Wie komme ich aus Betaisierung Phase C raus?

29 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

 

Ich habe ein riesen Problem.

Ich stecke voll in der Betaisierung fest. 

Daten:

Sie 28 Jahre alt; ich 30 Jahre alt; 1 Kind fast 2 Jahre alt; seit fast 4 Jahren zusammen. 

 

Seit dem das Kind da ist wurde der Sex und die zweisamen Momente immer weniger. Es gibt in zwischen weder küsse noch sonstiges. Der letzte Sex ist schon mindestens 3 Monate her. Ansonsten habe ich mich in dem Beitrag "Betaisierung für Anfänger" wiedererkannt. 

Kann mir jemand sagen wie ich da wieder rauskomme? 

bearbeitet von Alfa Foxtrot
weiter Infos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der von @John Dreadvorgeschlagene Beta-Blocker kann helfen, aber am Ende gibt es viel zu wenig Infos.

Was macht ihr denn ZUSAMMEN? Gibt es Zeit für euch alleine, ohne Kind? Wenn nein, wieso nicht?
Was machst Du für dich alleine?

Wieso gibt es keinen Sex? Verführst Du sie nicht mehr? Blockt sie? wie gestaltet sich das?
Euer Kind ist 2 Jahre alt, das Kind kann es ja nicht unbedingt sein. Wieso ist seit fast 3 Monaten total Schicht?
Keine Küsse? Wieso? Was machst Du dazu, was kommt von Ihr nicht zurück?

Du beschreibst Deine Situation mehr als oberflächlich.
Dir da ordentlich Rat zu geben fällt sehr schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht findest du dich auch hier wieder:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Entweder bist Du bequem geworden oder sie braucht Dich nicht mehr. Ohne Sex wird die Beziehung zerfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb darklife:

Der von @John Dreadvorgeschlagene Beta-Blocker kann helfen, aber am Ende gibt es viel zu wenig Infos.

Was macht ihr denn ZUSAMMEN? Gibt es Zeit für euch alleine, ohne Kind? Wenn nein, wieso nicht?
Was machst Du für dich alleine?

Wieso gibt es keinen Sex? Verführst Du sie nicht mehr? Blockt sie? wie gestaltet sich das?
Euer Kind ist 2 Jahre alt, das Kind kann es ja nicht unbedingt sein. Wieso ist seit fast 3 Monaten total Schicht?
Keine Küsse? Wieso? Was machst Du dazu, was kommt von Ihr nicht zurück?

Du beschreibst Deine Situation mehr als oberflächlich.
Dir da ordentlich Rat zu geben fällt sehr schwer.

 

bearbeitet von Alfa Foxtrot
Ich bin seit 3.5 Jahren in der Weiterbildung in Abendschulform. Daher haben wir eh relativ wenig zeit zusammen. Wenn wir mal Zeit allein haben beschränkt sich das zu 90% auf irgendwelche dummen serien gucken (GZSZ, Alles Was Quält...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Beitrag bringt hier auch niemanden weiter.

 

beantworte die Fragen von darklife mal eine nach der anderen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb darklife:

Was macht ihr denn ZUSAMMEN? Gibt es Zeit für euch alleine, ohne Kind? Wenn nein, wieso nicht?
Was machst Du für dich alleine?

Wieso gibt es keinen Sex? Verführst Du sie nicht mehr? Blockt sie? wie gestaltet sich das?
Euer Kind ist 2 Jahre alt, das Kind kann es ja nicht unbedingt sein. Wieso ist seit fast 3 Monaten total Schicht?
Keine Küsse? Wieso? Was machst Du dazu, was kommt von Ihr nicht zurück?

Du beschreibst Deine Situation mehr als oberflächlich.
Dir da ordentlich Rat zu geben fällt sehr schwer.

Aufgrund meines 40h Job und meiner Weiterbildung in der Abendschule haben wir nicht viel Zeit zusammen da sie in Schicht und am Wochenende arbeitet. wenn wir Zeit zusammen verbringen machen wir halt das was eine normale Familie so tut (Ausflüge, Auf den Spielplatz gehen, In Die Schwimmhalle, ect.). Das ist auch alles immer ganz normal nur halt ohne die üblichen Päärchenverhaltensmuster(Küssen, Hand in Hand gehen...)

Zeit zu zweit gibt es, wird aber zu 90 Prozent im Serien gucken verschwendet damit wir überhaupt zeit miteinander verbringen.

