Appell an junge Männer

41 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast AppellAnJungeMänner

Appell an junge Männer

 

 

 


Da viele der jungen Männer, die sich mit PickUp beschäftigen, hier mit Material in Berührung kommen, das ihr gesamtes Leben ernsthaft beeinflusst, empfinde ich als ehemaliges Mitglied der Community das Bedürfnis ein paar Gedanken auszusprechen, die hoffentlich dem Einen oder Anderen helfen mit diesem Material und dem daraus gewonnenen Wissen richtig umzugehen.
Ich habe selbst mit Widersprüchen im PickUp kämpfen müssen, obwohl ich mich immer für einen sozialen und geselligen Typen gehalten habe, der keine Probleme damit hat mit dem Wissen, das ich aus diesem Forum und PickUp-Büchern habe, umzugehen. Ich möchte betonen, dass ich im Wesentlichen von den Theorien fasziniert und überzeugt war. Stempelt diese Kritik also nicht ab wie die einer Pseudofeministin.


Ich wende mich an psychisch gesunde Leute, die noch im Inbegriff sind das Leben und sich selbst kennenzulernen. Sie geraten in die Szene, weil sie das ganz natürliche Bedürfnis verspüren sich Frauen zu nähern. Aber da hört die Natürlichkeit oft schon auf. Dieses natürliche Bedürfnis, das sowieso wahrscheinlich schon von den Medien und dem Mainstream verunstaltet wurde, wird dann zusätzlich durch einige Ansichten aus dem PickUp vergewaltigt. Ich werde versuchen darzulegen wie das geschieht und ihnen eine Idee von einem Ausweg aus dem Ganzen zu geben.

 

 


Was wollt ihr?
Ein Merkmal junger Menschen ist, dass sie glauben eigentlich relativ erwachsen zu sein und zu wissen was sie wollen. Und das stimmt in vielen Dingen. Aber der Mensch ist in gewissen Dingen leicht, und wenn auch nur ganz subtil, zu beeinflussen - insbesondere der junge Mensch. Wenn ein 18-Jähriger auf YouTube sieht wie Frauen angesprochen werden, wenn er sieht wie sie mit den PickUppern flirtet, dann kann es gut sein, dass sich seine Augen weiten und er das auch können will. Aber will er das wirklich?

 


Bei sich sein
Jeder Mensch steht unter Einflüssen von außen. Geschwister, Klassenkameraden, Freunde, Stars, Filme, Pornos, Musik. Manche verleitet diese Tatsache dazu zu glauben, dass die Identität nur eine beinahe beliebig formbare Masse sei. Die PU-Coaches fragen euch, ob du Frauen willst. Ja? Dann wird man in die vorgefertigte Aufreißerform gequetscht. Selbst fortschrittliche, reflektierte und intelligente Coaches machen das. Der ganze Ansatz ist falsch. Dazu später mehr. Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass ihr eine Natur habt. Inwiefern ihr eure Identität beeinflussen könnt und wo ihr akzeptieren müsst (und meistens wollt!) was unveränderlich ist, kann ich euch nicht sagen. Das ist ein tiefes, persönliches Gebiet, das ihr selbst erforschen könnt. Wenn die Beziehung eines Menschen zu sich selbst gestört ist (durch das Umfeld, falsche Überzeugungen, ...), ist es oft unmöglich diese Natur zu erkennen. Versucht euch von dem Mainstream-Erfolgsmodell und dem PickUp Blödsinn zu lösen. Das braucht seine Zeit, vielleicht Jahre, weil die störenden Einflüsse (nicht jeder Einfluss ist störend) oft kaum sichtbare Folgen haben. Jetzt gerade, während ihr das liest, passiert gar nichts. Aber mit Mühe und mit der Zeit kann man sich befreien. Und das Vakuum, die Stille, die dann entsteht... das ist ein schöner Moment! Man weiß dann erstmal nicht was man machen soll. Ok das bin ich vielleicht nicht, aber was bin ich denn nun? denkt man sich dann. Ausprobieren, in sich hineinspüren. Man wird Fehler machen, es wird Rückfälle geben. Aber es lohnt sich. Dann entsteht ein Leben, das sich ECHT anfühlt, all der Mist von früher verblasst einfach und man IST der, der man sein will, tut Dinge, die man tun will. Erst dann sieht man die Orte und Menschen, die zu einem passen. Erst dann werden eure Mitmenschen zu denen, die ihr um euch haben wollt. Früher hat man vielleicht nie verstanden wie manche Typen so leicht mit Frauen umgehen konnten oder sich die meisten Menschen sich nie über solche Themen Gedanken machen. Dann versteht man es ganz nebensächlich. Man weiß was man will. Von keinen inneren Problemen wird man geplagt. Man schaut zurück und sieht, dass man früher nur ein auf dem Rücken liegendes, strampelndes Baby war, das ahnungslos umherschaute. (Dies beschreibt nicht nur wie man sich von der Einfalt des Mainstreams befreit, es geht weiter... Wenige Menschen bekommen das auf die Reihe und dieses Wissen ist leider ein Privilegium in unserer Zeit. Es wird aber besser...)
Das, was alles in eurem Leben ins Rollen bringt, kann euch niemand beibringen. Lasst euch nichts von Coaches erzählen. Sie helfen euch auch nicht dabei. Sie helfen euch nicht mal dabei! Sie stören euch. (Dieser Text ist an relativ normale junge Männer adressiert.) PickUp ist auch ein Business, vergesst das nicht. Es gibt Prinzipien und Menschen, die euch WIRKLICH helfen können, aber die sind nicht hier.

