Eier da, Aussehen gleicht dem eines griechischen Gottes, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl astronomisch aber keinen Plan

143 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Zu mir:  

Ich bin 19 Jahre alt, 189 cm groß und wiege momentan 86 kg; im Prinzip pure Muskelmasse da ich ziemlich definiert bin. Wenn jemand Zyzz kennt, dann weiß er in etwa wie ich vom Körper her aussehe (abgesehen davon das mir noch ca 4kg Muskelmasse fehlen). Ich trainiere mit Leidenschaft im Fitnessstudio, bin 5-6 mal die Woche da und es ist das was mir im Leben halt gibt und mir am meisten Spaß macht. Ich bin meinen Eltern dankbar für mein Aussehen, habe ein ausgeprägtes Kinn und markante Gesichtszüge, die mir eine leicht aggressive, sehr männliche und teilweise einschüchternde (oft ist das aber sehr positiv zu sehen) Ausstrahlung geben. Das einzige Problem an dem ich optisch leide, sind chronische Augenringe und generell tiefliegende Augen. Da meine Ernährung so ziemlich optimiert ist, habe ich auch den Vorteil, dass ich auf Frauen gesund wirke (wer sich mit dem unterbewussten Geruchssinn von Frauen auskennt, weiß was ich meine. Es gibt wenig (single) Frauen, die kein Interesse haben oder denen ich nicht (positiv) auffalle. Leider bekomme ich aber auch oft das Feedback, dass ich durch meine Körperhaltung (Kinn nach oben gerichtet) dazu tendiere, arrogant zu wirken.

Ich mache momentan meine Ausbildung (Fernstudium) zum Personaltrainer/Ernährungsberater, nachdem ich mir nach 2 Jahren Studium gesagt habe, dass ich den Mist nicht durchziehen möchte. Ich bin jetzt aber niemand, bei dem sich die Gespräche (vor allem mit Frauen) nur um meine Interessen (Ernährung, Training) dreht; nur falls das jetzt so rübergekommen ist. Ich habe sehr wenig Freunde und auch Kumpels, mit denen ich was unternehmen kann; habe leider soziale Kontakte etwas schleifen lassen. Muss aber auch gestehen, dass ich sie nicht brauche, habe in den letzten Jahren gelernt, dass die einzige Person die man tatsächlich braucht und mit der man immer klar kommen muss, man selbst ist. Und brauchen tue ich niemanden sonst, wenn sich was ergibt ist es schön (also in Bezug auf Freundschaften), wenn nicht dann nicht.

Ich gehe selten Feiern, und bin eher ein Fan von sehr direktem Daygame (und im Bezug auf Nummern auch sehr erfolgreich damit).

Übrigends übertreibe ich gerne, wie man im Thema erkennen kann.

Ich hatte, bis ich in die 10. Klasse kam nie Probleme, mit Mädchen umzugehen. Leider lief bis dahin aber auch nie was (zu passiv, bin nicht der Typ gewesen, der schon mit 13 Ficken wollte). Doch über die Sommerferien zur 11. Klasse, hatte ich plötzlich eine gewisse Schüchternheit entwickelt (alles war mir peinlich, rot werden und dämliches Schweigen waren an der Tagesordnung; Unfähigkeit mit Frauen zu sprechen) und ziemlich stark mit meinem Selbstbewusstsein, welches quasi garnicht mehr vorhanden war, zu kämpfen. Das kam im Prinzip von heute auf morgen. Bis zum ersten Semester der 12. Klasse war ich damit beschäftigt, mein Selbstbewusstsein zu stärken und vor allem zu festigen, indem ich mir klar machte, dass ich nichts zu verlieren habe. In dieser Entwicklung habe ich unnötige Dinge wie Schamgefühl und Ansprechängste (beinahe) komplett beseitigt. Ich konnte wieder mit Frauen reden. Bis heute habe ich gelegentlich (kurze) Rückfälle, Tage an denen ich mich unsicher fühle und Angst davor habe, wieder dahin zurück zu verfallen (gerade diese Angst hält mich aber davon ab, weil ich genau weiß was ich zu tun habe). Diese Tage werden heute immer seltener und inzwischen tauchen sie fast garnicht mehr auf (Ich denke jeder hat solche Tage, meist hormonelle Schwankungen oder andere Sachen). Das Einzige was mir manchmal Unsicherheit gibt, ist meine gelegentliche Unfähigkeit deutlich zu sprechen (nuschel ab und zu). Das diese Unfähigkeit einfach nur eine Blockade von mir selbst ist, ist mir durchaus bewusst. Wenn ich nicht darauf achte, gibts auch keine Probleme.

Mädels: 

In der 12. Klasse hatte ich dann meine erste sexuelle Erfahrung. Es war eine Hausparty, ich war nicht mehr nüchtern und sie geil (da sie Nymphomanin war, was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste). Das Gespräch war relativ kurz ala sie: "hey, ich bin so und so, bock zu ficken", ich: "klar". Somit mein erster Kuss und der erste Fick am selben Abend. Sie war übrigends 20 und so eine, die weiß was sie will und sich das nimmt. Mit dem Mädel war ich dann 9 Monate zusammen, als geiler 17 Jähriger ist man von ner Nymphomanin anfangs natürlich ziemlich begeistert. Bis man dann irgendwann körperlich wie mental (Nymphomaninnen haben nun mal Probleme) komplett fertig ist. Dann erfolgte die Trennung, sie ließ sich einweisen und ich bin Single. Die Beziehung war an sich aber kein totaler Unfall, da ich dort (gerade im Bett; vor allem ausdauertechnisch und im Bezug auf den weiblichen Orgasmus, bin gerade zu süchtig danach 😋) viel gelernt habe. Bei meinem Nebenjob in der Gastro bekam ich dann einfach so die Nummer einer 29 Jährigen, die meinte, dass ich ihr gefalle. Daraus entwickelte sich dann eine Beziehung auf rein physischer Ebene ( was auch sonst mit 11 Jahren Altersunterschied) die dann nach einiger Zeit im Sand verlief. Mit 19 bin ich dann ebenfalls bei meinem Nebenjob einer 17 Jährigen begegnet, wobei auf beiden Seiten Attraction vorhanden war. Letztenendes kam sie mir zu vor und hat mich nach meiner Nummer gefragt. Daraus entwickelte sich eine 5- monatige Beziehung (3 Monate her), die ich dann im Prinzip durch meine Unfähigkeit beim schreiben über digitale Medien versaut habe. Wie eine östrogenschwangere Dramaqueen ellenlange Texte geschrieben, in denen es um Eifersucht und meine Vertrauensprobleme (die aus dem nichts kamen) ging. Ihr dadurch sehr viel Druck gemacht. Wenn wir zusammen waren lief alle gut, ich habs tatsächlich nur mit dem, was ihr als Textgame bezeichnen würdet, versaut.

 

Warum Pick up:

Tja warum eigentlich, wie man sieht hatte ich nie besondere Schwierigkeiten damit, Frauen kennen zu lernen. Es hat sich im Prinzip von alleine erledigt. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Ich musste nie was für Frauen tun und habe alles in den Arsch geschoben bekommen. Man gewöhnt sich dran und wird bequem. Doch dann stellt man fest, dass alle diese Frauen eine Gemeinsamkeit hatten. Sie sahen zwar alle (jedenfalls für meinen Geschmack alle: Hb 7-9) sehr gut aus, hatten aber alle ihre Probleme. Vor allem hatten alle diese Frauen ein sehr niedriges Selbstwertgefühl. Und da kam dann die Erkenntnis, dass ich für "gesunde" Frauen durchaus mal investieren muss. Ich habe mich deshalb einfach mal versucht. In den letzten 5 Wochen hatte ich 2 Dates mit zwei verschieden Frauen (die eine Hb8, die andere wurde in diesem Thread von mir beschrieben http://www.pickupforum.de/topic/156423-friendzone-oder-möglichkeit-auf-mehr/ ). Beide im Prinzip wegen Unfähigkeit verkackt. Bei "kaputten" Frauen, die gut aussehen, kann man sich Fehler erlauben. Bei den Frauen, die ich da gedatet habe, eben nicht. 

Es liegt bei mir nicht an den fehlenden Eiern/mangelndem Selbstbewusstsein (Boybuilding hat diese Schwäche, wie bei so vielen heutzutage, ausgebügelt), an fehlender Ausstrahlung/mangelnder Attraction oder daran, dass ich einfach nur uninteressant bin. Ich spreche Frauen an, die mir gefallen und ich gefalle ihnen auch (bis ich es versaue). Nein, ich habe genau 2 Probleme:

1. mein (nicht vorhandes) Textgame, wie man im Link begutachten kann, neige dazu unterwürfig zu werden und die Kontrolle abzugeben 

2. das wesentlich gravierendere Problem; ich habe keinen Plan; wie ich überhaupt irgendetwas anstelle (bezüglich Körperkontakt und Eskalation, ohne grobe Übergänge), Dates festzumachen (mangelnde Orginalität) und generell alles strukturierter anzugehen

Ich habe bei Dates kein Ziel, riskiere zu wenig und lasse es auf mich zukommen (ich bin zwar dominant, aber ebend nicht dominant genug). Anstatt der agierende Part zu sein nehme ich eine reagierende Rolle ein. Nicht weil ich nicht die Eier dazu hätte, sondern einfach nur, weil ich nicht weiß, wie. Mir fehlt ein Leitfaden.