Wenn es passt treffe ich mich mit Freunden, Freundinnen oder Kollegen.

Jegliche sexuelle Annäherung wird von ihr sofort geblockt. Allerdings wenn wir mal welche haben ist der echt immer noch grandios(für beide) und wir fragen uns hinterher immer wieder warum wir so selten welchen haben? Deshalb verstehe ich auch nicht warum wir dann wieder ewig keinen haben.

Küsse von ihr gibt es fast gar nicht, ganz selten mal einen auf die Wange aber das war dann auch alles. Von mir bekommt sie täglich einen wenn wir uns sehen aber nur auf den Kopf. Mehr lässt sie nicht zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehmt ihr euch Zeit außerhalb von Familie? Zeit als Pärchen? Quality Time?

Paartherapeuten empfehlen nicht umsonst dauerhaft mindestens ein Date als Pärchen pro Woche. Egal ob man zusammenwohnt, frisch Eltern geworden ist oder sonst was. Sonst verliert man völlig die Partnerschaftliche Ebene - das merkst du gerade.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Herzdame:

Nehmt ihr euch Zeit außerhalb von Familie? Zeit als Pärchen? Quality Time?

Paartherapeuten empfehlen nicht umsonst dauerhaft mindestens ein Date als Pärchen pro Woche. Egal ob man zusammenwohnt, frisch Eltern geworden ist oder sonst was. Sonst verliert man völlig die Partnerschaftliche Ebene - das merkst du gerade.

Wenn es gerade passt und wir jemanden haben der auf unseren kleinen aufpasst, dann gehen wir auch mal Essen oder Billard spielen oder so. Das kommt aber nur alle paar Monate mal vor, da meistens einer von uns arbeiten muss oder wir niemanden haben der aufs kind guckt. Unsere Familien wohnen leider zu weit weg um mal kurz rüber zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und damit siehst du doch schon, warum ihr kein Pärchen mehr seid. Ihr nehmt euch keine Zeit für die Pärchen-Rolle. Dafür, Mann und Frau zu sein. Dafür, sexuell zu sein.

Jetzt sagst du "Huch, unsere Pärchen-Ebene ist tot." Wie soll sie denn leben, wenn ihr sie nicht füttert. Wenn ihr die Pärchen-Rolle nicht lebt, dann wird sie nicht existieren.

Positiv ist, dass sie durchaus noch Spaß am Sex zu haben scheint. Deswegen sehe ich für euch noch eine kleine Chance.
Aber dafür müsstet ihr euch eben als Pärchen wiederfinden. Pärchenzeit verbringen. Euch darum kümmern. Beide. Ggf. sogar mit festen Verabredungen zum Sex. Oder eben zumindest das eine Date pro Woche.

Zu erwarten, dass die Pärchen-Ebene einfach so aus dem Nichts da ist - das kann nicht funktionieren.Ihr erlebt euch doch gerade gar nicht als Mann und Frau.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lief die Beziehung bevor sie schwanger wurde? Hattet ihr da regelmäßig Sex? Ich lese bisher noch überhaupt gar nix vom betasieren. Wie sieht das denn aus, wenn sie das macht?

War das Kind gleichmaßen von euch gewollt?

 

Redet ihr über Gefühle bzw. Probleme und Konflikte die ihr habt? Hast du sie mal ganz klar gefragt was los ist? Ich meine 3 Monate keinen Sex ist ja schon auffällig problematisch.

 

Mal ganz vom Beziehungskontext weg.

 

Ihr Leben ist wahrscheinlich ziemlich stressig. Dein Leben ist auch ziemlich stressig. Das kann schon mal ein Killer von jeglicher Lebendigkeit sein.

 

 

 

P.S. um betasiert werden zu können, muss man irgendwann mal auf einer Ebene gewesen sein. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das nie der Fall war.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Max--Power--:

Wie lief die Beziehung bevor sie schwanger wurde? Hattet ihr da regelmäßig Sex? Ich lese bisher noch überhaupt gar nix vom betasieren. Wie sieht das denn aus, wenn sie das macht?

War das Kind gleichmaßen von euch gewollt?

 

Redet ihr über Gefühle bzw. Probleme und Konflikte die ihr habt? Hast du sie mal ganz klar gefragt was los ist? Ich meine 3 Monate keinen Sex ist ja schon auffällig problematisch.

 

Mal ganz vom Beziehungskontext weg.

