Orlando Owen - Mann Bewusst Sein?

29 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hat von euch jemand das o.a. Produkt und kann mal beschreiben ob es sich lohnt, monatlich so viel Geld dafür auszugeben?

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2017 um 02:34 , Whisperer schrieb:

Ist die noch aktuell?

Also, mich würde es auch interessieren.

Klar, der Kurs ist einigermaßen teuer. Andererseits hat Owen einen ziemlich guten Ruf...

Würde es sich lohnen, das Geld zu investieren?

(Die Website zu "Mann-Bewusst-Sein" ist leider sehr unübersichtlich. Kann man den Kurs auch kündigen, wenn er einem nicht gefällt?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Kurse von ihm und die sind gut. Ich stehe der Person durchaus kritisch gegenüber, aber vieles von ihm hilft und gibt Anstöße sich mit weiteren Dingen zu beschäftigen.

Er pocht halt darauf eine Autorität zu sein und ich seinen Umgang mit kritischen Fragen und manche seiner Ausführungen übertrieben, aber das ist Geschmackssche. Unterm Strich ein Mehrwert für die eigene Entwicklung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Whisperer schrieb:

Unterm Strich ein Mehrwert für die eigene Entwicklung.

Super, danke Whisperer!

Man sollte immer eine gesunde Skepsis bewahren - dann kann man aus vielen Kursen/Büchern etwas rausziehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zweifle langsam an seiner Legitimität, ich verfolge seine youtube videos. Er hat für die CIA gearbeitet, bahnbrechende Phototechniken entwickelt, er war Multimillionär, er hat mit Pornostars geschlafen, ja was denn sonst noch? Entweder ist er ein krasser Typ oder ein krasser Selbstvermarkter. Außerdem liked er nur die schleimerischen yt commentare die kritischenlöscht er, dass ist nicht sehr männlich. Ansonsten scheint er tiefer als alle anderen die Materie durchdrungen zu haben. Unterm Strich finde ich ihn gut, aber das ist offtopic. 

Hat jemand seine Kurse besucht?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Stone Cold schrieb:

Ich zweifle langsam an seiner Legitimität, ich verfolge seine youtube videos. Er hat für die CIA gearbeitet, bahnbrechende Phototechniken entwickelt, er war Multimillionär, er hat mit Pornostars geschlafen, ja was denn sonst noch?

Du hast vergessen Elitesöldner

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Typ hat halt mega einen an der Waffel und man muss sich - wenn man sich mit seinen Inhalten beschäftigt - auch erst einmal auf diese Person einlassen können. Kommt nicht jeder mit zurecht und ich würde sagen, er spricht einfach manche Leute extrem gut an und Andere überhaupt nicht. Die Leute, die seinen Newsletter lesen, die Podcasts hören und das alles gut finden, für die lohnen sich auch die Kurse und Workshops. Er spricht dabei halt Themen an, die man in der Branche in der Form - meinem Wissen nach - von niemand anderem bekommt. Wenn man das Geld übrig hat, kann man das schon machen. 

Was von dem, was er so über sich selbst und seiner Vergangenheit erzählt wirklich genau so passiert ist, weiß er wohl am Ende nur selbst. Ist aber am Ende auch irgendwie wurscht, wenn man Orlando Owen einfach als Figur akzeptiert, genau wie die meisten anderen Trainer und Coaches auch. Tony Robbins ist auch bestimmt mit dem Helikopter tief über einen Highway geflogen, um sich an den Straßenschildern zu orientieren... Ist halt ne coole Story, die etwas im Hörer auslöst. Dann ist es am Ende auch egal, wenn er das nur bei GTA so erlebt hat.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Grundidee die er vertritt gut ABER für mich ist er mittlerweile ein Dampfplauderer.

Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Arbeit am eigenen Selbstwert genau das erreicht was Owen verfolgt, man wird Maskuliner weil es dem eigenen Gefühl entspricht, man wird Authentisch, und das jeder auf seine Art. 