Und deshalb bin ich hier. Um den Dreh raus zu bekommen. 

Also sind allerlei Tipps im Bezug auf die beiden Probleme sehr willkommen. 

 

Beschäftige mich momentan mit allem von KINO bis KC und da wird einem so einiges klar. Habe vor mir dazu die Bücher "Lob des Sexismus" und "Das perfekte Game" zu kaufen. Bin nicht auf sozialen Netzwerken und habe zur Kommunkation nur Whatsapp, Telefon und Sms. Pornokonsum ist ziemlich eingeschränkt, versuche maximal einmal die Woche zu fappen. Alkoholkonsum quasi nicht vorhanden, vielleicht 3-4 mal im Jahr (wenig bis garkein Clubgame). Keine Freundinnen, sofortiger Kontaktabbruch zu Frauen die mich in die Friendzone schieben wollen.

 

Werde natürlich von allen Erfolgen (und Niederlagen) berichten, aber ein voller Erfolg wäre für mich sowieso eine funktionierende Beziehung mit einer Alpha Frau.

 

Bis das Ziel erreicht ist, werde ich natürlich Erfolge und Niederlagen regelmäßig updaten.

 

HornyMango

 

 

 

bearbeitet von HornyMango
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Was mir ins Auge gestochen ist: Die plötzliche Schüchternheit von heute auf morgen. Inwiefern bist du bezüglich der Ursache dafür bei dir in die Tiefe gegangen?

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Pixelstation
vor 1 Stunde, HornyMango schrieb:

Es liegt bei mir nicht an mangelndem Selbstbewusstsein (Boybuilding hat diese Schwäche, wie bei so vielen heutzutage, ausgebügelt)

wirklich? oder nur überdeckt und dein Ego gestärkt? 

bearbeitet von Pixelstation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde dir dringendst empfehlen Lob des Sexismus sofort zu holen ;) . Ist ein absolut essenzielles Buch, in meinen Augen, und der Autor trifft bezüglich mancher Problematiken, die du hier beschreibst, ziemlich passend den Nagel auf den Kopf. Gibt es auch als pdf zum Downloaden .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, HornyMango schrieb:

1. mein (nicht vorhandes) Textgame, wie man im Link begutachten kann, neige dazu unterwürfig zu werden und die Kontrolle abzugeben 

2. das wesentlich gravierendere Problem; ich habe keinen Plan; wie ich überhaupt irgendetwas anstelle (bezüglich Körperkontakt und Eskalation, ohne grobe Übergänge), Dates festzumachen (mangelnde Orginalität) und generell alles strukturierter anzugehen

Ich habe bei Dates kein Ziel, riskiere zu wenig und lasse es auf mich zukommen (ich bin zwar dominant, aber ebend nicht dominant genug). Anstatt der agierende Part zu sein nehme ich eine reagierende Rolle ein. Nicht weil ich nicht die Eier dazu hätte, sondern einfach nur, weil ich nicht weiß, wie. Mir fehlt ein Leitfaden.

Und deshalb bin ich hier. Um den Dreh raus zu bekommen. 

Es hört sich jetzt nach einem ziemlich trivialen Gameplan an: 

Zu 1)

Erkläre Mädels, dass Du nicht gerne tipperst und Dir Mädels suspekt sind, die den ganzen Tag am Handy hängen. Deine Erfahrung ist (Du hast also Erfolg bei Mädels), dass Mädels die den ganzen Tag am Handy hängen und einfach langweilig sind und einem auf den Keks gehen. Die coolen Mädels haben keine Zeit zum Tippern. 

Beenden tust Du das  mit "Lass uns einfach die Tage telefonieren und was ausmachen" + NC. 

Damit bist Du die Baustelle mit dem Textgame los. Solange sie ON ist, kommst Du damit problemlos durch. 

Zu 2) 

Am Telefon und in Date 1 machst Du immer das hier verbal: 

Über die Dates merkst Du schon, was gut ankommt und was nicht. Ist etwas individuell. Ich mit meinem Wohlstandsbauch hab eher nicht das Problem, dass das Mädel denkt, ich hänge nur im Studio rum. Könnte ich mir bei Dir vorstellen. Dann erzählst Du halt, dass Dein bester Kumpel Schlachter ist und ihr Kühe tötet. Kommt das nicht gut an, erzählst Du, dass Du viel mit Tieren machst und Du es schlimm findest, wie Tiere in Massenhaltung gehalten werden. Kommt das besser an, lässt Du den Teil mit dem Kühe töten weg. Bis Du so Deine Themen hast. 

Ansonsten eskalierst Du über Datestruktur, in dem Du von zwei Leidenschaften erzählst (Beispiel). 

a) Du machst die besten Steaks. 

Ist mein Hobby. 30 Minuten mit zulabern. Ist männlich. Fleisch, Grillen und Leidenschaft. Kommen sie von alleine auf die Idee, dass sie probieren wollen. Kannste kein Steak, lern Sushi (YouTube). Ist günstiger und noch besser und Du hast auch was für Vegetarier. 

b) Billard 

Machst Du gerne, ist toll. Bla blub. 

Am Ende des Dates schaust schlägst Du vor, das nächste mal ne Runde Billard zu gehen und danach / davor ne Runde Sushi (Steak) zu machen. Verlierer wäscht ab. Findet sie es gut, landest Du schon in der Bude. Ansonsten rudert sie zurück und will nur Billard spielen. Dann spielst Du Billard und laberst wieder von Deinem Sushi und legst sie im 3. Date flach. 

Merk Du schon, wie sie reagiert. 

Bist Du bei Dir zu Hause, machst Du Alkohol auf und der Rest läuft. 

Gut wirst Du, indem Du das übst und reflektierst. Normalerweise fällt einem später auf, was man hätte besser machen können. Machste dann beim nächsten Mädel besser... irgendwann wiederholt sich auch alles. 

Kannste die Basics über 3 Dates mit Abkürzung Sex beim 2. Date kannst Du auch mal im 1. Date variieren: 

- 30 Minuten labern

"Magst Du Sushi? Ja, cool. Hab voll Hunger. Noch nix gegessen. Lass uns austrinken und ne Runde Sushi essen". 

Dann heim zu Dir und wenn sie dachte, das ihr zu nem Sushi Laden geht, sagen, dass das kein richtiges Sushi ist und sich wundern, dass sie noch nie Sushi selbst gemacht hat. Momentum nutzen und Mädel Aufgaben geben. 

Und wenn Du das routiniert kannst, hast Du irgendwann im Gefühl, mit welchen Mädels das funktioniert. Am Anfang probiert man das mit Mädels, wo man nach 30 Minuten weiss, dass man sowieso keinen Bock auf ein 2. Date hätte. Weil man Auswahl hat und sie einfach ansonsten nervt. Dann ist es auch egal, ob sie auf dem Weg nach Hause abspringt. Man hat sowieso keinen Bock mehr, noch 3 Stunden mit der rum zu hängen. 

Da das aber erstaunlich oft funktioniert, schaut man dann auch Mädels irgendwann wie ein Auto an, wenn sie mit "ich bin nicht so eine" oder "ich muss erst gaaaanz lange kennen lernen". Dann hast Du plötzlich Hunger und rennst mit ihr zum Sushi machen. Um Dir dann anzuhören, dass sie "normalerweise so eine nicht ist". Oder sie meint das Ernst. Dann klappt das nicht. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, JollyJ schrieb:

Was mir ins Auge gestochen ist: Die plötzliche Schüchternheit von heute auf morgen. Inwiefern bist du bezüglich der Ursache dafür bei dir in die Tiefe gegangen?

Ja, es hat sich einfach in meiner Denkweise was geändert gehabt. Durch Schlafmangel und Stress habe ich mich in der neuen Situation (neue klasse) sehr unwohl gefühlt. Habe mich von dem Gedanken abhängig gemacht, dass es wichtig ist, was andere von mir denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Pixelstation schrieb:

wirklich? oder nur überdeckt und dein Ego gestärkt? 

Mein ego gestärkt wohl schon, mein Selbstwertgefühl hat sich wohl drastisch erhöht. Aber gleichzeitig habe ich auch ein enormes Selbstbewusstsein entwickelt. Ich weiß, wozu ich in der Lage bin und kenne meine Stärken und Schwächen. Die einzige Sache, wo ich noch Unsicherheit habe, habe ich beschrieben (angst vorm Sprechen; ich arbeite dran ;)).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sollte vielleicht noch eins erwähnen, dadurch das ich so viel trainiere, ich zeitweise Phasen habe, in denen ich relativ wenig Lust auf Sex habe. Sobald ich aber eine kurze Pause (2 Tage reichen schon) einlege, steigt steigt mein Verlangen extrem an und meine Denkweise wird ziemlich triebgesteuert (was eigentlich nicht schlecht ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Neice schrieb:

Es hört sich jetzt nach einem ziemlich trivialen Gameplan an: 

Zu 1)

Erkläre Mädels, dass Du nicht gerne tipperst und Dir Mädels suspekt sind, die den ganzen Tag am Handy hängen. Deine Erfahrung ist (Du hast also Erfolg bei Mädels), dass Mädels die den ganzen Tag am Handy hängen und einfach langweilig sind und einem auf den Keks gehen. Die coolen Mädels haben keine Zeit zum Tippern. 