 

Ihr Leben ist wahrscheinlich ziemlich stressig. Dein Leben ist auch ziemlich stressig. Das kann schon mal ein Killer von jeglicher Lebendigkeit sein.

 

 

 

P.S. um betasiert werden zu können, muss man irgendwann mal auf einer Ebene gewesen sein. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das nie der Fall war.

 

 

Vor dem Kind hatten wir einen total tolle Beziehung, wir hatten fast täglich Sex, wir sind 3 mal im Jahr in den Urlaub gefahren, sind mindestens einmal die Woche Essen gegangen, haben was mit Freunden gemacht, unsere Familien besucht... Alles wunderbar. Dann stand irgendwann das Thema Kind im Raum und wir haben uns geeinigt das wir nach Kinder erst nach unserer Weiterbildung wollen. Dann war sie irgendwann fast fertig mit ihren und er hieß "ICH WILL JETZT EIN KIND" ewig diskutiert und hin und her bis ich mir dann gesagt habe "es passt sowieso nie richtig gut, also was solls" 6 Wochen später war sie schwanger und der Sex wurde auf schlag weniger. 

Natürlich haben wir uns beide mega auf das Kind gefreut und auch als er dann da war, war es ein unglaubliches Gefühl.

Sie hat mir vor ca. nem dreiviertel Jahr mal im Streit an den Kopf geworfen das sie nicht mehr mit mir zusammen wäre wenn der kleine nicht da sein würde. Sie regt sich seit der da ist auch ständig über Kleinigkeiten auf. Über die ich nie ein Wort verlieren würde da ich, bevor ich mich über sowas aufrege, es einfach selbst schnell machen würde. z.B. hab ich beim Blumen gießen  mal ein bisschen mit Wasser gekleckert und es nicht weggemacht weil ich es nicht bemerkt habe. Oder wenn wir Abends TV gucken geht sie sogut wie immer vor mir ins Bett und der ganze Krempel vom Essen oder naschen bleibt auf dem Tisch liegen und wehe wenn sie morgens wach wird und ich hab ihren Müll nicht mit weg geräumt. bzw fragt sie gelegentlich ob ich den Tisch abräume aber wenn ich "nein" sage "du kannst deinen Kram ruhig schon mit raus nehmen" bockt sie.

Ich hab sie schon mehrfach gefragt warum wir so wenig Sex habe, ihre Antwort: Weil ich müde bin! Weil ich keine Lust habe....

Wenn wir mal Sex haben dann (nicht lachen) fast immer wenn wir bei meinen Eltern zu besuch sind, dann können es auch mal 2 mal hintereinander und 3 tage hintereinander sein... 

Achso , aber trotz allem will sie unbedingt heiraten und das liegt nicht am Geld

bearbeitet von Alfa Foxtrot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist also so was wie der Erfüllungsgehilfe ihres Lebensglücks?

Such dir mal den Thread von user charons raus. Pures Gold.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.3.2017 um 20:41 schrieb Alfa Foxtrot:

Sie hat mir vor ca. nem dreiviertel Jahr mal im Streit an den Kopf geworfen das sie nicht mehr mit mir zusammen wäre wenn der kleine nicht da sein würde. Sie regt sich seit der da ist auch ständig über Kleinigkeiten auf. Über die ich nie ein Wort verlieren würde da ich, bevor ich mich über sowas aufrege, es einfach selbst schnell machen würde. z.B. hab ich beim Blumen gießen  mal ein bisschen mit Wasser gekleckert und es nicht weggemacht weil ich es nicht bemerkt habe. Oder wenn wir Abends TV gucken geht sie sogut wie immer vor mir ins Bett und der ganze Krempel vom Essen oder naschen bleibt auf dem Tisch liegen und wehe wenn sie morgens wach wird und ich hab ihren Müll nicht mit weg geräumt. bzw fragt sie gelegentlich ob ich den Tisch abräume aber wenn ich "nein" sage "du kannst deinen Kram ruhig schon mit raus nehmen" bockt sie.

Ich hab sie schon mehrfach gefragt warum wir so wenig Sex habe, ihre Antwort: Weil ich müde bin! Weil ich keine Lust habe....

Aua ...  
 

Zitat

Du bist also so was wie der Erfüllungsgehilfe ihres Lebensglücks?

Noch mal Aua ... 