Seine kostenlosen Videos sind ok aber zahlen würde ich auf keinen Fall. Für einen extrem kleinen Teil des Geldes bekommt man das Buch "die sechs Säulen des Selbstwertgefühls" welches  einen Großteil der gefühlten "Probleme" auflösen kann wenn man es versteht damit zu  arbeiten.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze er hat in seinem Leben qua Alter etwas erlebt, aber ja: Vieles von dem, was er erzählt ist für mich fragwürdig bis zum Teil widersprüchlich. Was ich persönlich schade finde, da es  für mich manch gutem Inhalten von ihm schadet, weil ich dann auch die guten Dinge hinterfrage.
Vieles von dem was  er über sich selbst schreibt kann ich nur unter selbstvermarktung verbuchen. Er braucht wohl das Image für seine Arbeit.
Sei es drum, man kann von fast allen etwas lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.11.2017 um 19:17 , Doc Dingo schrieb:

ABER für mich ist er mittlerweile ein Dampfplauderer.

das sehe ich ähnlich. Bei seinem Videos habe ich immer das Gefühl, dass man den Inhalt auch von 70 Minuten auf 5 hätte herunter brechen können. Ich finde einiges von ihm durchaus gut. Das habe ich anderswo so in der Art nicht gesehen. Für mich ist aber zu viel "Füllstoff" dabei. Da überlege ich mir, ob ich mir in den Workshops nicht auch zum Teil seine Lebensgeschicte anhören muss und dann noch dafür bezahle.

Fazit: Die frei zugänglichen Angebote schaue ich mir ab und an gerne an. Für `nen Workshop ne Stange Geld auszugeben, ist mir zu heikel.....

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Busterkane schrieb:

Bei seinem Videos habe ich immer das Gefühl, dass man den Inhalt auch von 70 Minuten auf 5 hätte herunter brechen können.

geht mir bei allen solchen Youtube-Videos so 😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss nicht, ob man sich so viel "Neues" aus so einem Kurs ziehen kann und der Preis ist ja auch nicht ohne. 

Orlando Owen ist halt generell mit dem Thema unterwegs, in letzter Zeit mehr für Frauen "weiblich sein". Sein klassisches Thema ist aber "männliche Essenz" und da versucht er eine Nische zu besetzen. Dass Frauen auf männliches Verhalten reagieren und fehlendes männliches Verhalten bei vielen Jungs ein Thema ist, warum es mit Frauen nicht klappt, ist nicht neu. Man muss halt immer schauen, wo seine Baustelle ist. 

Ich persönlich rate jedem immer noch den klassischen PU Ansatz. 

- Optik verbessern
- Game in der Struktur verstehen
- Viel Praxis
- Sexual Stereotyping
- Social Circle aufbauen
- Sich mit Leuten vernetzen

30% Theorie, 70% Praxis. Will ich Muskeln und bin ein Lauch, gehe ich 3x pro Woche ins Studio und Trainiere nach Plan. Nach einem Jahr sieht man das. Nach 3 Jahren hat man gute Ergebnisse. Ist mit Mädels nicht anders. Wer 3x die Woche 2 Stunden raus (nicht Tinder) geht und trainiert bekommt seine Defizite aufgearbeitet und ein neues Verhalten. Dazu am besten mit Wings arbeiten und sich einem guten Lair anschliessen (oder mit guten Wings eins gründen). 

https://www.pickupforum.de/forum/570-wingsuche/

Das Thema ist uralt. Wer sich Orlando Owen mit seinem Thema mal 2,5 Stunden geben möchte, kann sich gerne mal das Video unten anschauen. @Sub_Zero hat die ganze Theorie aus jahrelanger Coachingerfahrung seit neustem als günstigen Videokurs: 

mit Vertiefungen https://www.pickupforum.de/files/file/8-advanced-attraction-sexual-framing/ und https://www.pickupforum.de/files/file/7-advanced-opening-conversation/

 

Und dann geht eben die Range auseinander. Der eine muss mal heftig 1 Jahr Praxis machen und an seiner Optik feilen. Weil er wenig mitbringt. Beim anderen klappt es sofort. Am Ende kann man aber den Praxisteil nicht mit Produkten und KnowHow überspringen. 