 



Kommen dir gewisse Ansichten in den PickUp-Lehren nicht etwas merkwürdig vor?
Ich schätze ein Buch, das hier viel gelobt wird, ist "Lob des Sexismus". Die Art und Weise wie der Autor sich die Welt erklärt, kommt von zu viel Galileo schauen. Es ist einfach traurig zu sehen wie sich die Jugend in der U-Bahn über den Inhalt solcher Bücher austauscht und den Autoren nacheifert, weil es nicht nur sachlich falsch, sondern auch gefährlich für ihre Psyche ist.
Es ist für einen jungen Menschen, der daran interessiert ist Frauen kennenzulernen, sinnlos alles auf die Evolution zurückzuführen. Hört lieber generell auf solche pseudowissenschaftlichen Erörterungen anzustellen (ich sage nicht, dass Evolution ps.wiss. ist). Erstens ist das einfach nur lächerlich und falsch, zweitens ist es, selbst wenn diese Behauptungen wie "das instinktive Unbewusste der Frau wird von Männern angezogen, die viele Frauen haben" auf evolutionäre Gründe zurückgeführt werden könnten, ist es weder eine schöne noch eine gesunde Art über soziale Dynamiken zu denken (man konzentriert sich nicht auf die Hämmer beim Klavierspielen). Nehmen wir folgende Situation. Ein Mann unterhält sich mit seinen Freunden und amüsiert sich gut. Er ist lustig, gesellig... Ob Frau oder Mann, es mag sein, dass man sich zu diesem Menschen hingezogen fühlt, weil eine Unterhaltung mit ihm z.B. Spaß verspricht. Da muss man nicht in der Evolution herumkramen. Bei einer Frau kann dieses Interesse dann halt noch auf die sexuelle Schiene übergehen, wenn dafür die Chemie stimmt. Das ist natürlich. Wozu irgendwelche Analysen? Frauen sind Menschen. Viele der Betrachtungen in dem Buch treffen auch auf Männer zu. Die Frau wird als Wesen vorgestellt, das es gilt zu studieren, um mit ihr richtig umgehen zu können. Das Allerwichtigste ist jedoch, dass die Denkweisen unlogisch sind und auf des Autors oder anderen PickUppern Komplexen gebaut sind.
Wenn Frauen sagen, dass sie auf nette Typen stehen, aber ständig mit Arschlöchern im Bett landen, dann wissen sie nicht was sie wollen. Genau wie ein Mann, der mit einem Model schläft und sich denkt, dass er sich das besser vorgestellt hatte. Zu versuchen das mit instinktivem Unbewussten zu erklären ist dumm und erweckt den Eindruck, dass der Mensch ein Widerspruch in sich trägt mit dem er leben muss. Der Autor ist ein kaputter Mensch. (Falls er sich das durchlesen wird, kann er nicht anders als es nicht ernst zu nehmen. Er ist wahrscheinlich unveränderlich. Das heißt nicht, dass das, was er schreibt richtig ist. Trump kann auch keine berechtigte Kritik ernst nehmen.) Wenn du weißt was du willst, wirst du von Frauen angezogen, die wissen was sie wollen. Und umgekehrt. Das funktioniert so, glaube mir. Ohne Widersprüche, nur schöne, witzige, echte Momente und Liebe.
Das Alpha-Modell erweckt außerdem den Eindruck, dass Gruppen eine eindimensionale Skala haben, an der gemessen wird wie beliebt (auch bei Frauen) jemand ist; wie eine Leiter, die man hochklettern sollte. Das ist einfach nur pure Einfalt. Man sollte wissen wer man ist, dann weiß man wer einen anzieht (ihr wollt nicht jede, nur ganz Bestimmte). Natürlicherweise zieht man diese Person auch an. Mehr braucht man darüber nicht zu grübeln.
Es ist falsch zu glauben, dass die in "Lob des Sexismus" beschriebenen Prinzipien jede Interaktion zwischen Männern und Frauen leiten, und dass man diese Theorie genug verinnerlicht haben muss bis man nicht mehr daran denken muss. Die Autoren solcher Bücher haben diesen Zustand ja erreicht. Schauen wir uns die mal näher an.