Beenden tust Du das  mit "Lass uns einfach die Tage telefonieren und was ausmachen" + NC. 

Damit bist Du die Baustelle mit dem Textgame los. Solange sie ON ist, kommst Du damit problemlos durch. 

Zu 2) 

Am Telefon und in Date 1 machst Du immer das hier verbal: 

Über die Dates merkst Du schon, was gut ankommt und was nicht. Ist etwas individuell. Ich mit meinem Wohlstandsbauch hab eher nicht das Problem, dass das Mädel denkt, ich hänge nur im Studio rum. Könnte ich mir bei Dir vorstellen. Dann erzählst Du halt, dass Dein bester Kumpel Schlachter ist und ihr Kühe tötet. Kommt das nicht gut an, erzählst Du, dass Du viel mit Tieren machst und Du es schlimm findest, wie Tiere in Massenhaltung gehalten werden. Kommt das besser an, lässt Du den Teil mit dem Kühe töten weg. Bis Du so Deine Themen hast. 

Ansonsten eskalierst Du über Datestruktur, in dem Du von zwei Leidenschaften erzählst (Beispiel). 

a) Du machst die besten Steaks. 

Ist mein Hobby. 30 Minuten mit zulabern. Ist männlich. Fleisch, Grillen und Leidenschaft. Kommen sie von alleine auf die Idee, dass sie probieren wollen. Kannste kein Steak, lern Sushi (YouTube). Ist günstiger und noch besser und Du hast auch was für Vegetarier. 

b) Billard 

Machst Du gerne, ist toll. Bla blub. 

Am Ende des Dates schaust schlägst Du vor, das nächste mal ne Runde Billard zu gehen und danach / davor ne Runde Sushi (Steak) zu machen. Verlierer wäscht ab. Findet sie es gut, landest Du schon in der Bude. Ansonsten rudert sie zurück und will nur Billard spielen. Dann spielst Du Billard und laberst wieder von Deinem Sushi und legst sie im 3. Date flach. 

Merk Du schon, wie sie reagiert. 

Bist Du bei Dir zu Hause, machst Du Alkohol auf und der Rest läuft. 

Gut wirst Du, indem Du das übst und reflektierst. Normalerweise fällt einem später auf, was man hätte besser machen können. Machste dann beim nächsten Mädel besser... irgendwann wiederholt sich auch alles. 

Kannste die Basics über 3 Dates mit Abkürzung Sex beim 2. Date kannst Du auch mal im 1. Date variieren: 

- 30 Minuten labern

"Magst Du Sushi? Ja, cool. Hab voll Hunger. Noch nix gegessen. Lass uns austrinken und ne Runde Sushi essen". 

Dann heim zu Dir und wenn sie dachte, das ihr zu nem Sushi Laden geht, sagen, dass das kein richtiges Sushi ist und sich wundern, dass sie noch nie Sushi selbst gemacht hat. Momentum nutzen und Mädel Aufgaben geben. 

Und wenn Du das routiniert kannst, hast Du irgendwann im Gefühl, mit welchen Mädels das funktioniert. Am Anfang probiert man das mit Mädels, wo man nach 30 Minuten weiss, dass man sowieso keinen Bock auf ein 2. Date hätte. Weil man Auswahl hat und sie einfach ansonsten nervt. Dann ist es auch egal, ob sie auf dem Weg nach Hause abspringt. Man hat sowieso keinen Bock mehr, noch 3 Stunden mit der rum zu hängen. 

Da das aber erstaunlich oft funktioniert, schaut man dann auch Mädels irgendwann wie ein Auto an, wenn sie mit "ich bin nicht so eine" oder "ich muss erst gaaaanz lange kennen lernen". Dann hast Du plötzlich Hunger und rennst mit ihr zum Sushi machen. Um Dir dann anzuhören, dass sie "normalerweise so eine nicht ist". Oder sie meint das Ernst. Dann klappt das nicht. 

Ich reflektiere meine Fehler immer, gerade aus dem verkackten Date aus dem Link habe ich relativ viel gelernt. Ich hätte schon viel früher eskalieren können und sollen (sie hat mir als wir in der Bar saßen beim reden gefühlt 30 mal auf die Lippen gestarrt; da was gedeichselt zu bekommen ala: "gibts dafür nen grund das du mir ständig auf die lippen guckst, ich nehme mal an, du hast was bestimmtes im Sinn (dabei näherkommen). Eigentlich wollte ich ja artig sein... (Kuss)." Hätte ich es richtig angestellt, hätte ich sie wahrscheinlich wirklich noch in ihrem Auto!! flachlegen können.)

 

Ein wichtiger punkt ist, dass ich momentan aber noch bei meinen Eltern wohne (ziehe aber am 16.6. Aus). Daher ist es momentan schwierig, ein date mit zu mir zu nehmen. Ändert sich aber bald.

Ja, mir fehlt die routine. Und dass Wissen, wie ich das maximale aus Situationen heraushole. Das mit dem "ich habe voll Hunger" ist für mich sowieso sehr passend, da ich bei dates die länger als 2h dauern tatsächlich Hunger (esse nämlich sehr viel, und normalerweise zu geregelten Zeiten) und damit auch schlechte Laune bekomme (und dann eigentlich das Date relativ schnell beenden will).

Beim eskalieren über die Datestruktur (etwas was ich bisher noch garnicht beachtet habe), was muss ich da beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja leider widersprichst du dir in einigen Punkten doch sehr.

Erstmal du bist junge 19, dass man da nicht wirklich viel Selbstbewusstsein hat ist ziemlich normal, mag sein das du so wirkst und rein von der Optik würde das ja auch passen aber sobald was negatives kommt, ob da jetzt wirklich was ist oder nicht spielt anscheinend nicht so eine Rolle, knickst du ein und richtiges Selbstbewusstsein und Selbstwert tut das eben nicht. Ich will nicht mal sagen das es nicht auch mal Höhen oder Tiefen gibt dabei, aber grundlose Eifersuchtsszenen und Vertrauensprobleme passen halt gar nicht zu einer Selbstbewussten Person.

Auch Selbstbewusstsein durch Bodybuilding erlangen ist immer so ne Sache wo ich Hellhörig werde.
Verstehe mich nicht falsch, ich habe auch schon Fitness gemacht und war so 3 mal die Woche im Studio, aber halt alles ziemlich Casual und nicht übertrieben, da sehe ich auch kein Problem und wenn es dir Spass macht doppelt gut.
Aber gerade in diesem Bezug holen sich auch viele Typen nur Anerkennung und positives Feedback in einem gewissen Mass braucht das ja jeder Mensch, aber wenn es ohne diese Bestätigung dann schwerer mit dem Selbstbewusstsein wird ist das auch nicht wirklich so vorhanden, denn wie das Wort es schon sagt kommt das von einem Selbst und nicht durch das positive Feedback andere. Das bröckelt dann halt meist, wenn mal negatives Feedback kommt oder man auf Ablehnung stösst.

Ich kenne 2-3 Personen die  auch älter sind und auch wirklich es mit dem Fitness übertreiben, davon hat keiner der beiden wirklich Selbstbewusstsein auch wenn Sie so auftreten und auch wirklich gut aussehend, teilweise reicht ein fieser Spruch wie unter Männer üblich und der Frame bröckelt einfach mal derbst.


Wir fangen klein an , ich hatte auch früher bei Frauen erfolg, obwohl ich mit 1.67 klein bin und auch niemals deinen Körper hatte (ganz anständig, aber nicht wirklich trainiert) konnte eher mit anderen Dingen punkten. Es lief einfach und ich musste meist nicht viel tun, sprich die einen Frauen haben mich gegamet und hatten mehr Eier als ich, wobei ich eigentlich auch eher locker war und es dadurch oft länger klappte, wenn das erste Date gut lief und das HB mir auch wirklich zusagte.
Als ich dann mit 26-27 Jahren nach einer 6 jährigen Beziehung startete merkte ich, dass es wohl doch nicht so einfach ist, wenn man jeden Schritt selber machen muss, da habe ich dann auch einiges versemmelt.

Ich war aber schon immer relativ kritisch mit mir daher fällt mir Selbstreflektion auch weniger schwer als den meisten, du behauptest zwar auch das du sowas hast, aber ob das wirklich vorhanden ist oder ob du an den erkannten Fehler auch wirklich was veränderst ist wohl eine andere Geschichte.
Gerade so Sachen wie ich habe wenige Kollegen / Freunde würde mich an deiner Stelle sehr stutzig machen, denn sowas ist in meinen Augen eine sehr wichtig Facette im Leben.
Ich habe beispielsweise 1-2 mal die Woche meine Männerabende und die möchte ich niemals missen, auch wenn ich andere Sache auch gut alleine machen kann (Konzerte besuchen Beispielsweise).

Wäre wohl keine schlechte Idee auch mal auf andere Dinge ausser deinem Körper den Fokus zu legen, denn da scheinst du ja topfit zu sein und stellst viele in den Schatten.

