Von 0 auf 50 Wohnungen in 10 Jahren – Mein Weg zur finanziellen Freiheit

801 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Interessantes Thema, ich drücke Dir die Daumen!

Denk bitte daran, dass bei fortschreitender Darlehenstilgung der Zinsanteil in der Annuität sinkt.
Dadurch steigt dein Gewinn und somit die Steuerbelastung ohne das Du einen Cent mehr erwirtschaftet hast.
Das ist ein typisches Problem bei Vollfinanzierungen im letzten Drittel der Darlehenslaufzeit.

Behalte das für 2020 im Hinterkopf.

Hau rein und gute Geschäfte!

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

Interessantes Thema, ich drücke Dir die Daumen!

Denk bitte daran, dass bei fortschreitender Darlehenstilgung der Zinsanteil in der Annuität sinkt.
Dadurch steigt dein Gewinn und somit die Steuerbelastung ohne das Du einen Cent mehr erwirtschaftet hast.
Das ist ein typisches Problem bei Vollfinanzierungen im letzten Drittel der Darlehenslaufzeit.

Behalte das für 2020 im Hinterkopf.

Hau rein und gute Geschäfte!

MfG

War das nicht eher"früher" das Problem, weil der Zinsanteil eben ein beträchtlicher Teil des Aufwandes war? 

Bei den niedrigen Zinsen z. Zt. ist dieser Effekt aber doch deutlich kleiner und der hauptsächliche Aufwand der Abschreibung bleibt dir ja.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, laut seinem Blog hat seine Freundin aus Costa Rica da (2?) Kinder. Wirft einige Fragen auf, wie ich finde... z. B. ist da kein Golddigger-Alarm, er will seine Freundin ja heiraten? Vor allem weil... dann muss er auch die Kinder versorgen und deren Ausbildung finanzieren, die dann sicher nicht in Costa Rica stattfinden soll (nehme ich mal an). Und halt so überhaupt, wieso muss ein "PUA" (und er hatte hier ja irgendwie einen legendären Thread zu seinen 100 Lays oder so, habe den nicht gelesen), sich in LatAm eine Frau mit Kindern anlachen, das ist ja eher der Style von "Klaus aus Deutschland, der hier mit Frauen nix gebacken kriegt".

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Nachtzug schrieb:

 wieso muss ein "PUA" (und er hatte hier ja irgendwie einen legendären Thread zu seinen 100 Lays oder so, habe den nicht gelesen), sich in LatAm eine Frau mit Kindern anlachen, das ist ja eher der Style von "Klaus aus Deutschland, der hier mit Frauen nix gebacken kriegt".

Und wie handhabst du das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, Nachtzug schrieb:

ich lache mir keine Frau mit 2 Kindern im Ausland an - und du?

Ich auch nicht. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Nachtzug schrieb:

Hmm, laut seinem Blog hat seine Freundin aus Costa Rica da (2?) Kinder. Wirft einige Fragen auf, wie ich finde... z. B. ist da kein Golddigger-Alarm, er will seine Freundin ja heiraten? Vor allem weil... dann muss er auch die Kinder versorgen und deren Ausbildung finanzieren, die dann sicher nicht in Costa Rica stattfinden soll (nehme ich mal an). Und halt so überhaupt, wieso muss ein "PUA" (und er hatte hier ja irgendwie einen legendären Thread zu seinen 100 Lays oder so, habe den nicht gelesen), sich in LatAm eine Frau mit Kindern anlachen, das ist ja eher der Style von "Klaus aus Deutschland, der hier mit Frauen nix gebacken kriegt".

Dann lies dir seinen Lay-Thread durch, dann musst du nämlich auch nicht einen Thread durch Zeug, welches nichts mit dem Thema zu tun hat, hochholen. 

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spartakus666
vor 9 Stunden, Nachtzug schrieb:

ich lache mir keine Frau mit 2 Kindern im Ausland an - und du?

Du bist mit Sicherheit ein ganz Schlauer. Und die Weissheit hast Du mit Löffeln gefressen. Leute ohne Allgemeinbildung halten Dich für ne Nervboje und meiden Dich. Manche schmeissen mal Dunning-Kruger-Effekt in den Raum. Den nimmst Du aber sofort für Dich an Anspruch, denn die eigene Inkompetenz zu erkennen, dafür reicht der Horizont nicht. Manche ärgern sich. Andere grinsen und wissen: Der Spaß im Leben findet ohne euch statt. Keiner will solche Typen dabei haben. Das Leben eines Haters: Alleine und ausgegrenzt und wer mit ihnen mal in Kontakt kommt, nimmt schnell die Beine in die Hand.