 



Die Köpfe dahinter...
Dass Mytstery, Neil Strauss, Julien und der Rotschopf Maschinen und keine Menschen sind, ist vielleicht hierzulande relativ akzeptiert. Sie haben ihre eigen ausgekackten Gedanken verinnerlicht und die damit verbundenen Handlungsweisen konsequent automatisiert, sodass sie nicht mehr daran denken müssen. Aber das heißt nicht, dass sie jetzt natürlich handeln. Es hat mit fauligen, widersprüchlichen Gedanken angefangen und nur weil sie es nach 100000 Mal Üben hinkriegen eine Frau ins Bett zu bekommen und neuerdings sogar Gefühle empfinden, ist von Natürlichkeit keine Spur. Sie simulieren nur alles, nichts ist echt. Schaut euch einfach mal an wie sie lächeln. Es ist nur eine Grimasse. Bei ihnen ist nichts mehr zu retten, aber bei euch schon! Dass sie kaputt sind, ist ihr Problem. Beschäftigt euch nicht mit ihren Theorien. Nicht mal, um sie zu widerlegen. Geht damit um wie ihr mit Scientology umgeht.
Aber selbst die Pick-Up-Coaches hier, sind ganz merkwürdige Gestalten. Zumindest die, die ich kennengelernt habe. Ich glaube es wäre nicht gern gesehen, wenn ich hier Namen nenne. Größtenteils sind es nur Leute, die es gelernt haben sich so zu verhalten, dass sie charismatisch und selbstbewusst rüberzukommen. Aber es ist eben nur ein Schein und man sieht es ihnen an, wenn man sich nur 10 Sekunden mit ihnen unterhält. Tatsächlich spüre ich mittlerweile schon, ob mein Gegenüber PickUpper ist oder nicht. Sie haben diese Art genau zu wissen wie sie rüberkommen wollen. Und man sieht wie es in ihrem Kopf rattert. Sie kämpfen mit ihrer Vergangenheit, den Theorien und inneren Widersprüchen.
Tatsächlich habe ich einen kennengelernt, der wirklich authentisch wirkt. Sebastian X (ob er kaputt ist, weiß ich nicht). Er kann dir nebenbei Fotos von einen seiner Mädchen zeigen ohne dabei auch nur ansatzweise angeben zu wollen. Er teilt einfach seine Begeisterung für die Sache. Aber diese Begeisterung ist so spezifisch! Manche Menschen sammeln gerne Briefmarken. Manche haben gerne Sex mit beinahe fremden Menschen. Trotzdem tun 90% der PUA so als wenn diese Begeisterung ganz normal wäre. Der junge Mainstream denkt da auch ganz ähnlich (Inhalt von Popmusik, Filmen etc). Und warum? Die Einfalt leitet den Mainstream. Es wird ihnen etwas vorgelebt und anstatt in sich hineinzuhorchen und zu schauen was man wirklich will, versucht man das einfach nachzuleben. Wer sich mehr für diese Sache interessiert, dem empfehle ich Werke von Noam Chomsky zu lesen. Er ist finde ich die wichtigste Person des öffentlichen Lebens. Die Fähigkeit etwas zu sein, das man eigentlich nicht ist, trägt jeder in sich. Im Gegensatz zum Schauspieler sind die meisten jungen angehenden Aufreißer sich darüber nicht bewusst, das sie nicht ganz sie selbst sind. (Lest 1984, wenn ihr eine bessere Vorstellung davon haben wollt wie subtil, aber doch sehr wirksam Medien und das Umfeld einen Menschen beeinflussen können. Besser noch, schaut die Doku Manufacturing Consent. Gibts auf YouTube.)