Thema Frauen:

Du hast mit deinem Aussehen die besten Voraussetzungen, da braucht man ehrlich gesagt nicht mal viel Game und es sollte laufen so wie es bei dir und früher bei mir auch war.
Ich würde mich jetzt auch auf deine Altergruppe (+/- 3 Jahre), klar auch wenn mal paar Jahre mehr sind fokusieren, denn für 30-35 Jährige fehlt dir einfach ein stabiler Frame, klar kann da mal eine auf dich Abfahren und auf den Punkt kommen a la Toyboy kein Thema, aber gezielt darauf gamen machst du mal lieber in deiner Altergruppe.

Viel Essen ist als Bodybuilder normal, daher mach doch einfach während eines Dates einen Lokalwechsel und geh was essen mit dem HB, dann hast du zum einen mehr Zeit und sowas erhöht in der Regel auch den Komfort, wenn das HB verschiedene Erinnerungen an euer Date hat, ich hab sowas immer aktiv eingebaut und bei dennen die mir wirklich gut gefielen hat das in der Regel auch geklappt.

Kino / Eskalation:

Wichtig ist das du es möglichst von Anfang an startest, dabei ist es sogar ok wenn das langsam steigert und nicht einfach wie in jedem Hollywood film erst bei Ende des Dates zu Kuss kommt, denn das kann manchmal einfach zu viel sein, weil von 0 auf 100, ist einfach besser selbst wenn natürlich das auch funktioniert, wenn genügend Attraction vorhanden ist.
Was heisst das Konkret:
Beispielsweise du zeigst Ihr beim Billiardspielen wie man den Stock richtig hält oder welchen Bewegungsablauf man bei Bowlen macht, sprich man startet mit harmlosen Berührungen, wo auch fremde Personen kein unbehagen verspüren. 
Oder ich habe auch schon ziemlich zu beginn des Dates ein Tattoo erblickt, welches beim Arm nur teilweise zusehen war das konnte man dann super als Vorwand brauchen für erste Berührungen. Arm genommen Ärmel leicht hochgezogen und was zum Tattoo gesagt, super einfach erster Schritt und schon beginnt Sie sich an deine Berührungen zu gewönnen und zu merken, dass du nicht Ihre beste Freundin wirst.

Sowas kann man auch bei schönen Nägel machen und nimmt somit die Hand oder dir gefällt Ihre Kette und die berührst Sie leicht am Hals beim anschauen der Kette.
Nächster Schritt sind dann absichtliche Berührungen in dem du Ihre Hand nimmst oder Sie sich bei dir einhacken soll oder du Sie rumführst mit einer Hand an der Tallie, da gibt es viele Möglichkeiten. Dann bist du dann schon in Richtung KC, welcher dann auch in den meisten Fällen nicht geblockt wird.

Lies dich ein für einen gutaussehenden Typen brauchst du nur minimales Game um an Erfolge zu kommen.

Bei der Persöndlichkeitsentwicklung wirst du aber noch etwas bedarf haben, gerade mit 19 muss du weder super Selbstbewusst noch total Erfahren sein, vielleicht liegt es einfach daran das du super Selbstbewusst wirkst und dieser Frame aber sehr schnell bröckelt, sobald die Frauen ein-zwei Shittest machen.
Sei Ehrlich zu dir selbst, dann merkst du auch wo wirklich deine Defizite liegen und wo nicht.

Und Ausreden a la ich wohne noch daheim bringen dich einfach nicht weiter, weil sowas nie ein Hindernis sein wird zumind. nicht mit 19, wenn du nun 29 bist, ja dann wäre es meiner Meinung keine Ausrede mehr, weil das wohl die Frauen aus deiner Altergruppe total abturnt, mit 19 ist das aber die Standardsituation.

PS: Ausserdem rede nicht davon, dass es nicht daran liegt das du keine Eier hast, aber wenn ein HB das total on ist dir 30 mal auf die Lippen schaut du den KS nicht hin kriegst. Ich bin kein Fan davon jedem Neuling hier vorzuwerfen, dass er keine Eier besitzt und sowas, hilft nix und muss nicht sein. Aber davon zu prahlen und wenn es um Taten geht dann doch die Hosen voll zu haben ist mindestens genauso uncool.

bearbeitet von Nemesis88
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, seitan schrieb:

Vielleicht würde es helfen weniger auf´s eigene Spiegelbild zu wichsen !

Nehme ich mal an, wenn ich mich weiter so verhalte, hole ich mir wohl bald einen auf das Lied "im sexy and i know it" runter. 

Nein jetzt mal im ernst, ich weiß das ich arrogant klinge, aber so selbstverliebt oder gar narzisstisch wie ich klingen mag, bin ich nicht. Ich übertreibe nur gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Nemesis88 schrieb:

Naja leider widersprichst du dir in einigen Punkten doch sehr.

Erstmal du bist junge 19, dass man da nicht wirklich viel Selbstbewusstsein hat ist ziemlich normal, mag sein das du so wirkst und rein von der Optik würde das ja auch passen aber sobald was negatives kommt, ob da jetzt wirklich was ist oder nicht spielt anscheinend nicht so eine Rolle, knickst du ein und richtiges Selbstbewusstsein und Selbstwert tut das eben nicht. Ich will nicht mal sagen das es nicht auch mal Höhen oder Tiefen gibt dabei, aber grundlose Eifersuchtsszenen und Vertrauensprobleme passen halt gar nicht zu einer Selbstbewussten Person.

Auch Selbstbewusstsein durch Bodybuilding erlangen ist immer so ne Sache wo ich Hellhörig werde.
Verstehe mich nicht falsch, ich habe auch schon Fitness gemacht und war so 3 mal die Woche im Studio, aber halt alles ziemlich Casual und nicht übertrieben, da sehe ich auch kein Problem und wenn es dir Spass macht doppelt gut.
Aber gerade in diesem Bezug holen sich auch viele Typen nur Anerkennung und positives Feedback in einem gewissen Mass braucht das ja jeder Mensch, aber wenn es ohne diese Bestätigung dann schwerer mit dem Selbstbewusstsein wird ist das auch nicht wirklich so vorhanden, denn wie das Wort es schon sagt kommt das von einem Selbst und nicht durch das positive Feedback andere. Das bröckelt dann halt meist, wenn mal negatives Feedback kommt oder man auf Ablehnung stösst.

Ich kenne 2-3 Personen die  auch älter sind und auch wirklich es mit dem Fitness übertreiben, davon hat keiner der beiden wirklich Selbstbewusstsein auch wenn Sie so auftreten und auch wirklich gut aussehend, teilweise reicht ein fieser Spruch wie unter Männer üblich und der Frame bröckelt einfach mal derbst.


Wir fangen klein an , ich hatte auch früher bei Frauen erfolg, obwohl ich mit 1.67 klein bin und auch niemals deinen Körper hatte (ganz anständig, aber nicht wirklich trainiert) konnte eher mit anderen Dingen punkten. Es lief einfach und ich musste meist nicht viel tun, sprich die einen Frauen haben mich gegamet und hatten mehr Eier als ich, wobei ich eigentlich auch eher locker war und es dadurch oft länger klappte, wenn das erste Date gut lief und das HB mir auch wirklich zusagte.
Als ich dann mit 26-27 Jahren nach einer 6 jährigen Beziehung startete merkte ich, dass es wohl doch nicht so einfach ist, wenn man jeden Schritt selber machen muss, da habe ich dann auch einiges versemmelt.

Ich war aber schon immer relativ kritisch mit mir daher fällt mir Selbstreflektion auch weniger schwer als den meisten, du behauptest zwar auch das du sowas hast, aber ob das wirklich vorhanden ist oder ob du an den erkannten Fehler auch wirklich was veränderst ist wohl eine andere Geschichte.
Gerade so Sachen wie ich habe wenige Kollegen / Freunde würde mich an deiner Stelle sehr stutzig machen, denn sowas ist in meinen Augen eine sehr wichtig Facette im Leben.
Ich habe beispielsweise 1-2 mal die Woche meine Männerabende und die möchte ich niemals missen, auch wenn ich andere Sache auch gut alleine machen kann (Konzerte besuchen Beispielsweise).

Wäre wohl keine schlechte Idee auch mal auf andere Dinge ausser deinem Körper den Fokus zu legen, denn da scheinst du ja topfit zu sein und stellst viele in den Schatten.

Thema Frauen:

Du hast mit deinem Aussehen die besten Voraussetzungen, da braucht man ehrlich gesagt nicht mal viel Game und es sollte laufen so wie es bei dir und früher bei mir auch war.
Ich würde mich jetzt auch auf deine Altergruppe (+/- 3 Jahre), klar auch wenn mal paar Jahre mehr sind fokusieren, denn für 30-35 Jährige fehlt dir einfach ein stabiler Frame, klar kann da mal eine auf dich Abfahren und auf den Punkt kommen a la Toyboy kein Thema, aber gezielt darauf gamen machst du mal lieber in deiner Altergruppe.

Viel Essen ist als Bodybuilder normal, daher mach doch einfach während eines Dates einen Lokalwechsel und geh was essen mit dem HB, dann hast du zum einen mehr Zeit und sowas erhöht in der Regel auch den Komfort, wenn das HB verschiedene Erinnerungen an euer Date hat, ich hab sowas immer aktiv eingebaut und bei dennen die mir wirklich gut gefielen hat das in der Regel auch geklappt.

