5 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

in diesemn Teil des Forums geht es immer wieder darum:

  1. Eine Beziehung starten
  2. (... das große X...)
  3. Problem in der Beziehung
  4. Schluß machen, Aufarbeitung und das Leben danach
  5. Wie bekomme ich meine(n) Ex zurück

Mir fehlen etwas die positven Berichte und Erfahrungen wie man eine Beziehung in Monogamie zu einer Beziehung mit gemeinsamen Kindern führt und dabei den Pickup Grundsätzen treu bleibt. Ja, ich möchte eigene Kinder in die Welt setzen. Ich lese immer wieder die Vorschläge den Weg zur offenen Beziehung, Polyamorie zu gehen. Aber ich persönlich kann mir das nicht mit einer Familie und Kindern vorstellen. Ich muss dabei an Hippie Kommunen denken. Bei einer anderen Frau sein, während die Lebensgefährtin und eigenen Kinder daheim sind? Mit einen erwachsenen Menschen kann man die Beziehung so führen und abstimmen, aber wie soll man das Kinder erklären? Im ü30 Forum sieht man dann wieder die Männer, welche nach einer langen Beziehung/Ehe versuchen ihr Leben neu aufzubauen. Ich habe hier dieses Buch gefunden und gerade bestellt: http://www.neilstrauss.com/the-truth/

Ich bin gespannt was dieser bekannte und "erfolgreiche" Pickup--Artist zu erzählen hat. Gibt es hier Menschen, die in einer glücklichen Monogamen oder Polymorie Ehe mit Kinder sind und trotzdem hier unterwegs sind? Oder führt diese Lebensphase automatisch aus dieser Community heraus bis diese Lebensphase wieder beendet ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

wie man eine Beziehung in Monogamie zu einer Beziehung mit gemeinsamen Kindern führt und dabei den Pickup Grundsätzen treu bleibt

Das ist ja schon komplett der falsche Ansatz. Wenn man jemanden irgendwohin führen muss, dann tut man das ja weil man nicht die gleichen Zukunftsperspektiven teilt. Sowas muss von ganz alleine kommen, ein "Flow" der Partnerschaft quasi.

Zitat

Ich lese immer wieder die Vorschläge den Weg zur offenen Beziehung, Polyamorie zu gehen

Hierbei musst du aufpassen. Es gibt natürlich einige, die das aus Überzeugung so machen, aber gerade hier im Forum tummeln sich auch viele "Redpiller" die einfach nicht mehr in der Lage sind eine zwischenmenschlich normale Beziehung zu führen weil sie sich sämtliche Gefühle wegrationalisiert haben. Eine monogame Beziehung aus Überzeugung ist nicht schlechter als eine Polygame.

Zitat

den Pickup Grundsätzen

Es gibt keine Pickup Grundsätze, die für eine Beziehung gültig wären. Pick-Up bezeichnet das gezielte Aufgabeln von Frauen mit Anmachsprüchen und Routinen.

Es gibt aber Grundsätze, die für jeden Mann gelten sollten, der eine erfolgreiche Partnerschaft führen möchte - die begründen sich aber allesamt aus Werten und innerer Einstellung: Selbstbewusstsein, Selbstwert, weiterhin ein eigenes Leben führen (Ja, auch Papas können noch Sport machen und zum Skat-Abend) und nicht zuletzt: Eine Ehe mit Kindern ist kein Grund, eine Partnerschaft auf sich beruhen zu lassen. Viele Ehen scheitern, weil sich das Paar nicht mehr um sich als Paar kümmert sondern nur noch Planen und Kids im Kopf hat. Verführung, Sex und Spaß bleibt weiterhin wichtig und einer der essentiellesten Klebstoffe einer langen Partnerschaft.