Ich glaube hier hilft nur noch Tacheles reden: gegenseitige Bedürfnisse klären und schauen ob ein Konsens möglich ist.
Für mich stellt sich die Frage - ob Sie bereit ist auf Dich zu zugehen.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

By the Way - Habt ihr einen Babysitter und eine Möglichkeit das Kind mal einen Abend / Woche abzugeben, dass ihr als Pärchen Zeit verbringen könnt - ohne Kind? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Saturday, March 11, 2017 um 22:09 schrieb tobias99:

Mein Betablocker, wäre sie samt gemeinsamen Sohn aus der Bude rauszuschmeissen, alternativ mir ganz schnell eine andere Wohngelegenheit zu suchen.

Das hört sich jetzt im ersten Moment irgendwie hart an, weil ja Familie und Kind usw..
wenn man aber wirklich etwas ändern möchte, wird man Wege gehen müssen, die nicht angenehm sind.

Ein Beispiel, wenn mir jemand glaubhaft versichert, sie wäre mit mir nur zusammen wegen dem Kind, dann bin auch ich nur mit ihr zusammen wegen dem Kind -  den Sex mit mir kann Sie sich in den Arsch stecken - ich fass die nicht mal mehr mit der Kneifzange an, weil exakt diese Frau mich zutiefst anwiedert.

Mich juckt das alles nicht, mich interessieren die Beweggründe nicht, ich verstehe nur, was mir mitgeteilt wurde und ich ziehe meine Konsequenzen raus.

Ich belohne kein parasitäres Verhalten, ich hinterfrage das auch nicht, ich beende das.

Kind hin oder her.
 

Das  ist an und für sich ja richtig und ich habe darüber nachgedacht das zu tun,  allerdings ist mir das Risiko zu hoch den Kleine  nur noch alle zwei Wochen am Wochenende sehen zu können. Das ist es mir "momentan" noch nicht wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Tuesday, March 14, 2017 um 18:55 schrieb C_h_o_p_i_n:

By the Way - Habt ihr einen Babysitter und eine Möglichkeit das Kind mal einen Abend / Woche abzugeben, dass ihr als Pärchen Zeit verbringen könnt - ohne Kind? 

Nein wir haben keinen Babysitter. Nur Freunde die ihn ganz selten mal für ein paar Stunden nehmen wenn es gar nicht anders geht. Aber meine Freundin gibt ihn nicht gern in fremde Hände(KiTa ausgeschlossen) daher ist es ja so schwer mit der Pärchenzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Alfa Foxtrot:

Das  ist an und für sich ja richtig und ich habe darüber nachgedacht das zu tun,  allerdings ist mir das Risiko zu hoch den Kleine  nur noch alle zwei Wochen am Wochenende sehen zu können. Das ist es mir "momentan" noch nicht wert.

Das ist kein Ponyhof und kein Streichelzoo was hier los ist.
Mit einem Fingerschnipp, kann die dich wegen deiner Zuneigung zum Kind im Kreis rumlaufen lassen und wie ein Ochse im Ring in der Manege rumführen.

 

vor 58 Minuten schrieb Alfa Foxtrot:

Nein wir haben keinen Babysitter. Nur Freunde die ihn ganz selten mal für ein paar Stunden nehmen wenn es gar nicht anders geht. Aber meine Freundin gibt ihn nicht gern in fremde Hände(KiTa ausgeschlossen) daher ist es ja so schwer mit der Pärchenzeit


Was soll das Gesabbel mit Pärchenzeit? Diese Pärchenzeit wird es nie mehr geben.
Sie nimmt dich nicht ernst. Nach allem was ich gelesen habe, hast du eine Funktion erfüllt und wirst auch künftig eine Funktion erfüllen. Die wird aber nicht darin liegen, ihr Bespaßer zu sein, sondern eine Ressource - in Form von Cash, alternativ Zeit..
 

bearbeitet von tobias99
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb tobias99:
vor 13 Stunden schrieb Alfa Foxtrot:

Nein wir haben keinen Babysitter. Nur Freunde die ihn ganz selten mal für ein paar Stunden nehmen wenn es gar nicht anders geht. Aber meine Freundin gibt ihn nicht gern in fremde Hände(KiTa ausgeschlossen) daher ist es ja so schwer mit der Pärchenzeit


Was soll das Gesabbel mit Pärchenzeit? Diese Pärchenzeit wird es nie mehr geben.
Sie nimmt dich nicht ernst. Nach allem was ich gelesen habe, hast du eine Funktion erfüllt und wirst auch künftig eine Funktion erfüllen. Die wird aber nicht darin liegen, ihr Bespaßer zu sein, sondern eine Ressource - in Form von Cash, alternativ Zeit..