Kino / Eskalation:

Wichtig ist das du es möglichst von Anfang an startest, dabei ist es sogar ok wenn das langsam steigert und nicht einfach wie in jedem Hollywood film erst bei Ende des Dates zu Kuss kommt, denn das kann manchmal einfach zu viel sein, weil von 0 auf 100, ist einfach besser selbst wenn natürlich das auch funktioniert, wenn genügend Attraction vorhanden ist.
Was heisst das Konkret:
Beispielsweise du zeigst Ihr beim Billiardspielen wie man den Stock richtig hält oder welchen Bewegungsablauf man bei Bowlen macht, sprich man startet mit harmlosen Berührungen, wo auch fremde Personen kein unbehagen verspüren. 
Oder ich habe auch schon ziemlich zu beginn des Dates ein Tattoo erblickt, welches beim Arm nur teilweise zusehen war das konnte man dann super als Vorwand brauchen für erste Berührungen. Arm genommen Ärmel leicht hochgezogen und was zum Tattoo gesagt, super einfach erster Schritt und schon beginnt Sie sich an deine Berührungen zu gewönnen und zu merken, dass du nicht Ihre beste Freundin wirst.

Sowas kann man auch bei schönen Nägel machen und nimmt somit die Hand oder dir gefällt Ihre Kette und die berührst Sie leicht am Hals beim anschauen der Kette.
Nächster Schritt sind dann absichtliche Berührungen in dem du Ihre Hand nimmst oder Sie sich bei dir einhacken soll oder du Sie rumführst mit einer Hand an der Tallie, da gibt es viele Möglichkeiten. Dann bist du dann schon in Richtung KC, welcher dann auch in den meisten Fällen nicht geblockt wird.

Lies dich ein für einen gutaussehenden Typen brauchst du nur minimales Game um an Erfolge zu kommen.

Bei der Persöndlichkeitsentwicklung wirst du aber noch etwas bedarf haben, gerade mit 19 muss du weder super Selbstbewusst noch total Erfahren sein, vielleicht liegt es einfach daran das du super Selbstbewusst wirkst und dieser Frame aber sehr schnell bröckelt, sobald die Frauen ein-zwei Shittest machen.
Sei Ehrlich zu dir selbst, dann merkst du auch wo wirklich deine Defizite liegen und wo nicht.

Und Ausreden a la ich wohne noch daheim bringen dich einfach nicht weiter, weil sowas nie ein Hindernis sein wird zumind. nicht mit 19, wenn du nun 29 bist, ja dann wäre es meiner Meinung keine Ausrede mehr, weil das wohl die Frauen aus deiner Altergruppe total abturnt, mit 19 ist das aber die Standardsituation.

PS: Ausserdem rede nicht davon, dass es nicht daran liegt das du keine Eier hast, aber wenn ein HB das total on ist dir 30 mal auf die Lippen schaut du den KS nicht hin kriegst. Ich bin kein Fan davon jedem Neuling hier vorzuwerfen, dass er keine Eier besitzt und sowas, hilft nix und muss nicht sein. Aber davon zu prahlen und wenn es um Taten geht dann doch die Hosen voll zu haben ist mindestens genauso uncool.

 

Ja, du hast in vielen Punkten recht. Sicher, mit 19 ist das Selbstbewusstsein noch nicht allzu sehr gefestigt. Aber es ist vorhanden und knickt auch nicht ein (vor allem nicht bei Kritik oder ähnlichem). Bis auf eine Ausnahme und die wäre beim Schreiben. Ich kann dort nicht damit umgehen. 

Ansonsten finde ich Kritik unglaublich hilfreich. Wie du schon sagtest, Selbstreflektion ist sehr wichtig. Ich betreibe unglaublich viel Fehleranalyse bei mir selbst, nur sind manche nicht ganz einfach zu erkennen. Mit mangelnder Selbstkritik habe ich also kein Problem. 

Das mit dem Selbstbewusstsein aufbauen durch Bodybuilding habe ich ziemlich schwammig ausgedrückt. Ich meinte damit nicht, dass ich mein ganzes Selbstbewusstsein damit aufgebaut habe und mich nur darüber identifiziere. Bodybuilding an sich unterstützt diesen Vorgang nur. Man lernt es, sich selbst zu überwinden, seine Schwächen und Stärken herauszufinden, Disziplin an den Tag zu legen und vor allem seinen Standpunkt zu vertreten (was man früher aus (sinnbefreiter) Angst vor Konsequenzen vielleicht nicht getan hätte). Es geht halt eine unglaublich starke Persönlichkeitsentwicklung einher, die stark zur Festigung des Charakters beiträgt. Zusaätzlich zu der Bestätigung durch andere Menschen. Das dieser Vorgang bei mir noch nicht komplett abgeschlossen ist, dass gebe ich gerne zu. Ich schaffe es noch nicht, in jeder Situation komplett gelassen und unverkrampft ich selbst zu sein. Aber ich weiß, dass dem so ist und arbeite daran.

Ja,dass mit dem Eifersuchtsschwachsinn und Vertrauensproblemen. Ich bin nicht stolz drauf. Aber ich hatte meine Gründe (die nymphomanin ist zum Ende hin fremdgegangen und ich habe es nicht richtig verarbeitet und damit abgeschlossen). War ich Selbst schuld. Ich habe mich in den letzten 5 Monaten aber ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und damit (hoffentlich) abgeschlossen. Ich habe mich bereits während der Beziehung wieder eingekriegt, aber der Schaden war halt nicht mehr wieder gut zu machen. Bin jetzt letztenendes zu dem Schluss gekommen, dass wenn es passiert, es passiert und ich einfach damit leben muss. Verhindern kann ich es sowieso nicht. Einfach locker sehen. Und ich denke, das reicht.

 

Du sagst, mit gutem Aussehen brauch man nur wenig Game. Das mag wohl sein, aber ich nehme nicht gerne Chancen. Daher halte ich es eh von Vorteil, dass ich lerne, das game so gut zu können, wie jemand, der diesen Vorteil eben nicht hat. Wozu sollte ich ein Messer benutzen, wenn ich auch ein Schwert schwingen kann?

 

Übrigends stelle ich nicht mein Äußeres in den Vordergrund, bin mir aber durchaus bewusst, wie ich auf Frauen wirke ;)

Ich verlasse mich meistens eher auf meinen Humor und der kommt bei Frauen gut an. Habe eine sehr sarkastische, herablassende Art. Kombiniert mit albernen Rollenspielen und Gedankengängen.

 

Und jetzt der letzte Punkt. Meine Eier...

Du siehst das so, dass ich keine Eier habe, weil ich sie in diesem Moment nicht geküsst habe, obwohl sie genug Zeichen gegeben hat. Die Eier, es einfach zu tun habe ich sehr wohl. Aber ich würde mich dabei unwohl fühlen und sie auch, weshalb es nicht wirklich Sinn hätte. Wie schon gesagt, es scheitert bei mir an der Orginalität. Ich wusste nicht, wie ich es anstelle, dass ein fließender Übergang zwischen Gespräch und Kuss entsteht. Am KINO halt. Und das ist das was ich lernen muss. Situationsbezogen agieren.

 

Achso im Bezug auf soziale Kontakte. Ich habe zwei gut Freunde, beide wohnen aber nicht in der Nähe. Der eine in Berlin, mit dem gehe ich gelegentlich feiern, bars oder sonst was. Der andere ist in Afrika und wir verlieren den Kontakt zu einander. Die meisten meiner Bekanntschaften sind ziemlich oberflächlich, da mache ich mir nichts vor. Aber ich engagiere mich auch nicht wirklich.

 

 

 

 

bearbeitet von HornyMango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, HornyMango schrieb:

In dieser Entwicklung habe ich unnötige Dinge wie Schamgefühl und Ansprechängste (beinahe) komplett beseitigt. Ich konnte wieder mit Frauen reden. Bis heute habe ich gelegentlich (kurze) Rückfälle, Tage an denen ich mich unsicher fühle und Angst davor habe, wieder dahin zurück zu verfallen (gerade diese Angst hält mich aber davon ab, weil ich genau weiß was ich zu tun habe).

Ich nehm das mal als Beispiel. Weil immer wenn ich Threads wie deinen lese, fang ich an mir Sorgen um die langfristige Lebensqualität des Aspiranten zu machen.

Kennste dieses Zitat aus Fightclub? "Selbstverbesserung ist Masturbation." Im Zusammenhang mit Leuten, die aussehen wollen, wie Tommy Hilfinger und Calvon Klein ihnen sagen, dass sie aussehen sollen?

Komplett zitiert: "Selbstverbesserung ist Masturbation. Selbstzerstörung hingegen..." Weil, wenn man auf dieser Schiene weiter fährt, bleiben grob nur zwei Möglichkeiten: Entweder macht man so weiter. Oder man fährt irgendwann gegen ne Wand. Letzteres ist die wahrscheinlich cleverere Variante.

 

Oder um mal direkter zu fragen: Du schreibst, wie du in der 10. Klasse schüchtern wurdest. Und, dass du bald bei deinen Eltern ausziehst. Haste eigentlich schon mal ordentlich rebelliert? Gegen deine Eltern beispielsweise? Also ne saubere Pubertät hingelegt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Aldous schrieb:

Ich nehm das mal als Beispiel. Weil immer wenn ich Threads wie deinen lese, fang ich an mir Sorgen um die langfristige Lebensqualität des Aspiranten zu machen.

