79 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hier eine neue Studie zum Thema Anruf-Akzeptanz aus der "Zeit". Deren Ergebnisse könnten auch für PUer interessant sein und auch erklären, warum manche bei der Erstkontaktierung nach einem NC inzwischen bessere Erfahrungen mit Textnachrichten als mit klassischen (und von der aus den 2000er Jahren stammenden PU-Theorie präferierten) Anrufen machen.

http://ze.tt/nur-fiese-menschen-rufen-an-warum-wir-so-ungern-telefonieren/?utm_campaign=zonparkett&utm_medium=parkett&utm_source=zon

bearbeitet von Funknavigator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quote

Man hält sich viel zu viel mit dem Drumherum auf und zwingt den anderen sich von einer Sekunde auf die andere auf ein Thema zu fokussieren, auch wenn dieser vielleicht gerade mit etwas ganz anderem beschäftigt ist.

Das ist meiner Meinung nach der Hauptgrund. Zu 95% der Fälle zwingt man den anderen durch einen Anruf das was er gerade tut links liegen zu lassen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zwinge anderen lieber meinen Willen auf, als von einem Text gelangweilt zu werden.

Tyrann sein finde ich spaßiger als mich zu langweilen.

Steh ich zu. Love every second of it :)

 

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk
vor 17 Minuten schrieb jklö:

Das ist meiner Meinung nach der Hauptgrund. Zu 95% der Fälle zwingt man den anderen durch einen Anruf das was er gerade tut links liegen zu lassen.

Warscheinlich eine Ausrede, um das Problem "Telefonieren" zu umgehen.

Es gibt den höflichen Satz: "Passt es Dir jetzt oder soll ich später nochmal anrufen?" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich dem Tenor des Threads nur anschliessen.

Entweder geh ich einfach nicht ran und rufe zurück oder man regelt das wie Mystikk mit einem Satz oder aber man hat Zeit.
Tippern braucht in der Regel eh viel mehr Zeit. 

Klar für was auszumachen oder Infos wie ne Adresse angeben sind Kurzmitteilungen super und ich erreiche mein Gegenüber auf jeden Fall. 
Aber gerade wenn es um Dates geht oder halt etwas Comfort ist die Tonalität halt ein Bonus, daher find ich auch Sprachnachrichten eine tolle Sache es wirkt einfach viel besser und durch die Stimme gibts auch einfach weniger Missverständnisse.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vertrete mal ne Gegenposition. Wer vor nem Anruf Angst hat ist einfach zu schwach.

bearbeitet von lowSubmarino
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ich denke eine Sache ist halt auch, das in einem Telefonat eine umgehende Reaktion erfolgen muss (sollte). Auch wenn die Reaktion ist, das man mitteilt, das man keine Reaktion zeigen möchte, sondern sich erst einmal Gedanken machen muss. In jedem Fall muss man also auf seinen Gesprächspartner reagieren. Beim Texten kann ich mir überlegen, ob und was ich als Response gebe. Darüber hinaus lässt sich das (leider) auch gerne für Spielchen benutzen a la "Ich lass ihn/sie mal noch etwas zappeln......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Funknavigator Bitte keine Artikel mehr auf ze.tt lesen. Miteingeschlossen sind unter anderem auch sämtliche NEON- und Vice-Artikel sowie deren Töchter namens Broadly etc.

Ganz ganz schlecht zum Bilden. Allerdings sehr gut für ein 5-minütiges Lachen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange sie wohl für diesen Artikel gebraucht hat? Und wie reagierte sie als ihr (Chef)Redakteur ihren Beitrag endlich "jetzt" (oder bis gestern) haben wollte?

Im Privaten stört mich dieses Kommunikationsverhalten nicht. Im Gegenteil so screenen sich langweilige Gören (die spannend wirken wollen) selbst heraus. Aber im beruflichen Umfeld nervt mich das. Mir sollte irgendwas wichtiges mitgeteilt werden, Chef hat natürlich was anderes wichtiges zu tun, er beauftragt halt die neue und das junge Ding Anfang 20 ruft genau einmal an. Ich natürlich nicht gemerkt. Anstatt in kurzen Abständen es weiterhin zu probieren, da wichtig(!), tut man natürlich nix. Auch keine SMS/Whatsapp. Ich merke den Anruf erst sehr viel später und rufe natürlich zurück. Reaktion: es wird natürlich nicht abgehoben. Begründung war dann später irgendwie sowas wie im Artikel. Ergebnis: Die wichtigen Infos hatten wir 2 oder 3 Tage später, weil man muss dann Telefonspielchen spielen.

Als Cheffe das alles dann komplett verwundert herausgefunden hat (warum geschieht da nix?), gabs gehörig Anschiss für sie. Nur sie fühlte sich total im Recht. Siehe Artikel.

Meist legt sich das wirklich ab Ca. 25 und die die es nie lernen, sortieren sich prima selbst aus.

