Tägliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)

4.828 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 6 Minuten, Ghul schrieb:

Aber dann kam auf einmal so ein Rollstuhlficker an mit einer neuen Erkenntnis, nämlich dass da doch was “rauskommen” kann. Also so quasi. Das ist die sogenannte Hawking-Strahlung.

Genau genommen kommt nichts raus.

Hawking Strahlung ist ne Vakuumfuktuation aus Teilchen/Antiteilchen, welche exakt auf dem Ereignishorizont stattfindet, wobei das Antiteilchen im schwarzen Loch bleibt, während das Teilchen entkommt. Da Antiteilchen negative Energie besitzen folgt daraus, dass dem Schwarzen Loch Energie ergo Masse entzogen wurde.
Raus gekommen, ist deswegen aber nix.

 

Zur Radiodiskussion.
Ab ner gewissen Entfernung x verschwindet jegliche Radiokommunikation im Hintergrundrauschen. Diese Entfernung ist gar nicht mal so groß. Je nach Stärke des Signals halt. Da man für alltägliche Kommunikation keine sonderlich starken Signale braucht, stimmt´s nicht, dass wir es von allen Seiten her hören "müssten".  Der Funkspruch eines Flugzeugs beispielsweise dürfte schon auf Alpha Centauri praktisch unsichtbar sein.

Zudem ist unsere Radioemission mit Verbesserung der Technik heute viel geringer als noch in den Anfängen. Peak dürfte so in den 40-60ern gewesen sein. Seitdem is rückläufig. Mit dem aktuellen Output sind wir selbst für dedizierte Horchposten wohl kaum mehr als paar hundert Lichtjahre sichtbar. Darüber hinaus existieren wir nicht, auch wenn unsere Radiobubble rein theoretisch irgendwann dorthin reicht.
Angenommen, wir sind der kosmische Normalfall, werden andere Zivilisationen das kaum anders handeln. Schon allein um Energie zu sparen.

Auch unsere Satelliten sparen immer mehr. Demnächst werden die Daten von (weiter entferntem) Satellit zu (noch nicht so weit entferntem) Satellit in Paketen versandt, welche sich so Schritt für Schritt der Erde nähern. Mehr Datenvolumen bei weniger Energieverbrauch. -> noch unsichtbarer

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, IchbinkeinRoboter schrieb:

Weil wer will hier schon Außerirdische haben.

Ich! Und all die Typen, die die Area 51 stürmen werden, vermutlich auch.

BTW hat man schon von sowas wie nem Livestream gehört? Zuckerberg die Pussy hat das Event ja unlängst löschen lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Hawking Strahlung ist ne Vakuumfuktuation aus Teilchen/Antiteilchen, welche exakt auf dem Ereignishorizont stattfindet, wobei das Antiteilchen im schwarzen Loch bleibt, während das Teilchen entkommt. Da Antiteilchen negative Energie besitzen folgt daraus, dass dem Schwarzen Loch Energie ergo Masse entzogen wurde.
Raus gekommen, ist deswegen aber nix.

So hatte ich mir auch vorgestellt wie es funktioniert, weil so in dieser Art wird es meistens für Laien erklärt. 

Habs mir dann aber näher angeguckt und es ist alles gaaaanz anders. Schreibe mal bei Gelegenheit was dazu...

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, AloeVera schrieb:

Ich! Und all die Typen, die die Area 51 stürmen werden, vermutlich auch.

BTW hat man schon von sowas wie nem Livestream gehört? Zuckerberg die Pussy hat das Event ja unlängst löschen lassen

Zuckerberg ist doch keine pussy, als pussy wird man(n) nicht zum multimilliardär.

Zuckerberg ist eine Speerspitze😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten, Ghul schrieb:

So hatte ich mir auch vorgestellt wie es funktioniert, weil so in dieser Art wird es meistens für Laien erklärt. 

Habs mir dann aber näher angeguckt und es ist alles gaaaanz anders. Schreibe mal bei Gelegenheit was dazu...