Die Gefahr sehe ich auch - hier hilft eigentlich nur eine klare Ansage - das es genau so nicht weiter geht (und Du bereit bist gemeinsam mit Ihr an der Partnerschaft zu arbeiten) . 

Wie reagiert sie darauf wenn Ihr über Bedürfnisse sprecht - Habt Ihr schon mal bewusst über Bedürfnisse gesprochen und sie benannt? 

Wie geht sie auf Deine Bedürfnisse ein?

Was signalisierst Du bezüglich Ihrer Bedürfnisse?  

Womit verargumentiert Sie, dass ein Babysitter/Kita nicht in Frage kommt? 

Hat die Frau eine "normale" Kindheit gehabt - wie ist die Eltern-Tochter-Beziehung? 



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor wir hier jetzt tiefenpsychologisch werden - mal n ganz pragmatisch und praktischer Ansatz.

Kein Sex --> Kein Zusammengehörigkeitsgefühl --> Kein "Päärchen Verhalten".

 

Ganz ehrlich? Schmeiß den verdammten Fernseher weg oder klau das Fernsehkabel.

Du sagst doch selbst ihr verbringt 90% eurer (freuen Zeit zu weit) vor dem Fernseher. WARUM ZUR HÖLLE?!

Ernsthaft. Warum schau ich anderen in dieser scheiß Kiste beim Leben zu und stell mein eigenes in die Ecke?

Wirklich. ich hab das schon oft gelesen, dass Fernsehen Beziehungskiller Nr. 1 sein kann. Und das glaub ich ist bei euch der Fall.

Und wer sagt eigentlich, dass du auf deine Freundin in jedem Belang hören musst? ich spiel jetzt auf das Ding mit dem Babysitter an.

Quatsch das Ding nicht kaputt oder zerdenke es. Komm in Aktion.

 

Ich sag dir, was ich machen würde:

Fernsehkabel weg. Vorher gute Freunde anrufen, damit die den kleinen nehmen. Tisch in nem Restaurant ist gebucht.

Essen gehen. Mal wieder ausgiebig quatschen. Spaß haben. Blöde Witze reißen. Flirten (ja - das darf man auch in einer Beziehung!).

Danach Wahlweise n Kleines Motel-Zimmerchen (was bei den Eltern geht, geht ja auch da) oder ab nach hause und Ordentlich durch nehmen.

Danach gibst du ihr meinetwegen das Fernsehkabel zurück mit den Worten: "Ich geb es dir wieder. Wenn du es willst. dann kannst du gerne jeden Abend fernsehen. Wenn dir das allerdings spaß gemacht hat heute, überleg dir, wie wir das Kabel gegen das hier heute regelmäßig tauschen können und ich hör mir deinen Vorschlag morgen Abend gern an. Auch wenn du Ideen fürs nächste mal hast. Immer gerne."

Ab hier 2 Möglichkeiten:

1) Ihr ist ihr Fernseher lieber. Dann ganz ehrlich - sprich Klartext. Du kannst das nicht. Du willst das nicht.  Du gehst.

2) Es geht bergauf.

 

Good Luck!

 

PS:

Überdenke euren Fernsehkonsum generell mal. So etwas verblödet auch schnell. Aber vor allem stiehlt es gemeinsame Zeit. Die blöde Flimmerkiste ist NICHT dein Freund!

 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.3.2017 um 10:09 schrieb C_h_o_p_i_n:

Die Gefahr sehe ich auch - hier hilft eigentlich nur eine klare Ansage - das es genau so nicht weiter geht (und Du bereit bist gemeinsam mit Ihr an der Partnerschaft zu arbeiten) . 

Die klare Ansage besteht darin, Ihr aufzuzeigen, welche Konsequenzen Ihr Verhalten hat.

Bis zu einem gewissen Punkt bin ich auch gesprächsbereit, zeige Verständnis und reflektiere über gemeinsames Verhalten usw.
Aber ich sehe den Punkt als weit überschritten an.

Hast du den Eindruck mit Ihrem Verhalten dir gegenüber besteht großartiges Interesse an der "Partnerschaft zu arbeiten"?
 