 


Frauen sind nicht die Antwort
Viele junge Männer müssen erstmal schauen was ihnen gefällt, müssen ihre Rolle finden. Sich mit anderen Orientierungslosen auf fremde Frauen auf der Straße zu stürzen, ist nicht die beste Rolle. Selbst, wenn man gut darin ist. Frauen sind nicht die Antwort auf deine Identitätsfrage. Aber doch so wichtig. Das Dilemma, indem sich Viele befinden ist, dass es unangenehm ist sich fremden Frauen auf unnatürliche Art zu nähern. Die Coaches mögen sagen, dass es völlig normal ist (natürlich!) aber es fühlt sich häufig einfach komisch an. Oder nicht? "Das gilt es zu überwinden!" Nein. Es ist nicht normal. Ihr dürft ruhig der normale Typ sein, der ihr seid. (Versteht mich nicht falsch. Es ist nicht falsch Frauen in natürlichen Situationen beim Feiern oder irgendwie im Alltag anzusprechen. Das Problem ist, dass sich viele einfach in der Rolle nicht wohl fühlen und auch gar nicht wollen, es aber trotzdem machen, weil ihnen gesagt wird, dass sich das geben wird) Frauen kann man auch auf natürliche Art kennenlernen. Wenn ihr keine Möglichkeit habt, Frauen kennenzulernen, geht in euch, überlegt euch etwas, das euch Spaß macht. Vielleicht lernt ihr generell wenig Menschen kennen oder habt Hobbys, die überwiegend Männer haben. Überlegt trotzdem nicht wo ihr die besten Frauen kennenlernen könnt. Wo könnt ihr interessante Eindrücke als Mensch bekommen? Freiwillige Feuerwehr, Theater, Sportverein... Was gefällt euch? Mit was für Menschen wollt ihr euch umgeben? Bildet euch nicht als PickUpper, sondern als Mensch. Dann ergibt sich das mit den Frauen doch auch.

 


Was euch als Mensch weiterbringt
Lest Bücher von Tolstoi, Hermann Hesse, Fontane, Kumpfmüller. Sie vermitteln einem schöne, realistische und reife Bilder vom Leben und von Menschen. Es wird euch so viel bringen gute Literatur zu lesen!
Auch empfehle ich euch ein oder zwei Wikipediaeinträge von wichtigen Feministinnen anzuschauen. Ihr müsst verstehen, dass ein Mann, der denkt, dass er die Hosen anhaben muss in der Beziehung eine Vorstellung hat, die die Frau in eine unterlegene Rolle zwingt. Es gibt Frauen, denen das gefällt. Und das beruht meistens auf der geschichtlichen Rolle der Frau oder auf persönlichen Problemen. Das ist ihr Problem. Sucht euch die Besseren. Es existiert häufig die Vorstellung, dass Männer einen Vorteil gegenüber der Frau haben müssen, um sie für sich gewinnen zu können. Das brauchen sie nicht. Die meisten Frauen, die sich Feministinnen nennen, haben keine Ahnung von Feminismus. Es ist ein ganz normaler Teil des Humanismus.