Dachte ich, weil kürzlich doch ein echter Hawkins Strahl gemessen wurde.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/kuenstliches-schwarzes-loch-im-labor-forscher-weisen-hawkingstrahlung-nach/24403568.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie groß müsste ein teleskop sein, um vorindustrielle intelligente vorgänge auf der erde beobachten zu können?

vielleicht wissen sie ja längst, dass wir da sind, weil sie seit 500.000 jahren unsere lagerfeuer sehen mit ihren planetengroßen monsterteleskopen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten, endless enigma schrieb:

wie groß müsste ein teleskop sein, um vorindustrielle intelligente vorgänge auf der erde beobachten zu können?

vielleicht wissen sie ja längst, dass wir da sind, weil sie seit 500.000 jahren unsere lagerfeuer sehen mit ihren planetengroßen monsterteleskopen

Um eine Auflösung von 1m auf 100 Lichtjahre Entfernung zu erzielen, bräuchte man meiner Berechnung zufolge eine Winkelauflösung von ca 10 hoch -18 Radian, Störfaktoren wie Diffraktion und Seeing mal außen vor.

Unsere besten Arrays liefern derzeit 10 hoch -3 Bogensekunden, was 4,83 Nanoradian entspricht.

Der hypothetische Alien-Teleskop-Array müsste also um mindestens 9 Größenordnungen besser sein. Bin da etwas skeptisch 😒 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 59 Minuten, Ghul schrieb:

So hatte ich mir auch vorgestellt wie es funktioniert, weil so in dieser Art wird es meistens für Laien erklärt. 

Habs mir dann aber näher angeguckt und es ist alles gaaaanz anders. Schreibe mal bei Gelegenheit was dazu...

Sach mal, brudi. Gibt da so nen besonderen Fetisch. Sapiosexuell, heisst das. Glaub ich. Jedenfalls sind das Frauen, die auf intellente Männer stehen. Und umgekehrt. Das wär jedenfalls mal ne Zielgruppe für dich. Wo du dein Radioteleskop in ein schwarzes Loch tun kannst.

Von der dabei gebotenen Vorsicht muss ich dir hoffentlich nix sagen. Von wegen Genie und Wahnsinn und so. Wenn sie gestern noch aufm Abiball mit Zöpfen im Schulmädchenoutfit ihre Daddy-Issues zelebriert und zwei Wochen später mit Kurzhaarfrisur bei der freiwilligen Feuerwehr anfängt, weil sie jetzt transsexuell geworden ist und nicht mehr Ines, sondern Ive heisst, dann nicht wundern.

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sapiosexualität gibt es nicht, das ist ein Rationalisierungscope für Frauen, die nicht an Chad drankommen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten, Aldous schrieb:

Sach mal, brudi. Gibt da so nen besonderen Fetisch. Sapiosexuell, heisst das. Glaub ich. Jedenfalls sind das Frauen, die auf intellente Männer stehen. Und umgekehrt. Das wär jedenfalls mal ne Zielgruppe für dich. Wo du dein Radioteleskop in ein schwarzes Loch tun kannst.

Der Fetisch ist vor allem auf Tinder zu finden! Also psssst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, Aldous schrieb:

Ausreden!

Naja, es ist vorbei, Moruk. Da denke ich mir, warum nicht einfach nerdmäßig so richtig in die Vollen gehen jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, endless enigma schrieb:

wie groß müsste ein teleskop sein, um vorindustrielle intelligente vorgänge auf der erde beobachten zu können?

vielleicht wissen sie ja längst, dass wir da sind, weil sie seit 500.000 jahren unsere lagerfeuer sehen mit ihren planetengroßen monsterteleskopen

Vielleicht schneiden sie diesen Thread mit und denken sich: nee, ist vorbei bei denen. Lohnt ja nich.

bearbeitet von botte
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielleicht haben sie designerhandtaschen und fake wimpern und ein mildes, nostalgisches lächeln ziert die gesichter, wenn sie hier mitlesen ❤️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe noch eine Frage: Es heisst , das Universum ist flach, weil egal wohin man schaut ist die Winkelsumme 180. Aber wie kann es flach sein, in jede (!?) Richtung? Würden wir auf nem liegenden Blatt Papier leben, ist es nicht so, dass das Papier plötzlich über den Köpfen weitergeht oder nach unten durch den Tisch durch. Also wtf?