Sie hat mir vor ca. nem dreiviertel Jahr mal im Streit an den Kopf geworfen das sie nicht mehr mit mir zusammen wäre wenn der kleine nicht da sein würde. Sie regt sich seit der da ist auch ständig über Kleinigkeiten auf. Über die ich nie ein Wort verlieren würde da ich, bevor ich mich über sowas aufrege, es einfach selbst schnell machen würde. z.B. hab ich beim Blumen gießen  mal ein bisschen mit Wasser gekleckert und es nicht weggemacht weil ich es nicht bemerkt habe. Oder wenn wir Abends TV gucken geht sie sogut wie immer vor mir ins Bett und der ganze Krempel vom Essen oder naschen bleibt auf dem Tisch liegen und wehe wenn sie morgens wach wird und ich hab ihren Müll nicht mit weg geräumt. bzw fragt sie gelegentlich ob ich den Tisch abräume aber wenn ich "nein" sage "du kannst deinen Kram ruhig schon mit raus nehmen" bockt sie.

Ich hab sie schon mehrfach gefragt warum wir so wenig Sex habe, ihre Antwort: Weil ich müde bin! Weil ich keine Lust habe....

Das ist doch Mobbing, oder nicht? Ihr ist es doch egal wies dir geht, ob eventuell das Kind zusäzlich leidet etc..
Du bist längst nicht mehr auf Augenhöhe, in Ihrer Welt hast du eine Aufenthaltsduldung, keine Aufenthaltsberechtigung und eine Erlaubnis sowieso nicht.

Der Weg vom Beta C zum halbwegs normalen Menschen / Mann sieht folgend aus:

Überrasch deine Freundin mit einem dicken Leitz-Ordner mit all den Unterlagen und Verträgen, die ihr gemeinsam eingegangen seid.
Mietvertrag - wird gekündigt. Auto finaziert oder geleast? Auto wird verkauft. Umgangsrecht mit Kind, Jugendamt kontaktieren - für beide einen Besprechungstermin vereinbaren.
Sollte Sie das Thema Hochzeit ansprechen, einmal laut loslachen und weiter dein Ding durchziehen.
Deine Eltern / Ihre Eltern werden von dir höchstpersönlich informiert, mit der gleichzeitigen Bitte, sich rauszuhalten.

Das meine ich mit Konsequenzen aufzeigen.

Alles ruhig und sachlich machen. Fern halten von der Dame, kein "Drama in Sex" verwandeln wollen. Den bekommt Sie vielleicht von allen anderen, aber nicht mehr von dir. Die Zeite sind vorbei. Wir wollen einfach niemanden Sex aufnötigen, das muss nicht sein.


Wenn du das alles durchziehst, dich nicht bequatschen lässt, zusätzlich für dich alleine was unternimmst, garantiere ich dir wegen verkleckerten Wasser wagt die es nicht nochmal, dich schräg anzumachen.
Ihren Tisch und Ihre Naschsachen wird Sie selber wegräumen, schneller als wie du auf drei zählen kannst. Und dann mal abwarten..



Es ist bei dir wie bei vielen Männer. Zugunsten eines gemeinsamen höheren Ziels ( Eltern, Familie ) marginalisierst du dich als Mann und Mensch und denkst es wäre eine bittere als auch heroische Leistung diesen gemeinsamen Zustand bzw Ihr Verhalten dir gegenüber zu ertragen. Tatsächlich ist das aber reine Bequemlichkeit und Angst vor Veränderung.

bearbeitet von tobias99
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.3.2017 um 11:57 , tobias99 schrieb:

Die klare Ansage besteht darin, Ihr aufzuzeigen, welche Konsequenzen Ihr Verhalten hat.

Bis zu einem gewissen Punkt bin ich auch gesprächsbereit, zeige Verständnis und reflektiere über gemeinsames Verhalten usw.
Aber ich sehe den Punkt als weit überschritten an.

Hast du den Eindruck mit Ihrem Verhalten dir gegenüber besteht großartiges Interesse an der "Partnerschaft zu arbeiten"?
 