 


Pornos
Schaut keine Pornos, wenn ihr unter 25 seid. Selbst danach ist es fraglich, aber dann wird man nicht mehr so stark beeinflusst. Ich weiß, man kann kaum anders, wenn man erstmal drin ist. Ich bin da durch. Aber mehr als euch zu sagen, dass es nicht gut für eure Sexualität ist sich solche Bilder reinzuziehen, kann ich nicht. Es erregt euch, ja. Aber da solltet ihr euch einfach ein paar Wochen lang disziplinieren und dann werdet ihr schon von selbst keinen Gefallen mehr daran finden. Wenn es beim ersten Anlauf nicht klappt, macht euch nicht fertig, probiert es einfach nochmal. Wichtig ist die Konsistenz. Pornos verhalten sich zu echtem Sex so wie McDonalds-Fraß zu einer selbst gemachten, gesunden, köstlich schmeckenden Mahlzeit. Nichts gegen Masturbation; denn, dass man STÄNDIG Sex haben SOLLTE als junger Mann, ist eine Vorstellung vom Mainstream; aber nutzt lieber eure Fantasie. Stellt es euch richtig echt vor, egal ob ihr euch Mädchen aus eurem Leben vorstellt oder nicht. Lasst Emotionen und Liebe zu. Das ist das Allerwichtigste. (Don Jon ist ein Film, den ich hier empfehlen kann.)

Also macht euch frei von dem ganzen Blödsinn und dann ab ins Leben.



Liebe
PickUp entwickelt sich zwar und versucht immer mehr das Zählen von Sexualpartnern zu verdrängen, um Raum für Emotionen und gewissenhafte Auseinandersetzung mit sich selbst zu schaffen, aber wisst ihr was? Es ist unmöglich. Das Fundament ist zu instabil, PickUp ist nicht zu retten. Damit sage ich nicht, dass es bald verschwinden wird. Solange es sexuell frustrierte und desorientierte Männer gibt, wird das Business PickUp immer etwas zu futtern haben. PickUp kann aber keine logisch konsequente Hilfe für junge Männer sein. Die meisten brauchen sie ja nicht einmal. Ihr könnt es euch sicher vorstellen wie es ist zu lieben und geliebt zu werden, falls ihr es nicht schon erlebt habt. Wenn junge Männer sagen, dass sie lieber ficken wollen, kann ich das nur damit vergleichen wie ein 5-Jähriger sagt, Mädchen sind doof. Sie sind einfach unreif. Liebe. Das ist es, was ihr suchen wollt in einem Partner. Habt den Mut dazu.

 

 

 

bearbeitet von AppellAnJungeMänner
was vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho

Was hat der denn für nen Auftrag?

tl;dr im Übrigen. 

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, AppellAnJungeMänner schrieb:

IST der, der man sein will, tut Dinge, die man tun will.

mhhh, merkwürdig. Und ich dachte ich wäre wegen der heißen Platte hier. Verdammt...all die Jahre des Wartens umsonst.

vor 11 Stunden, AppellAnJungeMänner schrieb:

Frauen sind nicht die Antwort

Scheiße....ich habs befürchtet. Die ganze Rumhurerei...alles für nix. Lieber @AppellAnJungeMänner, du hast mich in eine tiefe Depression gestürzt. Jetzt muss ich den ganzen Frust am Wochenende rausficken. Ein Teufelskreis...ich komme davon einfach nicht mehr los. Die Fickerei führt nur zu noch mehr Fickerei. Ach wäre ich doch nur der Nice Guy geblieben...dann hätte ich jetzt gar kein Geld für die ganzen Hobbys und diesen Lebensstil. Alles wäre in Blumen für die Damenwelt investiert. Was bin ich nur für ne arme Sau. Nie hätte ich mit Pickup und der Persönlichkeitsentwicklung anfangen sollen. Ich mein, wo führt das hin? Zu Glück und Zufriedenheit? Um Himmels willen, das wäre ja fatal.

vor 11 Stunden, AppellAnJungeMänner schrieb:

Wenn junge Männer sagen, dass sie lieber ficken wollen,

Das wird dich jetzt bis aufs Blut reizen aber....