Nutzt die Gelegenheit. Müll Deinen Rotz in Threads. Bei Facebook. Unter YouTube.

Lange wird es nicht mehr gehen. Denn auch dort will Hater keiner haben und KI wird sie aussortieren.

Das kann so ein Nachtschattengewächs natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Von daher antworte. Gibs mir. Wen interessiert es?

Am Ende ist eine Sache klar. Du wirst am Wochenende nicht angerufen und fährst mit 10 coolen Leuten die Spaß haben an den See. Läufst lachend rum und hast Spaß. Das gibt es für Dich nicht. Ich weiss das. Du weisst das. Und es wird sich nicht ändern. Du bleibst alleine. Walga weiss das auch. Und Mädels finden Dich auch scheiße.

Alles gut so.

6818-freundesgruppe-selfie.jpg

 

 

bearbeitet von spartakus666

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kann Walga ja mal was schreiben, wie er das geplant hat und wie er sich das vorstellt mit den zwei Kindern... immerhin strebt er ja ein "digitales Nomadenleben" an, da stellt man sich ja was anderes vor, als von der Schweiz nach Costa Rica ziehen zu Frau mit Kindern. Das wäre ja einfach nur Auswandern - aber kein Nomadenleben. Oder will er mit den Kindern um die Welt ziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spartakus666
vor 22 Stunden, Nachtzug schrieb:

Vielleicht kann Walga ja mal was schreiben, wie er das geplant hat und wie er sich das vorstellt mit den zwei Kindern... immerhin strebt er ja ein "digitales Nomadenleben" an, da stellt man sich ja was anderes vor, als von der Schweiz nach Costa Rica ziehen zu Frau mit Kindern. Das wäre ja einfach nur Auswandern - aber kein Nomadenleben. Oder will er mit den Kindern um die Welt ziehen?

Ich erlaube mir mal darauf zu antworten:

Man hat im Leben eine Roadmap. Die Roadmap hier ist hoher finanzieller Cashflow, um passives Einkommen mit Immobilien zu generieren und finanzielle Freiheit zu erreichen.

Ein Ziel muss attraktiv sein und realistisch. Wenn es das ist, dann bringt Fortschritt in der Zielerreichung langfristig eine Basisfreude. Und Hochs- und Tiefs auf dem Weg sorgen für Glücksgefühle. Wir reagieren nicht auf dauerhafte Hochs, sondern auf die Veränderung.

Man kann so etwas im Leben planen und das macht sehr happy. Man findet dann auch schnell Gleichgesinnte, die einen ähnlichen Weg gehen und daraus entstehen gute Bekanntschaften und Freundschaften. Wegbegleiter. Macht ebenfalls sehr happy.

Während bei solchen Themen langfristige Planung glücklich macht, funktioniert das doch mit Mädels nicht. Lieber im Jetzt leben. Individuell reagieren. Schauen, wie es läuft und was sich ergibt. Aufpassen, dass es nicht die Roadmap des Lebens zu sehr beeinflusst.

Genauso gut kann er doch jetzt ne 20-jährige Schweizerin als Freundin haben. Die gerne mit ihm um die Welt reist. In 2 Jahren ist sie schwanger. Das Kind darf nicht in den Garten wegen Bakterien. Und nur mit Handschuhen angefasst werden. Außerdem schreit sie nur noch rum. Und dann? Ist doch alles nicht planbar und wer das versucht, dem rauben Mädels und Beziehungen den letzten Nerv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.7.2018 um 10:16 , Nachtzug schrieb:

Vielleicht kann Walga ja mal was schreiben, wie er das geplant hat und wie er sich das vorstellt mit den zwei Kindern... immerhin strebt er ja ein "digitales Nomadenleben" an, da stellt man sich ja was anderes vor, als von der Schweiz nach Costa Rica ziehen zu Frau mit Kindern. Das wäre ja einfach nur Auswandern - aber kein Nomadenleben. Oder will er mit den Kindern um die Welt ziehen?

Die Pläne bezüglich der gemeinsamen Zukunft mit der Familie sind noch sehr, sehr wage. Da gehen wir Schritt für Schritt vor und schauen , wie es uns gefällt und wie wir damit zurecht kommen.

Grunsätzlich gibt es aber zwei Tendenzen:

1) Irgendwo niederlassen und die Kinder groß ziehen, z.B. Costa Rica, Grand Canaria, Leipzig.

2) Mit den Kinder um die Welt ziehen und home shooling ähnlich wie die sundancefamiliy . Wenn du wissen willst, wie das geht, dann schau dir mal ein paar Videos von deren youtube kanal an. 