Wichtig hierfür ist von vorn herein natürlich die Selektion. Das alles lässt sich nicht durchziehen, wenn man nicht auf einer Wellenlänge ist oder eine Beziehung unter Kompromissen eingeht.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wir wachsen mit einer übertrieben romantisierten Vorstellung von Liebe und Beziehung auf. Pick-Up hilft, diese Brille abzulegen und sich weiter zu entwickeln. Das Irreführende, das eine lebenslange, monogame und glückliche Beziehung ein Selbstläufer ist, wenn man den Partner einmal gefunden hat ist eine trügerische Illusion. Es gilt immer, sich weiter zu entwickeln: Ob Monogamie, Polyamorie, offene Beziehung, Freundschaft plus oder Affäre bzw. ONS.

Dir scheint die Erfahrung einer längeren Beziehung zu fehlen, bzw. das Abnehmen der sexuellen Anziehung, was automatisch Begehrlichkeiten weckt. 

Um eine Beziehung nach seinen Vorstellungen zu führen braucht es Selbstvertrauen. Kindern muss man sowas nicht groß erklären, die Dinge sind, wie sie sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mad Machine,

ich habe eine glückliche Ehe und Kinder. Und bin hier angemeldet weil ich in früheren Tagen wohl ein CAT war ;-) und mich außerdem sehr von einigen Ideen und Theorien des Pickup angesprochen fühle.

Meiner persönlichen Meinung nach gibt es zu wenig Partnerschaften in denen die Partner Verantwortung für sich und ihre Entwicklung  übernehmen und aktiv an der Partnerschaft (und sich) arbeiten.

Genau in diese Selbstverantwortung, die meiner Meinung nach essenziell für eine gute LTR ist, passt Pickup finde ich sehr gut und ich habe hier im Forum schon einige schöne Themen und Beiträge über Attraction in LTR's gelesen und auch die Themen Mindset usw. - mal ganz abgesehen von Verführung und Co. sind super spannend. 

Je mehr ich mich mit der Thematik beschäftige desto überzeugter bin ich letztlich das es eben nicht mit Pickup aufhört. Irgendein Mensch der mit sich und seiner Welt nicht zufrieden ist bastelt sich mit diversen Tools aus dem Pickupbereich ein Leben zusammen - wie auch immer das aussehen mag. Formt den Charakter, das Mindset, Selbstbewusstsein usw... - und sicher nicht wenige gehen irgendwann eine langfristige Beziehung und Familie ein. Und dann geht es darum dranzubleiben - keep Picking ;-) (schlechter Wortwitz :-D). Das Leben ist ja gemeinhin nicht zuende wenn diese Reise losgeht. (Sicher sehen das die 14 - 22 jährigen User hier ab und an anders, ihr müsst jetzt ganz stark sein...)

Denn trotz oder gerade wegen einer Ehe oder LTR ist es wichtig richtig Gas zu geben. Die Zeit die man miteinander als Paar hat zu genießen, in seiner Rolle als Mann und Frau zu bleiben, auch was für sich zu tun, sexy und spannend zu bleiben usw. 

Bisher liegt der Fokus der "Bewegung" halt eher darauf das verschreckte Männer (und Frauen) sich wieder Eier wachsen lassen und coole Typen werden. Aber wenn man das mal ist will man ja nicht wieder ne Gurke mit mittelmäßigem Leben werden nur weil die Rahmenbedingungen sich geändert haben :-D. Daher... liegt ja an uns worüber wir uns in diesem Forum unterhalten. Je mehr sexy Ehegatten und Gattinnen sich um erotische Aufrechterhaltung des Standarts bemühen - trotz gleich bleibendem Partner und fortgeschrittenem Leben - desto besser . 

bearbeitet von Lionesse
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hatten wir erst vor kurzem eine intensivere Diskussion im Forum zu einem eng verwandten Thema - (wie) kann man langfristig in LTRs  die Attraction aufrecht erhalten? Schau mal ab hier in den Thread:

Mein Frage an Dich aber wäre: was sind denn die Grundsätze von PU Deiner Meinung nach?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.