ICH WILL FICKEN! ICH WILL FICKEN.....Und jetzt alle! ICH WILL FICKEN!....

19279995.gif

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 12 Stunden, AppellAnJungeMänner schrieb:

Tatsächlich habe ich einen kennengelernt, der wirklich authentisch wirkt. Sebastian X

Hallo Sebastian X 👊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, das hätte ein wertvoller Beitrag werden können - besonders der Absatz "bei sich sein" hat wirklich etwas zu bieten.
Deine kritische Sicht auf Pick Up bringt dich jedoch leider auch dazu Menschen zu verurteilen oder gar "psychisch krank" zu nennen, von denen sich ermuten lässt dass du sie nicht mal persönlich kennst.
Ich nehme an der Beitrag wird deshalb gelöscht, was ich wie gesagt durchaus schade finde da es hier eine interessante Diskussion geben könnte. Wie wäre es wenn du ihn im Hinblick auf Sachlichkeit vorher überarbeitest?

Einerseits schreibst du von der Freiheit einen eigenen Willen zu haben, andererseits erzählst du den jungen Männern an mehreren Stellen "was sie wirklich wollen".
Denke darüber doch nochmal nach.

Du scheinst negative Erfahrungen gemacht zu haben, durch welche du deine Rückschlüsse über Pick Up gezogen hast.
Mit manchen deiner Aussagen magst du sogar recht haben - für manche Menschen. Vergesse jedoch nicht dass es Menschen geben kann die andere, positive Erfahrungen machen,
die von dir genannten Bücher und Inhalte anders interpretieren als du oder - und ich nehme an es wird dir besonders schwer fallen dir das Folgende vorzustellen: Mit Hilfe von Pick Up sogar ihre große Liebe getroffen haben.

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast It_is_me

Ich glaube der TE sieht Pickup eher als billige Masche möglichst viele Mädels in die Kiste zu kriegen. Na gut, zum Teil ist es dass ja auch. ;)

 

Aber jeder sieht in Pickup eben dass was er sehen will. Es hat meiner Meinung nach viel mehr damit zu tun zu erkennen wer man ist, sich selbst wertzuschätzen, ein erfülltes Leben aufzubauen, sich wirklich für Menschen zu interessieren, soziale Fähigkeiten und Kompetenz aufzubauen, uvm.

Vieles im Pickup funktioniert ja auch gar nicht wenn man nicht die passende Einstellung und innere Haltung dazu hat, weil eben so vieles der zwischenmenschlichen Kommunikation auf unbewusster Ebene abläuft und kaum beinflussbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, AppellAnJungeMänner schrieb:

Aber will er das wirklich?

Ich will den Lörres reinheben, ist das etwa zu viel verlangt? 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 13 Stunden, AppellAnJungeMänner schrieb:

Es ist für einen jungen Menschen, der daran interessiert ist Frauen kennenzulernen, sinnlos alles auf die Evolution zurückzuführen. Hört lieber generell auf solche pseudowissenschaftlichen Erörterungen anzustellen (ich sage nicht, dass Evolution ps.wiss. ist). Erstens ist das einfach nur lächerlich und falsch, zweitens ist es, selbst wenn diese Behauptungen wie "das instinktive Unbewusste der Frau wird von Männern angezogen, die viele Frauen haben" auf evolutionäre Gründe zurückgeführt werden könnten, ist es weder eine schöne noch eine gesunde Art über soziale Dynamiken zu denken (man konzentriert sich nicht auf die Hämmer beim Klavierspielen).