Muskeln werden auch im Training entwickelt. Nicht indem man gemütlich Bücher liest, YouTube schaut oder Geld für noch mehr KnowHow ausgibt. Es ist in Ordnung, wenn man einfach einen guten Trainingsplan kauft und abkürzt. Aber ob ich mir da jetzt 20 Monate Video geben muss für > 1.000 EUR? 

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein ganz anderer Ansatz:

Wenn Du wissen willst, was Frauen an Männern anziehend und attraktiv finden, dann frag beim nächsten Date einfach danach. Kostet gar nichts und gibt Dir zudem eine fantastische Kalibrierungsmöglichkeit im Date. Natürlich kommt die Rückfrage, was denn für Dich nun weiblich und attraktiv sei. Das ist der Zeitpunkt für Qualifying. 2 Fliegen mit einer Klappe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Idioteque
vor 3 Stunden, charons schrieb:

Mal ein ganz anderer Ansatz:

Wenn Du wissen willst, was Frauen an Männern anziehend und attraktiv finden, dann frag beim nächsten Date einfach danach. Kostet gar nichts und gibt Dir zudem eine fantastische Kalibrierungsmöglichkeit im Date. Natürlich kommt die Rückfrage, was denn für Dich nun weiblich und attraktiv sei. Das ist der Zeitpunkt für Qualifying. 2 Fliegen mit einer Klappe.

Genau und wie hoch ist die Wahrsheinlichkeit, dass einem gegenüber eine reflektierte und ehrliche Frau sitzt? Frauen haben oft gar keine Ahnung worauf sie stehen, sie wissen nur in dem Moment, dass sie es tun, nicht warum oder gerade jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klappt mega, deswegen wurde damals die PU Community ja auch von Männern gegründet, die besonders viele gute Tipps von Frauen bekommen haben...

*scnr* :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, zaotar schrieb:

Das klappt mega, deswegen wurde damals die PU Community ja auch von Männern gegründet, die besonders viele gute Tipps von Frauen bekommen haben...

Die PU Community wurde (vermutlich) gegründet, um Frauen in einem bestimmten Altersbereich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit aufzureißen. Nicht aber, um sie auf Dauer zu behalten... :-)

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, charons schrieb:

Die PU Community wurde (vermutlich) gegründet, um Frauen in einem bestimmten Altersbereich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit aufzureißen. Nicht aber, um sie auf Dauer zu behalten... :-)

Die PU C. wurde von Ross Jeffries gegründet. Kannst ja mal seine Lebensgeschichte nachlesen. Warum er sie gegründet hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist es im Allgemeinen Quatsch, überhaupt Geld für solche Kurse und Inhalte zu blechen.

Dann nutzt das Geld lieber für einen richtigen Therapeuten oder Coach, als 150 Euro für irgendwelche PDFs oder Videos hinzublättern.

Wie DIngo schon sagt, meist gibt es entsprechende Literatur für einen Bruchteil des Preises, da sollte man eher zuschlagen als bei all den selbsternannten Pu und Persönlichkeitsgurus.

 

Würden solche Dinger 30 Euro kosten, ok, kann man als teure Literatur abstempeln aber sich durchaus gönnen.

Aber z.B. für "Nightgame Basics" 150 Euro hinzublättern, ist meiner Meinung nach Abzug. Und das nicht im Sinne von "hier kommt frische Luft rein". Damit will ich jetzt Niemanden verurteilen, der sowas verfasst oder liest oder die Produkte an sich schlecht reden, aber ich finde es einfach maßlos überteuert, wenn man die gleichen Fortschritte für weniger - gar kein Geld bekommen kann. Das EInzige ist in meinen AUgen ein "Real Life" Therapeut / Coach,die sind Ihr Geld wenigstens meist wert ( auch wenn man sich dumm und dämmlich sucht, bis man einen guten, bzw. den für sich passenden , gefunden hat ).