Kennste dieses Zitat aus Fightclub? "Selbstverbesserung ist Masturbation." Im Zusammenhang mit Leuten, die aussehen wollen, wie Tommy Hilfinger und Calvon Klein ihnen sagen, dass sie aussehen sollen?

Komplett zitiert: "Selbstverbesserung ist Masturbation. Selbstzerstörung hingegen..." Weil, wenn man auf dieser Schiene weiter fährt, bleiben grob nur zwei Möglichkeiten: Entweder macht man so weiter. Oder man fährt irgendwann gegen ne Wand. Letzteres ist die wahrscheinlich cleverere Variante.

 

Oder um mal direkter zu fragen: Du schreibst, wie du in der 10. Klasse schüchtern wurdest. Und, dass du bald bei deinen Eltern ausziehst. Haste eigentlich schon mal ordentlich rebelliert? Gegen deine Eltern beispielsweise? Also ne saubere Pubertät hingelegt?

Ich habe kein gutes verhältnis zu meinen Eltern und in meiner Familie eine Sonderstellung. Also ja, ich habe eine "saubere" Pubertät hingelegt. Schüchternheit hatte ich bereits in der 12.Klasse überwunden, gerade vielleicht durch diese Rebellion. Seitdem werde ich halt auch immer selbstbewusster.

 

Deinen ersten punkt verstehe ich nicht.

bearbeitet von HornyMango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt noch eine Sache, die mir Probleme bereitet. Mein Mangel an Geduld.

Wenn mir etwas nicht schnell genug geht, falle ich sehr schnell aus meinem Frame (vor allem beim Textgame). Das Warten und sich Zeit lassen dazu gehört, weiß ich. 

Habe trotzdem gravierende Schwierigkeiten damit. Irgentwelche Tipps?

bearbeitet von HornyMango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, HornyMango schrieb:

Mangel an Geduld.

Du hast halt Schiss, was zu verpassen.

Saubere Pubertät meint, gegen vorgegebene Glaubenssätze rebellieren. Was beispielsweise Eltern, Lehrer, usw. vorgegeben haben. Nicht nur darum, weils alles Quatsch ist - sondern ruhig auch nur darum, weil es vorgegeben ist.

So machste dir Platz, um dann eigene Glaubenssätze entwickeln zu können. Machste zwar schon, seit du ein Jahr als bist. Aber mit der Pubertät machste dann den endgültigen Schritt in die Selbstständigkeit.

Selbstständigkeit bedeutet dann auch, dass Rebellion nicht mehr nötig ist. Weil du ja selbstständig bist. Brauchste dann nicht mehr. Bedeutet beispielsweise, dass du keine "Sonderstellung" in deiner Familie und auch kein "kein gutes Verhältnis" zu deinen Eltern mehr hast. Weil du dich dann nicht mehr an den Maßstäben deiner Familie misst. Sondern du der Typ bist, der du bist. Deine Eltern haben ihre Ansichten -und die können sie gerne haben- und du hast deine Ansichten. Und die hast du genauso gerne.

Solange du dich aber in einer Sonderstellung siehst, kein gutes Verhältnis hast, usw. biste noch nicht ganz fertig mit der Ablösung. Was in deinem Alter auch völlig normal und OK ist.

 

Der erste Punkt mein, dass der Typ in Fightclub Ablösung nicht hinbekommen hat. Sondern eiert so vor sich hin. Indem er macht, was von ihm erwartet wird. Job, Wohnung, Anzug, usw. Und dabei steht er die ganze Zeit ein paar Schritte neben sich. Siehste hier im Forum auch bei vielen Leuten. Damit er da raus kommt, bastelt er sich eine zweite Identität. Die so aussieht und so vögelt, wie er das eigentlich will. Was besonders viele Leute hier im Forum machen. Womit er alleridngs auch neben sich steht. Nur anders halt.

Bis er Schiss vor den Folgen seiner Rebellion bekommt. Und damit anfängt in der Realität anzukommen. Beispeilsweise, in dem er unvoreingenommen ne Beziehung eingeht.

 

Auf dich bezogen soll das bedeuten, dass du ruhig Pumpen gehen, über deine Jawline nachdenken und deine Eskalation verbessern kannst. Nur dabei nicht vergessen, dass dein Schiss vor der Eskalation genauso zu dir gehört, wie deine Jawline. Darum Schamgefühl, Ansprechangst, Ungeduld, usw. nicht nur verdrängen. Sondern nur dann verdrängen, wenns grad stört. Aber auch mal empfinden. Weil ein langfristiges Problem ist, dass dauerndes Verdrängen von unangenehmen Emotionen auch den Draht zu angenehmen Emotionen stört.

Oder anders gesagt, haben viele Leute in erster Linie Angst vor ihrer Angst. Und agieren darum sehr verkopft. Beispielsweise, wenn du sehr gut in Selbstreflexion bist. Dann kannste über deine Ängste sehr gut nachdenken. Aber kannste sie auch empfinden?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, HornyMango schrieb:

Es gibt noch eine Sache, die mir Probleme bereitet. Mein Mangel an Geduld.

Ich glaube, damit triffst Du es besser, als Du denkst.  Für einen 19 jährigen stellst Du ziemlich hohe Ansprüche an Dich: super Aussehen, aber bis auf ein paar Kleinigkeiten keine Schwächen mehr, Selbstwertgefühl fast auf 100% oder doch dicht dran, lalala... dabei hast Du auch einige der typischen Schwächen eines 19jährigen: ambivalentes Verhältnis zur Familie, wohnt aber noch zu Hause; ist noch in der Findungsphase, was den Job betrifft; lässt sich in ein einzige Hobby/Interesse komplett hinein fallen (Fitness); hat gelegentlich Schwierigkeiten mit seinem Freundeskreis; ist ausserhalb seiner vertrauten Umgebung unsicher (siehe Nuscheln - das ist ein ziemlich sicherer Anzeiger).

Woher kommt dieser Drang, mit 19 schon alles auf der Reihe haben zu müssen? Musst Du doch gar nicht. Vieles davon sind Sachen, die erst mit den Jahren kommen. Eigentlich solltest Du Dich jetzt mal ein paar Jahre lang ausprobieren. Ausziehen, andere Orte und andere Menschen kennen lernen, Dich unter Leute begeben und einen eigenen SC aufbauen, Dir eine berufliche Perspektive aufbauen und die ein paar Jahre verfolgen. In der Zwischenzeit weitere Mädels kennen lernen, die sehr guten Tips von @Neicezur Mechanik verfolgen, erkennen, was für Dich gut fliegt und was nicht.

Wenn Du nur an dem herum optimierst, was Du mit 19 hast und kennst, dann wirst Du ein ziemlich armes Leben haben. Akzeptiere mal, dass Du nicht 'fertig' bist in Deinem Alter und mach Erfahrungen. Neue Erfahrungen, nicht einfach mehr oder besseres vom Selben. 'Selbstverbesserung ist Masturbation' trifft es schon ganz gut.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, HornyMango schrieb:

 

Ja, du hast in vielen Punkten recht. Sicher, mit 19 ist das Selbstbewusstsein noch nicht allzu sehr gefestigt. Aber es ist vorhanden und knickt auch nicht ein (vor allem nicht bei Kritik oder ähnlichem). Bis auf eine Ausnahme und die wäre beim Schreiben. Ich kann dort nicht damit umgehen. 

Ansonsten finde ich Kritik unglaublich hilfreich. Wie du schon sagtest, Selbstreflektion ist sehr wichtig. Ich betreibe unglaublich viel Fehleranalyse bei mir selbst, nur sind manche nicht ganz einfach zu erkennen. Mit mangelnder Selbstkritik habe ich also kein Problem. 

Das mit dem Selbstbewusstsein aufbauen durch Bodybuilding habe ich ziemlich schwammig ausgedrückt. Ich meinte damit nicht, dass ich mein ganzes Selbstbewusstsein damit aufgebaut habe und mich nur darüber identifiziere. Bodybuilding an sich unterstützt diesen Vorgang nur. Man lernt es, sich selbst zu überwinden, seine Schwächen und Stärken herauszufinden, Disziplin an den Tag zu legen und vor allem seinen Standpunkt zu vertreten (was man früher aus (sinnbefreiter) Angst vor Konsequenzen vielleicht nicht getan hätte). Es geht halt eine unglaublich starke Persönlichkeitsentwicklung einher, die stark zur Festigung des Charakters beiträgt. Zusaätzlich zu der Bestätigung durch andere Menschen. Das dieser Vorgang bei mir noch nicht komplett abgeschlossen ist, dass gebe ich gerne zu. Ich schaffe es noch nicht, in jeder Situation komplett gelassen und unverkrampft ich selbst zu sein. Aber ich weiß, dass dem so ist und arbeite daran.