Mein Lieblingsabsatz bis jetzt. Alles Pseudowissenschaft. Aber Wahrheiten bitte ausblenden, wenn sie unangenehm sind. Warum überhaupt unangenehm? Naja egal. Lasst uns ins rosa Einhornland zu Prinzessin Lillifee, dort kaufen wir ihr Blumen, Pralinen, halten ihr die Tür, Beschützen sie vor bösen Orks und dafür hat sie uns wirklich ganz doll lieb. Sex gibt´s halt nicht vor der Ehe, außer für Siegfried Eisenschwanz aber das ist was anderes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 minute ago, Juninho said:

Mein Lieblingsabsatz bis jetzt. Alles Pseudowissenschaft. Aber Wahrheiten bitte ausblenden, wenn sie unangenehm sind. Warum überhaupt unangenehm? Naja egal. Lasst uns ins rosa Einhornland zu Prinzessin Lillifee, dort kaufen wir ihr Blumen, Pralinen, halten ihr die Tür, Beschützen sie vor bösen Orks und dafür hat sie uns wirklich ganz doll lieb. Sex gibt´s halt nicht vor der Ehe, außer für Siegfried Eisenschwanz aber das ist was anderes. 

Fast, hast die Literatur vergessen. DAS is der shit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 minute ago, Juninho said:

Mein Lieblingsabsatz bis jetzt. Alles Pseudowissenschaft. Aber Wahrheiten bitte ausblenden, wenn sie unangenehm sind. Warum überhaupt unangenehm? Naja egal. Lasst uns ins rosa Einhornland zu Prinzessin Lillifee, dort kaufen wir ihr Blumen, Pralinen, halten ihr die Tür, Beschützen sie vor bösen Orks und dafür hat sie uns wirklich ganz doll lieb. Sex gibt´s halt nicht vor der Ehe, außer für Siegfried Eisenschwanz aber das ist was anderes. 

😨 Jetzt übertreibst du aber! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast AppellAnJungeMänner
vor einer Stunde, Dreamcatcher schrieb:

Einerseits schreibst du von der Freiheit einen eigenen Willen zu haben, andererseits erzählst du den jungen Männern an mehreren Stellen "was sie wirklich wollen".
Denke darüber doch nochmal nach.

Ja, man kann wegen äußeren Einflüssen denken, dass man etwas will, und dann erkennen, dass man es eigentlich nicht will

 

vor einer Stunde, Dreamcatcher schrieb:

Deine kritische Sicht auf Pick Up bringt dich jedoch leider auch dazu Menschen zu verurteilen oder gar "psychisch krank" zu nennen, von denen sich ermuten lässt dass du sie nicht mal persönlich kennst.

Nein, ich habe niemanden psychisch krank genannt. Den Autor von LDS finde ich kaputt wegen seinen Gedanken (so wie ich Leute kaputt nennen würde, die sich Scientology ausdenken). Bestimmt ist er glücklich.

Und versteht mich nicht falsch Leute, ich liebe Sex. Ich hatte viele positive Erfahrungen mit PickUp, habe sehr schnell gelernt, war ein Überflieger. Ich hatte viel mit der Community zu tun, daher hatte ich Kontakt zu Coaches. Wir sind zusammen feiern gegangen etc.Und hey, ich sehe, dass viele hier großen Wert auf Liebe legen. Was ich getan habe ist, ein paar Gedankengänge aus LDS in Frage zu stellen. Das soll einfach einen Anstoß und eine Richtung geben, um diese Theorien kritisieren zu können. Ich werde nicht ein ganzes Essay schreiben, um jede meiner Aussagen zu belegen. Aber ich hoffe einfach, dass sich manche sich ernsthaft mit den Kerngedanken befassen.  Ich habe erst einmal paar Jahre gebraucht, um zu sehen wie es mich und die Leute um mich beeinflusst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast AppellAnJungeMänner
vor 11 Minuten, Juninho schrieb:

Mein Lieblingsabsatz bis jetzt. Alles Pseudowissenschaft. Aber Wahrheiten bitte ausblenden, wenn sie unangenehm sind. Warum überhaupt unangenehm? Naja egal. Lasst uns ins rosa Einhornland zu Prinzessin Lillifee, dort kaufen wir ihr Blumen, Pralinen, halten ihr die Tür, Beschützen sie vor bösen Orks und dafür hat sie uns wirklich ganz doll lieb. Sex gibt´s halt nicht vor der Ehe, außer für Siegfried Eisenschwanz aber das ist was anderes. 