Edit: whoa, das alles niederzuschreiben Tat echt gut. Ich möchte gar nicht an die ganzen Rettungssanitäter, Polizisten, etc. denken die mir nichts dir nichts plötzlich zu einem Einsatz müssen. Ist halt girlie Logik die eigene Unsicherheit als Wahrheit zu verkaufen und die Welt hat sich halt ihr anzupassen.Und wenn Oma/Opa/Eltern plötzlich im Krankenhaus landen sollten , hat der, der sie darüber benachrichtigt gefälligst zwei Wochen vorher Bescheid zu geben. 

bearbeitet von RapidChair
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese armen Millenials!

Und morgens zwingt sie dann auch noch irgend so ein fieser Mensch (*Arbeitgeber) dazu aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. - Obwohl sie doch in diesem Moment gerade viel lieber etwas anderes machen möchten! Das ist ein verurteilenswürdiger Eingriff in die Persönlichkeitsrechte! 

😱

bearbeitet von Frank11
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 1 Stunde schrieb lowSubmarino:

Ich vertrete mal ne Gegenposition. Wer vor nem Anruf Angst hat ist einfach zu schwach.

Nein, es ist ein absoluter Ausdruck von Stärke in Panik auszubrechen, wenn jemand anruft. Insbesondere wenn der Anrufende auch noch männlich ist. Schwäche wäre den Anruf anzunehmen und locker ein Gespräch zu führen. Damit würde man dem Patriarchat doch nur gehorchen. Starke Frauen gehen deshalb nicht ans Telefon und sollte Männer diese Botschaft nicht kapieren, muss es Männern eben gesetzlich verboten werden, Frauen anzurufen. Da diese Nötigung einfach unerträglich ist.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, Riddik76 said:
Quote

Zu 95% der Fälle zwingt man den anderen durch einen Anruf das was er gerade tut links liegen zu lassen.

Ist wohl ne Top-Ausrede um heutzutage nicht mehr telefonieren zu müssen.

Dann soll derjenige halt nicht rangehen und später, wenn er Zeit hat, zurückrufen.

Dann bin ich aber logischerweise beschäftigt. Kann man natürlich ewig hin und her pingen.

Quote

Es gibt den höflichen Satz: "Passt es Dir jetzt oder soll ich später nochmal anrufen?"

Wenn ich ans Telefon gegangen bin ist es ja schon zu spät, dann hab ich mir ja schon Zeit genommen.

Quote

Tag, Ort und Zeit für ein Date arrangieren dauert am Telefon 30s. Per Text mit verschiedenen Vorschlägen, Gegenvorschlägen etc. mindestens ebensolang, meistens länger.

Aber nur wenn ich meinen Kalender zur Hand hab. Und schon weis was ich wo machen will. Fehlt eine der Infos, muss ich später nochmal anrufen (und hoffen der andere hat dann gerade Zeit) um z.B. den Ort mitzuteilen. Einfach nen google maps screenshot oder link schicken geht auch nicht.

Quote

Klar, weil GNTM schauen oder auf Tinder rumswipen so unpackbar wichtige Tätigkeiten sind bei denen man nicht unterbrochen werden darf. Die Zahl der Mit-Zwanzinger die grade die Welt retten wenn ich anrufe dürfte überschaubar sein.

Wenn ich ne TV Serie schau hab ich ehrlich gesagt keinen Bock da unterbrochen zu werden. Schon gar nicht wenn's wirklich im TV ist, da kann ich ja nicht pausieren.

Quote

Wenn die Generation dieser Dame allgemein so denkt dann wundert mich nicht dass uns die Schwellenländer wirtschaftlich überholen.

Ich glaube das liegt eher am konservativen Weltbild einer Generation der Deutschen, die neuer Technik gegenüber eigentlich noch aufgeschlossen sein müsste, aber stattdessen bei jeder Neuentwicklung den Untergang des Abendlandes, der ordentlichen Gesinnung oder der guten Sitten sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann sich auch einfach per Nachrichten schreiben zum telefonieren verabreden. Klingt jetzt komisch, ist aber so. So einfach wie es klingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 3 Minuten schrieb Max--Power--:

Man kann sich auch einfach per Nachrichten schreiben zum telefonieren verabreden. Klingt jetzt komisch, ist aber so. So einfach wie es klingt.

Würdest du die Frau in der Nachricht duzen oder siezen? Duzen wäre bereits dreist oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
8 hours ago, Juninho said:

Würdest du die Frau in der Nachricht duzen oder siezen? Duzen wäre bereits dreist oder? 

Die Frage ist: Diskutieren wir hier ueber das Thema/die Umfrage oder konkret ueber den Artikel/die Autorin?

Wegen Frauen wie der Autorin gibt es das Screening, da ist jede Nachricht und jeder Anruf einer zu viel. Aber Ze.tt ist eben der Oeko-femenazi Arm der politisch linksgerichteten Zeit, was erwartet man da? Die bringen solch dumme Artikel mehrfach am Tag.