Oder muss man sich das als eine Art dicker Karton vorstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten, Ghul schrieb:

Sapiosexualität gibt es nicht, das ist ein Rationalisierungscope für Frauen, die nicht an Chad drankommen.

Also da man früher ja einfach sagte, dass man keine dämlichen Hühner brauchen kann, finde ich den Begriff auch etwas überzogen, so für eine weitgehend normale Sache. Versichere Dir aber, der Cope hat gar nicht so üble Wirkungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten, Mobilni schrieb:

Ich habe noch eine Frage: Es heisst , das Universum ist flach, weil egal wohin man schaut ist die Winkelsumme 180. Aber wie kann es flach sein, in jede (!?) Richtung? Würden wir auf nem liegenden Blatt Papier leben, ist es nicht so, dass das Papier plötzlich über den Köpfen weitergeht oder nach unten durch den Tisch durch. Also wtf?

Oder muss man sich das als eine Art dicker Karton vorstellen?

Du lebst in deiner Wahrnehmung in nem euklidischen Raum. Wenn du ein 3eck zeichnest, hat seine Winkelsumme 180°. Dein Raum, unser aller Raum.. ist flach.
Zeichne eins vor dich auf den Boden und die 180° hauen immer noch hin. Aber zeichne ein 3eck auf die Erde, das groß genug ist und die 180° hauen nicht mehr hin. Weil die Erde ne "Kugel" ist. Analog kannste auch 3ecke auf nen Fussball malen.

 

"Flach" bedeutet eigentlich nur, dass das Universum allem Anschein nach nicht gekrümmt ist.
Kann btw auch bedeuten, dass es so wenig gekrümmt ist, dass wir es nicht messen können, weil unsere 3ecke zu klein sind. Wie das vor deinen Füßen z.B.

 

Letztendlich 100pro weiß man´s btw noch nicht. "Flach" ist erstmal nur die beste Annäherung. Mit "Hoch", "tief", oder ähnlichen Attributen hat das erstmal nix zu tun.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin positiv von @Ghuls Wissen überrascht.

Wobei ich sagen muss, dass er täglich freundliche Unwahrheiten posten könnte und ich es ihm wahrscheinlich abkaufen würde.

Gelobt sei meine Faulheit 

bearbeitet von 3€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 25 Minuten, endless enigma schrieb:

das schöne an diesem thread ist, dass man keine angst zu haben braucht, etwas zu verpassen

Alles klar, wenn man ein Loch durch die Erde bohrt und mit einem Schutzanzug rein springt, fällt man dann einfach durch, pendelt sich in der Mitte ein oder verbrennt man einfach, obwohl man einen Schutzanzug an hat der vor allem Schütz ?

Achja andere Frage noch ! Wer hat eigentlich dir Zeit erfunden ?

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie das universum insgesamt geformt ist, hat mit masse- und energiedichte zu tun, steht also in direktem zusammenhang mit DER astrophysikalischen front schlechthin derzeit.

kurz gesagt, man weiß es nicht.

bearbeitet von endless enigma
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

der Cope hat gar nicht so üble Wirkungen.

brudi. Frage der Perspektive. Angenommen, ich wär sapiosexuell. Also nur. Dann würd ich die Kassiererin vom Netto um die Ecke nicht wertschätzen können. Also sie und ihre glatten blonden Haare, aus denen ihre dreieckigen kleinen weißen Brüste herausragen, wie metamorphe Felsbrocken aus einem im Morgengrauen sanft dahinfließenden Gebirgsbach. Sondern ich würd auf die transsexuelle Feuerwehrfrau stehen, die zwar größere und rundere Brüste hat, aber sie nur noch anderen Frauen zeigen will, weil isso und hochbegabt und so.

Und das wären Auswirkungen, die so übel wären, dass es für das Ausmaß des Übels keinen angemessenen Begriff gäbe.

Darum muss festgehalten werden, dass Sapiosexualität zwar natürlich ein Rationalisierungscope sein mag. Es aber noch natürlicher ein noch rationalisierterer Cope ist, über Sapiosexualität nachzudenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.