 

Ob das was für dich ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Eventuell kannst du deinen Horizont etwas erweitern ohne gleich wieder zu meckern ;-)

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, walga schrieb:

Mit den Kinder um die Welt ziehen und home shooling ähnlich wie die sundancefamiliy

das kenne ich von der Kelly Family :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Entwicklung, habe mir deinen Blog sowie den Thread lange angesehen. Will hier jetzt nicht zu den Schwarzmalern gehören, finde die Entwicklung top, wollte aber trotzdem nochmal herausarbeiten, dass du dir eventuell (kenne ja deine Verträge nicht genau) mit den 5-Jahresbindungen ein sehr großes Refinanzierungsrisiko in 4-5 Jahren reinholst. Falls du 110% finanzierst (mein Eindruck den ich hier mitbekomme, wäre dann nach 5 Jahren mit 2% Tilgung noch ca. 100%), die Dinger eben in den 4-5 Jahren bei schlechter Entwicklung (Situation deutliche Zinssteigerung, was zu niedrigeren Immo-Preisen führt oder einfach ne schlechte wirtschlaftliche Phase) nur mehr 70-80% des heutigen Wert sein könnten, und du dann evtl. darauf auch nur noch 80% Finanzierung bekommen könntest (Banken finanzieren ja bei schlechtem Markt nicht so gerne 100%) kann es mit etwas Pech sein, dass du die Refinanzierungen nicht mehr stemmen kannst.

Würde mir unbedingt durchrechnen, wieviel Geld aus anderen Quellen ich für so eine Situation bräuchte (Einnahmen aus Beruf, P2P oder Aktienportfolio (wobei das dann natürlich auch an Wert verlieren würde), Verkauf Porsche, etc.) und mir das entsprechende Polster in anderen Anlageformen aufbauen.

Noch dazu würde ich stark empfehlen, die Refinanzierungszeitpunkte so weit es geht zu Staffeln (bspw. jedes Jahr die Kredite für 3 Wohnungen refinanzieren zu müssen), falls du das nicht sowieso schon machst. Falls die Immo-Preise wirklich mal runtergehen unbedingt sofort damit beginnen entweder die kurzfristigen Kredite sonderzutilgen oder Puffer aufbauen.

Aber wie gesagt, finde es insgesamt top was du machst, nur deine Anlagestragie ist eben wie mit 250 auf der Autobahn zu fahren und wenn man da nicht voraussieht oder bei schlechtem Wetter nicht vom Gas geht kann es sehr schnell zum Tod führen.

Also, viel Erfolg und ich hoffe, dass du erfolgreich sein wirst, mit 250 kommt man eben auch schnell zum Ziel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben dir Erfolge beim Game im Business weiter geholfen?

Habe von einigen gehört, dass Sie dadurch erfolgreich geworden sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja jetzt wird es ernst. Jetzt ist nix mehr mit "get rich or die trying" und "wenns schief geht, mach ich halt Privat-Inso". Jetzt hängt doch ein bisschen mehr dran. Mich würde auch interessieren, wo und wie haben sie geheiratet. Wird die Ehe in Costa Rica anerkannt? Oder nur in der Schweiz? Oderumgekehrt? Oder haben sie nur beim Pfaffen geheiratet und ohne offiziellen Wisch wird das nirgendwo anerkannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, Nachtzug schrieb:

Tja jetzt wird es ernst. Jetzt ist nix mehr mit "get rich or die trying" und "wenns schief geht, mach ich halt Privat-Inso". Jetzt hängt doch ein bisschen mehr dran. Mich würde auch interessieren, wo und wie haben sie geheiratet. Wird die Ehe in Costa Rica anerkannt? Oder nur in der Schweiz? Oderumgekehrt? Oder haben sie nur beim Pfaffen geheiratet und ohne offiziellen Wisch wird das nirgendwo anerkannt?

spielt es eine Rolle? ändert es etwas in deinem Leben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, RoyalDutch schrieb:

ändert es etwas in deinem Leben?

was ist das für ein beschissenes Argument???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Nachtzug schrieb:

was ist das für ein beschissenes Argument???