Ja,dass mit dem Eifersuchtsschwachsinn und Vertrauensproblemen. Ich bin nicht stolz drauf. Aber ich hatte meine Gründe (die nymphomanin ist zum Ende hin fremdgegangen und ich habe es nicht richtig verarbeitet und damit abgeschlossen). War ich Selbst schuld. Ich habe mich in den letzten 5 Monaten aber ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und damit (hoffentlich) abgeschlossen. Ich habe mich bereits während der Beziehung wieder eingekriegt, aber der Schaden war halt nicht mehr wieder gut zu machen. Bin jetzt letztenendes zu dem Schluss gekommen, dass wenn es passiert, es passiert und ich einfach damit leben muss. Verhindern kann ich es sowieso nicht. Einfach locker sehen. Und ich denke, das reicht.

 

Du sagst, mit gutem Aussehen brauch man nur wenig Game. Das mag wohl sein, aber ich nehme nicht gerne Chancen. Daher halte ich es eh von Vorteil, dass ich lerne, das game so gut zu können, wie jemand, der diesen Vorteil eben nicht hat. Wozu sollte ich ein Messer benutzen, wenn ich auch ein Schwert schwingen kann?

 

Übrigends stelle ich nicht mein Äußeres in den Vordergrund, bin mir aber durchaus bewusst, wie ich auf Frauen wirke ;)

Ich verlasse mich meistens eher auf meinen Humor und der kommt bei Frauen gut an. Habe eine sehr sarkastische, herablassende Art. Kombiniert mit albernen Rollenspielen und Gedankengängen.

 

Und jetzt der letzte Punkt. Meine Eier...

Du siehst das so, dass ich keine Eier habe, weil ich sie in diesem Moment nicht geküsst habe, obwohl sie genug Zeichen gegeben hat. Die Eier, es einfach zu tun habe ich sehr wohl. Aber ich würde mich dabei unwohl fühlen und sie auch, weshalb es nicht wirklich Sinn hätte. Wie schon gesagt, es scheitert bei mir an der Orginalität. Ich wusste nicht, wie ich es anstelle, dass ein fließender Übergang zwischen Gespräch und Kuss entsteht. Am KINO halt. Und das ist das was ich lernen muss. Sotuationsbezogen agieren.

 

 

 

 


Naja in meinen Augen redest du dich raus und beschönigst es doch ganz schön und da liegen halt dann eben auch die Probleme, da deine Eigenwahrnemung und die Fremdwahrnehmung wie Tag und Nacht sind.

Mag sein das einige Dinge die ich vermute nicht stimmen , dass kann auch gut sein, da ist mir auch klar das ich für ne abschliessend Beurteilung dich kennen müsste und mehr Information haben muss, aber grundlos erstellen gut aussehende Jungs mit Selbstbewusstsein auch keine Threads da die Frauen auf die fliegen !

Nö ich habe nie gesagt das du keine Eier hast nur davon zu reden und in den Situationen wo man Sie dann einsetzen könnte nix zu tun, zeugt dann eben nicht davon.
Dinge zu tun die die meisten Leute kalt lassen und einfach sind dafür braucht man keine Eier sonder eben diese Dinge vor denen wir uns fürchten, ja ich habe auch schon gekniffen, musste es aber im Nachhinein nicht beschönigen und verteidigen. Dafür gab es andere male da habe ichs trotz halbem Herzkasper durchgezogen.

Mich hat mit 19 auch mal ein Frau beim 2ten Date einfach so geküsst davor, gab es auch keine Berührungen also es funktioniert auch ohne PU Anleitung, daher wieder ne Ausrede und ja das Mädel hatte zu diesem Zeitpunkt mehr Eier als ich :P.


Zum Thema gutes aussehen und Game:
Fakt ist du siehst gut aus, dass ist dein Vorteil den du nicht ungeschehen machen kannst als nutze das doch auch.
Ich mein aktuell hast du ja anscheinend Mühe, obwohl du diesen Vorteil hast (game ist also nicht existent)also lern das mit dem Game Schritt für Schritt. Du wirst auch nicht Hockeyprofi bevor zu Schlittschuh laufen kannst.

Und wie du darauf kommst das mit Bodybuilding automatisch eine starke Persönlichkeitentwicklung einher gehen soll ist mir schleierhaft.
Ja um da sein Ziel zu erreichen bedarf es Disziplin, da bin ich bei dir dafür hast du auch meinen Respekt, dass ist nicht einfach und ist eine gute Eigenschaft von dir.
Aber beim Rest sehe ich wenig Zusammenhang. 
Bodybuilding trainiert einfach Primär deinen Körper und nicht deinen Geist (Persönlichkeitsentwicklung) , klar kann es auch helfen im Sinn von du wirst disziplinierter und ziehst die Sache durch, aber das ist gerade bei Dingen die man sehr gerne macht und man einen Nutzen hat jetzt nicht sonderlich schwer, weil die Motivation einfach da ist und man das unbedingt will.
Auch das mit den Schwächen und Stärken mag zwar sein im Bezug auf Bodybuilding, aber wenn es um andere bereiche im Leben geht ist das halt nicht automatisch so.

Ausserdem schreibst du du stellst dein Äusseres nicht in den Vordergrund, aber du hast wenig Freunde weil dir 6 mal in der Wochen trainieren wichtiger ist, also beim handelt tust du das eben doch. Lies dir nur mal deinen Threadtitel durch der strotzt nur so von Oberflächlichkeit. Im Leben zählt nunmal immer nur was du machst und nicht was du sagst !

Albarne Rollenspiele klingt gut, sowas kann spielerisch gut gemacht eine Bereicherung fürs Game sein, aber sarkastisch herablassend klingt nicht so gut, vielleicht bleiben die Erfolge auch deswegen aus.

Aber wie gesagt du bist 19, wieso erwartest du alles schon so perfekt zu können ?
Dieser Erwartungshaltung kannst du nie gerecht werden. 
Mag sein das es beim Fitness funktioniert und du daher gute Erfolge feiern kannst, aber das geht nicht in jedem Bereich, da auch dein Tag nur 24h hat.

bearbeitet von Nemesis88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Aldous schrieb:

Du hast halt Schiss, was zu verpassen.

Saubere Pubertät meint, gegen vorgegebene Glaubenssätze rebellieren. Was beispielsweise Eltern, Lehrer, usw. vorgegeben haben. Nicht nur darum, weils alles Quatsch ist - sondern ruhig auch nur darum, weil es vorgegeben ist.

So machste dir Platz, um dann eigene Glaubenssätze entwickeln zu können. Machste zwar schon, seit du ein Jahr als bist. Aber mit der Pubertät machste dann den endgültigen Schritt in die Selbstständigkeit.

Selbstständigkeit bedeutet dann auch, dass Rebellion nicht mehr nötig ist. Weil du ja selbstständig bist. Brauchste dann nicht mehr. Bedeutet beispielsweise, dass du keine "Sonderstellung" in deiner Familie und auch kein "kein gutes Verhältnis" zu deinen Eltern mehr hast. Weil du dich dann nicht mehr an den Maßstäben deiner Familie misst. Sondern du der Typ bist, der du bist. Deine Eltern haben ihre Ansichten -und die können sie gerne haben- und du hast deine Ansichten. Und die hast du genauso gerne.

Solange du dich aber in einer Sonderstellung siehst, kein gutes Verhältnis hast, usw. biste noch nicht ganz fertig mit der Ablösung. Was in deinem Alter auch völlig normal und OK ist.

 

Der erste Punkt mein, dass der Typ in Fightclub Ablösung nicht hinbekommen hat. Sondern eiert so vor sich hin. Indem er macht, was von ihm erwartet wird. Job, Wohnung, Anzug, usw. Und dabei steht er die ganze Zeit ein paar Schritte neben sich. Siehste hier im Forum auch bei vielen Leuten. Damit er da raus kommt, bastelt er sich eine zweite Identität. Die so aussieht und so vögelt, wie er das eigentlich will. Was besonders viele Leute hier im Forum machen. Womit er alleridngs auch neben sich steht. Nur anders halt.

Bis er Schiss vor den Folgen seiner Rebellion bekommt. Und damit anfängt in der Realität anzukommen. Beispeilsweise, in dem er unvoreingenommen ne Beziehung eingeht.

 

Auf dich bezogen soll das bedeuten, dass du ruhig Pumpen gehen, über deine Jawline nachdenken und deine Eskalation verbessern kannst. Nur dabei nicht vergessen, dass dein Schiss vor der Eskalation genauso zu dir gehört, wie deine Jawline. Darum Schamgefühl, Ansprechangst, Ungeduld, usw. nicht nur verdrängen. Sondern nur dann verdrängen, wenns grad stört. Aber auch mal empfinden. Weil ein langfristiges Problem ist, dass dauerndes Verdrängen von unangenehmen Emotionen auch den Draht zu angenehmen Emotionen stört.

Oder anders gesagt, haben viele Leute in erster Linie Angst vor ihrer Angst. Und agieren darum sehr verkopft. Beispielsweise, wenn du sehr gut in Selbstreflexion bist. Dann kannste über deine Ängste sehr gut nachdenken. Aber kannste sie auch empfinden?

Ja jetzt verstehe ich was du meinst. Und du liegst richtig.

Ich habe Angst vor meinen Ängsten und betrachte sie nur rational. Ich unterdrücke sie. 