 

 

bearbeitet von El Rapero
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, El Rapero schrieb:

Für mich ist es im Allgemeinen Quatsch, überhaupt Geld für solche Kurse und Inhalte zu blechen.

Dann nutzt das Geld lieber für einen richtigen Therapeuten oder Coach, als 150 Euro für irgendwelche PDFs oder Videos hinzublättern.

Wie DIngo schon sagt, meist gibt es entsprechende Literatur für einen Bruchteil des Preises, da sollte man eher zuschlagen als bei all den selbsternannten Pu und Persönlichkeitsgurus.

 

Würden solche Dinger 30 Euro kosten, ok, kann man als teure Literatur abstempeln aber sich durchaus gönnen.

Aber z.B. für "Nightgame Basics" 150 Euro hinzublättern, ist meiner Meinung nach Abzug. Und das nicht im Sinne von "hier kommt frische Luft rein". Damit will ich jetzt Niemanden verurteilen, der sowas verfasst oder liest oder die Produkte an sich schlecht reden, aber ich finde es einfach maßlos überteuert, wenn man die gleichen Fortschritte für weniger - gar kein Geld bekommen kann. Das EInzige ist in meinen AUgen ein "Real Life" Therapeut / Coach,die sind Ihr Geld wenigstens meist wert ( auch wenn man sich dumm und dämmlich sucht, bis man einen guten, bzw. den für sich passenden , gefunden hat ).

 

 

Ein guter Coach hat einen Std. Satz von 300 bis 500 Euro.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Therapeut kostet privat auch eine gute Menge. Er ist es aber meist wert. Ob das bei solchen "Coaches" auch so ist, weiß ich nicht, 300-500 EUro ist aber auch maßlos übertrieben.7

 

Sagen Wir mal so: Holt euch einen Therapeuten auf Kasse, falls nötig, und kauft am sonsten gute Literatur. Stundensatz von 300 EUro, so gut kann kein Coach sein, dass es das Geld wert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, El Rapero schrieb:

Aber z.B. für "Nightgame Basics" 150 Euro hinzublättern, ist meiner Meinung nach Abzug.

Das kommt drauf an, wie viel Zeit man hat und wie man an das Thema dran gehen möchte. 

Wer kompakt und gut erklärt die Theorie haben möchte mit einem Plan, der aus jahrelanger Coachingerfahrung basiert, kann das Produkt jetzt kaufen (18:30 Uhr) und bereits heute Abend im Club loslegen. Klar kann ich im Forum mitlesen. Dann muss ich aber erstmal wissen, was ich lesen muss und es bewerten können. Ich kann mir ein Buch kaufen (Mystery bildet z.B. die Theorie sehr schön ab) und wenn ich reflektiert bin und raus gehe, bekomme ich das auch hin. 

Ist halt die Frage, was mir meine Zeit wert ist. Und ob ich überhaupt in der Lage bin, aus div. Informationen einen Extrakt mir zu ziehen und einen Plan aufzustellen. 

Dann hast Du da noch ein Telefoncoaching drin. 

Die Frage ist halt, wie viel einem seine Zeit wert ist. das Produkt kostet übrigens 250 EUR. Ich glaube nicht, dass Sub_Zero für 150 EUR mehr als 3 Stunden Theorie + Telefoncoaching dauerhaft anbieten möchte... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kommts immer auf den Value an.
Sehr viele Pickup Produkte sind sehr 08/15, da lohnt es sich nicht im Ansatz, 100 Euro und mehr für ein paar Stunden Videogerede auszugeben.

Tagessatz bei PU Coaching liegt soweit ich weiß eher im Bereich 1.000 bis 2.000 Euro also eher bis zu 250 Euro die Stunde. 300 bis 500 dürfte so ziemlich kein deutscher Coach realisiert kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.