von matsmad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast الحكيم

Ich verweise bei offenen Küchen immer gerne auf eine ordentliche Abzugshaube. Keine, die nur das Fett filtert, sondern die den ganzen Dunst nach draußen befördert. Sonst riecht deine ganze Wohnung (inkl. deiner Klamotten) nach Bratfett. Fieldtestet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.