Dieser Absatz hat zwei Aussagen. Wesentliche Gedankengänge in dem Buch sind falsch und selbst wenn sie richtig wären, ist das keine gute Art, um so darüber zu denken. Und wie man darüber besser nachdenkt habe ich angedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 4 Minuten, AppellAnJungeMänner schrieb:

Dieser Absatz hat zwei Aussagen. Wesentliche Gedankengänge in dem Buch sind falsch, weil #Isso und selbst wenn sie richtig wären, ist das keine gute Art, um so darüber zu denken, dann lieber die Realität verweigern. Und wie man darüber besser nachdenkt habe ich angedeutet.

FYP!

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast AppellAnJungeMänner
vor einer Stunde, Biff schrieb:

Es ist mehr ein Misch Masch ohne dein “Geheimrezept“ preiszugeben

Das Geheimrezept ist, denke ernsthaft nach, löse dich von dem Ganzen, nimm das Gute wieder zurück und dann mach dein eigenes Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 10 Minuten, AppellAnJungeMänner schrieb:

Und versteht mich nicht falsch Leute, ich liebe Sex. Ich hatte viele positive Erfahrungen mit PickUp, habe sehr schnell gelernt, war ein Überflieger.

Please. Wir sind hier alle perfekt durchgestylt, braun gebrannt, drücken nach SS+Gomad 150kg auf der Bank, sind beruflich erfolgreich, leben den Jetset Lifestyle und knallen Models. Das ist hier der Standard. Wenn du da noch einen draufsetzen kannst, dann biste hier Überflieger und hast genug Credibility um hier zu kritisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Berserker
vor 6 Minuten, Juninho schrieb:

Please. Wir sind hier alle perfekt durchgestylt, braun gebrannt, drücken nach SS+Gomad 150kg auf der Bank, sind beruflich erfolgreich, leben den Jetset Lifestyle und knallen Models. Das ist hier der Standard. Wenn du da noch einen draufsetzen kannst, dann biste hier Überflieger und hast genug Credibility um hier zu kritisieren.

Wer druckt nach SS und Go Mad 150 KG auf der Bank? SS ist ein Anfänger Plan und total unterkörperlastig Zeig mir eine Person die das nur mit SS geschafft hat. Wenn wir von Kniebeugen werden, da wird der Ambitionierte das mit SS hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 1 Minute, Berserker schrieb:

Wer druckt nach SS und Go Mad 150 KG auf der Bank? SS ist ein Anfänger Plan und total unterkörperlastig Zeig mir eine Person die das nur mit SS geschafft hat. Wenn wir von Kniebeugen werden, da wird der Ambitionierte das mit SS hinbekommen.

Fuck! Ist das dein Ernst? Hoffe du verarscht mich und ich bin jetzt der Sheldon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Berserker
Gerade eben, Juninho schrieb:

Fuck! Ist das dein Ernst? Hoffe du verarscht mich und ich bin jetzt der Sheldon.

Achso hi Sheldon. Wie ist das möglich? Das schafft nur der Mesomorphe, ne?. Betreibst du ernsthaft Powerlifting?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 1 Minute, Berserker schrieb:

Achso hi Sheldon. Wie ist das möglich? Das schafft nur der Mesomorphe, ne?. Betreibst du ernsthaft Powerlifting?

Ja Mesomorph wäre von Vorteil. Aber auch Muskelverwirrung hilft. Dann kann man das fix drücken, mit Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
29 minutes ago, AppellAnJungeMänner said:

Das Geheimrezept ist, denke ernsthaft nach, löse dich von dem Ganzen, nimm das Gute wieder zurück und dann mach dein eigenes Ding.

Sorry aber das ist kein Lösungsansatz. Das ist ein Spruch auf einem Glückskeks.

  ...lächerlich

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast AppellAnJungeMänner
vor 1 Stunde, Biff schrieb:

Es ist mehr ein Misch Masch ohne dein “Geheimrezept“ preiszugeben

 

bearbeitet von AppellAnJungeMänner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
Gerade eben, AppellAnJungeMänner schrieb:

Das Geheimrezept ist, denke ernsthaft nach, löse dich von dem Mist

Aber nicht vergessen die Vierquadrillion Bücher zu lesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.