Wann hast du das letzte mal gevögelt? Wann hattest du optisch eine Frau an deiner Seite auf dem Level von Walgas? Wann hast du das letzte mal offline eine Frau kennegelernt? Das sind die Fragen die du dir wirklich stellen solltest

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.7.2018 um 06:23 , Gast spartakus666 schrieb:

Du bist mit Sicherheit ein ganz Schlauer. Und die Weissheit hast Du mit Löffeln gefressen. Leute ohne Allgemeinbildung halten Dich für ne Nervboje und meiden Dich. Manche schmeissen mal Dunning-Kruger-Effekt in den Raum. Den nimmst Du aber sofort für Dich an Anspruch, denn die eigene Inkompetenz zu erkennen, dafür reicht der Horizont nicht. Manche ärgern sich. Andere grinsen und wissen: Der Spaß im Leben findet ohne euch statt. Keiner will solche Typen dabei haben. Das Leben eines Haters: Alleine und ausgegrenzt und wer mit ihnen mal in Kontakt kommt, nimmt schnell die Beine in die Hand.

Nutzt die Gelegenheit. Müll Deinen Rotz in Threads. Bei Facebook. Unter YouTube.

Lange wird es nicht mehr gehen. Denn auch dort will Hater keiner haben und KI wird sie aussortieren.

Das kann so ein Nachtschattengewächs natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Von daher antworte. Gibs mir. Wen interessiert es?

Am Ende ist eine Sache klar. Du wirst am Wochenende nicht angerufen und fährst mit 10 coolen Leuten die Spaß haben an den See. Läufst lachend rum und hast Spaß. Das gibt es für Dich nicht. Ich weiss das. Du weisst das. Und es wird sich nicht ändern. Du bleibst alleine. Walga weiss das auch. Und Mädels finden Dich auch scheiße.

Alles gut so.

6818-freundesgruppe-selfie.jpg

 

 

Hatten wir alles schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@walga Congratulations ! 

 

Und, lieber Alexander, das ist wirklich ernst gemeint. Ich freue mich für Dich und wünsche Dir alles erdenklich Gute. Du wirst das hinkriegen und lass Dir von niemandem etwas anderes sagen. Just do it !

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausnahmsweise was zum Immobilienthema:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/vonovia-wie-der-wohnungskonzern-seine-mieter-schroepft-a-1238110.html
 

Die Vonovia zeigt sehr kreative Ansätze, wie man die Mieter abseits der Kaltmiete weiter ausbeuten kann. Vieles dürfte allerdings nicht ab 50, sondern eher ab 50000 Wohnungen funktionieren, Gründungen von Tochtergesellschaften usw.,  vor allem braucht man ja eine ganze Rechtsabteilung um die Mieter abzuwehren. Aber es zeigt, daß in den hier benannten Risiken der Nebenkosten auch Chancen liegen. Vermutlich gibt es da auch für kleinere  Immobilieneineiten Geschäftsmöglichkeiten mit Cashback-Regelungen oder zumindest kostenneutraler Beauftragung. Könnte mir vorstellen, daß ein Hausmeisterdienst, der wöchentlich die Glühbirnen und Spielgeräte auf Kosten des Mieters kontrolliert, im Gegenzug für diese Geldquelle auch mal einen nicht umlagefähigen Lichtschalter (fiktives Beispiel) für den Vermieter kostenlos auswechselt.

Ich weiß von einem Fall, da hat eine Ex-UdSSRlerin den Hauswart geheiratet, um die deutsche Staatsangehörigkeit zu bekommen. Dann nach 3 Jahren einen Putzdienst gegründet, in dem Ostblockbekannte für sie einen Eimer Wasser in den Hausflur schleudern. Die Kosten für die Hausreinigung haben sich seither verdoppelt, die Schmierfilmhöhe nach dem Putzen auch.

Bin neulich auch mal in einem Immobilienvortrag gelandet. Grundbedingung für den Vermögensaufbau auf Pump ist: sei jung und habe ein gutes Einkommen. Also die gesamte Ü40-Fraktion kann sich entspannt zurücklehnen und die jüngeren machen lassen. Selbst wenn man für die Bank noch nicht als Gammelfleisch gilt, ist ein erst mit 60 oder 70 abgezahltes Immobilienvermögen eher etwas für die Erben als für einen selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal in Berlin in einer Wohnung gewohnt, da ging der Vermieter, als ich gerade am Ausziehen war, in die Insolvenz. Es handelte sich um eine börsennotierte Immobiliengesellschaft. Ich habe die Kaution beim Insolvenzverwalter als Forderung angemeldet und nie einen Cent davon wiederbekommen. In Essen hatte ich mehr Glück: Da ging die Immobilienfirma, bei der ich wohnte, kurz nach meinem Auszug in die Insolvenz. Da habe ich kurz vor dem Insolvenzantrag die Kaution noch regulär zurückbekommen.

bearbeitet von Nachtzug
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.