Man kann aber zum gleichen Schluss kommen wie der Artikel, ohne eine "starke Frau" sein zu müssen. Nur argumentieren diese "starken Frauen" eben immer so, als seien sie die einzig Betroffenen, oder zumindest die einzigen, auf die es ankommt. Die merken leider nicht, dass sie damit den ganzen Standpunkt ins laecherliche Ziehen, gleiches ja auch bei ernsthafteren Themen wie Vergewaltigung und Diskriminierung. Darum würde ich vorschlagen ihr Geschwurbel zu ignorieren und sich auf den (wenigen) echten Inhalt des Artikels zu konzentrieren.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Witz ist aber das diese Denke tatsaechlich existiert.
Es gibt wirklich garnicht so wenige girls die nicht telefonieren wollen oder ihre Tel. Nummer nicht rausgeben.
Zuminderstens in Dtl. (MUC)

Fuer mich total bescheuert, denn ich date im onlinge game nicht wenn ich die nummer nicht hab und min. 1x mal mit ihr gesprochen hab.

 

Woher das kommt keine Ahnung, den telefonieren ist eigentlich gerade im Beruf sowas alltaegliches.
Schon seltsam das die Dinger noch smart PHONES heissen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Frage dazu, das heisst zu solchen Mädelns bzw.Frauen mit solch einer Denkweise.
Wo begegnet man denen?

Also so jenseits eines Pädagogikstudienganges?

Und an die Jüngeren hier (unter 34, wie die Autorin sagt), kennt ihr das aus dem echten Leben?

Ich kenn ja auch ein paar jüngere Damen, aber so was ist mir seit dem Ende meines Studiums nicht mehr begegnet, geschweige den  in so!!! einer Ausprägung.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr regt euch ernsthaft über den Text einer Praktikantin auf?

Die extra ein möglichst unwichtiges Thema zugeschoben bekam? Natürlich ist das albern, was sie schreibt. Aber das sind Texte über solche Themen immer. 

Aber hier wittert man die Femnazibedrohung, weil sie was zugespitztes über (was für eine Brisanz) Texten und Telefonieren schreibt? 

Nächste Woche schreibt auf SPON der Volontär dann was über die "Diktatur des Textens als Ausdruck der kapitalistischen Arbeitswelt". ;-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entspannt Euch mal ;)

Das Niveau von ze.tt, Bento etc. ist ungefähr auf dem der Yellow Press. Da schreiben irgendwelche journalistisch unqualifizierten Leute etwas, was ihnen gerade zu ein paar Buzzwords, Bildern etc. einfällt. Die Zeit das zu lesen und sich dann noch darüber aufzuregen ist einfach verschwendet. 

Und wenn ich dann doch mal einen Artikel dort lese - so wie jetzt - dann zur Belustigung. Der von ihr zitierte Artikel ist ebenfalls BS, aber die Studie ist interessanter: http://www.realitymine.com/mobile-use-varies-across-generations/

Alle Generationen nutzen das Mobile am meisten zum Texten und am wenigsten zum Telefonieren. Trotzdem gibt es einen Trend über die Altersgruppen hinweg, dass jüngere Teilnehmer mehr Texten und Ältere mehr Telefonieren und Mailen. Das ist auch einfach plausibel, weil je neuer die Technologie ist, desto höher wird die Adaption unter Jüngeren sein. Meine Oma schreibt auch immer noch Briefe. Das ist aber kein Grund gleich den Untergang unserer Kommunikationskultur im Still von "früher war alles besser" aus zu rufen. Außerdem sind die Unterschiede auch nicht so groß:

  • 55-64 Jährige verbringen 13% der Mobile Time mit Telefonieren
  • Millenials verbringen 9% der Mobile Time mit Telefonieren 

Bei den Millenials telefonieren Frauen etwas weniger als Männer, aber in allen Generationen telefonieren Frauen mehr als Männer. Das heißt insgesamt, telefonieren Frauen mehr als Männer. Sie texten allerdings auch mehr als Männer, während Männer mehr Emails schreiben als Frauen. Gibt also keinen Grund auf den Geschlechterkampf-Subton der Autorin aufzuspringen. 

Mit Bezug auf PU könnte man jetzt entweder argumentieren, dass Texten heutzutage das Kommunikationsmittel #1 ist und man daher vor Allem darüber seine Sets macht, oder man könnte argumentieren, dass man sich durch Anrufen deshalb gerade vom Rest abhebt. Was am meisten Sinn macht, kommt auf den PUA und die Stuation an:

Was wollt ihr erreichen?

Texting ist gut für Logistik (Date klar machen) und kleinere Attraction Spikes, während Telefonieren auch für Comfort und Quali ok ist. Wenn das Set also stabil ist, dann reicht Texten, um ein Date zu schedulen. Wenn das Set instabil ist und Comfort oder Quali nachgeschoben werden müssen, dann macht anrufen Sinn. 

Was könnt ihr gut?

Es ist sehr einfach: Wenn ihr gut Texten könnt, dann textet mehr, und wenn Euer Phone Game gut ist, dann ruft mehr an. Das heißt, die Messlatte, wann ein Set so instabil ist, dass ihr anruft, sollte geringer sein, wenn ihr gutes Phone Game habt. Simple as that. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.