Sie hat mir vor ca. nem dreiviertel Jahr mal im Streit an den Kopf geworfen das sie nicht mehr mit mir zusammen wäre wenn der kleine nicht da sein würde. Sie regt sich seit der da ist auch ständig über Kleinigkeiten auf. Über die ich nie ein Wort verlieren würde da ich, bevor ich mich über sowas aufrege, es einfach selbst schnell machen würde. z.B. hab ich beim Blumen gießen  mal ein bisschen mit Wasser gekleckert und es nicht weggemacht weil ich es nicht bemerkt habe. Oder wenn wir Abends TV gucken geht sie sogut wie immer vor mir ins Bett und der ganze Krempel vom Essen oder naschen bleibt auf dem Tisch liegen und wehe wenn sie morgens wach wird und ich hab ihren Müll nicht mit weg geräumt. bzw fragt sie gelegentlich ob ich den Tisch abräume aber wenn ich "nein" sage "du kannst deinen Kram ruhig schon mit raus nehmen" bockt sie.

Ich hab sie schon mehrfach gefragt warum wir so wenig Sex habe, ihre Antwort: Weil ich müde bin! Weil ich keine Lust habe....

Das ist doch Mobbing, oder nicht? Ihr ist es doch egal wies dir geht, ob eventuell das Kind zusäzlich leidet etc..
Du bist längst nicht mehr auf Augenhöhe, in Ihrer Welt hast du eine Aufenthaltsduldung, keine Aufenthaltsberechtigung und eine Erlaubnis sowieso nicht.

Der Weg vom Beta C zum halbwegs normalen Menschen / Mann sieht folgend aus:

Überrasch deine Freundin mit einem dicken Leitz-Ordner mit all den Unterlagen und Verträgen, die ihr gemeinsam eingegangen seid.
Mietvertrag - wird gekündigt. Auto finaziert oder geleast? Auto wird verkauft. Umgangsrecht mit Kind, Jugendamt kontaktieren - für beide einen Besprechungstermin vereinbaren.
Sollte Sie das Thema Hochzeit ansprechen, einmal laut loslachen und weiter dein Ding durchziehen.
Deine Eltern / Ihre Eltern werden von dir höchstpersönlich informiert, mit der gleichzeitigen Bitte, sich rauszuhalten.

Das meine ich mit Konsequenzen aufzeigen.

Alles ruhig und sachlich machen. Fern halten von der Dame, kein "Drama in Sex" verwandeln wollen. Den bekommt Sie vielleicht von allen anderen, aber nicht mehr von dir. Die Zeite sind vorbei. Wir wollen einfach niemanden Sex aufnötigen, das muss nicht sein.


Wenn du das alles durchziehst, dich nicht bequatschen lässt, zusätzlich für dich alleine was unternimmst, garantiere ich dir wegen verkleckerten Wasser wagt die es nicht nochmal, dich schräg anzumachen.
Ihren Tisch und Ihre Naschsachen wird Sie selber wegräumen, schneller als wie du auf drei zählen kannst. Und dann mal abwarten..



Es ist bei dir wie bei vielen Männer. Zugunsten eines gemeinsamen höheren Ziels ( Eltern, Familie ) marginalisierst du dich als Mann und Mensch und denkst es wäre eine bittere als auch heroische Leistung diesen gemeinsamen Zustand bzw Ihr Verhalten dir gegenüber zu ertragen. Tatsächlich ist das aber reine Bequemlichkeit und Angst vor Veränderung.

Also wir fliegen am Samstag erstmal für eine Woche mit Kind und meinen Eltern(damit auch wir mal Zeit für uns haben) in den Urlaub. Mal gucken was passiert. Beim nächsten Streit werde ich die geschrieben Konsequenzen androhen und wenn es sein muss ausführen(ausziehen, Jugendamt informieren, Garten verkaufen,...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alfa Foxtrot,

 

die Problematik kenne ich auch. Schwierig hier einen Weg zu empfehlen.

Ich würde an deiner Stelle eine zweigeteilte Strategie anwenden.

Mehr für dich tun: Hobbies, Freunde, Pläne, Ausgehen, ...

Sie ab und zu mal mitnehmen. Nicht nur Essen gehen, sondern schon etwas mit mehr Aktion. Stadtfest, Party, Disco.

 

Letztendlich wird es schwierig eine Attraction die so weit unten ist wieder hochzufahren. Das gelingt dir nur wenn du dich wirklich veränderst und Sie auch Lust hat weiter mit dir durchs Leben zu gehen. Bereite dich eher auf eine Trennung vor. Hierbei nützt dir dann zumindest der erste Teil der Strategie sowieso.

 

LG Hulahoop

 

P.S. Charons Strang kann ich auch empfehlen.

bearbeitet von Hulahoop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.