Bis zu dem Punkt, an dem ich sie fühle. Und ab da gibt es diese Angst nicht mehr, weil ich merke wie unsinnig das war. Letztenendes stirbt man irgendwann sowieso. Wozu also Ängste? Leider ist sowas schon von klein auf in einem verwurzelt. War als Kind sehr naiv und wurde sehr stark manipuliert (Familie, Gleichaltrige...). Dazu der kleinste und schwächste. Da wird man automatisch Fußabtreter. Und Ängste entstehen. Im ersten Moment nicht wirklich schädlich, da diese Ängste zu Entwicklung führen. Aber der springende Punkt ist, sie loszuwerden. Das wird mich aber noch ne ganze Weile beschäftigen. Vor allem tue ich manchmal wirklich noch, was andere von mir erwarten, anstatt dem, was ich will. Ich hasse Erwartungen.

 

Die Angst zu verpassen war bis vor 2 Jahren auch eine meiner größten Ängste. Aber inzwischen habe ich gelernt es zu akzeptieren. Ich führe nun mal ein nicht wirklich aufregendes Leben. Muss ich auch garnicht. Ich lebe so, wie es mir gefällt und ich bin halt mehr der entspannte Typ. Habe trotzdem sehr gute Chancen bei Frauen, egal wie sie aussehen (man muss halt nur wissen, wie man sich interessant rüberbringt).

 

Die emotionale Ablösung von meinen Eltern hat schon vor Jahren stattgefunden. Das meinte ich damit, dass ich kein gutes Verhältnis zu ihnen habe. Ich bin ihnen dankbar. Ich stehe nur meinem Bruder sehr nahe. Das wars. Ich habe schon früh gelernt, dass die einzige Person auf die man sich 100% verlassen kann, man selbst ist. Die Sonderstellung war darauf bezogen, dass man sich unterordnet in der Hierarchie, die es in der Familie nun mal gibt. Bin kein direkter Teil davon.

Meine eigenen Glaubenssätze habe ich schon, aber nicht zu allem und jedem. Das muss ich auch nicht.

Dein letzter Absatz gibt schon zu denken. Ich gehöre eindeutig zu dem Typ, der Emotionen die er nicht fühlen will, komplett verdrängt. Das man dadurch geradezu zum Iceblock wird, ist im Prinzip vorprogrammiert. Dieses Lockerlassen oder Fallenlassen ist etwas was mir unglaublich schwer fällt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, botte schrieb:

Ich glaube, damit triffst Du es besser, als Du denkst.  Für einen 19 jährigen stellst Du ziemlich hohe Ansprüche an Dich: super Aussehen, aber bis auf ein paar Kleinigkeiten keine Schwächen mehr, Selbstwertgefühl fast auf 100% oder doch dicht dran, lalala... dabei hast Du auch einige der typischen Schwächen eines 19jährigen: ambivalentes Verhältnis zur Familie, wohnt aber noch zu Hause; ist noch in der Findungsphase, was den Job betrifft; lässt sich in ein einzige Hobby/Interesse komplett hinein fallen (Fitness); hat gelegentlich Schwierigkeiten mit seinem Freundeskreis; ist ausserhalb seiner vertrauten Umgebung unsicher (siehe Nuscheln - das ist ein ziemlich sicherer Anzeiger).

Woher kommt dieser Drang, mit 19 schon alles auf der Reihe haben zu müssen? Musst Du doch gar nicht. Vieles davon sind Sachen, die erst mit den Jahren kommen. Eigentlich solltest Du Dich jetzt mal ein paar Jahre lang ausprobieren. Ausziehen, andere Orte und andere Menschen kennen lernen, Dich unter Leute begeben und einen eigenen SC aufbauen, Dir eine berufliche Perspektive aufbauen und die ein paar Jahre verfolgen. In der Zwischenzeit weitere Mädels kennen lernen, die sehr guten Tips von @Neicezur Mechanik verfolgen, erkennen, was für Dich gut fliegt und was nicht.

Wenn Du nur an dem herum optimierst, was Du mit 19 hast und kennst, dann wirst Du ein ziemlich armes Leben haben. Akzeptiere mal, dass Du nicht 'fertig' bist in Deinem Alter und mach Erfahrungen. Neue Erfahrungen, nicht einfach mehr oder besseres vom Selben. 'Selbstverbesserung ist Masturbation' trifft es schon ganz gut.

Mein Vater hat mir den gleichen Tipp gegeben :D. Einfach mal leben. Es auf sich zukommen lassen. Weniger planen.

Als Perfektionist nicht so einfach umzusetzen. Vor allem wenn man "Fehler" nicht haben kann. 

Mal sehen. Ich denk mal ein Schritt in die richtige Richtung, wäre zum Beispiel, sich als Fitnessmodel zu bewerben und dann damit ein bisschen herummzukommen. Sowas in der Art.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, HornyMango schrieb:

Beim eskalieren über die Datestruktur (etwas was ich bisher noch garnicht beachtet habe), was muss ich da beachten?

Ich achte nur darauf, dass mir die Logistik in die Hände spielt und mir die Dates Spaß machen. 

Ich koche zum Beispiel gerne mit Mädels. Wenn ich gut drauf bin, ist das Mädel oft auch gut drauf. Und in meiner Bude kann man halt besser Sex haben als bei H&M. Weswegen ich "kochen" eher vorschlage als "Shoppen bei H&M". Mädels sind ja nicht doof. Die wissen schon, dass da mehr laufen kann. 

Ansonsten bin ich da flexibel: 

- Kochen (in meiner Bude)
- Fotos anschauen (in meiner Bude)
- Wein trinken (in meiner Bude)
- DVD schauen (in meiner Bude) 

Oder wenn ihr das zu direkt ist habe ich diverse Vorschläge, die wieder in meiner Bude landen. 

Z.B. Grillen am See. Mit Umweg über den Supermarkt, Vorbereitung in meiner Bude. Dann bereiten wir halt den Salat bei mir vor, damit sie weiterhin so sexy aussieht. Irgendwie kommen Mädels leichter nach einem Date wieder in die Wohnung, wenn sie vorher schon drin waren. 

Eigentlich biete ich da aber nur Optionen an. Wenn das Mädel Bock hat, geht sie drauf ein. Wenn nicht, dann nicht. 
Ist ja nicht so, dass Mädels keine Lust auf Sex haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, HornyMango schrieb:

Bis zu dem Punkt, an dem ich sie fühle. Und ab da gibt es diese Angst nicht mehr, weil ich merke wie unsinnig das war. Letztenendes stirbt man irgendwann sowieso. Wozu also Ängste? Leider ist sowas schon von klein auf in einem verwurzelt. War als Kind sehr naiv und wurde sehr stark manipuliert (Familie, Gleichaltrige...). Dazu der kleinste und schwächste. Da wird man automatisch Fußabtreter. Und Ängste entstehen. Im ersten Moment nicht wirklich schädlich, da diese Ängste zu Entwicklung führen. Aber der springende Punkt ist, sie loszuwerden. Das wird mich aber noch ne ganze Weile beschäftigen. Vor allem tue ich manchmal wirklich noch, was andere von mir erwarten, anstatt dem, was ich will. Ich hasse Erwartungen.

Die emotionale Ablösung von meinen Eltern hat schon vor Jahren stattgefunden. Das meinte ich damit, dass ich kein gutes Verhältnis zu ihnen habe. Ich bin ihnen dankbar. Ich stehe nur meinem Bruder sehr nahe. Das wars. Ich habe schon früh gelernt, dass die einzige Person auf die man sich 100% verlassen kann, man selbst ist. Die Sonderstellung war darauf bezogen, dass man sich unterordnet in der Hierarchie, die es in der Familie nun mal gibt. Bin kein direkter Teil davon.

Das ist ein interessanter Punkt. Ich glaube nicht, dass Du Dich wirklich schon von Deiner Vergangenheit in der Familie abgelöst hast. Für mich hört sich hier vieles immer noch nach Kompensation an: in der Familie Fußabtreter >> Auflösen aller engen sozialen Bindungen. Als Kind der Kleinste und Schwächste >> Bodybuilder, Fitnessmodel. Einerseits ist das eine sehr gute Reaktion: Du empfindest Probleme, also denkst Du nach und tust etwas dagegen. Das ist sehr gut, bekommt in Deinem Alter auch nicht jeder hin.

Gleichzeitig habe ich immer noch den Eindruck, dass Du Dich an Deiner Vorgeschichte abarbeitest und bewusst in die Gegenrichtung läufst. Du spielst also in diesem Sinn immer noch das Spiel anderer Leute. Betrachtest soziale Bindungen, Beziehungen als eine Hierarchie. Für mich hört es sich so an, als seist Du immer noch ein Teil davon, auch wenn Du das verneinst. Denk da bitte mal drüber nach!

Was die Idee mit dem Fitnessmodel betrifft: warum nicht, aber das ist nur 'Mehr vom Gleichen', nichts wirklich neues. Wenn Du die Gelegenheit hast: mach es. Verdien ein bischen Geld damit, komm unter Leute. Und nutze diese Chance dann mal, wirklich Dein eigenes Spiel zu spielen. Zieh aus. Mach Dich von Deiner Familie, von Deinem Umfeld mal wirklich frei und fange neu an. Das ist keine dauerhafter Abschied, kein 'Verrat', denn Du kannst immer wieder zurück kommen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.